Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich Lehrer sie Lehrling

Ich Lehrer sie Lehrling

1. September um 22:04

Hallo zusammen

Ich stecke gerade ziemlich in einer Klemme, wobei ich nicht weiss wie ich da wieder raus kommen soll. 

Erst mal kurz zu mir: Ich bin in der Schweiz an einer Fachschule als Lehrer angestellt. Mit 24 kam ich zu einer Anstellung an dieser Schule, an der wir Lehrlinge ausbilden. Die Lehrlinge dort sind rund 15 bis 25 Jahre alt. Nebenbei studiere ich noch an einer Hochschule. Meine Karriere ist mir also wichtig.

Ich versuche mein Problem so gut es geht zu schildern: An dieser Schule gibt es ein Lehrling (ein Mädchen) das mir sehr gefällt. Sie ist 18 Jahre alt und ich 26. Ich habe ungefähr ein halbes Jahr, nachdem sie mit ihrer Ausbildung angefangen hat, dort angefangen zu unterrichten. Sprich sie war damals 16 und ich 24. Mehrere Monate nach meiner Anstellung, hatte ich sie nicht mal richtig wahr genommen, bis auf ein paar Augenkontakte (ich unterrichte sie übrigens nicht). Das Ganze hat sich dann irgendwie gesteigert und ich hatte mir angefangen Gedanken zu machen. Hatte auch meinen Mentor/Arbeitskollegen um Rat gebeten wie das so ausschaut mit Lehrer - Schüler Beziehungen (habe ihm aber nicht gesagt das ich auf eine stehen würde). Er hat natürlich gesagt das dies verboten sei, da die Lehrlinge unter Schutz stünden. Aufjedenfall hatte ich danach ein mulmiges Gefühl und hatte sie versucht zu ignorieren. Einige Monate mit Erfolg. Sie hat mich aber weiterhin beobachtet. Irgendwann hatte ich sie wieder angefangen unauffällig anzuschauen, wobei sie mich ein paar mal erwischte. 
Von meinen Lehrlingen hatte ich oft mitgekriegt das sie anderen jungs jedesmal ein Korb gibt mit der Begründung, dass sie sich noch nicht bereit fühle oder sie zu jung sei etc.. Das weiss ich, weil manch meiner Lehrlinge in sie verknallt sind und mich nach ihrer Nummer oder Geburtsdatum fragen. Weder gebe ich Daten raus noch mache ich es erkenntlich, dass ich auch auf sie stehe^^. 
Das ganze ging so turbulent weiter bis zu den Sommerferien dieses Jahres, bis ich sie in der Stadt per Zufall getroffen hatte. Sie stieg aus dem Zug aus in den ich einsteigen wollte. Da hatten wir locker mehrere Sekunden, starren Blickkontakt. Dies passierte letztes Wochenende, sprich eine Woche vorher. Seit dem guckt sie mich jedesmal noch extremer an, voller Hoffnung als würde sie darauf warten von mir angesprochen zu werden. Wir sitzen übrigens immer im gleichen Zug richtung Schule am Morgen. Sitze aber jedesmal bewusst in einer anderen Abteilung.

Nun weiss ich nicht ob ich mich einmal im Zug zu ihr setzen soll und sie ganz locker ansprechen soll. Keine aufdringlichen Flirts o.ä. nur zu ihr setzen und mit ihr small talken. Ich weiss nicht ob ich das machen soll oder nicht, weil sie gefällt mir sehr und ich denke das daraus etwas werden könnte. Sie scheint auch reifer als die Leute in ihrem Alter zu sein. Dann wäre da noch der Altersunterschied und die Angst das ich Probleme kriegen könnte. Sie schliesst ihre Ausbildung erst 2020 ab...

Ich weiss echt nicht ob ich sie ansprechen soll, oder das ganze einfach so laufen lassen, sie ignorieren und das Ganze versinken lassen soll. Sie gefällt mir aber unheimlich :/

Was denkt ihr so? Bin für jede Hilfe dankbar!!!!!

Grüsse aus der regnerischen Schweiz

Mehr lesen

Top 3 Antworten

2. September um 10:30

Wäre ich an deiner Stelle.. ich würd die Finger von ihr lassen.
Für mich wär's trotz evtl. Schwämerei ein NoGo, da irgendwie aktiv zu werden.
Es spricht überhaupt nichts dagegen, sich mal miteinander zu unterhalten, zu grüßen, wenn man sich trifft oder sich einfach nur mal nett anzulächeln.

Aber aus deiner Position heraus finde ich es verwerflich, dass du überhaupt in diesen Konflikt "soll ich oder soll ich nicht" geraten bist.
Du würdest ne Menge aufs Spiel setzen wg. eines Mädels, das du nicht kennst und wo du auch nicht weißt, ob der ganze Trubel es wert wäre.
Mein Rat ist also.. professionelles, reifes Verhalten + Vernunft + Verantwortungsbewusstsein wieder einschalten und gut ist!

6 LikesGefällt mir

2. September um 11:52
In Antwort auf kyroz-91

Hallo zusammen

Ich stecke gerade ziemlich in einer Klemme, wobei ich nicht weiss wie ich da wieder raus kommen soll. 

Erst mal kurz zu mir: Ich bin in der Schweiz an einer Fachschule als Lehrer angestellt. Mit 24 kam ich zu einer Anstellung an dieser Schule, an der wir Lehrlinge ausbilden. Die Lehrlinge dort sind rund 15 bis 25 Jahre alt. Nebenbei studiere ich noch an einer Hochschule. Meine Karriere ist mir also wichtig.

Ich versuche mein Problem so gut es geht zu schildern: An dieser Schule gibt es ein Lehrling (ein Mädchen) das mir sehr gefällt. Sie ist 18 Jahre alt und ich 26. Ich habe ungefähr ein halbes Jahr, nachdem sie mit ihrer Ausbildung angefangen hat, dort angefangen zu unterrichten. Sprich sie war damals 16 und ich 24. Mehrere Monate nach meiner Anstellung, hatte ich sie nicht mal richtig wahr genommen, bis auf ein paar Augenkontakte (ich unterrichte sie übrigens nicht). Das Ganze hat sich dann irgendwie gesteigert und ich hatte mir angefangen Gedanken zu machen. Hatte auch meinen Mentor/Arbeitskollegen um Rat gebeten wie das so ausschaut mit Lehrer - Schüler Beziehungen (habe ihm aber nicht gesagt das ich auf eine stehen würde). Er hat natürlich gesagt das dies verboten sei, da die Lehrlinge unter Schutz stünden. Aufjedenfall hatte ich danach ein mulmiges Gefühl und hatte sie versucht zu ignorieren. Einige Monate mit Erfolg. Sie hat mich aber weiterhin beobachtet. Irgendwann hatte ich sie wieder angefangen unauffällig anzuschauen, wobei sie mich ein paar mal erwischte. 
Von meinen Lehrlingen hatte ich oft mitgekriegt das sie anderen jungs jedesmal ein Korb gibt mit der Begründung, dass sie sich noch nicht bereit fühle oder sie zu jung sei etc.. Das weiss ich, weil manch meiner Lehrlinge in sie verknallt sind und mich nach ihrer Nummer oder Geburtsdatum fragen. Weder gebe ich Daten raus noch mache ich es erkenntlich, dass ich auch auf sie stehe^^. 
Das ganze ging so turbulent weiter bis zu den Sommerferien dieses Jahres, bis ich sie in der Stadt per Zufall getroffen hatte. Sie stieg aus dem Zug aus in den ich einsteigen wollte. Da hatten wir locker mehrere Sekunden, starren Blickkontakt. Dies passierte letztes Wochenende, sprich eine Woche vorher. Seit dem guckt sie mich jedesmal noch extremer an, voller Hoffnung als würde sie darauf warten von mir angesprochen zu werden. Wir sitzen übrigens immer im gleichen Zug richtung Schule am Morgen. Sitze aber jedesmal bewusst in einer anderen Abteilung.

Nun weiss ich nicht ob ich mich einmal im Zug zu ihr setzen soll und sie ganz locker ansprechen soll. Keine aufdringlichen Flirts o.ä. nur zu ihr setzen und mit ihr small talken. Ich weiss nicht ob ich das machen soll oder nicht, weil sie gefällt mir sehr und ich denke das daraus etwas werden könnte. Sie scheint auch reifer als die Leute in ihrem Alter zu sein. Dann wäre da noch der Altersunterschied und die Angst das ich Probleme kriegen könnte. Sie schliesst ihre Ausbildung erst 2020 ab...

Ich weiss echt nicht ob ich sie ansprechen soll, oder das ganze einfach so laufen lassen, sie ignorieren und das Ganze versinken lassen soll. Sie gefällt mir aber unheimlich :/

Was denkt ihr so? Bin für jede Hilfe dankbar!!!!!

Grüsse aus der regnerischen Schweiz

Länger Rede kurzer Sinn: sie Lehrling, sie tabu.

Und an dieser Stelle endet es auch schon.

Wenn sie die Lehre beendet hat, könnt ihr euch treffen, soviel ihr wollt. 

5 LikesGefällt mir

2. September um 10:30

Wäre ich an deiner Stelle.. ich würd die Finger von ihr lassen.
Für mich wär's trotz evtl. Schwämerei ein NoGo, da irgendwie aktiv zu werden.
Es spricht überhaupt nichts dagegen, sich mal miteinander zu unterhalten, zu grüßen, wenn man sich trifft oder sich einfach nur mal nett anzulächeln.

Aber aus deiner Position heraus finde ich es verwerflich, dass du überhaupt in diesen Konflikt "soll ich oder soll ich nicht" geraten bist.
Du würdest ne Menge aufs Spiel setzen wg. eines Mädels, das du nicht kennst und wo du auch nicht weißt, ob der ganze Trubel es wert wäre.
Mein Rat ist also.. professionelles, reifes Verhalten + Vernunft + Verantwortungsbewusstsein wieder einschalten und gut ist!

6 LikesGefällt mir

2. September um 11:52
In Antwort auf kyroz-91

Hallo zusammen

Ich stecke gerade ziemlich in einer Klemme, wobei ich nicht weiss wie ich da wieder raus kommen soll. 

Erst mal kurz zu mir: Ich bin in der Schweiz an einer Fachschule als Lehrer angestellt. Mit 24 kam ich zu einer Anstellung an dieser Schule, an der wir Lehrlinge ausbilden. Die Lehrlinge dort sind rund 15 bis 25 Jahre alt. Nebenbei studiere ich noch an einer Hochschule. Meine Karriere ist mir also wichtig.

Ich versuche mein Problem so gut es geht zu schildern: An dieser Schule gibt es ein Lehrling (ein Mädchen) das mir sehr gefällt. Sie ist 18 Jahre alt und ich 26. Ich habe ungefähr ein halbes Jahr, nachdem sie mit ihrer Ausbildung angefangen hat, dort angefangen zu unterrichten. Sprich sie war damals 16 und ich 24. Mehrere Monate nach meiner Anstellung, hatte ich sie nicht mal richtig wahr genommen, bis auf ein paar Augenkontakte (ich unterrichte sie übrigens nicht). Das Ganze hat sich dann irgendwie gesteigert und ich hatte mir angefangen Gedanken zu machen. Hatte auch meinen Mentor/Arbeitskollegen um Rat gebeten wie das so ausschaut mit Lehrer - Schüler Beziehungen (habe ihm aber nicht gesagt das ich auf eine stehen würde). Er hat natürlich gesagt das dies verboten sei, da die Lehrlinge unter Schutz stünden. Aufjedenfall hatte ich danach ein mulmiges Gefühl und hatte sie versucht zu ignorieren. Einige Monate mit Erfolg. Sie hat mich aber weiterhin beobachtet. Irgendwann hatte ich sie wieder angefangen unauffällig anzuschauen, wobei sie mich ein paar mal erwischte. 
Von meinen Lehrlingen hatte ich oft mitgekriegt das sie anderen jungs jedesmal ein Korb gibt mit der Begründung, dass sie sich noch nicht bereit fühle oder sie zu jung sei etc.. Das weiss ich, weil manch meiner Lehrlinge in sie verknallt sind und mich nach ihrer Nummer oder Geburtsdatum fragen. Weder gebe ich Daten raus noch mache ich es erkenntlich, dass ich auch auf sie stehe^^. 
Das ganze ging so turbulent weiter bis zu den Sommerferien dieses Jahres, bis ich sie in der Stadt per Zufall getroffen hatte. Sie stieg aus dem Zug aus in den ich einsteigen wollte. Da hatten wir locker mehrere Sekunden, starren Blickkontakt. Dies passierte letztes Wochenende, sprich eine Woche vorher. Seit dem guckt sie mich jedesmal noch extremer an, voller Hoffnung als würde sie darauf warten von mir angesprochen zu werden. Wir sitzen übrigens immer im gleichen Zug richtung Schule am Morgen. Sitze aber jedesmal bewusst in einer anderen Abteilung.

Nun weiss ich nicht ob ich mich einmal im Zug zu ihr setzen soll und sie ganz locker ansprechen soll. Keine aufdringlichen Flirts o.ä. nur zu ihr setzen und mit ihr small talken. Ich weiss nicht ob ich das machen soll oder nicht, weil sie gefällt mir sehr und ich denke das daraus etwas werden könnte. Sie scheint auch reifer als die Leute in ihrem Alter zu sein. Dann wäre da noch der Altersunterschied und die Angst das ich Probleme kriegen könnte. Sie schliesst ihre Ausbildung erst 2020 ab...

Ich weiss echt nicht ob ich sie ansprechen soll, oder das ganze einfach so laufen lassen, sie ignorieren und das Ganze versinken lassen soll. Sie gefällt mir aber unheimlich :/

Was denkt ihr so? Bin für jede Hilfe dankbar!!!!!

Grüsse aus der regnerischen Schweiz

Länger Rede kurzer Sinn: sie Lehrling, sie tabu.

Und an dieser Stelle endet es auch schon.

Wenn sie die Lehre beendet hat, könnt ihr euch treffen, soviel ihr wollt. 

5 LikesGefällt mir

2. September um 11:53
In Antwort auf lunaviolet99

Länger Rede kurzer Sinn: sie Lehrling, sie tabu.

Und an dieser Stelle endet es auch schon.

Wenn sie die Lehre beendet hat, könnt ihr euch treffen, soviel ihr wollt. 

Langer Rede...  

Gefällt mir

2. September um 12:46

Ich möchte allen herzlich bedanken, die hier eine Antwort abgegeben haben!

Das es ein ziemlich heikles Thema ist, bin ich mir (fast) im klaren. Ich denke ich sollte echt die Finger von ihr lassen... Ehe ich da noch Probleme kriege.

Zwar zerreisst es mich innerlich...

Die Antworten hier und auch in meinem Bekanntenkreis sind ziemlich eindeutig^^.

Hat eigentlich jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gefällt mir

2. September um 15:02

Gibt auch ein paar andere die den Blickkontakt zu mir suchen... Da weiss man echt nicht wer spielt und wer es ernst mein^^

Dein Rat nehme ich gerne an. Nach all den Warnungen werde ich es sein lassen. Ich denke selbst im Zug zu ihr sitzen werde ich unterlassen. Hab das Gefühl das es sonst zu Missstände führen könnte.

1 LikesGefällt mir

2. September um 16:00
In Antwort auf kyroz-91

Gibt auch ein paar andere die den Blickkontakt zu mir suchen... Da weiss man echt nicht wer spielt und wer es ernst mein^^

Dein Rat nehme ich gerne an. Nach all den Warnungen werde ich es sein lassen. Ich denke selbst im Zug zu ihr sitzen werde ich unterlassen. Hab das Gefühl das es sonst zu Missstände führen könnte.


Könntest du ev die Stelle wechseln?
Die Frage war grad kürzlich im Forum! Schutzbefohlen! Chef und volljährige Auszubildende! Ich dann steif und fest behauptet , schutzbefohlen sei sie bis zum Schluss ihrer Ausbildung! Jedenfalls haben mich die anderen Forenmitglieder korrigiert! Schutzbefohlen sei man nur bis zur Volljährigkeit! Jedenfalls habe ich dann beim Boebachter Rechtsabteilung angerufen, bin auch Schweizerin und wollte das wissen! Die Auskunft lautete: die Schutzbefohlenheit endet mit der Volljährigkeit! Ich dann: also dann ist es möglich,  dass ein Gymilehrer mit einer Schülerin eine Beziiehung hat? Das glaube ich nicht! Sie: Liebe kann man nicht verbieten, aber es muss in beiderseitigem Einverständnis geschehen! Jedenfalls hat sie aber auch gesagt dass ein Lehrer Schwierigkeiten mit dem Lehrerverband und der Schule bekommen könnte!

Gefällt mir

2. September um 16:27
In Antwort auf kyroz-91

Hallo zusammen

Ich stecke gerade ziemlich in einer Klemme, wobei ich nicht weiss wie ich da wieder raus kommen soll. 

Erst mal kurz zu mir: Ich bin in der Schweiz an einer Fachschule als Lehrer angestellt. Mit 24 kam ich zu einer Anstellung an dieser Schule, an der wir Lehrlinge ausbilden. Die Lehrlinge dort sind rund 15 bis 25 Jahre alt. Nebenbei studiere ich noch an einer Hochschule. Meine Karriere ist mir also wichtig.

Ich versuche mein Problem so gut es geht zu schildern: An dieser Schule gibt es ein Lehrling (ein Mädchen) das mir sehr gefällt. Sie ist 18 Jahre alt und ich 26. Ich habe ungefähr ein halbes Jahr, nachdem sie mit ihrer Ausbildung angefangen hat, dort angefangen zu unterrichten. Sprich sie war damals 16 und ich 24. Mehrere Monate nach meiner Anstellung, hatte ich sie nicht mal richtig wahr genommen, bis auf ein paar Augenkontakte (ich unterrichte sie übrigens nicht). Das Ganze hat sich dann irgendwie gesteigert und ich hatte mir angefangen Gedanken zu machen. Hatte auch meinen Mentor/Arbeitskollegen um Rat gebeten wie das so ausschaut mit Lehrer - Schüler Beziehungen (habe ihm aber nicht gesagt das ich auf eine stehen würde). Er hat natürlich gesagt das dies verboten sei, da die Lehrlinge unter Schutz stünden. Aufjedenfall hatte ich danach ein mulmiges Gefühl und hatte sie versucht zu ignorieren. Einige Monate mit Erfolg. Sie hat mich aber weiterhin beobachtet. Irgendwann hatte ich sie wieder angefangen unauffällig anzuschauen, wobei sie mich ein paar mal erwischte. 
Von meinen Lehrlingen hatte ich oft mitgekriegt das sie anderen jungs jedesmal ein Korb gibt mit der Begründung, dass sie sich noch nicht bereit fühle oder sie zu jung sei etc.. Das weiss ich, weil manch meiner Lehrlinge in sie verknallt sind und mich nach ihrer Nummer oder Geburtsdatum fragen. Weder gebe ich Daten raus noch mache ich es erkenntlich, dass ich auch auf sie stehe^^. 
Das ganze ging so turbulent weiter bis zu den Sommerferien dieses Jahres, bis ich sie in der Stadt per Zufall getroffen hatte. Sie stieg aus dem Zug aus in den ich einsteigen wollte. Da hatten wir locker mehrere Sekunden, starren Blickkontakt. Dies passierte letztes Wochenende, sprich eine Woche vorher. Seit dem guckt sie mich jedesmal noch extremer an, voller Hoffnung als würde sie darauf warten von mir angesprochen zu werden. Wir sitzen übrigens immer im gleichen Zug richtung Schule am Morgen. Sitze aber jedesmal bewusst in einer anderen Abteilung.

Nun weiss ich nicht ob ich mich einmal im Zug zu ihr setzen soll und sie ganz locker ansprechen soll. Keine aufdringlichen Flirts o.ä. nur zu ihr setzen und mit ihr small talken. Ich weiss nicht ob ich das machen soll oder nicht, weil sie gefällt mir sehr und ich denke das daraus etwas werden könnte. Sie scheint auch reifer als die Leute in ihrem Alter zu sein. Dann wäre da noch der Altersunterschied und die Angst das ich Probleme kriegen könnte. Sie schliesst ihre Ausbildung erst 2020 ab...

Ich weiss echt nicht ob ich sie ansprechen soll, oder das ganze einfach so laufen lassen, sie ignorieren und das Ganze versinken lassen soll. Sie gefällt mir aber unheimlich :/

Was denkt ihr so? Bin für jede Hilfe dankbar!!!!!

Grüsse aus der regnerischen Schweiz

"Meine Karriere ist mir also wichtig."

Dann solltest du dich auch dementsprechend professionell verhalten.

4 LikesGefällt mir

2. September um 16:44
In Antwort auf micky790


Könntest du ev die Stelle wechseln?
Die Frage war grad kürzlich im Forum! Schutzbefohlen! Chef und volljährige Auszubildende! Ich dann steif und fest behauptet , schutzbefohlen sei sie bis zum Schluss ihrer Ausbildung! Jedenfalls haben mich die anderen Forenmitglieder korrigiert! Schutzbefohlen sei man nur bis zur Volljährigkeit! Jedenfalls habe ich dann beim Boebachter Rechtsabteilung angerufen, bin auch Schweizerin und wollte das wissen! Die Auskunft lautete: die Schutzbefohlenheit endet mit der Volljährigkeit! Ich dann: also dann ist es möglich,  dass ein Gymilehrer mit einer Schülerin eine Beziiehung hat? Das glaube ich nicht! Sie: Liebe kann man nicht verbieten, aber es muss in beiderseitigem Einverständnis geschehen! Jedenfalls hat sie aber auch gesagt dass ein Lehrer Schwierigkeiten mit dem Lehrerverband und der Schule bekommen könnte!

Die Stelle wechseln möchte ich nicht, da es mir dort sehr gefällt. Ich bin nebst meinem Lehrerjob auch ein Kleinunternehmenführer. Bin mich da also voll am entfalten. Von dem her käme so ein Ärgernis mir vollkommen ungelegen. Sei sie bis zur Volljährigkeit schutzbefohlen hin oder her. Muss lernen meine Gefühle zu kontrollieren... Vielleicht spreche ich sie mal kurz vor ihrem Abschluss an. Bis dahin sind es noch knapp 2 Jahre. Auch wenn sie mir das Gefühl gibt ihr vertrauen zu können... jetzt spinnen wieder meine Gedanken^^.

Ich danke dir für deine Informationen vielmals!

Gefällt mir

2. September um 16:44

Ja, möchte ich. Siehe meine Antwort zu micky790.

Gefällt mir

2. September um 20:05

Eine Beziehung werde ich nicht starten. Eine Sexbeziehung schon gar nicht... 
Dein Tipp ist gar nicht mal verkehrt. Fragt sich nur ob wir es beide so lange aushalten^^.  

Gefällt mir

2. September um 20:43


Du bist echt liebenswürdig! Bist 18 jährig, gell! Behalt etwas von deinem heutigen Denken bei! 

Gefällt mir

2. September um 21:31


Auch wieder gut! Von dir könnte ich jedenfalls viel lernen über emojis! Heisst das so?

Gefällt mir

2. September um 21:34

Hoffe das während sie noch in der Ausbildung ist, sich keine wahre Liebe entwickelt😂
Sonst... 😶

Gefällt mir

3. September um 9:04
In Antwort auf kyroz-91

Eine Beziehung werde ich nicht starten. Eine Sexbeziehung schon gar nicht... 
Dein Tipp ist gar nicht mal verkehrt. Fragt sich nur ob wir es beide so lange aushalten^^.  

Du könntest auch einfach mal eine Beratung bei einem Rechtsanwalt für Arbeitsrecht machen was WIRKLICH unter deinen Umständen erlaubt oder verboten ist im Gegensatz zu den Halbwahrheiten hier im Forum. In Deutschland wärest du glaube ich jedenfalls nicht Schutzbefohlener da du sie nicht unterrichtest und damit wäre eine Beziehung schon möglich.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wieso flüchtet er vor mir?
Von: lovelytina11
neu
2. September um 13:25

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen