Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich könnte nur noch weinen...........

Ich könnte nur noch weinen...........

31. Oktober 2006 um 13:26

Hallo ihr Lieben, muss jetzt mal hier im Forum über mein Problem schreiben, weil ich sonst mit keinem drüber reden kann

Also es geht um meinen Mann, seine Eltern, mich und unser Baby das im März 2007 kommt.
Erst mal folgendes ich bin voll berufstätig,( 40 Stunden Woche) hinzu kommt das ich am Tag 2x60 km pendele und somit rund 10 1/2 Stunden am Tag nicht zu Hause bin. Nebenbei muss natürlich auch der Haushalt gemacht werden.
Das heißt abends muss noch gespült, gewaschen, gestaubsaugt usw. werden ( gestaubsaugt müsste eigentlich nicht jeden Tag werden, aber mein Mann ist halt ein Pennibelchen) Mein Mann arbeitet 38.5 h und hat 5 km bis zu seiner Arbeitsstelle also ist er mal knapp 8 h am Tag unterwegs. ( immerhin 2 1/2 h weniger als ich) dann satubsaugt er halt schon oder so, aber ich muss nun eben abends auch noch was tun, wäre ja auch nicht weiter tragisch.
So nun aber zum eigentlichen Problem, die Wäsche spare ich mir immer bis zum WE auf, wäre ja auch unsinnig wegen vier Handtüchern oder zwei Hosen gleich die Waschmaschine anzuschmeisen, erstens ökologisch nicht sinnvoll, und man kann auch umsonst Geld ausgeben.
Also sammele ich im Waschram die Wäsche in zwei Waschkörben, außerdem lege ich auf einem alten Tisch die abgetragene Wäsche ab, die bringe ich dann wenn wieder einiges zusammen gekommen ist, in den Altkleidercontainer.
So nun waren Samstag wieder seine Eltern da, und die mussten wieder jede Ecke in unserem Haus durchleuchten, ich davhte mir ja das da wieder was kommt. Also haben sie sich heute am Telefon über die "Wäscheberge" im Waschkeller ausgelassen und wahrscheinlich wieder mal erwähnt wie unfähig ich bin . Mein Mann ist gleich drauf angesprungen und hat mich danach, nach allen Regeln der Kunst fertig gemacht, die Ausdrücke die er mir an den Kopf geworfen hat, will ich gar nicht erwähnen.
Ich hab ihn darauf hin lediglich gefragt, ob er das richtig findet, nicht hinter seiner Frau zu stehen, sondern immer nach der Pfeiffe seiner Eltern zu tanzen, und dennen auch ja alles recht machen zu aollen? Denn ich mache sowas nicht, meine Eltern haben auch schon Sachen über ihn gesagt, aber ich hab denen dann mitgeteilt das es mein Leben ist und es sie gar nichts angeht, wie ich das gestalte.
Jetzt bin ich ziemlich fertig , er ist jetzt auf der Arbeit, ich werde heute Abend wohl wieder mit Schweigen gestraft, so ist das immer wenn seine Eltern was sagen
Ich weiss nicht mehr was ich tun soll, ich denke er wird niemals hinter mir stehen, und hätte große Lust seinen Eltern mal die Meinung zu sagen, aber ich denke damit wird alles nur noch schlimmer
Wäre nett über ein paar Kommentare.

So far

jouli

( 21+4)

Mehr lesen

31. Oktober 2006 um 13:34

Liebe jouli,
das ist keine schöne Situation, die Du in Deiner Schwangerschaft hast. Wo doch die Schwangerschaft eine sehr schöne Zeit sein sollte

Meine Frau hatte vor vielen Jahren auch das Problem, dass meine Mutter (also ihre Schwiegermutter) solche Sprüch abgegeben hatte. Ich fand das gar nicht nett und habe meiner Mutter vorgeschlagen, dass sie doch ein paar Stunden in der Woche bei uns sauber machen könnte, damit es ihren Vorstellungen entspricht. Du kannst Dir vorstellen, was dann los war.

Ich möchte Dir damit schreiben, dass Du ihn zur Rede stellen solltest. Er wird doch keine Dreizehn mehr sein, dass er auf seine Eltern hört. Und Du solltest Dir soetwas nicht gefallen lassen, wir leben in 2006 - Für den Haushalt bist nicht Du allein verantwortlich, und dass kannst Du Deiner Schwiegermutter gerne mal auf die Nase knoten. Ich finde das eine Frechheit, was sie mit Dir machen! Fünfundreizigstundenwoche und will zuhause nicht die Dinge erledigen, die Du als Schwangere nach 10,5 Stunden erledigen musst. Das ist wirklich ein dickes Ding.

Wenn Du jetzt nicht die Probleme löst, wird es nach der Geburt nicht einfacher sein. Und ich kann mir vorstellen, dass ich nicht allein mit der Meinung stehe!

Viele Grüße, Torsten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2006 um 14:02

Lass das nicht mit dir machen!
Hallo jouli,

sprich unbedingt mit deinem mann darüber und erkläre Ihm die Sachlage so wie uns hier im Forum. Frag ihn doch mal wie er es sich vorstell wann du das alles machen sollst und was daran so schlimm ist wenn Sachen ordentlich auf einem Tisch liegen, welche sowieso in die Altkleidersammlung kommen.
Wenn er darauf nicht reagiert würde ich vorschlagen ihr macht einen Haushaltsplan wann wer etwas macht, natürlich völlig gleichberechtigt. Denn er arbeitet kürzer also kann er genauso viel machen wie du. Sag doch das Essen soll fertig sein wenn du kommst während du dafür abspülst oder sonstiges. Und wenn er dafür nicht bereit ist dann zeige Ihm und seinen Eltern was wie es bei euch wirklich aussehen würde wenn du unfähig wärst den Haushalt zu schmeißen...dann werden Sie den Unterschied sehen.
Es tut mir Leid für Dich das du solche Schwiegereltern hast.
Sprich auch mal mit Ihnen darüber aber in einem ernsten und bestimmten Ton.

LG und viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2006 um 14:05
In Antwort auf pcx

Liebe jouli,
das ist keine schöne Situation, die Du in Deiner Schwangerschaft hast. Wo doch die Schwangerschaft eine sehr schöne Zeit sein sollte

Meine Frau hatte vor vielen Jahren auch das Problem, dass meine Mutter (also ihre Schwiegermutter) solche Sprüch abgegeben hatte. Ich fand das gar nicht nett und habe meiner Mutter vorgeschlagen, dass sie doch ein paar Stunden in der Woche bei uns sauber machen könnte, damit es ihren Vorstellungen entspricht. Du kannst Dir vorstellen, was dann los war.

Ich möchte Dir damit schreiben, dass Du ihn zur Rede stellen solltest. Er wird doch keine Dreizehn mehr sein, dass er auf seine Eltern hört. Und Du solltest Dir soetwas nicht gefallen lassen, wir leben in 2006 - Für den Haushalt bist nicht Du allein verantwortlich, und dass kannst Du Deiner Schwiegermutter gerne mal auf die Nase knoten. Ich finde das eine Frechheit, was sie mit Dir machen! Fünfundreizigstundenwoche und will zuhause nicht die Dinge erledigen, die Du als Schwangere nach 10,5 Stunden erledigen musst. Das ist wirklich ein dickes Ding.

Wenn Du jetzt nicht die Probleme löst, wird es nach der Geburt nicht einfacher sein. Und ich kann mir vorstellen, dass ich nicht allein mit der Meinung stehe!

Viele Grüße, Torsten


du sprichst mir aus der seele.

B1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2006 um 14:06

Nur noch weinen
na joulissis? du hast so ein freches mundwerk, hast die leute reihenweise und von oben herab angemacht...und nun rächt sich das welch schöner moment.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2006 um 14:09
In Antwort auf pcx

Liebe jouli,
das ist keine schöne Situation, die Du in Deiner Schwangerschaft hast. Wo doch die Schwangerschaft eine sehr schöne Zeit sein sollte

Meine Frau hatte vor vielen Jahren auch das Problem, dass meine Mutter (also ihre Schwiegermutter) solche Sprüch abgegeben hatte. Ich fand das gar nicht nett und habe meiner Mutter vorgeschlagen, dass sie doch ein paar Stunden in der Woche bei uns sauber machen könnte, damit es ihren Vorstellungen entspricht. Du kannst Dir vorstellen, was dann los war.

Ich möchte Dir damit schreiben, dass Du ihn zur Rede stellen solltest. Er wird doch keine Dreizehn mehr sein, dass er auf seine Eltern hört. Und Du solltest Dir soetwas nicht gefallen lassen, wir leben in 2006 - Für den Haushalt bist nicht Du allein verantwortlich, und dass kannst Du Deiner Schwiegermutter gerne mal auf die Nase knoten. Ich finde das eine Frechheit, was sie mit Dir machen! Fünfundreizigstundenwoche und will zuhause nicht die Dinge erledigen, die Du als Schwangere nach 10,5 Stunden erledigen musst. Das ist wirklich ein dickes Ding.

Wenn Du jetzt nicht die Probleme löst, wird es nach der Geburt nicht einfacher sein. Und ich kann mir vorstellen, dass ich nicht allein mit der Meinung stehe!

Viele Grüße, Torsten

Hallo Torsten
deine Frau hat Glück, denn du stehst hinter ihr, da kann egal wer mit doofen Sprüchen kommen.
Ich muss ständig einen Balanceakt bewältigen, damit es keinen Zoff gibt, mit denen. Ich hab mir vorhin überlegt ob ich nicht mal eine Weile den Kontakt zu seinen Eltern einstellen sollte, einfach damit sie mal merken was sie da anrichten. Er wird natürlich weiter hin den Kontakt pflegen, aber ich will jetzt mal nen Strich ziehen und auch meine persönlichen Grenzen klar machen, schließlich käme ich ja auch nie auf die Idee, bei denen alles zu durchschnüffeln.
Ich werde heute Abend noch mal versuchen mit meinem Mann zu reden, obwohl ich nicht glaube das es wirklich was bringt, den er wird seine Eltern wieder wie nichts anderes auf der Welt verteidigen ( falls er denn überhaupt mit mir redet )
Ich hab vergessen zu erwähnen das er die Verhaltensweisen seiner Eltern auch teilweise übernommen hat, das heißt was ich auch tue nix ist gut genug( Das Essen das ich koche schmeckt nicht/ es liegen noch ein paar Hundeharre herum/ fällt beim Kochen eine Kartoffelschale herunter ist das ein Weltuntergang/ an seinem frisch gewaschenen Pulli hängt ein Harr / warum ist der Rostfleck nicht mehr aus der Hose rausgegangen sind nur ein paar Beispiele)
Na ja und vom Verhalten her könnte er schon 13 sein, er muss ja Mittags noch bei Mama essen ( dann bin ich auf der Arbeit, aber wir könnten ja auch abends gemeinsam essen), Papa klärt alle rechtlichen Sachen für ihn (das heißt er ist alleine nicht in der Lage ein Überweisungsformular auszufüllen oder sich um seine Versicherungen zu kümmern, oder einen Temin für den TÜV auszumachen)
Das wollte ich auch schon ansprechen, aber dann hüpft er ja fast aus der Unterhose.
Na ja ich weiss nur das ich dem Baby und mir diesen Budenzauber, nicht mehr antuen möchte.

Also dankefür deine Antwort

So far

jouli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2006 um 14:13
In Antwort auf anass_12562787

Nur noch weinen
na joulissis? du hast so ein freches mundwerk, hast die leute reihenweise und von oben herab angemacht...und nun rächt sich das welch schöner moment.

Wa bitte?
Wann habe ich hier irgendwen doof angemacht?
Bitte um den LInk, danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2006 um 14:16
In Antwort auf nusha_12311962

Hallo Torsten
deine Frau hat Glück, denn du stehst hinter ihr, da kann egal wer mit doofen Sprüchen kommen.
Ich muss ständig einen Balanceakt bewältigen, damit es keinen Zoff gibt, mit denen. Ich hab mir vorhin überlegt ob ich nicht mal eine Weile den Kontakt zu seinen Eltern einstellen sollte, einfach damit sie mal merken was sie da anrichten. Er wird natürlich weiter hin den Kontakt pflegen, aber ich will jetzt mal nen Strich ziehen und auch meine persönlichen Grenzen klar machen, schließlich käme ich ja auch nie auf die Idee, bei denen alles zu durchschnüffeln.
Ich werde heute Abend noch mal versuchen mit meinem Mann zu reden, obwohl ich nicht glaube das es wirklich was bringt, den er wird seine Eltern wieder wie nichts anderes auf der Welt verteidigen ( falls er denn überhaupt mit mir redet )
Ich hab vergessen zu erwähnen das er die Verhaltensweisen seiner Eltern auch teilweise übernommen hat, das heißt was ich auch tue nix ist gut genug( Das Essen das ich koche schmeckt nicht/ es liegen noch ein paar Hundeharre herum/ fällt beim Kochen eine Kartoffelschale herunter ist das ein Weltuntergang/ an seinem frisch gewaschenen Pulli hängt ein Harr / warum ist der Rostfleck nicht mehr aus der Hose rausgegangen sind nur ein paar Beispiele)
Na ja und vom Verhalten her könnte er schon 13 sein, er muss ja Mittags noch bei Mama essen ( dann bin ich auf der Arbeit, aber wir könnten ja auch abends gemeinsam essen), Papa klärt alle rechtlichen Sachen für ihn (das heißt er ist alleine nicht in der Lage ein Überweisungsformular auszufüllen oder sich um seine Versicherungen zu kümmern, oder einen Temin für den TÜV auszumachen)
Das wollte ich auch schon ansprechen, aber dann hüpft er ja fast aus der Unterhose.
Na ja ich weiss nur das ich dem Baby und mir diesen Budenzauber, nicht mehr antuen möchte.

Also dankefür deine Antwort

So far

jouli

Ohje,
dass klingt noch dramatischer, als ich es nach Lesen des Posting vermutet hatte.

Ich bin jetzt ehrlich, und setzt Dich dazu erst einmal: Das bringt so garnichts. Und ich bin anderer Meinung als ein Beitrag weiter oben, dass Du warten solltest, bis Dein Baby da ist. Denn dann wird es schwieriger sein, etwas zu ändern.

Ich habe einen Freund, der eine Frau hat, die einen Mann hatte, wie Du ihn schilderst. Und es ist alles schlimmer geworden. Was meinst Du, wer alle diese Arbeiten, die seine Eltern für ihn tätigen, später für ihn durchführen darf, wenn seine Eltern es nicht mehr können?

Ich kann mir vorstellen, dass es sehr schwer für Dich ist, aber so wie Du es schilderst, klingt diese Beziehung nicht sehr hoffnungsvoll, außer Du leidest und nimmst es so hin.

Es tut mir wahnsinnig leid, dass ich Dir nichts anderes schreiben kann. Vielleicht hast Du eigene Eltern, mit den Du darüber sprechen kannst?

Du siehst an den Reaktionen der anderen, dass es nicht in Orndun gist, wie diese Familie Dich behandelt.

Bleib mit uns im Kontakt, vielleicht gibt Dir das etwas Rückenstärkung und Kraft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2006 um 14:17
In Antwort auf nusha_12311962

Wa bitte?
Wann habe ich hier irgendwen doof angemacht?
Bitte um den LInk, danke

Außer du meinst
natürlich meine Stellungsnahme zu Typen die meinen sie wären im Recht wenn sie ihre Freundin zu einer Abtreibung drängen, und dann nicht verstehn wenn sie psychisch fertig ist. Da stehe ich zu.

So far

jouli

Übrigens feige sein und schnell ein Profil eröffnen damit auch ja keiner weiss wer man ist, kann ich auch, das ist feige.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2006 um 14:20
In Antwort auf nusha_12311962

Außer du meinst
natürlich meine Stellungsnahme zu Typen die meinen sie wären im Recht wenn sie ihre Freundin zu einer Abtreibung drängen, und dann nicht verstehn wenn sie psychisch fertig ist. Da stehe ich zu.

So far

jouli

Übrigens feige sein und schnell ein Profil eröffnen damit auch ja keiner weiss wer man ist, kann ich auch, das ist feige.

Das mit dem Profil ist richtig,
es scheinen wenige zu sein, die Ihr Profil komplettieren und öffnen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2006 um 14:24
In Antwort auf ines_12848468


du sprichst mir aus der seele.

B1

Auf jeden Fall
hilfst schon mal, das ich nicht mehr denke muss das meine Sicht der Dinge total falsch ist und er sich im Recht befindet.
Mit meiner Famile ist das so ein Problem, weil eigentlich keiner im Moment Zeit hat, und ich will ja auch nicht ständig wen belasten, so ist es auch mit Freunden, die will ich ja auch nicht ständig volltextene. Zu mal ich mit Freunden schlechte Erfahrungen gemacht habe
Ich werde auf jeden Fall probieren die Sache jetzt aus der Wlt zu schaffensonst gehe ich auch psyschic dran kaputt.

So far

jouli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2006 um 14:25

Auwei...
... das klingt alles nicht gut. Schließe mich meinen Vorrednern an.

Ist es dir möglich, Kurzurlaub oder so zu nehmen und eine Auszeit zu machen - allein, nur du und der Knirps im Bauch? Gibt es da nicht auch Angebote von den Krankenkassen? (Sorry, ich weiß es nicht, war noch nicht schwanger). Ich kann mir vorstellen, dass dir sowas sehr gut tun würde. Dann kann der Pascha zu Hause zusehen, wie er klarkommt - das wäre nur ein angenehmer Nebeneffekt. In erster Linie sollte es aber um dich gehen und darum, dass du Ruhe findest - und sei es nur mal eine Woche, weg von diesem Zuhause, in einer Umgebung, in der man sich um dich kümmert. Du bist in einer sehr schwierigen Situation und brauchst alle Unterstützung, die du kriegen kannst. Manchmal bekommt man die besser von fremden Leuten (Therapeuten, harmlose Kurbekanntschaften etc.) als aus der eigenen Familie. Nichts gegen deine eigene Familie, aber sie sind doch alle voreingenommen, denke ich mir.

Mir ist natürlich klar, dass sowas dein eigentliches Problem nicht löst - aber du setzt mal einen Anfang und nimmst dir Zeit zum Erholen und Nachdenken. Das kann nicht schaden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram