Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich komme mit der Trennung einfach nicht zurecht, obwohl ich es alles erst wollte

Ich komme mit der Trennung einfach nicht zurecht, obwohl ich es alles erst wollte

20. Dezember 2017 um 22:58

Hallo,
ich wollte einmal hier fragen, wie Ihr das bei der Trennung zu Eurem Mann erlebt habt, wenn Kinder mit im Spiel sind.
Ich habe mich von meinem Mann getrennt und wir haben 2 kleine Kinder, die bei mir leben.
Die Beziehung zu meinem Mann war in den letzten Jahren immer eine tiefe und gute Freundschaft, in der ich mich eigentlich sehr wohl gefühlt habe, jedoch gab es keine Zärtlichkeiten mehr. Jetzt bin ich mit einem neuem und auch sehr lieben Partner zusammen. Ich sehe meinen Ex Mann noch sehr oft und unser Verhätniss und der Umgang mit den Kindern, die auch oft bei ihm sind, ist immer noch sehr gut. Die Trennung ist jetzt ein halbes Jahr her, und ich kann mich einfach nicht richtig auf meinen neuen Partner einlassen weil ich immer noch so sehr in der Vergangenheit lebe, aus der ich oft denke, eigentlich war doch alles gut..... Wie habt Ihr das so erlebt? Ich würde mich feuen, von Euch etwas zu hören, da ich im Bekanntenkreis kaum Paare , die sich getrennt haben, kenne , und mit niemandem darüber reden kann......

Mehr lesen

21. Dezember 2017 um 3:34
In Antwort auf lotti1972

Hallo,
ich wollte einmal hier fragen, wie Ihr das bei der Trennung zu Eurem Mann erlebt habt, wenn Kinder mit im Spiel sind. 
Ich habe mich von meinem Mann getrennt und wir haben 2 kleine Kinder, die bei mir leben.
Die Beziehung zu meinem Mann war in den letzten Jahren immer eine tiefe und gute Freundschaft, in der ich mich eigentlich sehr wohl gefühlt habe, jedoch gab es keine Zärtlichkeiten mehr. Jetzt bin ich mit einem neuem und auch sehr lieben Partner zusammen. Ich sehe meinen Ex Mann noch sehr oft und unser Verhätniss und der Umgang mit den Kindern, die auch oft bei ihm sind, ist immer noch sehr gut. Die Trennung ist jetzt ein halbes Jahr her, und ich kann mich einfach nicht richtig auf meinen neuen Partner einlassen weil ich immer noch so sehr in der Vergangenheit lebe, aus der ich oft denke, eigentlich war doch alles gut..... Wie habt Ihr das so erlebt? Ich würde mich feuen, von Euch etwas zu hören, da ich im Bekanntenkreis kaum Paare , die sich getrennt haben, kenne , und mit niemandem darüber reden kann......

Trennung mit Kind war für mich das richtige.Meiner Tochter geht es jetzt sehr gut damit. Warum bist du mit den neuen zusammen, wie lange seid ihr zusammen, war das direkt nach der Trennung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2017 um 6:28
In Antwort auf lotti1972

Hallo,
ich wollte einmal hier fragen, wie Ihr das bei der Trennung zu Eurem Mann erlebt habt, wenn Kinder mit im Spiel sind. 
Ich habe mich von meinem Mann getrennt und wir haben 2 kleine Kinder, die bei mir leben.
Die Beziehung zu meinem Mann war in den letzten Jahren immer eine tiefe und gute Freundschaft, in der ich mich eigentlich sehr wohl gefühlt habe, jedoch gab es keine Zärtlichkeiten mehr. Jetzt bin ich mit einem neuem und auch sehr lieben Partner zusammen. Ich sehe meinen Ex Mann noch sehr oft und unser Verhätniss und der Umgang mit den Kindern, die auch oft bei ihm sind, ist immer noch sehr gut. Die Trennung ist jetzt ein halbes Jahr her, und ich kann mich einfach nicht richtig auf meinen neuen Partner einlassen weil ich immer noch so sehr in der Vergangenheit lebe, aus der ich oft denke, eigentlich war doch alles gut..... Wie habt Ihr das so erlebt? Ich würde mich feuen, von Euch etwas zu hören, da ich im Bekanntenkreis kaum Paare , die sich getrennt haben, kenne , und mit niemandem darüber reden kann......

Du hast dich ja nicht ohne Grund getrennt. Ich kann mich da der 1. Vorrednerin nicht anschliessen. Ich bin eher der Meinung, daß man nach einer bestimmten Zeit der Trennung, beginnt den Ex-Partner zu idealisieren. Das ist ein Phänomen, welches schon seit Urzeiten besteht. Hab das mal recherchiert. Ist ein Urinstinkt, welcher dem Grund der Arterhaltung unterliegt. Aber egal jetzt warum oder weshalb. Fakt ist, daß man nach einer Trennung schnell die negativen Bestandteile vergisst/verdrängt und die positiven Erinnerungen in den Vordergrund rücken. Ergo, der Ex-Partner wird idealisiert. 
​Jetzt hast du vermutlichen Zärtlichkeiten und ein erfülltes Sexleben. Also kannst du dir jetzt auch nicht mehr visualisieren, daß dir das fehlt. Aber damals, als du noch in der Beziehung mit deinem Ex warst, hat es dir anscheinend sehrwohl gefehlt. Und ich glaube auch nicht, daß das zurückgekommen wäre, ehrlich gesagt. Ein Problem, welches sehr viele Beziehungen beherrscht. Grade, wenn Kinder da sind. Und nur bei den wenigsten erwacht mit der Zeit das anfangs gewohnte Sexleben wieder zu neuem Leben. 
​Ich glaube, du hast dich nicht ohne Grund getrennt. Du hast den Grund nur einfach vergessen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2017 um 8:30
In Antwort auf lotti1972

Hallo,
ich wollte einmal hier fragen, wie Ihr das bei der Trennung zu Eurem Mann erlebt habt, wenn Kinder mit im Spiel sind. 
Ich habe mich von meinem Mann getrennt und wir haben 2 kleine Kinder, die bei mir leben.
Die Beziehung zu meinem Mann war in den letzten Jahren immer eine tiefe und gute Freundschaft, in der ich mich eigentlich sehr wohl gefühlt habe, jedoch gab es keine Zärtlichkeiten mehr. Jetzt bin ich mit einem neuem und auch sehr lieben Partner zusammen. Ich sehe meinen Ex Mann noch sehr oft und unser Verhätniss und der Umgang mit den Kindern, die auch oft bei ihm sind, ist immer noch sehr gut. Die Trennung ist jetzt ein halbes Jahr her, und ich kann mich einfach nicht richtig auf meinen neuen Partner einlassen weil ich immer noch so sehr in der Vergangenheit lebe, aus der ich oft denke, eigentlich war doch alles gut..... Wie habt Ihr das so erlebt? Ich würde mich feuen, von Euch etwas zu hören, da ich im Bekanntenkreis kaum Paare , die sich getrennt haben, kenne , und mit niemandem darüber reden kann......

Vermutlich hast du deine Trennung nicht richtig aufgearbeitet und bist mit utopischen Hoffnungen die neue Beziehung eingegangen. Hast unterschwellig einen Partner ohne Defizite erwartet und einen Alltag voller Harmonie und Vollkommenheit. Dabei hast du übersehen und verdrängt, deinen Anteil an Fehlern zu erkennen, deine wahren Bedürfnisse wahrzunehmen und deine Erwartungen an das Leben und den Folgepartner realistisch einzuschätzen.

Die menschliche Psyche ist so angelegt, das negative Erfahrungen verdrängt werden und die Vergangenheit stets positiver erscheint als sie es war...ein Schutzmechanismus...

Du solltest jetzt überlegen was dir an der Beziehung fehlt und die Lösung in dir SELBST suchen. 
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2017 um 11:28
In Antwort auf lotti1972

Hallo,
ich wollte einmal hier fragen, wie Ihr das bei der Trennung zu Eurem Mann erlebt habt, wenn Kinder mit im Spiel sind. 
Ich habe mich von meinem Mann getrennt und wir haben 2 kleine Kinder, die bei mir leben.
Die Beziehung zu meinem Mann war in den letzten Jahren immer eine tiefe und gute Freundschaft, in der ich mich eigentlich sehr wohl gefühlt habe, jedoch gab es keine Zärtlichkeiten mehr. Jetzt bin ich mit einem neuem und auch sehr lieben Partner zusammen. Ich sehe meinen Ex Mann noch sehr oft und unser Verhätniss und der Umgang mit den Kindern, die auch oft bei ihm sind, ist immer noch sehr gut. Die Trennung ist jetzt ein halbes Jahr her, und ich kann mich einfach nicht richtig auf meinen neuen Partner einlassen weil ich immer noch so sehr in der Vergangenheit lebe, aus der ich oft denke, eigentlich war doch alles gut..... Wie habt Ihr das so erlebt? Ich würde mich feuen, von Euch etwas zu hören, da ich im Bekanntenkreis kaum Paare , die sich getrennt haben, kenne , und mit niemandem darüber reden kann......

Dann ist die neue Partnerschaft zu früh.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen