Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich mache sie unglücklich, sie kann nicht schlussmachen, ich will nicht

Ich mache sie unglücklich, sie kann nicht schlussmachen, ich will nicht

2. Dezember 2014 um 23:41

Guten Abend liebes Forum,

mein erster Thread deswegen ned böse sein, wenn ichs bissl verkack:$

aber ich weiß einfach echt nicht mehr weiter...
kurz zur ausgangssituation, sind beide 22, seit 1,5 jahren zusammen, und haben seit heuer, oktober, eine fernbeziehung am laufen, da wir getrennt studieren. wir sehen uns ab do abend bis so abend, und in den ferien eig jeden tag...

worums geht ist...ich weiß wirklich nicht mehr weiter...eig lief alles gut, auch wenn ich vor ein paar monaten das gefühl bekommen habe, dass ich sie weniger liebe, als ich schon mal tat...irgendwie hat sie davon wind bekommen (frauen und ihr 6ter sinn, jaja:P ) und mich die ganze zeit darauf angesprochen..ich hab aber gesagt, nein das stimmt icht, weil ich genau wusste, dass erstens die phase wieder vorbei geht, und zweitens sie da extrem sensibel reagiert...naja nach ein paar wochen hat sie mich wirklich fast dazu gezwungen, es doch zu sagen...weltuntergang für sie, ich fühlte mich befreit und hab mich von heut auf morgen nochmal mehr in sie verliebt (liebe sie seit dem eig tagtäglich mehr)...aber für sie war das ein unglaublicher vertrauensbruch...sie glaubt es mir nicht mehr, wenn ich ihr sage, wie sehr ich sie liebe, wie sehr sie mir fehlt, etc...auch blumen, total liebevoll sein, usw. hilft nichts, sie ist extrem unglücklich..geht sogar soweit, dass sie sagt, ich soll schlussmachen, weil ich sie so unglücklich mache sie kann nicht, und ich will nicht...
jetzt sagt sie mir sogar, sie weint am We auch in der nacht, wenn wir zusammenschlafen, obwohl ich bis jetzt echt immer den eindruck hatte, am we ist sie glücklich...machte auch wirklich den eindruck, sagt sooft, dass sie so froh ist, mich zu haben, dass sie mich so sehr liebt, ich sie so glücklich mache..und dann trotzdem das..

ich weiß echt nicht weiter, ich will nur dass sie glücklich ist...aber ich will sie nicht verlieren...und egoistisch will ich auch nicht sein-.-
HILFE!

apple942

Mehr lesen

3. Dezember 2014 um 0:44

Whoa..
Also mein erster Gedanke war gerade.. das deine Freundin vielleicht ein Problem hat das in Richtung Trennungsangst oder mangelndes Selbstbewusstsein geht Hast du sie mal konkret gefragt woran es liegt das sie dir nicht glaubt? Schließlich hast du ihr ja auch die Wahrheit gesagt (gezwungen oder nicht) als sie es um etwas negatives ging.. warum solltest du sie bei positiven Dingen anlügen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 3:23


Ich glaube dass sie einfach total verunsichert ist. Sie weiß nicht mehr, was sie dir glauben soll und was nicht. Denn erst hast du nicht zugegeben, dass du sie weniger liebst.. (hättest du das sofort gesagt, wäre das wahrscheinlich nochmal was anderes) - und nun wo du sie tatsächlich wieder sehr liebst da glaubt sie es nicht mehr.. ist ja auch irgendwie verständlich (in meinen Augen) - du hast sie ja vorher schon mal belogen mit der Absicht sie nicht zu verletzen, also wieso solltest du es dann jetzt nicht wieder tun? Du hast halt ihr Vertrauen zu dir beschädigt. Auch wenn es nur eine kleine 'Notlüge' war um sie nicht zu verletzen, siehst du ja jetzt was du damit angerichtet hast.. Ich kenne deine Freundin nicht - aber vielleicht ist sie auch ein Mensch der Rückhalt und Sicherheit braucht. Macht auf mich jedenfalls den Eindruck.. Und solange das Vertrauen zu dir beschädigt ist, fühlt sie sich nicht mehr sicher. Sie fühlt sich nun verletzlich und angreifbar. Wahrscheinlich befürchtet sie, dass die Gefühle die du angibst nicht ernst gemeint sind - dass du es nur sagst damit sie sich besser fühlt. Aber irgendwann erreichst du dann den Punkt an dem du dann mit ihr Schluss machen würdest - und um sich zu schützen und davon dann nicht so überrumpelt zu werden sagt sie jetzt halt dass du direkt mit ihr Schluss machen sollst - damit es nicht so ein 'langer Leidensweg' wird - sondern schnell vorbei ist.

Du musst ihr einfach Beweisen wie sehr du sie liebst. Lass dir etwas einfallen, wie du ihr zeigen kannst dass du es wirklich ernst meinst, und wie viel sie dir bedeutet! Worte alleine werden da nicht mehr viel bringen, du kannst es 1000x sagen, dadurch dass du ihr Vertrauen zu dir beschädigt hast wird sie es dir nicht glauben können. Und ihr Blumen oder andere Sachen zu schenken ist auch keine Lösung. Das sieht so aus als wenn du sie dir kaufen wolltest. Da musst du dir schon was besseres einfallen lassen.
Eine richtig große Liebeserklärung wäre zB etwas, was mir da einfallen würde. Aber nicht einfach so daher gesagt, sondern richtig schön inszeniert, dass es was ganz großes und besonderes ist. Denk mal an so richtig tolle Heiratsanträge (du musst ihr keinen Antrag machen - aber wenn du ihr auf solch eine Art eine Liebeserklärung machen würdest, dann wäre das was echt tolles).. vielleicht sogar einfach vor der Familie oder vor anderen 'Zeugen' laut verkünden dass du sie liebst, und ihr damit symbolisieren wie wichtig sie dir ist, dass du zu ihr und eurer Liebe stehst, und dass du es ernst meinst. Wenn das eine Nummer zu groß für dich ist, könntest du ja auch ein kleines Zeichen setzen.. wie wäre es wenn du dir eine Kette / Armband oder ähnliches zulegst, worauf ihr Name eingraviert ist.. das trägst du dann bei dir, sodass jeder sofort sehen kann dass sie zu dir gehörst

ich hoffe ich konnte helfen oder Anregungen geben.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 7:40

Deine Freundin
ist in einer doofen Situation. Sie hat ihre Vermutung von dir bestätigt bekommen und nun plötzlich sagst du doch wieder was anderes... Was soll sie denn nun glauben?

Worte helfen da nicht mehr. Zeig ihr deine Gefühle. Tu Dinge mit ihr, die sie daran erinnern, wie schön es mit dir ist. Vielleicht DInge, die ihr zu Beginn eurer Beziehung getan habt. Besucht Orte wo ihr damals wart, etc...

Ich wünsch dir Glück dafür, dass ihr das wieder hinkriegt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 10:14

Fernbeziehungen eben...
Vielleicht kommt sie einfach nicht mit dieser Fernbeziehungssache zurecht. Ich hatte sowas auch schonmal und es war quälend. Jemanden zu lieben von dem man sich Woche für Woche wieder trennen muss. Na klar sagt man sich es ist nur über die Woche, am Wochenende sehen wir uns wieder. Aber es ist etwas anderes, wenn man weiß der andere kann nicht einfach mal so vorbeikommen, wenn irgendwas ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 12:17
In Antwort auf patti_12636385

Fernbeziehungen eben...
Vielleicht kommt sie einfach nicht mit dieser Fernbeziehungssache zurecht. Ich hatte sowas auch schonmal und es war quälend. Jemanden zu lieben von dem man sich Woche für Woche wieder trennen muss. Na klar sagt man sich es ist nur über die Woche, am Wochenende sehen wir uns wieder. Aber es ist etwas anderes, wenn man weiß der andere kann nicht einfach mal so vorbeikommen, wenn irgendwas ist.


Ich glaube weniger das es etwas damit zutun hat. Von wirklicher Fernbeziehung kann man ja auch nicht sprechen wenn man sich trotzdem 4 von 7 Tagen in der Woche sieht. Man muss ja nicht jeden Tag nur aufeinander hängen? Wenn man sich mal 3 Tage nicht sieht ist das jawohl aushaltbar. Ich führe seit 4 Jahren eine echte Fernbeziehung - ich sehe meinen Freund alle 2-4 Wochen für 3-4 Tage.. und mich stört das gar nicht mehr. Ich hatte vor ihm nie einen andere Beziehung, und mit ihm kenne ich es nur so. Von daher ist das ganz normal für mich, und komme da prima mit zurecht. Wenn man sich liebt dann kann einen weder Zeit noch Raum trennen

Außerdem liegt die Problematik ja darin dass bei ihm die Gefühle weniger geworden sind - nicht bei ihr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 12:30


Was hätte das denn gebracht? Sie wusste die Antwort ja unterbewusst schon. Sonst hätte sie nicht nachgeharkt. Sie wollte es halt nur bestätigt wissen. Das er sie dann offensichtlich angelogen hat war das eine.. als sie dann Tatsächlich nochmal die Bestätigung bekommen hat - für etwas was sie eigentlich schon wusste, es aber wohl nicht wahr haben wollte bzw gehofft hat dass sie sich doch irrt - ist dann nochmal das andere Problem.
Ob so oder so.. es stand etwas zwischen den beiden. Und dass musste eben weg geräumt werden. Durch das anfängliche lügen ist es auf Kosten des Vertrauens geschehen. Wäre er von Anfang an ehrlich gewesen, dann wäre das Vertrauen nicht kaputt gegangen, und dann gäbe es wohl auch nicht die Problematik dass sie ihm nun nicht mehr glauben würde..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 17:22

..
naja mit dem weiterhin leugnen...ich denk, i-wann wärs sowieso raus...und ich habs verpasst, des von anfang an zu sagen, und je länger ich gewartet hätte, desto schlimmer wärs geworden...ich war ja selbst unglücklich..
aber ja, wenn sie schluss machen will, muss sie des machen. sowas kann man jmd ned abnehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 17:23
In Antwort auf catina_12749473


Was hätte das denn gebracht? Sie wusste die Antwort ja unterbewusst schon. Sonst hätte sie nicht nachgeharkt. Sie wollte es halt nur bestätigt wissen. Das er sie dann offensichtlich angelogen hat war das eine.. als sie dann Tatsächlich nochmal die Bestätigung bekommen hat - für etwas was sie eigentlich schon wusste, es aber wohl nicht wahr haben wollte bzw gehofft hat dass sie sich doch irrt - ist dann nochmal das andere Problem.
Ob so oder so.. es stand etwas zwischen den beiden. Und dass musste eben weg geräumt werden. Durch das anfängliche lügen ist es auf Kosten des Vertrauens geschehen. Wäre er von Anfang an ehrlich gewesen, dann wäre das Vertrauen nicht kaputt gegangen, und dann gäbe es wohl auch nicht die Problematik dass sie ihm nun nicht mehr glauben würde..

Von anfang an
ja, hätt ichs von anfang an gesagt gäbs des ganze prob nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 17:25

Aye!
denk ich eben auch! dass ich auf alles rücksicht nehmen muss, ich und meine gefühle/ansichten ihr aber völlig schnuppe sind...ja ich hoff hald echt dass des ned auf dauer so bleibt..und überhaupt...des leben is kein wunschkonzert, man muss flexibel sein, und ned erwarten dass alles so läuft, wie mans sich vorstellt, sondern auf die veränderungen dementsprechen reagieren/umgehen. und des checkt sie ned

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 17:28

Hmm
eben, des kommt nochdazu...dass es hald gleich doppelt schwer ist, neuer anfang + vertrauensbruch..
aber dein tipp mit dem, dass ich dadurch eig treue gezeigt hab ist wirklich gut! auf des bin ich bis jetzt noch gar nicht gekommen...danke für dein lob
und ja, erleichterung hab ich wirklich gespürt...wie ne last, die von meinen schultern gefallen ist..

Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 17:29
In Antwort auf patti_12636385

Fernbeziehungen eben...
Vielleicht kommt sie einfach nicht mit dieser Fernbeziehungssache zurecht. Ich hatte sowas auch schonmal und es war quälend. Jemanden zu lieben von dem man sich Woche für Woche wieder trennen muss. Na klar sagt man sich es ist nur über die Woche, am Wochenende sehen wir uns wieder. Aber es ist etwas anderes, wenn man weiß der andere kann nicht einfach mal so vorbeikommen, wenn irgendwas ist.

Jap
ja, eig dieses sich immer wieder aufs neue trennen ist hart..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 17:30
In Antwort auf catina_12749473


Ich glaube weniger das es etwas damit zutun hat. Von wirklicher Fernbeziehung kann man ja auch nicht sprechen wenn man sich trotzdem 4 von 7 Tagen in der Woche sieht. Man muss ja nicht jeden Tag nur aufeinander hängen? Wenn man sich mal 3 Tage nicht sieht ist das jawohl aushaltbar. Ich führe seit 4 Jahren eine echte Fernbeziehung - ich sehe meinen Freund alle 2-4 Wochen für 3-4 Tage.. und mich stört das gar nicht mehr. Ich hatte vor ihm nie einen andere Beziehung, und mit ihm kenne ich es nur so. Von daher ist das ganz normal für mich, und komme da prima mit zurecht. Wenn man sich liebt dann kann einen weder Zeit noch Raum trennen

Außerdem liegt die Problematik ja darin dass bei ihm die Gefühle weniger geworden sind - nicht bei ihr

Naja
also ich sehs nicht ganz soo heftig. klar sich mal nen tag oder zwei ned sehen macht ned viel, aber trotzdem..und für sie is ein tag schon schlimm^^
ja schon, nur sind die mittlerweile so groß wie noch nie^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 17:32
In Antwort auf sphinxkitten1

Deine Freundin
ist in einer doofen Situation. Sie hat ihre Vermutung von dir bestätigt bekommen und nun plötzlich sagst du doch wieder was anderes... Was soll sie denn nun glauben?

Worte helfen da nicht mehr. Zeig ihr deine Gefühle. Tu Dinge mit ihr, die sie daran erinnern, wie schön es mit dir ist. Vielleicht DInge, die ihr zu Beginn eurer Beziehung getan habt. Besucht Orte wo ihr damals wart, etc...

Ich wünsch dir Glück dafür, dass ihr das wieder hinkriegt!!!

Stimmt schon
ich weiß dass es schwer für sie sein muss...und des tut mir echt leid..
aber ja, des is gut! hab ich auch vor, denke des hilft auch ein bisschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 17:36
In Antwort auf catina_12749473


Ich glaube dass sie einfach total verunsichert ist. Sie weiß nicht mehr, was sie dir glauben soll und was nicht. Denn erst hast du nicht zugegeben, dass du sie weniger liebst.. (hättest du das sofort gesagt, wäre das wahrscheinlich nochmal was anderes) - und nun wo du sie tatsächlich wieder sehr liebst da glaubt sie es nicht mehr.. ist ja auch irgendwie verständlich (in meinen Augen) - du hast sie ja vorher schon mal belogen mit der Absicht sie nicht zu verletzen, also wieso solltest du es dann jetzt nicht wieder tun? Du hast halt ihr Vertrauen zu dir beschädigt. Auch wenn es nur eine kleine 'Notlüge' war um sie nicht zu verletzen, siehst du ja jetzt was du damit angerichtet hast.. Ich kenne deine Freundin nicht - aber vielleicht ist sie auch ein Mensch der Rückhalt und Sicherheit braucht. Macht auf mich jedenfalls den Eindruck.. Und solange das Vertrauen zu dir beschädigt ist, fühlt sie sich nicht mehr sicher. Sie fühlt sich nun verletzlich und angreifbar. Wahrscheinlich befürchtet sie, dass die Gefühle die du angibst nicht ernst gemeint sind - dass du es nur sagst damit sie sich besser fühlt. Aber irgendwann erreichst du dann den Punkt an dem du dann mit ihr Schluss machen würdest - und um sich zu schützen und davon dann nicht so überrumpelt zu werden sagt sie jetzt halt dass du direkt mit ihr Schluss machen sollst - damit es nicht so ein 'langer Leidensweg' wird - sondern schnell vorbei ist.

Du musst ihr einfach Beweisen wie sehr du sie liebst. Lass dir etwas einfallen, wie du ihr zeigen kannst dass du es wirklich ernst meinst, und wie viel sie dir bedeutet! Worte alleine werden da nicht mehr viel bringen, du kannst es 1000x sagen, dadurch dass du ihr Vertrauen zu dir beschädigt hast wird sie es dir nicht glauben können. Und ihr Blumen oder andere Sachen zu schenken ist auch keine Lösung. Das sieht so aus als wenn du sie dir kaufen wolltest. Da musst du dir schon was besseres einfallen lassen.
Eine richtig große Liebeserklärung wäre zB etwas, was mir da einfallen würde. Aber nicht einfach so daher gesagt, sondern richtig schön inszeniert, dass es was ganz großes und besonderes ist. Denk mal an so richtig tolle Heiratsanträge (du musst ihr keinen Antrag machen - aber wenn du ihr auf solch eine Art eine Liebeserklärung machen würdest, dann wäre das was echt tolles).. vielleicht sogar einfach vor der Familie oder vor anderen 'Zeugen' laut verkünden dass du sie liebst, und ihr damit symbolisieren wie wichtig sie dir ist, dass du zu ihr und eurer Liebe stehst, und dass du es ernst meinst. Wenn das eine Nummer zu groß für dich ist, könntest du ja auch ein kleines Zeichen setzen.. wie wäre es wenn du dir eine Kette / Armband oder ähnliches zulegst, worauf ihr Name eingraviert ist.. das trägst du dann bei dir, sodass jeder sofort sehen kann dass sie zu dir gehörst

ich hoffe ich konnte helfen oder Anregungen geben.

Jaa
was du am anfang geschrieben hast..des seh ich genauso, also des denk ich mir eben auch...des "blöde" is hald echt nur, dass es ned stimmt, und sies ned einsehen will..was natürlich auch wieder verständlich ist.
aber ja, geholfen hast du mir auf jeden fall! mit deinen anregungen weiß ich glaub ich was anzufangen danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 17:38
In Antwort auf bora_12571820

Whoa..
Also mein erster Gedanke war gerade.. das deine Freundin vielleicht ein Problem hat das in Richtung Trennungsangst oder mangelndes Selbstbewusstsein geht Hast du sie mal konkret gefragt woran es liegt das sie dir nicht glaubt? Schließlich hast du ihr ja auch die Wahrheit gesagt (gezwungen oder nicht) als sie es um etwas negatives ging.. warum solltest du sie bei positiven Dingen anlügen?

Eher zweiteres
zweiteres auf jeden fall...weil ich ihr vertrauen damit missbraucht habe. des versteh ich schon, dass sies ned tut..obwohl eig auch i-wie ned, weil ich mich ja auch anders verhalte, als zu der zeit, als ich sie weniger geliebt habe..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2014 um 16:14


Natürlich gibt es solche Phasen. Aber den Partner dann anzulügen - vor allem dann wen dieser sowieso schon etwas gemerkt hat - ist meiner Meinung halt der völlig falsche Ansatz. Wenn der Partner schon weiß dass etwas nicht stimmt, dann bringt es nichts das ganze zu leugnen. Das macht nur das Vertrauen kaputt weil sowas früher oder später sowieso raus kommt. Auch wenn es nur eine Phase ist, sollte man da offen drüber sprechen. Man muss es dem Partner nicht direkt auf die Nase binden, aber wenn dieser es schon spürt, und direkt nach fragt sollte man wenigstens so fair sein dazu zu stehen. Das hat ja nichts mit einer Trennung zutun. In einer guten Beziehung sollte man über sowas reden können, ohne gleich alles hinzuschmeißen. Wenn es eben nur eine Phase ist, dann geht diese Phase auch wieder vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2014 um 23:07

Unreif
unreif ist echt das schlüsselwort. ich würd mir so wünschen, dass sie nicht mehr ganz so blauäugig ist. ansonsten ist sie ja auch echt helle und checkt eig, was abgeht...nur bei sich selber nicht..is ja oft so, dass ich immer entscheiden muss..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Fernbeziehung - Langsame Distanzierung ihrerseits?
Von: taavi_11970260
neu
8. Dezember 2014 um 22:58
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen