Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich liebe meinen aktuellen Partner UND meine Ex!

Ich liebe meinen aktuellen Partner UND meine Ex!

4. Februar um 19:51

Zurzeit bin ich emotional ziemlich verwirrt und hoffe jemand von euch kann mir vielleicht durch ähnliche Erfahrungen weiterhelfen.

Ich bin seit etwas mehr als 2,5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir haben eine sehr stabile, innige und schöne Beziehung und eigentlich könnte ich nicht glücklicher sein, denn er gibt mir alles was ich in einer Beziehung brauche.
Zur kurzen Erklärung für den weiteren Part: Ich bin bisexuell.

Vor etwas mehr als 3,5 Jahren kam ich mit meiner Ex-Freundin zusammen. Die Beziehung hielt ein halbes Jahr. Sie war die erste Frau mit der ich geschlafen habe und die Beziehung war eine Achterbahn der Gefühle. Sie machte damals Schluss, weil sie Probleme damit hatte emotional von jemandem abhängig zu sein. Nach der Trennung brach sie sehr abrupt den Kontakt mit mir ab, was diese Trennung zur Schlimmsten machte, die ich je hatte. Wir hatten dann 9 Monate keinen Kontakt und in der Zeit kam ich mit meinem jetzigen Freund zusammen. Damals lies ich alles sehr langsam angehen, um sicher zu sein, dass er kein Lückenbüßer für mich ist, doch so ganz hat mich die Sache mit ihr nie losgelassen.

Allerdings wurde der Kontakt zu meiner Ex-Freundin, da wir immernoch gemeinsame Freunde haben, vor 1,5 Jahren wieder intensvier. Wir wohnen nicht in der selben Stadt, bauten aber eine Freundschaft zueinander auf und sahen uns regelmäßig, wenn ich mal wieder in meiner Heimat war. Im Dezember war der Kontakt sehr intensiv, was mich erkennen lies, dass ich sie immernoch liebe, denn wir haben eine wirklich sehr besondere Verbindung. Ich hatte die Hoffnung es würde mir helfen mit ihr darüber zu reden, aber leider geht es ihr genauso und sie liebt mich auch noch. Nun verursachte das viel hin und her in meinem Herzen und erforderte auch eine Art Entscheidung.
Ich sagte ihr, dass ich meinen jetzigen Partner nicht einfach verlassen könnte und daraufhin brachen wir den Kontakt ab. Das Ganze ist jetzt einen Monat her und ich denke momentan jeden Tag an sie, was sich gegenüber meinem Freund grausam anfühlt. Und ich kann mit ihm nicht darüber reden, denn er würde die ganze Sache nicht verstehen und wäre zu verletzt, weil ich ihn schon anlügen musste bezüglich meiner Gefühle für sie. Das sehen auch meine Freunde so, die ihn gut kennen. Und nun frage ich mich leider manchmal, ob ich mich falsch entschieden habe...

Habt ihr einen Tipp wie ich mit der Situation umgehen kann sie trotz Kontaktabbruch ständig zu vermissen?

Mehr lesen

5. Februar um 10:05

In dem Moment als ich die Entscheidung traf hat es sich gut angefühlt. Ich war dann total glücklich mit meinem Freund. Allerdings führte das Vermissen und noch viel an sie denken dazu, dass ich ins Grübeln kam. Außerdem bin ich mir sicher, dass mein jetziger Partner von den Ansprüchen, die ich an eine Beziehung habe besser zu mir passt als meine Ex Freundin. Bei ihr ist es gefühlt einfach eine andere Art von Liebe... Ich weiß es auch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 12:30

...schonmal über Polyamorie nachgedacht? Eine Triade wäre doch eine schöne Sache. Ich selbst lebe in einem Quartett, nicht immer einfach, aber einfach schön...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 12:41
In Antwort auf HerzUeberKopf01

Zurzeit bin ich emotional ziemlich verwirrt und hoffe jemand von euch kann mir vielleicht durch ähnliche Erfahrungen weiterhelfen. 

Ich bin seit etwas mehr als 2,5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir haben eine sehr stabile, innige und schöne Beziehung und eigentlich könnte ich nicht glücklicher sein, denn er gibt mir alles was ich in einer Beziehung brauche. 
Zur kurzen Erklärung für den weiteren Part: Ich bin bisexuell. 

Vor etwas mehr als 3,5 Jahren kam ich mit meiner Ex-Freundin zusammen. Die Beziehung hielt ein halbes Jahr. Sie war die erste Frau mit der ich geschlafen habe und die Beziehung war eine Achterbahn der Gefühle. Sie machte damals Schluss, weil sie Probleme damit hatte emotional von jemandem abhängig zu sein. Nach der Trennung brach sie sehr abrupt den Kontakt mit mir ab, was diese Trennung zur Schlimmsten machte, die ich je hatte. Wir hatten dann 9 Monate keinen Kontakt und in der Zeit kam ich mit meinem jetzigen Freund zusammen. Damals lies ich alles sehr langsam angehen, um sicher zu sein, dass er kein Lückenbüßer für mich ist, doch so ganz hat mich die Sache mit ihr nie losgelassen. 

Allerdings wurde der Kontakt zu meiner Ex-Freundin, da wir immernoch gemeinsame Freunde haben, vor 1,5 Jahren wieder intensvier. Wir wohnen nicht in der selben Stadt, bauten aber eine Freundschaft zueinander auf und sahen uns regelmäßig, wenn ich mal wieder in meiner Heimat war. Im Dezember war der Kontakt sehr intensiv, was mich erkennen lies, dass ich sie immernoch liebe, denn wir haben eine wirklich sehr besondere Verbindung. Ich hatte die Hoffnung es würde mir helfen mit ihr darüber zu reden, aber leider geht es ihr genauso und sie liebt mich auch noch. Nun verursachte das viel hin und her in meinem Herzen und erforderte auch eine Art Entscheidung.
Ich sagte ihr, dass ich meinen jetzigen Partner nicht einfach verlassen könnte und daraufhin brachen wir den Kontakt ab. Das Ganze ist jetzt einen Monat her und ich denke momentan jeden Tag an sie, was sich gegenüber meinem Freund grausam anfühlt. Und ich kann mit ihm nicht darüber reden, denn er würde die ganze Sache nicht verstehen und wäre zu verletzt, weil ich ihn schon anlügen musste bezüglich meiner Gefühle für sie. Das sehen auch meine Freunde so, die ihn gut kennen. Und nun frage ich mich leider manchmal, ob ich mich falsch entschieden habe...

Habt ihr einen Tipp wie ich mit der Situation umgehen kann sie trotz Kontaktabbruch ständig zu vermissen? 

"Sie machte damals Schluss, weil sie Probleme damit hatte emotional von jemandem abhängig zu sein"

Hat sich denn ihre Einstellung hierzu geändert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 12:48
In Antwort auf marro69

...schonmal über Polyamorie nachgedacht? Eine Triade wäre doch eine schöne Sache. Ich selbst lebe in einem Quartett, nicht immer einfach, aber einfach schön...

Darf ich dir mal eine PN zum Thema Polyamorie senden? Dieses Thema interessiert mich sehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 22:07
In Antwort auf marro69

...schonmal über Polyamorie nachgedacht? Eine Triade wäre doch eine schöne Sache. Ich selbst lebe in einem Quartett, nicht immer einfach, aber einfach schön...

Beide sind monogam und können sich es sich nicht vorstellen mich zu teilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 22:08
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Sie machte damals Schluss, weil sie Probleme damit hatte emotional von jemandem abhängig zu sein"

Hat sich denn ihre Einstellung hierzu geändert?

Ja, sie liebt mich und würde es versuchen, wenn ich dazu bereit wäre. Jedoch sind die Umstände gerade nicht passend für einen Neuanfang...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 22:13
In Antwort auf HerzUeberKopf01

Ja, sie liebt mich und würde es versuchen, wenn ich dazu bereit wäre. Jedoch sind die Umstände gerade nicht passend für einen Neuanfang...

Ich weiß, dass es für nichts Garantien gibt, aber würde dir denn ein Versuch reichen? Was hat sie denn in der zwischenzeit unternommen, dass sie jetzt meint, mehr Nähe zulassen zu können?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar um 0:56
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ich weiß, dass es für nichts Garantien gibt, aber würde dir denn ein Versuch reichen? Was hat sie denn in der zwischenzeit unternommen, dass sie jetzt meint, mehr Nähe zulassen zu können?

Ein Versuch wäre wunderbar, aber da ich momentan in einer glücklichen Beziehung bin gibt es keinen Raum für diesen Versuch. Und das macht mich auf der Seite, die sie liebt echt fertig. Jedoch will ich für diesen Versuch nicht alles, was ich mir mit meinem Freund erarbeitet und erlebt habe aufgeben. 

Sie hat kurz nach unserer Trennung eine Therapie gemacht. Die hat ihr auch geholfen. Sie ist deutlich stabiler als damals und ihr geht es auch besser. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar um 8:55
In Antwort auf HerzUeberKopf01

Ein Versuch wäre wunderbar, aber da ich momentan in einer glücklichen Beziehung bin gibt es keinen Raum für diesen Versuch. Und das macht mich auf der Seite, die sie liebt echt fertig. Jedoch will ich für diesen Versuch nicht alles, was ich mir mit meinem Freund erarbeitet und erlebt habe aufgeben. 

Sie hat kurz nach unserer Trennung eine Therapie gemacht. Die hat ihr auch geholfen. Sie ist deutlich stabiler als damals und ihr geht es auch besser. 

Das ist schön für sie.

Weisst Du, eine Beziehung ist auch eine bewusste Entscheidung für jemanden.
Niemand erfüllt Deine Bedürfnisse zu 100%, weder Dein Freund noch Deine Ex.

Wahrscheinlich könntest Du sogar mit beiden von ihnen glücklich werden.
Nur gleichzeitig geht es eben nicht.
Das beste wäre wirklich ein kompletter Kontaktabbruch zu ihr, weil ihr auch beide ansonsten unnötig lange quält.

Weiss Dein Freund von dem Dilemma?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar um 10:38

Finde ich toll, dass Du die Antwort kennst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 0:51

Vielen Dank unbeleidigteleberwurst! 

Wir haben ja nun den Kontakt zueinander eingestellt, eben weil es uns beiden nicht gut tut, wenn wir schreiben oder uns jetzt noch sehen würden. 

Und nein ich konnte meinem Freund nichts davon sagen. Meine Ex Freundin und alles was sie betrifft ist ein rotes Tuch in unserer Beziehung. Er würde das nicht verstehen und ich hätte die Befürchtung, dass er dann Schluss machen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 9:16

Dann viel Glück für Deine Zukunft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 10:13

Ich hatte durchaus vermutet, dass es so ist, aber da ich nichts unterstellen wollte, habe ich halt gefragt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 10:19

Trenn dich! Such dir 2 Partnern, die gleiche Interesse und gleiche sexuelle Neigung teilen

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 10:32
In Antwort auf seelsemiotiker1

Trenn dich! Such dir 2 Partnern, die gleiche Interesse und gleiche sexuelle Neigung teilen

 

Kannst Du das näher begründen?

Es geht doch nicht darum, dass sie mit BEIDEN glücklich sein könnte.
Warum soll sie sich dann von BEIDEN trennen?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen