Forum / Liebe & Beziehung

Ich komme nicht zum Höhepunkt

22. Oktober 2020 um 16:43 Letzte Antwort: 23. Oktober 2020 um 15:48

Hallo zusammen 

Ich (weiblich, 23 Jahre) bin das erste Mal in einer richtigen Beziehung und die geht erst seit über einen Monat. Ich weiß, dass ist wirklich noch nicht lang, aber wir sind trotzdem schon ziemlich aktiv wenn es um Sex geht. Als frisch Verliebte ist das glaube ich so und er ist wirklich so lieb zu mir 

Mein Problem ist nur, dass ich beim Sex bis jetzt noch nicht zum Höhepunkt gekommen bin. Meine Freunde sagen, dass das normal ist, aber mich würden gerne noch mehr Meinungen interessieren. 
Ich habe nie das Gefühl, dass ich angespannt bin oder unter Druck stehe beim Sex... ich glaube einfach, dass das bei mir eine Zeit braucht bis ich auf Touren komme. Bei der Selbstbefriedigung sind es auch 15-20 Minuten... vielleicht ist das beim Sex das Gleiche. Mein Freund hat da auch nicht die Ausdauer um so lange durchzuhalten, aber daran arbeiten wir noch 

Also, mich würden wirklich sehr eure Meinungen interessieren und wie es bei euch war. 

Vielen Dank ☺️

Mehr lesen

22. Oktober 2020 um 19:03

Vorspiel verlängern? Er muss doch nicht 20 Minuten in dir rumwirtschaften, oder machst das bei der Selbstbefriedigung so?

Gefällt mir

22. Oktober 2020 um 19:09

Evtl hilft es, wenn du gleichzeitig klitoral oder mit Toys stimuliert wirst? Nur vom Sex kommen nicht alle Frauen, das ist unterschiedlich.

Gefällt mir

22. Oktober 2020 um 20:05
In Antwort auf

Hallo zusammen 

Ich (weiblich, 23 Jahre) bin das erste Mal in einer richtigen Beziehung und die geht erst seit über einen Monat. Ich weiß, dass ist wirklich noch nicht lang, aber wir sind trotzdem schon ziemlich aktiv wenn es um Sex geht. Als frisch Verliebte ist das glaube ich so und er ist wirklich so lieb zu mir 

Mein Problem ist nur, dass ich beim Sex bis jetzt noch nicht zum Höhepunkt gekommen bin. Meine Freunde sagen, dass das normal ist, aber mich würden gerne noch mehr Meinungen interessieren. 
Ich habe nie das Gefühl, dass ich angespannt bin oder unter Druck stehe beim Sex... ich glaube einfach, dass das bei mir eine Zeit braucht bis ich auf Touren komme. Bei der Selbstbefriedigung sind es auch 15-20 Minuten... vielleicht ist das beim Sex das Gleiche. Mein Freund hat da auch nicht die Ausdauer um so lange durchzuhalten, aber daran arbeiten wir noch 

Also, mich würden wirklich sehr eure Meinungen interessieren und wie es bei euch war. 

Vielen Dank ☺️

...zudem kommt das auch mut dem Alter.. in meinen 20ern, kam ich sehr selten.. ab 30 gings dann ab..

Der Körper ist komplex, das spielt sich mit der Zeit schon ein, keine Sorge.. 

Ich nehme an, es ist trotzdem schön für dich..?

Gefällt mir

22. Oktober 2020 um 22:02

er soll dich bevor er dich penetriert erst mal ausgiebig oral verwöhnen. Mit ausgiebig meine ich 15 Minuten plus x. Sollte einer in dem Alter hinkriegen. Wenn er dir dann noch die Muschi und den Kitzler mit ausreichend Gleitgel massiert, gestreichelt und verwöhnt hat, sollte in den 5 Minuten Penetration deine Rakete am Start sein. Sollte seine Rakete vorzeitig zünden, sollte er dich von da an einfach weiter oral verwöhnen und sich nicht auf die Seite drehen ! Es sollte mit dem Teufel zugehen, wenn's dann nicht klappt !
Viel Erfolg und Bitteschön für den Tip.
 

Gefällt mir

23. Oktober 2020 um 11:56
In Antwort auf

Hallo zusammen 

Ich (weiblich, 23 Jahre) bin das erste Mal in einer richtigen Beziehung und die geht erst seit über einen Monat. Ich weiß, dass ist wirklich noch nicht lang, aber wir sind trotzdem schon ziemlich aktiv wenn es um Sex geht. Als frisch Verliebte ist das glaube ich so und er ist wirklich so lieb zu mir 

Mein Problem ist nur, dass ich beim Sex bis jetzt noch nicht zum Höhepunkt gekommen bin. Meine Freunde sagen, dass das normal ist, aber mich würden gerne noch mehr Meinungen interessieren. 
Ich habe nie das Gefühl, dass ich angespannt bin oder unter Druck stehe beim Sex... ich glaube einfach, dass das bei mir eine Zeit braucht bis ich auf Touren komme. Bei der Selbstbefriedigung sind es auch 15-20 Minuten... vielleicht ist das beim Sex das Gleiche. Mein Freund hat da auch nicht die Ausdauer um so lange durchzuhalten, aber daran arbeiten wir noch 

Also, mich würden wirklich sehr eure Meinungen interessieren und wie es bei euch war. 

Vielen Dank ☺️

Ich denke, die Hauptkriterien sind, dass eben nicht alle rein körperlich perfekt zu- und ineinanderpassen (auch wenn das keiner zugeben will, denke ich, dass körperliche Gegebenheiten beim Sex sehr wohl eine Rolle spielen und dass man mit Liebe oder Technik nicht alles ausgleichen kann, das gilt meiner Ansicht nach für beide Geschlechter), dass nicht jeder Mann in derselben Weise ausstrahlt, dass er die Ausdauer oder den Willen, das Interesse und die Lust hat, die Frau zum Höhepunkt zu bringen. Man will ja nicht, dass der andere sich für einen abrackert. Man will ja, dass es fließt, und man spürt die Gegenseitigkeit. Hier hat einmal ein Mann geschrieben, dass die Lust der Partnerin ihn am meisten entfacht. So ist es wohl für viele. Man will ja mit dem anderen gemeinsam schwingen. Jemand, der nicht vermittelt, dass er ernsthaftes Interesse und Lust daran hat, den anderen zu verwöhnen, kann da ein Hemmschuh sein. Oder aber man hat das nötige Vertrauen in den anderen noch nicht entwickelt. Es bedarf vermutlich auch des Vertrauens, sich fallen und gehen zu lassen. Solche Dinge aber sind keine Einbahnstraße. Dann ist da noch das Wissen um den eigenen Körper und das Verständnis desselben, hier wirkt sich generell die zunehmende Lebens- und Körpererfahrung zuträglich aus. 

Gefällt mir

23. Oktober 2020 um 12:48

Was ist "normal", frage ich einfach mal so. Ich bin seit einer ganzen Reihe von Jahren verheiratet und wir haben in all den Jahren "guten Sex" gehabt und ich bin in all diesen Jahren nie alleine nur durch eben diesen Sex gekommen. Ich hab mir IMMER schon 
selbst helfen müssen, um - nun - das "Ziel" zu erreichen. Für mich ist es normal, dass ich nur kommen kann, wenn ich selbst dort berühre und weiß, dass mich diese Berührung in meinen "Himmel" schiießt. Mach dir keinen Stress oder - wie andere ja hier schon gesagt haben -verlängere das Vorspiel, nimm "Spielzeug" zur Hilfe, guckt - wenn ihr BEIDE das mögt - gemeinsam einen Porno...es gibt "tausend" Dinge, die - vielleicht - helfen und das Schöne ist doch, dass ihr es ausprobieren könnt. (der Weg ist das Ziel - lächel)
Ich drück dir die Daumen und liebe Grüße
Sanne

1 LikesGefällt mir

23. Oktober 2020 um 13:12

Benutzt du bei der SB Toys ? Meine Frau hatte mit zunehmendem Alter auch immer grössere Schwierigkeiten zum Orgasmus zu kommen, seit einiger Zeit benutzen wir einen Vibrator und es klappt problemlos. Wir mussten ein bisschen rumprobieren, aber bei dem Teil, das wir jetzt benutzen, kommt sie teilweise in weniger als einer Minute.

Gefällt mir

23. Oktober 2020 um 15:48
In Antwort auf

Hallo zusammen 

Ich (weiblich, 23 Jahre) bin das erste Mal in einer richtigen Beziehung und die geht erst seit über einen Monat. Ich weiß, dass ist wirklich noch nicht lang, aber wir sind trotzdem schon ziemlich aktiv wenn es um Sex geht. Als frisch Verliebte ist das glaube ich so und er ist wirklich so lieb zu mir 

Mein Problem ist nur, dass ich beim Sex bis jetzt noch nicht zum Höhepunkt gekommen bin. Meine Freunde sagen, dass das normal ist, aber mich würden gerne noch mehr Meinungen interessieren. 
Ich habe nie das Gefühl, dass ich angespannt bin oder unter Druck stehe beim Sex... ich glaube einfach, dass das bei mir eine Zeit braucht bis ich auf Touren komme. Bei der Selbstbefriedigung sind es auch 15-20 Minuten... vielleicht ist das beim Sex das Gleiche. Mein Freund hat da auch nicht die Ausdauer um so lange durchzuhalten, aber daran arbeiten wir noch 

Also, mich würden wirklich sehr eure Meinungen interessieren und wie es bei euch war. 

Vielen Dank ☺️

Servus,

Wenn du länger brauchst um auf "Touren zu kommen", dann verlängert das Vorspiel.
Der Verlauf der Lustkurve beim Sex ist bei Mann und Frau unterschiedlich, das sollten die meisten ja hoffenltich schon mitbekommen haben. Bei einer Frau dauert es länger und die Steigung der Erregung steigt deutlich flacher an als beim Mann. Der Mann hingegen ist deutlich schneller erregt und bereit für das "Finale".  Die Herausforderung ist nun, die beiden Graphen so übereinander zu legen, dass sie sich so schneiden, dass er noch nicht zum Höhepunkt gekommen ist bevor es bei Ihr soweit ist. Das heißt der Mann muss sich beim Vorspiel mühe geben und nicht einmal schnell Küsschen geben und dann los!

Es könnte aber auch andere, anatomische Gründe haben, warum du nicht zum Höhepunkt kommst, Stichwort klitoraler und vaginaler Orgasmus. Aber ich denke da können dir die Frauen besser weiter helfen.
 

2 LikesGefällt mir