Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich liebe dich, aber ...

Ich liebe dich, aber ...

5. August 2013 um 13:01



Ich war fast 4 Jahre mit meinem nun Ex Freund zusammen, allerdings waren wir zwischenzeitlich immer wieder getrennt, für wenige Wochen, mal ging es von ihm dann von mir aus... Es war für uns beide die erste "richtige" Beziehung und wir haben beide halt einen extremen Dickkopf.

Zuletzt waren wir knapp 5 Monate getrennt, so lange wie nie... Als wir uns wieder trafen (er lud mich zum Kaffee ein) war es wie immer. Vertraut, ich fühlte mich wohl.. Wir kamen wieder zusammen unter der Voraussetzung, dass dies unser letzter Versuch sei, auch meines Kindes zuliebe, die beiden haben bzw hatten ein super Verhältnis, sie kennen sich ja immerhin schon seit sie begann zu laufen...

Das ist jetzt ein halbes Jahr her. In den letzten Monaten hatten wir enorm viel Stress, beruflich wie privat. Er hat sehr viel unter einen Hit bekommen müssen und als Paar kamen wir eindeutig zu kurz. Er hatte kaum Zeit, schon gar nicht für sich, ich war oft gestresst und kaputt. Es war halt echt voel los. Das hat unsere Beziehung wohl nicht verkraftet.

Nach einem Streit am Wochenende sagte er mir, dass er es mittlerweile besser fände, wenn wir uns trennen. Ich sagte, dass wir daran arbeiten könnten, die letzte Zeit sehr stressig war, aber er meinte halt wir hätten es schon zu oft versucht.

Er saß noch eine zeitlang im Auto bevor er losfuhr, ich merkte, es fiel ihm nicht leicht...

Also schrieb ich ihm einen langen Brief, ua dass dies eine Krise aber doch kein Trennungsgrund sei.

Er antwortete mir, dass er keinen Sinn mehr darin sieht, wir unsere Kräfte für unsere neue berufliche Orientierung brauchen und der ganze Stress den wir miteinander hätten da nicht brauchen können.

Dann sagte er, er weiß, dass ich ihn liebe und er hofft, dass ich weiß, dass er mich auch liebt aber ob ich nicht merken würde, dass wir ein Verfallsdatum hätten. Er könne sich nicht vorstellen, jemals jemanden so sehr zu lieben wie mich, aber ich soll nicht auf ihn warten, er komme nicht zurück, da wir es einfach nicht auf die Kette kriegen.

Das hat alles nur noch schlimmer gemacht. Ich wußte, dass es momentan nicht so läuft wie es sollte, aber das war nichts, was nicht in den Griff bekommen zu wäre.

Ich weiß, dass er das auch nicht einfach so wegsteckt. Aber er meint es wohl ernst. Wir können uns gerade nicht so den Rücken stärken wie es sein sollte. Aber mein Herz, es blutet... Ich wache jeden Morgen auf und hoffe alles war nur ein böser Traum. Ablenken kann ich mich kaum, nichts macht noch Spaß... Ich möchte das wir wieder zusammen gehören...

Was kann ich bloß machen ? ...

Mehr lesen

5. August 2013 um 13:06

Wenn das Pferd
tot ist - sollte frau absteigen....

Immerhin ist dir nach Jahren der ON-OFF-Beziehung klar, dass es eine solche war. Und warum du mit solcher Macht an einem Projekt hängst, das ihr beide nicht auf die Kette kriegt (deine Worte) kannst wohl auch nur du erklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook