Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich komme nicht über ihn hinweg

Ich komme nicht über ihn hinweg

1. Januar 2010 um 17:19

Hallo zusammen. Ich weiß momentan nicht weiter. Eine Freundin riet mir mich hier anzumelden.
Ich wurde vor ca. 3einhalb Monaten von meinem Ex Freund verlassen.Und das nach 3 jahren. Es war eine ziemlich böse Trennung. Anfangs war er sehr einengend und eifersüchtig und ich musste mir Freiheiten regelrecht erkämpfen. Aber was tut man nicht alles für die Liebe? Ich ging wieder öfters mit Freunden aus. Doch seine Eifersucht war schon problematisch. Freunde und Bekannte bezeichneten ihn sogar schon als einen Psychopaten. Doch plötzlich nahm das gaze einen Wechselurch einen Freund lernte er einen Mann kennen der mir ein ziemlicher Dorn im Auge war, da dieser nur auf Party, Sex und sonst was aus war. Er wollte auf einmal seine Freiheit haben und war auf einmal nur noch mit einem Kumpel auf der Piste. Sie lernten neue Frauen kennen usw. Ich wurde auf einmal eifersüchtig und es gab sehr viel Stress. Plötzlich wollte er die Trennung und sich überlegen ob er uns noch eine 2. Chance geben möchte. Ich wartete 2 vergebliche Monate. Er wimmelte mich immer ab , legte einfach auf wenn ich anrief, war nicht mehr erreichbar für mich. Ich wurde daraufhin eine richtige Stalkerin. Habe ihn im Internet bei Communities und Myspace gestalked weil ich wissen wollte was er macht. Mich hat das alles sehr mitgenommen. Zu allem Überfluss flog er dann noch mit seinem neuen besten Freund in den Urlaub: 6Tage Los Angeles. Ich war am Ende. Nach seinem urlaub teilte er mir dann mit,dass es aus sei. Erstmal. Er brachte nie ein klares "es ist aus" raus, sondern immer nur so Phrasen wie: "ja es ist erstmal aus...mal sehen..." Ich bin emotional ziemlich am Ende gewesen. Ich fühle mich manchmal innerlich wie tot. Ich muss auch ständig auf seinen Seiten gucken im Internet. Und wenn ich dann sehe wie er mit anderen Mädels feiern geht bricht jedes Mal meine Welt zusammen. Ich komme da nicht mehr heraus.Ich verstehe die Trennung einfach nicht. Ich verstehe nicht wie er mich so abservieren konnte und mich 2 Monate lang so quälen konnte. Im scheint es sehr gut zu gehen mittlerweile. Doch ich bin irgendwie in meiner Trauer und Minderwertigkeitskomplexen gefangen. Ich kann mich für nichts motivieren. Meide öffentliche Veranstaltungen nur um ihn nicht zu sehen. Ich habe Angst ihn mit einer anderen zu sehen. Ich bin ständig niedergeschlagen und habe das Gefühl nie wieder einen neuen Partner zu finden. Ich bekomme immer viele Komplimente und viele Männer stehen auf mich aber ich fühle mich seit der Trennung hässlich und habe das Gfeühl nichts wert zu sein. Ich sehe mich selbst einfach nicht mehr. Ihc möchte aus diesem Loch herauskommen, doch Freunde wissen auch nicht mehr weiter. Es ist nicht meine erste Trennung nach einer längeren Beziehung aber die definitiv schwierigste. Ich hoffe ich bekomme ein wenig Hilfe hier. Mir fällt es auch nicht leicht darüber zu schreiben hier ehrlich gesagt... Danke schonmal! Cinderella

Mehr lesen

2. Januar 2010 um 13:39

Danke
ich bin 20 Jahre alt. Also noch sehr jung... Du hast ja Recht blackrose. Aber es ist ehct hart, weil ich verstehe die Gründe einfach nicht und wieso er sich auf einmal um 180 drehen konnte und so eiskalt werden konnte...das macht mir am meisten zu schaffen!
Ich versuche mit Freunden rauszugehen aber ich habe ständig angst ihm zu begegnen oder sonst was. wenn ich Bilder mit ihm und Weibern im Internet sehe tut mir das sehr weh. Ich hab ihm auch nicht zum Geburtstag gratuliert. Das fiel mir nicht besonders schwer. Ich fühle mich einfach so hintergangen, denn ich habe ihm nichts getan. Oder bin ich vllt ein zu komplizierter Mensch für eine Partnerschaft? Freunde meinten ich sollte mich selbst mehr lieben,aber das ist sehr schwer im Moment...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest