Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Ich liebe dich nicht genug"

"Ich liebe dich nicht genug"

1. August 2007 um 14:20 Letzte Antwort: 3. August 2007 um 11:26

Hallo! ich habe vor ein paar Tagen einen BEitrag mit dem Titel "Fremdgehen und Kompromisse" geschrieben. Mein Freund hat nach Planung etc plötzlich verkundet, dass er nicht zu mir zieht (er wohnt 850km) weit weg. Dann hat er mir gesagt, er habe sich was überlegt, er kommt mitte bis Ende nächsten Jahres, weil er noch bestimmte Ersparungen vornehmen und sein AUto abzahlen möchte (er würde bei mir weniger verdienen).
So! Nun hat es mich gewundert, dass er nicht meinte: Ich möchte nicht das du dich trennst ich liebe dich über alles!!! Nichts, obwohl ich eigentlich weiss, dass er mich liebt! Er sagte auch, dass er mich liebt aber ....

Naja jedenfalls sagte ich gestern zu ihm ,dass ich ein komisches Gefühl habe und denke, dass er sich nicht sicher ist.
NAch ewigem auf-ihn-einreden sagte er endlich: Du hast Recht...Von da an begann die schlimmste Nacht meines Lebens.
Er sagte, dass er zZ das Gefühl hat, mich nicht mehr soooo zu lieben,wie am Anfang. Er liebt mich immernoch und möchte eine Zukunft mit mir. Aber es sidn so Kleinigkeiten, so wie,dass ich öfter mal eifersüchtig auf seine Ex bin und manchmal so launisch etc. Vorher hat er NIE etwas davon gesagt. NIE! Und für mich bricht eine WElt zusammen.

Wir haben eine glückliche Beziehung, bis auf kleine Diskussionen manchmal (ja, wir sind beide nicht einfach), unternehmen unheimlich viel. Wir waren in einem Jahr schon zu 4 Konzerten, in so vielen Städten...Wir machen immer was und passen super gut zusammen. Das sagt auch er- wir haben eine Welle und lieben uns...

Normalerweise würde er FR nacht kommen. Ich hab ihm gesagt, dass ich nicht weiss, ob ich DAS verkrafte, weil es so verdammt weh tut und ich das nie verlangen würde: er soll nach Hause kommen, wenn wir noch etwas retten möchten...ER sagt, er ist überzeugt davon, dass wir das schaffen und auch sein Plan, Mitte des Jahres zu kommen, steht und er steht dazu.
Er kommt also heut und wir REDEN und morgen auch...

Habt ihr eine Ahnung, ob so etwas noch eine Chance hat?
Oder ist es nur das aufeinander abstimmen, dass manchmal zu Launen und Diskussionen führt und ihn glauben lässt, er liebe mich nicht mehr so???

Wir fahren eigentlich nächste Woche zu einem Festival und eine Woche später in den Urlaub zu 2.! und das möchte er auch mit mir tun...
Aber ich bin sooo unendlich verletzt.

bitte helft mir und sagt mir eure Meinungen / Lösungswege...

Mehr lesen

1. August 2007 um 14:27

Hi
ich kenne jetzt die ganze vorgeschichte nicht aber: mach dich nicht verrückt! es ist ganz normal, dass er sich nochmal seine gedanken macht, bevor er diesen riesenschritt (zusammenziehen) unternimmt.
sei froh, dass ihr in ruhe über alles sprechen könnt (ist leider nicht immer so...). ich denke schon dass ihr eine chance habt. ihr müsst halt kompromisse finden. so ist das leben ;o)

du sagst ja selbst, dass ihr ansonsten supergut zusammenpasst. deswegen sehe ich da jetzt eigentlich kein mordsproblem. lass das gespräch doch einfach mal auf dich zukommen, und interpretiere nicht gleich in jedem satz von ihm etwas negatives hinein schließlich sagt er dir doch, dass er seine zukunft mit dir plant!! lass ihn einfach mal seine bedenken/gedanken/pläne äußern. ich vermute er hat einfach ein bisschen bammel vor diesem schritt (ihr seid bestimmt beide noch recht jung gell??)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2007 um 14:30

Beitrag???
Hat der Beitrag den du geschrieben hast irgendwas damit zutuen?

Das habe ich glaube ich nicht richtig verstanden.

Lg Miracula1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2007 um 15:05
In Antwort auf adelle_11963897

Hi
ich kenne jetzt die ganze vorgeschichte nicht aber: mach dich nicht verrückt! es ist ganz normal, dass er sich nochmal seine gedanken macht, bevor er diesen riesenschritt (zusammenziehen) unternimmt.
sei froh, dass ihr in ruhe über alles sprechen könnt (ist leider nicht immer so...). ich denke schon dass ihr eine chance habt. ihr müsst halt kompromisse finden. so ist das leben ;o)

du sagst ja selbst, dass ihr ansonsten supergut zusammenpasst. deswegen sehe ich da jetzt eigentlich kein mordsproblem. lass das gespräch doch einfach mal auf dich zukommen, und interpretiere nicht gleich in jedem satz von ihm etwas negatives hinein schließlich sagt er dir doch, dass er seine zukunft mit dir plant!! lass ihn einfach mal seine bedenken/gedanken/pläne äußern. ich vermute er hat einfach ein bisschen bammel vor diesem schritt (ihr seid bestimmt beide noch recht jung gell??)

Er 26, ich 22
also sooo jung nicht!Ich habe schon 4 Jahre mit einem Mann zusammengewohnt. ER nicht.

Der Beitrag hat viel damit zu tun. Denn dieser Beitrag ist der wahre Grund für die erläuterten Dinge im 1. Beitrag.
Mir zerreisst es das Herz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2007 um 15:12
In Antwort auf an0N_1295370099z

Er 26, ich 22
also sooo jung nicht!Ich habe schon 4 Jahre mit einem Mann zusammengewohnt. ER nicht.

Der Beitrag hat viel damit zu tun. Denn dieser Beitrag ist der wahre Grund für die erläuterten Dinge im 1. Beitrag.
Mir zerreisst es das Herz.

Sorry
aber eigentlich habe ich jetzt keine lust das ganze forum zu durchsuchen... alleine von dem wissensstand den man von diesem thread haben kann finde ich, dass du etwas überreagierst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2007 um 15:42

Zusammenwohnen
Hallo,

ich denke auch, dass er ein bisschen Angst hat, wie das Zusammenwohnen dann wird. Im Moment habt ihr ja scheinbar eine Wochendendbeziehung und wenn ihr euch dann jeden Tag seht ist es schon schwieriger, dann sieht man plötzlich die Fehler des anderen (auch wenn es eigentlich gar keine sind).
ich denke, wenn ihr drüber redet, wird sich das klären. Drücke dir auf alle Fä#lle die Daumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2007 um 15:47

Ich denke er hat Angst...
..zusammenzuziehen und alles hinter sich zu lassen...ich meine überleg doch mal was er da machen soll....im Grunde bricht er mit allem und soll zu dir ziehen , dass er dann mal was Angst bekommt und vielleicht an einen Rückzieher denkt ist doch normal..mach dir da nicht so dn Kopf!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2007 um 15:49
In Antwort auf an0N_1287817799z

Ich denke er hat Angst...
..zusammenzuziehen und alles hinter sich zu lassen...ich meine überleg doch mal was er da machen soll....im Grunde bricht er mit allem und soll zu dir ziehen , dass er dann mal was Angst bekommt und vielleicht an einen Rückzieher denkt ist doch normal..mach dir da nicht so dn Kopf!!!

Endlich...
...sind wir mal einer meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2007 um 15:50
In Antwort auf adelle_11963897

Sorry
aber eigentlich habe ich jetzt keine lust das ganze forum zu durchsuchen... alleine von dem wissensstand den man von diesem thread haben kann finde ich, dass du etwas überreagierst.

-
hallo, leider kenn ich die vorgeschichte auch nicht, vielleicht kannst du sie uns kurz erläutern, das hilt offt ungemein. jedoch denke ich, dass ich auch so etwas dazu sagen kann, ich vermute es ging sich um eifersucht, treue, liebe, fremdgehen, ist ein sehr schwieriges thema, dazu müßte ich ein paar einzelheiten haben, aber zu dem was du hier bereits erzählt hast würde ich sagen, du solltest extrem vorsichtig sein,
-sicher vielleicht ist bei ihm panik aufgetreten ob er sich sicher ist wegen umziehen, aber das ist erst nächstes jahr, kein mann auf dieser welt würde sich jetzt schon sorgen darum machen
-es könnte auch aus dem affekt gesagt sein wegen den streit, was ich allerdings auch nicht glaube, da man so heftige dinge nicht einfach so sagt
-ich denke das er sich generell unsicher ist ob u wie sehr er dich liebt, männer verharmlosen solche sagen im ersten moment sehr, damit wir frauen es nicht alzu ernst nehmen, solange sie noch überlegen ob sie uns verlassen oder doch noch ein wenig bleiben, grundsetzlich denke ich da er diesen zweifel einmal hat, wird er dich früher oder später auf jeden fall verlassen u sicher wenn die situation so bleibt wie sie ist.
verhindern, oder herauszögern kannst du das ganze indem er definitiv früher zu dir zieht, denn ich glaube wenn er jetzt noch mit diesem zweifel 1 jahr überlegen kann, dass er erst gar nicht umziehen wird, wenn das ganze für ihn so ungünstig ist (jobmäßig,kohle) dann zieh du doch zu ihm, ich denke sicher das man diese zweifel irgendwie aus dem weg schaffen kann, da die zweifel auch tausend gründe haben können (du selbst, situation fernbeziehung, umzug,geld,familie,freunde)es muß nicht zwangsläufig direkt mit dir zusammen hängen, (er fokussiert es nur momentan auf dich, da es am einfachsten ist)aber sicher ist,wenn du die situation nicht änderst, dann werden sich seine gedanken auch nicht ändern, sondern sich in diesen zweifel intensivieren u dann wird es sicher scheitern.

es tut mir sehr leid das ich dir nichts schöneres sagen kann, ich kenn ja allerdings auch nicht die ganze geschichte, aber hofnungslos ist die sache nicht, ich glaube wahre liebe überwindet alle hindernisse, man muß nur die hindernisse beseitigen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2007 um 17:19
In Antwort auf an0N_1263583399z

-
hallo, leider kenn ich die vorgeschichte auch nicht, vielleicht kannst du sie uns kurz erläutern, das hilt offt ungemein. jedoch denke ich, dass ich auch so etwas dazu sagen kann, ich vermute es ging sich um eifersucht, treue, liebe, fremdgehen, ist ein sehr schwieriges thema, dazu müßte ich ein paar einzelheiten haben, aber zu dem was du hier bereits erzählt hast würde ich sagen, du solltest extrem vorsichtig sein,
-sicher vielleicht ist bei ihm panik aufgetreten ob er sich sicher ist wegen umziehen, aber das ist erst nächstes jahr, kein mann auf dieser welt würde sich jetzt schon sorgen darum machen
-es könnte auch aus dem affekt gesagt sein wegen den streit, was ich allerdings auch nicht glaube, da man so heftige dinge nicht einfach so sagt
-ich denke das er sich generell unsicher ist ob u wie sehr er dich liebt, männer verharmlosen solche sagen im ersten moment sehr, damit wir frauen es nicht alzu ernst nehmen, solange sie noch überlegen ob sie uns verlassen oder doch noch ein wenig bleiben, grundsetzlich denke ich da er diesen zweifel einmal hat, wird er dich früher oder später auf jeden fall verlassen u sicher wenn die situation so bleibt wie sie ist.
verhindern, oder herauszögern kannst du das ganze indem er definitiv früher zu dir zieht, denn ich glaube wenn er jetzt noch mit diesem zweifel 1 jahr überlegen kann, dass er erst gar nicht umziehen wird, wenn das ganze für ihn so ungünstig ist (jobmäßig,kohle) dann zieh du doch zu ihm, ich denke sicher das man diese zweifel irgendwie aus dem weg schaffen kann, da die zweifel auch tausend gründe haben können (du selbst, situation fernbeziehung, umzug,geld,familie,freunde)es muß nicht zwangsläufig direkt mit dir zusammen hängen, (er fokussiert es nur momentan auf dich, da es am einfachsten ist)aber sicher ist,wenn du die situation nicht änderst, dann werden sich seine gedanken auch nicht ändern, sondern sich in diesen zweifel intensivieren u dann wird es sicher scheitern.

es tut mir sehr leid das ich dir nichts schöneres sagen kann, ich kenn ja allerdings auch nicht die ganze geschichte, aber hofnungslos ist die sache nicht, ich glaube wahre liebe überwindet alle hindernisse, man muß nur die hindernisse beseitigen

Einzelheiten
Er kommt ursprünglich aus der selben stadt wie ich! Er hat hier Freunde, Familie und mich. Ich verdiene selbst nicht schlecht und hab nen unbefristeten job im öffentlichen Dienst. Er sollte nur 1/2 Jahr hierherziehen, dass wir uns "testen" können.Dort hat er keine eingerichtete Wohnung, sondern wohnt in einer möblierten (typisch Montage halt). Er nimmt also nur seine Reisetasche und kommt her. Danach möchte er nach HAmburg gehen und ich ziehe ihm irgendwann hinterher. Und dort, wo er jetzt ist, verdient er sehr gut, will er aber auch nicht bleiben. 100% nicht! deshalb sagt er ja auch, wäre es quatsch, ich würde erstmal zu ihm ziehen, da ich mich auch nicht beruflich ständig umorientieren kann.
So! Einzelheiten?
ICh weiss nicht so richtig was euch fehlt. ALso erstmal war das ganze ab Januar geplant. ER wollte im Januar herkommen und mit seinem bestne Kumpel den Meisterlehrgang machen. Nun hat er sich alles anders überlegt und möchte das Geld lieber sparen. aLs Grund das er später kommt (Hauptgrund)gibt er an, er wolle sein Auto abzahlen und DANN noch eine gewisse Reserve ersparen, um für eine spätere Kaution/Provision/WOhnungseinrichtung auch etwas zu haben. Klingt pausibel, ist okay.
Ich habe darauf reagiert und gesagt, ich werde es mir überlegen, auch wenn ich ihn sehr liebe!
Die Fernbeziehung auf 850km Entfernung ist anstrengend und mit sehr viel Sehnsucht verbunden, so dass ich nicht weiss, ob ich NOCH 1 Jahr warten möchte. Und ich weiss auch nicht, ob das in Fernbeziehungen sooo gut ist, ewig zu warten.
Okay...Dann ist mir aufgefallen, auch als ich sagte, ich würde über eine Trennung nachdenken, wurde er traurig, versuchte mich aber nicht, vom Gegenteil zu überzeugen. Irgendwas stimmte nicht,.
Also hab ich ihm gestern abend dieses gesagt und meinte, dass er sich vielleicht unsicher ist oder "noch nicht soweit" und es mir ruhig sagen kann...
Nachdem er dann eine WEile rumgedruckst hat, sagte er ich habe recht.
Er ist zur Zeit einfach der Meinung, es gäbe zuviele Kleinigkeiten mti uns...Jaaa sowas wie, dass ich mal ein wenig auf ihm rumgehackt/gestänkert habe, wenn er sich 5 Min zu lange die Zähne geputzt hat und das ich ihn öfter mit seiner Ex ärgere bzw eifersüchtig bin oder spitzen werfe...Das meine ich aber nicht so und ich empfinde unsere kleinen Diskussionen nciht als sooo überhäufig. ER meinte, er weiss nicht, wie es bei anderen ist, aber dadurch das wir uns nur am WE sehen, wäre es halt viel. OKAY!!!! ich arbeite an mir!
Aber die Tatsache " ich bin mir nicht sicher, ich liebe dich nicht mehr so wie am anfang" (das ist erst seit 2,3 wochen so sagt er), nagt unheimlich an mir und hat mir einen sehr sehr tiefen schlag versetzt.
Er meint auch so Sachen wie das ich launisch bin, und manchmal traurig und wenn er mich fragt, sage ich ihm nicht, warum. Das tue ich aber nur, weil ich manchmal so zurückgezogen bin und ihn dann nicht, wenn er wieder losfahren möchte, mit meinen problemen belasten möchte. und er versteht das falsch und denkt, dass hat was mit uns /ihm zu tun...
Okay. Unser alter wisst ihr...K.A., welche Einzelheiten noch interessieren.

Momentan ist er auf dem WEg hierher. Er sagt, er liebt mich und möchte jetzt so schnell wie möglich bei mir sein und mit mir sprechen...
Aber ich bin sooo verletzt. Für mich ist es schwer begreiflich, etwas zu hören wie er gesagt hat. ich denke mir dann, dass ich nicht mehr so glücklich mit ihm werden kann, weil ich jetzt immer angst habe, ich mache wieder "etwas falsch" oder wir werden wieder glücklich (was wir ja eigentlich bisher waren, bis auf die verbalen Diskussionen und Verletzungen am Telefon in den letzten Tagen) und kommen fester zusammen (Zusammenziehen, Kind o.ä.) und irgendwann überrennt ihn mal wieder so ein Gefühl ...
Habt ihr noch fragen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. August 2007 um 3:26

...
an eurer stelle würde ich etwas zeit vergehen lassen ..also parr tage kein kontakt oder so oder nicht so oft kontakt haben den vll. merkt ihr dan wirklich was ihr an einander habt den es ist oft so das man erst merkt was man hat wen man es nicht mehr besitzt !

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. August 2007 um 8:02
In Antwort auf an0N_1295370099z

Einzelheiten
Er kommt ursprünglich aus der selben stadt wie ich! Er hat hier Freunde, Familie und mich. Ich verdiene selbst nicht schlecht und hab nen unbefristeten job im öffentlichen Dienst. Er sollte nur 1/2 Jahr hierherziehen, dass wir uns "testen" können.Dort hat er keine eingerichtete Wohnung, sondern wohnt in einer möblierten (typisch Montage halt). Er nimmt also nur seine Reisetasche und kommt her. Danach möchte er nach HAmburg gehen und ich ziehe ihm irgendwann hinterher. Und dort, wo er jetzt ist, verdient er sehr gut, will er aber auch nicht bleiben. 100% nicht! deshalb sagt er ja auch, wäre es quatsch, ich würde erstmal zu ihm ziehen, da ich mich auch nicht beruflich ständig umorientieren kann.
So! Einzelheiten?
ICh weiss nicht so richtig was euch fehlt. ALso erstmal war das ganze ab Januar geplant. ER wollte im Januar herkommen und mit seinem bestne Kumpel den Meisterlehrgang machen. Nun hat er sich alles anders überlegt und möchte das Geld lieber sparen. aLs Grund das er später kommt (Hauptgrund)gibt er an, er wolle sein Auto abzahlen und DANN noch eine gewisse Reserve ersparen, um für eine spätere Kaution/Provision/WOhnungseinrichtung auch etwas zu haben. Klingt pausibel, ist okay.
Ich habe darauf reagiert und gesagt, ich werde es mir überlegen, auch wenn ich ihn sehr liebe!
Die Fernbeziehung auf 850km Entfernung ist anstrengend und mit sehr viel Sehnsucht verbunden, so dass ich nicht weiss, ob ich NOCH 1 Jahr warten möchte. Und ich weiss auch nicht, ob das in Fernbeziehungen sooo gut ist, ewig zu warten.
Okay...Dann ist mir aufgefallen, auch als ich sagte, ich würde über eine Trennung nachdenken, wurde er traurig, versuchte mich aber nicht, vom Gegenteil zu überzeugen. Irgendwas stimmte nicht,.
Also hab ich ihm gestern abend dieses gesagt und meinte, dass er sich vielleicht unsicher ist oder "noch nicht soweit" und es mir ruhig sagen kann...
Nachdem er dann eine WEile rumgedruckst hat, sagte er ich habe recht.
Er ist zur Zeit einfach der Meinung, es gäbe zuviele Kleinigkeiten mti uns...Jaaa sowas wie, dass ich mal ein wenig auf ihm rumgehackt/gestänkert habe, wenn er sich 5 Min zu lange die Zähne geputzt hat und das ich ihn öfter mit seiner Ex ärgere bzw eifersüchtig bin oder spitzen werfe...Das meine ich aber nicht so und ich empfinde unsere kleinen Diskussionen nciht als sooo überhäufig. ER meinte, er weiss nicht, wie es bei anderen ist, aber dadurch das wir uns nur am WE sehen, wäre es halt viel. OKAY!!!! ich arbeite an mir!
Aber die Tatsache " ich bin mir nicht sicher, ich liebe dich nicht mehr so wie am anfang" (das ist erst seit 2,3 wochen so sagt er), nagt unheimlich an mir und hat mir einen sehr sehr tiefen schlag versetzt.
Er meint auch so Sachen wie das ich launisch bin, und manchmal traurig und wenn er mich fragt, sage ich ihm nicht, warum. Das tue ich aber nur, weil ich manchmal so zurückgezogen bin und ihn dann nicht, wenn er wieder losfahren möchte, mit meinen problemen belasten möchte. und er versteht das falsch und denkt, dass hat was mit uns /ihm zu tun...
Okay. Unser alter wisst ihr...K.A., welche Einzelheiten noch interessieren.

Momentan ist er auf dem WEg hierher. Er sagt, er liebt mich und möchte jetzt so schnell wie möglich bei mir sein und mit mir sprechen...
Aber ich bin sooo verletzt. Für mich ist es schwer begreiflich, etwas zu hören wie er gesagt hat. ich denke mir dann, dass ich nicht mehr so glücklich mit ihm werden kann, weil ich jetzt immer angst habe, ich mache wieder "etwas falsch" oder wir werden wieder glücklich (was wir ja eigentlich bisher waren, bis auf die verbalen Diskussionen und Verletzungen am Telefon in den letzten Tagen) und kommen fester zusammen (Zusammenziehen, Kind o.ä.) und irgendwann überrennt ihn mal wieder so ein Gefühl ...
Habt ihr noch fragen?

Fernbeziehzung
Hallo,

hab ich es ur überlesen, oder wie lange seit ihr jetzt zusammen.
Ich vermute, eine Fernbeziehung über so eine weite Strecke ist für beide sehr anstrengend. Das belastet sicherlich. Man erwartet so viel von der zeit in der man sich sehen kann und ist schnell enttäuscht, wenn es nicht so wird, wie man es sich erhofft hat und ist sich dann nicht megr sicher, ob es wirklich das ist was man will (hab das selber erlebt über 3 Jahre, heute sind wir verheiratet).

Ich drücke dir die Daumen, dass doch noch alles klappt bei euch beiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. August 2007 um 11:26

ER IST HIER
und wir haben geredet, die ganze Nacht vorgestern. Gestern waren wir dann zusammen in einer Therme und haben uns entspannt. Er ist wie ein kleiner Junge , sagt er hat eben so wenig Erfahrungen, weil ich ihm erklärt habe, dass es GANZ NORMAL ist, dass es kleine Streitereien gibt nach einiger Zeit, es ist auch ganz normal, dass es nach einem jahr nicht mehr totales Bauchkribbeln ist.
Er hat das verstanden und gesagt, er kann sich immer so schlecht ausdrücken und er liebt mich und möchte eine Zukunft mit mir. Naja und so ist es halt immer schön mit uns zweien und er ist gaaanz lieb- wie immer! Japp, was soll ich sagen.
LEtztendlich sagt er, es wäre die BESTE Lösung so,wie er es vorgeschlagen hat, mitte bis Ende nächsten Jahres herzukommen. Und ich kann es verstehen. Ja, ich bin zwar sehr sehr verletzt und brauche einige Zeit um mein Vertrauen zu seiner Liebe wieder zu gewinnen, aber ich denke, ich werde diesen weiteren Kompromiss eingehen, weil ich ihn liebe und es mit uns beiden gut klappt und ich denke, dass ich mit ihm für immer glücklich sein kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook