Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich liebe einen pakistaner

Ich liebe einen pakistaner

16. Juli 2008 um 18:43 Letzte Antwort: 3. August 2017 um 21:12

hey,ich finde es manchmal schwachsinnig was hier über die moslems geschrieben wird.das meiste sind die vorurteile.also ich bin seit fast 12!!!jahren mit meinen mann verheiratet.wir haben zwei wunderbare kinder.mein mann ist auch moslem.seit ich mit ihm zusammen bin esse ich kein schweinefleisch.das ist alles.ich habe nie ein problem damit gehabt,das er moslem ist.ich kann es nicht verstehen,wenn einige sagenHilfe ich liebe einen moslem.was soll ich machen.)man sollte sich mitder anderen religion auseinandersetzen ,um zu begreifen,was moslem sein ,heißt.
also das ist meine geschichte.würde mich freuen ,wenn einige mir schreiben würde,die auch mit einen pakistaner zusammen sind.
lg bhabi

Mehr lesen

17. Juli 2008 um 21:01

Niemand kann wissen wie sich die Beziehung entwickelt.....
Hallo,
Ich habe eine Freundin die seit längerer Zeit schon mit einen Pakistani zusammen ist, 6 Jahre davon fast 5 Jahre verheiratet.
Die ersten 2 Jahre verlief die Beziehung sehr harmonisch und meine Freundin war im 7. Himmel.
Sie wurde schwanger und bekam eine Tochter ihr Mann war total begeistert und liebte das Kind über alles.
Nur zu meiner Freundin hat sich die Beziehung jedoch verschlechtert er wurde lieblos,steigerte sich in die Arbeit,hielt sie knapp mit dem Haushaltsgeld.Sie mußte nebenher noch Arbeiten damit sie einigermassen über die Runden kam.
Plötzlich war sie keine gute Mutter mehr obwohl sie alles getan hat als Mutter und Ehefrau.Aber nichts paste ihm.
Er fuhr alleine mit der Tochter nach Pakistan in den Urlaub und meine Freundin war hier.Nach 6 Wochen kammen beide ganz fröhlich wieder zurück.
Bei seinen nächsten Urlaub da hatte er bereits seinen Unbefristet im Pass stehen fuhr er wieder mit seiner Tochter nach Pakistan.
Nur diesesmal kam er alleine zurück und lies die Tochter ohne einverständis der Mutter in Pakistan.
Meine Freundin fiel aus allen Wolken für sie brach eine Welt zusammen.
Mitlerweile ist die Tochter nun schon seit 3 Jahren in Pakistan und meine Freundin hat 0 Chancen sie je wieder zusehen.
Sie darf nicht einmal mit ihrer Tochter Telefonieren oder sie über Chat ( MSN)
sehen.
Meine Freundin lief von Behörde zu Behörde aber niemand kann und konnte ihr helfen.
Ihr Pastistanischer Ehemann tut und läst nur was er will und geht auf ihre Wünsche oder Bedürfnisse überhaupt nicht mehr ein. Auf einmal war seine ach so große Liebe weg wo er 100% seinen Aufenthalt in der Tasche hatte.
Sie hat die Scheidung eingereicht was ihm herzlich willkommen war und ist.
Den eine Pakistanische Frau wartet unten schon bis sie kommen darf.
Meine Freundin ist mit Ihren Nerven total am Ende das sie sogar Ärztliche Hilfe und starke Medikamente benötigt damit sie überhaupt noch ein wenig Freunde am Leben hat.
Ihr kostete die Liebe zu einen Pakistaner viel ihr Leben hat keinen Sinn mehr ohne ihrer Tochter.Und die meisten Deutschen Frau die sie persönliuch kennt sind geschieden von ihren Ehemännern und würden nie nie wieder einen Pakistaner heiraten.





4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2008 um 14:05
In Antwort auf jasmin813

Niemand kann wissen wie sich die Beziehung entwickelt.....
Hallo,
Ich habe eine Freundin die seit längerer Zeit schon mit einen Pakistani zusammen ist, 6 Jahre davon fast 5 Jahre verheiratet.
Die ersten 2 Jahre verlief die Beziehung sehr harmonisch und meine Freundin war im 7. Himmel.
Sie wurde schwanger und bekam eine Tochter ihr Mann war total begeistert und liebte das Kind über alles.
Nur zu meiner Freundin hat sich die Beziehung jedoch verschlechtert er wurde lieblos,steigerte sich in die Arbeit,hielt sie knapp mit dem Haushaltsgeld.Sie mußte nebenher noch Arbeiten damit sie einigermassen über die Runden kam.
Plötzlich war sie keine gute Mutter mehr obwohl sie alles getan hat als Mutter und Ehefrau.Aber nichts paste ihm.
Er fuhr alleine mit der Tochter nach Pakistan in den Urlaub und meine Freundin war hier.Nach 6 Wochen kammen beide ganz fröhlich wieder zurück.
Bei seinen nächsten Urlaub da hatte er bereits seinen Unbefristet im Pass stehen fuhr er wieder mit seiner Tochter nach Pakistan.
Nur diesesmal kam er alleine zurück und lies die Tochter ohne einverständis der Mutter in Pakistan.
Meine Freundin fiel aus allen Wolken für sie brach eine Welt zusammen.
Mitlerweile ist die Tochter nun schon seit 3 Jahren in Pakistan und meine Freundin hat 0 Chancen sie je wieder zusehen.
Sie darf nicht einmal mit ihrer Tochter Telefonieren oder sie über Chat ( MSN)
sehen.
Meine Freundin lief von Behörde zu Behörde aber niemand kann und konnte ihr helfen.
Ihr Pastistanischer Ehemann tut und läst nur was er will und geht auf ihre Wünsche oder Bedürfnisse überhaupt nicht mehr ein. Auf einmal war seine ach so große Liebe weg wo er 100% seinen Aufenthalt in der Tasche hatte.
Sie hat die Scheidung eingereicht was ihm herzlich willkommen war und ist.
Den eine Pakistanische Frau wartet unten schon bis sie kommen darf.
Meine Freundin ist mit Ihren Nerven total am Ende das sie sogar Ärztliche Hilfe und starke Medikamente benötigt damit sie überhaupt noch ein wenig Freunde am Leben hat.
Ihr kostete die Liebe zu einen Pakistaner viel ihr Leben hat keinen Sinn mehr ohne ihrer Tochter.Und die meisten Deutschen Frau die sie persönliuch kennt sind geschieden von ihren Ehemännern und würden nie nie wieder einen Pakistaner heiraten.





@Jasmin813 Sehr traurig ,die Geschichte deiner Freundin
offensichtlich ist sie auf einen Betrüger hereingefallen,der ihr nur den Hof machte und sie heiratete ,um eine garantierte Aufenthaltserlaubnis zu bekommen.Dass er ihr die Tochter nahm ,ist einfach grausam und schrecklich!!!
Leider kein Einzelfall so etwas,aber dennoch auch nicht die Norm!
Ich würde meinen Mann jederzeit wieder heiraten und er ist Pakistaner!Wir haben wirklich aus Liebe geheiratet ,dass versichere ich hiermit.Mein Mann selber verurteilt alle Ausländer ,die nur zu einem Zweck (unbefristeter Aufenthalt)eine deutsche Frau heiraten ,sie später aber schlecht machen und beleidigen.

@Bhabi: Du hast vollkommen recht.Wer zu naiv in eine Beziehung zu einem Mann mit anderem kulturellen Hintergrund schlittert,kann bitter enttäuscht werden.Ein Interesse und auch eine gute Portion Toleranz,Verständnis und Akzeptanz, für den kulturellen Background des Partners ist ,meiner Meinung nach, eine Grundvoraussetzung.
Wer einen Moslem heiratet,wird auch,selbst wenn sie nicht konvertiert,den Islam ,seine Religion,nicht zeitihres Lebens ignorieren können.Also unbedingt damit auseinandersetzen,informieren ,evtl. den Koran studieren (auch die Interpretationen des Korans) !Mit dem Partner unbedingt darüber reden,inwiefern man die jeweilige Religion des Partners in sein Leben integrieren will und kann.Ohne ein gewisses Maß an Akzeptanz auf beiden Seiten,sehe ich schwarz!
Dann auch nicht vergessen,dass nicht alle Menschen auf der Welt ,so traditionunbewusst sind,wie wir Deutschen.Also auch gewisse Familientraditionen respektieren(sofern sie ethisch und moralisch vertretbar sind)!

LG indiansummer7

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2008 um 18:37
In Antwort auf jasmin813

Niemand kann wissen wie sich die Beziehung entwickelt.....
Hallo,
Ich habe eine Freundin die seit längerer Zeit schon mit einen Pakistani zusammen ist, 6 Jahre davon fast 5 Jahre verheiratet.
Die ersten 2 Jahre verlief die Beziehung sehr harmonisch und meine Freundin war im 7. Himmel.
Sie wurde schwanger und bekam eine Tochter ihr Mann war total begeistert und liebte das Kind über alles.
Nur zu meiner Freundin hat sich die Beziehung jedoch verschlechtert er wurde lieblos,steigerte sich in die Arbeit,hielt sie knapp mit dem Haushaltsgeld.Sie mußte nebenher noch Arbeiten damit sie einigermassen über die Runden kam.
Plötzlich war sie keine gute Mutter mehr obwohl sie alles getan hat als Mutter und Ehefrau.Aber nichts paste ihm.
Er fuhr alleine mit der Tochter nach Pakistan in den Urlaub und meine Freundin war hier.Nach 6 Wochen kammen beide ganz fröhlich wieder zurück.
Bei seinen nächsten Urlaub da hatte er bereits seinen Unbefristet im Pass stehen fuhr er wieder mit seiner Tochter nach Pakistan.
Nur diesesmal kam er alleine zurück und lies die Tochter ohne einverständis der Mutter in Pakistan.
Meine Freundin fiel aus allen Wolken für sie brach eine Welt zusammen.
Mitlerweile ist die Tochter nun schon seit 3 Jahren in Pakistan und meine Freundin hat 0 Chancen sie je wieder zusehen.
Sie darf nicht einmal mit ihrer Tochter Telefonieren oder sie über Chat ( MSN)
sehen.
Meine Freundin lief von Behörde zu Behörde aber niemand kann und konnte ihr helfen.
Ihr Pastistanischer Ehemann tut und läst nur was er will und geht auf ihre Wünsche oder Bedürfnisse überhaupt nicht mehr ein. Auf einmal war seine ach so große Liebe weg wo er 100% seinen Aufenthalt in der Tasche hatte.
Sie hat die Scheidung eingereicht was ihm herzlich willkommen war und ist.
Den eine Pakistanische Frau wartet unten schon bis sie kommen darf.
Meine Freundin ist mit Ihren Nerven total am Ende das sie sogar Ärztliche Hilfe und starke Medikamente benötigt damit sie überhaupt noch ein wenig Freunde am Leben hat.
Ihr kostete die Liebe zu einen Pakistaner viel ihr Leben hat keinen Sinn mehr ohne ihrer Tochter.Und die meisten Deutschen Frau die sie persönliuch kennt sind geschieden von ihren Ehemännern und würden nie nie wieder einen Pakistaner heiraten.





Pakistaner
hey,ersteinmal vielen dank das du geschrieben hast.das mit deiner freundin tut mir echt leid.sowas kann ich nicht verstehen,wie ein mann seiner frau die tochter wegnehmen kann.aber man kann nun nicht alle pakistaner über einen kamm scheren.es gibt auch solche männer aus jedem land.das deine freundin mit den nerven am ende ist,kann ich total verstehen.aber ich kann nur sagen,das ich mit meinen mann sehr glücklich bin.wir sind fast 12 jahre verheiratet.und ich hoffe das bleibt noch weitere 50 jahre so.richte deiner freundin schönen gruß aus.kann sie denn gar nichts unternehmen?war sie denn schon in pakistan?
lg bhabi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2008 um 18:39
In Antwort auf fruma_11858905

@Jasmin813 Sehr traurig ,die Geschichte deiner Freundin
offensichtlich ist sie auf einen Betrüger hereingefallen,der ihr nur den Hof machte und sie heiratete ,um eine garantierte Aufenthaltserlaubnis zu bekommen.Dass er ihr die Tochter nahm ,ist einfach grausam und schrecklich!!!
Leider kein Einzelfall so etwas,aber dennoch auch nicht die Norm!
Ich würde meinen Mann jederzeit wieder heiraten und er ist Pakistaner!Wir haben wirklich aus Liebe geheiratet ,dass versichere ich hiermit.Mein Mann selber verurteilt alle Ausländer ,die nur zu einem Zweck (unbefristeter Aufenthalt)eine deutsche Frau heiraten ,sie später aber schlecht machen und beleidigen.

@Bhabi: Du hast vollkommen recht.Wer zu naiv in eine Beziehung zu einem Mann mit anderem kulturellen Hintergrund schlittert,kann bitter enttäuscht werden.Ein Interesse und auch eine gute Portion Toleranz,Verständnis und Akzeptanz, für den kulturellen Background des Partners ist ,meiner Meinung nach, eine Grundvoraussetzung.
Wer einen Moslem heiratet,wird auch,selbst wenn sie nicht konvertiert,den Islam ,seine Religion,nicht zeitihres Lebens ignorieren können.Also unbedingt damit auseinandersetzen,informieren ,evtl. den Koran studieren (auch die Interpretationen des Korans) !Mit dem Partner unbedingt darüber reden,inwiefern man die jeweilige Religion des Partners in sein Leben integrieren will und kann.Ohne ein gewisses Maß an Akzeptanz auf beiden Seiten,sehe ich schwarz!
Dann auch nicht vergessen,dass nicht alle Menschen auf der Welt ,so traditionunbewusst sind,wie wir Deutschen.Also auch gewisse Familientraditionen respektieren(sofern sie ethisch und moralisch vertretbar sind)!

LG indiansummer7

Hey
ersteinmal vielen dank das du geantwortest hast.wie lange seit ihr denn schon verheiratet?habt ihr auch schon kiddis?wo kommt ihr her?wir wohnen in schleswig holstein.
lg bhabi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 15:32

Hallo!
Bin auch mit einem Pakistani verheiratet. Ich kann auch sagen das ich keine Probleme habe das ER Moslem ist. Das ist ja seine Religion und nicht meine. Ich finde, egal ob ich einen ausländischen Partner habe oder nicht, man muss tolerant sein und sich gegenseitig respektieren.
Lg Lena

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juli 2009 um 23:37
In Antwort auf jasmin813

Niemand kann wissen wie sich die Beziehung entwickelt.....
Hallo,
Ich habe eine Freundin die seit längerer Zeit schon mit einen Pakistani zusammen ist, 6 Jahre davon fast 5 Jahre verheiratet.
Die ersten 2 Jahre verlief die Beziehung sehr harmonisch und meine Freundin war im 7. Himmel.
Sie wurde schwanger und bekam eine Tochter ihr Mann war total begeistert und liebte das Kind über alles.
Nur zu meiner Freundin hat sich die Beziehung jedoch verschlechtert er wurde lieblos,steigerte sich in die Arbeit,hielt sie knapp mit dem Haushaltsgeld.Sie mußte nebenher noch Arbeiten damit sie einigermassen über die Runden kam.
Plötzlich war sie keine gute Mutter mehr obwohl sie alles getan hat als Mutter und Ehefrau.Aber nichts paste ihm.
Er fuhr alleine mit der Tochter nach Pakistan in den Urlaub und meine Freundin war hier.Nach 6 Wochen kammen beide ganz fröhlich wieder zurück.
Bei seinen nächsten Urlaub da hatte er bereits seinen Unbefristet im Pass stehen fuhr er wieder mit seiner Tochter nach Pakistan.
Nur diesesmal kam er alleine zurück und lies die Tochter ohne einverständis der Mutter in Pakistan.
Meine Freundin fiel aus allen Wolken für sie brach eine Welt zusammen.
Mitlerweile ist die Tochter nun schon seit 3 Jahren in Pakistan und meine Freundin hat 0 Chancen sie je wieder zusehen.
Sie darf nicht einmal mit ihrer Tochter Telefonieren oder sie über Chat ( MSN)
sehen.
Meine Freundin lief von Behörde zu Behörde aber niemand kann und konnte ihr helfen.
Ihr Pastistanischer Ehemann tut und läst nur was er will und geht auf ihre Wünsche oder Bedürfnisse überhaupt nicht mehr ein. Auf einmal war seine ach so große Liebe weg wo er 100% seinen Aufenthalt in der Tasche hatte.
Sie hat die Scheidung eingereicht was ihm herzlich willkommen war und ist.
Den eine Pakistanische Frau wartet unten schon bis sie kommen darf.
Meine Freundin ist mit Ihren Nerven total am Ende das sie sogar Ärztliche Hilfe und starke Medikamente benötigt damit sie überhaupt noch ein wenig Freunde am Leben hat.
Ihr kostete die Liebe zu einen Pakistaner viel ihr Leben hat keinen Sinn mehr ohne ihrer Tochter.Und die meisten Deutschen Frau die sie persönliuch kennt sind geschieden von ihren Ehemännern und würden nie nie wieder einen Pakistaner heiraten.





Nie wieder ein pakistaner heiraten
hallo ,,ich bin inge habe drei kinder ein junge im altervon 11,,,zwei mädes im alter von 14,,und 9,,jahren
ich war mit ein pakistaner 10 jahre verheiratet,,mitlaweile sind wir gescheiden ,,er hat uns sehr weh tetan ,,,besondes mich und meine große tochter sie war zwei jahre in pakistan bei seine eltern
sie war neu jahre alt als so es so kamm ..seine mutter und vater waren zu besuch für drei monate in deutschland mit visa für vier monaten
die mutter von mein ex mann war die hexe nummer eins sie hat alles da für getann und meine tochter mit zu nehmen noch pakistan mein kind und ich habe sehr viel geweint
ich könnte nix tuhen die behörden könnten mir auch nicht helfen oder so gesagt sie wollten nicht helfen
meine tochter musste mit noch pakistan
es war das ende für mich
ich habe ihr geschwohren und versprochen was ichsie da raus hole
ich musste mich selber erkundigen ich habe alles getann was eine mutter machen kann ich bin tag für tag zu behörden ohne anwort zurück noch hause tag für tag ,,,ich habe mein mann darmals krank gemacht habe stress gemacht wegen mein kind meine wörter waren mein kind will ich haben
er sagte zwei jahre immer zu mir warte der pass ist nicht da von ihr meine tochter hatte ein pass die mutter von mein ex sagte sie hätte denn verlohren und mein ex war in pakistan 5 mal in der zeit bei meine tochter er sagte ihr ging es sehr gut besser wie bei dir
er hat drübern in pass geantrag aber nur ein pakistner pass aber kein reise pass ,,was sie aus reisen kann
ich habe mein ex gesagt wenn du nicht ein pass betantragen tuhst sorge ich da für was du auch nicht mehr noch deutshland kommen kannst
er hat dann mit ärger und stress von mir beantrag bei derdeuschen botscharft in pakistan ,,es dauerte mir alles zu lange bis der pass kam von meine tochter ,,darauf hin habe ich selber kontakt aufgenomen mit der deutschen botsharft in pakstan
mein glück war ich habe eine supper frau und bist heute nicht vergeessen ihr bin ich sehr dankbar was meine tochter bei mit ist seid 3jahren
MEINE TOCHTER IST MIT 47kilo NOCH PAKISTAN KAM MIT 20 kilo zurück war ausgetrocknet bis zu ende sie war in kranken haus vier lage wochen hatte kein wort deusch sie war erzogen die ein pakistanisch mädes nur betten und da heim helfen mein kind war am ende das kranken haus hat mein kind ein neuns leben gegeben wo ich meine tochter da hin gebraucht habe sagten die zu mir wehren sie noch eine woche da geblieben wehr meine tochter gestorben weil sie war völlig ausgetrocknet abgemargert und wie
mein ex wollte nur ein deutschen pass und heute ist er verheirate und hat ein kind ,,,und ich bin dankbar meine tochter ist bei mir sie ist glücklich geht normal zu schule hat freunde und sie lebt wie andre mädes
ich kann deine freundin sagen sie soll die botschaft in pakistan anrufen
mit denn kann mann reden sie soll es versuchen viel viel glück für sie von ganzen herzen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2015 um 20:13

Hi bhabi
Dein Beitrag ist zwar schon älter, aber ich habe das gerade entdeckt, weil ich ,, Gleichgesinnte" suche. Ich bin auch mit einem Mann aus Pakistan zusammen und würde mich gerne austauschen.

Würde mich über eine Antwort freuen. Gruß Tinca12

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Februar 2015 um 21:53
In Antwort auf annis_12757651

Hi bhabi
Dein Beitrag ist zwar schon älter, aber ich habe das gerade entdeckt, weil ich ,, Gleichgesinnte" suche. Ich bin auch mit einem Mann aus Pakistan zusammen und würde mich gerne austauschen.

Würde mich über eine Antwort freuen. Gruß Tinca12

Hi
Hey ich bin auch mit einem Pakistaner seit 2 Jahren zusammen. Ist Deiner Asyl hier?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Februar 2015 um 13:36

War mit einem Pakistaner verheiratet
Ich war 8 Jahre mit einem Pakistaner zusammen, davon 5 verheiratet. Wir haben einen gemeinsamen Sohn.

Als er den Pass hatte, hatte er sofort eine Freundin, und mir gesagt, dass ich es akzeptieren muss ( ich war ziemlich schnell weg)

Von 8 Jahren hat er die hälfte gearbeitet, den Rest war er arbeitslos. Ich dufte jedoch immer Arbeiten gehen (Pakistani Frauen arbeiten aber nicht)

Als ich Schwanger von unserem Sohn war, hat er mir gesagt, wenns ein Mädchen würde, käme das mit 2 Jahren nach Pakisten, weil Mädchen hier nur zu "Schl.... " werden würden.

Nach der Trennung drohte er mir, meinen Sohn nach Pakistan zu bringen (weil ich nicht spurte) Ich hab alles getan, damit er seinen Sohn nirgendwo mitnehmen kann.

Jetzt nach 6 Jahren hat mein Sohn ein gutes Verhältnis zum Vater. Er darf auch mit in die Ferien, jedoch nicht nach Pakistan. Das hab ich meinem Sohn auch erklärt.

Für seinen Sohn würde er alles machen mittlerweile.

Viele nehmen sich eine Frau aus Berechnung, auch wenn das Familienleben dann so ganz normal aussieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2015 um 12:35

Auch ich liebe einen Pakistaner
Ich liebe diesen Mann und er liebt mich. Wir kennen uns zirka zwei Jahre und wollen jetzt gerne heiraten und zusammen ziehen. Nur werden uns von Seiten des Staates Steine in den Weg gelegt. Wer kann uns gute Ratschläge geben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2015 um 18:34

Moslem
Ich denke das du es dir etwas leicht machst.
Das die deutschen Frauen kein Schwein mehr essen ist klar.
Das kein Moslem zum Christentum übertreten würde ist auch klar.
Immer sollen sich die anderen anpassen.
Die Kinder bekommen natürlich keine deutschen Namen!
usw
Und aufgrund des Glaubens darf keine Moslemin einen Christen lieben.
Man müßte alle Religionen verbieten,dann könnten die Menschen leichter und friedvoller zusammenleben!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2016 um 20:09

ICH LIEBE AUCH EINEN PAKISTANI

hallo, ich bin ganz deiner meinung!
ich bin auch mit einem pakistani verheiratet und was soll ich sagen..... ich habe einen prinzen !!!!!
er ist mein TRAUMMANN
LG SCHNUGGI

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2016 um 19:40

Ich hasse vorurteile
Hallo ich bin auch bald 5 jahre verheiratet und das gklücklich ich bin christ und mein Muslim übrings er liebt weihnachten.

@tiessi du meinst sicher mit den Standesamt oder wenn ihr dann müsst ihr alle dokumente holen das heist geburts urkunde und so weiter das Standesamt schieckt es dann an die Bostschaft Islamabad die überprüfen das aber dauert lange so ein jahr wenn ihr glück habt und dann wird das wieder zurück geschickt und dann wenn ihr glück habt könnt ihr heiraten aber stellt euch drauf ein auf eine lange zeit zu warten.

Es kann natürlich auch sein das ihr dann unter scheinehe steht also da müsst ihr echt aufpassen was ihr macht wenn du mehr wissen willst schreib mich privat an ich kann weiter helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2017 um 13:53
In Antwort auf cho_11934410

hey,ich finde es manchmal schwachsinnig was hier über die moslems geschrieben wird.das meiste sind die vorurteile.also ich bin seit fast 12!!!jahren mit meinen mann verheiratet.wir haben zwei wunderbare kinder.mein mann ist auch moslem.seit ich mit ihm zusammen bin esse ich kein schweinefleisch.das ist alles.ich habe nie ein problem damit gehabt,das er moslem ist.ich kann es nicht verstehen,wenn einige sagenHilfe ich liebe einen moslem.was soll ich machen.)man sollte sich mitder anderen religion auseinandersetzen ,um zu begreifen,was moslem sein ,heißt.
also das ist meine geschichte.würde mich freuen ,wenn einige mir schreiben würde,die auch mit einen pakistaner zusammen sind.
lg bhabi

Hallo ihr Lieben.  Ja ich finde diese Vorurteile auch ganz schrecklich 😟 Also ich kann nur sagen das mir noch nie ein deutscher mann entgegengebracht hat wie ein moslemischer Mann. Es fängt mit Respekt und und respektvollen  gesten an. Welcher moslemischer Mann fasst seiner frau vor anderen Männern an den po oder an den Busen.  Das hat sehr viel mit Respekt zu tun. Jeder muss das für sich entscheiden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2017 um 13:55
In Antwort auf cho_11934410

hey,ich finde es manchmal schwachsinnig was hier über die moslems geschrieben wird.das meiste sind die vorurteile.also ich bin seit fast 12!!!jahren mit meinen mann verheiratet.wir haben zwei wunderbare kinder.mein mann ist auch moslem.seit ich mit ihm zusammen bin esse ich kein schweinefleisch.das ist alles.ich habe nie ein problem damit gehabt,das er moslem ist.ich kann es nicht verstehen,wenn einige sagenHilfe ich liebe einen moslem.was soll ich machen.)man sollte sich mitder anderen religion auseinandersetzen ,um zu begreifen,was moslem sein ,heißt.
also das ist meine geschichte.würde mich freuen ,wenn einige mir schreiben würde,die auch mit einen pakistaner zusammen sind.
lg bhabi

Liebe bhabi ich finde ihr seit ein gutes Beispiel dafür ,das liebe alles möglich macht❤

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. August 2017 um 21:12
In Antwort auf cho_11934410

hey,ich finde es manchmal schwachsinnig was hier über die moslems geschrieben wird.das meiste sind die vorurteile.also ich bin seit fast 12!!!jahren mit meinen mann verheiratet.wir haben zwei wunderbare kinder.mein mann ist auch moslem.seit ich mit ihm zusammen bin esse ich kein schweinefleisch.das ist alles.ich habe nie ein problem damit gehabt,das er moslem ist.ich kann es nicht verstehen,wenn einige sagenHilfe ich liebe einen moslem.was soll ich machen.)man sollte sich mitder anderen religion auseinandersetzen ,um zu begreifen,was moslem sein ,heißt.
also das ist meine geschichte.würde mich freuen ,wenn einige mir schreiben würde,die auch mit einen pakistaner zusammen sind.
lg bhabi

Salam aleikoum 
wen alle Menschen so dänken würde geb es kkein, krige, 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club