Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich liebe dich - zu hohe Bedeutung?

Ich liebe dich - zu hohe Bedeutung?

21. Januar um 9:08

Hallo meine lieben,

ich wurde von einer vorherigen (ich nenn sie jetzt mal Beziehung) „beziehung“ gefühlstechnisch sehr benutzt und habe dementsprechend leider Probleme jemanden und dessen Taten zu vertrauen.

Ich bin mit meinem jetzigen Freund 6 Monate zusammen und er ist zumindest wenn es um Worte geht eher der kühlen Mensch. Von ihm aus kommt selten bis nie etwas.
Dennoch ist er sehr sehr zärtlich zu mir, küsst mich auf den Nacken, macht mir Frühstück, macht sich sehr Gedanken über Geschenke und deckt mich zu wenn ich friere oder nicht zugedeckt bin. Er hält Händchen und küsst mich in der Öffentlichkeit. Er hat auch immerzu das Bedürfnis mich zu berühren.

Aber: es kam noch kein „ich liebe dich“. Es macht mich nur noch verrückt. Ich liebe ihn sehr aber habe Angst wenn ich es ihm sage dass nichts zurück kommt. Von einem Elternteil von ihm habe ich erfahren, dass seine 3 Ex Freundinnen ihn sehr verletzt haben. Die eine Beziehung ging sogar 9 Jahre. Ich will aber nicht länger ins Detail gehen.

Ich habe einfach Angst obwohl er mir viel Zuneigung gibt. Ich weine sehr viel und sehe deshalb nur noch kaputt aus ... ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

21. Januar um 9:35
In Antwort auf 10lala95

Hallo meine lieben,

ich wurde von einer vorherigen (ich nenn sie jetzt mal Beziehung) „beziehung“ gefühlstechnisch sehr benutzt und habe dementsprechend leider Probleme jemanden und dessen Taten zu vertrauen.

Ich bin mit meinem jetzigen Freund 6 Monate zusammen und er ist zumindest wenn es um Worte geht eher der kühlen Mensch. Von ihm aus kommt selten bis nie etwas. 
Dennoch ist er sehr sehr zärtlich zu mir, küsst mich auf den Nacken, macht mir Frühstück, macht sich sehr Gedanken über Geschenke und deckt mich zu wenn ich friere oder nicht zugedeckt bin. Er hält Händchen und küsst mich in der Öffentlichkeit. Er hat auch immerzu das Bedürfnis mich zu berühren. 

Aber: es kam noch kein „ich liebe dich“. Es macht mich nur noch verrückt. Ich liebe ihn sehr aber habe Angst wenn ich es ihm sage dass nichts zurück kommt. Von einem Elternteil von ihm habe ich erfahren, dass seine 3 Ex Freundinnen ihn sehr verletzt haben. Die eine Beziehung ging sogar 9 Jahre. Ich will aber nicht länger ins Detail gehen. 

Ich habe einfach Angst obwohl er mir viel Zuneigung gibt. Ich weine sehr viel und sehe deshalb nur noch kaputt aus ... ich hoffe ihr könnt mir helfen. 

Warum um Himmels Willen sind diese Worte spooo wichtig! Wichtig ist doch nur, dass du seine liebe spürst.  Nichts anderes!

10 LikesGefällt mir

21. Januar um 9:14

traurig wenn man nicht ich liebe dich sagt obwohl man so fühlt nur weil es der andere als erster sagen soll....

5 LikesGefällt mir

21. Januar um 9:14

traurig wenn man nicht ich liebe dich sagt obwohl man so fühlt nur weil es der andere als erster sagen soll....

5 LikesGefällt mir

21. Januar um 9:16
In Antwort auf theola

traurig wenn man nicht ich liebe dich sagt obwohl man so fühlt nur weil es der andere als erster sagen soll....

Weißt du, ich finde es selbst hart. Aber ich habe wahnsinnig Angst davor verletzt zu werden. Auch bzgl. Meiner letzten Erfahrung 

Gefällt mir

21. Januar um 9:26
In Antwort auf 10lala95

Weißt du, ich finde es selbst hart. Aber ich habe wahnsinnig Angst davor verletzt zu werden. Auch bzgl. Meiner letzten Erfahrung 

Vielleicht hilft dir das:

In meiner letzten Beziehung war es so, das Sie nach 3 Monaten "Ich liebe dich" gesagt hatte. Ich aber konnte es nicht erwidern und sagte zu ihr: ich will dich nicht anlügen, ich hab dich in mein Herz geschlossen und deswegen möchte ich dir die Worte erst sagen, wenn ich wirklich so empfinde...

2 Wochen später ist es mir rausgerutscht.. und alle waren happy

3 LikesGefällt mir

21. Januar um 9:35
In Antwort auf 10lala95

Hallo meine lieben,

ich wurde von einer vorherigen (ich nenn sie jetzt mal Beziehung) „beziehung“ gefühlstechnisch sehr benutzt und habe dementsprechend leider Probleme jemanden und dessen Taten zu vertrauen.

Ich bin mit meinem jetzigen Freund 6 Monate zusammen und er ist zumindest wenn es um Worte geht eher der kühlen Mensch. Von ihm aus kommt selten bis nie etwas. 
Dennoch ist er sehr sehr zärtlich zu mir, küsst mich auf den Nacken, macht mir Frühstück, macht sich sehr Gedanken über Geschenke und deckt mich zu wenn ich friere oder nicht zugedeckt bin. Er hält Händchen und küsst mich in der Öffentlichkeit. Er hat auch immerzu das Bedürfnis mich zu berühren. 

Aber: es kam noch kein „ich liebe dich“. Es macht mich nur noch verrückt. Ich liebe ihn sehr aber habe Angst wenn ich es ihm sage dass nichts zurück kommt. Von einem Elternteil von ihm habe ich erfahren, dass seine 3 Ex Freundinnen ihn sehr verletzt haben. Die eine Beziehung ging sogar 9 Jahre. Ich will aber nicht länger ins Detail gehen. 

Ich habe einfach Angst obwohl er mir viel Zuneigung gibt. Ich weine sehr viel und sehe deshalb nur noch kaputt aus ... ich hoffe ihr könnt mir helfen. 

Warum um Himmels Willen sind diese Worte spooo wichtig! Wichtig ist doch nur, dass du seine liebe spürst.  Nichts anderes!

10 LikesGefällt mir

21. Januar um 9:55
In Antwort auf fresh0089

Warum um Himmels Willen sind diese Worte spooo wichtig! Wichtig ist doch nur, dass du seine liebe spürst.  Nichts anderes!

Du hast schon recht keine Frage !
aber man wird halt auch irgendwie unter Druck gesetzt. Bei manchen kommt es nach 1, bei manchen nach 4 Monaten und bei uns halt noch nicht ..

Gefällt mir

21. Januar um 11:11
In Antwort auf 10lala95

Du hast schon recht keine Frage !
aber man wird halt auch irgendwie unter Druck gesetzt. Bei manchen kommt es nach 1, bei manchen nach 4 Monaten und bei uns halt noch nicht ..

Ich gehe mal von aus, das es der gleiche Typ von deinem thread aus dem letztem jahr ist.

Und selbst da hast du dir Gedanken gemacht woran du bist... 

Wie wäre es wenn du einfach mal sagst was du fühlst, statt dir negative Gedanken auszumalen und dich fertig zu machen?

Gefällt mir

21. Januar um 11:27
In Antwort auf tommycat77

Ich gehe mal von aus, das es der gleiche Typ von deinem thread aus dem letztem jahr ist.

Und selbst da hast du dir Gedanken gemacht woran du bist... 

Wie wäre es wenn du einfach mal sagst was du fühlst, statt dir negative Gedanken auszumalen und dich fertig zu machen?

Nein, der andere ist (zum Glück!) weg. Aber dank diesem Mann habe ich ja so Probleme andren zu vertrauen.

Gefällt mir

21. Januar um 11:33

Was sind schon ein paar Worte... ganz ehrlich, so ein "ich liebe dich" ist doch schon recht abgedroschen und eigentlich fast eher eine Floskel. (Spricht man auch noch Dialekt wirkts oft einfach nur lächerlich) Das haut man bedenkenlos 5 Partnern nacheinander um die Ohren. Klar meint man es in dem Moment auch so, aber echte Liebe hat nicht nur was mit Gefühlen zu tun, sondern auch mit einer ganz bewussten Kopfentscheidung mit genau diesem Menschen das Leben zu teilen, ihn anzunehmen wie er ist, mit all seinen Fehlern, die guten Seiten über die schlechten zu stellen und gewisse Verbindlichkeiten einzugehen. Nicht nur emotionale Nähe oder körperliche Bedürfnisse. Leicht verwechselt man auch auf jemanden scharf sein mit Liebe. Liebe muss sich entwickeln. Verliebt mit tanzenden Schmetterlingen im Bauch kann man von einer Sekunde auf die andere sein, aber bis sich eine echte, stabile und wahre Liebe entwickelt, die nicht wie das Bäumchen im Sturm knickt sondern stabil steht wie eine alte Eiche, und die bestehen bleibt wenn die Schmetterlinge längst ausgeflattert haben, dauert das. Und erst DANN ist ein "ich liebe dich" wahrhaftig und ernst zu nehmen. Seid ihr schon an diesem Punkt? Wenn nicht... nimm dir nicht die Freude an der Beziehung indem du auf etwas wartest für das es, wenns ernsthaft gemeint soll, noch zu früh ist. Bei uns hats bis dahin fast 20 Jahre gedauert aber die Bedeutung dieser großen Worte ist für uns eine ganz andere, als wenn man das einfach mal so aus Verliebtheit raus haut.

2 LikesGefällt mir

21. Januar um 11:40

Ich hab's in dem anderen Thread schon geschrieben...   Für jeden haben diese Worte eine etwas andere "Schwere"!

Deswegen ist es ziemlich unnütz, sich deswegen verrückt zu machen.
Viel wichtiger ist doch das Verhalten im Großen und Ganzen und er zeigt Dir doch sehr deutlich, wie wichtig im Deine Nähe ist.   Was willst Du mehr!

---

Für mich persönlich sind diese drei Worte sehr "schwer", viel zu schwer!  Da wo andere ILD sagen, benutze ich eher ein "Ich hab Dich lieb".  Das hat aber für mich die entsprechende Bedeutung.
"Ich liebe Dich!" kommt für mich gefühlt kurz nach dem Heiratsantrag!  Danach!

Das Genestück dazu wäre mein Ex:  Die benutzt "Ich liebe Dich!" völlig beiläufig täglich, wenn sie sich von Ihrer Mutter am Telefon verabschiedet.

Gefällt mir

21. Januar um 11:44

Nun ja was für den einen unnütz ist, ist für andere notwendig.

SIE braucht diese Worte um vollkommen glücklich zu sein, jedem das seine.

Da sie Angst hat, es könnte nicht erwidert werden, wendet sie sich an das Forum ob es Alternativen gibt ihm diese Worte zu entlocken...

Spring ins kalte Wasser

Gefällt mir

21. Januar um 14:38
In Antwort auf 10lala95

Weißt du, ich finde es selbst hart. Aber ich habe wahnsinnig Angst davor verletzt zu werden. Auch bzgl. Meiner letzten Erfahrung 

ja, mag ja sein, nur... wieso muss Dein neuer Partner das jetzt ausbaden, was Du in der Vergangenheit erlebt hast?

Natürlich hat man Angst verletzt zu werden, wenn man sich verliebt. Gehört dazu, damit macht man sich nun einmal verletzlich.
Nur sollte man seinen Ängsten nicht erlauben, die Macht über sich zu übernehmen und sie die Zügel führen lassen.

1 LikesGefällt mir

21. Januar um 14:38
In Antwort auf 10lala95

Du hast schon recht keine Frage !
aber man wird halt auch irgendwie unter Druck gesetzt. Bei manchen kommt es nach 1, bei manchen nach 4 Monaten und bei uns halt noch nicht ..

nein, Du wirst nicht unter Druck gesetzt, Du setzt Dich unter Druck. Das ist schon ein großer Unterschied

1 LikesGefällt mir

21. Januar um 16:39
In Antwort auf avarrassterne1

nein, Du wirst nicht unter Druck gesetzt, Du setzt Dich unter Druck. Das ist schon ein großer Unterschied

Ja.... leider ! Und das schon seit Monaten aber bekomme das alles nicht mehr aus meinem Kopf 🤦🏽‍♀️

Gefällt mir

21. Januar um 16:40
In Antwort auf avarrassterne1

ja, mag ja sein, nur... wieso muss Dein neuer Partner das jetzt ausbaden, was Du in der Vergangenheit erlebt hast?

Natürlich hat man Angst verletzt zu werden, wenn man sich verliebt. Gehört dazu, damit macht man sich nun einmal verletzlich.
Nur sollte man seinen Ängsten nicht erlauben, die Macht über sich zu übernehmen und sie die Zügel führen lassen.

Das stimmt. Aber das muss erst einmal in meinen Kopf rein!  

Gefällt mir

21. Januar um 17:38
In Antwort auf 10lala95

Du hast schon recht keine Frage !
aber man wird halt auch irgendwie unter Druck gesetzt. Bei manchen kommt es nach 1, bei manchen nach 4 Monaten und bei uns halt noch nicht ..

und du fühlst so und möchtest es ihm am liebsten sagen....   tust es aber nicht 

1 LikesGefällt mir

21. Januar um 17:39
In Antwort auf dienina

Was sind schon ein paar Worte... ganz ehrlich, so ein "ich liebe dich" ist doch schon recht abgedroschen und eigentlich fast eher eine Floskel. (Spricht man auch noch Dialekt wirkts oft einfach nur lächerlich) Das haut man bedenkenlos 5 Partnern nacheinander um die Ohren. Klar meint man es in dem Moment auch so, aber echte Liebe hat nicht nur was mit Gefühlen zu tun, sondern auch mit einer ganz bewussten Kopfentscheidung mit genau diesem Menschen das Leben zu teilen, ihn anzunehmen wie er ist, mit all seinen Fehlern, die guten Seiten über die schlechten zu stellen und gewisse Verbindlichkeiten einzugehen. Nicht nur emotionale Nähe oder körperliche Bedürfnisse. Leicht verwechselt man auch auf jemanden scharf sein mit Liebe. Liebe muss sich entwickeln. Verliebt mit tanzenden Schmetterlingen im Bauch kann man von einer Sekunde auf die andere sein, aber bis sich eine echte, stabile und wahre Liebe entwickelt, die nicht wie das Bäumchen im Sturm knickt sondern stabil steht wie eine alte Eiche, und die bestehen bleibt wenn die Schmetterlinge längst ausgeflattert haben, dauert das. Und erst DANN ist ein "ich liebe dich" wahrhaftig und ernst zu nehmen. Seid ihr schon an diesem Punkt? Wenn nicht... nimm dir nicht die Freude an der Beziehung indem du auf etwas wartest für das es, wenns ernsthaft gemeint soll, noch zu früh ist. Bei uns hats bis dahin fast 20 Jahre gedauert aber die Bedeutung dieser großen Worte ist für uns eine ganz andere, als wenn man das einfach mal so aus Verliebtheit raus haut.

wenn mein Partner es NIE sagen würde dann hätte ich damit auch ein Problem

Gefällt mir

21. Januar um 18:48
In Antwort auf fresh0089

Warum um Himmels Willen sind diese Worte spooo wichtig! Wichtig ist doch nur, dass du seine liebe spürst.  Nichts anderes!

Und damit hast du vollkommen recht . Es sind nur 3 Worte - nicht mehr und nicht wengier . Was habe ich von einem Mann der mir das sagt - weil er weiß, dass er dann auf gut Deutsch seine Ruhe hat und die Beweise abgeliefert ?

Was hat eine jahrelang betrogene Frau, oder ein betrogener Mann von diesen 3 Wörtern, die ihm seine Ehefrau/Ehemann regelmäßig gesagt hat - genau gar nichts .

Darum bin ich mehr der Mensch der Taten und weniger der Worte . 

Nach 6 Monaten braucht das von mir überhaupt keiner einzufordern oder sich erwarten - da lerne ich mein Gegenüber noch kennen  - das kann tastsächlich Jahre dauern, dass ich das von mir gebe !

Und mit diesen 3 Wörtern wird hauptsächlich Schindluder getrieben und nicht mehr und nicht weniger !

3 LikesGefällt mir

22. Januar um 7:56
In Antwort auf geistundsinn1

Und damit hast du vollkommen recht . Es sind nur 3 Worte - nicht mehr und nicht wengier . Was habe ich von einem Mann der mir das sagt - weil er weiß, dass er dann auf gut Deutsch seine Ruhe hat und die Beweise abgeliefert ?

Was hat eine jahrelang betrogene Frau, oder ein betrogener Mann von diesen 3 Wörtern, die ihm seine Ehefrau/Ehemann regelmäßig gesagt hat - genau gar nichts .

Darum bin ich mehr der Mensch der Taten und weniger der Worte . 

Nach 6 Monaten braucht das von mir überhaupt keiner einzufordern oder sich erwarten - da lerne ich mein Gegenüber noch kennen  - das kann tastsächlich Jahre dauern, dass ich das von mir gebe !

Und mit diesen 3 Wörtern wird hauptsächlich Schindluder getrieben und nicht mehr und nicht weniger !

da stimme ich Dir völlig zu.

Ich halte mehr von Menschen, die solche Worte nicht mal eben daher labern, weil das alle so machen und das erwartet wird... blablabla. Letzlich ändern die Worte gar nichts, auch wenn sie für kurze Zeit die Illusion (!) gefühlter Sicherheit erhöhen mögen.

 

Gefällt mir

22. Januar um 7:57
In Antwort auf 10lala95

Das stimmt. Aber das muss erst einmal in meinen Kopf rein!  

stell es Dir als Engelchen und Teufelchen auf Deinen Schultern vor. Wenn Teufelchen mal wieder die Klappe aufreißt und nach den Zügeln grabscht - hau ihm eine rein. Mit Schwung!

Gefällt mir

22. Januar um 8:40

Ich finde, dass man über das Wort 'Liebe' und den Zeitpunkt, wann man es ausspricht, gar nicht streiten kann. Weil Liebe ein nicht messbares Gefühl ist und es jeder anders empfinden kann.

Als meiner mir damals sagte, dass er mich liebt, war ich erst noch auf halbem Wege und dachte mir in dem Moment: Was will der jetzt von mir?? Als erstes kamen mir wirklich Fluchtgedanken in den Sinn. Aber dann hab ich mich besonnen und gedacht, ich lass es mal laufen und schaue was kommt. Weil ich eben damals schon dachte, jeder definiert dieses Wort auf seine eigene Weise. 

Gefällt mir

22. Januar um 9:46
In Antwort auf geistundsinn1

Und damit hast du vollkommen recht . Es sind nur 3 Worte - nicht mehr und nicht wengier . Was habe ich von einem Mann der mir das sagt - weil er weiß, dass er dann auf gut Deutsch seine Ruhe hat und die Beweise abgeliefert ?

Was hat eine jahrelang betrogene Frau, oder ein betrogener Mann von diesen 3 Wörtern, die ihm seine Ehefrau/Ehemann regelmäßig gesagt hat - genau gar nichts .

Darum bin ich mehr der Mensch der Taten und weniger der Worte . 

Nach 6 Monaten braucht das von mir überhaupt keiner einzufordern oder sich erwarten - da lerne ich mein Gegenüber noch kennen  - das kann tastsächlich Jahre dauern, dass ich das von mir gebe !

Und mit diesen 3 Wörtern wird hauptsächlich Schindluder getrieben und nicht mehr und nicht weniger !

Taten müssen sowieso vorhanden sein!

aber ich möchte es auch mal hören!

brauche doch keine beziehung wo mein partner noch nie ich liebe dich gesagt hat...

Gefällt mir

22. Januar um 11:26
In Antwort auf theola

Taten müssen sowieso vorhanden sein!

aber ich möchte es auch mal hören!

brauche doch keine beziehung wo mein partner noch nie ich liebe dich gesagt hat...

Sehe ich auch so. Taten wiegen natürlich mehr, als Worte, dennoch schmeicheln Worte die Seele. Es fühlt sich einfach gut an ein"ich liebe dich" zu hören, generell mal ein Kompliment oder andere schöne Worte. Mir bedeutet das auch sehr viel, ich könnte mit einem Mann, von dem aus dieser Hinsicht nichts kommt, nicht zusammen sein. Ob Worte ernst gemeint sind, sieht man ja an den Taten. Für mich gehört beides zusammen.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen