Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich liebe zwei Männer. Immer noch.

Ich liebe zwei Männer. Immer noch.

8. Mai 2013 um 12:49

Hallo liebe Leute.

Seit über einem Jahr geht das nun schon so. Mein Partner und ich sind nun seit viereinhalb Jahren zusammen und wir wissen, irgendwie gehören wir zueinander. Wir können zusammen lachen, uns alles anvertrauen, er hat mir in SEHR schweren Zeiten beigestanden und war immer an meiner Seite geblieben.
Im letzten Jahr, ungefähr März 2012 habe ich mich in einen anderen aus dem Freundeskreis verliebt. Das alles ging so schnell, dass ich es selbst gar nicht mitbekommen habe, bis wir plötzlich zusammen auf dem Sofa lagen und uns näher kamen. Dieses Näherkommen habe ich noch nie bei jemandem so intensiv erlebt wie bei ihm.
Da es an diesem Abend aber nicht zum Äußersten kam, habe ich die Sache vertuscht und einfach weitergemacht wie vorher. Aber das Gefühl verschwand nicht. Jedes Mal, wenn wir uns sahen, hat es sofort geknistert und ich hatte immer das ständige Bedürfnis ihn zu berühren und in seiner Nähe zu sein.
Verkürzen wir die Sache: Letztendlich bin ich meinem Freund zweimal fremdgegangen. Ich weiß, Schande über mein Haupt. Natürlich ist das absolut nicht in Ordnung. Ich war allerdings wenigstens so fair und habe es ihm jeweils sofort am nächsten Tag gebeichtet. Musste ich auch, denn ich war so am Boden zerstört, dass man hätte denken können, er wäre mir fremdgegangen. Ich hab darunter so gelitten, dass ich wirklich am Boden war.
Letztendlich hat er mir verziehen. Ich bin mit meinem Freund auch immer noch sehr glücklich (klar, das behaupten alle), aber natürlich kann ich nicht behaupten, dass eine Beziehung nach fast fünf Jahren noch so erfüllend ist, wie am Anfang. Sicherlich fehlt mir vielleicht etwas. Aber ich liebe ihn, wie einen Teil von mir. Er ist ein Mensch, der zu meinem Leben gehört und ohne den ich mir ein Leben nicht vorstellen kann. Die ganzen Jahre fahre ich dorthin und fühle mich einfach zuhause. Es ist ein beruhigendes Gefühl in an meiner Seite zu haben.
ABER, über ein Jahr später spukt mir der andere immer noch im Kopf herum. Immer wieder habe ich nach wochenlanger Stille wieder eine Phase, in der ich wieder an ihn und die Zeit mit ihm zurückdenken muss. Und dann stelle ich fest, wie arg er mir fehlt. Wie sehr ich mich danach sehne, das Gefühl wieder zu haben, was ich bei ihm hatte.
Wir haben kaum mehr was miteinander zu tun, ich sehe ihn eigentlich gar nicht mehr, er hat auch seit einem halben Jahr eine neue Freundin, die sogar bei ihm wohnt.
Wieso kann ich ihn trotzdem nicht vergessen? Eigentlich würde ich nicht sagen, dass man zwei Männer lieben kann, aber in meinem Falle fühlt es sich tatsächlich so an. Am liebsten hätte ich beide. Aber dass das nicht möglich ist, ist klar. Daher meine Entscheidung für den Mann, ohne den ich nicht leben konnte. Ohne den anderen war es einfach. Also hab ich mich für meinen langjährigen Partner entschieden.

Es geht mir wochenlang blendend und ich bin so happy mit meinem Freund, aber dann träume ich nachts einmal von dem anderen und werde total zurückgeworfen. Das kommt alle paar Wochen oder Monate mal vor...

Wisst ihr vielleicht, wie man jemanden wirklich vergessen kann? Ich weiß einfach nicht mehr weiter...

Mehr lesen

10. Mai 2013 um 13:47

Hallo
könnte es sein, daß es dir gar nicht so sehr um diesen anderen mann, sondern hauptsächlich um das ''knistern'' geht?
also dieses frisch verliebte gefühl, das in längeren beziehungen eben leider nicht mehr da ist.
das kennen sicher viele, die schon lange zusammen sind.
da liegt man eben oft nicht mehr stundenlang knutschend, mit aufgeregtem herzklopfen, zusammen.
falls das der grund für deine gefühle ist, wird es vielleicht zeit, etwas experimentierfreudiger zu werden. das kann durchaus helfen, mal wieder etwas frischen wind in den alltag zu bringen.
man liest schon heraus, daß du deinen partner sehr liebst, aber irgendetwas scheint dir ja doch zu fehlen.
und daß du ''nur'' alle paar wochen mal an diesen anderen denkst, spricht eigentlich dafür, daß es dabei weniger um liebe geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 14:28

@all und redsnow2013
Danke... Das heißt also, ich sollte die Gedanken zulassen, mich aber nicht davon zu sehr beeinflussen lassen?

Manchmal fehlt mir einfach diese wunderbare Zeit mit dem Anderen. Es war eben einfach mal was ganz Anderes...
Klar, das Knistern und die Schmetterlinge im Bauch - ich glaube schon, dass es das ist, was mir fehlt. Logisch, dass das bei meinem Partner und mir nicht mehr so ist.

Aber ich habe einfach Angst, dass ich mein Leben nicht richtig lebe, wenn ich so was nicht mehr erleben kann. Weil ich meinen Partner liebe und mir mit ihm mein Leben auch in Zukunft vorstellen kann. Er ist, sofern man das überhaupt beurteilen kann, der Mann für's Leben. Aber wenn es bei uns wirklich noch zehn Jahre klappen sollte, dann habe ich auch Angst davor. Denn... nie wieder Schmetterlinge im Bauch, nie wieder verliebt sein... das ist schon etwas, was mich traurig macht!

Aber man kann nicht alles haben. Da ist das Gute, dass ich als Schriftstellerin arbeite. So kann ich manche Emotionen wenigstens durch meine eigenen Romane wieder miterleben. Aber das kann man einfach nicht vergleichen...

Ich weiß nicht, was das Richtige für mich ist, aber das Schicksal wird mich schon führen. Irgendwas muss mein Leben ja noch für mich bereithalten. Ich bin noch jung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 15:02
In Antwort auf winona_12747039

@all und redsnow2013
Danke... Das heißt also, ich sollte die Gedanken zulassen, mich aber nicht davon zu sehr beeinflussen lassen?

Manchmal fehlt mir einfach diese wunderbare Zeit mit dem Anderen. Es war eben einfach mal was ganz Anderes...
Klar, das Knistern und die Schmetterlinge im Bauch - ich glaube schon, dass es das ist, was mir fehlt. Logisch, dass das bei meinem Partner und mir nicht mehr so ist.

Aber ich habe einfach Angst, dass ich mein Leben nicht richtig lebe, wenn ich so was nicht mehr erleben kann. Weil ich meinen Partner liebe und mir mit ihm mein Leben auch in Zukunft vorstellen kann. Er ist, sofern man das überhaupt beurteilen kann, der Mann für's Leben. Aber wenn es bei uns wirklich noch zehn Jahre klappen sollte, dann habe ich auch Angst davor. Denn... nie wieder Schmetterlinge im Bauch, nie wieder verliebt sein... das ist schon etwas, was mich traurig macht!

Aber man kann nicht alles haben. Da ist das Gute, dass ich als Schriftstellerin arbeite. So kann ich manche Emotionen wenigstens durch meine eigenen Romane wieder miterleben. Aber das kann man einfach nicht vergleichen...

Ich weiß nicht, was das Richtige für mich ist, aber das Schicksal wird mich schon führen. Irgendwas muss mein Leben ja noch für mich bereithalten. Ich bin noch jung...


wenn man sich bemüht, verschwinden die schmetterlinge nicht ganz. sie werden nur seltener, dafür aber um so schöner, wenn sie mal da sind.
so zumindest mein empfinden nach fast 13 jahren beziehung.

ich verstehe aber, daß du diese gefühl vermisst. es ist eben toll, frisch verliebt zu sein. das kann man nicht vergleichen.
und eben so ganz anders, als ''gereifte'' liebe.
ich hatte auch schon diese angst etwas zu verpassen. ist vermutlich auch ganz normal, daß man irgendwann mal so fühlt.

ich wünsche euch das beste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 18:11

@redsnow2013
Im Grunde definitiv eine zufrieden stellende Möglichkeit.
Denn meinen Freund möchte ich absolut nicht aufgeben. Wir lieben uns, er hat sehr schwere Zeiten mit mir durch, da ich sehr schwer krank war und er war immer an meiner Seite, egal wie schwierig es war und wie gemein ich ihn zeitweise behandelt habe. Ich kann mit ihm lachen, weinen, glücklich sein, Spaß haben... Und er ist der einzige, mit dem ich mir auch in Zukunft vorstellen kann zusammenzuleben. Mit niemand anderem habe ich es bisher geschafft, tagtäglich zusammen zu sein und nie die Nase voll zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 18:14

Doch.
Doch... ich liebe ihn sehr. Meinen Freund. Ich denke nicht, dass du meine Gefühle beurteilen kannst. Dass ich meinen Freund liebe ist mir mehr als vollkommen klar. Das merke ich jeden Tag auf's Neue, dass ich ihn liebe und brauche und seine Anwesenheit sehr schön für mich ist. Er gehört zu mir und zu meinem Leben, wie ein Körperteil von mir. Wir sind einfach eins.
Mich verwirrt nur, dass ich durch Träume von dem anderen wieder auf Gedanken komme, dass ich den anderen Mann vermisse.
Meine Träume waren schon von Kindesalter an sehr intensiv, als hätte ich etwas wirklich erlebt. Vielleicht liegt es daran, dass es für mich dann so schwer ist, damit umzugehen. Deswegen ja auch Schriftstellerin, um das erlebte in Träumen zu verpacken und abzuhaken, damit es mir nicht den ganzen Tag im Kopf herumspukt... (:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 18:45

Wenn
Man zwei Maenner liebt, sollte man den zweiten nehmen. Denn haette man den erste richtig geliebt, gaebe es kein zweiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 18:46

Wenn
Man zwei Maenner liebt, sollte man den zweiten nehmen. Denn haette man den erste richtig geliebt, gaebe es kein zweiten.


Aber ich versteh auch nocht warum du dein Freund zwei mal fremdgegangen bist wenn du doch so am Boden zerstoert warst ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 19:14


Da der Mensch naturgegebenermaßen (evolutionsbedingt - whatever) sowieso nicht dafür geschaffen ist, für die Ewigkeit monogam zu leben, ist dieser Satz von dir meines Erachtens irrelevant!
Und man kann mehr als einen Mann lieben - Liebe hat so viel verschiedene Ebenen, dass es recht engstirnig wäre, davon auszugehen, dass die Bandbreite dieses Gefühls nicht genügen würde...
Was man daraus macht, muss Jeder selbst wissen!
Und dass es nicht leicht ist, ist auch glasklar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 20:42
In Antwort auf izile_12902368

Wenn
Man zwei Maenner liebt, sollte man den zweiten nehmen. Denn haette man den erste richtig geliebt, gaebe es kein zweiten.

Bla Blub?
Man sagt aber auch 'Lasse nicht das gehen, was du liebst, für etwas, das dich interessiert. Denn das Interesse vergeht, aber die Liebe bleibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 20:44

Dumme Kommentare
Ich bin nüchtern sehr gut zu ertragen. (:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen