Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich liebe meinen Mann nicht mehr !!!!

Ich liebe meinen Mann nicht mehr !!!!

31. März 2008 um 1:04 Letzte Antwort: 8. April 2008 um 9:11

Zumindest vermute ich dies momentan sehr.Ich weiß auch nicht was mit mir los ist....
Unsere Bez. (5 j.) war von Anfang an nicht gut,viele Höhen und Tiefen.Keine gemeinsammen Interessen.Er hat mich sehr sehr oft entäuscht und verletzt.Ich habe immer sehr darunter gelitten nicht die Liebe zu bekommen wie ichs mir so sehr wünschte...Aber nie änderte sich etwas,auch nach vielen Gesprächen nicht...Es geschah einfach nichts,all die Jahre,außer das Er mich öfters entäuschte und belog...

Und nun: ich dreh durch,ich finde andere Männer toll,bin aufeinmal nicht mehr abgeneigt... Und verspüre kein Interesse mehr an ihm oder überhaupt etwas mit ihm zu unternehmen o.ä. Da ist garnichts mehr,im Gegenteil,Abneigung !

Was ist mit mir los??Phase oder Tatsache??

Bitte helft mir!!

Mehr lesen

31. März 2008 um 2:57

Itss A Happening World
Mit Dir ist der Umbruch los.Phase war ja wohl fünf Jahre lang. Nun entdeckst Du, dass die Welt sich weiter dreht und die Lust auf Liebe in Dir noch besteht. Was willst Du noch mehr.
Wenn Du nicht mehr enntäuscht und verletzt werden willst, Ihn aber immer noch magst, dann mach ihm klar, dass Du Ihn zwar noch an Deiner Seite wissen willst, aber nicht mehr seine Frau bist.
Eine Beziehung in freundschaftlicher Hinsicht muss ja nicht abgebrochen werden, nur weil neue Partner ins Spiel kommen.Wenn Er das versteht, dann könnt Ihr noch schöne Erlebnisse haben. Wenn nicht, dann war er wahrscheinlich auch nie "Dein" Mann.
Be Ready For Surprises.
marcuse20


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2008 um 1:56
In Antwort auf dannie_12482928

Itss A Happening World
Mit Dir ist der Umbruch los.Phase war ja wohl fünf Jahre lang. Nun entdeckst Du, dass die Welt sich weiter dreht und die Lust auf Liebe in Dir noch besteht. Was willst Du noch mehr.
Wenn Du nicht mehr enntäuscht und verletzt werden willst, Ihn aber immer noch magst, dann mach ihm klar, dass Du Ihn zwar noch an Deiner Seite wissen willst, aber nicht mehr seine Frau bist.
Eine Beziehung in freundschaftlicher Hinsicht muss ja nicht abgebrochen werden, nur weil neue Partner ins Spiel kommen.Wenn Er das versteht, dann könnt Ihr noch schöne Erlebnisse haben. Wenn nicht, dann war er wahrscheinlich auch nie "Dein" Mann.
Be Ready For Surprises.
marcuse20


Marcuse20
Hi,
ja so denke ich momentan auch irgendwie,aber was wird Er wohl dazu sagen??Er hat wohl gemerkt das nichts mehr rüber kommt,meinerseits.Er will etwas ändern,bevor es zu spät ist sagt Er.Aber ich glaube es ist schon zu spät.Ich habe keine Hoffnung mehr in unsere Beziehung,glaube nicht mehr daran das sich etwas ändert,habe mich aber auch irgendwie damit abgefunden.Ich verstehe nur nicht,das Er aufeinmal auf den Trichter kommt Dinge falsch gemacht zu haben und es nun schnell zu ändern bevor es zu spät ist.So einfach geht das nicht meiner Meinung nach.Ich bin selber schockiert über mein verhalten und denken.Aber ich denke es ist normal,wenn man oft entäuscht wurde und sich viel alleine fühlt.Eine zeit macht man dies evtl. mit,aber nicht ewig.Gibt es denn noch eine Chance überhaupt für uns?Wir haben immerhin ein Kind zusammen...Obwohl ich lieber alleine lebe als unglücklich.LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2008 um 2:06

Oh
Du tust mir so was von leid. Dieser Penner!
Warum klebst Du dann an ihm noch? Kriegst andere Männer nicht ab oder was, nur für einen ONS bist Du noch gut? Der freut sich doch wenn Du gehst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2008 um 2:13
In Antwort auf camron_12753367

Oh
Du tust mir so was von leid. Dieser Penner!
Warum klebst Du dann an ihm noch? Kriegst andere Männer nicht ab oder was, nur für einen ONS bist Du noch gut? Der freut sich doch wenn Du gehst.

Hi hju2
Ich weiß deine Antwort gerade nicht wirklich einzuschätzen...
Aber ehrlich gesagt Freundinnen und Bekannte sagen das gleiche wie Du.Mein Problem ist,ich weiß gard garnicht was Sache momentan ist,es gibt ja noch viiieeele andere Probleme.Und ich habe einfach Angst davor,das ich blind vor dem geschehen sitze,dies gibt es ja oft.Er kommt immer recht trocken in Allem rüber,desshalb kann ich ihm auch schlecht momentan glauben das Er die Bez. nun retten will.Aufeinmal,dabei leide ich schon soooolange unter Allem das ich gerade mich mit allem abgefunden habe.Verstehe das nicht.Und entäuscht hat Er mich ja auch schon sehr sehr oft.LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2008 um 2:15
In Antwort auf camron_12753367

Oh
Du tust mir so was von leid. Dieser Penner!
Warum klebst Du dann an ihm noch? Kriegst andere Männer nicht ab oder was, nur für einen ONS bist Du noch gut? Der freut sich doch wenn Du gehst.

Hju2
PS: Ich denke schon das ich noch andere Männer abkriegen würde...
Und ein ONS würde mich ja gerade momentan reizen (Sorry,bin ehrlich) Mehr will ich ja auch nicht....


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2008 um 3:06
In Antwort auf teal_12275734

Marcuse20
Hi,
ja so denke ich momentan auch irgendwie,aber was wird Er wohl dazu sagen??Er hat wohl gemerkt das nichts mehr rüber kommt,meinerseits.Er will etwas ändern,bevor es zu spät ist sagt Er.Aber ich glaube es ist schon zu spät.Ich habe keine Hoffnung mehr in unsere Beziehung,glaube nicht mehr daran das sich etwas ändert,habe mich aber auch irgendwie damit abgefunden.Ich verstehe nur nicht,das Er aufeinmal auf den Trichter kommt Dinge falsch gemacht zu haben und es nun schnell zu ändern bevor es zu spät ist.So einfach geht das nicht meiner Meinung nach.Ich bin selber schockiert über mein verhalten und denken.Aber ich denke es ist normal,wenn man oft entäuscht wurde und sich viel alleine fühlt.Eine zeit macht man dies evtl. mit,aber nicht ewig.Gibt es denn noch eine Chance überhaupt für uns?Wir haben immerhin ein Kind zusammen...Obwohl ich lieber alleine lebe als unglücklich.LG

Go Happy Be Lucky
Die Angst vor seiner Reaktion kann Dir zwar niemand nehmen. Jedoch scheint seine Angst, Dich zu verlieren, auch nicht gering. Die Machtverhältnisse sind also erst mal ausgeglichen. Du bist ihm ja nicht hörig.
Dein Verhalten und Denken hat nichts schockierendes. Du willst nicht mehr auf Veränderungen warten, die Du nicht beeinflussen kannst. Gut so.
In der Wirtschaft gibt es einen schönen Ausdruck für Dein Verhalten. Dort nennt man es: "Grenzwertnutzen". Was meint, dass es einen bestimmten Punkt gibt, ab dem der Zahlende nicht mehr bereit ist ein bestimmtes Produkt durch seine Leistung zu erwerben - oder:wenn die Gegenleistung dem erbrachten Aufwand nicht mehr gerecht wird.
Ich denke, dass fünf Jahre emotionaler Leistung ausreichen, um sein (Dein) Glück andernorts suchen zu gehen.
Es ist, dass nur ein Leben jedem Mensch gegeben.

marcuse20

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2008 um 5:13
In Antwort auf teal_12275734

Hju2
PS: Ich denke schon das ich noch andere Männer abkriegen würde...
Und ein ONS würde mich ja gerade momentan reizen (Sorry,bin ehrlich) Mehr will ich ja auch nicht....


LG

Du willst nur sex?
und machst deswegen so n krach?

wenn du ihn damit verletzen willst, dann sei vorsichtig. am ende musst du einen mann finden, der deine vergangenheit akzeptiert und nicht er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2008 um 15:04

Bonjour,
oder besser "Bonnuit"? Mich interessiert durch welche seiner Handlungen oder Nichthandlungen er dich enttäuscht und verletzt fühlst.

Und was sollte diese "Liebe die du vermisst? " für dich beinhalten? In der Hoffnung dich richtig zu verstehen, gehe ich davon aus er hat zwar "ja,ja" gesagt, war aber mit seiner Seele nicht bei der Sache.

Und wenn du nach fünf Jahren belogen und enttäuscht werden keine Abneigung eintreten würde, fänd ich das eher bedenklich bis leicht masochistisch. Eine "Phase" die fünf Jahre dauert ist ja in deinem Falle eher ein mieser Dauerzustand als eine Phase. Find ich jedenfalls.

Also kannst du dich noch froh schätzen, denn deine Gefühle und Empfindungen rebellieren gegen diese Zumutungen deines "Freundes". Es gibt ja durchaus Leute die solch einen Umgang miteinander für normal halten. Ich jedenfalls nicht.
LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2008 um 15:06

..
für mich hört sich das nach tatsache an
liebe ist doch auch etwas , an der man immer arbeiten sollte..und zwar beide
du bist nicht glücklch und klingt fast so als warst du es nie

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2008 um 23:37
In Antwort auf angela_12691837

Du willst nur sex?
und machst deswegen so n krach?

wenn du ihn damit verletzen willst, dann sei vorsichtig. am ende musst du einen mann finden, der deine vergangenheit akzeptiert und nicht er.

Hallo secondlife1
Ich mache keinen Krach oder Streß.Im Gegenteil,das was ich hier schreibe sind meine Gefühle und Gedankengänge,die Er nicht weiß (zumindest den größten Teil)

Ich möchte nicht nur Sex mit irgendwem,einfach nur so..So bin ich nicht ! Ich bin der treuste Mensch bis vor kurzem gewesen,habe niemals auch nur einmal darüber nachgedacht.Ich weiß was auf dem Spiel steht wenn man soetwas macht und wie sehr man den Partner verletzt. Aber seit ein paar Wochen denke ich aufeinmal anders.Ich finde andere Männer anziehend und verspüre das Bedürfnis nach mehr... Denke aufeinmal an Untreue! Warum und Wieso aufeinmal weiß ich auch nicht.Ich finde Untreue eigentlich nicht gut,aber wenn ich jetzt so darüber nachdenke wie ich es fände wenn Er es wäre,merke ich das ich es nicht mehr als so schrecklich empfinde wie die letzten Jahre.Ich fände es schon schlimm,aber es hält sich sehr im Rahmen,sehe es aufeinmal irgendwie recht locker...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2008 um 23:40
In Antwort auf virgie_12368926

..
für mich hört sich das nach tatsache an
liebe ist doch auch etwas , an der man immer arbeiten sollte..und zwar beide
du bist nicht glücklch und klingt fast so als warst du es nie

Hi africagirl82
Ja das stimmt,ich hatte von Anfang an Probleme.Habe aber immer gehofft/gedacht es würde mit der zeit besser werden.Rede mir sogar jetzt noch ein,das Er einfach ein ruhiger und zurückhaltender mensch ist.Aber anderseits,wenn ich jemanden wirklich liebe kann ich das doch auch zeigen oder? Zurückhaltend oder nicht...Ich denke sowas kommt vom Herzen heraus und man tut es gerne.LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2008 um 23:55
In Antwort auf alte_12534643

Bonjour,
oder besser "Bonnuit"? Mich interessiert durch welche seiner Handlungen oder Nichthandlungen er dich enttäuscht und verletzt fühlst.

Und was sollte diese "Liebe die du vermisst? " für dich beinhalten? In der Hoffnung dich richtig zu verstehen, gehe ich davon aus er hat zwar "ja,ja" gesagt, war aber mit seiner Seele nicht bei der Sache.

Und wenn du nach fünf Jahren belogen und enttäuscht werden keine Abneigung eintreten würde, fänd ich das eher bedenklich bis leicht masochistisch. Eine "Phase" die fünf Jahre dauert ist ja in deinem Falle eher ein mieser Dauerzustand als eine Phase. Find ich jedenfalls.

Also kannst du dich noch froh schätzen, denn deine Gefühle und Empfindungen rebellieren gegen diese Zumutungen deines "Freundes". Es gibt ja durchaus Leute die solch einen Umgang miteinander für normal halten. Ich jedenfalls nicht.
LG

Hallo walden6
Also um auf deine Fragen zu kommen: Er hat mich verletzt indem Er als allererstes von Anfang an unserer Bez. diese kalte Art gegenüber mir zeigt,bewußt oder unbewußt (ich weiß es nicht) Es ist sehr schwer zu beschreiben wie Sie sich äußert.Für mich fühlt sich dies dann an,als würde ich nicht an ihn rankommen,Er keinen Wert auf meine Gesellschaft legt,mehr Wert auf andere Personen legt (seine Fam. o.ä.) mit denen Er auch diverse Dinge bespricht,aber oft nicht mit mir (Er vergisst es angeblich) Es kommen keine lieben Worte,kein kuscheln,keine Aufmerkamkeiten oder besser gesagt kaum/sehr sehr wenig.Zuwenig für mich!Vermisse das Gefühl nach Liebe,Geborgenheit usw... Als würde ich verdursten nach diesen Gefühlen...Ich weiß nicht ob man das nachvollziehen kann,wenn man nicht in dieser Lage ist?!

Dann hat Er mich öfters belogen,eigentlich banale Sachen.Aber warum?Wie soll ich so vertrauen können?Ich bin nicht sehr eifersüchtig,also dies kann nicht der Grund sein,das Er keine Lust auf Streß hat.

Das was ich vermisse beinhaltet,Vertrauen,Geborgenheit,zärtliche Zuwendungen die auch Liebe ausdrücken, dieses Gefühl zusammen zu gehören,egal was passiert,es sind viele Dinge...

Ich habe oft das Gefühl das Er nicht wirklich bei der sache ist,Er ist dann immer abgenervt,zeigt dies auch sehr deutlich durch seine Körpersprache.Ich empfinde nicht als würde ihm wirklich viel daran liegen.

Ich hoffe Du verstehst mich einwenig...

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2008 um 0:02
In Antwort auf dannie_12482928

Go Happy Be Lucky
Die Angst vor seiner Reaktion kann Dir zwar niemand nehmen. Jedoch scheint seine Angst, Dich zu verlieren, auch nicht gering. Die Machtverhältnisse sind also erst mal ausgeglichen. Du bist ihm ja nicht hörig.
Dein Verhalten und Denken hat nichts schockierendes. Du willst nicht mehr auf Veränderungen warten, die Du nicht beeinflussen kannst. Gut so.
In der Wirtschaft gibt es einen schönen Ausdruck für Dein Verhalten. Dort nennt man es: "Grenzwertnutzen". Was meint, dass es einen bestimmten Punkt gibt, ab dem der Zahlende nicht mehr bereit ist ein bestimmtes Produkt durch seine Leistung zu erwerben - oder:wenn die Gegenleistung dem erbrachten Aufwand nicht mehr gerecht wird.
Ich denke, dass fünf Jahre emotionaler Leistung ausreichen, um sein (Dein) Glück andernorts suchen zu gehen.
Es ist, dass nur ein Leben jedem Mensch gegeben.

marcuse20

Marcuse20
Ich verstehe was Du schreibst.Genauso fühle ich mich auch.Ich habe das Gefühl,einfach so unglücklich nicht mehr weiter machen zu wollen.Mich immer so alleine zu fühlen,obwohl Er ja neben mir sitzt.Das hat eine lange zeit verdammt weh getan...nun nicht mehr so sehr.Aber ich möchte keinem dies wünschen,jemanden unwahrscheinlich stark zu lieben,jedoch diese Liebe nicht zurück zu bekommen.Das ist wirklich schrecklich schmerzhaft.Mittlerweile kann ich noch nicht mal mehr mit ihm zusammen schlafen gehen,da ich diese kalte Art von ihm,allein wie Er mir schon "Nacht" sagt nicht aushalte.Kein Küsschen,kein kuscheln,nichts.Aber mittlerweile macht mir dies Alles nicht mehr viel aus,habe dieses Gefühl das mich seinerseits aus,mich nichts mehr schocken kann.Dafür war es glaube ich schon zu oft.Tja,ist einfach eine sch.. Sache

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2008 um 10:56

Wenn...
...die Beziehung "von Anfang an" nicht gut war, dann geht diese von Dir in Frage gestellte "Phase" exakt 5 Jahre. Für eine Phase etwas lang - findest Du nicht auch?

Es gibt Verbindungen, die klappen einfach nicht. Man macht sich dann was vor und schleppt diese Verbindung mit brachialer Gewalt von einem Jahr ins nächste. Und irgendwann lesen wir einen Thread von einem von Euch im Forum "Untreue".

Seid fair zueinander. Beendet Eure Beziehung ruhig und sachlich. Und dann - aber erst dann - orientiere Dich an den "anderen" Männern.

Ihr Beide werdet auf Dauer glücklicher damit.

Viel Glück auf Deinem weiteren Weg,
Hamlet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2008 um 17:31

Die Geschichte...
mit der "Mitbeteiligung" ist so eine Sache. Wenn einer kommuniziert und der andere nicht will, dann läuft da garnichts. Und ihr Noch-Mann will nach ihren Angaben eindeutig NICHT kommunizieren.

Zudem fällt mir zur "Mitbeteiligung" noch die mehr oder minder bekannte Geschichte von der Frau die einen Mini-Rock trägt und damit angeblich eine "Mitbeteiligung" an blöder Anmache bis Vergewaltigung verursacht ein.

So wie ich es aus ihren hiesigen Äußerungen entnehmen kann, hat sie eher mehr als minder alles getan um die Liebe zu erhalten. Da er entweder ein sturer Bock oder ein A...loch ist, macht ein entgegenkommen keinen Sinn.

Zudem gibt es einen Spruch der exakt das Gegenteilige von "Aktion + Reaktion" beinhaltet: "Was du nicht willst das man dir tu, das füg`auch keinen anderen zu". Und so betrachtet hätte ihr Noch-Freund alle Ursache sie auf Händen zu tragen.

Macht er aber nicht!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2008 um 17:51
In Antwort auf teal_12275734

Hallo walden6
Also um auf deine Fragen zu kommen: Er hat mich verletzt indem Er als allererstes von Anfang an unserer Bez. diese kalte Art gegenüber mir zeigt,bewußt oder unbewußt (ich weiß es nicht) Es ist sehr schwer zu beschreiben wie Sie sich äußert.Für mich fühlt sich dies dann an,als würde ich nicht an ihn rankommen,Er keinen Wert auf meine Gesellschaft legt,mehr Wert auf andere Personen legt (seine Fam. o.ä.) mit denen Er auch diverse Dinge bespricht,aber oft nicht mit mir (Er vergisst es angeblich) Es kommen keine lieben Worte,kein kuscheln,keine Aufmerkamkeiten oder besser gesagt kaum/sehr sehr wenig.Zuwenig für mich!Vermisse das Gefühl nach Liebe,Geborgenheit usw... Als würde ich verdursten nach diesen Gefühlen...Ich weiß nicht ob man das nachvollziehen kann,wenn man nicht in dieser Lage ist?!

Dann hat Er mich öfters belogen,eigentlich banale Sachen.Aber warum?Wie soll ich so vertrauen können?Ich bin nicht sehr eifersüchtig,also dies kann nicht der Grund sein,das Er keine Lust auf Streß hat.

Das was ich vermisse beinhaltet,Vertrauen,Geborgenheit,zärtliche Zuwendungen die auch Liebe ausdrücken, dieses Gefühl zusammen zu gehören,egal was passiert,es sind viele Dinge...

Ich habe oft das Gefühl das Er nicht wirklich bei der sache ist,Er ist dann immer abgenervt,zeigt dies auch sehr deutlich durch seine Körpersprache.Ich empfinde nicht als würde ihm wirklich viel daran liegen.

Ich hoffe Du verstehst mich einwenig...

LG

Ok,
doch für mich insofern emotional unverständlich, als ich, wenn mir bereits zu Beginn der Bez. Kälte entgegenschlägt, sehr heftig darüber nachdeneken würde ob ich das will. Und so wie ich mich kenne, würd ich drauf verzichten.

Ergo stelle ich dir die Frage "Warum liebst du jemanden der so ist"? War das in deiner Ursprungsfamilie auch so? Mich würd das krank machen so neben jemanden her zu leben. Denn so zu leben ist mega-stressig. Da kannst du jeden Mediziner und / oder Psychlogen fragen. Der Mensch ist nicht dafür gebaut solche Lebenssituationen länger zu ertragen.

Bei mir ist es so. Entweder ich bin solo und es ist ok, oder ich lebe in einer Bez. und es ist auch ok. Und ob mit oder ohne Freund leben, verfüge ich über einen ausgedehnten Freundeskreis. Was denken denn deine Freundinnen und Freunde darüber?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2008 um 0:52
In Antwort auf alte_12534643

Ok,
doch für mich insofern emotional unverständlich, als ich, wenn mir bereits zu Beginn der Bez. Kälte entgegenschlägt, sehr heftig darüber nachdeneken würde ob ich das will. Und so wie ich mich kenne, würd ich drauf verzichten.

Ergo stelle ich dir die Frage "Warum liebst du jemanden der so ist"? War das in deiner Ursprungsfamilie auch so? Mich würd das krank machen so neben jemanden her zu leben. Denn so zu leben ist mega-stressig. Da kannst du jeden Mediziner und / oder Psychlogen fragen. Der Mensch ist nicht dafür gebaut solche Lebenssituationen länger zu ertragen.

Bei mir ist es so. Entweder ich bin solo und es ist ok, oder ich lebe in einer Bez. und es ist auch ok. Und ob mit oder ohne Freund leben, verfüge ich über einen ausgedehnten Freundeskreis. Was denken denn deine Freundinnen und Freunde darüber?
LG

Hallo walden6
Du hast Recht,es ist wirklich unverständlich.Ich verstehe mich selbst nicht...
Meine Ursprungsfamilie,naja ich bin ein Scheidungskind (wie viele) jedoch hat meine Mutter 18j. gebraucht um den Absprung zu schaffen...Ist nun jedoch sehr glücklich es geschafft zu haben,auch wenn es sehr spät war.

Ich merke das es nicht gut für mich ist,ich bin oft einfach so am Ende das ich nur schlafen will...Weil ich dann keinen Kummer habe...

Das Problem an der Sache war damals,ich spürte die Gefühlskälte (hoffte auf Besserung( und dann kam ganz ungeplannt unser Kind dazu)Er versprach,wir würden es schaffen,Er sei immer für mich da usw. Das habe ich leider nicht gemerkt.War oft in der SS alleine...Er hatte nichts besseres zu tun,als wie ich noch im Krankenhaus lag (nach der Entbindung) heimlich mit seiner Ex Nachts zu telefonieren (das tat sehr weh) Warum tut ein Mensch sowas?? Ich spionierte ihm ehrlich gesagt nach,weil ich schon ein komisches Gefühl hatte,so bekam ichs raus.Ich weiß das man sowas eigentlich nicht tut,aber ich wußte wohl das mein Gefühl richtig war.Entschuldigung und gut war es für ihn.Aber trotzdem kann ich sowas nicht einfach vergessen..

Meine beste Freundin weiß was Sache ist,heißt es auch nicht gut.Am meisten hat Sie/sowie ich auch ein Problem damit das ich gerade schön fleißig sein Haus mit abbezahle,jedoch null Anspruch darauf habe.Aber ihn interessiert dies nicht.Ich würde den Zugewinn bekommen und gut ist.


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2008 um 0:58
In Antwort auf hamlet64

Wenn...
...die Beziehung "von Anfang an" nicht gut war, dann geht diese von Dir in Frage gestellte "Phase" exakt 5 Jahre. Für eine Phase etwas lang - findest Du nicht auch?

Es gibt Verbindungen, die klappen einfach nicht. Man macht sich dann was vor und schleppt diese Verbindung mit brachialer Gewalt von einem Jahr ins nächste. Und irgendwann lesen wir einen Thread von einem von Euch im Forum "Untreue".

Seid fair zueinander. Beendet Eure Beziehung ruhig und sachlich. Und dann - aber erst dann - orientiere Dich an den "anderen" Männern.

Ihr Beide werdet auf Dauer glücklicher damit.

Viel Glück auf Deinem weiteren Weg,
Hamlet

Hi hamlet64
Da sagst du was...
Ich habe es auch schon zu ihm gesagt,wenn es nicht passt dann sollten wir es besser beenden.Dann würde immerhin meine Qualen auch aufhören,dachte ich mir.Immerhin wüßte ich dann was Sache ist.Aber Er will es nicht beenden,Er liebe mich !
Verstehe nicht was ihn ihm vorgeht....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2008 um 1:13

Hallo sagmal1
Ich leide ehrlich gesagt schon seit wir zusammen sind.Er weiß dies auch.Es ist nicht nur einmal vorgekommen das ich völlig am Ende vor ihn saß und ihm weinend sagte was mir fehle und ich leide.Immer wieder kam diese kalte Art,Ich müßte auch mal etwas tun,vorher könnte Er nicht tun.Aber irgendwann war ich an dem Punkt wo ich nichts mehr tun konnte,da nie etwas zurück kam.Das sagte ich ihm auch.Ich möchte doch auch mal gerne merken das Er genauso empfindet...Ich habe soooviel für ihn getan.Liebebriefe für den Morgen geschrieben,die ganze Küche mit Spickzetteln beklebt,auf jedem stand etwas liebes drauf:und was hat Er gemacht,Sie weggeschissen!Als ich aufstand lagen Sie im Müll...Das war nicht schön... Ich verstehe nicht wie man einem Menschen weindend zusieht und garnichts tut,noch nicht mal trösten!!Ist das denn normal??Ich könnte das nicht !! Noch nicht mal bei jemand fremdes...Sowas tut mir selbst weh..

Aneinander vorbei reden tun wir glaube ich auch schon die ganze Bez...
Aber wie ändert man dies??Habe schon sehr viel ausprobiert...Nichts hat geholfen...

Ja,Er sagt Er wäre auch entäuscht.Ich solle auch mal was tun für die Bez. Nur ich kann mittlerweile nicht mehr.Er kommt auch immer an und möchte gerne das ich mir etwas nettes anziehe um Sex haben zu können.Ok,kann man mal machen,aber nicht zu oft meiner Meinung nach,oder??Kann Er das so nicht mehr??Mittlerweile habe ich da wirklich keine Lust mehr drauf.Was ist das denn?Ich fühle mich,als müßte ich mich verkleiden,damit Er überhaupt Sex mit mir haben kann??Mag Er ich denn nciht so wie ich bin??Ich meine darüber hat Er auch schon sehr oft genörgelt...Meine Figur wäre nicht mehr die wie vor der SS.Kann passieren oder??Ich kann doch nichts dafür das ich sein Kind bekommen habe und nicht mehr so aussehe wie vorher.Dabei soll gesagt sein,ich bin vom Gewicht her,wie vor der SS ! Ich bin bei 1,65cm 54kg,ich glaube nicht das ich wirklich fett bin...o.ä. so wie Er mich behandelt.Klar ist mein Bauch nicht der wie vorher,aber ich kann doch nichts dafür??!!

LG


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2008 um 1:15

Liebes Trauriges...
gehe deinen Weg: Finde andere Männer toll, jenen nicht mehr abgeneigt.
Denke aber immer an dein Kind!
Die Beziehung mit deinem Mann wird bestimmt nicht besser wenn es es nur einseitig ist.
Das habe ich (leider) alles hinter mir. (Scheidung blablabla...)
Ich verstehe dich!!!!
Liebe Grüße

PS: und Kraft hast du, das weiß ich!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2008 um 9:54
In Antwort auf teal_12275734

Hi hamlet64
Da sagst du was...
Ich habe es auch schon zu ihm gesagt,wenn es nicht passt dann sollten wir es besser beenden.Dann würde immerhin meine Qualen auch aufhören,dachte ich mir.Immerhin wüßte ich dann was Sache ist.Aber Er will es nicht beenden,Er liebe mich !
Verstehe nicht was ihn ihm vorgeht....

LG

Das ist ja...
zum Mäusemelken. Wie definiert er Liebe, wäre ein Frage die du ihm stellen könntest. Allerdings ist bei mir eher der Eindruck entstanden, dass du ihm schon mehr als wirklich möglich entgegen gekommen bist.

Wenn ein Mensch, hier du, sich in quälenden Lebensumständen befindet und diese von einem anderen Menschen verursacht wurden, so hat der Gequälte ein Recht darauf sich in eine menschenwürdigere Lebenslage zu bringen. Sprich bei dir: sich zu trennen.

Weiß er denn von deinen Qualen? Wenn ja, dann sieht er zumindest keine Notwendigkeit diese durch ein liebevolleres Leben mit dir zu beenden. Also was soll das mit seinem Spruch: "Ich liebe dich"?

Liebe ist nix Abstraktes, Liebe ist real und drückt sich in Zärtlichkeiten, zu einander stehen, einem gemeinsamen Leben, gemeinsamen Unternehmungen und einem Verständnis dem anderen gegenüber aus. Die Liste lässt sich bestimmt noch verlängern.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2008 um 10:13
In Antwort auf teal_12275734

Hallo walden6
Du hast Recht,es ist wirklich unverständlich.Ich verstehe mich selbst nicht...
Meine Ursprungsfamilie,naja ich bin ein Scheidungskind (wie viele) jedoch hat meine Mutter 18j. gebraucht um den Absprung zu schaffen...Ist nun jedoch sehr glücklich es geschafft zu haben,auch wenn es sehr spät war.

Ich merke das es nicht gut für mich ist,ich bin oft einfach so am Ende das ich nur schlafen will...Weil ich dann keinen Kummer habe...

Das Problem an der Sache war damals,ich spürte die Gefühlskälte (hoffte auf Besserung( und dann kam ganz ungeplannt unser Kind dazu)Er versprach,wir würden es schaffen,Er sei immer für mich da usw. Das habe ich leider nicht gemerkt.War oft in der SS alleine...Er hatte nichts besseres zu tun,als wie ich noch im Krankenhaus lag (nach der Entbindung) heimlich mit seiner Ex Nachts zu telefonieren (das tat sehr weh) Warum tut ein Mensch sowas?? Ich spionierte ihm ehrlich gesagt nach,weil ich schon ein komisches Gefühl hatte,so bekam ichs raus.Ich weiß das man sowas eigentlich nicht tut,aber ich wußte wohl das mein Gefühl richtig war.Entschuldigung und gut war es für ihn.Aber trotzdem kann ich sowas nicht einfach vergessen..

Meine beste Freundin weiß was Sache ist,heißt es auch nicht gut.Am meisten hat Sie/sowie ich auch ein Problem damit das ich gerade schön fleißig sein Haus mit abbezahle,jedoch null Anspruch darauf habe.Aber ihn interessiert dies nicht.Ich würde den Zugewinn bekommen und gut ist.


LG

Liebe traurige888,
die Geschichte mit dem gemeinsam abzuzahlenden Haus stellt deine Situation in ein neues Licht. Manchmal kann man ja garnicht verquer genug denken. Hälst du es für möglich, dass er bei der Abzahlung deine finanzielle Unterstützung als sehr angenehm ansieht und dass er, wenn das Haus abgezahlt ist sagt, "So Kindchen und jetzt kannst du gehen".?

Mit der Ex telefonieren kann ok sein, kann aber auch nicht ok sein. Hängt davon ab, mit welcher Intention er da angerufen hat. Wenn er sich nur wegen seines Stresses wegen der Schwangerschaft bei ihr ausgeheult hat, ok. Sollte er sie allerdings in Beziehungstechnischer Hinsicht angerufen haben, so war das eine Schweinerei.

Mit dem nachspionieren hab' ich kein Problem, es gibt eben Lebenslagen wo man dadurch bessere Klarheit erwirbt. Als Dauerbrenner ist es jedoch nicht anzuwenden.

Was das gemeinsame Haus angeht mein ich, dass er dich für sehr blauäugig hält. So die kleine Doofe mit der mans ja machen kann. Selbst in den besten Familien werden da Verträge darüber ausgestellt wer was wann bekommt oder auch nicht bekommt. Es ist für die Beteiligten auch eine Sicherheit.

Was passiert z. B. mit dem Haus wenn er z.B. einen Unfall hat und/oder verstirbt. Ohne es jemandem zu wünschen, eine vertagliche Sicherheit für dich und dein Kind (ist ja auch seines)sollte schon gegeben sein.
Oh, man, da hast du dir ja was eingebrockt.

Achte gut auf dich und dein Kind, versuche liebevoller mit dir selbst umzugehen. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass du sowas wie du jetzt erlebst wirklich nicht verdient hast.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2008 um 11:12
In Antwort auf teal_12275734

Hallo sagmal1
Ich leide ehrlich gesagt schon seit wir zusammen sind.Er weiß dies auch.Es ist nicht nur einmal vorgekommen das ich völlig am Ende vor ihn saß und ihm weinend sagte was mir fehle und ich leide.Immer wieder kam diese kalte Art,Ich müßte auch mal etwas tun,vorher könnte Er nicht tun.Aber irgendwann war ich an dem Punkt wo ich nichts mehr tun konnte,da nie etwas zurück kam.Das sagte ich ihm auch.Ich möchte doch auch mal gerne merken das Er genauso empfindet...Ich habe soooviel für ihn getan.Liebebriefe für den Morgen geschrieben,die ganze Küche mit Spickzetteln beklebt,auf jedem stand etwas liebes drauf:und was hat Er gemacht,Sie weggeschissen!Als ich aufstand lagen Sie im Müll...Das war nicht schön... Ich verstehe nicht wie man einem Menschen weindend zusieht und garnichts tut,noch nicht mal trösten!!Ist das denn normal??Ich könnte das nicht !! Noch nicht mal bei jemand fremdes...Sowas tut mir selbst weh..

Aneinander vorbei reden tun wir glaube ich auch schon die ganze Bez...
Aber wie ändert man dies??Habe schon sehr viel ausprobiert...Nichts hat geholfen...

Ja,Er sagt Er wäre auch entäuscht.Ich solle auch mal was tun für die Bez. Nur ich kann mittlerweile nicht mehr.Er kommt auch immer an und möchte gerne das ich mir etwas nettes anziehe um Sex haben zu können.Ok,kann man mal machen,aber nicht zu oft meiner Meinung nach,oder??Kann Er das so nicht mehr??Mittlerweile habe ich da wirklich keine Lust mehr drauf.Was ist das denn?Ich fühle mich,als müßte ich mich verkleiden,damit Er überhaupt Sex mit mir haben kann??Mag Er ich denn nciht so wie ich bin??Ich meine darüber hat Er auch schon sehr oft genörgelt...Meine Figur wäre nicht mehr die wie vor der SS.Kann passieren oder??Ich kann doch nichts dafür das ich sein Kind bekommen habe und nicht mehr so aussehe wie vorher.Dabei soll gesagt sein,ich bin vom Gewicht her,wie vor der SS ! Ich bin bei 1,65cm 54kg,ich glaube nicht das ich wirklich fett bin...o.ä. so wie Er mich behandelt.Klar ist mein Bauch nicht der wie vorher,aber ich kann doch nichts dafür??!!

LG


LG

Also ich nehm...
dich in dem was du hier schreibst ernst, was auch bedeutet, dass ich davon ausgehe, dass du dein Inneres bereits tiefgehend befragt hast.

Ich schreibe das hier, da in einigen Beiträgen der Gedanke aufgekommen ist, dass wenn du dich veränderst, er das auch tun wird. So wie die Schreiber dies konnotieren, soll jedoch die Aktivität von dir ausgehen. In all dem was bisher du hier von dir preisgegeben hast, sehe ich keinerlei Alleinschuld deinerseits.

Nun ist hier ja sehr viel von Gefühlen geschrieben worden und ich kann für mich sagen, dass ich dir glaube und es meiner Vorstellung durchaus möglich ist an seine einseitige Kälte dir gegenüber zu glauben.

Was sollst du denn noch tun, damit es dem Herren möglich ist menschenwürdig mit dir umzugehen??? Liebesbriefe oder liebevolle Spickzettel in den Mülleimer zu werfen läuft bei mir unter Sadismus! Es kann in einer wutendbrannten Diskussion zwischen Paaren irgenwann mal vorkommen, doch spätestens am nächsten Tag holt der oder die welche sie weggeworfen hat, sie wieder aus dem Mülleimer oder sogar der Mülltonne. Sind die Teile zerrissen, werden sie sogar liebevollst wieder zusammen gepuzzelt.

Es gibt offensichtlich wirklich Menschen die einfach geühlskalt sind und das ist nicht normal. Da kannst du auch garnix dran ändern, nur er selbst kann das ändern und sei es indem er eine Therapie auf sich nimmt.

Was das nix ändern seinerseits betrifft, wird mir das langsam verständlich. Er will überhaupt keine Liebe, er will eine Frau zum f..., eine Putzfrau und einen seelischen Mülleimer. Evtl. noch eine Mutter für seine Kinder, sonst msste er sich ja um diese kümmern. Das wars, mehr will er nicht!

Was er nicht will ist emotionale Wärme, denn genau davor hat er Angst. Denn dann würden seine gut verschlossenen weichen Seiten zu sehen und damit verletzbar sein. Er hat Angst, dass jemand ihm nahe kommt und wird alles tun um dies zu verhindern.

Etwas "Nettes" anzuziehen damit für ihn Sex mit dir möglich ist, grenzt fast an Prostitution. Wenn das sein einziher Wunsch an diese Beziehung ist, würd ich an deiner Stelle ganz schnell das Weite suchen und mir von dort aus meinen anteil vpm Haus holen. Wo leben wir denn hier, dass im 20. Jhd. solche Zustände als normal angehesen werden?!

Dein Körper ist vollkommen ok!!!!!!! 54Kg auf 164cm vollkommen normal!!!!!!! Soll er sich doch selbst vor den Spiegel stellen. Und das mit dem gedehnten Bauch lässt sich, sofern du Lust dazu hast, durch eine entsprechende Gymnastik hinbekommen. Gib bei Google entsprechende Suchworte ein und du wirst überschwemmt damit.

Hab' etwas viel geschrieben, doch regen mich manche Ansichten hier auf.
Liebe Grüße
und kratz all deinen Mut zusammen um zu einem füt dich lebenswertem Leben zu kommen. Es lohnt sich!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2008 um 14:09
In Antwort auf teal_12275734

Hi hamlet64
Da sagst du was...
Ich habe es auch schon zu ihm gesagt,wenn es nicht passt dann sollten wir es besser beenden.Dann würde immerhin meine Qualen auch aufhören,dachte ich mir.Immerhin wüßte ich dann was Sache ist.Aber Er will es nicht beenden,Er liebe mich !
Verstehe nicht was ihn ihm vorgeht....

LG

Tu das...
...was DIR guttut! Und nicht dass, was er gerne hätte!

Er sagt, er will es nicht beenden. Natürlich will er das nicht. Was man einmal "besitzt", läßt man ungerne wieder los. Man hat sich daran gewöhnt; es gehört einfach dazu. Das nennt sich aber nicht mehr Liebe, sondern Besitzstandswahrung, oder Gewohnheit. Meine letzte Jeans hatte ich lange getragen, weil ich sie toll fand. Jetzt sind die Knie eingerissen. Die Hose liegt noch im Schrank, obwohl ich sie wohl kaum noch anziehen werde. Ich hab sie noch - aber ich "liebe" sie nicht mehr, weil sie kaputt ist. Trotzdem trenne ich mich nicht von ihr. Irgendwann, wenn ich sie vergessen habe, kommt sie in den Müll.

Ein blödes Beispiel - ich weiß. Mir fiel grad kein besseres ein.

Du bist seine kaputte Jeans; er aber auch ein wenig Deine (wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist).

Auf was wartest Du? Das wieder alles gut wird? Du wirst lange und vergeblich warten.

Und so lauft Ihr beide in den kaputten Jeanst rum, seid aber nicht wirklich glücklich. Und irgendwann ist dann doch der Mülleimer angesagt.

Beende es vorher und ziehe es nicht in die Länge. Es ist für Euch beide das Beste.

Alles Gute,
Hamlet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2008 um 14:26

Mir geht es im Moment genauso
Bin absolut unzufrieden mit der Beziehung und wir haben auch noch eine Tochter zusammen. Es sind nur eine Menge Kleinigkeiten (siehe meinen Beitrag mit dem Arm in Arm einschlafen) und viele Streitereien um sinnloses Zeug. Wir sind im verflixten siebten Jahr und ich glaube da ist mehr dran als man denkt.

Im Zweifelsfall würde ich noch einmal abwarten, das tue ich jetzt auch. Aber irgendetwas in mir brüllt nach einem Neuanfang, egal ob allein, es geht noch nicht einmal um einen neuen, sondern um eine Unzufriedenheit mit ihm.

Manchmal denke ich man sollte einfach das tun wonach einem ist, aber manchmal habe ich mir im Nachhinein gedacht: Ein Glück hast du es nicht getan und bist ruhig geblieben.

Gruß, Lyrah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 2:19

Hallo sagmal1
Du hast es auf den Punkt getroffen!

Ich verhalte mich letzt zeit anders wie sonst und siehe da,aufeinmal Er auch!Er ist so lieb aufeinmal.Aber wielange hält es wohl an,Ich lasse mich überraschen,aber ich habe das Gefühl Er versucht es zu retten,was noch zu retten ist.Ich hoffe dies klappt noch Gefühlsmäßig bei mir..Denn es hat sich schon einiges bei mir verändert.Mittlerweile sehe ich alles ganz locker an,nach dem ganzen schmerz...

Was ich wohl noch sagen muß,ich bin ein sehr sensibler Mensch:gerade was die Körpersprache des anderen Menschen betrifft und ich bin mir zu 99% sicher bei seiner vertue ich mich nicht.(befasse mich gerne mit soetwas außerhalb meiner bez.-probleme...)

Und was ich auch noch sagen kann,egal mit wem und worüber ich ein Problem habe,ich versetze mich immer in die Lage des anderen...Ich denke nicht nur an meine Meinung.Ich will wissen wie der andere denkt und fühlt,dies ist mir sehr wichtig.Ich hasse Menschen die egistisch denken und handeln...Ich will niemals so sein und mache mir daher immer sehr viel Mühe und Gedanken...


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 2:25

Hi sagmal1
Das glaube ich dir.
Aber glaube mir,ich tue alles erdenkliche für uns.Es mag sein,das ich auch Fehler gemacht habe:aber ich bin bereit Sie einzusehen und etwas daran zu ändern...
Ich habe damit kein Problem,Fehler macht jeder mal.Sie sind da um daraus zu lernen...

Aber glaube mir auch,ich probiere alle Versionen der Kommunikation aus,bis jetzt war keine die richtige...Ich kann mir nicht vorstellen das es die richtige gibt...zumindest bei und da es ein anderes Problem ist...(vermute ich schwer)


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 2:31
In Antwort auf alte_12534643

Die Geschichte...
mit der "Mitbeteiligung" ist so eine Sache. Wenn einer kommuniziert und der andere nicht will, dann läuft da garnichts. Und ihr Noch-Mann will nach ihren Angaben eindeutig NICHT kommunizieren.

Zudem fällt mir zur "Mitbeteiligung" noch die mehr oder minder bekannte Geschichte von der Frau die einen Mini-Rock trägt und damit angeblich eine "Mitbeteiligung" an blöder Anmache bis Vergewaltigung verursacht ein.

So wie ich es aus ihren hiesigen Äußerungen entnehmen kann, hat sie eher mehr als minder alles getan um die Liebe zu erhalten. Da er entweder ein sturer Bock oder ein A...loch ist, macht ein entgegenkommen keinen Sinn.

Zudem gibt es einen Spruch der exakt das Gegenteilige von "Aktion + Reaktion" beinhaltet: "Was du nicht willst das man dir tu, das füg`auch keinen anderen zu". Und so betrachtet hätte ihr Noch-Freund alle Ursache sie auf Händen zu tragen.

Macht er aber nicht!!!!!!

Walden6
Genauso empfinde ich das Problem mit der Kommunikation auch,da ich wirklich alle Versionen ausprobiert habe...Alle!!Kein erfolg...

Immerhin tue ich wirklich alles für ihn,ich zwänge mich sogar in Klamotten wo ich mich unwohl fühle nur für ihnas schlimme ist,das Er es weiß und trotzdem ok findet.Was ist das??

Ich würde dies nicht von ihm verlangen...niemals! Ich mag ihn doch so wie Er ist !! Ob schicke Klamotten oder nicht....

Ich kann das nicht nachvollziehen...


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 2:44
In Antwort auf mayla_11873833

Mir geht es im Moment genauso
Bin absolut unzufrieden mit der Beziehung und wir haben auch noch eine Tochter zusammen. Es sind nur eine Menge Kleinigkeiten (siehe meinen Beitrag mit dem Arm in Arm einschlafen) und viele Streitereien um sinnloses Zeug. Wir sind im verflixten siebten Jahr und ich glaube da ist mehr dran als man denkt.

Im Zweifelsfall würde ich noch einmal abwarten, das tue ich jetzt auch. Aber irgendetwas in mir brüllt nach einem Neuanfang, egal ob allein, es geht noch nicht einmal um einen neuen, sondern um eine Unzufriedenheit mit ihm.

Manchmal denke ich man sollte einfach das tun wonach einem ist, aber manchmal habe ich mir im Nachhinein gedacht: Ein Glück hast du es nicht getan und bist ruhig geblieben.

Gruß, Lyrah

Hallo mein Leidensgenosse lyrah
Ich werde gleich mal deinen Beitrag lesen...

Ich weiß wie du dich fühlst,sch... Sache...

Aber ich warte und warte schon lange,wielange noch???
Das frage ich mich...

Ich will nicht mein leben wegwerfen und verar... werden.
Das will ich nicht.Ich liebe mein Leben wirklich sehr,ich will es genießen.Es gibt so schöne und wichtige Dinge für mich in meinem Leben (nicht Geld o.ä.) Ich will doch was von meinem Leben haben,als unglücklich zu sein...
Irgendetwas in mir sagt,das es nicht das ist was ich wollte in meinem Leben!Ich bin nicht glücklich und erfüllt.Ich suche aber danach!!

Es gibt soviele Dinge die ich in meinem Leben genieße,wo ich merke das mein mann eigentlich keine zeit und lust drauf hat....

Bsp. Ich war heute mit ihm und unserem Sohn spazieren...(knapp 2j.) Unser Sohn schaute sich in einem Garten Truthäne an,am liebsten hätte Er sich die komischen Tiere wohl stunden angschaut...Ich fands auch lustig und wollte meinem kleinem Schatz diese neue Erfahrung mit den Tieren nicht nehmen,aber mein Mann stand schon bestimmt ca. 10m weiter von uns weg und wirkte als hätte Er keine zeit und rief nach uns...Verstehe dies nicht...Diese Erfahrungen sind doch einmalig für so einen kleinen Wurm...Die finden alles toll,jeden Stein,jede Fütze,jeden Regenwurm...Sie wollen doch alles erkunden...und endecken...Ich finde das toll und gebe ihm diese zeit...


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 2:50

Primel76
Hallo,
genauso wie du dich angefangen hast zu fühlen fühle ich mich mittlerweile auch.Mit der zeit hat sich viel geändert und ehrlich gesagt tut mir es auch gut,denn es tut nicht mehr so weh...Ich bin sehr gleichgültig geworden was ihn betrifft...Wenn Er rausgehen will mit Freunden,dann soll Er es auch tun und Spaß haben...Sollte Er nicht treu sein (wie meine Sorge sonst immer) na und...

Ob man diese Einstellung und Gefühle noch ändern kann??.....


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 2:54
In Antwort auf padma_12151621

Liebes Trauriges...
gehe deinen Weg: Finde andere Männer toll, jenen nicht mehr abgeneigt.
Denke aber immer an dein Kind!
Die Beziehung mit deinem Mann wird bestimmt nicht besser wenn es es nur einseitig ist.
Das habe ich (leider) alles hinter mir. (Scheidung blablabla...)
Ich verstehe dich!!!!
Liebe Grüße

PS: und Kraft hast du, das weiß ich!!!

Bevorduliebst
Schön zu wissen das du weißt wie ich mich fühle,anderseits wünsche ich es aber keinem!!Ich weiß wie auch du dich fühlst und wünschte es wäre nicht so!!!Noch nicht mal meinem Feind...Dieser Weg tut so verdammt weh...

Ich wünsche dir nur das beste (und das vom Herzen) !!!!!!

Wir werden es schon schaffen,eine andere wahl haben wir nicht...(allein wegen unserer Kinder)


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 3:21
In Antwort auf hamlet64

Tu das...
...was DIR guttut! Und nicht dass, was er gerne hätte!

Er sagt, er will es nicht beenden. Natürlich will er das nicht. Was man einmal "besitzt", läßt man ungerne wieder los. Man hat sich daran gewöhnt; es gehört einfach dazu. Das nennt sich aber nicht mehr Liebe, sondern Besitzstandswahrung, oder Gewohnheit. Meine letzte Jeans hatte ich lange getragen, weil ich sie toll fand. Jetzt sind die Knie eingerissen. Die Hose liegt noch im Schrank, obwohl ich sie wohl kaum noch anziehen werde. Ich hab sie noch - aber ich "liebe" sie nicht mehr, weil sie kaputt ist. Trotzdem trenne ich mich nicht von ihr. Irgendwann, wenn ich sie vergessen habe, kommt sie in den Müll.

Ein blödes Beispiel - ich weiß. Mir fiel grad kein besseres ein.

Du bist seine kaputte Jeans; er aber auch ein wenig Deine (wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist).

Auf was wartest Du? Das wieder alles gut wird? Du wirst lange und vergeblich warten.

Und so lauft Ihr beide in den kaputten Jeanst rum, seid aber nicht wirklich glücklich. Und irgendwann ist dann doch der Mülleimer angesagt.

Beende es vorher und ziehe es nicht in die Länge. Es ist für Euch beide das Beste.

Alles Gute,
Hamlet

Hamlet64
Jaaa,genauso fühle ich mich.... (wie die Jeans

Scherz bei Seite,ich habe das Gefühl das Er eigentlich auch nicht so 1000% mehr mich will,aber Er mich aus gewissen Gründen versucht zu halten.Aber dieser Versuch mich halten zu wollen noch nicht mal 50% rüber kommt.Da es in seinem Herzen auch nicht so aussieht.

Mal ehrlich: wenn ich jemanden wirklich liebe,könnte ich ihm beim leiden zusehen??Wenn Er richtig am Ende ist,nur noch weint...Also ich persönlich nicht.Er kann es wohl,ohne Probl.

Ich nenne den Grund warum ich drauf komme um es zu verstehen was ich meine:
(kurz und knapp) Wir haben eigentlich die Reglung wenn wir rausgehen und angesprochen werden,das wir darauf nicht eingehen.Ich befolge dies immer!!!Jeder wird sofort abgwiesen!Wir sind Abends raus,eine Mädel spricht einen Mann userer Gruppe an,Er weißt sofort ab und keine Ärger zu bekommen,dummerweise auf meinem Mann!Denn seine Freundin war schon ganz aufmerksam..Mein Mann sprang sofort auf Sie an und quatschte mit ihr...Sehr freundlich...und und....Sie fing an ihn zu betätscheln,Er ließ es zu...es wirkte als fand Er es toll.Ich stand wie ein depp daneben und war sauer..Die beiden machten weiter,sogar alle Mädels aus unserer Gruppe fanden dies nicht gerade toll sowie ich.Ich kam dazu (aus eifersucht) und küßte ihn,die beiden quatschten einfach weiter (ich war luft) Irgendwann verschwand Sie (aufgrund meines Verhaltens ...glaube ich) Und ich sagte ihm das ich dies nicht ok finde...Er fand es aber ok,sah kein Problem darin... (der angebliche Grund warum Sie kam,war mein Mann sollte ihr ein Bier on uns verk. obwohl wir an der Theke standen,somit Sie ja auch) Sie hätte sich doch eins bestellen können,oder?Sie stand doch an Theke...Nein,Sie wollte meinem Mann eins abkaufen...Sie bekam es natürlich um sonst von ihm,versteht sich...Ich fans nicht ok,sagte dies aucharaufhin hatte Er die schnauze voll von mir und woltte die Bez. beenden...Ist das OK???Angeblich hätte ich ihn nun soweit gebracht wie ich es wollte..zum Ende durch mein verhalten...weil ich sowas nicht aktzepiere...

Ich weinte die halbe Nacht,aber ihm interessierte dies nicht.Immerhin war Er sauer auf mich,weil ich diese Sache nicht gut fand...Dabei war doch nichts....seiner Meinung....Ich war sowas von am Ende aufgrund sein Verhalten...aber es juckte ihn nicht und Er schlief....Ist das normal??Einen Menschen einfach leiden lassen?Der aus Liebe leidet....Ich war eifersüchtig,aber aus Liebe und werde so bestraft???Das ich mich in den Schlaf weine....Und Er war sauer auf mich??Das tat so verdammt weh...

Ich glaube es kann mir doch mittlerweile keiner mehr böse sein,wenn ich anders denke oder??Ihr wisst nicht was das für schmerzen sind...innerlich...das ist der Horror...glaubt mir...

PS: dies war wirklich nur eine Kurzversion....


LG


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 22:50
In Antwort auf alte_12534643

Das ist ja...
zum Mäusemelken. Wie definiert er Liebe, wäre ein Frage die du ihm stellen könntest. Allerdings ist bei mir eher der Eindruck entstanden, dass du ihm schon mehr als wirklich möglich entgegen gekommen bist.

Wenn ein Mensch, hier du, sich in quälenden Lebensumständen befindet und diese von einem anderen Menschen verursacht wurden, so hat der Gequälte ein Recht darauf sich in eine menschenwürdigere Lebenslage zu bringen. Sprich bei dir: sich zu trennen.

Weiß er denn von deinen Qualen? Wenn ja, dann sieht er zumindest keine Notwendigkeit diese durch ein liebevolleres Leben mit dir zu beenden. Also was soll das mit seinem Spruch: "Ich liebe dich"?

Liebe ist nix Abstraktes, Liebe ist real und drückt sich in Zärtlichkeiten, zu einander stehen, einem gemeinsamen Leben, gemeinsamen Unternehmungen und einem Verständnis dem anderen gegenüber aus. Die Liste lässt sich bestimmt noch verlängern.
LG

Walden6
Ja,das ist das was ich mich auch Frage...Ich verstehe nicht,wie Er so sein kann wenn Er mich doch angeblich liebt.Wenn ich doch jemanden liebe,dann kommt doch ganz von alleine das Bedüfnis dieser Person etwas gutes zu tun,ihr Nahe zu sein und der Person einfach Liebe und Zärtlichkeit zu schenken,oder??So ist es bei mir zumindest und dafür brauche ich mich auch nicht anstrengen o.ä.

Es gab eine zeit,wo ich wie verrückt sagen wir mal unter Liebessucht stand,ich fühlte mich wie zu verdursten nach Liebe von ihm.Es kam aber nichts...Ich war so verzweifelt das ich ihm das oft sagte und auch oft weinte,aber es passierte rein garnichts.Immer kommt Er mit Sätzen wie: aber Du mußt auch mal was tun,oder lieber zu mir sein,oder ich kann das nicht wenn ich sauer auf dich bin....Verstand dies nicht und litt sehr...Bis heute,wo ich aufeinmaleine Veränderung an mir merke,es interessiert mich nicht mehr,es ist mir egal,auch was Er tut ist mir egal...Und andere Männer sehe ich aufeinmal auch wieder..

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 23:12
In Antwort auf alte_12534643

Liebe traurige888,
die Geschichte mit dem gemeinsam abzuzahlenden Haus stellt deine Situation in ein neues Licht. Manchmal kann man ja garnicht verquer genug denken. Hälst du es für möglich, dass er bei der Abzahlung deine finanzielle Unterstützung als sehr angenehm ansieht und dass er, wenn das Haus abgezahlt ist sagt, "So Kindchen und jetzt kannst du gehen".?

Mit der Ex telefonieren kann ok sein, kann aber auch nicht ok sein. Hängt davon ab, mit welcher Intention er da angerufen hat. Wenn er sich nur wegen seines Stresses wegen der Schwangerschaft bei ihr ausgeheult hat, ok. Sollte er sie allerdings in Beziehungstechnischer Hinsicht angerufen haben, so war das eine Schweinerei.

Mit dem nachspionieren hab' ich kein Problem, es gibt eben Lebenslagen wo man dadurch bessere Klarheit erwirbt. Als Dauerbrenner ist es jedoch nicht anzuwenden.

Was das gemeinsame Haus angeht mein ich, dass er dich für sehr blauäugig hält. So die kleine Doofe mit der mans ja machen kann. Selbst in den besten Familien werden da Verträge darüber ausgestellt wer was wann bekommt oder auch nicht bekommt. Es ist für die Beteiligten auch eine Sicherheit.

Was passiert z. B. mit dem Haus wenn er z.B. einen Unfall hat und/oder verstirbt. Ohne es jemandem zu wünschen, eine vertagliche Sicherheit für dich und dein Kind (ist ja auch seines)sollte schon gegeben sein.
Oh, man, da hast du dir ja was eingebrockt.

Achte gut auf dich und dein Kind, versuche liebevoller mit dir selbst umzugehen. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass du sowas wie du jetzt erlebst wirklich nicht verdient hast.
LG

Hallo walden6
Ja,das Haus...Dies ist noch ein großer Dorn in meinem Auge.Denn Er hat es zwar vor mir gebaut,oder besser gesagt angefangen (dann kam ich dazu,nicht das jemand falsch von mir denkt:ich wußte nicht das Er gerade baut) und seit dem lebe ich hier mit und stecke all mein Geld mit hier rein.Wirklich alles.Ich reiße mir wirklich den Hintern auf um Geld zu verdienen.Ich arbeite jeden Vormittag (trotz kleinem Kind) und verdiene noch Geld von zu Hause aus im Verkauf (Internet) Viel leisten tun wir uns nicht,Er ist sehr bedacht auf sparen.Sehr sogar,für meine Meinung zuviel.Er will unbedingt das haus fertig bekommen,was verständlich ist.Aber ich finde man sollte noch einwenig Leben.Ich bin mal ehrlich:ich alleine gebe für mich in der Woche genau 6 Euro aus,mehr nicht.(Tabak,für die Nerven) Und über diese 6 Euro schüttelt Er allenernstes den Kopf !!! Ist das normal??Ich leiste mir garnichts,keine Klamotten,teuren Friseur,einfach garnichts.Komme ja damit klar,aber dann soll Er doch sich nicht über 6 Euro in der Woche aufregen.Auch wenn Er es nicht mag wenn ich nicht rauche..
Wenn wir uns mal trennen werden,dann werde ich nur das mitnehmen was ich krass gesagt anhabe (aufgrund des Vertrages) Ich habe nur Anspruch auf den Zugewinn des Hauses.Kennt sich damit jemand hier aus?Das wäre soweit ich weiß,wenn wir bsp. einen Kleiderschrank gemeinsamm kaufen für 400,- Euro 200,- Euro für mich...Ich überlege nur,ob es mir genug tun würde wenn ich bsp. 10j. meines Lebens verschenkt habe und verar... worden bin??Was sind denn da z.b. 3000,- Euro???Wenn 10j. meines Lebens einfach so weg sind...


Wir sind dabei,ihn auf ausdrücklichem Rat unseres Versicherungsmann ihn Lebenszuversichern,damit wir (ich+sohnemann) abgesichert sind im Falle des Falles.Was leider nicht so leicht ist aufgrund seiner Gesundheit (herzprobl.) zwar nur leicht,aber man kennt ja die Vers.

Ich bin gerade dabei momentan mehr an mich und meinen Sohn zu denken und tun zurzeit auch mal was für uns.Anstatt den ganzen Nachmittag zu putzen und zu kochen...das läuft mir nicht weg.Wirklich,dies was ich hiermit gemacht habe die letzten Jahre wünsche ich wirklich keinem.Dieser Schmerz,solange zeit...Dieses Gefühl nicht geliebt zu werden von der Person die man doch über alles liebt,zusammen mit wohnt und ein gemeinsammes Kind mit hat.Dabei tue ich alles,wirklich alles für ihn.Bin ehrlich,treu einfach alles.Aber das war wohl der dank für meine gutmütigkeit.

Um zur Ex zurück zukommen.Eigentlich haben wir beide die Reglung,Ex ist Ex und bleibt es auch.Kein Kontakt mehr,jeder hat seinen neuen Lebensabschnitt.Ich Depp,habe mich auch wirklich daran gehalten (hatte auch kein Bedürfnis danach) aber Er mußte es immer wieder hinter meinem Rücken machen.Er hätte mir die Sache von damals auch nie gesagt,wenn ichs nicht herausgefunden hätte.Finde das nicht ok,was gesprochen wurde weiß ich nicht (aber bestimmt nicht über unsere Bez. das weiß ich)


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 23:24

Sagmal1
Also ich würde von mir schon sagen,das ich mir sehr viel Mühe auf andere menschen einzugehen und versuche Sie zu verstehen.Ich versetze mich immer in die lage des anderen und somit kann ich evtl. fühlen wie Er sich dabei fühlt und ihn verstehen.Ich will keinesfalls egoistisch sein und handeln,ich mags garnicht wenn man so ist.Wenn mich jemand nach meiner Meinung fragtann denke ich auch ordentlich darüber nach wie beide Partein sich wohl fühlen usw. und würde dann auch ehrlich sagen,das ich diese sache nicht so sehe wie die Person die mich um Rat gefragt hat.

Zur Körpersprache: wenn Er immer direkt sein abgenervtes Verhaten zeigt,in dem Er sich mir mit dem Körper abwendet,mich nicht ansieht,mir keine Antworten gibt,lauter wird,verletztend wird usw... ist das für mich aufjedenfall eindeutig das Er immerhin nicht das Interesse zeigt wie ich!! Wenn ich mit ihm rede,schaue ich ihn an,rede ruhig und nicht verletztend usw..Ich zeige halt eben das mir an der Sache worüber ich gerade spreche etwas liegt.

Ja,ich arbeite gerade an meinem Egoismus.Ich kann nicht immer nur an andere Menschen denken.


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 23:36

Sagmal1
Ich denke schon oft,das wir 2 verschiedene Sprachen sprechen und daher aneinander vorbei reden,so entshen Missverständnisse...usw.

Aber,mehr wie mir den Mund fusselig reden kann ich doch nicht.Auch in der Bez. tue ich alle für ihn und sei es mich in Sachen für ihn zu zwängen die Er toll findet,obwohl Er es weiß das ichs nicht mag...

Und ich wäre der letzte der sauer wäre,wenn Er sagen würde Schatz das will ich nicht oder oder oder...Jeder ist anders und dies sollte man doch respektieren oder?Ich tute dies,ohne Probleme.Respektiert Er mich denn wenn Er z.b. sagt,ziehe diese Hose an,die finde ich so geil...obwohl ich sage ich mag Sie nicht,ich fühle mich gerade in dieser Hose nicht wohl.Ich möchte mich nicht den ganzen Abend unwohl fühlen,damit Er was zu gucken hat.Das ist doch normal oder?Da hilft mir auch nicht sein Spruch quatsch die Hose ist schön...alles ok so...Für mich ist garnichts ok.Manche Hosen sind halt eben unvorteilhaft geschnitten und gerade wenn man ein Kind bekommen hat ist der bauch nicht mehr so wie vorher...was ich eben nicht schön finde wenn da irgendwo etwas rausquetscht o.ä. Ne,ich kann ja ne Jacke drüber ziehen.Klasse,dann kann ich den ganzen Abend ne Jacke anhalten,egal ob ich warm habe oder nicht...Toll !!! Diese sache hatte ich nämlich die Tage gehabt.Wo bleibt das verständnis und Respekt??

Zum heiraten,ich abe ihn geheiratet weil wir ein Kind miteinander haben,ich ihn damals noch sehr sehr liebte und auch nicht vorhatte mich von ihm zu trennen.Ich redete mir ein,das unsere Probl. schon gelöst werden würden...Wie man sieht


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2008 um 9:11
In Antwort auf teal_12275734

Walden6
Ja,das ist das was ich mich auch Frage...Ich verstehe nicht,wie Er so sein kann wenn Er mich doch angeblich liebt.Wenn ich doch jemanden liebe,dann kommt doch ganz von alleine das Bedüfnis dieser Person etwas gutes zu tun,ihr Nahe zu sein und der Person einfach Liebe und Zärtlichkeit zu schenken,oder??So ist es bei mir zumindest und dafür brauche ich mich auch nicht anstrengen o.ä.

Es gab eine zeit,wo ich wie verrückt sagen wir mal unter Liebessucht stand,ich fühlte mich wie zu verdursten nach Liebe von ihm.Es kam aber nichts...Ich war so verzweifelt das ich ihm das oft sagte und auch oft weinte,aber es passierte rein garnichts.Immer kommt Er mit Sätzen wie: aber Du mußt auch mal was tun,oder lieber zu mir sein,oder ich kann das nicht wenn ich sauer auf dich bin....Verstand dies nicht und litt sehr...Bis heute,wo ich aufeinmaleine Veränderung an mir merke,es interessiert mich nicht mehr,es ist mir egal,auch was Er tut ist mir egal...Und andere Männer sehe ich aufeinmal auch wieder..

LG

Na wenigstens...
eine Botschaft die es zu feiern gilt! Vielleicht meint er durch sein Verhalten besondere Männlichkeit auszustrahlen. Wenn dem so ist, hat er die letzten zwei Jahrzehnte was Beziehungen angeht verschlafen.

Du musst"lieber zu zu mir sein". Dies scheint mir ein aussichtsloses Unterfangen zu sein. Kein Mensch kann "lieber sein" müssen. Und sollte der sauer auf dich sein, muss das: 1. nicht unbedingt mit dir was zu tun haben, 2. soll er bitte bei sich gucken und welche Stimmung er verbreitet.

Hört sich jedenfalls nicht besonders liebevoll an. Wenigstens du bist jetzt auf einen besseren Weg.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest