Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich (m, 31): Sex mit (f) kein Problem aber Beziehungen klappen nicht

Ich (m, 31): Sex mit (f) kein Problem aber Beziehungen klappen nicht

24. Dezember 2013 um 0:10

Moin,

ich brauche mal euren weiblichen Rat!

Kurz zu meiner Vorgeschichte: Ich hatte bis zum 19. Lebensjahr keinen Sex, da ich bis dahin noch an die romantische Liebe glaubte und das 1. Mal was besonderes werden sollte. Es kam dann jedoch anders, irgendwann konnte ich mich nicht mehr zur Wehr setzen, als eine Frau sehr, sehr bestimmt aktiv wurde.

Danach war ich ein paar mal verliebt, aber so wirklich klappte es nie und ich wurde auch sehr oft verletzt. Erst flüchtete ich mich dann in ein paar wenige Beziehungen mit Frauen, in die ich nie so richtig verliebt war oder wo einfach nur der Sex für mich eine sehr große Rolle spielte. Dass die Beziehungen nicht von Dauer waren, könnt ihr euch vielleicht denken. Das Ende war jedoch meistens o.k. für die Damen und oftmals waren wir noch eine Weile befreundet bzw. sind es teilweise noch heute - ich habe da schon sehr behutsam agiert und im guten manipuliert.

Nachdem ich dann ein paar weitere mal unglücklich verliebt war und auf meinen Herz rum getreten wurde, beschloss ich das nicht mehr zuzulassen. Ich begann mich mit Psychologie und Manipulationstechniken zu befassen. Später gruppierten sich ein paar Männer zu der sogenannten "Pick Up" Bewegung (= wie reiße ich Frauen auf).

Das ganze gab mir einen enormen Ego Push und ich begann Selbstvertrauen zu gewinnen. Dabei habe ich immer straigt meine Position klar gemacht und habe seitdem sehr viel weniger Gefühle verletzt, als in meiner Zeit, wo ich Beziehungen ohne Liebe meinerseits hatte. Viele Frauen waren mir ironischerweise sogar noch dankbar. Mittlerweile sehe ich diese Phase eher so, dass ich den Frauen etwas gegeben habe was ihnen (für deren Selbstvertrauen oder auch Selbstfindung) fehlte oder das ich eine Art Spielgefährte oder auch Toy Boy war. Wenn "Sie" in einer Beziehung war, habe ich immer sofort einen Cut gemacht.

Allerdings war dann eine dazwischen, in die ich mich wirklich Hammermäßig verliebt habe und ich würde schon sagen, dass Sie zu den Top 3 Frauen in meinen 30 Jahren zählte und durch meine Aufreißtechnik habe ich damals bei ihr verschissen...

Also blieb ich 1 Jahr lang "brav": Kein Aufreißen, nicht einmal Sex.

Bis vor ein paar Wochen, da habe ich mit einer Frau gedatet. Und zwar völlig authentisch. Also nicht nach dem Motto "ist ja bald peinlich so lange nicht mehr gevögelt zu haben" oder "du musst mal wieder eine Frau daten, sonst rostest du noch völlig ein". Nein, es war wirklich gewollt.

Das eine Jahr habe ich auch nicht völlig zurückgezogen gelebt. Nein, ich bin mit meiner Ausstrahlung bewusst und hier und da habe ich einfach mal ein bisschen geflirtet. Das aber sehr vorsichtig, denn ich hatte anfangs schon ein sehr schlechtes Gewissen, den Damen dann irgendwann vor den Kopf zu stoßen, indem ich diese nicht geküsst habe oder keine Sex mit ihnen hätte. Damals hätte ich niemals gedacht, dass ich mal ein schlechtes Gewissen haben werde, keinen Sex zu haben. Dennoch hat meine dunkle Seite es schon etwas genossen, dass sie wollte, aber ich nicht, was ja sonst umgekehrt ist.

Auf jeden Fall lief läuft es bei mir immer so: Am Anfang ist SIE völlig hin und weg von mir. Sie bekommt einfach nicht genug, will mich ständig sehen, ich muss sie dann meistens wegschicken bzw. ich nach Hause gehen, weil ich noch etwas Schlaf brauche.

Jetzt allerdings der Knackpunkt: Sobald ICH mich öffne, verletzlich mache und mich klar gegenüber den anderen Frauen positioniere, geht's los:

Sie spielt ihre Macht aus, sagt Treffen zu aber verschiebt diese ständig, Sex wird extrem zurückgefahren. Ständig wird etwas vorgeschoben (Freunde, Familie, angebliche Verpflichtungen, Verabredungen, spontane Ereignisse usw...)

Das verletzt mich zutiefst! Wenn meine Blockade noch oben ist, kann mich auch nichts verletzen... sobald ich diese aber herunternehme und den "Plan B" -> andere Sexualpartner, blocke, dann fängt das JEDES MAL wieder an.

Ich könnte jetzt losziehen und noch heute Nacht Sex haben... aber immer wenn es mir Ernst wird und ich ein lieber Junge und kein Bad Boy bin, bekomme ich einen mächtigen Tritt in meine Eier und mein Herz.

Woran könnte das liegen? Ich will mich ändern und nicht mehr so sein wie früher... ich will eine feste Beziehung und keine schnellen, meist einmaligen, Sex.

Solange ich mich wie ein ... und/oder "Bad Boy" verhalte laufen mir die Frauen hinterher. Aber wenn ich mich öffne, mich für eine entscheide und aufrichtig bin, dann passiert genau das Gegenteil.

Vielleicht bekommt die Frau dann auch kalte Füße, weil es kein Spiel mehr für mich ist? Und möglicherweise kommt auch unbewusst rüber, dass ich die nächsten 10 Jahre gerne ein Kind zeugen würde, wenn Sie denn dann "die Richtige" ist?

Habt ihr ein paar Ratschläge für mich?

Wenn ich es ernst meine gebe ich wirklich mein bestes aufrichtig, ein Gentleman, romantisch zu sein und ihr kleine Geschenke zu machen, die von Herzen kommen...

Mehr lesen

24. Dezember 2013 um 0:34

Ergänzung
Ergänzung: Ich weiß nicht ob das für Frauen relevant ist, da ihr ja nicht so oberflächlich seid, wie wir Männer:

Solange ich mich einer Frau nicht öffne, sehe ich auch keine Grund ihr Details zu meine materielle Lebenssituation zu nennen. Da treffe ich mich dann auch meistens auf neutralem Gebiet und bei Ihr. Weil ich möchte - unabhängig ob nur Sex oder weitergehendes Interesse, dass Sie mich will und nicht das drumherum.

Allerdings habe ich festgestellt, dass sich das weibliche Verhalten nach Offenbarung dessen schon etwas verändert, das kann ich aber nicht genau beurteilen, da ich ja auch von mir persönlich vieles offenbare:

Ich bin Unternehmer mit Mitarbeitern, habe eine gut eingerichtete, eigene Wohnung, eine Oberklasse Limousine als Geschäftswagen, privat fahre ich einen Sportwagen, habe ein eigenes Privatkino (in meine Wohnung integriert) mit Full HD, 3D,großer Leinwand und ein ganz nettes Audiosystem, da ich gerne Musik höre (von Klassik bis Elektro). Außerdem habe ich mittlerweile eine nicht unwesentliche Edelmetallsammlung angehäuft. Allerdings prahle ich damit nicht rum und wenn man vor meinem Heim steht (Autos sind im Hinterhof), sieht man äußerlich da auch nichts von und nur meine direkten Nachbarn, gute Freunde und Familie wissen davon... in Deutschland zieht man Neider und falsche Freunde durch "Zeigen" ja leider magisch an.

Es kam auch schon vor, dass wir zu mir sind, und da kam es häufiger vor, dass eine Verhaltensänderung sehr schnell kam... auf einmal recht distanziert... schwer zu beschreiben. Kann aber auch daran liegen, dass wir nicht zu ihr sind, wo es für sie vertraut ist... die Thematik fiel mir aber grad noch recht deutlich ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2013 um 7:19

Kenne ich leider bestens
Lange Zeit bin ich super transparent gewesen, mit sehr sehr offenen Karten gespielt und war sehr ehrlich. Ich hatte immer das Gefühl, das macht mich mit einem Schlag uninteressant, obwohl ich umgekehrt genau diese Art und nämlich keine Geheimnistuerei absolut bevorzuge. Wenn Frauen zu mir ehrlich sind, logisch und schlüssig mit mir umgehen, kann ich ihnen erheblich besser vertrauen als wenn mir jemand umhüllt von Intransparenz daher kommt.

Und trotzdem jedesmal wenn ich offen und ehrlich war, keine Show abgezogen habe, war ich lediglich Mitläufer in den Beziehungen, war derjenige, der zum "Termin" wurde und bereits in der Anfangszeit so transparent war, dass er nur Lückenbüßer war.

Mir wurde dann irgendwann klar, dass ich scheinbar zu große Sicherheit ausstrahle, von wegen wenn ich ihn nur alle zwei Wochen sehe reicht das schon, der stellt sowieso nichts an, der bleibt mir sowieso treu.

In meinen Augen funktioniert so keine Beziehung, eigentlich hat man doch in der Beziehung gerade am Anfang das Verlangen sich oft zu sehen. Ist das nicht so, würde ich mir Gedanken machen. Aber so zu pokern nach dem Motto, er wird mir schon treu bleiben, der ist so offen zu mir, dass er mir sowieso alles erzählen würde.

Merkwürdige Taktiererei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2013 um 19:05

Problem
Hallo

Kann ich garnicht verstehen da müßen die Frauen jetzt schlange Stehen schade das ich keine Frau bin.
Habe heute ne junge blonde Frau mit reichen alten Sack gesehen die uns mit traurigen Augen angesehen hat Geld ist eben nicht alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2013 um 20:49

Danke für eure Ansichten & Ratschläge
@danielg68:

Gerade das will ich nicht. Am Anfang meines materiellen Erfolges merkte ich recht schnell, dass viele Frauen nur auf meine Kohle aus sind (bestes Beispiel gleich am ersten Tag meine Sportwagens -> die sexy Tankstellenkassiererin, die mir vorher 0 Aufmerksamkeit schenkte war auf einmal Feuer und Flamme). Daher "verstecke" ich mein Vermögen erst mal, denn ich will dass sie MICH und nicht mein Vermögen oder gesellschaftliche Stellung / Macht nimmt. Das ich eine Beziehung haben könnte, bei der SIE auf diese Dinge schaut, ist mir bewußt.


@violetluna1:

Zur Veranschaulichung. Bin hier ja anonym. In der Gesellschaft bin ich da sehr zurückhaltend, die wenigsten wissen, was ich habe. Falsche Freunde, falsche Frauen... habe ich alles schon durch. Und als es mir mal materiell & psychisch richtig dreckig ging, waren alle weg. Nie wieder! Lieber wenige echte Freunde!

Und jung bin ich auch nicht mehr... 31 Jahr, ich habe dafür rund 10 Jahre sehr hart gearbeitet (fast bis zum Burnout) und mache dies immer noch, nur etwas entspannter. Bei einem 18 jährigen würde ich auch denken, dass er das Geld geerbt oder zwielichtig erworben hat, aber mit 31? Theoretisch hätte ich auch schon mit 16 oder 17 anfangen können hart zu arbeiten.

@violetluna1:

Ich habe damit ja aufgehört, bin schon recht offen und manipuliere nicht mehr. Habe aber Anfangs immer noch meine Schutzschilde oben. Bis ich mich verletzlich gebe, dauert es ein Weilchen, ich denke das ist auch normal, oder?

Und da passt stardubs Post ganz gut: Bin ich zu offen und transparent bzw. zeige mich gleich verletzlich werde ich nur als 0815 Kerl wahrgenommen und als "Termin" gesehen. Die Sicherheit ist ja da...

Grundsätzlich bin ich auch sehr Tolerant und zeige mich verständnisvoll. Eigentlich sind aller guten Dinge bei mir 3: Wenn ich das erste mal verletzt werde unternehme ich nicht (kann ja unbeabsichtigt geschehen sein), wenn das dann nur ab und zu vorkommt, dann ist das für mich auch in Ordnung. Sollte das zweite mal dann aber in kurzer Zeit kommen, dann deute ich das behutsam und sehr diplomatisch an (eher fraulich Subtext mäßig), beim 3. mal werde ich dann sehr deutlich. Allerdings waren es hier schon ganze 5x: Beim 4. mal habe bin ich dann unmissverständlich deutlich geworden, war ihr scheinbar egal und beim 5. mal, das war erst gestern, bin ich dann explodiert!

Nervig ist auch, dass dann irgendwann diese Machtspielen kommen (Shit Tests)... da habe ich sowas von keine Lust drauf und bin der Meinung, das sowas nicht sein muss... ich vermeide diese möglichst, zumindest soweit ich es bewusst machen kann..

Danke schon mal für eure Tipps! Habe mich möglicherweise gerade zu sehr verteidigt.... ist nicht einfach, bin wieder drauf und dran die Frauenwelt in den Wind zu schießen und wünsche mir schon fast, ich sei schwul...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2013 um 21:42
In Antwort auf thomas_12903977

Danke für eure Ansichten & Ratschläge
@danielg68:

Gerade das will ich nicht. Am Anfang meines materiellen Erfolges merkte ich recht schnell, dass viele Frauen nur auf meine Kohle aus sind (bestes Beispiel gleich am ersten Tag meine Sportwagens -> die sexy Tankstellenkassiererin, die mir vorher 0 Aufmerksamkeit schenkte war auf einmal Feuer und Flamme). Daher "verstecke" ich mein Vermögen erst mal, denn ich will dass sie MICH und nicht mein Vermögen oder gesellschaftliche Stellung / Macht nimmt. Das ich eine Beziehung haben könnte, bei der SIE auf diese Dinge schaut, ist mir bewußt.


@violetluna1:

Zur Veranschaulichung. Bin hier ja anonym. In der Gesellschaft bin ich da sehr zurückhaltend, die wenigsten wissen, was ich habe. Falsche Freunde, falsche Frauen... habe ich alles schon durch. Und als es mir mal materiell & psychisch richtig dreckig ging, waren alle weg. Nie wieder! Lieber wenige echte Freunde!

Und jung bin ich auch nicht mehr... 31 Jahr, ich habe dafür rund 10 Jahre sehr hart gearbeitet (fast bis zum Burnout) und mache dies immer noch, nur etwas entspannter. Bei einem 18 jährigen würde ich auch denken, dass er das Geld geerbt oder zwielichtig erworben hat, aber mit 31? Theoretisch hätte ich auch schon mit 16 oder 17 anfangen können hart zu arbeiten.

@violetluna1:

Ich habe damit ja aufgehört, bin schon recht offen und manipuliere nicht mehr. Habe aber Anfangs immer noch meine Schutzschilde oben. Bis ich mich verletzlich gebe, dauert es ein Weilchen, ich denke das ist auch normal, oder?

Und da passt stardubs Post ganz gut: Bin ich zu offen und transparent bzw. zeige mich gleich verletzlich werde ich nur als 0815 Kerl wahrgenommen und als "Termin" gesehen. Die Sicherheit ist ja da...

Grundsätzlich bin ich auch sehr Tolerant und zeige mich verständnisvoll. Eigentlich sind aller guten Dinge bei mir 3: Wenn ich das erste mal verletzt werde unternehme ich nicht (kann ja unbeabsichtigt geschehen sein), wenn das dann nur ab und zu vorkommt, dann ist das für mich auch in Ordnung. Sollte das zweite mal dann aber in kurzer Zeit kommen, dann deute ich das behutsam und sehr diplomatisch an (eher fraulich Subtext mäßig), beim 3. mal werde ich dann sehr deutlich. Allerdings waren es hier schon ganze 5x: Beim 4. mal habe bin ich dann unmissverständlich deutlich geworden, war ihr scheinbar egal und beim 5. mal, das war erst gestern, bin ich dann explodiert!

Nervig ist auch, dass dann irgendwann diese Machtspielen kommen (Shit Tests)... da habe ich sowas von keine Lust drauf und bin der Meinung, das sowas nicht sein muss... ich vermeide diese möglichst, zumindest soweit ich es bewusst machen kann..

Danke schon mal für eure Tipps! Habe mich möglicherweise gerade zu sehr verteidigt.... ist nicht einfach, bin wieder drauf und dran die Frauenwelt in den Wind zu schießen und wünsche mir schon fast, ich sei schwul...


Du tust mir echt leid....habe auch Verständnis für Dich und Dein Verhalten, weil es mir ähnlich geht, nur dass ich kein Geld habe...ansonsten läuft alles genauso wie bei Dir ab....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 0:01

...
Ich kann das gar nicht verstehen. Ich bin 30 Jahre alt und will einen Partner haben, kein Spielgefährten oder Bad Boy. Das war allerdings schon immer so. Wenn ein Mann mir von Anfang an gefällt und sich auf mich einlässt, dann erwarte ich auch, dass er sich mit der Zeit öffnet. Warum sollte ich ihn ausgerechnet DANN in den Wind schießen? Daher kann ich null und nichtig verstehen was das für Frauen sind?! Ich vermute fast, dass es an deinem Beuteschema oder aber an dir selbst liegt, warum du dann immer einen Tritt bekommst. Entweder suchst du dir unbewusst Frauen, die auf Machtspielchen stehen und es genießen dich abzusägen (Egopush) oder aber du selbst verhältst dich so seltsam, dass man das Interesse an dir verliert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 10:15

Ich
Habe eine klare Erkenntnis dazu.
Ich war vor einigen Jahren sehr lange single und mir ging es ungefähr so wie dir jetzt als Mann. Sex war kein Problem zu bekommen, aber einen Partner für eine dauerhafte Beziehung zu finden war schier unmöglich.
Nun bin ich seit 3 Jahren glücklich vergeben und zog folgendes Fazit:
Eintweder WILL der andere eine Beziehung ODER EBEN NICHT. D.h. Es gibt Menschen, die wollen generell eine Beziehung, sind offen und bereit dafür oder sie wollen nur etwas Unverbindliches und nicht mehr und nicht weniger, egal, wie toll und wunderbar man selber ist.
Die These hat sich für mich soweit bestätigt, dass alle unverbindlichen Männer von damals alle noch single sind...
Fazit für dich: sei wie du bist und vergiss die Bad Boy Taktik. Und warte, bis die Frau kommt, die dich umhaut und zugleich eine feste Beziehung will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 13:11

Halllo
Es ist echt schwer auf Distanz etwas eindeutiges zu dir zu sagen.
Die Frauen verlieren schnell das Interesse, wenn du viel zu viel machst. So ist das eben.
Aber du müsstest doch in der Lage sein es zu erkennen ?!
Deine Story ubd deine Beschreibungen hören sich für mich nicht ganz sauber an.
Ich glaube dass es einfach an deiner PERSON liegt. Du machst dir das Leben selber schwer, du grübelst über Sachen nach, die absolut nichts zur Sache haben.
Hab auch das Gefühl, dass dir das richtige Feeling einfach von der Natur aus fehlt. Ich weiss nich was diese "Spielchen" sollen? Kannst du nicht NORMAL mit Frauen umgehen? Du suchst nach den Fehlern.....und eierst dein Leben lang nur rum...?! Ich glaube, dass es nichts mit Frauen zu tun hat, sondern das Problem liegt in deiner komplizierten Psychologie, und du schiebst es auf Frauen ab und erfindest immer wieder irgendetwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 13:19
In Antwort auf deanne_12176536

Halllo
Es ist echt schwer auf Distanz etwas eindeutiges zu dir zu sagen.
Die Frauen verlieren schnell das Interesse, wenn du viel zu viel machst. So ist das eben.
Aber du müsstest doch in der Lage sein es zu erkennen ?!
Deine Story ubd deine Beschreibungen hören sich für mich nicht ganz sauber an.
Ich glaube dass es einfach an deiner PERSON liegt. Du machst dir das Leben selber schwer, du grübelst über Sachen nach, die absolut nichts zur Sache haben.
Hab auch das Gefühl, dass dir das richtige Feeling einfach von der Natur aus fehlt. Ich weiss nich was diese "Spielchen" sollen? Kannst du nicht NORMAL mit Frauen umgehen? Du suchst nach den Fehlern.....und eierst dein Leben lang nur rum...?! Ich glaube, dass es nichts mit Frauen zu tun hat, sondern das Problem liegt in deiner komplizierten Psychologie, und du schiebst es auf Frauen ab und erfindest immer wieder irgendetwas.

Keine
ahnung was pick-up Techniken sollen und in welche Rollen du noch schlüpfen willst? Kannst du NORMAL sein? ..... und was hat das Geld zur Sache? Das Geld interessiert niemanden, wenn man komisch druf ist.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 14:16

Wie schlimm
muss es um einen bestellt sein, wenn man an einem Heiligen Abend, 10 nach 12 nichts besseres zu tun hat, als so einen Fred ans Brett zu hängen? Meister, du hast mein Mitgefühl.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 22:48

Reich
Hallo schöne Weihnachten !
Es wird doch den Mädels von den Eltern reingehämmert wenn du groß bist nim dir ein reichen Mann.
Sag mal ehrlich wenn würdest du lieber nehmen einen mit guten Einkommen oder nen Arbeitslosen erzähl jetzt nichts vom
Storch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 5:38

On Tour
Komme gerade von meiner Nacht- Tour wieder. Um 22 Uhr ging es los und bis 5 Uhr war ich unterwegs. Viele schöne Frauen gesehen, mit einigen gequatscht, aber mein Bedürfnis eine abzuschleppen = 0. Und bis auf das Aussehen war nicht mal ansatzweise eine dabei, die mich interessiert hat. War dann doch kurz davor, eine mit nach Hause zu nehmen, um nicht alleine zu sein, aber irgendwas hat mir gesagt, dass es falsch ist... wäre ja praktisch ein Rückschlag für mich. Eine war sehr enttäuscht, da ich ihr meine Nummer nicht gegeben habe. Besser sofort als eine falsche geben war mein Gedanke, habe immer noch ein schlechtes Gewissen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen