Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich mach mir um ihn Sorgen

Ich mach mir um ihn Sorgen

27. März 2013 um 17:49

Hallo,

mein Exfreund (18) hat sich vor 3 Wochen endgültig von mir (20) getrennt (nach nem halben Jahr), davor lief es schon einen Monat nicht gut, aber wir wollten beide an uns arbeiten. Nunja, ist nun leider zu spät und ich leide schon noch ziemlich und vermisse ihn extrem.

Zum eigentlichen 'Problem': Also vor der Beziehung waren wir gut befreundet, ich wusste immer, dass er was von mir wollte, aber a wollte ich nie, aber er gekämpft ohne Ende. In der Zeit war er aber immer so ein kleiner 'Gangster' und vor allem wenn wir keinen Kontakt hatten, weil ich damals zeitweise von ihm genervt war, ging es bei ihm abwärts. Drogen, Prügeln, Rauchen, Saufen. Das ganze Programm. Er hat es mir im nachhinein immer gebeichtet, dass es mehr oder weniger wegen mir war. So 2-3 Monate bevor wir zusammengekommen sind hat er sich immer mehr zum positiven geändert und hatte mit den Leuten, die viel schlechten EInfluss auf ihn hatten immer weniger Kontakt und sein 'Image' besserte sich und auch seine Eltern waren unglaublich froh, dass er sich geändert hat, hauptsächlich wegen mir aber nicht unbedingt für mich. Er sagte aber oft, dass ich die einzige bin die ihn nie aufgegeben hat und er froh ist da raus zu sein und will das nie wieder machen und da reinrutschen.

Jetzt nach der Trennung beginnt das alles wieder. Hab ihn vorgestern getroffen und er meinte, die letzten Wochenenden war er Dauerblau, er hat wieder Probleme mit gewissen Leuten und hat wieder neues 'Zeug' ausprobiert. Rauchen tut er jetzt auch wieder wie ein Schlot, obwohl er für mich aufgehört hatte.Naja und er hat mit den Leuten wieder engen Kontakt, die ihm eigentlich gar nicht gut tun. Seine Eltern sind glaub ich auch traurig, dass er wieder so wird.
Ich weiß, dass ich im Endeffekt eh nichts machen kann bzw ihm das nicht verbieten, weil wir ja nicht mehr zusammen sind aber ich hab Angst, dass er sich sein Leben jetzt versaut (macht im Moment Abi, was überhaupt ein Wunder ist) und ich kann nichts dagegen tun. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es wegen der Trennung ist, weil er meinte er ist jetzt glücklich so und er kam auch nicht so rüber, als würde er großartig trauern oder mich vermissen. Aber jetzt hat er keine mehr, die ihm da aus der Scheiße raushilft und wenn das jetzt noch ein paar Wochen so weiter geht, verbaut er sich alles, obwohl er mir versprochen hat, da nie wieder reinzufallen. Er ist zwar jung, er kann auch feiern gehen soviel er will, aber die Leute mit denen er rumhängt (alle so um die 20) haben einfach zu viel EInfluss auf ihn.
Soll ich jetzt erstmal 'warten' bis er richtig auf die Fresse fällt (Sorry für den Ausdruck), dass er merkt, dass keiner mehr da ist, der ihm da raushilft oder kommt er doch bald wieder zur Besinnung?

Mehr lesen

27. März 2013 um 21:34

Hmm...
Ich kenne so eine ähnliche geschichte. bei der geschichte, die ich kenne war der typ 21 & hat sich durch die drogen, alkohol... Seine ausbildung versaut. doch dann kam er mit einer freundin von mir zusammen & hörte auf mit dem ganzen zeugs & suchte sich auch eine arbeit. jedoch 2 monate später machte er schluss & es ging wieder von vorne los & das ganze spiel ging 4-5 mal so. dann zog meine freundin einen schlussstrich, weil sie merkte, dass er nicht ohne dem allen kann & er sich nur zeitweise davon lösen könnte.
Nun ja es ist seine entscheidung! Wenn du denkst, dass du ihm helfen kannst, tu es!
Aber, wenn er es von selbst nicht aufgeben möchte bringen sich deine bemühungen nichts.

Es ist traurig, dass diese menschen nicht davon kommen, aber man kann sie nicht zwingen es aufzugeben.

Ich kenne viele die echt viel saufen, wenn sie single sind & in einer beziehung sind diese fast antialkoholiker. Wahrscheinlich wollen sie sich damit einfach ablenken.

Ich wünsch dir auf jeden fall, dass du für dich die richtige entscheidung triffst!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2013 um 14:19
In Antwort auf rana_12473562

Hmm...
Ich kenne so eine ähnliche geschichte. bei der geschichte, die ich kenne war der typ 21 & hat sich durch die drogen, alkohol... Seine ausbildung versaut. doch dann kam er mit einer freundin von mir zusammen & hörte auf mit dem ganzen zeugs & suchte sich auch eine arbeit. jedoch 2 monate später machte er schluss & es ging wieder von vorne los & das ganze spiel ging 4-5 mal so. dann zog meine freundin einen schlussstrich, weil sie merkte, dass er nicht ohne dem allen kann & er sich nur zeitweise davon lösen könnte.
Nun ja es ist seine entscheidung! Wenn du denkst, dass du ihm helfen kannst, tu es!
Aber, wenn er es von selbst nicht aufgeben möchte bringen sich deine bemühungen nichts.

Es ist traurig, dass diese menschen nicht davon kommen, aber man kann sie nicht zwingen es aufzugeben.

Ich kenne viele die echt viel saufen, wenn sie single sind & in einer beziehung sind diese fast antialkoholiker. Wahrscheinlich wollen sie sich damit einfach ablenken.

Ich wünsch dir auf jeden fall, dass du für dich die richtige entscheidung triffst!
Lg

Danke.
Danke erstmal für deine Antwort.

Also ich glaub er will das eigentlich selbst nicht, lässt sich nur leider durch falsche Freunde immer wieder da mit reinziehen. Ich glaub, ich mach nichts bzw. lass ihn mal richtig fallen. Vielleicht merkt er dann ja, dass sich alle Probleme nicht so leicht in Luft auflösen.

Und ich glaub echt, er genießt das jetzt erstmal. Hatte ja echt n halbes Jahr komplett ruhig gelebt. Naja ich finds schade aber es ist sein Leben.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2013 um 0:32
In Antwort auf rigine_12480930

Danke.
Danke erstmal für deine Antwort.

Also ich glaub er will das eigentlich selbst nicht, lässt sich nur leider durch falsche Freunde immer wieder da mit reinziehen. Ich glaub, ich mach nichts bzw. lass ihn mal richtig fallen. Vielleicht merkt er dann ja, dass sich alle Probleme nicht so leicht in Luft auflösen.

Und ich glaub echt, er genießt das jetzt erstmal. Hatte ja echt n halbes Jahr komplett ruhig gelebt. Naja ich finds schade aber es ist sein Leben.

Liebe Grüße

Hmm...
Ja entweder er kommt drauf & lernt daraus oder eben nicht.

aber du kannst ihm so nicht helfen, wenn ers nicht zulässt bzw. von den falschen leuten beeinflusst wird.

Es ist sehr schwierig einfach zuzuschauen, aber es ist denk ich die beste lösung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2013 um 17:33
In Antwort auf rana_12473562

Hmm...
Ja entweder er kommt drauf & lernt daraus oder eben nicht.

aber du kannst ihm so nicht helfen, wenn ers nicht zulässt bzw. von den falschen leuten beeinflusst wird.

Es ist sehr schwierig einfach zuzuschauen, aber es ist denk ich die beste lösung!

...
Also irgendwie lässt mich der Gedanke nicht los, dass unsere Trennung mit den Drogen was zu tun hat. Kann natürlich sein, dass ich mir das jetzt einrede, dass ich einen Grund habe, aber er gab mir bei der Trennung ja keinen wirklichen und wenn dann immer wieder verschiedene.

Ich kenn mich da im Drogenbusiness nicht aus, aber kann es sein, dass er schon vorher angefangen hat (wo wir ne schwierig Phase hatte und uns selten gesehen haben) und in seinem Trip alles verdrängt hat was ihm wichtig war und Schluss gemacht hat, für die Drogen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2013 um 1:58
In Antwort auf rigine_12480930

...
Also irgendwie lässt mich der Gedanke nicht los, dass unsere Trennung mit den Drogen was zu tun hat. Kann natürlich sein, dass ich mir das jetzt einrede, dass ich einen Grund habe, aber er gab mir bei der Trennung ja keinen wirklichen und wenn dann immer wieder verschiedene.

Ich kenn mich da im Drogenbusiness nicht aus, aber kann es sein, dass er schon vorher angefangen hat (wo wir ne schwierig Phase hatte und uns selten gesehen haben) und in seinem Trip alles verdrängt hat was ihm wichtig war und Schluss gemacht hat, für die Drogen??

Hm...
es kann sein, dass die trennung unter anderem ein auslöser für den erneuten drogenkonsum war. aber ich kenn mich da auch nicht so aus.
vl. kann er einfach nicht ohne drogen. er muss es wollen & wenn er nicht will, dann wird er immer & immer wieder rückfällig werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2013 um 14:23

Er braucht hilfe...
mir scheint er ein sehr labiler mensch zu sein. du warst jemand, der ihm immer sicherheit gegeben hat. das hat mit der beziehung wahrscheinlich vorerst gar nichts zu tun.
du könntest nun sicher deine machtposition benutzen und ihn spüren lassen, dass er ohne dich nichts auf die reihe kriegt. vlt redet er sich dann ein dass er dich wiederhaben will.

willst du ihn denn zurück?

ich würde vorschlagen, ehrlich zu sein, sag ihm du vermisst ihn, möchtest ihm ja helfen... aber dass noch gefühle und hoffnungen im spiel sind. oder eben nicht. er hat sich ja irgendwie bewusst (wenn auch unterbewusst) wieder für diesen irrweg entschieden, irgendwas will er damit erreichen, irgendwas will er dir damit bei dir bewegen, wenn er sagt, er ist dauerblau. v nur vlt weiß er es selbst noch nicht so genau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2013 um 15:53
In Antwort auf ilias_12085519

Er braucht hilfe...
mir scheint er ein sehr labiler mensch zu sein. du warst jemand, der ihm immer sicherheit gegeben hat. das hat mit der beziehung wahrscheinlich vorerst gar nichts zu tun.
du könntest nun sicher deine machtposition benutzen und ihn spüren lassen, dass er ohne dich nichts auf die reihe kriegt. vlt redet er sich dann ein dass er dich wiederhaben will.

willst du ihn denn zurück?

ich würde vorschlagen, ehrlich zu sein, sag ihm du vermisst ihn, möchtest ihm ja helfen... aber dass noch gefühle und hoffnungen im spiel sind. oder eben nicht. er hat sich ja irgendwie bewusst (wenn auch unterbewusst) wieder für diesen irrweg entschieden, irgendwas will er damit erreichen, irgendwas will er dir damit bei dir bewegen, wenn er sagt, er ist dauerblau. v nur vlt weiß er es selbst noch nicht so genau.

Erstmal
Danke für deine Antwort

Also er weiß ziemlich genau, dass ich ihn extrem vermisse und auch wiederhaben will. Bin ihm auch echt hinterhergerannt und er will erstmal Abstand.

Ich bin glaub ich auch die einzige die überhaupt was von seiner Vergangenheit weiß und ich hatte immer einen guten Einfluss auf ihn. Und wenn wir keinen Kontakt hatten war der Einfluss ja weg und er ist abgesunken.
Er war auch wirklich froh, da raus zu sein und wollte da nie wieder eingezogen werden deshalb wundert es mich dass er jetzt wieder den Weg einschlägt.
Naja mehr als warten und hoffen, dass die Einsicht kommt kann ich eh nicht. Von meiner 'Mutti Rolle' hat er erstmal die Schnauze voll..er muss denke ich mal richtig fallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen