Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Ich mache mich selber fertig

Letzte Nachricht: 22. Februar 2007 um 0:45
G
garnet_12865808
21.02.07 um 11:36

Hallo ihr!
Habe auch gerade einen Thread über meine Eifersucht hier drin...
Vll. hängt das ja auch alles zusammen...
Mein Problem ist, dass ich ich oft einfach zu viel erwarte und dann traurig und wütend bin, wenn es nicht so eintrifft, wie ich es mir gewünscht habe.
Es ist schwer zu beschreiben, aber es macht mich langsam wirklich fertig.
Das sind eigentlich keine dramatischen Sachen, aber ich beiss mich dann so dran fest...das ist wirklich nicht normal.
Z.B. freue ich mich den ganzen Tag drauf, meinen Freund abends zu sehen und wenn er dann schlecht drauf ist oder vll. noch was anderes vor hat, bereitet mir das schon schlechte Laune.
Oder wenn ich mir wünsche, mal wieder eine kleine Aufmerksamkeit von ihm zu bekommen und dann kommt einfach lange nichts bin ich auch sehr traurig und kann an nichts anderes denken als an dieses "Problem".
Und ich wünsche mir, dass er mal wieder irgendwas bestimmtes zu mir sagt und er es dann aber nicht tut...
Ich weiss, dass das blöd von mir ist, denn kein Mensch kann immer genauso funktionieren und genau das tun und sagen, was ein anderer sich wünscht...
Und trotzdem bin ich dauernd wegen sowas gestresst.
Manchmal sage ich mir dann aber auch: so, du erwartest jetzt mal einfach gar nichts mehr, dann freust du dich umso mehr, wenn dann was kommt.
Und das funktioniert aucg...nur eben nicht dauerhaft, irgendwann verfalle ich wieder in das alte Muster.
Vll. ist das Problem, dass am Anfang unserer Beztiehung viel mehr von ihm in dieser Richtung kam als jetzt.
Aber das ist wohl normal,dass das im Laufe der Zeit alles etwas nachlässt,oder?
Ich hoffe, jemand hier versteht was ich meine und kann mir einen Tipp geben lockerer zu werden und nicht immer so viel zu erwarten, denn ich weiss, dass es echt blöd von mir ist zu erwarten, dass er immer genau das richtige tut und mir meine Wünsche von den Augen abliest, denn er ist ja auch nur ein Mensch...
LG

Mehr lesen

G
garnet_12865808
21.02.07 um 11:43

Ach so...
...und das Verrückte an der Sache ist ja auch, dass ich vor ihm eigentlich nur Pech mit Männern hatte und diese teilweise ziemlich sch... zu mir waren.
Damals wäre ich so froh gewesen, wenn jmd auch nur Ansatzweise so nett zu mir gewesen wäre, wie er es jetzt ist.
ich vesteh das alles nicht...

Gefällt mir

A
an0N_1275846399z
21.02.07 um 21:01
In Antwort auf garnet_12865808

Ach so...
...und das Verrückte an der Sache ist ja auch, dass ich vor ihm eigentlich nur Pech mit Männern hatte und diese teilweise ziemlich sch... zu mir waren.
Damals wäre ich so froh gewesen, wenn jmd auch nur Ansatzweise so nett zu mir gewesen wäre, wie er es jetzt ist.
ich vesteh das alles nicht...

Das habe ich auch durch!
Such mal wo anders nach den Ursachen!!!

Bei mir war das auch der Fall. Ich war immer irgendwie unzufrieden mit meinem Mann, obwohl ich mit ihm eigentlich ganz glücklich bin und ich endlich mit ihm das Leben führe, das ich immer haben wollte!

Ich bin aber ständig in Depressionen verfallen und dann war mein Mann immer der Leidtragende! Er mußte loß ein schiefes Gesicht ziehen, dann rastete ich schon aus und zweifelte an unserer Ehe!

Ich habe aber herausgefunden, daß der Grund für die ganze Sch... und für die Depressionen meine Mutter war! Ist eine lange Geschichte, die ich hier jetzt gar nicht erzählen kann. Jedenfalls merkte ich, daß es mich immerwieder runterzog, wenn meine Mutter wieder irgendeine Kleinigkeit falsch gemacht hatte und mich dann um Hilfe anbettelte!
Seitdem ich mit meiner Mutter einen endgültigen Bruch gemacht habe, kann mein Mann Gesichter ziehen, wie er will! Ich bin trotzdem zufrieden mit ihm! Er liebt mich, auch wenn er mir fast nie eine kleine Freude macht.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
G
glenna_12648019
22.02.07 um 0:45

Hallo
du machst andere für dein glück verantwortlich.du bist nur dann glücklich wenn andere deine erwartungen erfüllen und bist dir in dem fall nicht selbst genug.setz dir ziele an den tag wie zbsp.wenn ich es heute schaffe bis 15uhr zuhause zu sein,mache ich noch nen spaziergang oder setz mich an der sonne und lese ein schönes buch oder höre meine lieblingsmusik oder schreibe mir ein paar persönliche notizen oder setz mich an ein strassencaffee und trink nen cappu..oder oder oder....das leben ist sooooo schön,macht es doch nicht so extrem vom anderen geschlecht abhängig ob es euch gut geht oder nicht(im normalfall).
lg morticia

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige