Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich liebe ihn, aber ich kann nicht mehr...

Ich liebe ihn, aber ich kann nicht mehr...

2. Mai 2007 um 2:55

Hallo!
Mein Freund (27) und ich (26) sind seit 2,5 Jahren zusammen und haben seit einem Jahr auch eine tolle gemeinsame Wohnung.
Bis vor kurzem verlief die Beziehung; bis auf die kleinen üblichen Streiterein auch sehr gut!
Vor einiger Zeit hat er seinen Fußballverein gewechselt. Hier ist es so üblich, dass die Jungs oft nach dem Training/Spiel noch in ihre Stammkneipe gehen um ein Bierchen zu trinken oder so. Das wird dann nach dem Training oft ziemlich spät. Na ja, kann ich mit leben.
Wenn wir allerdings abgemacht haben, dass er sonntags um 18:00 Uhr wieder zu Hause ist, weil ich für uns gekocht habe und er dann 2 Stunden später irgendwann wieder auftaucht, werde ich wütend!
Genauso, wenn er Samstags direkt nach der Arbeit zu seinen Kumpels fährt um Bundesliega zu gucken. Er hat es dann nicht nötig Bescheid zu sagen, dass es später wird oder wo er ist. Und ich sitze rum und warte.
Wenn ich ihm sage, dass er doch bitte beim nächsten mal bescheid sagen soll, antwortet er:"Du kannst Dir doch denken, das ich bei XYZ bin, wenn ich um 17:00 Uhr noch nicht zu Hause bin."
Toll!
Vor einigen Wochen ist mir der Kragen geplatzt und wir haben lange darüber diskutiert. Er hat versprochen es zu ändern und mir ne SMS zu schicken oder anzurufen, wenn es später wird.
Hat auch 3 Wochen super geklappt.
Nun heute aber hat er den Vogel abgeschossen!
Der Fußballverein hat eine Zeltfete bei uns im Ort organisiert. Er musste natürlich schon nachmittags hin zum aufbauen und abends hinter die Theke.
Ich bin später auch zu dieser Fete gegangen. Als ich dann nach Hause wollte, war es schon hell. Die Männer sind dann gleich mit dem aufräumen und abbauen angefangen und mein Freund wollte nachkommen, wenn sie damit fertig wären.
Ich bin also nach Hause gelaufen und hab mich schlafen gelegt.
Mittags um 13:00 Uhr bin ich aufgewacht und merkte, dass R. noch gar nicht zu Hause gewesen war. Ich versuchte ihn anzurufen, aber sein Handy klingelte im Wohnzimmer.
Nun ja, dachte ich, vielleicht haben die sich noch spontan entschlossen zu grillen oder so, er wird wohl gleich zu Hause sein. Um 15:00 Uhr war er aber immer noch nicht da. Ich bin daraufhin zu dem Platz gegangen, wo gestern Abend gefeiert wurde. Keiner mehr da!
Dann habe ich die Freundin eines Fußballkollegen angerufen und gefragt, ob sie weiß, wo die Männer sind. Sie sagte, dass die Jungs gegen 9:30 Uhr mit dem Aufräumen fertig gewesen wären und ihr Freund um 10:00 zu Hause war. Sie hatte aber mitbekommen, dass einige von denen zu einer Maifeier (die fängt morgens um 8 Uhr an und endet im großen Besäufnis) ins Nachbardorf (ca. 20km entfernt) fahren wollten.
Ich war stinksauer, weil er mir abends noch versichert hatte, dass er da auf keinen Fall hin will.
Also bin ich zu einer Freundin gefahren und hab mich da ausgehäult.
Gegen 22:00 Uhr bin ich dann nach Hause gefahren.
Mein Freund lag sternhagelvoll auf dem Sofa und schlief.

Was soll sowas denn? Bin ich ihm denn gar nicht wichtig?
Liegt ihm mehr daran mit seinen Fußballkollegen umherzuziehen als unsere Beziehung zu erhalten?

Ich kann das alles nicht mehr ertragen... Das zu spät kommen, das nicht Bescheid sagen wo er ist, seine Unzuverlässigkeit, die Sauferei am Wochenende, sein Egoismus...

Aber ich liebe ihn und will das auch nicht aufgeben, was wir uns hier aufgebaut haben. Denn abgesehen von diesen schlechten Eigenschaften ist er ein lieber Kerl und es läuft auch gut.

Aber wenn ich mit ihm darüber sprechen möchte, versteht er mich noch nicht mal. Er kapiert es nicht, dass ich mir Sorgen mache, wenn er stundenlang weg ist und ich nicht weiß wo er ist.
Er meint dann wohl, ich möchte ihn kontrollieren oder so.

Ist hier irgendjemand in einer gleichen/ähnlichen Situation und hat vielleicht einen Ratschlag für mich, wie man damit umgeht oder was ich jetzt tun sollte?

Danke schon mal!

sd

Mehr lesen

2. Mai 2007 um 11:16

Bist du dir selbst wichtig?
hallo!
ich habe ähnliches erlebt, und kann mir sehr gut vorstellen wie weh das tut, immer zu hoffen, zu warten, ob er sich endlich ändern wird... aber schlussendlich gehst du daran zu grunde. am anfang tut es ... weh, aber wenn man es einmal geschafft hat, lernst du jemand kennen der dich liebt, für dich sorgt, für den es klar ist dass man sich meldet, wenn man nicht nach hause kommt! du fragst dich warum du es mit deinem jetztigen freund nur so lange aushalten konntest?! denk an dich! du bist jemand, du hast gefühle, so etwas wie jetzt schmerzt! aber noch ein persönlicher tipp: ich weiss nicht wie du zu jesus stehst, aber du kannst ihm alles sagen, bei ihm weinen, ihn bitten dir zu helfen! und er wird es tun, denn er ist mächtiger als alles andere! (aus eigener erfahrung)! ich wünsche dir kraft und mut, um das richtige zu tun!

Gefällt mir

2. Mai 2007 um 15:49

Das es noch schlimmeres gibt...
Hi

Bitte sei mir nicht böse, dass ich diesen Titel gewählt habe aber deine geschichte erinnert mich stark an meine. Ich bin seit 3 jahren mit meinem mann zusammen und am anfang hatte ich genau das gleiche problem. Auch er ist, manchmal am wochenende die ganze nacht weggeblieben und ich wusste nicht wo er ist geschweige mit wem!ich bin fast ausgeflippt als er die erste nacht weg blieb, ohne mir eine nachricht zu hinterlassen, und erst am nächsten tag so gegen 12.00 mal nach hause getorkelt kam. ich drohte ihm mit trennung ect, und er war total geschockt ab meiner reaktion, dass er zu weinen anfieng und besserung schwörte. Gut er bleibt immernoch die ganze nacht weg wenn er mal auf der piste ist, aber zwischenzeitlich weiss ich auch wo er jeweils steckt, da ich in seinem freundeskreis mich mal umgehorcht habe. ich habe ihm auch mal gesagt, dass ich ihn nicht im sturzbetrunkenen zustand in meiner nähe haben möchte und er doch ein wenig seinen rausch ausschlafen soll bevor er nach hause kommt.meistens geht er nach 4,5 uhr zu einem einem freund nachhause un sich dort noch mehr zu betrinken. Es gab wegen dieser sache schon ettliche diskussionen und streit und mittlerweile akzeptiere ich es einfach. ich vertraue ihm ja und weiss ja wo er ist und bis jetzt hat er den weg immer wieder nach hause gefunden. Ich würde dir einfach raten dies auch zu akzeptieren, du kannst ihn sowieso nicht ändern geschweige denn ihm das begreiflich zu machen, dass du dir sorgen machst ect. Auch würde ich nicht mehr auf ihn warten sondern mach doch einfach auch was du willst ohne rücksicht auf ihn....Werde ganz einfach auch zur egoistin!

Gefällt mir

2. Mai 2007 um 17:35
In Antwort auf blossom44

Das es noch schlimmeres gibt...
Hi

Bitte sei mir nicht böse, dass ich diesen Titel gewählt habe aber deine geschichte erinnert mich stark an meine. Ich bin seit 3 jahren mit meinem mann zusammen und am anfang hatte ich genau das gleiche problem. Auch er ist, manchmal am wochenende die ganze nacht weggeblieben und ich wusste nicht wo er ist geschweige mit wem!ich bin fast ausgeflippt als er die erste nacht weg blieb, ohne mir eine nachricht zu hinterlassen, und erst am nächsten tag so gegen 12.00 mal nach hause getorkelt kam. ich drohte ihm mit trennung ect, und er war total geschockt ab meiner reaktion, dass er zu weinen anfieng und besserung schwörte. Gut er bleibt immernoch die ganze nacht weg wenn er mal auf der piste ist, aber zwischenzeitlich weiss ich auch wo er jeweils steckt, da ich in seinem freundeskreis mich mal umgehorcht habe. ich habe ihm auch mal gesagt, dass ich ihn nicht im sturzbetrunkenen zustand in meiner nähe haben möchte und er doch ein wenig seinen rausch ausschlafen soll bevor er nach hause kommt.meistens geht er nach 4,5 uhr zu einem einem freund nachhause un sich dort noch mehr zu betrinken. Es gab wegen dieser sache schon ettliche diskussionen und streit und mittlerweile akzeptiere ich es einfach. ich vertraue ihm ja und weiss ja wo er ist und bis jetzt hat er den weg immer wieder nach hause gefunden. Ich würde dir einfach raten dies auch zu akzeptieren, du kannst ihn sowieso nicht ändern geschweige denn ihm das begreiflich zu machen, dass du dir sorgen machst ect. Auch würde ich nicht mehr auf ihn warten sondern mach doch einfach auch was du willst ohne rücksicht auf ihn....Werde ganz einfach auch zur egoistin!

Danke!
Ich glaube, das wollte/muste ich hören.

Denn trennen will ich mich eigentlich auch nicht. Auch wenn es mir sonst jeder rät, dass ich das nicht mit mir machen lassen soll und Konsequenzen ziehen muss.

Ich habe mich für das nächste Wochenende schon mit meinen Mädels verabredet. Vielleicht fahre ich dann anschließend auch einfach mit zu ner Freundin und übernachte da, ohne dass er weiß wo ich bin.
Vielleicht hilft das ja mal.
Andererseits habe ich Bedenken, dass es dann keine Beziehung mehr ist, sondern nur noch eine Zweckgemeinschaft, wenn jeder nur noch seine eigenen Wege geht.

Bislang haben wir noch kein Wort wieder miteinander gewechselt und ich habe den ganzen Tag in der Stadt verbracht.
Aber sollten wir je wieder miteinander sprechen, werde ich ihm sagen, dass es so nicht weitergeht und ich beim nächsten Mal ausziehen werde.
Mein Problem liegt mittlerweile allerdings darin, dass ich einfach nicht weiß, wie ich ihn drauf ansprechen soll.
Er liegt noch immer auf dem Sofa, ich war bislang noch nicht wieder im Wohnzimmer und er hat auch keine Anstalten gemacht zu mir in den Raum zu kommen und sich zu entschuldigen oder so.
Und ich werde von Minute zu Minute wütender!
Zum Glück kann ich gleich zum Training gehen und mich dort etwas abreagieren.
Also Danke nochmal für Deine Antwort!
Vielleicht hast du ja noch einen Rat für mich.

Gefällt mir

2. Mai 2007 um 19:18
In Antwort auf ezra11

Bist du dir selbst wichtig?
hallo!
ich habe ähnliches erlebt, und kann mir sehr gut vorstellen wie weh das tut, immer zu hoffen, zu warten, ob er sich endlich ändern wird... aber schlussendlich gehst du daran zu grunde. am anfang tut es ... weh, aber wenn man es einmal geschafft hat, lernst du jemand kennen der dich liebt, für dich sorgt, für den es klar ist dass man sich meldet, wenn man nicht nach hause kommt! du fragst dich warum du es mit deinem jetztigen freund nur so lange aushalten konntest?! denk an dich! du bist jemand, du hast gefühle, so etwas wie jetzt schmerzt! aber noch ein persönlicher tipp: ich weiss nicht wie du zu jesus stehst, aber du kannst ihm alles sagen, bei ihm weinen, ihn bitten dir zu helfen! und er wird es tun, denn er ist mächtiger als alles andere! (aus eigener erfahrung)! ich wünsche dir kraft und mut, um das richtige zu tun!

Ich kann
mich Ezra nur anschliessen.( Bis auf Jesus.. sorry )
Dein Freund wird sich nicht ändern, aber DU kannst Dich ändern. Sag NEIN zu jemandem, der Dir nicht gut tut und Dich Zeit,Energie und Herzschmerz kostet.
Wenn man liebt ist das besonders schwer. Ich weiß das eigener Erfahrung. Aber es ist zu schaffen.
Hab Mut und nimm Dein Leben in Deine Hände...alles ist besser, als die Situation, in der Du jetzt steckst.
Lieben Gruss

Gefällt mir

3. Mai 2007 um 16:30
In Antwort auf sd09

Danke!
Ich glaube, das wollte/muste ich hören.

Denn trennen will ich mich eigentlich auch nicht. Auch wenn es mir sonst jeder rät, dass ich das nicht mit mir machen lassen soll und Konsequenzen ziehen muss.

Ich habe mich für das nächste Wochenende schon mit meinen Mädels verabredet. Vielleicht fahre ich dann anschließend auch einfach mit zu ner Freundin und übernachte da, ohne dass er weiß wo ich bin.
Vielleicht hilft das ja mal.
Andererseits habe ich Bedenken, dass es dann keine Beziehung mehr ist, sondern nur noch eine Zweckgemeinschaft, wenn jeder nur noch seine eigenen Wege geht.

Bislang haben wir noch kein Wort wieder miteinander gewechselt und ich habe den ganzen Tag in der Stadt verbracht.
Aber sollten wir je wieder miteinander sprechen, werde ich ihm sagen, dass es so nicht weitergeht und ich beim nächsten Mal ausziehen werde.
Mein Problem liegt mittlerweile allerdings darin, dass ich einfach nicht weiß, wie ich ihn drauf ansprechen soll.
Er liegt noch immer auf dem Sofa, ich war bislang noch nicht wieder im Wohnzimmer und er hat auch keine Anstalten gemacht zu mir in den Raum zu kommen und sich zu entschuldigen oder so.
Und ich werde von Minute zu Minute wütender!
Zum Glück kann ich gleich zum Training gehen und mich dort etwas abreagieren.
Also Danke nochmal für Deine Antwort!
Vielleicht hast du ja noch einen Rat für mich.

Das ist doch schon mal ein erster Schritt
Hi da bin ich noch einmal, genau das gleiche hab ich auch getan, ich habe auch bei meiner freundin übernachtet ohne, dass er wusste wo ich bin und mit wem ich bin. Weisst wie schnell ich ein anruf bekam als ich zu der zeit wo er mich erwartete nicht zu hause war? Sehhhr schnell! Meine antwort war nur, und tuts weh?? Ich denke von da an hat er es begriffen.Ich weiss natürlich nicht ob dein freund gleich reagieren wird, falls nicht hast du die bestätigung, dass er nicht mehr viel interesse an dir hat und es besser wäre deinen eigenen weg zu gehen. Weisst du eine gute portion egoismus hat noch in keiner beziehung geschadet. Hauptsache ihr verbringt sonst zeit miteinander, dann wird es auch keine zweckgemeinschaft werden.

Ich würde ihn gar nicht ansprechen, bleib doch einfach cool und locker, dass macht viel mehr eindruck! Verhalte dich einfach so als wäre nichts geschehen. In seinem zustand würde er es so oder so nicht checken dass er dir unrecht tut...Ich weiss es ist verdammt schwierig aber versuche es doch einfach mal und wenn du es nicht mehr aushaltest geh einfach aus dem haus...oder zum training)

Ich wünsche dir viel kraft und hoffe ihr kriegt das irgendwie hin, wenn das fundament der beziehung stimmt so sollte dieses problem ja irgendwie in den griff zu kriegen sein. VERTRAUEN ist einfach alles!

Alles liebe!

1 LikesGefällt mir

7. Mai 2007 um 20:31

Bei mir hat es auch so angefangen ...
und leider hatte ich nicht genug Egoismus um auch meine Wege wieder zu gehen. Ich habe angefangen zu klammern und mit der Zeit kam ich mir vor wie seine Mutter. Damit hab ich alles nur schlimmer gemacht und er hat immer mehr versucht seinen Weg zu gehen. Ich habe in meiner Beziehung vergessen, dass ich lebe und dass das MEIN Leben ist und er (NUR) dazu gehört. Man wird uninteressant und nervig für den Partner wenn man alles nach ihm richtet. Ein gesundes Mittelmaß ist wichtig und dass er das Spielchen so mit dir treibt ist wohl ein Zeichen dafür.
Schalt mal ab, ich weiß wir schwer das ist aber schalt ab und geh auch mal wieder deine eigenen Wege. Warte nicht immer auf ihn sondern kümmer dich um DICH. Das ist wirklich wichtig. Ihr verliert euch dadurch nicht sondern DU verlierst DICH wenn du nicht aufhörst ihm alles Recht zu machen.
Geh raus, amüsier dich - anfangs ist es schwer und du denkst nur an ihn aber nach dem dritten, vierten Mal wirst du sicher wieder Gefallen daran finden UND ihr habt euch dann auch wieder was zu erzählen!

Wünsche dir echt viel Glück!

Gefällt mir

15. Mai 2007 um 23:32

.....
. mamacindy sagt das Richtige (bzw hiermit stimme ich überein)
alles Gute

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen