Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich liebe meinem Ex nach 2 Jahren immer noch. Er macht mich kaputt!

Ich liebe meinem Ex nach 2 Jahren immer noch. Er macht mich kaputt!

8. Dezember 2008 um 1:35

Ich hoffe ihr könnt mir helfen-

Ich bin seit 2 Jahren nicht mehr mit meinem Ex zusammen, wir waren damals 1,5 Jahre zusammen und ich habe Schluss gemacht. Ich habe mich eingeengt gefühlt, ich war doch noch so jung und dachte irgendwann hirnrissig drüber nach, dass ich doch mehr wert bin als die Freundinn von ihm und ob ich nicht noch den einen oder anderen Typen finde der besser ist. Ich hab schon ein Paar Monate später einfach total bereut was ich getan habe. Ich war hirnrissig und naiv, denn mir wurde klar, dass er einfach toll ist, dass er eigentlich das Beste ist was es gibt, aber wir hatten keinen Kontakt mehr. Wie denn auch? Es hat mir so sehr wehgetan ihn zu sehen, auch wenn ich Schlus gemacht habe, er konnte mir nie die Sachen vorbeibrinegn oder sonst was, ich konnte das einfach nicht. Ich bin doch einfach vollkommen dämlich gewesen, ihn einfach fallen zu lassen. Ein Einflussfaktor war auch die Tatsache dass meine damalige beste Freundin ne ziemliche Schlampe ist und jede Woche mit nen neuen Typen rummacht. Ich dachte ich sollte doch auch mal was ausprobieren.
Das ist aber hirnrissig, ich bin keine Schlampe, ich fühle mich halt einfach nicht dannach Kerle zu sammeln, ich lebe gerne ohne Orgien, Wechselnde Partner und Partyficken und One-Night Stands. Ich brauch den Scheiß nicht. Ich will einfach nur ihn. Wenn er mich fragen würde ob ich ihn heiraten würde, ich würde sofort ja sagen. Ich bin einfach total durchgeknallt wegen ihm!!!

Tut mir leid, jetzt bin ich ein wenig abgekommen...also nach ein Paar Monaten der Trennung hab ich versucht wieder etwas einzufädeln, dass wir uns wenigstens treffen könnten und reden, ich hab mir nichts sehnlicher gewünscht als wieder mit ihm zusammen sein zu können.

Seiner damaligen Ex hat er mehrere Chancen gegeben nachdem sie ihn dauernd verlassen hat und außerdem hat er mich wahnsinnig geliebt dass weiß ich doch. Deswegen hab ich gedacht, dass er würde wieder zurückkommen...aber er tat es nicht, statt dessen krieg ich nur (das lief alles über Freunde dass fragen und antworten) zurück dass ich ihn bloß in Ruhe lassen soll er will nichts mehr von mir und er hätte schon ein tolles anderes Mädel in Sichtfeld.

Nervenzusammenbruch. Wie kann jemand der mich so lange aus tiefstem Herzen geliebt hat so apruppt damit aufhören? Meine Freunde hatten jede Menge mit mir zu tun: Sie wussten aber nie wie sie mir helfen können. Um sie nicht zu belassen habe ich einfach angefangen meine Probleme zu schlucken und zu verdrängen. Das ging auch nur, weil ich den Kontakt zu ihm völlig abgebrochen habe, überhaupt nicht mehr gegrüßt einfach komplett aus meinem Leben verdrängt.
Und dann hab ich nach etwa 7 Monaten einen total beschissenen Typen als Freund gehabt den ich nie geliebt hab, den ich sogar zutiefst verachtet habe, und somit fing alles an: Nach nem Monat war Schluss: Dann kam kurz darauf der nächste: Ein sehr sehr lieber Mensch, der das alles garnicht verdient hat, dass ich sop früh mit ihm Schluss gemacht habe, ich hab ihn auf eine Art und Weise wirklich geliebt, aber mir fehle einfach was: Mein Ex.

Was tue ich darauf? Ich betrüge ihn mit einem Typen, der vn der Statur, von vielen Hobbies und Gesichtspunkten meinem Ex so ähnlich ist. Aber leider nur oberflächlich. Die schönsten Dinge, die einen Menschen ausmachen: Das unergründliche, Benehmen, die Art zu lieben, diese unglaublich starke Liebe, ohne dabei klischeehaft zu wirken, das hatte er einfach nicht: Folglich bin ich in dieser Beziehung echt nur verarscht worden: Ich weiß jetzt dass ich nur Mittel zum Zweck war in dieser Beziehung, weil ich nun mal viele Menschen kenne, auch sehr wichtige Menschen und er war vorher, naja einfach nurn Looser. Tada. vom Freund verarscht. Und leider umso mehr verliebt in meinen Ex um den es in dieser Geschichte geht.

Ich habe leider 2 Fehler begangen: Ich habe erstens versucht jemanden zu finder der meinem Ex ähnlich ist und der zweite fehler ist der, dass ich vor etwa einen halben Jahr wieder mit meinem Ex geredet habe. Ich habe gearbeitet und naja, er war halt da und dass fand ich am Anfang einfach nur toll, weil ich dachte ich wäre von ihm weg, aber schon am nächsten Tag als er wieder da war dachte ich : Hilfe, es geht schon wieder los. Er hat sich auch noch so verzweifelt traurig lieb von mir verabschiedet, ich hatte das Gefühl er würde irgendwas empfinden. Das hat mich kaputt gemacht. Aber ich hab es niemanden erzählt. Ich will nicht dass jemand mir hilft und es nur schlimmer macht, weil dafür haben meine besten Freunde echt ein Händchen für.

Er hat mir an dem abend eigentlich versprochen am nächsten Tag auch wieder zu kommen, aber er ist nicht gekommen...und das hat mich fix und fertig gemacht. Unterbewusst.

Und dann ging es los: Alkohol, um mir mein blödes Hirn wegzusaufen. Abi in der Tasche, so viel Zeit bis zum Studium, in der Zeit hab ich mir wirklich den Kopf betäubt. Immer wenn ich ihn in der Disco gesehen habe hab ich mir die Birne weggeknallt. Und wenn ich ihn mit ner Tuse gesehen habe dann ging es mir richtig scheiße und ich habe mehr getrunekn und wäre beinahe auf dem Weg nach Hause gestorben. Tja, ich muss einen gewaltigen Schutzengel haben.
Ich hab festgestellt das Alkohol nicht glücklicher macht, man vergisst zwar durch Alkohol, aber was bringt das einem? Weil ich auch noch nicht Nachts schlafen kann (schon seit 11 Monaten, schwankt zwischendurch) musste etwas neues her: Und seitdem ich jetzt vor etwa 5 Monaten wieder angefangen regelmäßig zu kiffen hab ich nicht nur immer Gras in der Tasche sondern schöne Nächte und ein Gefühl mal Leben zu können ohne jeden Tag tausend Tode zu sterben. Naja und dazu noch ein schönes Häufchen Probleme mit dem schwierigen wissenschaftlichem Studium, dass ich mit Speed kompensiere um mich besser konzentrieren zu können. Ich bin fertig wirklich. Ich hab das Geld für das Zeug, erstens brauche ich nicht viel, zweitens ist es vergelichsweise nicht so teuer und drittens habe ich einen guten Job mit gutem Trinkgeld.

Aber durch die Drogen geht es mir im Endeffekt doch auch nicht besser: Ich möchte doch einfach nur ein normales Leben führen können, ich sehne mich so nach ihm und einem schönen Glas Rotwein oder Tee vorm Fernseher, einen gemeinsamen kleinen Urlaub einfach wie früher, ich will mein Leben nicht mehr so wies ist, es ist mir einfach zu abgefreakt mit Nasenbluten im Hinterrraum einer Disko zu liegen und auf ihn zu warten, weil es doch sein könnte, dass er doch auch mal wieder hier aufkreuzt. (Aber nein, seine Tante sagte er wäre das WE weg.)

Ich kann das nicht mehr, vor allem nicht wenn er mich dauernd im Studivz anguckt oder dauernd über ihn im Bekanntenkreis geredet wird. Er ist einafch in meinem Herzen und wenn er mich nicht liebt, soll er mir das zeigen und nicht wie letztens erst fast drei Stunden mit mir reden wo ich doch so weggedrogt war und kaum in der Lage war ordentlich zu kommunizieren mich so sehnsüchtig angeschaut hat, mir so merkwürdige Fragen gestellt hat, bei mir blieb um dann irgendwann einfach heimlich ins Taxi zu steigen und sich zu verpissen. Was zum Teufel tut er mit mir? Ist er sich denn alles nicht bewusst? Macht er das mit absicht? Oder liebt er mich vielleicht noch? Gaukelt er sich nur vor er würde mich nicht lieben?

Bitte, bitte ich brauche so dringend Hilfe, ich merke es in letzter Zeit um so mehr, ich bin nur noch total kaputt und schaffe mein Studium nicht wenn es so weitergeht.

Auerdem kann ich nicht in Ruhe in eine eigene Wohnung ziehen ( in eine andere Stadt nicht sooo weit weg von hier damit ich nicht pendeln muss) wenn ich dann denke, ich würde ihn dann noch seltener sehen. Bitte bitte ich brauche hilfe, helft mir ein normales Leben zu führen.
Ich hoffe ihr versteht meine Lage, auch wenn ich mich nicht ritze oder wehtue, mir geht es dreckig, ich gehe kaputt, ich breche zusammen, ich zittere, ich benehme mich merkwürdig, ich werde immer kindischer, zickiger, melancholischer, stiller und vor allem kälter. Ich war so froh am Samstag wieder das erste mal seit langen einfach weinen zu können. Im Hinterraum der Disco...

Brauche ich professionelle Hilfe? Bitte sagt mir nicht ich bräuchte Schlaftabletten, ich hasse diese Dinger. Sagt mir bitter ob ich mir besser einem Psychologen suchen sollte, oder ob ich ihm die Wahrheit sagen sollte (aber das weiß er doch schon was er will?) ich weiß einfach garnichts mehr. Ich weiß nur so kann es nicht weitergehn. Ich muss irgendetwas machen, aber ich glaube nicht dass ich ihm sagen kann was los mit mir ist. Auch kein Brief oder sonst etwas. Deswegen versuche ich auch immer dass ich ihn treffe, ich gehe an Orten wo er zufällig auch sein könnte und so weiter. Ich möchte doch einfach nur, dass er mir ne Chance gibt. Warum kann er das einfach nicht?

Hilfe! Ich habe den Jungen meines Lebens verpasst. Und bitte bitte antwortet mir nicht mit ich bin ncoh zu jung, scheiße dass hat doch nichts mit dem Alter zu tun! Das passiert Leuten mit 45 auch noch. Und Leute mit 23 schreiben Dinge von denen man denkt sie seien 13. Das Alter ist einfach egal. Das habe ich in letzter Zeit oft festgestellt.

Ich würde mich so fteuen wenn ihr mir helft. Es ist so schön, dass es Leute wie euch gibt, ich möchte auch mal Menschen helfen.

Liebe Grüße
Elli

Mehr lesen

18. Dezember 2008 um 10:47

hallo!
ich denke das ist sicher sehr schwierig die ganze situation einzuschätzen.............. ich war selber in solch ähnlicher situation und weiss wie schmerzhaft sowas sein kann. ich habe nix gegessen, nich arbeiten können usw.........

war brutal, aber nichts destotrotz kann ich dir nur den rat geben ganz abzuschliessen, der rest bringt einfach nichts. du reitest dich da selber in ein grosses loch hinein und kommst immer schwerer heraus. schreib mir nochmal ein bisserl detaillierter von deiner situation !

vlg rehkatzli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2008 um 11:09

Möchtest du als Märtyrerin in die Geschichte eingehen,
du leides, machst einen Scheiß um den anderen, besäufst dich, bekiffst dich usw.. Wie wäre es denn wenn du mal mit deinem früheren Partner aufrichtig und ehrlich reden würdest. Ihm erzählen würdest, wie es dir denn geht und dass du ihn immer noch liebst und nun weißt welchem Irrtum!!!!! du erlegen bist. Entweder du bekommst noch eine Chance oder du kannst wirklich abschließen und wissen, dass du neu anfangen mußt oder ein Leben lang unglücklich werden kannst. Das ganze mit Fachmann/Fachfrau aufzuarbeiten ist dann auch eine sehr gute Idee.
Alles Gute dir
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 3:17

Ich bins
Ich finde es toll, dass ihr mir Mut zuspricht. Es ist einfach schrecklich besessen von ein und der selben Person zus ein. Man will nicht schwach sein, aber man ist es. Ich hab versucht ein Gespräch aufzubauen, aber er bloggt halt immer ab. Ich kann das alles nicht mehr und ich denke ich werde mir wirklich professionelle hilfe suchen. Es ista uch schön, wenn Leute das gleiche durchgemacht haben, ob nichts essen, oder kiffen oder was weiß ich, es ist doch alles ein Leidensweg. Mir unbegreiflich, wie ein Mensch jemanden so lieben kann und dann plötzlich und abtrupt damit aufhören kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2017 um 11:40
In Antwort auf sari_12549124

Ich hoffe ihr könnt mir helfen-

Ich bin seit 2 Jahren nicht mehr mit meinem Ex zusammen, wir waren damals 1,5 Jahre zusammen und ich habe Schluss gemacht. Ich habe mich eingeengt gefühlt, ich war doch noch so jung und dachte irgendwann hirnrissig drüber nach, dass ich doch mehr wert bin als die Freundinn von ihm und ob ich nicht noch den einen oder anderen Typen finde der besser ist. Ich hab schon ein Paar Monate später einfach total bereut was ich getan habe. Ich war hirnrissig und naiv, denn mir wurde klar, dass er einfach toll ist, dass er eigentlich das Beste ist was es gibt, aber wir hatten keinen Kontakt mehr. Wie denn auch? Es hat mir so sehr wehgetan ihn zu sehen, auch wenn ich Schlus gemacht habe, er konnte mir nie die Sachen vorbeibrinegn oder sonst was, ich konnte das einfach nicht. Ich bin doch einfach vollkommen dämlich gewesen, ihn einfach fallen zu lassen. Ein Einflussfaktor war auch die Tatsache dass meine damalige beste Freundin ne ziemliche Schlampe ist und jede Woche mit nen neuen Typen rummacht. Ich dachte ich sollte doch auch mal was ausprobieren.
Das ist aber hirnrissig, ich bin keine Schlampe, ich fühle mich halt einfach nicht dannach Kerle zu sammeln, ich lebe gerne ohne Orgien, Wechselnde Partner und Partyficken und One-Night Stands. Ich brauch den Scheiß nicht. Ich will einfach nur ihn. Wenn er mich fragen würde ob ich ihn heiraten würde, ich würde sofort ja sagen. Ich bin einfach total durchgeknallt wegen ihm!!!

Tut mir leid, jetzt bin ich ein wenig abgekommen...also nach ein Paar Monaten der Trennung hab ich versucht wieder etwas einzufädeln, dass wir uns wenigstens treffen könnten und reden, ich hab mir nichts sehnlicher gewünscht als wieder mit ihm zusammen sein zu können.

Seiner damaligen Ex hat er mehrere Chancen gegeben nachdem sie ihn dauernd verlassen hat und außerdem hat er mich wahnsinnig geliebt dass weiß ich doch. Deswegen hab ich gedacht, dass er würde wieder zurückkommen...aber er tat es nicht, statt dessen krieg ich nur (das lief alles über Freunde dass fragen und antworten) zurück dass ich ihn bloß in Ruhe lassen soll er will nichts mehr von mir und er hätte schon ein tolles anderes Mädel in Sichtfeld.

Nervenzusammenbruch. Wie kann jemand der mich so lange aus tiefstem Herzen geliebt hat so apruppt damit aufhören? Meine Freunde hatten jede Menge mit mir zu tun: Sie wussten aber nie wie sie mir helfen können. Um sie nicht zu belassen habe ich einfach angefangen meine Probleme zu schlucken und zu verdrängen. Das ging auch nur, weil ich den Kontakt zu ihm völlig abgebrochen habe, überhaupt nicht mehr gegrüßt einfach komplett aus meinem Leben verdrängt.
Und dann hab ich nach etwa 7 Monaten einen total beschissenen Typen als Freund gehabt den ich nie geliebt hab, den ich sogar zutiefst verachtet habe, und somit fing alles an: Nach nem Monat war Schluss: Dann kam kurz darauf der nächste: Ein sehr sehr lieber Mensch, der das alles garnicht verdient hat, dass ich sop früh mit ihm Schluss gemacht habe, ich hab ihn auf eine Art und Weise wirklich geliebt, aber mir fehle einfach was: Mein Ex.

Was tue ich darauf? Ich betrüge ihn mit einem Typen, der vn der Statur, von vielen Hobbies und Gesichtspunkten meinem Ex so ähnlich ist. Aber leider nur oberflächlich. Die schönsten Dinge, die einen Menschen ausmachen: Das unergründliche, Benehmen, die Art zu lieben, diese unglaublich starke Liebe, ohne dabei klischeehaft zu wirken, das hatte er einfach nicht: Folglich bin ich in dieser Beziehung echt nur verarscht worden: Ich weiß jetzt dass ich nur Mittel zum Zweck war in dieser Beziehung, weil ich nun mal viele Menschen kenne, auch sehr wichtige Menschen und er war vorher, naja einfach nurn Looser. Tada. vom Freund verarscht. Und leider umso mehr verliebt in meinen Ex um den es in dieser Geschichte geht.

Ich habe leider 2 Fehler begangen: Ich habe erstens versucht jemanden zu finder der meinem Ex ähnlich ist und der zweite fehler ist der, dass ich vor etwa einen halben Jahr wieder mit meinem Ex geredet habe. Ich habe gearbeitet und naja, er war halt da und dass fand ich am Anfang einfach nur toll, weil ich dachte ich wäre von ihm weg, aber schon am nächsten Tag als er wieder da war dachte ich : Hilfe, es geht schon wieder los. Er hat sich auch noch so verzweifelt traurig lieb von mir verabschiedet, ich hatte das Gefühl er würde irgendwas empfinden. Das hat mich kaputt gemacht. Aber ich hab es niemanden erzählt. Ich will nicht dass jemand mir hilft und es nur schlimmer macht, weil dafür haben meine besten Freunde echt ein Händchen für.

Er hat mir an dem abend eigentlich versprochen am nächsten Tag auch wieder zu kommen, aber er ist nicht gekommen...und das hat mich fix und fertig gemacht. Unterbewusst.

Und dann ging es los: Alkohol, um mir mein blödes Hirn wegzusaufen. Abi in der Tasche, so viel Zeit bis zum Studium, in der Zeit hab ich mir wirklich den Kopf betäubt. Immer wenn ich ihn in der Disco gesehen habe hab ich mir die Birne weggeknallt. Und wenn ich ihn mit ner Tuse gesehen habe dann ging es mir richtig scheiße und ich habe mehr getrunekn und wäre beinahe auf dem Weg nach Hause gestorben. Tja, ich muss einen gewaltigen Schutzengel haben.
Ich hab festgestellt das Alkohol nicht glücklicher macht, man vergisst zwar durch Alkohol, aber was bringt das einem? Weil ich auch noch nicht Nachts schlafen kann (schon seit 11 Monaten, schwankt zwischendurch) musste etwas neues her: Und seitdem ich jetzt vor etwa 5 Monaten wieder angefangen regelmäßig zu kiffen hab ich nicht nur immer Gras in der Tasche sondern schöne Nächte und ein Gefühl mal Leben zu können ohne jeden Tag tausend Tode zu sterben. Naja und dazu noch ein schönes Häufchen Probleme mit dem schwierigen wissenschaftlichem Studium, dass ich mit Speed kompensiere um mich besser konzentrieren zu können. Ich bin fertig wirklich. Ich hab das Geld für das Zeug, erstens brauche ich nicht viel, zweitens ist es vergelichsweise nicht so teuer und drittens habe ich einen guten Job mit gutem Trinkgeld.

Aber durch die Drogen geht es mir im Endeffekt doch auch nicht besser: Ich möchte doch einfach nur ein normales Leben führen können, ich sehne mich so nach ihm und einem schönen Glas Rotwein oder Tee vorm Fernseher, einen gemeinsamen kleinen Urlaub einfach wie früher, ich will mein Leben nicht mehr so wies ist, es ist mir einfach zu abgefreakt mit Nasenbluten im Hinterrraum einer Disko zu liegen und auf ihn zu warten, weil es doch sein könnte, dass er doch auch mal wieder hier aufkreuzt. (Aber nein, seine Tante sagte er wäre das WE weg.)

Ich kann das nicht mehr, vor allem nicht wenn er mich dauernd im Studivz anguckt oder dauernd über ihn im Bekanntenkreis geredet wird. Er ist einafch in meinem Herzen und wenn er mich nicht liebt, soll er mir das zeigen und nicht wie letztens erst fast drei Stunden mit mir reden wo ich doch so weggedrogt war und kaum in der Lage war ordentlich zu kommunizieren mich so sehnsüchtig angeschaut hat, mir so merkwürdige Fragen gestellt hat, bei mir blieb um dann irgendwann einfach heimlich ins Taxi zu steigen und sich zu verpissen. Was zum Teufel tut er mit mir? Ist er sich denn alles nicht bewusst? Macht er das mit absicht? Oder liebt er mich vielleicht noch? Gaukelt er sich nur vor er würde mich nicht lieben?

Bitte, bitte ich brauche so dringend Hilfe, ich merke es in letzter Zeit um so mehr, ich bin nur noch total kaputt und schaffe mein Studium nicht wenn es so weitergeht.

Auerdem kann ich nicht in Ruhe in eine eigene Wohnung ziehen ( in eine andere Stadt nicht sooo weit weg von hier damit ich nicht pendeln muss) wenn ich dann denke, ich würde ihn dann noch seltener sehen. Bitte bitte ich brauche hilfe, helft mir ein normales Leben zu führen.
Ich hoffe ihr versteht meine Lage, auch wenn ich mich nicht ritze oder wehtue, mir geht es dreckig, ich gehe kaputt, ich breche zusammen, ich zittere, ich benehme mich merkwürdig, ich werde immer kindischer, zickiger, melancholischer, stiller und vor allem kälter. Ich war so froh am Samstag wieder das erste mal seit langen einfach weinen zu können. Im Hinterraum der Disco...

Brauche ich professionelle Hilfe? Bitte sagt mir nicht ich bräuchte Schlaftabletten, ich hasse diese Dinger. Sagt mir bitter ob ich mir besser einem Psychologen suchen sollte, oder ob ich ihm die Wahrheit sagen sollte (aber das weiß er doch schon was er will?) ich weiß einfach garnichts mehr. Ich weiß nur so kann es nicht weitergehn. Ich muss irgendetwas machen, aber ich glaube nicht dass ich ihm sagen kann was los mit mir ist. Auch kein Brief oder sonst etwas. Deswegen versuche ich auch immer dass ich ihn treffe, ich gehe an Orten wo er zufällig auch sein könnte und so weiter. Ich möchte doch einfach nur, dass er mir ne Chance gibt. Warum kann er das einfach nicht?

Hilfe! Ich habe den Jungen meines Lebens verpasst. Und bitte bitte antwortet mir nicht mit ich bin ncoh zu jung, scheiße dass hat doch nichts mit dem Alter zu tun! Das passiert Leuten mit 45 auch noch. Und Leute mit 23 schreiben Dinge von denen man denkt sie seien 13. Das Alter ist einfach egal. Das habe ich in letzter Zeit oft festgestellt.

Ich würde mich so fteuen wenn ihr mir helft. Es ist so schön, dass es Leute wie euch gibt, ich möchte auch mal Menschen helfen.

Liebe Grüße
Elli

Hallo Elli,

Also ganz ehrlich mir bleibt gerade die Spucke weg.... Du hast Ihn verlassen weil du dachtest das "Gras" auf der anderen Seite Grüner ist.
Ich muss dir echt sagen das ich null mitgefühl habe, nicht weil ich nicht weiss wie schmerzhaft es ist, sondern weil ich es sehr genau weiss..
Ich stehe nähmlich an der stelle deines Ex.
Ausgetauscht und weggeschmissen. 

Du kannst doch nicht im ernst denken, dass du nachdem du das abgezogen hast eine neue Chance erwarten kannst. Du hast es dir selbst ausgesucht Sorry.
hast du dich mal gefragt wie er sich gefühlt hat, als du Ihn fallen hast lassen.

Die Tatsache das ihr euch nicht mehr grüßt kenne ich auch nur zu gut.
Ich habe meinem Immer die Hand gerreicht bis ich die schnauze voll hatte.
Jetzt behandel ich Ihn wie er mich und es passt Ihm null.
So wie es in den Wald hineinschallt, schaltt es auch zurück.
Da wirst du jetzt durch müssen, er hatte ja auch kein mitspracherecht als du entschieden hast zu gehen.

Am besten ist vorhher nachdenken, denn wenn es aus ist ist es aus und in meinen Augen macht er es richtig!
Ich stehe da total hinter Ihm.

Catniss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen