Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich komme nicht von ihm los

Ich komme nicht von ihm los

27. Februar 2017 um 21:03 Letzte Antwort: 28. Februar 2017 um 22:12

Hallo alle zusammen ich habe mich hier angemeldet weil ich nicht mehr weiter weiß.
Ich habe Anfang 2014 einen Mann kennengelernt und alles schien perfekt. Quasi Liebe auf den ersten Blick bei beiden. Er hat mich auf Händen getragen wir haben jede freie Minute zusammen verbracht.Ich habe zwei Kinder im alter von inzwischen 11 und 14 Jahren sie wahren auch anfangs total begeistert von ihm bzw. es hat alles super zueinander gepasst. Wir haben beide relativ schnell entschlossen zusammen zu ziehen wir wollten eine Familie sein. (er hat auch zwei Kinder allerdings noch jüngere) Ich habe dann zum Sommer 2014 meine Wohnung gekündigt und wir sind zu ihm ins Haus gezogen( in dem er vorher mit seiner Ex Frau gewohnt hat) Wir hatten relativ viele Hürden zu überwinden im bezug auf seine Ex Frau da sie viel Stress gemacht hat und zudem war ich damals in einer Ausbildung und mitten im Examen. Aber wir haben in meinen Augen viel zusammen erreicht. Aber wie es so ist schleicht sich der Alltag ein und die rosa rote Brille vergeht allmählich. Es waren immer wieder kleine Situationen die zum Streit geführt haben z.b. Kindeserziehung mein Jüngerer Sohn hat eine ziemlich ausgeprägtes ADHS , er bezeichnet ihn als ungezogen und respektlos. Es gab viele kleine Situationen die mein Maß an Geduld zum überlaufen gebracht haben. Er ist teilweise auch körperlich auf meine Kinder los gegangen. Es gab im Juli 2015 eine Situation da bin ich einfach mal über Nacht bei meiner Freundin geblieben wir haben Cocktails getrunken und haben uns einen netten Mädelsabend gemacht.Mein Freund hatte mich an diesem Abend mal wieder versetzt weil irgendwas wichtiger war. Na ja ich hatte ein böses erwachen am nächsten Tag denn er hatte mich gefühlte 1000 mal angerufen whatsapp geschrieben und mir sogar unterstellt ich hätte einen anderen. Als ich nach Hause kam waren das Schloss ausgetauscht. Er ist sehr eifersüchtig und fährt sich auch ständig Filme. 
Naja diesen Sachverhalt konnten wir klären ich habe schon damals immer wieder an Auszug gedacht. Ich war mit meinen Kräften am Ende. Es war ein ewiges auf und ab mit uns und auch für die Kinder eine Katastrophe. Ende Oktober 2015 ging dann garnichts mehr ich hatte schwere Depressionen und musste in die Klinik und auch da ging der Spuk weiter. Er wollte nicht das ich dort mein Handy nutze ich sollte keine sozialen Kontakte pflegen sondern gesund werden. Ich hatte am 15 Geburtstag und es gab vorher schon Diskussionen das ich mein handy gefälligst nicht anrühren soll. Sollte ich es auspacken wird er auf der Stelle gehen. Er kam an diesem Tag mit allen 4 Kindern und einem Kuchen den meine Kinder gebacken hatten. ich wollte ein Foto machen mit dem Handy.  In dem moment brüllte er rum riss mir das Handy aus der Hand und hat es in der Tischkante in tausend teile zerschlagen.Er nahm seine Kinder und ging. Ich hatte ein so ungutes Gefühl auch wegen meinen Kindern ich wollte nur noch ein Ende.Die Behandlung in der Klinik  machte keinen Sinn da ich nicht zur Ruhe kommen konnte.Ich habe ich dann auf eigene Verantwortung selbst entlassen. Ich habe meine Kinder bei ihm raus geholt und bin erstmal zu einer Bekannten gezogen, sie hatte eine kleine zwei Zimmer Wohnung in die bin ich dann erstmal eingezogen. Er hat mir damals noch geholfen beim Umzug. Ende 2015 ist dann der Kontakt erstmal komplett abgebrochen da es an Weihnachten zu einem weiteren Vorfall kam.Ich habe mir dann psychologische Unterstützung geholt und bin in die Tagesklinik gegangen im Januar. das hat mir auch sehr gut getan. eigentlich dachte ich, ich bin auf einem guten Weg von ihm los zu kommen. Ich bin dann im März noch einmal zu ihm gefahren da ich noch ein paar sachen dort holen musste, da war es wieder komplett um mich geschehen. Ich wäre ihm am liebsten um den Hals gefallen. Na ja zwischen uns begann ein lockerer WhatsApp Kontakt wir haben wieder sachen zusammen unternommen sind im Bett gelandet usw. Das letzte Jahr verlief dann immer mit auf und ab. Mal läuft es eine weile gut dann kommt wieder eine tiefphase. Ich habe im Oktober 2016 eine neue Wohnung gefunden und auch einen neuen Job. Auch da hat er mir wieder geholfen. Ich habe mich richtig gut eingerichtet und fühle mich auch sehr wohl. Am Anfang war es noch so das er viel Zeit bei mir verbracht hat, er hat bei mir geschlafen aber dann kam wieder dieser Wechsel. Ich würde mir eigentlich so sehr Beständigkeit wünschen er stellt dann immer die Beziehung in frage. Ich wünsche mir ein Familienleben einen Mann an meiner Seite der zu mir steht und zu meinen Kindern Zeit zusammen verbringen zusammen einschlafen und aufwachen.Ich weiß vom Kopf her das ich mit ihm nicht glücklich werde aber ich schaffe es nicht die Beziehung komplett zu beenden. Er schreibt mir auch ständig Nachrichten mit seinen wünschen. Ich habe jetzt schon mehrmals versucht mich komplett zu trennen aber irgendwas hält mich fest. Er fordert in seinen Nachrichten ständig das ich etwas tun soll und nicht warten soll bis seine Geduld am Ende ist.

Ich hoffe jemand versteht mich und kann mir einen tip geben wie ich da raus komme

Mehr lesen

28. Februar 2017 um 22:12

Hi,

wie fühlst du dich gerade? Ich kann deine Gefühlslage nur erahnen...

Ich habe jedesmal Respekt vor Frauen - ohne Mann an Ihrer Seite - die Kinder auf das Leben vorbereiten! Ich habe mehrere Freundinnen, die ebenfalls Kinder in deinem Alter haben!

Also...

Warum kannst Du nicht von Ihm loskommen? Ist es der Sex? Sind es die Aufmerksamkeiten, die er dir gegenüber macht? Bist du nur glücklich, wenn du mit ihm zusammen bist? Und wenn ja, woran liegt es?

Was ich gerade gelesen habe, lässt für mich den Eindruck erwecken, dass der beschriebene Mann  - ein agressiver Kontrollfreak mit dem Hang zum Egozentrischen ist. Desweiteren hat er weder Respekt vor Eigentum noch den Gefühlen der Menschen, mit denen er sich umgibt und interagiert....

Keine Person mit der ich eine Zukunft aufbauen würde... Auch wenn diese Person gut aussieht oder andere Qualitäten hätte. Ich als Mann bin leider visuell veranlagt und tappe manchmal auch in die Reizfalle und lasse mit mir spielen. Niemand ist perfekt.

Das Gesamtpaket muss einfach stimmen. Das ein Partner nicht nur "gute" Seiten an sich hat, ist eine Sache der Wahrscheinlichkeit. Dennoch können wir entscheiden, ob wir - also Du - weiterhin dein Leben so lenken möchtest.

Ich habe das Gefühl, dass Du schon in der Lage bist, negative Dinge aus deinem Leben zu streichen. Manchmal hast Dui nur einfach einen "schwachen" Moment - du fühlst dich alleine oder brauchst etwas Liebe! Es ist ein Bedürfnis, dass jeder Mensch verspürt und ist sicherlich nicht verwerflich.

Mein Tipp: Setze Dir neue Ziele! Konzentriere Dich auf deine Kinder und deinen Job. Mach dich selber wieder Glücklich! Habe wieder Spaß am Leben - zunächst ohne und dann wieder mit neuen Partner!

Ich wünsche Dir alles Gute!

Liebe Grüße aus Hamburg
Alex

m, 31

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen