Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich komme mir so blöd und auch ein bisschen verarscht vor?

Ich komme mir so blöd und auch ein bisschen verarscht vor?

14. Oktober um 10:32

Ich w/20 kenne einen Jungen m/20 von Tinder. Wir kennen uns seit zwei Monaten und treffen uns fast jedes Wochenende. Wir haben uns schon fünf mal getroffen und schreiben und snapen jeden Tag. Beim dritten Treffen habe ich perzufal seine Eltern kurz gesehen und sie auch mich. Beim vierten Treffen haben wir etwas mit seinem Bruder und seinem besten Freund etwas unternommen. Ich hatte noch nie einen Freund und das weiss er auch. Wir umarmen uns einfach und mehr nichts. Wir können uns stundenlang unterhalten und über alles möglich lachen. Wir haben die selben Hobbys und Interessen. Ich mag ihn, aber wir sind uns körperlich halt nicht näher gekommen. Aber wir schauen uns immer lange in die Augen und lachen viel. Beim ersten Treffen haben wir darüber gesprochen, was wir auf Tinder suchen. Wir beide haben das selbe gesagt, neue Freundschaft und was sich halt gergibt. Und ich mag ihn nun halt sehr. Deshalb habe ich ihn nun nach unserem fünften Treffen gefragt, was das zwischen uns ist. Er hat mich zuerst überrascht angeschaut und gemeint, wir währen Freunde. Da bin mich mir recht blöd vorgekommen. Zum Glück habe ich ihn ganz am Schluss gefragt. Wir haben danach noch über etwas gelacht und uns für das nächste Wochenende wieder verabredet. Wenn er mich wirklich nur als Freundin sieht, wieso schreibe und snapen wir jeden Tag und verabreden uns jedes Wochenende. Keine Ahnung was ich jetzt davon halten soll. Hat er gelogen oder meint er das wirklich so. Wir haben sogar darüber gesprochen gewisse Dinge nächstes Jahr zusammen zumachen. Am Schlimmsten finde ich das er gesagt hat, wir wären Freunde. Hätte er gesagt, er weiss es nicht oder wir währen mehr als Freunde würde ich mich sicher besser fühlen. Ich fühle mich verarscht. Diese Blick und das Lachen sollten nur Freundschaft sein und mehr nicht. Ich bin so verwirrt. Will ich mich überhaupt noch mit ihm treffen oder soll ich den Kontakt abbrechen. Wir aus uns noch etwas oder ist da wirklich nur Freundschaft.

Mehr lesen

14. Oktober um 11:17

Wieso hast du all diese Fragen nicht ihm gestellt? Er ist der Einzige, der sie beantworten kann. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 11:19

Oh Mann. Warte doch mal ab. Ist doch total schön, wenn sich erstmal eine Freundschaft entwickelt. Bist Du denn überhaupt in ihn verliebt? Das hast Du gar nicht geschrieben. Und vielleicht ist es wirklich 'nur' Freundschaft - ist doch toll! Wirst mit der Zeit schon merken, was es ist, ob es noch etwas anderes wird - genieß es doch erstmal!

Ich finde das so schrecklich, dass alle zwischenmenschlichen Beziehungen sofort in Schubladen gesteckt werden müssen...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 11:34
In Antwort auf jasmintheiler

Ich w/20 kenne einen Jungen m/20 von Tinder. Wir kennen uns seit zwei Monaten und treffen uns fast jedes Wochenende. Wir haben uns schon fünf mal getroffen und schreiben und snapen jeden Tag. Beim dritten Treffen habe ich perzufal seine Eltern kurz gesehen und sie auch mich. Beim vierten Treffen haben wir etwas mit seinem Bruder und seinem besten Freund etwas unternommen. Ich hatte noch nie einen Freund und das weiss er auch. Wir umarmen uns einfach und mehr nichts. Wir können uns stundenlang unterhalten und über alles möglich lachen. Wir haben die selben Hobbys und Interessen. Ich mag ihn, aber wir sind uns körperlich halt nicht näher gekommen. Aber wir schauen uns immer lange in die Augen und lachen viel. Beim ersten Treffen haben wir darüber gesprochen, was wir auf Tinder suchen. Wir beide haben das selbe gesagt, neue Freundschaft und was sich halt gergibt. Und ich mag ihn nun halt sehr. Deshalb habe ich ihn nun nach unserem fünften Treffen gefragt, was das zwischen uns ist. Er hat mich zuerst überrascht angeschaut und gemeint, wir währen Freunde. Da bin mich mir recht blöd vorgekommen. Zum Glück habe ich ihn ganz am Schluss gefragt. Wir haben danach noch über etwas gelacht und uns für das nächste Wochenende wieder verabredet. Wenn er mich wirklich nur als Freundin sieht, wieso schreibe und snapen wir jeden Tag und verabreden uns jedes Wochenende. Keine Ahnung was ich jetzt davon halten soll. Hat er gelogen oder meint er das wirklich so. Wir haben sogar darüber gesprochen gewisse Dinge nächstes Jahr zusammen zumachen. Am Schlimmsten finde ich das er gesagt hat, wir wären Freunde. Hätte er gesagt, er weiss es nicht oder wir währen mehr als Freunde würde ich mich sicher besser fühlen. Ich fühle mich verarscht. Diese Blick und das Lachen sollten nur Freundschaft sein und mehr nicht. Ich bin so verwirrt. Will ich mich überhaupt noch mit ihm treffen oder soll ich den Kontakt abbrechen. Wir aus uns noch etwas oder ist da wirklich nur Freundschaft.

aber ihr seid doch nur freunde ...?

ich verstehe deinen unmut nicht. ihr seid kein paar. 
 keine zärtlichkeiten. ihr tut das, was freunde machen. ihr trefft euch, habt eine gute zeit miteinander, unterhaltet euch etc. das machen gute freunde.  ihr tauscht keine zärtlichkeiten aus, sagt nicht, dass ihr euch liebt etc. wie was paare machen. ich glaube, du machst dir was vor was aber an deiner unerfahrenheit liegt.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 11:35
In Antwort auf jasmintheiler

Ich w/20 kenne einen Jungen m/20 von Tinder. Wir kennen uns seit zwei Monaten und treffen uns fast jedes Wochenende. Wir haben uns schon fünf mal getroffen und schreiben und snapen jeden Tag. Beim dritten Treffen habe ich perzufal seine Eltern kurz gesehen und sie auch mich. Beim vierten Treffen haben wir etwas mit seinem Bruder und seinem besten Freund etwas unternommen. Ich hatte noch nie einen Freund und das weiss er auch. Wir umarmen uns einfach und mehr nichts. Wir können uns stundenlang unterhalten und über alles möglich lachen. Wir haben die selben Hobbys und Interessen. Ich mag ihn, aber wir sind uns körperlich halt nicht näher gekommen. Aber wir schauen uns immer lange in die Augen und lachen viel. Beim ersten Treffen haben wir darüber gesprochen, was wir auf Tinder suchen. Wir beide haben das selbe gesagt, neue Freundschaft und was sich halt gergibt. Und ich mag ihn nun halt sehr. Deshalb habe ich ihn nun nach unserem fünften Treffen gefragt, was das zwischen uns ist. Er hat mich zuerst überrascht angeschaut und gemeint, wir währen Freunde. Da bin mich mir recht blöd vorgekommen. Zum Glück habe ich ihn ganz am Schluss gefragt. Wir haben danach noch über etwas gelacht und uns für das nächste Wochenende wieder verabredet. Wenn er mich wirklich nur als Freundin sieht, wieso schreibe und snapen wir jeden Tag und verabreden uns jedes Wochenende. Keine Ahnung was ich jetzt davon halten soll. Hat er gelogen oder meint er das wirklich so. Wir haben sogar darüber gesprochen gewisse Dinge nächstes Jahr zusammen zumachen. Am Schlimmsten finde ich das er gesagt hat, wir wären Freunde. Hätte er gesagt, er weiss es nicht oder wir währen mehr als Freunde würde ich mich sicher besser fühlen. Ich fühle mich verarscht. Diese Blick und das Lachen sollten nur Freundschaft sein und mehr nicht. Ich bin so verwirrt. Will ich mich überhaupt noch mit ihm treffen oder soll ich den Kontakt abbrechen. Wir aus uns noch etwas oder ist da wirklich nur Freundschaft.

"gefragt, was das zwischen uns ist."

ich würde dieser frage ohne nachzudenken den preis für die "dümmste frage des jahrzehnts" verleihen, auch oder gerade weil sie anscheinend gerade die standardfrage der verliebten ist, so wie früher das berühmte "willst du mit mir gehen"!

natürlich checkt er, was du damit bezweckst, wenn er nicht ganz blöde ist: du willst, dass er die hosen runterlässt (sinnbildlich gesprochen), ohne das risiko einzugehen, ihm deine gefühle zu offenbaren.

erzähl ihm lieber, was du dir mit ihm vorstellen kannst, und lass ihn erzählen, was er sich mit dir vorstellen kann. und dann redet ihr über gott und die welt und dann vielleicht auch mal darüber, wie man sich so eine beziehung zwischen mann und frau grundsätzlich vorstellt, aber das hat alles noch zeit - ihr kennt euch ja noch kaum! wenn du mutig bist, sagst du ihm, das du dich in in verliebt hast. dann wird er dir vielleicht auch sagen, ob es ihm genauso geht, oder nicht. und dann kannst du vielleicht irgendwann beurteilen, ob das eine zukunft haben könnte, oder eher nicht.

p.s. und einen grundsatz solltest du nie vergessen: taten zählen, nicht worte! typen, die dir die story vom pferd erzählen, um dich ins bett zu kriegen, gibt es genug. ich würde es eher positiv sehen, dass er anscheinend nicht zu dieser sorte gehört!

4 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 13:07
In Antwort auf jasmintheiler

Ich w/20 kenne einen Jungen m/20 von Tinder. Wir kennen uns seit zwei Monaten und treffen uns fast jedes Wochenende. Wir haben uns schon fünf mal getroffen und schreiben und snapen jeden Tag. Beim dritten Treffen habe ich perzufal seine Eltern kurz gesehen und sie auch mich. Beim vierten Treffen haben wir etwas mit seinem Bruder und seinem besten Freund etwas unternommen. Ich hatte noch nie einen Freund und das weiss er auch. Wir umarmen uns einfach und mehr nichts. Wir können uns stundenlang unterhalten und über alles möglich lachen. Wir haben die selben Hobbys und Interessen. Ich mag ihn, aber wir sind uns körperlich halt nicht näher gekommen. Aber wir schauen uns immer lange in die Augen und lachen viel. Beim ersten Treffen haben wir darüber gesprochen, was wir auf Tinder suchen. Wir beide haben das selbe gesagt, neue Freundschaft und was sich halt gergibt. Und ich mag ihn nun halt sehr. Deshalb habe ich ihn nun nach unserem fünften Treffen gefragt, was das zwischen uns ist. Er hat mich zuerst überrascht angeschaut und gemeint, wir währen Freunde. Da bin mich mir recht blöd vorgekommen. Zum Glück habe ich ihn ganz am Schluss gefragt. Wir haben danach noch über etwas gelacht und uns für das nächste Wochenende wieder verabredet. Wenn er mich wirklich nur als Freundin sieht, wieso schreibe und snapen wir jeden Tag und verabreden uns jedes Wochenende. Keine Ahnung was ich jetzt davon halten soll. Hat er gelogen oder meint er das wirklich so. Wir haben sogar darüber gesprochen gewisse Dinge nächstes Jahr zusammen zumachen. Am Schlimmsten finde ich das er gesagt hat, wir wären Freunde. Hätte er gesagt, er weiss es nicht oder wir währen mehr als Freunde würde ich mich sicher besser fühlen. Ich fühle mich verarscht. Diese Blick und das Lachen sollten nur Freundschaft sein und mehr nicht. Ich bin so verwirrt. Will ich mich überhaupt noch mit ihm treffen oder soll ich den Kontakt abbrechen. Wir aus uns noch etwas oder ist da wirklich nur Freundschaft.

wieso fragst du ihn nicht selbst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 16:18
In Antwort auf jasmin7190

wieso fragst du ihn nicht selbst?

Sie hat ihn doch gefragt lani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 16:44

Finde es komisch, wenn sich eine Frau verarscht fühlt, wenn jemand denkt, dass sie Freunde sind.
Aber mag ja so sein, wenn von ihm keine Anstalten kommen zu mehr.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 16:51
Beste Antwort
In Antwort auf dawnclaude

Finde es komisch, wenn sich eine Frau verarscht fühlt, wenn jemand denkt, dass sie Freunde sind.
Aber mag ja so sein, wenn von ihm keine Anstalten kommen zu mehr.

naja, sie hat ihn ja jetzt immerhin schon 5 mal getroffen, und immer noch keine liebeserklärung, geschweige denn einen großen strauß roter rosen dafür bekommen!

da muss man sich schon langsam mal die sinnfrage stellen... auf tinder warten schließlich noch hunderte andere kandidaten! wisch... und weg!

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 17:02

Ich war lange auf Tinder unterwegs und "Freundschaft und was sich eben ergibt" heißt letztendlich meistens, dass man eine F+ will oder halt wirklich nur Freundschaften, mit denen man dann vielleicht auch mal was hat oder was auch immer. Ist halt was für total lockere Leute vom Typ "Heute Auslandssemester in Canada, morgen mal nen Monat nach Ägypten und dann ne Dschungeltour in Afrika und danach studiere ich vielleicht Medizin in Berlin", nur um nochmal ein inneres Bild dazu zu liefern. Klar ist bei den Leuten dann auch unter Umständen (dass es halt Boom macht, oft haben die dann aber auch Bindungsängste, wollen noch viel reisen, ausprobieren,  gerade nicht wirklich Lust auf was fetes, whatever, ...) was festes drin, aber davon solltest du dann niemals ausgehen! Das ist nicht die Prioriät, wenn man das so sagt.

Du willst was festes? Dann sag das auch so. Von Anfang an. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 17:30
In Antwort auf fresh000

Sie hat ihn doch gefragt lani

ja schon  

aber sie hätte eben genauer nachfragen sollen.
ob es für ihn nicht für mehr reicht als nur Freundschaft oder ob sich vielleicht etwas entwickeln könnte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 18:24
In Antwort auf tennistoast

Ich war lange auf Tinder unterwegs und "Freundschaft und was sich eben ergibt" heißt letztendlich meistens, dass man eine F+ will oder halt wirklich nur Freundschaften, mit denen man dann vielleicht auch mal was hat oder was auch immer. Ist halt was für total lockere Leute vom Typ "Heute Auslandssemester in Canada, morgen mal nen Monat nach Ägypten und dann ne Dschungeltour in Afrika und danach studiere ich vielleicht Medizin in Berlin", nur um nochmal ein inneres Bild dazu zu liefern. Klar ist bei den Leuten dann auch unter Umständen (dass es halt Boom macht, oft haben die dann aber auch Bindungsängste, wollen noch viel reisen, ausprobieren,  gerade nicht wirklich Lust auf was fetes, whatever, ...) was festes drin, aber davon solltest du dann niemals ausgehen! Das ist nicht die Prioriät, wenn man das so sagt.

Du willst was festes? Dann sag das auch so. Von Anfang an. 

"Du willst was festes? Dann sag das auch so. Von Anfang an."

wie gesagt... wer zu früh und zu genau sagt, worauf es ihm (oder ihr) ausschließlich ankommt, der riskiert halt auch, dass das gegenüber sich darauf einstellt, und genau diese bedürfnisse vordergründig bedient, um möglichst schnell "zum stich" zu kommen, wie man früher so schön gesagt hat!

und hinterher gibts ein böses erwachen, wenns plötzlich heißt: was interessiert mich mein geschwätz von gestern?

da würde ich meine variante, einfach locker über alles mögliche zu reden, und dabei halt dann auch zwischendurch mal so themen wie zukunftsvorstellungen und vorstellungen über zwischenmenschliche beziehungen etc. einfließen zu lassen, um sich mit der zeit ein bild über den anderen zu machen, vorziehen!

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 18:36
In Antwort auf tennistoast

Ich war lange auf Tinder unterwegs und "Freundschaft und was sich eben ergibt" heißt letztendlich meistens, dass man eine F+ will oder halt wirklich nur Freundschaften, mit denen man dann vielleicht auch mal was hat oder was auch immer. Ist halt was für total lockere Leute vom Typ "Heute Auslandssemester in Canada, morgen mal nen Monat nach Ägypten und dann ne Dschungeltour in Afrika und danach studiere ich vielleicht Medizin in Berlin", nur um nochmal ein inneres Bild dazu zu liefern. Klar ist bei den Leuten dann auch unter Umständen (dass es halt Boom macht, oft haben die dann aber auch Bindungsängste, wollen noch viel reisen, ausprobieren,  gerade nicht wirklich Lust auf was fetes, whatever, ...) was festes drin, aber davon solltest du dann niemals ausgehen! Das ist nicht die Prioriät, wenn man das so sagt.

Du willst was festes? Dann sag das auch so. Von Anfang an. 

eben! Mund auf.   und verarscht fühlen braucht sie sich sowieso nicht... er hat ihr doch nix versprochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 14:45
In Antwort auf batweazel

"Du willst was festes? Dann sag das auch so. Von Anfang an."

wie gesagt... wer zu früh und zu genau sagt, worauf es ihm (oder ihr) ausschließlich ankommt, der riskiert halt auch, dass das gegenüber sich darauf einstellt, und genau diese bedürfnisse vordergründig bedient, um möglichst schnell "zum stich" zu kommen, wie man früher so schön gesagt hat!

und hinterher gibts ein böses erwachen, wenns plötzlich heißt: was interessiert mich mein geschwätz von gestern?

da würde ich meine variante, einfach locker über alles mögliche zu reden, und dabei halt dann auch zwischendurch mal so themen wie zukunftsvorstellungen und vorstellungen über zwischenmenschliche beziehungen etc. einfließen zu lassen, um sich mit der zeit ein bild über den anderen zu machen, vorziehen!

 

Naja, wer was ernstes sucht lässt sich doch meistens auch etwas Zeit bis es zum Stich kommt, will ein Knistern fühlen, tiefere Gespräche führen, Interessen austauschen und so weiter. Da geht doch für den, der nur stechen will wesentlich einfacherer, oder? 

Keine Ahnung, ist mir so jedenfalls noch nie passiert. Ich konnte meist recht schnell aussortieren, man erspürt den anderen ja auch. Aber ok, die manch einen mag das öfters vorkommen, gibt's bestimmt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 14:45

*für manch einen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 14:57
In Antwort auf tennistoast

Naja, wer was ernstes sucht lässt sich doch meistens auch etwas Zeit bis es zum Stich kommt, will ein Knistern fühlen, tiefere Gespräche führen, Interessen austauschen und so weiter. Da geht doch für den, der nur stechen will wesentlich einfacherer, oder? 

Keine Ahnung, ist mir so jedenfalls noch nie passiert. Ich konnte meist recht schnell aussortieren, man erspürt den anderen ja auch. Aber ok, die manch einen mag das öfters vorkommen, gibt's bestimmt. 

"man erspürt den anderen ja auch"

dafür muss man aber auch erst mal ohne tabus über "gott und die welt" mit demjenigen reden können, meine ich. manche können das. aber viele können das auch nicht, wenn ich mir manche treads hier so anschaue... oder sie verwechseln das "erspüren des anderen" mit ihren eigenen traumvorstellungen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 15:52
In Antwort auf batweazel

"man erspürt den anderen ja auch"

dafür muss man aber auch erst mal ohne tabus über "gott und die welt" mit demjenigen reden können, meine ich. manche können das. aber viele können das auch nicht, wenn ich mir manche treads hier so anschaue... oder sie verwechseln das "erspüren des anderen" mit ihren eigenen traumvorstellungen...

Da magst du recht haben, ist wohl Typsache 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 17:27
Beste Antwort
In Antwort auf jasmintheiler

Ich w/20 kenne einen Jungen m/20 von Tinder. Wir kennen uns seit zwei Monaten und treffen uns fast jedes Wochenende. Wir haben uns schon fünf mal getroffen und schreiben und snapen jeden Tag. Beim dritten Treffen habe ich perzufal seine Eltern kurz gesehen und sie auch mich. Beim vierten Treffen haben wir etwas mit seinem Bruder und seinem besten Freund etwas unternommen. Ich hatte noch nie einen Freund und das weiss er auch. Wir umarmen uns einfach und mehr nichts. Wir können uns stundenlang unterhalten und über alles möglich lachen. Wir haben die selben Hobbys und Interessen. Ich mag ihn, aber wir sind uns körperlich halt nicht näher gekommen. Aber wir schauen uns immer lange in die Augen und lachen viel. Beim ersten Treffen haben wir darüber gesprochen, was wir auf Tinder suchen. Wir beide haben das selbe gesagt, neue Freundschaft und was sich halt gergibt. Und ich mag ihn nun halt sehr. Deshalb habe ich ihn nun nach unserem fünften Treffen gefragt, was das zwischen uns ist. Er hat mich zuerst überrascht angeschaut und gemeint, wir währen Freunde. Da bin mich mir recht blöd vorgekommen. Zum Glück habe ich ihn ganz am Schluss gefragt. Wir haben danach noch über etwas gelacht und uns für das nächste Wochenende wieder verabredet. Wenn er mich wirklich nur als Freundin sieht, wieso schreibe und snapen wir jeden Tag und verabreden uns jedes Wochenende. Keine Ahnung was ich jetzt davon halten soll. Hat er gelogen oder meint er das wirklich so. Wir haben sogar darüber gesprochen gewisse Dinge nächstes Jahr zusammen zumachen. Am Schlimmsten finde ich das er gesagt hat, wir wären Freunde. Hätte er gesagt, er weiss es nicht oder wir währen mehr als Freunde würde ich mich sicher besser fühlen. Ich fühle mich verarscht. Diese Blick und das Lachen sollten nur Freundschaft sein und mehr nicht. Ich bin so verwirrt. Will ich mich überhaupt noch mit ihm treffen oder soll ich den Kontakt abbrechen. Wir aus uns noch etwas oder ist da wirklich nur Freundschaft.

Hi @jasmintheiler, 
scheinbar bist du selbst auf jeden Fall an mehr als nur einer Freundschaft interessiert. Das ist doch auch schön und gut, warum dann nicht auch einfach mal einen Schritt auf ihn zugehen? Männer stellen sich (altersunabhängig) grade doch an diesem Punkt (wenn sie nicht wissen woran sie sind) mitunter nicht immer grade klug oder besonders souverän an. Denn sie wollen doch nur unsere Bestätigung, dass wir auch bereit für mehr sind. Wenngleich das für euch aktuell noch nicht unbedingt körperliche Nähe bedeutet (völlig okay), schreit es hier auch einfach nach "sich anbahnender Beziehung" ohne jetzt groß die Euphoriewelle auslösen zu wollen. LG Rosa

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen