Home / Forum / Liebe & Beziehung / "...ich lieb den mann einer andren..."

"...ich lieb den mann einer andren..."

12. Juni 2009 um 17:31

hallo,

ich habe vor einem monat auf einer fortbildung einen mann kennengelernt und mich sofort verliebt. normalerweise bin ich nicht der typ, ich brauch eigtl. immer sehr viel zeit und bin sehr skeptisch, wenn ich jmd. mag. aber diesmal hats mich voll erwischt
wir verstehen uns so gut und es kommt mir vor, als würde ich ihn schon jahre kennen, auch weiss er immer genau was ich denke oder gerade sage will und andersrum.

an sich schön und gut, der haken ist nur, dass er bereits eine frau und ein kind hat. trotzdem ist zwischen uns was gelaufen. ich fühl mich so schuldig und hab es ihm auch gesagt, aber er meinte nur, dass er ja auch nix gegen seine grfühle machen kann, aber er will auch seine frau nicht verlassen - was ich ja auch gar nicht will. ich mein, ich kann ja nicht einer andren den mann wegnehmen.

auch weiss ich nicht ob ich ihm das so glauben kann, dass er nur noch mit seiner frau wegen seiner tochter zusammen ist. oder er mir das nur sagt, um mich ins bett zu kriegen.

dennoch kann ich nicht nur mit ihm befreundet sein. ich sehe ihn in zwei wochen wieder, dann gehts weiter mit der fortbildung, bis dahin will ich mich nicht bei ihm melden, vermisse ihn aber jeden tag sehr. ich weiss überhaupt nicht, was ich machen soll, auf der einen seite hab ich soo ein schlechtes gewissen, auf der andren seite möchte ich nur mit ihm zusammensein.

wie soll ich mich denn jetzt ihm gegenüber verhalten, wenn wir uns in zwei wochen wiedersehn???
falls jmd. einen rat für mich hat, wäre ich ihr/ihm sehr sehr dankbar.

Mehr lesen

12. Juni 2009 um 22:56

Herrje!
Da draussen müssen MILLIONEN von verheirateten Männern umherschwirren, die alle nur wegen der Kinder bei ihren Frauen bleiben. Man hörts so oft, deshalb!

LG, Kiki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2009 um 10:51

Lies mal im Forum "Untreue"
Da findest du nämlich sehr viele Damen, die wie ich auch, so was durchmachen, für mich war es sehr gut, da gestern mal zu lesen, denn die 'Probleme gleichen sich sehr. du Arme, ich weiß, was Du fühlst! Es ist so schwer, den AMnn loszulassen, ich habe mir da sogar Hilfe von einer Heilerin geholt, weil ich es nicht geschafft habe und mein Körper so extrem auf ihn reagierte.
Ich rate Dir folgendes:

Geh möglichst, wenn Du es schaffst, nicht nochmal mit ihm ins Bett. Sag`ihm, das kannst du emotional nicht, das wäre wirklich nur dann möglich, wenn er sich getrennt hätte. Ansonsten kommst Du in einen Strudel aus schlechtem Gewissen, sexueller Hörigkeit, durchwarteten Nächten, Selbst jetzt, nach 4 Wochen Trennung, kann ich diesen Strudel noch genau spüren, jetzt wo ich drüber nachdenke. Es ist ein grausamer Strudel, er hat Wellentäler von ungeahnten Höhen, abgrundtiefen Tiefen, Mal wartest Du, dann denkst Du nur an IHN, dann kommt er, dann schwebst du aufgrund der angestauten Sexuellen Energie auf Wolke7 - ach, was rede ich, auf Wolke 9. Dann geht er, Du stürzt nach genau 2 tAgen ab, das Tal ist ist tief, ich warne Dich! Du musst dann warten, er meldet sich mit der Entschuldigung nicht - dass er eine Familie hat - Du hast Verständnis - Du willst ihn ja kriegen.

Es ist die Hölle und es ist der Himmel- es ist ein Abentheuer - Wag es oder wag es nicht, überlegs Dir gut, so etwas ist sehr anstrengend und auch oft nicht von Efolg gekrönt.

Viel Glück und ERfolg! Egeal, wie Du Dich entscheidest!! Ich drück Dich - bevor Dein Abentheuer weiter geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 22:20


ich kann verstehen wie du dich fühlst.. wenn man verliebt ist will man denjenigen nur für sich.
aber.. es gibt so viele männer. ich weiss, es ist schwer, aber lass es sein! er ist verheiratet.. er hat ein kind. seine arme frau. wie würdest du dich an ihrer stelle fühlen?
& ganz ehrlich.. ist das eine gute basis für eine beziehung? hättest du nicht angst, dass er das selbe mit dir abziehen würde.. du sitzt zu hause.. & er betrügt dich.

es gibt so viele männer.. ich rate es dir nur

gerade weil mein vater meine mama für eine andere verlassen hat.. auch für mich war es die hölle.. meine mama heulend auf dem boden zu sehen.. & mein vater war weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2009 um 11:27

Der Rat ist gut...
...aber es hört sich ja grad so an als ob der Mann das arme Würstchen ist...er wollte es doch auch. Jeder, ob nun Frau oder Mann, muß sich darüber im Klaren sein, wenn er sich auf einen Seitensprung einläßt, daß das erstens zu Problemen führen kann und außerdem, daß sich auf der Seite des Seitensprungs auch Gefühle entwickeln können. Ich frage mich allen ernstes warum in diesem Fall die Frau so "nett" und "rücksichtsvoll" sein soll, von der Logik her ist das natürlich klar, aber nicht wenn es um Herzensangelegenheiten geht. Er hat es doch auch gewollt. In der Hinsicht machen es sich Männer meinesachtens oft sehr einfach, erst wollen sie ne Runde ins Bett und wenn es dann brenzlig wird soll man sie zufrieden lassen, der Ehefrau und des Kindes seiner Seite wegen...hmm, irgendwie finde ich das ziemlich abgedroschen, dann soll doch der Typ gar nicht erst sowas anfangen. Denn, er hat es sich doch selbst eingebroggt. Oder nicht ??
An sowas sind beide beteiligt, dann müssen sich die Männer auch nicht beklagen wenn dann noch was hinter kommt. Wenn Männer außerehelichen Sex wollen und einfach nur "ausgehungert" sind, dann sollen sie doch zu ner .... gehen, da zahlen sie für eine Dienstleistung und betrügen allenfalls sich selbst...ist doch wahr!!
Denn ich weiß wie sehr es wehtun kann wenn man sich in den falschen Mann verliebt...nur mal so am Rande, dann lieber Finger weg, von Anfang an. Oder man muß sich von vornherein im Klaren sein, daß man einen ONS hatte, das ist dann wohl auch noch tragbar,...wenn beide es wollen, Untreue ist immer blöde, nur, warum gibt es Untreue, weil einfach viel zuviele Menschen unzufrieden sind und sich daher nach einem Menschen sehnen der sie auffängt und so liebkost wie sie es sich wünschen und es vielleicht auch daheim gar nicht mehr erleben.., leider..schade.
Ich wollte hier keinesfalls kritisieren, es waren lediglich ein paar Gedanken zu der Sache...letztlich hast Du recht, das beste was allen passieren kann in obiger Situation, daß sie es beide vergessen, bzw Abstand nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2009 um 13:53

Das ist keine Gewissensfrage...
Hallo bienchen,

du für deinen Teil bist nicht die Person, die ein schlechtes Gewissen haben muss. Wenn man deinen Beitrag so liest, könnte man ja fast denken, du hättest ihn in diese Affäre gezwungen.
Jetzt mal meine Sicht (nimm mal den Rat von jemanden an, der den Geliebten-Status bereits seit fast 2 Jahren inne hat):

Zu einer Affäre gehören IMMER 3 Personen :
Nämlich der der fremd geht, dann noch der entsprechende Gegenpart dazu (unabhängig ob Mann oder Frau) und das wichtigste: Der (Ehe)Partner der dem anderen ÜBERHAUPT erst den Grund dazu gibt Fremd zu gehen!!!!!!!!!! Schon mal daran gedacht? Ein Mann oder eine Frau besitzen nicht von Geburt an ein "Fremdgeher-Gen", so etwas ist irrsinn... Wenn jemand in einer wirklich glücklichen Beziehung lebt, denkt er gar nicht daran sich etwas außerhalb der Beziehung zu holen.

Von daher hör auf dir Gedanken über seine ach so "arme Ehefrau" zu machen... Das ist ne Sache zwischen den beiden.

Ich weiß, ich werde mir jetzt dafür den Ärger aller betrogenen Ehefrauen auf mich ziehen. Aber denkt mal nach: Warum geht denn euer Partner fremd? Weil er in seiner bestehenden Beziehung nicht glücklich ist....

LG
Monika

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2009 um 19:24
In Antwort auf idril_11856863

Lies mal im Forum "Untreue"
Da findest du nämlich sehr viele Damen, die wie ich auch, so was durchmachen, für mich war es sehr gut, da gestern mal zu lesen, denn die 'Probleme gleichen sich sehr. du Arme, ich weiß, was Du fühlst! Es ist so schwer, den AMnn loszulassen, ich habe mir da sogar Hilfe von einer Heilerin geholt, weil ich es nicht geschafft habe und mein Körper so extrem auf ihn reagierte.
Ich rate Dir folgendes:

Geh möglichst, wenn Du es schaffst, nicht nochmal mit ihm ins Bett. Sag`ihm, das kannst du emotional nicht, das wäre wirklich nur dann möglich, wenn er sich getrennt hätte. Ansonsten kommst Du in einen Strudel aus schlechtem Gewissen, sexueller Hörigkeit, durchwarteten Nächten, Selbst jetzt, nach 4 Wochen Trennung, kann ich diesen Strudel noch genau spüren, jetzt wo ich drüber nachdenke. Es ist ein grausamer Strudel, er hat Wellentäler von ungeahnten Höhen, abgrundtiefen Tiefen, Mal wartest Du, dann denkst Du nur an IHN, dann kommt er, dann schwebst du aufgrund der angestauten Sexuellen Energie auf Wolke7 - ach, was rede ich, auf Wolke 9. Dann geht er, Du stürzt nach genau 2 tAgen ab, das Tal ist ist tief, ich warne Dich! Du musst dann warten, er meldet sich mit der Entschuldigung nicht - dass er eine Familie hat - Du hast Verständnis - Du willst ihn ja kriegen.

Es ist die Hölle und es ist der Himmel- es ist ein Abentheuer - Wag es oder wag es nicht, überlegs Dir gut, so etwas ist sehr anstrengend und auch oft nicht von Efolg gekrönt.

Viel Glück und ERfolg! Egeal, wie Du Dich entscheidest!! Ich drück Dich - bevor Dein Abentheuer weiter geht.

"danke"
dankeschön an feuerzeg2 , dein rat ist echt gut und ich hab das gefühl, dass du mich wirklich verstehst. hab mich jetzt seit drei wochen nicht bei ihm gemeldet und da ich ihn im mom auch nicht sehe gehts mir ziemlich gut. allerdings hab ich angst, weil ich ihn nächste woche das erste mal wiedersehe, aber das wird dann wohl das tief werden wovon du berichtet hattest. aber do wie ich mich jetzt fühle glaub ich kann ichs schaffen ihm nicht nochmal nachzugeben
vielen dank!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook