Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich lieb Dich nicht wenn Du mich liebst....

Ich lieb Dich nicht wenn Du mich liebst....

20. Oktober 2004 um 20:27

Ich habe lange überlegt, ob ich mein Problem hier ausbreiten soll, aber da ich gelesen habe, wie viele gute, ernstgemeinte Ratschläge hier jeden Tag gegeben werden, hab ich mich doch dazu entschieden...in der Hoffnung, daß mir auch jemand helfen kann.

Eigentlich geht das ganze schon seit Jahren so. Ich (28)lerne einen Mann kennen, treffe mich mit ihm, verliebe (oder verknalle??!!)mich in ihn..... wenn ich ihn nicht "haben kann", wird mein Interesse stärker und stärker... wenn aber auch er sich in mich verliebt und ernstes Interesse zeigt, beginnen meine Zweifel. Ist er wirklich so toll, sieht der auch gut genug aus, wäre es wirklich der richtige Freund für mich...etc, etc.
Es ist fast so, als würde ich denken: Wenn der mich wirklich so sehr will, kann er doch gar nicht so toll sein.
Meist geht es dann so weit, daß mein Interesse schwindet und schwindet, je mehr er sich Mühe gibt.

Der Grund, warum ich jetzt schreibe, ist der aktuelle Fall. Meinen jetzigen Freund kenne ich schon jahrelang, wir haben uns wiedergetroffen und es entwickelte sich ganz, ganz langsam mehr draus. Er ist kein "Modell-Typ", aber er ist der allerliebste Mensch, wir verstehen uns prima, er bringt all das mit, was ich mir unter einer "tollen Beziehung" vorstelle. Unsere Ansichten sind die gleichen, es ist genau so, wie ich es mir eigentlich wünsche. Seit letzter Woche ist es nun offiziell: Wir sind zusammen.
Eine Bekannte sagte zu mir: Ja, er sieht zwar nicht toll aus, aber er ist ja nett.
Und wieder beginnen in meinem Kopf diese kranken Gedanken.Was hält wohl meine Familie von ihm? Was halten meine Arbeitskollegen/innen von ihm...nur weil er nicht der Hübscheste ist?
Es ist irgendwie total krank, ich weiß, daß Aussehen nicht wichtig ist (ich weiß es mit am besten, denn ich hatte eine 5-jährige Beziehung mit einem "optischen Traummann", dem jede Frau hinterhergeschaut hat, sie ist trotzdem in die Hose gegangen, ich habe mich getrennt und jedem, der verwundert fragte, gesagt, daß Aussehen nicht alles in einer Beziehung ist-im Gegenteil, eigentlich total unwichtig!)

Ich bin eigentlich ein selbstbewußter Typ, so daß ich es selber nicht verstehen kann, warum ich es scheinbar brauche, daß die Leute sagen: Wow, was hat die einen tollen Freund oder so...

Ich habe ihn wirklich sooo sehr lieb und ich hasse mich selbst für meine so unfairen Zweifel, aber wie kann ich sie abstellen? Wie kann ich an den Punkt kommen,daß es mir scheißegal ist, was andere sagen oder denken? Würden nämlich jetzt zwei, drei Leute sagen Mensch, hat die nen tollen Freund....zack, wären die Zweifel wahrscheinlich weg. Ich bin doch kein Teenager mehr...
Oder bin ich einfach reif für den Psychater?
Ich habe Angst, durch meine bescheuerten Selbstzweifel wieder alles kaputtzumachen.
Er ahnt übrigens auch nichts von meinen Gedanken und soll es auch nie erfahren,
ich verachte mich ja selbst dafür, so blöd zu denken.
Könnt ihr mir vielleicht sagen, was mit mir los ist? Und was ich dagegen tun kann?
Vielen, vielen Dank
Julchen

Mehr lesen

20. Oktober 2004 um 21:30

Das ist normal
Deine Gedanken sind vollkommen normal es ist halt so das es für Frauen nicht aufs Aussehen ankommt. Und es ist natürlich so das Aussehen vor allem in einer längeren Beziehung ziemlich die Bedeutung verliert es kommt letztendlich nur darauf an ob man zusammen passt und ob man sich versteht und ob man sich gern hat (ganz abgesehen von den hormonell bedingten Gefühlen) es ist nicht schwer eine Person zu finden die toll aussieht es ist sehr schwer eine Person zu finden die gut aussieht und mit der man eine sinnvolle Beziehung führen kann! Also wenn ihr eine glückliche Beziehung führt würde ich diese Zweifel vergessen!! Es ist unerheblich was deine Freundinnen sagen!! Ich habe zwar auch mal zu einer Freundin gesagt sie könne einen besseren haben was aber auch der Fall ist aber da hab ich mich gemeint!! Deshalb sage ich dir ganz ehrlich es geht nur darum wie ihr euch versteht das Aussehen ist auf dauer unerheblich!!! Und es ist normal das wenn man sich als Typ zu sehr um ein Mädchen bemüht das man uninteressant wird man darf aber auch nicht zu abgeneigt erscheinen! Doch wie willst du ihm das erklären im Normalfall möchte sich ein Typ in einer Beziehung wenn er es ernst meint auch ganz hingeben und nicht immer darauf aufpassen müssen das er sich so verhält um für seine Freundin immer den anreiz geben sich weiter in ihn zu verlieben sieh es halt objektiver und sieh die Beziehung als das wichtigste an!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2004 um 22:01

Hi julchen
es gibt ein buch "ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst"-nähe und distanz in liebesbeziehungen. ich habe es. es beschäftigt sich mit genau deinem thema. kann ich dir echt empfehlen.

lg ayelen

sei froh, dass du ihn gefunden hast, solange du sein aussehen magst, was interessiert dich die meinung der anderen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2004 um 22:38

Ad Aussehen
Abgesehen von Distanz und den emotionalen Begebenheiten möchte ich etwas bzgl. Optik u.a. sagen:

Ich hatte bisher ein paar kurze Beziehungen, mit den unterschiedlichsten Typen. Blond, groß, klein, dunkel, Modell, Durchschnittsmann, mit Bäuchlein, mit Brille, mit viel und mit wenig Behaarung. Und das Interessante ist, dass, je besser er ausgesehen hat, desto eher wurde ich in die Schublade "Aha, wegen dem Aussehen also" gesteckt und nicht ernst genommen. Am glücklichsten war und bin ich immer noch *mit* Bäuchlein, ohne 1,80m am Mann und mit den ein oder anderen liebenswerten Macken.
Jeder wird ihn mögen, denn wenn es nicht das Opitsche ausmacht, muss er zumindest ein sehr lieber Mensch sein. Und ganz ehrlich: Sind die ungelogensten Lieben nicht die, wo das Aussehen nicht mitentschieden hat?

Sei froh, dass du einen so tollen Freund hast, der nicht von den Blicken anderer lebt und den du auf ehrliche Weise bedingungslos lieben kannst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2004 um 16:05
In Antwort auf jsn_12064548

Das ist normal
Deine Gedanken sind vollkommen normal es ist halt so das es für Frauen nicht aufs Aussehen ankommt. Und es ist natürlich so das Aussehen vor allem in einer längeren Beziehung ziemlich die Bedeutung verliert es kommt letztendlich nur darauf an ob man zusammen passt und ob man sich versteht und ob man sich gern hat (ganz abgesehen von den hormonell bedingten Gefühlen) es ist nicht schwer eine Person zu finden die toll aussieht es ist sehr schwer eine Person zu finden die gut aussieht und mit der man eine sinnvolle Beziehung führen kann! Also wenn ihr eine glückliche Beziehung führt würde ich diese Zweifel vergessen!! Es ist unerheblich was deine Freundinnen sagen!! Ich habe zwar auch mal zu einer Freundin gesagt sie könne einen besseren haben was aber auch der Fall ist aber da hab ich mich gemeint!! Deshalb sage ich dir ganz ehrlich es geht nur darum wie ihr euch versteht das Aussehen ist auf dauer unerheblich!!! Und es ist normal das wenn man sich als Typ zu sehr um ein Mädchen bemüht das man uninteressant wird man darf aber auch nicht zu abgeneigt erscheinen! Doch wie willst du ihm das erklären im Normalfall möchte sich ein Typ in einer Beziehung wenn er es ernst meint auch ganz hingeben und nicht immer darauf aufpassen müssen das er sich so verhält um für seine Freundin immer den anreiz geben sich weiter in ihn zu verlieben sieh es halt objektiver und sieh die Beziehung als das wichtigste an!!

Vielen Dank,
es beruhigt mich, zu lesen, daß solche Gedanken durchaus normal sind.
LG
Julchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen