Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich mach alles falsch und jetzt ist Schluss

Ich mach alles falsch und jetzt ist Schluss

2. April 2012 um 22:38

Hallo,
wär echt super, wenn ihr euch mal meine Geschichte anhört. Ich brauch jetzt einfach mal neutrale Meinungen und da hab ich gedacht, könntet ihr mir vielleicht helfen
Meine Geschichte: Mein Freund hat sich vor einer Woche von mir getrennt und wir waren über ein Jahr zusammen. Doch seit ein paar Monaten ging es immer auf und ab. Im ersten halben jahr, also in der Verliebtheitsphase sozusagen haben wir fast jeden Tag etwas zusammen unternommen und wir waren unzertrennlich. Er schlug auch gleich vor, dass wir zusammenziehen! Doch kurz vor dem Umzug machte er Schluss und meinte, dass er das alles nicht könne und nicht bereit wäre. Wir waren drei Wochen getrennt und dann aber wieder zusammen, weil wir uns beide liebten und ich ihm verziehen hatte, dass er mich so hängen gelassen hatte.
Naja was heißt verzeihen.. Ich machte ihm ständig Vorwürfe deswegen und dass ich immer Angst hätte, dass er mich wegen jeder Kleinigkeit von Stress oder sonst fast Schluss machen würde. Das belastete mich in den letzten Monaten so sehr, dass ich wirklich so sehr Angst hatte und immer mehr Erwartungen an ihn stellte. Er solle mir seine Liebe beweisen und so weiter. Obwohl er sich wie ein ganz normaler liebender Partner verhielt, suchte ich schon fast immer den Streit und bombadierte in mit Vorwürfen und Erwartungen. Ich wurde auch richtig zur Handyterroristin und schrieb ihm viel zu oft SMS oder wollte mit ihm telefonieren.

Allerdings ist er auch nicht ganz unschuldig, denn er hat sich auch ein paar fiese Aktionen geleistet. Zum Beispiel schenkte er mir zum Geburtstag ein Wochenende, aber kurz vorher, als ich mir schon freigenommen hatte an dem Wochenende meinte er, dass er doch keine Lust hätte und lieber daheim bleiben würde. Jetzt ist Schluss. Er meint es ist endgültig und liebt mich nicht mehr. Aber zwei Tage vor der Trennung wollte er noch einen Urlaub für den Sommer als Wiedergutmachung buchen wegen meinem Geburtstagsgeschenk. Er hat sich wirklich bemüht. Er liebt mich doch oder? Wie kann ich meine ganzen Aktionen wieder gutmachen? Hab ich überhaupt noch eine Chance in zu überzeugen? Ich glaub ich habs einfach verbockt. Er will jetzt erstmal keinen Kontakt, aber ich habe Angst, dass er mich vergisst

Bitte helft mir!..

Mehr lesen

2. April 2012 um 22:55

Beruhige dich...
... erstmal liebe Ellen.

Als ich deine Geschichte gelesen habe, hat sie mich an meine erinnert.

Fahr jetzt erstmal runter.

Mein Ex hat das selbe zu mir gesagt, dass er nicht bereit ist, blöd nur, dass wir schon 2 monate zusammen gewohnt haben. Ihm konnte es auch nicht schnell genug gehen und er hat mit mir schluss gemacht.

Als er schluss machte lies er mich in der Wohnung stehen. Er wusste genau wie sehr er mich verletzt hat.
Ich habe mich nicht bei ihm gemeldet.
Am nächsten Tag als er sich beruhigt hatte ging es schon los mit seinen SMS. Er entschuldigte sich 1000 mal. Ich bin nicht darauf eingegangen.
Und das bin ich bis heute nicht und wir sind morgen auch 3 wochen getrennt. Er hat mir bis heute gesagt dass er jeden tag bereut was er getan hat und wie er mir so weh tun konnte.

Ich habe auch noch gefühle für ihn. Ich überlege auch ihm noch eine chance zu geben. ABER! Wie weh es mir auch tut, ihn "hinzuhalten" ich brauch die Zeit einfach um mir zu überlegen, ob ich bereit bin, im moment eine Beziehung mit ihm zu führen. Eben weil das vertrauen weg ist, und das weiß er.

Ich denke, du hast dich zu schnell wieder in die beziehung drücken lassen. Du konntest dich gar nicht richtig sammeln und anfangen zu verzeihen.

Ich kann mich im moment in deinen Ex reinfühlen. Er will erstmal Ruhe und abstand. Er ist aufgekratzt, nach allem was war. Gib ihm die Zeit, die er verlangt.
Und glaub mir, wenn er mit dir zusammenziehen wollte, wird er dich so schnell nicht vergessen. Das ist sicher.

Darf ich fragen wie alt ihr seid?

lg

Gefällt mir

2. April 2012 um 23:06
In Antwort auf cherrymaus21

Beruhige dich...
... erstmal liebe Ellen.

Als ich deine Geschichte gelesen habe, hat sie mich an meine erinnert.

Fahr jetzt erstmal runter.

Mein Ex hat das selbe zu mir gesagt, dass er nicht bereit ist, blöd nur, dass wir schon 2 monate zusammen gewohnt haben. Ihm konnte es auch nicht schnell genug gehen und er hat mit mir schluss gemacht.

Als er schluss machte lies er mich in der Wohnung stehen. Er wusste genau wie sehr er mich verletzt hat.
Ich habe mich nicht bei ihm gemeldet.
Am nächsten Tag als er sich beruhigt hatte ging es schon los mit seinen SMS. Er entschuldigte sich 1000 mal. Ich bin nicht darauf eingegangen.
Und das bin ich bis heute nicht und wir sind morgen auch 3 wochen getrennt. Er hat mir bis heute gesagt dass er jeden tag bereut was er getan hat und wie er mir so weh tun konnte.

Ich habe auch noch gefühle für ihn. Ich überlege auch ihm noch eine chance zu geben. ABER! Wie weh es mir auch tut, ihn "hinzuhalten" ich brauch die Zeit einfach um mir zu überlegen, ob ich bereit bin, im moment eine Beziehung mit ihm zu führen. Eben weil das vertrauen weg ist, und das weiß er.

Ich denke, du hast dich zu schnell wieder in die beziehung drücken lassen. Du konntest dich gar nicht richtig sammeln und anfangen zu verzeihen.

Ich kann mich im moment in deinen Ex reinfühlen. Er will erstmal Ruhe und abstand. Er ist aufgekratzt, nach allem was war. Gib ihm die Zeit, die er verlangt.
Und glaub mir, wenn er mit dir zusammenziehen wollte, wird er dich so schnell nicht vergessen. Das ist sicher.

Darf ich fragen wie alt ihr seid?

lg


Ich bin 19 und er ist 21.
Auch meint er, dass seine Gefühle nicht mehr so sind, wie im ersten halben Jahr. Aber das ist doch normal, dass das nachlässt.
Ich habe einfach Angst, dass er sich nicht mehr meldet und ich ihm egal bin. Das tut einfach weh.
Bloß das Warten ist immer so unglaublich schwer. Außerdem weiß ich nicht, ob ich mir jetzt noch Hoffnungen machen soll oder nicht. Es ist so merkwürdig. Er meint ich soll mir keine Hoffnungen machen, aber ich kann das jetzt einfach nicht akzeptieren..

Gefällt mir

2. April 2012 um 23:15
In Antwort auf ellen347


Ich bin 19 und er ist 21.
Auch meint er, dass seine Gefühle nicht mehr so sind, wie im ersten halben Jahr. Aber das ist doch normal, dass das nachlässt.
Ich habe einfach Angst, dass er sich nicht mehr meldet und ich ihm egal bin. Das tut einfach weh.
Bloß das Warten ist immer so unglaublich schwer. Außerdem weiß ich nicht, ob ich mir jetzt noch Hoffnungen machen soll oder nicht. Es ist so merkwürdig. Er meint ich soll mir keine Hoffnungen machen, aber ich kann das jetzt einfach nicht akzeptieren..

Ich weiß
dass das warten schwer ist.
Ich habe auch am Tag der Trennung gehofft, dass er sich meldet. Dem war nicht so.

Aber ich habe es gerade in einem anderen Threat geschrieben.
Im moment kommt es mir so vor, als wäre ich diejenige, die meinen Ex verlassen hat. Er schreibt mir, wie sehr er mich vermisst, wie leid ihm alles tut, dass er jeden tag an mich denkt. Das geht nun schon fast 3 wochen so. Er hat mir auch schon eine "Abschieds-SMS" geschrieben. Was glaubst du, was ich für ne heiden Angst hatte, er würde sich nicht mehr melden. Aber er tut es weiterhin.

Weist du. ich weiß diese SMS die er mir schreibt, sehr zu schätzen. Ich muss sagen, einige haben mich echt zu Tränen gerührt, aber damit hebt er in mir keine gefühle an.
Und das selbe Phänomen sieht man bei ihm. Wenn ich auf ihn zugehe und mich ein bisschen öffne, sind seine Gefühle wie weggeblasen. Er wird zickig, weil er sich seiner dann zu sicher ist (unbewusst).

Also. lass ihm bitte seine Ruhe. natürlich sagt er, dass du dir keine Hoffnungen machen sollst, so ist er mehr oder weniger aus dem schneider. Aber. Er wird sich auch seine gedanken machen, was da alles schief gelaufen ist. Dann kommt er auch ins grübeln, was hab ich eig. falsch gemacht. Warum hat sie so extrem reagiert.

Er wird sich mit der Zeit auch wundern, warum du ihm nicht hinterherrennst. Und dann meldet er sich vorsichtig wieder. Wirst sehen...

Gefällt mir

3. April 2012 um 9:29
In Antwort auf cherrymaus21

Ich weiß
dass das warten schwer ist.
Ich habe auch am Tag der Trennung gehofft, dass er sich meldet. Dem war nicht so.

Aber ich habe es gerade in einem anderen Threat geschrieben.
Im moment kommt es mir so vor, als wäre ich diejenige, die meinen Ex verlassen hat. Er schreibt mir, wie sehr er mich vermisst, wie leid ihm alles tut, dass er jeden tag an mich denkt. Das geht nun schon fast 3 wochen so. Er hat mir auch schon eine "Abschieds-SMS" geschrieben. Was glaubst du, was ich für ne heiden Angst hatte, er würde sich nicht mehr melden. Aber er tut es weiterhin.

Weist du. ich weiß diese SMS die er mir schreibt, sehr zu schätzen. Ich muss sagen, einige haben mich echt zu Tränen gerührt, aber damit hebt er in mir keine gefühle an.
Und das selbe Phänomen sieht man bei ihm. Wenn ich auf ihn zugehe und mich ein bisschen öffne, sind seine Gefühle wie weggeblasen. Er wird zickig, weil er sich seiner dann zu sicher ist (unbewusst).

Also. lass ihm bitte seine Ruhe. natürlich sagt er, dass du dir keine Hoffnungen machen sollst, so ist er mehr oder weniger aus dem schneider. Aber. Er wird sich auch seine gedanken machen, was da alles schief gelaufen ist. Dann kommt er auch ins grübeln, was hab ich eig. falsch gemacht. Warum hat sie so extrem reagiert.

Er wird sich mit der Zeit auch wundern, warum du ihm nicht hinterherrennst. Und dann meldet er sich vorsichtig wieder. Wirst sehen...

Hm..
Okay und wann hat er dir die erste sms geschrieben, dass er es bereut?

Gefällt mir

3. April 2012 um 9:40
In Antwort auf ellen347

Hm..
Okay und wann hat er dir die erste sms geschrieben, dass er es bereut?

Die
erste SMS kam gleich am nächsten Tag. da entschuldigte er sich aber nur für sein verhalten und dass er mich angeschrien hat. Die Ausschlaggebende SMS, in der stand, dass er nicht schluss machen wollte, dass das ein Fehler war, kam 3 Tage später. in der Zeit kamen viele SMS, teilweise mit organisatorischem - wenn ich dann darauf geantwortet habe, wure diese dann auch gefühlvoller. Allerdings, habe ich bei jeder gefühlvollen SMS abgeblockt.

Was ihn mit der Zeit auch störte und er mich auch darauf ansprach. Aus trotz löschte er meine nummer und flirtete öffentlich in seinem fb-Profil mit anderen mädels. als ich da nicht reagiert habe, kam er wieder mit der Mitleidstour.

Ich sage nicht dass die ganze Sache leicht ist. Mich kostete das genauso nerven. Ich dachte auch schon oft, jetz hast ihn verloren, er will dich nicht mehr.
Selbst vor ein paar Tagen, als er mir schrieb, jetzt soll jeder seinen eigenen weg gehen - antwortete ich darauf, dass ich seine entscheidung akzeptiere. Damit hatte er nicht gerechnet. Er fragte gleich nach ob ich wirklich keine chance mehr sehe...

Also wie du siehst geht das ganz schön an die substanz aber es wird...

Gefällt mir

3. April 2012 um 18:54
In Antwort auf cherrymaus21

Die
erste SMS kam gleich am nächsten Tag. da entschuldigte er sich aber nur für sein verhalten und dass er mich angeschrien hat. Die Ausschlaggebende SMS, in der stand, dass er nicht schluss machen wollte, dass das ein Fehler war, kam 3 Tage später. in der Zeit kamen viele SMS, teilweise mit organisatorischem - wenn ich dann darauf geantwortet habe, wure diese dann auch gefühlvoller. Allerdings, habe ich bei jeder gefühlvollen SMS abgeblockt.

Was ihn mit der Zeit auch störte und er mich auch darauf ansprach. Aus trotz löschte er meine nummer und flirtete öffentlich in seinem fb-Profil mit anderen mädels. als ich da nicht reagiert habe, kam er wieder mit der Mitleidstour.

Ich sage nicht dass die ganze Sache leicht ist. Mich kostete das genauso nerven. Ich dachte auch schon oft, jetz hast ihn verloren, er will dich nicht mehr.
Selbst vor ein paar Tagen, als er mir schrieb, jetzt soll jeder seinen eigenen weg gehen - antwortete ich darauf, dass ich seine entscheidung akzeptiere. Damit hatte er nicht gerechnet. Er fragte gleich nach ob ich wirklich keine chance mehr sehe...

Also wie du siehst geht das ganz schön an die substanz aber es wird...

Okay,..
Ich glaub irgendwie nicht dran, dass er sich meldet. Ich glaube langsam, dass er mich überhaupt nicht mehr braucht, denn gestern habe ich die Kontaktsperre einfach nicht mehr ausgehalten und hab ihm eine SMS geschrieben: Wie es ihm geht. Darauf antwortete er, dass er sich gut fühlt und dass er jetzt endlich seinen ganzen Hobbys nachgehen kann ohne Rücksicht auf jemanden nehmen zu müssen. Und dass es befreiend für ihn ist. Dann hab ich geantwortet, dass es mir gut geht und ich ihn aber vermisse. Und bis jetzt kam wieder nichts zurück. Ich halte, dass einfach nicht aus.
Ich habe im Moment wirklich Angst, dass er überhaupt keine Gefühle für mich hat. Und, dass von ihm aus nie etwas kommen wird..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen