Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich Liebe 2.Männer

Ich Liebe 2.Männer

15. Januar 2011 um 13:11

Ich kann mich nicht entscheiden , ich bin 26.jahre habe zwei wundervolle kinder und bi seit ca. 10.jahren mit meinem (Mann) zusammen, wir hatten höhen u. tiefen und als wir gerade die schlimmste zeit hatten , da tauchte die alte grosse liebe wieder in mein leben auf nach 10.jahren sah ich ihn das 1.mal wieder und das obwohl wir nur 3.km voneinander entfernt wohnen ..... zuerst wollte ich nur noch einmal mit ihm ein gespräch führen um die damalige geschichte zwischen uns ( er ist 7.jahre älter als ich ) zu klären ich war 14. und er knapp 22.jahre alt... wir hatten keinen sexuellen kontakt miteinander dennoch dachten das manche und es ging deswegen auseinander ich hatte es damals nicht leicht gehabt es war eine schwere zeit mit ca. 3.suizidversuchen.... naja dann nach ca. 2.jahren zog ich in eine andere stadt wo ich dann auch meinen jetzigen partner kennenlernte... mit ihm dann zusammenzog und kinder bekam.. als ich mich dann tatsächlich mit der alten grosse liebe traf war es wie damals fast genauso aber ich blieb stark und dachte egal was kommt ich habe jetzt eine familie aber dann kam es zu einem zweiten treffen zu einem dritten usw... er sagte mir dann das er auch gefühle für mich hätte usw.. es wurde immer intensiver ich empfand dann meinen ehemann nochmehr als hinderniss und es war ja gerade zu der zeit sowieso sehr wackelig zwischen ihm und mir... natürlich liess ich mich total mitreissen von der situation er hatte dann auch gebeten also die grosse liebe das ich doch dann jetzt langsam mich entscheiden soll usw.. ich war total blind irgendwie vor lauter liebe und unfassbarkeit das er wieder da war das ich zu allem bereit war... dann entdeckte mein mann einen schriftverkehr von ihm und mir und ich war bereits dabei mich zu trennen , er war völlig ausser sich konnte es nicht fassen fragte mich ob ich was mit ihm hätte usw.. ich sagte erst immer nein dann bestätigte ich es , es zeriss mir aber das herz ich wollte ihm ja auch nicht weh tun.. dann nach einiger zeit kam es zu einem eclaire zwischen meinem mann und der grossen liebe .. nach der meine grosse liebe die flucht ergriff weil es zu ihm gesagt wurde das solange sie verheiratet ist er die finger von mir lassen soll.. dann stand ich da wurde von meinem mann mit sms bombadiert mit versuchen mit sämtlichen dingen zurückzubekommen, der andere die grosse liebe liess mich im dunkeln stehen hatte mich nicht aufgeklärt ich war perplexund konnte nicht glauben das meine grosse liebe jetzt keine gefühle für mich hatte also reiste ich ihm hinterher um die ant. herauszufinden da wurde mir dann alles klar er hatte noch gefühle wurde aber einwenig unter druck gesetzt... ok dann hatte ich wieder gedacht egal was kommt ich möchte mit meiner grossen liebe leben.. doch dann als wir wieder vor ort waren oder mometan sind entdecke ich seiten an ihm die mir nicht gefallen , und mein ehemann hatte mich wieder zu einem gemeinsamen gespräch gebeteten er weinte und war fertig mit der welt er sitzt in unserer ehemals gemeinsamen wohnung mit unseren alten sachen wo schon teilweise zusammengepackt sind und sagt zu mir denkst du das ist der richtige weg ??? wir haben zwei gemeinsame kinder und eine ehe und du willst das alles kaputt machen für jemanden der dich damals mit deinem schmerz sitzen lassen hat und dir jetzt sagt das er dich über alles liebt und alles für dich tun will??? mein ehemann fragte ob ic mit ihm intimes hatte ich sagte nein aber es ist nicht wahr ich hatte intimes mit der grossen liebe,... aber ich bin mir selbst nicht klar was ich will den eigl. hat mein ehemann recht er hat zwar viel mist gebaut in unserer gemeinsamen zeit aber dennoch haben wir jetzt ein gemeinsames leben mit kinder .. ich weiss nicht was ich tun soll echt mein verstand sagt geh zu deinem mann mein herz sagt für die grosse liebe !!! aber wielange hält den das gefühl schon von liebe an es wird auch alltag werden ,,, nur es gibt da ein problem wenn ich zu meinem mann zurückgehen will,, es haben welche mitbekommen sein bruder seine eltern das ich mich mit meiner alten grossen liebe getroffen habe , es sind moslems.. und auch wenn ich wollen würde und mein mann dann gibt es fast keinen ausweg mehr ... was meint ihr für was soll ich kämpfen???? bitte ehrliche meinungen den ich bin sehr ratlos....
liebe grüsse.j.

Mehr lesen

15. Januar 2011 um 19:59

Spielen bei dir auch kulturelle Dinge eine Rolle?
oder kannst du frei entscheiden. Du schreibst , dass die Familie deines Mannes Moslems sind.
Gruß melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2011 um 23:50
In Antwort auf melike13

Spielen bei dir auch kulturelle Dinge eine Rolle?
oder kannst du frei entscheiden. Du schreibst , dass die Familie deines Mannes Moslems sind.
Gruß melike


ja nicht so direkt , also eigl. würde er sicher auch nach der sache weiterhin eine ehe mit mir führen wollen weil er es versteht da man manchmal gegen gefühle nicht ankommtaber da es die familie auch mitbekommen hat würden die sicher zu ihm sagen er soll nicht mehr mit mir zusammensein..... liebe grüsse und danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2011 um 23:54


danke ja es ist halt nicht einfach weil Ich ja eigl. trotz etwas stress meinen mann geliebt habe es sindfast 10.jahre die sollte man nicht einfach wegwerfen aber durch das ganze gefühlsthema von damals hab ich viell. wirklich einfach einem traum hintergejagt , aus dem ich jetzt zu mir gekomme bin und wieder vor meiner familie stehe die ich doch eigl nie zerstören wollte.... liebe grüsse danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2011 um 9:13

Liebst du irgendwen?
Verzeihung, aber wenn ich deinen Text lese, dann habe ich den Eindruck, daß du nur einen Menschen in dieser Geschichte liebst: Dich selbst. Deinen Ehemann belügst und verletzt du, deiner "großen Liebe" bist du verfallen, aber voller Zweifel. Die brennende Leidenschaft ist da, aber die Liebe reicht nicht um Konsequenzen zu ziehen.

Deine beiden Männer leiden sicher wie die Hunde. Sie müssen dir beide verfallen sein, andernfalls hätten sie nach allen Regeln der Vernunft beide schon lange die Flucht ergreifen müssen.

Was eure gemeinsamen Kinder durchmachen kommt in dem Text nicht einmal vor. Eine Frage, die die emotionale Zugehörigkeit der Kinder zur Mutter in Frage stellt gehört in unserer Gesellschaft leider immernoch in den Bereich der Ketzerei. Ich stelle sie mir trotzdem.

Tu deiner Umwelt was gutes, verlasse alle beide Männer, denn du liebst keinen der beiden. Überlege, ob du für deine Kinder etwas Gutes tust, oder ob du ihnen zuliebe sie in deinem Gefühlschaos für eine Zeit lieber in ruhigerem Fahrwasser bei ihrem Vater und dessen Familie lässt.

Nimm dir eine Auszeit von beiden Männern. Und kümmere dich in der Zeit ausschließlich um dich selbst und sei für deine Kinder da. Ich glaube nicht, daß das eine Auszeit mit Wiederkehr sein kann. Aber dann hast du die innere Balance gefunden um zu wissen warum du von beiden loslässt.

Sorry. Aber mir tut deine Umwelt deutlich mehr Leid als du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2011 um 15:53
In Antwort auf brillengestell

Liebst du irgendwen?
Verzeihung, aber wenn ich deinen Text lese, dann habe ich den Eindruck, daß du nur einen Menschen in dieser Geschichte liebst: Dich selbst. Deinen Ehemann belügst und verletzt du, deiner "großen Liebe" bist du verfallen, aber voller Zweifel. Die brennende Leidenschaft ist da, aber die Liebe reicht nicht um Konsequenzen zu ziehen.

Deine beiden Männer leiden sicher wie die Hunde. Sie müssen dir beide verfallen sein, andernfalls hätten sie nach allen Regeln der Vernunft beide schon lange die Flucht ergreifen müssen.

Was eure gemeinsamen Kinder durchmachen kommt in dem Text nicht einmal vor. Eine Frage, die die emotionale Zugehörigkeit der Kinder zur Mutter in Frage stellt gehört in unserer Gesellschaft leider immernoch in den Bereich der Ketzerei. Ich stelle sie mir trotzdem.

Tu deiner Umwelt was gutes, verlasse alle beide Männer, denn du liebst keinen der beiden. Überlege, ob du für deine Kinder etwas Gutes tust, oder ob du ihnen zuliebe sie in deinem Gefühlschaos für eine Zeit lieber in ruhigerem Fahrwasser bei ihrem Vater und dessen Familie lässt.

Nimm dir eine Auszeit von beiden Männern. Und kümmere dich in der Zeit ausschließlich um dich selbst und sei für deine Kinder da. Ich glaube nicht, daß das eine Auszeit mit Wiederkehr sein kann. Aber dann hast du die innere Balance gefunden um zu wissen warum du von beiden loslässt.

Sorry. Aber mir tut deine Umwelt deutlich mehr Leid als du.

Jeder hat das recht seine meinung darüber zu äußern
danke trotzdem für jedens meinung da ich ja darum gebeten habe aber ich denke hier hat man aus dem auge verloren was ich eigl. wissen wollte :,,, 1. Meine kinder kennen die alte grosse Liebe nicht und ich würde sie ihm auch bis zu jenem zeitpunkt der entscheidung garnicht damit konfrontieren soviel zu meiner zugehörigkeit meinen kindern gegenüber ,, Ich Liebe eigl. meine alte grosse Liebe und würde mich auch sofort für ihn entscheiden er hat zwar ein paar seiten klar wie jeder wo man sich dann doch frägt , hätte ich es überhaupt mit ihm solange ausgehalten aber dennoch er würde mir vieles von dem geben sprich er ist unternehmungslustig zeigt viel respekt und gibt sich mühe,, doch gerade weil ich kinder habe mit meinem mann und wir nun ja schon seit 10.jahren zusammen sind , mache ich mir nun gedanken ob das was ich will alleine dafür ausreicht um zu entscheiden ?? oder ob ich einfach den weg gehen sollte und bei meinem mann bleibe damit die kinder einfach davon nichts mitbekommen und ihre kleine geordnete welt bleibt wie sie ist.... wenn ich also keine kinder hätte wüsste ich was ich will.... und da ich eben jetzt an sie denke hab ich das problem das ich eigl. weiss es wäre besser zu meinem mann zurückzugehen doch nun sehe ich einfach klarer was in der zwischenzeit passiert ist und es sehr schwierig sein wird.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2017 um 22:19

Baby offentsichtlich reicht Dir ein Schwanz nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen