Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich laufe gegen eine Wand..

Ich laufe gegen eine Wand..

22. Januar 2011 um 21:19 Letzte Antwort: 24. Januar 2011 um 0:33

Hallo,
ich muss hier mal um Rat bitten. Ich bin momentan ein wenig fertig mit den Nerven.

Ich bin mit meinem Freund fünf Jahre zusammen. Wir sind in einem sehr jungen Alter zusammengekommen. Ich war 17, er gerademal 15.

Die ersten vier Jahr unserer Beziehung liefen gut... aber mir war immer klar, dass es irgendwann dazu kommen würde, dass er an der langen Beziehung zweifelt, die ihn quasi viel zu früh hat erwachsen werden lassen.

Dieser Zeitpunkt ist seit ein paar Monaten eingetroffen.
(kleine Info: Er ist sehr attraktiv, ist sich dessen aber nur leider viel zu sehr bewusst. Er ist selbstverliebt, wird schnell aggressiv, hat aber auch liebevolle und romantische Seiten.)
Ihr müsst wissen, wir beide haben uns wirklich oft gesehen und sehr viel Zeit miteinander verbracht.
Nun hat er mehr Zeit für sich gefordert und für Abende mit seinen "Jungs". Er achtet penibel auf sein Aussehen, trainiert jeden Tag in der Woche mehrere Stunden lang. Das alles ist ok für mich. Ich habe eingewilligt. Dann hat er aufgehört sich bei mir zu melden.
Ich habe manchmal 48 Std. nichts von ihm gehört.
Dies hatte ich zwar angesprochen, aber gebilligt. "Das geht vorbei", sagte ich mir.

Aber nun überspannt er den Bogen. Er erlaubt sich nahezu alles, ist unheimlich frech und beleidigend zu mir und wenn ich in aller Ruhe anspreche, dass mich dieses Verhalten stört.. dann reagiert er gereizt und aus ihm platzen Macho Sprüche, die ich NIEMALS von ihm erwartet hätte. ("Ich bin ein Mann. Ich entscheide über mein Leben. DU bist meine Freundin und du hast das mitzumachen.")

Ich fühle mich ein bisschen vor den Kopf gestoßen, denn wenn ich versuche etwas zu sagen, versucht er mich (zumindest gefühlt) fertig zu machen (er kennt meine Reaktionen, Gefühle, alles..).

Ich weiß nicht, ob das nur eine Phase ist.. ich hoffe es, denn, obwohl er mich so verletzt, will ich ihn nicht verlieren..

Mehr lesen

23. Januar 2011 um 11:54

Guter Rat teuer
Guten Morgen,

manchmal verändern sich die Dinge.
Ein verändertes Verhalten ist oft das Zeichen dafür, dass er seine Grenze autesten will.

Menschen verändern sich nunmal...er zeigt eben Macho Alluren, damit will er austesten wie weit er gehen kann. Da er dich ja nicht verlieren wird, das ist ihm klar, kann er tun und lassen was er will.

Dreh doch einfach mal den Spieß um.
Nimm Dir auch diese Freiheiten und dann schau was passiert.
Grundsätzlich hast Du dein Leben nach ihm ausgerichtet und tust alles damit er glücklich ist. Was ist mit Dir? Was macht dich glücklich?

Du hast nur eine Chance, dein Leben leben und nicht nur nach dem anderen ausgerichtet leben.

Ein Mann der eine Frau respektlos behandelt ist auf Dauer nicht umzustellen. Er denkt immer mehr er kann mit Dir wie einer Leibeigenen umgehen. Entsprechend ist sein Verhalten.

Lass dich nicht von ihm unterbuttern - sondern steh auf und gehe Deinen Weg nach Deinen Regeln, ohne Rücksicht auf ihn.
Lerne unabhängig von ihm und seinen Gefühlen zu werden, nimm Dir das Recht nur noch das zu tun was Du willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2011 um 0:33
In Antwort auf lubna_876006

Guter Rat teuer
Guten Morgen,

manchmal verändern sich die Dinge.
Ein verändertes Verhalten ist oft das Zeichen dafür, dass er seine Grenze autesten will.

Menschen verändern sich nunmal...er zeigt eben Macho Alluren, damit will er austesten wie weit er gehen kann. Da er dich ja nicht verlieren wird, das ist ihm klar, kann er tun und lassen was er will.

Dreh doch einfach mal den Spieß um.
Nimm Dir auch diese Freiheiten und dann schau was passiert.
Grundsätzlich hast Du dein Leben nach ihm ausgerichtet und tust alles damit er glücklich ist. Was ist mit Dir? Was macht dich glücklich?

Du hast nur eine Chance, dein Leben leben und nicht nur nach dem anderen ausgerichtet leben.

Ein Mann der eine Frau respektlos behandelt ist auf Dauer nicht umzustellen. Er denkt immer mehr er kann mit Dir wie einer Leibeigenen umgehen. Entsprechend ist sein Verhalten.

Lass dich nicht von ihm unterbuttern - sondern steh auf und gehe Deinen Weg nach Deinen Regeln, ohne Rücksicht auf ihn.
Lerne unabhängig von ihm und seinen Gefühlen zu werden, nimm Dir das Recht nur noch das zu tun was Du willst.

Heute..
..haben wir uns zum Reden verabredet.
Wir haben in aller Ruhe miteinander gesprochen und er hat zugegeben, dass all seine Worte und die Momente, in denen er sich nicht meldet, daher kommen, dass er mir zeigen möchte, dass er es ernst meint. Alles ist von ihm geplant und wohl durchdacht. Da stecken keine "Wutausbrüche" hinter, wie ich es vermutet hatte.
Ich habe ihm gesagt, er könne nicht so weitermachen, wenn er in einer Beziehung bleiben möchte, da es eben Grenzen gibt. Ohne Respekt funktioniert eine Beziehung nicht.
Er hat auch gesagt, dass dieser Freiheitsdrang daher kommt, dass er seine komplette Teenager Zeit in einer Beziehung verbracht hat und somit viel versäumt hat. Damit meine er nicht Erfahrungen mit Frauen, sondern einfach das Abhängen mit den Freunden, ohne dass jmd anruft oder auf ihn wartet. Ich kann das verstehen. Ich war schon 17 und hatte ein paar Dinge erlebt. Zwar nicht besonders viele, aber um einiges mehr als er.

Wir haben uns dazu entschieden ein paar Tage nachzudenken. Wir beide wollen einander nicht verlieren, sind uns aber sehr wohl bewusst, dass wir uns verändert haben, erwachsen sind. Eventuell entscheiden wir uns für eine Pause, denn eine Trennung ist für uns lediglich der letzte Ausweg.

Schon merkwürdig, dass Menschen zwei Gesichter haben können. Er ist immer noch der liebevolle, süße, hilfreiche Junge, in den ich mich verliebt habe, aber er ist auch der starke, unabhängige, (viel zu) temperamentvolle Mann, den man nur an die Wand klatschen will.

Man kann nicht mit ihm, nicht ohne ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club