Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich komme mit der Anzahl der Sexpartner meiner Freundin nicht klar!

Ich komme mit der Anzahl der Sexpartner meiner Freundin nicht klar!

29. Oktober 2013 um 16:01

Hallo zusammen,

mir ist bewusst dass es dieses Thema schon in tausenden Foren gibt und dass es schon bis zum Exodus tot-diskutiert wurde. Nur umso mehr ich in Foren und bestehenden Threads blättere, desto beschissener fühle ich mich.

Deshalb möchte ich "wieder mal" das Thema aufgreifen: Wie komme ich mit der Vergangenheit bzw. Anzahl der Sexpartner meiner Freundin klar?

Ich (m,30) habe schon immer einen relativ promisken Lifstyle gelebt und war auch immer tolerant gegenüber anderen (m, w egal), die dieses ebenso praktiziert haben. Ich hatte auch niemals Probleme mit Eifersucht oder Selbstwert.
Nun habe ich seid knapp 1 Jahr eine Freundin (w,25) und auf einmal fingen diese Gedanken bezüglich ihrer Vergangenheit an. Nun dachte ich mir um mein Kopfkino zu stoppen muss die Diskussion "Wieviele Sexpartner?" auf den Tisch.
Großer Fehler!!! Ich habe nun erfahren dass meine Freundin als Dauersingle ihr Leben in vollen Zügen genossen hat. Die längste Beziehung war 6 Monate und demnach sind mittlerweile um die 23 Bettgeschichten zusammen gekommen (ONS, Affären, etc.).
Nun ist mir klar, dass Statistiken mit 6,3 Sexualpartnern/ Leben nicht unbedingt realistisch sind wenn man sich den heutigen Lifestyle betrachtet.... und dass ich wahrscheinlich der letzte bin der so etwas verurteilen darf (hatte bestimmt schon um die 50 +/-).... Aber ich bekomme diese Gedanken nicht aus dem Kopf! Ich frag mich immer ob sie so leicht zu haben war. Und wenn sie jemanden grüsst stell ich mir die Frage "der auch?"
Dem logisch denkende Teil meines Hirns ist diese Lebensart auch einleuchtend. Gleiches Recht für alle!
Aber der emotionale Teil macht mir immer einen Strich durch die Rechnung.
Ich hatte vorher noch nie so etwas ernstes und inniges. Auch von ihr habe diesen Satz gehört. Warum kann ich nicht einfach die Gegenwart genießen?

Mehr lesen

29. Oktober 2013 um 16:09

Du sagst
es selbst: du hattst über +/- 50 Sexualpartner und meckerst dann rum weil deine Freundin vll. die Hälfte hatte?

Was ist denn daran so schlimm? Du solltest dir mal vor Augen führen, dass sie genau deswegen nun so ist wie du sie liebst und die Erfahrungen ohne die Geschichten nicht hätte...

Du sagst auch selber heutzutage haben die Menschen viele Sexualpartner, also willst du dir echt die Mühe machen und die eine Frau suchen die nur so wenige Männer hatte dass es dich nicht stört. Du solltest mal deine Gefühle hinterfragen...

PS... ich denke echt ich wäre für Kerle wie dich ein Traum... mit meinen 3 Bettgeschichten, davon 2 Beziehungen... aber solche Frauen und auch Männer gibt es heute kaum noch, also leb damit -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2013 um 16:24

?!
Als Metapher würde folgendes passen:
Der "logische Teil" ist das persische Heer von König Xerxes, welcher vom "emotionalen Teil" den 300 Spartanern aus den Angeln gehoben wird
(ist doch der perfekte Vergleich auf solch i-net Terrain )

.... und ja.... ich weiß das ich ziemlich leicht zu haben war.... Genau deswegen verstehe ich ja mein Gefühlschaos nicht!

.... und ob empört oder verständnisvoll spielt primär mal keine Rolle für mich... Hauptsache ich komm von den Gedanken weg und akzeptier es wie es ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2013 um 16:29

1 von 186
Jaaa! Genau sowas hilft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2013 um 16:48

Nachtrag
Wollt jetzt nur nochmal erwähnen, dass ich das absolut nicht verurteile und dieses auch noch nie habe....
Es gehen nur Dinge in mir vor, die ich in meinen 30 Jahren auf diesem tollen Planeten noch nicht gefühlt habe....
Mir geht`s nur um Erfahrungswerte oder Tipps um sowas entspannter betrachten zu können um einfach drüber zu stehen. Da (wie schon erwähnt) mir eigentlich klar ist, dass sowas kein unnormales Verhalten ist...
....Aber gut.... sowas muss ich mir jetzt halt anhören....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2013 um 17:03

Das sind
eben die Nachtteile an diesem "lifestyle"

Und wenn ihr beide so gelebt habt, passt es ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2013 um 17:20

Was ich überhaupt..
nicht verstehe, DU bist/warst doch viiiiel schlimmer als sie!
Wie kannst du ihr Verhalten dann verurteilen?
Schonmal was von Gleichberechtigung gehört?!

Absolutes No-Go dein Verhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2013 um 17:46
In Antwort auf nana_11967082

Was ich überhaupt..
nicht verstehe, DU bist/warst doch viiiiel schlimmer als sie!
Wie kannst du ihr Verhalten dann verurteilen?
Schonmal was von Gleichberechtigung gehört?!

Absolutes No-Go dein Verhalten.

Bitte gründlicher lesen...
.... Ich verurteile nichts....
Ich empfinde etwas was ich so nicht kannte und auch nicht nachvollziehen kann, da mir klar ist dass diese Denkweise total dämlich ist.
Ich versuche viel mehr heraus zu finden, weshalb ich mir überhaupt über solch banale Kacke den Kopf zerbreche!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2013 um 18:08

Was
bedeutet überhaupt leicht zu haben???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2013 um 18:09

Sieh es simpel...
...Hauptsache, sie hängt Dir keine Krankheiten an.
Ob sie vertrauenswürdig ist?!
Das ist alleine Deine Entscheidung, denn Du musst mit den Konsequenzen leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2013 um 19:26

Ja,
fast wöchentlich tauchen hier die Threads auf, wo entweder die Männer ein Problem mit vorherigen Sexpartner ihrer Freundin oder aber Freundinnen Probleme damit haben, dass ihr neuer Partner ein Kind mit einer anderen hat.

Ich frage mich dabei, was erwarten die Fragesteller?
Das irgendwie/wo jemand weiß, wie man den Zauberstab schwingt, um das Vorleben der/des neuen Partners/in aus zu löschen?

Es gibt da nur GENAU zwei Möglichkeiten, es akzeptieren oder nicht und sich dementsprechend zu trennen und sich einen Partner ohne dieses Vorleben zu suchen.

Solange man noch relativ jung ist, mag es gelingen einen Partner zu finden der ein "weiße Weste Vorleben" hat.

Je älter man selber wird und/oder sucht, um so problematischer wird es.

Wenn "IHR" weder mit vorherigen Sexpartnern oder Kinder aus vorherigen Beziehungen nicht leben könnt, dann bleibt allein/Single.

Wenn ihr das nicht wollt, akzeptiert diese Dinge.Punkt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2013 um 19:56

Naja wenigstens hast du eine
gewisse Selbsterkenntnis, indem du selbst sagst gleiches Recht für alle nur Emotionen spielen verrückt, ist relativ ehrlich.

Was dir definitiv fehlt ist Selbstbewusstsein, damit leben zu können und drüber zu stehen. Du hast eine liebenswerte Freundin, sonst wärest du nicht seit 1 Jahr mit ihr zusammen, also mach das nicht kaput mit solchen idiotischen, eifersüchtigen Gedanken über Geschichten die vor dir waren, vor allem, wenn du es noch wesentlich ärger getrieben hast, sie könnte sich die gleichen Fragen genauso stellen, hat er sein Dings auch in die Tussi reingeschoben, die er da gerade angegrinst hat. Macht sie aber nicht.

6,3 Sexpartner im Leben, aus welchem Jahrhundert stammt diese Statistik ?

Zeigt mal wieder wie dumm es ist über sowas überhaupt zu reden in einer Beziehung, besser schweigen oder nur beichten wenn man nicht soviel zu beichten hat, also...maximal 6,3 alles was drüber ist, bad girl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen