Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich liebe meinen Mann nicht mehr

Ich liebe meinen Mann nicht mehr

10. September 2012 um 12:00

Hallo,
ich muss mir mal einfach alles von der Seele schreiben. Ich bin 52 Jahre alt, seit 18 Jahren verheiratet, 3 Kinder (15, 17, 19) und erkenne immer mehr, dass ich meinen Mann nicht mehr liebe. Und das tut so weh, weil er eigentlich gar nichts dafür kann. Er ist immer zuvorkommend, wir haben immer viel geredet, er unterstüzt mich in allem, was anfällt - aber ich fühle mich in seiner Gegenwart einfach nicht mehr wohl. Er hat sich auch optisch sehr verändert. Viele Falten, runterhängende Mundwinkel, dann hat er die Vitiligokrankheit, d.h. dass er nicht in die Sonne kann und er hat überall am ganzen Körper weiße Flecken und im Gesicht ist er meistens rosa. Ich dachte, das macht mir alles nichts aus, weil ich ihn doch liebe, aber vielleicht habe ich ihn nie so geliebt, wie es hätte sein sollen. Vor ihm war ich in einen Mann verliebt, der aber leider verheiratet war und ich habe die Beziehung nach 3 Jahren beendet, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe 5. Rad am Wagen zu sein. Was ich damit sagen wollte: Ich weiß, wie es ist, wenn man sich zu einem Mann hingezogen fühlt. Dieses Gefühl habe ich seit mindestens 6 Jahren nicht mehr. Es ist alles von meiner Seite aus so krampfig. Habe keine Lust auf ihn. In den letzten Tagen wird es immer schlimmer, Mich schüttelts sogar, wenn er mir einen Gute-Nacht-Kuss gibt.
Keine Ahnung, was ich machen soll: Mein Gefühl sagt mir, trenne Dich. Aber so einfach ist das nicht. Wir haben ein Haus gekauft, das noch nicht abbezahlt ist, alle drei Kinder wohnen noch zu Hause und ich gehe nur halbtags arbeiten. Versuche schon die ganze Zeit einen Ganztagesjob zu bekommen, gar nicht so einfach. Ich bringe es auch nicht übers Herz meinem Mann meine Gefühle oder Nichtgefühle zu beichten. Ich habe das mal vor Jahren gemacht, da war er todtraurig, geändert hat sich aber nichts. Ich habe bei ihm das Gefühl, dass er sogar damit zufrieden ist, dass er mich über alles liebt und ich ihn nicht. Ist ja trotzdem alles sehr bequem für ihn. Ich wünsche mir manchmal, dass er fremdgehen würde oder sich in eine andere Frau verliebt, damit ich nicht Schluss machen muss. Er hat mir ja nichts getan, es ist alles einfach so eingeschlafen. Alle Initiative geht von mir aus. Er geht arbeiten, kocht, lässt Drachen steigen und ist ein sehr genügsamer Mensch. Wenn ich will, dass wir uns mit Freunden (die paar, die wir noch haben) treffen, muss ich das arrangieren. Habe seit Wochen Kopfschmerzen, bin sehr traurig und weiß keinen Ausweg. Ein anderer Mann ist nicht im Spiel. Habe Angst, Depressionen zu bekommen. Bin eigentlich immer froh, wenn er nicht da ist. Es tut so weh, zu sehen, wie sehr er micht liebt und ich immer gefühlskälter werde. Ich kann doch nichts dafür, ich wollte das nicht.
Vielleicht kann mir irgendjemand helfen oder raten oder hat eine ähnliche Situation erlebt und etwas verändert?
Herzlichen Dank.

Mehr lesen

10. September 2012 um 19:56

Keine Gefühle mehr für meinen Mann
Das hört sich so einfach an. Selbst wenn wir das Haus verkaufen würden, müsste ich ja etwas Vergleichbares und Bezahlbares für 4 Personen finden. Und das alles mit 700 Euro im Monat???
Klar, ich sehe das auch so, dass das kein Grund ist, mit einem Mann zusammenzubleiben, der für mich wie ein guter Freund ist. Wie war das bei Dir? Wie lange wart ihr zusammen? Wie lange hast Du überlegt, oder hattest Du einen anderen?
Für ihn würde eine Welt zusammenbrechen und die Kinder würden das sicher auch nicht verstehen, dann habe ich vier gegen mich. Aber ich kann doch auch nichts für meine fehlenden Gefühle, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2012 um 2:37

Das
Passt zu jedem deiner Beiträge hier.
Genau so kalt und gefühllos schreibst du und willst anderen Tipps geben.

Ich habe schon einiges von dir gelesen und muss sagen dein ex kann froh sein, dass er dich los ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2012 um 9:47

Ich kann dich
sehr gut verstehen! Ich bin gerade erst 29 aber in fast derselben Situation wie du. Wir sind seit 4 Jahren verheiratet und haben eine 4-jährige Tochter. Ich habe wohl damals den Fehler gemacht und über Äußerlichkeiten hinweg gesehen und nur seinen Charakter gesehen. Über die Jahre hat er sich gehen lassen und gleichzeitig hat er sein Ziel erreicht. Er ist 15 Jahre älter als ich, deswegen kann ich das auch gut verstehen. Aber ich bin noch nicht einmal 30 und möchte nicht den rest meines Lebens unglücklich weiterleben. Ich kann dir zu deiner Entscheidung keinen rat geben, weil ich ihn selber für mich auch noch nicht gefunden habe. Aber ich denke es ist ein guter Weg dass du an dich und dein Glück denkst und danach handelst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2012 um 23:18

Rede mit meinem Mann
Hallo und vielen Dank für Deine Antwort.
Bin wirklich sehr unsicher. Mein Mann liebt mich und sagt mir das auch sehr oft, aber ich kann diese Liebe nicht erwidern. Ich denke, dass ich das eigentlich nie wirklich tat. Er hat mir gut getan. Er ist romantisch, zuverlässig, eigentlich alles, was man sich wünscht. Nur ich fühle nichts mehr, wenn er mich berührt, ganz im Gegenteil, es stösst mich sogar ab. Aber das kann ich ihm doch nicht sagen. Er war nie schlecht zu mir. Das hat er doch nicht verdient. aber ich kann doch auch nichts dafür. Meine Kinder würden mir das sicher auch nie verzeihen. Sie sehen ja auch nur, dass er immer nett ist zu mir, mir reicht das aber nicht. Ich brauche mehr. Ich hab das ja vorher auch erlebt. Ich will mich freuen, wenn er nach Hause kommt etc. Aber es wird immer langweiliger mit ihm. Das habe ich ihm auch schon vor Jahren gesagt. Er meinte daraufhin nur, dass er nun mal so sei und wenn mir das nicht reicht, solle ich mir doch einen anderen suchen. Wieso denken immer alle, dass man sofort einen neuen Partner braucht? Ich weiß nicht, ob ich das noch einmal wollte. Mir kann da wahrscheinlich auch niemand helfen. Aber ich merke, dass ich immer unglicklicher und unzufriedener werde und das muss er doch auch merken, oder??? Was hat er davon, wenn ich aus Mitleid weiterhin mit ihm unter einem Dach lebe? Das einzige, was ihn noch wirklich interessiert, ist sein Hobby: Drachen steigen lassen. >Toll, oder? Interessiert mich halt gar nicht. Wenn ich mich mit Freunden treffe, sind immer die Partner dabei, nur meiner nicht, er klammert sich aus. Ist ihm zu langweilig. Etc. Ich habe das Gefühl, dass uns eigentlich immer nur die Kinder verbunden haben, aber die sind ja jetzt relativ selbständig. Und das merke ich, aber nicht er. Ihm kann es doch auch nicht reichen, immer darauf zu warten, dass ich irgendwann mal wieder Lust auf ihn habe? Ich habe ihm auch schon gesagt, dass ich mir vorstellen könnte, dass er mit einer anderen Frau vielleicht viel glücklicher wäre. Aber er meinte, er liebe doch mich, wozu dann eine andere???
Hilfe!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mädchen zurück erobern
Von: heike_12862099
neu
20. September 2012 um 18:53
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen