Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich (m, 34) verliebt in Kollegin (w, 22) - Hilfe

Ich (m, 34) verliebt in Kollegin (w, 22) - Hilfe

13. Februar um 22:48

Hallo zusammen,

ich habe mich angemeldet weil ich ein Problem habe... Ich, 34 Jahre habe mich glaube ich in meine Arbeitskollegin ca. 22 Jahre verkuckt... Wenn das schon alles wäre, wäre es halb so schlimm. Eigentlich bin ich noch verheiratet (Scheidung ist noch nicht eingereicht) und habe eine Freundin seit 1 1/2 Jahren.

Wir sind jetzt seit ca. einem Jahr auf dem selben Stockwerk und ich habe sie eigentlich nie wirklich beachtet bzw. war sie mir immer egal. Auf einer Firmenfeier habe ich mir einfach den Spaß gemacht mit ihr zu flirten, dass war auch so ziemlich das erste mal das ich ihr Beachtung geschenkt habe. Sie ist auch darauf eingestiegen und wir sind die ganze Nacht zusammen abgehangen und ich dachte auch es gibt Signale von ihrer Seite aus. Es war schon richtig flirten, ein Freund von mir hat sich auch gleich verpflichtet gefühlt zu intervenieren und das zu unterbinden.

Die Feier ist jetzt auch 2 Monate her, seitdem kam immer mal wieder Kontakt von meiner Seite und auch von ihrer. Ich hatte auch nicht den Eindruck das sie abgeneigt wäre, im Gegenteil. Sie hätte etwas für mich gemacht und ich hab gemeint das ich ihr dafür schon Geld gebe und sie meinte z.B. ich solllte sie lieber mal zum Essen dafür einladen.

Ich bin eigentlich nicht unerfahren, in meinen paar Jahren hatte ich schon viele Beziehungen und Frauen und dachte eigentlich ich kann Zeichen recht gut deuten. Auf jeden Fall haben wir auch Nummern ausgetauscht zwecks dem Gefallen den sie für mich tun wollte.

Jetzt war es so, dass sie meine Nachrichten z.B. erst nach einem Tag gelesen hat und einen weiteren Tag gebraucht hat zu antworten oder auf recht eindeutige Fragen wie: "Wann hast du denn mal Abends Zeit damit ich dich auf etwas einladen kann" gar nicht geantwortet hat.

Sie ist auch eine echt brave Person, hatte glaube ich noch nie einen Freund etc. (hat sie mir so in der Art auf der Feier erzählt) und ich habe hin und her überlegt bzw. habe ich mich langsam verrückt gemacht was ich tun soll.

Ich bin ca. 13 Jahre Älter als sie und trage einen rieeeesen Koffer auf meinen Schultern (Ex-Frau, Kind, ich habe mein Leben bisher gelebt in jeder Hinsicht), sie unbedarft, jung und megabrav - noch nicht mal eine ernsthafte Beziehung gehabt (noch nicht mal einen Freund?)

Letztendlich war es mir dann auch egal und ich habe sie heute direkt angesprochen ob eine Möglichkeit bestünde, dass wir mal privat ein Date zusammen haben könnten. Sie hat leider verneint weil sie mit Arbeitskollegen nichts anfangen will und es nur nochmal bestätigt. Ich war auch ehrlich zu ihr und hab ihr in diesem Augenblick das erste mal gesagt, dass ich eine Freundin habe (sie hatte das schon 1-2 mal gefragt aber ich bin ausgewichen) aber das es scheinbar nicht mehr so gut läuft. Ich hatte wie gesagt früher schon öfter Freundinnen und manchen bin ich "fremdgegangen" weil es einfach nicht gepasst hatte. Meiner Ex-Frau allerdings in 10 Jahren kein mal. Damit will ich nur sagen, dass wenn es passt, dass ich natürlich auch treu bin.

Ich kann es mir natürlich auch einbilden, aber irgendwie hätte ich das Gefühl das es einfach passt. Allerdings glaube ich auch, dass sie eine Frau ist die an ihre Prinzipien glaubt und daran festhält und nichts mit Arbeitskollegen anfängt. Sie hatte auch gemeint, wir sind halt Kollegen zwischen denen auch bisschen Spaß funktioniert so in der Art.

So lange Geschichte und worauf ich noch gar nicht eingegangen bin - meine aktuelle Freundin mit der ich immerhin seit 1 1/2 Jahren zusammen bin. Sie macht mir (berechtigten) Druck in Lebensentscheidenden fragen die ich einfach nicht beantworten kann (oder will?).

Habe ich mich deswegen in meine Arbeitskollegin verkuckt weil ich eigentlich einen Ausweg aus meiner jetzigen Beziehung suche? Dann wäre es gegenüber beiden nicht fair. Glaubt ihr ich sollte es einfach so stehen lassen mit meiner Kollegin und versuchen die Beziehung mit meiner Freundin zu retten? Oder sollte ich bei meiner Kollegin nicht aufgeben? Mal mit ihr zusammen Mittagessen gehen und das ganze Thema noch mal ansprechen (liegt es wirklich NUR daran das wir Kollegen sind? etc... ) Ich bin kein Kind von Traurigkeit und ich sprech sowas natürlich auch direkt an, allerdings verstehe ich mich mit ihr "kollegial" auch gut und möchte das nicht aufs Spiel setzen. Ich will keinen von beiden weh tun, aber selbst bin ich gerade nicht glücklich und kann meine Gefühle nicht mehr zuordnen. Irgendwie ist alles seltsam. Meine Freundin habe ich eben kennen gelernt kurz nach der Trennung meiner Ex-Frau - aber ich war nie so nervös in ihrer Gegenwart wie vor meiner Kollegin...

Ich bin halt eigentlich auch ein Typ der versucht das Herz einer Frau zu erobern, ich würde wirklich viel dafür tun damit ich mit dieser Frau zusammen komme, damit sie mir eine Chance gibt - dass habe ich nur in meinen vielen vergebenen Jahren irgendwie verlernt - oder ich möchte nicht mehr enttäuscht werden. Ich möchte auch auf keinen Fall meine Freundin aufs Spiel setzen für eine Situation, in der ich keine Chance habe. Aber meine Kollegin geht mir nicht aus dem Kopf. Sie wäre halt wirklich eine Frau für die es sich für mich lohnt zu kämpfen - so ein Gefühl hatte ich einfach schon zu lange nicht mehr wie ich für sie fühle.... Ich hatte zwar selbst meine Zweifel - Alterunterschied, mein Koffer den ich zu tragen habe, etc... aber umso unnahbarer sie ist umso interessanter wird sie wieder für mich

Über euren Rat zu meiner Situation wäre ich wirklich froh 😕

Mehr lesen

13. Februar um 23:18

Wie?
Wir sollen dir sagen, wie du dich entscheiden sollst?

Lass es am besten komplett mit irgendwechen Beziehungen und geh dir im Nachtleben die Hörner abstossen.. 

Du bist derzeit bei aller "deinen" Frauen ein Störfaktor. 

Bring erst mal dein Leben in Ordnung und lerne ohne Frau selbstständig zu leben und zufrieden zu sein.. 

Derzeit gehst du unüberlegt deinen Eroberungs-Trieben nach.. flaut das Glücksgefühl in der Beziehung ab, suchst du dir das nächste Opfer.. Wem willst du was beweisen?



Wie lange warst du single seit du 18 bist?

16 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar um 23:32
In Antwort auf hansd

Hallo zusammen,
 
ich habe mich angemeldet weil ich ein Problem habe... Ich, 34 Jahre habe mich glaube ich in meine Arbeitskollegin ca. 22 Jahre verkuckt... Wenn das schon alles wäre, wäre es halb so schlimm. Eigentlich bin ich noch verheiratet (Scheidung ist noch nicht eingereicht) und habe eine Freundin seit 1 1/2 Jahren.
 
Wir sind jetzt seit ca. einem Jahr auf dem selben Stockwerk und ich habe sie eigentlich nie wirklich beachtet bzw. war sie mir immer egal. Auf einer Firmenfeier habe ich mir einfach den Spaß gemacht mit ihr zu flirten, dass war auch so ziemlich das erste mal das ich ihr Beachtung geschenkt habe. Sie ist auch darauf eingestiegen und wir sind die ganze Nacht zusammen abgehangen und ich dachte auch es gibt Signale von ihrer Seite aus. Es war schon richtig flirten, ein Freund von mir hat sich auch gleich verpflichtet gefühlt zu intervenieren und das zu unterbinden.
 
Die Feier ist jetzt auch 2 Monate her, seitdem kam immer mal wieder Kontakt von meiner Seite und auch von ihrer. Ich hatte auch nicht den Eindruck das sie abgeneigt wäre, im Gegenteil. Sie hätte etwas für mich gemacht und ich hab gemeint das ich ihr dafür schon Geld gebe und sie meinte z.B. ich solllte sie lieber mal zum Essen dafür einladen.
 
Ich bin eigentlich nicht unerfahren, in meinen paar Jahren hatte ich schon viele Beziehungen und Frauen und dachte eigentlich ich kann Zeichen recht gut deuten. Auf jeden Fall haben wir auch Nummern ausgetauscht zwecks dem Gefallen den sie für mich tun wollte.
 
Jetzt war es so, dass sie meine Nachrichten z.B. erst nach einem Tag gelesen hat und einen weiteren Tag gebraucht hat zu antworten oder auf recht eindeutige Fragen wie: "Wann hast du denn mal Abends Zeit damit ich dich auf etwas einladen kann" gar nicht geantwortet hat.
 
Sie ist auch eine echt brave Person, hatte glaube ich noch nie einen Freund etc. (hat sie mir so in der Art auf der Feier erzählt) und ich habe hin und her überlegt bzw. habe ich mich langsam verrückt gemacht was ich tun soll.
 
Ich bin ca. 13 Jahre Älter als sie und trage einen rieeeesen Koffer auf meinen Schultern (Ex-Frau, Kind, ich habe mein Leben bisher gelebt in jeder Hinsicht), sie unbedarft, jung und megabrav - noch nicht mal eine ernsthafte Beziehung gehabt (noch nicht mal einen Freund?)
 
Letztendlich war es mir dann auch egal und ich habe sie heute direkt angesprochen ob eine Möglichkeit bestünde, dass wir mal privat ein Date zusammen haben könnten. Sie hat leider verneint weil sie mit Arbeitskollegen nichts anfangen will und es nur nochmal bestätigt. Ich war auch ehrlich zu ihr und hab ihr in diesem Augenblick das erste mal gesagt, dass ich eine Freundin habe (sie hatte das schon 1-2 mal gefragt aber ich bin ausgewichen) aber das es scheinbar nicht mehr so gut läuft. Ich hatte wie gesagt früher schon öfter Freundinnen und manchen bin ich "fremdgegangen" weil es einfach nicht gepasst hatte. Meiner Ex-Frau allerdings in 10 Jahren kein mal. Damit will ich nur sagen, dass wenn es passt, dass ich natürlich auch treu bin.
 
Ich kann es mir natürlich auch einbilden, aber irgendwie hätte ich das Gefühl das es einfach passt. Allerdings glaube ich auch, dass sie eine Frau ist die an ihre Prinzipien glaubt und daran festhält und nichts mit Arbeitskollegen anfängt. Sie hatte auch gemeint, wir sind halt Kollegen zwischen denen auch bisschen Spaß funktioniert so in der Art.
 
So lange Geschichte und worauf ich noch gar nicht eingegangen bin - meine aktuelle Freundin mit der ich immerhin seit 1 1/2 Jahren zusammen bin. Sie macht mir (berechtigten) Druck in Lebensentscheidenden fragen die ich einfach nicht beantworten kann (oder will?). 
 
Habe ich mich deswegen in meine Arbeitskollegin verkuckt weil ich eigentlich einen Ausweg aus meiner jetzigen Beziehung suche? Dann wäre es gegenüber beiden nicht fair. Glaubt ihr ich sollte es einfach so stehen lassen mit meiner Kollegin und versuchen die Beziehung mit meiner Freundin zu retten? Oder sollte ich bei meiner Kollegin nicht aufgeben? Mal mit ihr zusammen Mittagessen gehen und das ganze Thema noch mal ansprechen (liegt es wirklich NUR daran das wir Kollegen sind? etc... ) Ich bin kein Kind von Traurigkeit und ich sprech sowas natürlich auch direkt an, allerdings verstehe ich mich mit ihr "kollegial" auch gut und möchte das nicht aufs Spiel setzen. Ich will keinen von beiden weh tun, aber selbst bin ich gerade nicht glücklich und kann meine Gefühle nicht mehr zuordnen. Irgendwie ist alles seltsam. Meine Freundin habe ich eben kennen gelernt kurz nach der Trennung meiner Ex-Frau - aber ich war nie so nervös in ihrer Gegenwart wie vor meiner Kollegin...
 
Ich bin halt eigentlich auch ein Typ der versucht das Herz einer Frau zu erobern, ich würde wirklich viel dafür tun damit ich mit dieser Frau zusammen komme, damit sie mir eine Chance gibt -  dass habe ich nur in meinen vielen vergebenen Jahren irgendwie verlernt - oder ich möchte nicht mehr enttäuscht werden. Ich möchte auch auf keinen Fall meine Freundin aufs Spiel setzen für eine Situation, in der ich keine Chance habe. Aber meine Kollegin geht mir nicht aus dem Kopf. Sie wäre halt wirklich eine Frau für die es sich für mich lohnt zu kämpfen - so ein Gefühl hatte ich einfach schon zu lange nicht mehr wie ich für sie fühle.... Ich hatte zwar selbst meine Zweifel - Alterunterschied, mein Koffer den ich zu tragen habe, etc... aber umso unnahbarer sie ist umso interessanter wird sie wieder für mich 
 
Über euren Rat zu meiner Situation wäre ich wirklich froh 😕
 

Du hast ne Ex-Ehefrau, eine noch-Freundin und willst jetzt auch deine Arbeitskollegin?! Was stimmt denn mit dir nicht? Werd mal bitte schnell erwachsen und lass das arme Mädel in Ruhe! Im Gegensatz zu dir macht sie es nämlich richtig, indem sie nichts mit Arbeitskollegen anfangen will. Sowas geht  nämlich selten gut. Und in deinem Fall 100%ig gar nicht, denn eigentlich hast du doch nur Bock darauf das Mädel rumzukriegen. Sobald du sie haben wirst, wirst du das Interesse verlieren... Lass sie in Ruhe!!! Arbeite an deiner Beziehung oder beende sie.

18 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 8:16
In Antwort auf sphinxkitten1

Du hast ne Ex-Ehefrau, eine noch-Freundin und willst jetzt auch deine Arbeitskollegin?! Was stimmt denn mit dir nicht? Werd mal bitte schnell erwachsen und lass das arme Mädel in Ruhe! Im Gegensatz zu dir macht sie es nämlich richtig, indem sie nichts mit Arbeitskollegen anfangen will. Sowas geht  nämlich selten gut. Und in deinem Fall 100%ig gar nicht, denn eigentlich hast du doch nur Bock darauf das Mädel rumzukriegen. Sobald du sie haben wirst, wirst du das Interesse verlieren... Lass sie in Ruhe!!! Arbeite an deiner Beziehung oder beende sie.

die Exfrau ist ja noch nicht mal Exfrau. Die Scheidung ist nicht eingereicht wie er gleich im obersten Absatz desEingangsbeitrags schreibt.

Ausserdem ist er früher schon mehrfach fremd gegangen .


Auf gut deutsch: als Partner taugt der Mann ueberhaupt  nichts

Das Maedel ist eines mit Prinzipien idt, wie er selbst schreibt,  brav und ich hoffe dass sie sich nicht an so einen Taugenichts verschenkt.

Die ist viel zu gut für den.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar um 20:06

Oh man.. also erstmal war ich mit meiner Ex Frau fast 10 Jahre zusammen. Sie hat sich getrennt, mich für einen anderen verlassen. Um darüber hinwegzukommen habe ich mich mit anderen Frauen getroffen und so auch meine Freundin kennengelernt. Es war von Anfang an eigentlich nie von was ernstem die Rede, es hat sich halt irgendwann so entwickelt. Mit meiner Ex-Frau verstehe ich mich wegen dem gemeinsamen Kind weiterhin gut - noch keine Scheidung weil wir noch ein paar Dinge so klären wollten bevor es offiziell beendet ist.

Fakt ist doch das ich glaube, dass ich mich in eine Arbeitskollegin verschaut habe, die nicht nur 13 Jahre jünger ist als ich, sondern auch total unerfahren, eher ein Mauerblümchen das ich nie beachtet habe und mittlerweile aber echt hübsch wird (und sie ist wirklich wirklich nett dazu). Meine Gedanken kreisen nur um sie, ich denke an nichts anderes, bin nervös, das Herz klopft in ihrer Gegenwart. Ich will sie auch nicht gleich heiraten, ich will sie ja erstmal kennen lernen. Aber nicht mal dazu gibt sie mir eine Chance weil wir ja "Arbeitskollegen sind und das gegen Ihr Prinzip geht".

Vertraut sie mir einfach nicht? Hat sie Angst davor sich auf etwas einzulassen? Ihr Leben würde sich ja total ändern, bis jetzt noch nie unterwegs gewesen, nur Sport, Arbeit und daheim - Abends ausgehen macht sie nie, ob sie viele Freunde hat bezweifel ich und einen Freund hatte sie sowieso noch nie.

Könnt ihr mir vielleicht hier Tipps geben anstatt auf mir rumzutreten (und ich weiß das es gegenüber meiner Freundin nicht korrekt ist, aber lassen sich Gefühle ändern?)

Wieso flirtet sie mit mir auf der Feier aufs heftigste, danach habe ich es auch so gedeutet. Warum meint sie ich kann sie mal zum Essen einladen und auf einmal reden wir kein Wort mehr miteinander? Warum liest sich meine Whatsapp auf ihrem Privathandy erst 1-2 Tage später und antwortet einen weiteren Tag später oder garnicht auf Fragen ob wir uns Abends mal treffen wollen?

Ich werde echt verrückt wegen dieser Frau...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar um 20:09

Achja warum ich das mit der Ex-Frau und so geschrieben habe: Weil ich ehrlich bin. Sie weiß auch das dieser Status bei mir so ist. Und bevor ich sie nach nem Date gefragt habe, habe ich ihr auch gesagt das ich eine Freundin habe (wenn sie es bis dahin nicht eh rausgefunden hat, wenn sie an mir interesse gehabt hätte..) Ich habe meine Karten offen auf den Tisch gelegt um zu zeigen - ja - ich habe mein Privatleben vielleicht nicht ganz unter Kontrolle aber ich bin kein schlechter Typ - ich bin ehrlich und würde auch keine Frau mehr bescheissen. Ich hoffe wirklich darauf das ihr mir Tipps geben könnt, diese Frau zu verstehen - habe ich Zeichen falsch gedeutet? Ich frage ja nur nach eurer Meinung, ich brauche keinen Guide Frauen rumzukriegen. Meine Kollegin ist einfach zu nett um sie nur rumkriegen zu wollen. Und ganz ehrlich gesagt: Ihr Vater hat mächtig Einfluss in der Firma in der wir arbeiten, allein daher würde ich nie was wegen einer Dummheit riskieren wollen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar um 20:46

Sie hat doch klar formuliert das sie mit Arbeitskollegen nichts möchte und ist zudem noch 13 Jahre jünger und auf einen ganz anderem Erfahrungslevel und Lebensstadium als du mit Mitte 30.

Auf der Betriebsfeier hat sie sich einfach nur gut amüsiert und du dich schlichtweg in sie verknallt und in die Sache herein gesteigert.

Wenn du dich noch weiter herein steigerst wird es bei dir noch zu einer Paranoia erotica
also beschäftige dich bewusst mit deiner Freundin oder Kind und lenke dich.

Respektiere ihre absolut vernünftige Einstellung und belästige sie nicht mehr.

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar um 20:53
In Antwort auf hansd

Achja warum ich das mit der Ex-Frau und so geschrieben habe: Weil ich ehrlich bin. Sie weiß auch das dieser Status bei mir so ist. Und bevor ich sie nach nem Date gefragt habe, habe ich ihr auch gesagt das ich eine Freundin habe (wenn sie es bis dahin nicht eh rausgefunden hat, wenn sie an mir interesse gehabt hätte..) Ich habe meine Karten offen auf den Tisch gelegt um zu zeigen - ja - ich habe mein Privatleben vielleicht nicht ganz unter Kontrolle aber ich bin kein schlechter Typ - ich bin ehrlich und würde auch keine Frau mehr bescheissen. Ich hoffe wirklich darauf das ihr mir Tipps geben könnt, diese Frau zu verstehen - habe ich Zeichen falsch gedeutet? Ich frage ja nur nach eurer Meinung, ich brauche keinen Guide Frauen rumzukriegen. Meine Kollegin ist einfach zu nett um sie nur rumkriegen zu wollen. Und ganz ehrlich gesagt: Ihr Vater hat mächtig Einfluss in der Firma in der wir arbeiten, allein daher würde ich nie was wegen einer Dummheit riskieren wollen...

was moechtest Du da noch verstehen?

Sie hat deutlich gesagt: ich will nicht.

Und wenn jemand wirklich Resorkt. hat jnd Anstand, respektiert er das ubd versucht nicht auf biegen und brechen noch etwas hinzubekommen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar um 20:54
In Antwort auf hansd

Achja warum ich das mit der Ex-Frau und so geschrieben habe: Weil ich ehrlich bin. Sie weiß auch das dieser Status bei mir so ist. Und bevor ich sie nach nem Date gefragt habe, habe ich ihr auch gesagt das ich eine Freundin habe (wenn sie es bis dahin nicht eh rausgefunden hat, wenn sie an mir interesse gehabt hätte..) Ich habe meine Karten offen auf den Tisch gelegt um zu zeigen - ja - ich habe mein Privatleben vielleicht nicht ganz unter Kontrolle aber ich bin kein schlechter Typ - ich bin ehrlich und würde auch keine Frau mehr bescheissen. Ich hoffe wirklich darauf das ihr mir Tipps geben könnt, diese Frau zu verstehen - habe ich Zeichen falsch gedeutet? Ich frage ja nur nach eurer Meinung, ich brauche keinen Guide Frauen rumzukriegen. Meine Kollegin ist einfach zu nett um sie nur rumkriegen zu wollen. Und ganz ehrlich gesagt: Ihr Vater hat mächtig Einfluss in der Firma in der wir arbeiten, allein daher würde ich nie was wegen einer Dummheit riskieren wollen...

Echt TE, du bist wie ein kleines Kind, das uuuuunbedingt etwas will. 

  

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar um 21:09
In Antwort auf lacaracol

Echt TE, du bist wie ein kleines Kind, das uuuuunbedingt etwas will. 

  

[quote]Echt TE, du bist wie ein kleines Kind, das uuuuunbedingt etwas will. [/quote]

Ja das bin ich wirklich - wenn ich etwas nicht haben kann dann will ich es erst recht.

Vielleicht habt ihr recht, ich sollte sie in Ruhe lassen auch wenn es Schade ist. Ich hatte halt seit mehr als 10 Jahren nicht mehr dieses Gefühl wie es momentan in mir ist - das es auf sie fällt ist natürlich mehr als unglücklich das ist mir alles klar. Sonst hätte ich nicht um Rat gebeten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar um 21:28
In Antwort auf hansd

Achja warum ich das mit der Ex-Frau und so geschrieben habe: Weil ich ehrlich bin. Sie weiß auch das dieser Status bei mir so ist. Und bevor ich sie nach nem Date gefragt habe, habe ich ihr auch gesagt das ich eine Freundin habe (wenn sie es bis dahin nicht eh rausgefunden hat, wenn sie an mir interesse gehabt hätte..) Ich habe meine Karten offen auf den Tisch gelegt um zu zeigen - ja - ich habe mein Privatleben vielleicht nicht ganz unter Kontrolle aber ich bin kein schlechter Typ - ich bin ehrlich und würde auch keine Frau mehr bescheissen. Ich hoffe wirklich darauf das ihr mir Tipps geben könnt, diese Frau zu verstehen - habe ich Zeichen falsch gedeutet? Ich frage ja nur nach eurer Meinung, ich brauche keinen Guide Frauen rumzukriegen. Meine Kollegin ist einfach zu nett um sie nur rumkriegen zu wollen. Und ganz ehrlich gesagt: Ihr Vater hat mächtig Einfluss in der Firma in der wir arbeiten, allein daher würde ich nie was wegen einer Dummheit riskieren wollen...

Du bist ehrlich und würdest auch keine Frau mehr bescheissen? Dein Ernst?

Was ist mit deiner jetzigen Freundin? Sie scheint ja mehr zu wollen und du bist noch nicht oder nicht bereit den nächsten Schritt zu gehen. Klingt so als ob du nur noch mit ihr zusammen bist, damit du nicht alleine bist. Ihr hast du sicher nichts von der Situation mit deiner Kollegin erzählt. Das ist eine Frau bescheissen. Wenn du ehrlich wärst, dann würdest du erstmal die Sache mit den wichtigen Entscheidungen mit deiner Freundin klären und falls ihr nicht mehr zusammen passt oder du nicht mehr in sie verliebt bist, dann erst Schluss machen bevor du der Kollegin den Hof machst. Klingt so als wäre deine jetzige Freundin eine Lückenbüßerin gewesen, nachdem sich deine Frau getrennt hat.

Wenn ich die Kollegin wäre...so sehr ich dich auch an sich attraktiv fände, bei mir würden alle Allarmglocken schrillen wenn ich höre dass du noch in eine Beziehung steckst die gerade nicht mehr so gut läuft aber anstatt die Sache erstmal mit deiner Freundin zu klären und dich eventuell zu trennen, möchtest du mich daten. Das ist alles andere als ehrlich. Wie deine Kollegin habe ich auch Prinzipien und sowas ginge für mich gar nicht. Da würde ich auch sämtliches Interesse verlieren.

Wie lacaracol schon gesagt hat, lerne erstmal mit dir selbst glücklich zu werden, bevor du dir die nächste Frau angehst.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar um 21:30

Du checkst jetzt erstmal ob deine Kollegin anspringt, bevor du so ehrlich bist und deine jetzt nicht mehr gut laufende Beziehung zu beenden. Weil du ja nicht alleine sein willst. Wenn sie anspringt, beendest du das mit deiner Freundin, wenn nicht, bleibst du in der suboptimalen Beziehung. Das ist alles andere als ehrlich!

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar um 18:31

Ich will überhaupt keinen verletzen deswegen bin ich ja in dieser Situation. Ich check nicht warum ihr meint das ich die Mädels verletzen will - eher das Gegenteil ist der Fall. Nur bin ich zugegebenermaßen zu feig weil eine Beziehung beenden meistens eine Person mindestens verletzt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar um 21:12
In Antwort auf hansd

Ich will überhaupt keinen verletzen deswegen bin ich ja in dieser Situation. Ich check nicht warum ihr meint das ich die Mädels verletzen will - eher das Gegenteil ist der Fall. Nur bin ich zugegebenermaßen zu feig weil eine Beziehung beenden meistens eine Person mindestens verletzt...

Glaub mir, es verletzt sie mehr, wenn du sie so hintergehst... 

..aber mach dir deine Welt, wie sie dir gefällt..

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar um 21:36
In Antwort auf lacaracol

Glaub mir, es verletzt sie mehr, wenn du sie so hintergehst... 

..aber mach dir deine Welt, wie sie dir gefällt..

Wie hintergehe ich sie denn? In dem ich mir "vielleicht sogar nur einbilde" mich in meine Arbeitskollegin verliebt zu haben? Warum denkt ihr denn suche ich nach Rat? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar um 23:15
In Antwort auf hansd

Wie hintergehe ich sie denn? In dem ich mir "vielleicht sogar nur einbilde" mich in meine Arbeitskollegin verliebt zu haben? Warum denkt ihr denn suche ich nach Rat? 

Du hintergehst deine Nochfreundin, weil du aktiv versuchst ne neue Liebelei einzugehen. Verstehst du?

Zudem hast du sehr viele Tipps bekommen. Scheinbar scheinst du nicht zu begreifen was da steht.


1. Respektiere die Arbeitskollegin, indem du wie von ihr gewünscht, ihr nicht mehr nachsteigst.

2. Überlege wie du zu deiner Nochfreundin stehst. Liebst du sie etwa?

3. Wenn du sie nicht liebst, dann trenne dich.

4. Lerne allein zu Leben! 

Steht halt nichts dabei, was du hören willst.. nicht mal auf Fragen gehst ein, sonder willst und willst und willst nur den einen Rat hören, der dir zusagt. 

Sag doch mal, wie lange warst du Single seit du 18 bist?

 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar um 23:28
In Antwort auf lacaracol

Du hintergehst deine Nochfreundin, weil du aktiv versuchst ne neue Liebelei einzugehen. Verstehst du?

Zudem hast du sehr viele Tipps bekommen. Scheinbar scheinst du nicht zu begreifen was da steht.


1. Respektiere die Arbeitskollegin, indem du wie von ihr gewünscht, ihr nicht mehr nachsteigst.

2. Überlege wie du zu deiner Nochfreundin stehst. Liebst du sie etwa?

3. Wenn du sie nicht liebst, dann trenne dich.

4. Lerne allein zu Leben! 

Steht halt nichts dabei, was du hören willst.. nicht mal auf Fragen gehst ein, sonder willst und willst und willst nur den einen Rat hören, der dir zusagt. 

Sag doch mal, wie lange warst du Single seit du 18 bist?

 

Dem schließe ich mich an! Lass deine Kollegin in Ruhe! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 12:41

Also ich steige meiner Kollegin in keinem Fall nach. Seitdem sie mir gesagt hat das sie mit Kollegen nichts anfängt habe ich fast kein Wort mehr mit ihr gewechselt. Ich würde 1. nie riskieren das da irgendwas im Job schief geht und 2. will ich sie ja nicht bedrängen oder sonstwas. Zu euren weiteren Fragen. Ich war so gut wie nie allein seit dem ich 15 bin. Und ja, ich kann vielleicht nicht allein sein, ich hab auch keine Lust allein zu sein. Ich habe keinen Plan mehr mit meiner Kollegin. Was soll ich auch machen wenn von ihr aus nichts kommt muss ich das akzeptieren - ich werde damit schon fertig Ich habe mich hier ja nur zu Wort gemeldet weil ich hoffte das ihr mir Tipps geben könnt und das habt ihr ja auch alle indirekt gemacht - egal ob ich die Antworten lesen wollte oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 14:41
In Antwort auf hansd

Hallo zusammen,
 
ich habe mich angemeldet weil ich ein Problem habe... Ich, 34 Jahre habe mich glaube ich in meine Arbeitskollegin ca. 22 Jahre verkuckt... Wenn das schon alles wäre, wäre es halb so schlimm. Eigentlich bin ich noch verheiratet (Scheidung ist noch nicht eingereicht) und habe eine Freundin seit 1 1/2 Jahren.
 
Wir sind jetzt seit ca. einem Jahr auf dem selben Stockwerk und ich habe sie eigentlich nie wirklich beachtet bzw. war sie mir immer egal. Auf einer Firmenfeier habe ich mir einfach den Spaß gemacht mit ihr zu flirten, dass war auch so ziemlich das erste mal das ich ihr Beachtung geschenkt habe. Sie ist auch darauf eingestiegen und wir sind die ganze Nacht zusammen abgehangen und ich dachte auch es gibt Signale von ihrer Seite aus. Es war schon richtig flirten, ein Freund von mir hat sich auch gleich verpflichtet gefühlt zu intervenieren und das zu unterbinden.
 
Die Feier ist jetzt auch 2 Monate her, seitdem kam immer mal wieder Kontakt von meiner Seite und auch von ihrer. Ich hatte auch nicht den Eindruck das sie abgeneigt wäre, im Gegenteil. Sie hätte etwas für mich gemacht und ich hab gemeint das ich ihr dafür schon Geld gebe und sie meinte z.B. ich solllte sie lieber mal zum Essen dafür einladen.
 
Ich bin eigentlich nicht unerfahren, in meinen paar Jahren hatte ich schon viele Beziehungen und Frauen und dachte eigentlich ich kann Zeichen recht gut deuten. Auf jeden Fall haben wir auch Nummern ausgetauscht zwecks dem Gefallen den sie für mich tun wollte.
 
Jetzt war es so, dass sie meine Nachrichten z.B. erst nach einem Tag gelesen hat und einen weiteren Tag gebraucht hat zu antworten oder auf recht eindeutige Fragen wie: "Wann hast du denn mal Abends Zeit damit ich dich auf etwas einladen kann" gar nicht geantwortet hat.
 
Sie ist auch eine echt brave Person, hatte glaube ich noch nie einen Freund etc. (hat sie mir so in der Art auf der Feier erzählt) und ich habe hin und her überlegt bzw. habe ich mich langsam verrückt gemacht was ich tun soll.
 
Ich bin ca. 13 Jahre Älter als sie und trage einen rieeeesen Koffer auf meinen Schultern (Ex-Frau, Kind, ich habe mein Leben bisher gelebt in jeder Hinsicht), sie unbedarft, jung und megabrav - noch nicht mal eine ernsthafte Beziehung gehabt (noch nicht mal einen Freund?)
 
Letztendlich war es mir dann auch egal und ich habe sie heute direkt angesprochen ob eine Möglichkeit bestünde, dass wir mal privat ein Date zusammen haben könnten. Sie hat leider verneint weil sie mit Arbeitskollegen nichts anfangen will und es nur nochmal bestätigt. Ich war auch ehrlich zu ihr und hab ihr in diesem Augenblick das erste mal gesagt, dass ich eine Freundin habe (sie hatte das schon 1-2 mal gefragt aber ich bin ausgewichen) aber das es scheinbar nicht mehr so gut läuft. Ich hatte wie gesagt früher schon öfter Freundinnen und manchen bin ich "fremdgegangen" weil es einfach nicht gepasst hatte. Meiner Ex-Frau allerdings in 10 Jahren kein mal. Damit will ich nur sagen, dass wenn es passt, dass ich natürlich auch treu bin.
 
Ich kann es mir natürlich auch einbilden, aber irgendwie hätte ich das Gefühl das es einfach passt. Allerdings glaube ich auch, dass sie eine Frau ist die an ihre Prinzipien glaubt und daran festhält und nichts mit Arbeitskollegen anfängt. Sie hatte auch gemeint, wir sind halt Kollegen zwischen denen auch bisschen Spaß funktioniert so in der Art.
 
So lange Geschichte und worauf ich noch gar nicht eingegangen bin - meine aktuelle Freundin mit der ich immerhin seit 1 1/2 Jahren zusammen bin. Sie macht mir (berechtigten) Druck in Lebensentscheidenden fragen die ich einfach nicht beantworten kann (oder will?). 
 
Habe ich mich deswegen in meine Arbeitskollegin verkuckt weil ich eigentlich einen Ausweg aus meiner jetzigen Beziehung suche? Dann wäre es gegenüber beiden nicht fair. Glaubt ihr ich sollte es einfach so stehen lassen mit meiner Kollegin und versuchen die Beziehung mit meiner Freundin zu retten? Oder sollte ich bei meiner Kollegin nicht aufgeben? Mal mit ihr zusammen Mittagessen gehen und das ganze Thema noch mal ansprechen (liegt es wirklich NUR daran das wir Kollegen sind? etc... ) Ich bin kein Kind von Traurigkeit und ich sprech sowas natürlich auch direkt an, allerdings verstehe ich mich mit ihr "kollegial" auch gut und möchte das nicht aufs Spiel setzen. Ich will keinen von beiden weh tun, aber selbst bin ich gerade nicht glücklich und kann meine Gefühle nicht mehr zuordnen. Irgendwie ist alles seltsam. Meine Freundin habe ich eben kennen gelernt kurz nach der Trennung meiner Ex-Frau - aber ich war nie so nervös in ihrer Gegenwart wie vor meiner Kollegin...
 
Ich bin halt eigentlich auch ein Typ der versucht das Herz einer Frau zu erobern, ich würde wirklich viel dafür tun damit ich mit dieser Frau zusammen komme, damit sie mir eine Chance gibt -  dass habe ich nur in meinen vielen vergebenen Jahren irgendwie verlernt - oder ich möchte nicht mehr enttäuscht werden. Ich möchte auch auf keinen Fall meine Freundin aufs Spiel setzen für eine Situation, in der ich keine Chance habe. Aber meine Kollegin geht mir nicht aus dem Kopf. Sie wäre halt wirklich eine Frau für die es sich für mich lohnt zu kämpfen - so ein Gefühl hatte ich einfach schon zu lange nicht mehr wie ich für sie fühle.... Ich hatte zwar selbst meine Zweifel - Alterunterschied, mein Koffer den ich zu tragen habe, etc... aber umso unnahbarer sie ist umso interessanter wird sie wieder für mich 
 
Über euren Rat zu meiner Situation wäre ich wirklich froh 😕
 

Hallo,
also ich habe mir jetzt nicht alle bereits gelieferten Antworten durchgelesen. Meiner Meinung nach solltest du DEFINITIV die Finger von beiden Frauen lassen. Der Altersunterschied allgemein ist nicht problematisch, aber so ein unbeflecktes Mädel könnte durch dich und dein extrem egoistisches Verhalten einen lebenslangen Schaden erlagen. Dein Problem ist dass du scheinbar nicht allein sein kannst und willst, gepaart mit einem stark ausgebildeten Jagttrieb. Wobei das Interesse je nachdem wie sich Frau verhält schnell aufflammt oder abkühlt. Du wirst wohl eh nicht auf meinen Rat hören, weil du in erster Linie an dich und die primitive Befriedigung deiner Bedürfnisse denkst aber du solltest entweder deiner Freundin reinen Wein einschenken und zu einer offene Beziehung wechseln oder dich von beiden verabschieden und erstmal klar kommen. Vlt versuchst du mal dein eigenes Verhalten zu reflektieren und merkst dann plötzlich dass es gar nicht an den Frauen liegt, dass es nicht mit der Beziehung klappt, sondern an Dir selbst 😏. Und sorry für die direkten Worte, aber das musste gesagt werden! Viel Glück und hoffe wir für alle Frauen der Welt dass Männer wie du mal in sich gehen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 16:42

Wow, hier wurde mir großzügigerweiße noch geantwortet - schön und danke dafür

Ich werde mal versuchen auf alle einzugehen

@haeslli4 - warum betrüge ich denn irgendjemand? Glaubst du ich habe das gewollt? Bis zur Party war mir meine Kollegin egal und auch auf der Party war ich meiner Freundin treu - bis jetzt - ich habe meine Kollegin nicht geküsst auch wenn ich es vllt hätte machen können. Und Gefühle lassen sich halt leider nicht steuern...

@suchdirselbernennick - ich gebe ja zu das ich nicht allein sein kann. Außerdem ist die Trennung von meiner Ex-Frau mittlerweile fast 2 Jahre her und ich bin über sie hinweg. Evtl. ist das auch der Grund warum ich aufeinmal wieder Gefühle für jemand entwickelt habe?

@plastochinon - vielleicht hast du recht. Aber dann stelle ich mir auch die Frage, bin ich beziehungsunfähig? Das glaube ich nicht, ich hatte 3 "ernste" Beziehungen, mit meiner Ex war ich fast 10 Jahre zusammen. Ich glaube ich bin mittlerweile auch in einem Alter wo ich vernünftiger geworden bin und es schon abwägen kann ob ich eine Beziehung eingehe oder auch nicht. Aus diesem Grund möchte ich meine Kollegin ja auch erstmal kennen lernen ob es überhaupt passen könnte - ich kenn sie ja nunmal nicht so gut und deswegen würde ich da auch nichts riskieren wollen. Vorallem ihr zuliebe, aber auch ein bisschen selbstschutz, ihr Vater ist recht einflussreich denke ich, vorallem ein hohes Tier mit Bekanntheitsgrad in dem Bereich in dem ich arbeite.Ich gehe ja in mich. Ich versuche keine voreiligen Entscheidungen zu treffen. Ich versuche mir sogar Rat zu holen. Und ich beachte den Rat. Ich gehe nicht mehr auf meine Kollegin zu. Wenn wir uns über den Weg laufen - hallo - und das wars. Ich werde ihr nicht nachsteigen auch wenns schmerzt weil ich glaube sie ist wirklich eine tolle Person (nicht geil - nicht die sexuelle Basis) aber solange von ihr auch nichts kommt kann ich es natürlich nicht ändern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 17:02
In Antwort auf hansd

Wow, hier wurde mir großzügigerweiße noch geantwortet - schön und danke dafür

Ich werde mal versuchen auf alle einzugehen

@haeslli4 - warum betrüge ich denn irgendjemand? Glaubst du ich habe das gewollt? Bis zur Party war mir meine Kollegin egal und auch auf der Party war ich meiner Freundin treu - bis jetzt - ich habe meine Kollegin nicht geküsst auch wenn ich es vllt hätte machen können. Und Gefühle lassen sich halt leider nicht steuern...

@suchdirselbernennick - ich gebe ja zu das ich nicht allein sein kann. Außerdem ist die Trennung von meiner Ex-Frau mittlerweile fast 2 Jahre her und ich bin über sie hinweg. Evtl. ist das auch der Grund warum ich aufeinmal wieder Gefühle für jemand entwickelt habe?

@plastochinon - vielleicht hast du recht. Aber dann stelle ich mir auch die Frage, bin ich beziehungsunfähig? Das glaube ich nicht, ich hatte 3 "ernste" Beziehungen, mit meiner Ex war ich fast 10 Jahre zusammen. Ich glaube ich bin mittlerweile auch in einem Alter wo ich vernünftiger geworden bin und es schon abwägen kann ob ich eine Beziehung eingehe oder auch nicht. Aus diesem Grund möchte ich meine Kollegin ja auch erstmal kennen lernen ob es überhaupt passen könnte - ich kenn sie ja nunmal nicht so gut und deswegen würde ich da auch nichts riskieren wollen. Vorallem ihr zuliebe, aber auch ein bisschen selbstschutz, ihr Vater ist recht einflussreich denke ich, vorallem ein hohes Tier mit Bekanntheitsgrad in dem Bereich in dem ich arbeite.Ich gehe ja in mich. Ich versuche keine voreiligen Entscheidungen zu treffen. Ich versuche mir sogar Rat zu holen. Und ich beachte den Rat. Ich gehe nicht mehr auf meine Kollegin zu. Wenn wir uns über den Weg laufen - hallo - und das wars. Ich werde ihr nicht nachsteigen auch wenns schmerzt weil ich glaube sie ist wirklich eine tolle Person (nicht geil - nicht die sexuelle Basis) aber solange von ihr auch nichts kommt kann ich es natürlich nicht ändern...

Gefühle lassen sich nicht steuern, das stimmt, aber was du tust und wie du handelst, das hast du in der Hand.

Du solltest offen und ehrlich mit deiner Freundin (die eh nur ein Notnagel ist) reden. Das bist du ihr schuldig.

Und mal ganz ehrlich, wenn deine Arbeitskollegin mit den Finger schnippen würde, hätte sie dich im Bett Es liegt nur an ihr, dass du nicht fremdgehst, weil du die Möglichkeit nicht hast.

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 19:32

Naja das meine aktuelle Freundin nur ein Notnagel ist / war habe ich nie bestritten. Ich mein ich war am Boden zerstört nach 10 Jahren Beziehung und lass mich nach nem Monat mit einer anderen ein - der ich fairerweise meine Situation aber davor erzählt habe. Das müsste doch jedem klar sein, dass es nicht auf Anhieb die große Liebe ist.. Blöd ist es halt nur das ich zwischenzeitlich wohl Gefühle für sie hatte und auch die Zeit mit ihr genossen habe, nur langsam scheint es dem Ende zuzugehen. Ich werde auch mit ihr sprechen und es beenden. Aber dazu will ich sie auch sehen und das nicht per Whatsapp machen.

Wenn meine Kollegin mich auf der Feier geküsst hätte - hätte ich ihr gesagt das ich eine Freundin habe. Wenns ihr egal gewesen wäre und sie weiter gegangen wäre... weiß ich nicht was ich gemacht hätte. Da es nicht dazu gekommen ist brauch ich mir das auch nicht zu überlegen. 

Die Scheidung möchte ich schon und es wird auch in nächster Zeit soweit sein. 

Und ja, ein toller Schauspieler bin ich scheinbar auch. Ich bin auf jeden Fall so selbstüberzeugt, dass ich weiß, dass ich meiner Kollegin z.B. soviel Honig ums Maul schmieren könnte, dass sie anspringen würde, wenn sie sich nur mal mit mir trifft. Das würde ich aber bei ihr nicht mehr machen wollen da ich mehr will als nur einen ONS oder was lockeres...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 10:04

ja die Anvisierte ist ein Toechterchen  eines Mannes mit Einfluss in seinen Berufsbereich...

wie nannte man frueher sowas?
In gute Kreise einheiraten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar um 17:34

So langsam nervt mich dieses rumhacken und runterputzen hier ja schon.

Bisher hat er nichts falsch gemacht, lässt die Kollegin in Ruhe, will seine  Beziehung persönlich und nicht nur schriftlich beenden und ist selbstreflektierter als viele andere hier.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar um 18:28

Ich bin nicht der TE und hab alles gelesen sowie zu Beginn dem TE einen Rat gegeben.

Ich finde es im übrigen widerlich was du hier einem Menschen an den Kopf wirfst der hier offen über seine Situation und Gedanken schreibt ohne seine Freundin betrogen zu haben und was für mich auch die angeregte Unterhaltung bei der Feier nicht war.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar um 19:33

Hi zusammen,

bitte nicht streiten wegen diesem beziehungsunfähigen, beratungsresistenten hansd. Das ist er nicht Wert.

Ich sehe es zwar auch so das ich keinen Betrogen habe. Auch habe kein Leben (nachhaltig) versaut. 

Zu meiner AK habe ich keinen Kontakt und gehe ihr aus dem Weg. Mit meiner Freundin gehe ich aktuell getrennte Wege.

Ich versuche weiterhin meiner AK aus dem Weg zu gehen da von ihr einfach 0 kommt obwohl sie täglich mehrmals die Möglichkeit hätte einfach mal mit mir zu labern, so wie sie es früher gemacht hat.

Außerdem versuche ich die Zeit zu nutzen um selbst zu reflektieren was ich möchte und ob ich meine Ex-Freundin vermisse etc.

Von den meisten das feministischen Gedisse steh ich drüber sorry. Ich bin selbstbewusst, weiß was ich drauf hab, weiß das ich ganz in Ordnung aussehe und das ich sehr charmant sein kann. Ich habe euch die Wahrheit erzählt und nicht drum rum geredet weil ich eine ehrliche Meinung haben wollte - wie hätte ich die bekommen sollen wenn ich das meiste verheimliche?

Für die paar Antworten die sich nicht über meine Person (ihr alle kennt mich ja so gut :roll ausgelassen haben, danke. An die anderen - ihr habt mich wenigstens unterhalten - also auch danke dafür 

Aber hört auf jemand runter zu machen der mich bzw. meine Situation versucht zu verstehen. Sowas regt mich dann tatsächlich auf. Geht mal in euch und reflektiert mal ein bisschen. Was seid ihr, eine Horde enttäuschter unbefriedigter Hausfrauen? Bei manchen könnte man das meinen - ihr wärt froh wenn euch ein Typ wie ich beachtung schenkt - sorry - das waren jetzt auch mal von mir klare Worte an euch.

@Jules - ich weiß nicht ob ich jemals auf deinen Kommentar eingegangen bin aber ich möchte dir sagen, dass dies wohl eines der Kommentare war, die mich bisher davon abgehalten haben über meinen Stolz zu springen und mich evtl. zum Affen zu machen. Danke dafür 

Greets
hansd

P.S: Wer es immer noch nicht kapiert hat obwohl ich es bestimmt schon 10x geschrieben habe: Ich wollte mit meiner AK nie eine sexuelle Beziehung oder einen ONS - ich wollte sie KENNENLERNEN und dann hätte sich gezeigt was sich entwickelt. In erster Linie wollte ich sie KENNENLERNEN weil sie einen TOLLEN CHARAKTER hat - ich hoffe jetzt hat es auch die letzte hier kapiert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar um 21:11
In Antwort auf hansd

Hi zusammen,

bitte nicht streiten wegen diesem beziehungsunfähigen, beratungsresistenten hansd. Das ist er nicht Wert.

Ich sehe es zwar auch so das ich keinen Betrogen habe. Auch habe kein Leben (nachhaltig) versaut. 

Zu meiner AK habe ich keinen Kontakt und gehe ihr aus dem Weg. Mit meiner Freundin gehe ich aktuell getrennte Wege.

Ich versuche weiterhin meiner AK aus dem Weg zu gehen da von ihr einfach 0 kommt obwohl sie täglich mehrmals die Möglichkeit hätte einfach mal mit mir zu labern, so wie sie es früher gemacht hat.

Außerdem versuche ich die Zeit zu nutzen um selbst zu reflektieren was ich möchte und ob ich meine Ex-Freundin vermisse etc.

Von den meisten das feministischen Gedisse steh ich drüber sorry. Ich bin selbstbewusst, weiß was ich drauf hab, weiß das ich ganz in Ordnung aussehe und das ich sehr charmant sein kann. Ich habe euch die Wahrheit erzählt und nicht drum rum geredet weil ich eine ehrliche Meinung haben wollte - wie hätte ich die bekommen sollen wenn ich das meiste verheimliche?

Für die paar Antworten die sich nicht über meine Person (ihr alle kennt mich ja so gut :roll ausgelassen haben, danke. An die anderen - ihr habt mich wenigstens unterhalten - also auch danke dafür 

Aber hört auf jemand runter zu machen der mich bzw. meine Situation versucht zu verstehen. Sowas regt mich dann tatsächlich auf. Geht mal in euch und reflektiert mal ein bisschen. Was seid ihr, eine Horde enttäuschter unbefriedigter Hausfrauen? Bei manchen könnte man das meinen - ihr wärt froh wenn euch ein Typ wie ich beachtung schenkt - sorry - das waren jetzt auch mal von mir klare Worte an euch.

@Jules - ich weiß nicht ob ich jemals auf deinen Kommentar eingegangen bin aber ich möchte dir sagen, dass dies wohl eines der Kommentare war, die mich bisher davon abgehalten haben über meinen Stolz zu springen und mich evtl. zum Affen zu machen. Danke dafür 

Greets
hansd

P.S: Wer es immer noch nicht kapiert hat obwohl ich es bestimmt schon 10x geschrieben habe: Ich wollte mit meiner AK nie eine sexuelle Beziehung oder einen ONS - ich wollte sie KENNENLERNEN und dann hätte sich gezeigt was sich entwickelt. In erster Linie wollte ich sie KENNENLERNEN weil sie einen TOLLEN CHARAKTER hat - ich hoffe jetzt hat es auch die letzte hier kapiert.

Freut mich wenn es dir etwas gebracht hat und sich gelohnt hat zu schreiben

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 16:30
In Antwort auf hansd

Hallo zusammen,
 
ich habe mich angemeldet weil ich ein Problem habe... Ich, 34 Jahre habe mich glaube ich in meine Arbeitskollegin ca. 22 Jahre verkuckt... Wenn das schon alles wäre, wäre es halb so schlimm. Eigentlich bin ich noch verheiratet (Scheidung ist noch nicht eingereicht) und habe eine Freundin seit 1 1/2 Jahren.
 
Wir sind jetzt seit ca. einem Jahr auf dem selben Stockwerk und ich habe sie eigentlich nie wirklich beachtet bzw. war sie mir immer egal. Auf einer Firmenfeier habe ich mir einfach den Spaß gemacht mit ihr zu flirten, dass war auch so ziemlich das erste mal das ich ihr Beachtung geschenkt habe. Sie ist auch darauf eingestiegen und wir sind die ganze Nacht zusammen abgehangen und ich dachte auch es gibt Signale von ihrer Seite aus. Es war schon richtig flirten, ein Freund von mir hat sich auch gleich verpflichtet gefühlt zu intervenieren und das zu unterbinden.
 
Die Feier ist jetzt auch 2 Monate her, seitdem kam immer mal wieder Kontakt von meiner Seite und auch von ihrer. Ich hatte auch nicht den Eindruck das sie abgeneigt wäre, im Gegenteil. Sie hätte etwas für mich gemacht und ich hab gemeint das ich ihr dafür schon Geld gebe und sie meinte z.B. ich solllte sie lieber mal zum Essen dafür einladen.
 
Ich bin eigentlich nicht unerfahren, in meinen paar Jahren hatte ich schon viele Beziehungen und Frauen und dachte eigentlich ich kann Zeichen recht gut deuten. Auf jeden Fall haben wir auch Nummern ausgetauscht zwecks dem Gefallen den sie für mich tun wollte.
 
Jetzt war es so, dass sie meine Nachrichten z.B. erst nach einem Tag gelesen hat und einen weiteren Tag gebraucht hat zu antworten oder auf recht eindeutige Fragen wie: "Wann hast du denn mal Abends Zeit damit ich dich auf etwas einladen kann" gar nicht geantwortet hat.
 
Sie ist auch eine echt brave Person, hatte glaube ich noch nie einen Freund etc. (hat sie mir so in der Art auf der Feier erzählt) und ich habe hin und her überlegt bzw. habe ich mich langsam verrückt gemacht was ich tun soll.
 
Ich bin ca. 13 Jahre Älter als sie und trage einen rieeeesen Koffer auf meinen Schultern (Ex-Frau, Kind, ich habe mein Leben bisher gelebt in jeder Hinsicht), sie unbedarft, jung und megabrav - noch nicht mal eine ernsthafte Beziehung gehabt (noch nicht mal einen Freund?)
 
Letztendlich war es mir dann auch egal und ich habe sie heute direkt angesprochen ob eine Möglichkeit bestünde, dass wir mal privat ein Date zusammen haben könnten. Sie hat leider verneint weil sie mit Arbeitskollegen nichts anfangen will und es nur nochmal bestätigt. Ich war auch ehrlich zu ihr und hab ihr in diesem Augenblick das erste mal gesagt, dass ich eine Freundin habe (sie hatte das schon 1-2 mal gefragt aber ich bin ausgewichen) aber das es scheinbar nicht mehr so gut läuft. Ich hatte wie gesagt früher schon öfter Freundinnen und manchen bin ich "fremdgegangen" weil es einfach nicht gepasst hatte. Meiner Ex-Frau allerdings in 10 Jahren kein mal. Damit will ich nur sagen, dass wenn es passt, dass ich natürlich auch treu bin.
 
Ich kann es mir natürlich auch einbilden, aber irgendwie hätte ich das Gefühl das es einfach passt. Allerdings glaube ich auch, dass sie eine Frau ist die an ihre Prinzipien glaubt und daran festhält und nichts mit Arbeitskollegen anfängt. Sie hatte auch gemeint, wir sind halt Kollegen zwischen denen auch bisschen Spaß funktioniert so in der Art.
 
So lange Geschichte und worauf ich noch gar nicht eingegangen bin - meine aktuelle Freundin mit der ich immerhin seit 1 1/2 Jahren zusammen bin. Sie macht mir (berechtigten) Druck in Lebensentscheidenden fragen die ich einfach nicht beantworten kann (oder will?). 
 
Habe ich mich deswegen in meine Arbeitskollegin verkuckt weil ich eigentlich einen Ausweg aus meiner jetzigen Beziehung suche? Dann wäre es gegenüber beiden nicht fair. Glaubt ihr ich sollte es einfach so stehen lassen mit meiner Kollegin und versuchen die Beziehung mit meiner Freundin zu retten? Oder sollte ich bei meiner Kollegin nicht aufgeben? Mal mit ihr zusammen Mittagessen gehen und das ganze Thema noch mal ansprechen (liegt es wirklich NUR daran das wir Kollegen sind? etc... ) Ich bin kein Kind von Traurigkeit und ich sprech sowas natürlich auch direkt an, allerdings verstehe ich mich mit ihr "kollegial" auch gut und möchte das nicht aufs Spiel setzen. Ich will keinen von beiden weh tun, aber selbst bin ich gerade nicht glücklich und kann meine Gefühle nicht mehr zuordnen. Irgendwie ist alles seltsam. Meine Freundin habe ich eben kennen gelernt kurz nach der Trennung meiner Ex-Frau - aber ich war nie so nervös in ihrer Gegenwart wie vor meiner Kollegin...
 
Ich bin halt eigentlich auch ein Typ der versucht das Herz einer Frau zu erobern, ich würde wirklich viel dafür tun damit ich mit dieser Frau zusammen komme, damit sie mir eine Chance gibt -  dass habe ich nur in meinen vielen vergebenen Jahren irgendwie verlernt - oder ich möchte nicht mehr enttäuscht werden. Ich möchte auch auf keinen Fall meine Freundin aufs Spiel setzen für eine Situation, in der ich keine Chance habe. Aber meine Kollegin geht mir nicht aus dem Kopf. Sie wäre halt wirklich eine Frau für die es sich für mich lohnt zu kämpfen - so ein Gefühl hatte ich einfach schon zu lange nicht mehr wie ich für sie fühle.... Ich hatte zwar selbst meine Zweifel - Alterunterschied, mein Koffer den ich zu tragen habe, etc... aber umso unnahbarer sie ist umso interessanter wird sie wieder für mich 
 
Über euren Rat zu meiner Situation wäre ich wirklich froh 😕
 

"Ich möchte auch auf keinen Fall meine Freundin aufs Spiel setzen für eine Situation, in der ich keine Chance habe."

- Dein ernst???

Also moment mal, das ist soooo typisch diese einer Art von MANN.
Wenn man was nicht bekommen kann wird es interessant für einen, aber man will sein Spielzeug was man seit ner Weile mit sich trägt nicht los lassen.

Du bist 34! raff dich mal.

Ich bezweifle STARK das dich deine Arbeitskollegin ran lässt bzw das Sie eine Beziehung mit dir anfängt.

Ich würd sagen... ein NEIN musst du wohl auch mal verkraften.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 16:36
In Antwort auf hansd

Achja warum ich das mit der Ex-Frau und so geschrieben habe: Weil ich ehrlich bin. Sie weiß auch das dieser Status bei mir so ist. Und bevor ich sie nach nem Date gefragt habe, habe ich ihr auch gesagt das ich eine Freundin habe (wenn sie es bis dahin nicht eh rausgefunden hat, wenn sie an mir interesse gehabt hätte..) Ich habe meine Karten offen auf den Tisch gelegt um zu zeigen - ja - ich habe mein Privatleben vielleicht nicht ganz unter Kontrolle aber ich bin kein schlechter Typ - ich bin ehrlich und würde auch keine Frau mehr bescheissen. Ich hoffe wirklich darauf das ihr mir Tipps geben könnt, diese Frau zu verstehen - habe ich Zeichen falsch gedeutet? Ich frage ja nur nach eurer Meinung, ich brauche keinen Guide Frauen rumzukriegen. Meine Kollegin ist einfach zu nett um sie nur rumkriegen zu wollen. Und ganz ehrlich gesagt: Ihr Vater hat mächtig Einfluss in der Firma in der wir arbeiten, allein daher würde ich nie was wegen einer Dummheit riskieren wollen...

Junger Mann, du frägst hier die ganze Zeit wie du Sie verstehen kannst...?

- Ich glaube DIESE Frage kannst du dir selber beantworten!

Sie möchte einfach nichts mit einem Arbeitskollegen am laufen haben und finito.

Lass Sie Ihr Leben, leben. Gönn es IHR Hat man dir doch auch bzw hast du ja auch durch.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 16:42
In Antwort auf hansd

Hallo zusammen,
 
ich habe mich angemeldet weil ich ein Problem habe... Ich, 34 Jahre habe mich glaube ich in meine Arbeitskollegin ca. 22 Jahre verkuckt... Wenn das schon alles wäre, wäre es halb so schlimm. Eigentlich bin ich noch verheiratet (Scheidung ist noch nicht eingereicht) und habe eine Freundin seit 1 1/2 Jahren.
 
Wir sind jetzt seit ca. einem Jahr auf dem selben Stockwerk und ich habe sie eigentlich nie wirklich beachtet bzw. war sie mir immer egal. Auf einer Firmenfeier habe ich mir einfach den Spaß gemacht mit ihr zu flirten, dass war auch so ziemlich das erste mal das ich ihr Beachtung geschenkt habe. Sie ist auch darauf eingestiegen und wir sind die ganze Nacht zusammen abgehangen und ich dachte auch es gibt Signale von ihrer Seite aus. Es war schon richtig flirten, ein Freund von mir hat sich auch gleich verpflichtet gefühlt zu intervenieren und das zu unterbinden.
 
Die Feier ist jetzt auch 2 Monate her, seitdem kam immer mal wieder Kontakt von meiner Seite und auch von ihrer. Ich hatte auch nicht den Eindruck das sie abgeneigt wäre, im Gegenteil. Sie hätte etwas für mich gemacht und ich hab gemeint das ich ihr dafür schon Geld gebe und sie meinte z.B. ich solllte sie lieber mal zum Essen dafür einladen.
 
Ich bin eigentlich nicht unerfahren, in meinen paar Jahren hatte ich schon viele Beziehungen und Frauen und dachte eigentlich ich kann Zeichen recht gut deuten. Auf jeden Fall haben wir auch Nummern ausgetauscht zwecks dem Gefallen den sie für mich tun wollte.
 
Jetzt war es so, dass sie meine Nachrichten z.B. erst nach einem Tag gelesen hat und einen weiteren Tag gebraucht hat zu antworten oder auf recht eindeutige Fragen wie: "Wann hast du denn mal Abends Zeit damit ich dich auf etwas einladen kann" gar nicht geantwortet hat.
 
Sie ist auch eine echt brave Person, hatte glaube ich noch nie einen Freund etc. (hat sie mir so in der Art auf der Feier erzählt) und ich habe hin und her überlegt bzw. habe ich mich langsam verrückt gemacht was ich tun soll.
 
Ich bin ca. 13 Jahre Älter als sie und trage einen rieeeesen Koffer auf meinen Schultern (Ex-Frau, Kind, ich habe mein Leben bisher gelebt in jeder Hinsicht), sie unbedarft, jung und megabrav - noch nicht mal eine ernsthafte Beziehung gehabt (noch nicht mal einen Freund?)
 
Letztendlich war es mir dann auch egal und ich habe sie heute direkt angesprochen ob eine Möglichkeit bestünde, dass wir mal privat ein Date zusammen haben könnten. Sie hat leider verneint weil sie mit Arbeitskollegen nichts anfangen will und es nur nochmal bestätigt. Ich war auch ehrlich zu ihr und hab ihr in diesem Augenblick das erste mal gesagt, dass ich eine Freundin habe (sie hatte das schon 1-2 mal gefragt aber ich bin ausgewichen) aber das es scheinbar nicht mehr so gut läuft. Ich hatte wie gesagt früher schon öfter Freundinnen und manchen bin ich "fremdgegangen" weil es einfach nicht gepasst hatte. Meiner Ex-Frau allerdings in 10 Jahren kein mal. Damit will ich nur sagen, dass wenn es passt, dass ich natürlich auch treu bin.
 
Ich kann es mir natürlich auch einbilden, aber irgendwie hätte ich das Gefühl das es einfach passt. Allerdings glaube ich auch, dass sie eine Frau ist die an ihre Prinzipien glaubt und daran festhält und nichts mit Arbeitskollegen anfängt. Sie hatte auch gemeint, wir sind halt Kollegen zwischen denen auch bisschen Spaß funktioniert so in der Art.
 
So lange Geschichte und worauf ich noch gar nicht eingegangen bin - meine aktuelle Freundin mit der ich immerhin seit 1 1/2 Jahren zusammen bin. Sie macht mir (berechtigten) Druck in Lebensentscheidenden fragen die ich einfach nicht beantworten kann (oder will?). 
 
Habe ich mich deswegen in meine Arbeitskollegin verkuckt weil ich eigentlich einen Ausweg aus meiner jetzigen Beziehung suche? Dann wäre es gegenüber beiden nicht fair. Glaubt ihr ich sollte es einfach so stehen lassen mit meiner Kollegin und versuchen die Beziehung mit meiner Freundin zu retten? Oder sollte ich bei meiner Kollegin nicht aufgeben? Mal mit ihr zusammen Mittagessen gehen und das ganze Thema noch mal ansprechen (liegt es wirklich NUR daran das wir Kollegen sind? etc... ) Ich bin kein Kind von Traurigkeit und ich sprech sowas natürlich auch direkt an, allerdings verstehe ich mich mit ihr "kollegial" auch gut und möchte das nicht aufs Spiel setzen. Ich will keinen von beiden weh tun, aber selbst bin ich gerade nicht glücklich und kann meine Gefühle nicht mehr zuordnen. Irgendwie ist alles seltsam. Meine Freundin habe ich eben kennen gelernt kurz nach der Trennung meiner Ex-Frau - aber ich war nie so nervös in ihrer Gegenwart wie vor meiner Kollegin...
 
Ich bin halt eigentlich auch ein Typ der versucht das Herz einer Frau zu erobern, ich würde wirklich viel dafür tun damit ich mit dieser Frau zusammen komme, damit sie mir eine Chance gibt -  dass habe ich nur in meinen vielen vergebenen Jahren irgendwie verlernt - oder ich möchte nicht mehr enttäuscht werden. Ich möchte auch auf keinen Fall meine Freundin aufs Spiel setzen für eine Situation, in der ich keine Chance habe. Aber meine Kollegin geht mir nicht aus dem Kopf. Sie wäre halt wirklich eine Frau für die es sich für mich lohnt zu kämpfen - so ein Gefühl hatte ich einfach schon zu lange nicht mehr wie ich für sie fühle.... Ich hatte zwar selbst meine Zweifel - Alterunterschied, mein Koffer den ich zu tragen habe, etc... aber umso unnahbarer sie ist umso interessanter wird sie wieder für mich 
 
Über euren Rat zu meiner Situation wäre ich wirklich froh 😕
 

einen Rat? Geh für 12 Monate in ein Kloster, das könnte die Perspektiven wieder richten.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 16:49
In Antwort auf jules918

So langsam nervt mich dieses rumhacken und runterputzen hier ja schon.

Bisher hat er nichts falsch gemacht, lässt die Kollegin in Ruhe, will seine  Beziehung persönlich und nicht nur schriftlich beenden und ist selbstreflektierter als viele andere hier.

 

naja, also mal von dem Thema "Kollegen" abgesehen, beschreibt da jemand einen hoffnungslosen Gefühlsfasching. Und oh doch: Gefühle lassen sich steuern. Die aus den Gefühlen resultierenden Handlungen erst recht.

Reflektiert wäre es da m.E. tatsächlich erst einmal zu allen und allem auf Distanz gehen und grundsätzlich neu zu ordnen - was der TE ja dann wohl auch getan hat. Allerdings macht man das sinnvoller Weise, bevor man sich von den eigenen Emotionen an der Nase herum führen lässt, wie der Esel mit der Karotte..

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 19:24

Ich und meine Ex haben uns getrennt weil schon länger Fragen über die Zukunft im Raum standen, die ich nicht für Ihre "zufriedenheit" beantworten konnte. Bzw. wollte ich sie nicht hinhalten weil ich keine Antwort auf ihre Fragen hatte. Aus diesem Grund haben wir uns getrennt. Und vielleicht ist das auch der Grund, warum ich mir eingebildet habe, es könnte mit ner 22-jährigen klappen. In diesen Jahren denkt man halt auch noch nicht über Dinge nach wie eine 31-jährige. 

Ich versuche ja jetzt auch zu allem auf Distanz zu gehen und mein Gefühlschaos zu ordnen. Ich habe mit meiner AK 0 Kontakt - liegt aber auch an ihr, sie kommt nicht auf mich zu und ich schau sie nicht mehr an und wenn sie in der Nähe ist - Kopfhörer auf, Musik an und ausblenden. Bis vor der Feier war unser Kontakt auch nicht anders, nach der Feier zwar schon aber ja auch nur bis zum Punkt X wovon ich bis heute nicht weiß was geschehen ist.

Mit der Distanz ist es so eine Sache, heute hat sie (un)bewusst (wahrscheinlich) direkt vor mir geparkt als ich am Auto stand und noch eine geraucht hab bevor ich Feierabend gemacht habe. Ich hab sie erst nicht gesehen aber als ich sie gesehen habe, ist mir wieder das Herz in die Hose gerutscht  Gut das ich da schon im Auto war. Aber ich werde definitiv keine (bewussten) Gedanken um sie machen und versuche sie aus meinem Kopf zu verdrängen.

Meine Ex schreibt mir immer noch täglich was es für mich auch nicht einfacher macht. Obwohl sie gegangen ist und das auch der einzig logische Schritt für sie war, kommt sie mit der Situation wohl nicht so leicht zurecht wie ich. Nur mit dem Gewissen, dass ich nur mit dem Finger schnippen müsste und meine Ex wäre wieder bei mir, ist es für mich halt auch nicht einfacher.. 

Das hört sich jetzt wieder blöd an aber es ist nicht so gemeint. Ihr kennt es doch auch, ihr schreibt es sogar. Man will blöderweise immer das, was man nicht haben kann. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 19:40
In Antwort auf hansd

Ich und meine Ex haben uns getrennt weil schon länger Fragen über die Zukunft im Raum standen, die ich nicht für Ihre "zufriedenheit" beantworten konnte. Bzw. wollte ich sie nicht hinhalten weil ich keine Antwort auf ihre Fragen hatte. Aus diesem Grund haben wir uns getrennt. Und vielleicht ist das auch der Grund, warum ich mir eingebildet habe, es könnte mit ner 22-jährigen klappen. In diesen Jahren denkt man halt auch noch nicht über Dinge nach wie eine 31-jährige. 

Ich versuche ja jetzt auch zu allem auf Distanz zu gehen und mein Gefühlschaos zu ordnen. Ich habe mit meiner AK 0 Kontakt - liegt aber auch an ihr, sie kommt nicht auf mich zu und ich schau sie nicht mehr an und wenn sie in der Nähe ist - Kopfhörer auf, Musik an und ausblenden. Bis vor der Feier war unser Kontakt auch nicht anders, nach der Feier zwar schon aber ja auch nur bis zum Punkt X wovon ich bis heute nicht weiß was geschehen ist.

Mit der Distanz ist es so eine Sache, heute hat sie (un)bewusst (wahrscheinlich) direkt vor mir geparkt als ich am Auto stand und noch eine geraucht hab bevor ich Feierabend gemacht habe. Ich hab sie erst nicht gesehen aber als ich sie gesehen habe, ist mir wieder das Herz in die Hose gerutscht  Gut das ich da schon im Auto war. Aber ich werde definitiv keine (bewussten) Gedanken um sie machen und versuche sie aus meinem Kopf zu verdrängen.

Meine Ex schreibt mir immer noch täglich was es für mich auch nicht einfacher macht. Obwohl sie gegangen ist und das auch der einzig logische Schritt für sie war, kommt sie mit der Situation wohl nicht so leicht zurecht wie ich. Nur mit dem Gewissen, dass ich nur mit dem Finger schnippen müsste und meine Ex wäre wieder bei mir, ist es für mich halt auch nicht einfacher.. 

Das hört sich jetzt wieder blöd an aber es ist nicht so gemeint. Ihr kennt es doch auch, ihr schreibt es sogar. Man will blöderweise immer das, was man nicht haben kann. 

Esel und Moehre. 

Wenn Du das sein willst - sei es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März um 9:57
In Antwort auf sofialopes2

"Ich möchte auch auf keinen Fall meine Freundin aufs Spiel setzen für eine Situation, in der ich keine Chance habe."

- Dein ernst???

Also moment mal, das ist soooo typisch diese einer Art von MANN.
Wenn man was nicht bekommen kann wird es interessant für einen, aber man will sein Spielzeug was man seit ner Weile mit sich trägt nicht los lassen.

Du bist 34! raff dich mal.

Ich bezweifle STARK das dich deine Arbeitskollegin ran lässt bzw das Sie eine Beziehung mit dir anfängt.

Ich würd sagen... ein NEIN musst du wohl auch mal verkraften.

ja super nicht ?

Solange er keine Chance hat wollte er die bisherige Freundin nicht aufs spiel setzen... 

Aber wenn doch. sieht es anders aus.

Das ist Benutzen von Menschen

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März um 10:11

egozentrisches Denken... Hauptsache, ich bin nicht alleine und kann nahtlos wechseln.

Der andere muss dann sehen wo er bleibt.

ich denke dass das so zunimmt haben wir uns selbst zuzuschreiben.

Die zwei Generationen extremer Selbstverwirklichung tragen ihre Fruechte. Die negativen Begleiterscheinungen eben

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen