Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich komm nicht weiter, hab niemanden zum reden, kein Selbstvertrauen...

Ich komm nicht weiter, hab niemanden zum reden, kein Selbstvertrauen...

27. Juni 2008 um 13:09

hallo erstmal,
ich habe ein dickes problem, welches mich schon seit meinem lebensanfang begleitet: ich habe es nie geschafft ein weitgehends stabiles selbstvertrauen aufzubauen. nun bin ich seit (genau) 2 jahren verheiratet und fühle mich überfordert. damals war ich froh, jemanden gefunden zu haben, der sein leben mit mir verbringen will, heute wünschte ich, ich wäre alleine...
durch mein geringes selbstwertgefühl/selbstvertrauen bin ich schon immer recht eifersüchtig und besitzergreifend. unter fremden bekomme ich meine klappe nicht auf, bin andauernd auf den mund gefallen und zu hause bin ich total unzufrieden, weil ich keine bestätigung bekomme. ich habe keine freunde und oftmals auch gar keine lust darauf leute kennen zu lernen. meine eltern und geschwister möchte ich mit meinn problemen nicht belasten, fresse daher allen in mich hinen.
ich fühle mich wie eine blume, die durch die ehe verwelkt ist, ich lache nicht mehr - kann es nicht und wenn dann ist es aufgesetzt und ich fühle mich noch schlechter. mein mann unternimmt nichts mit mir, er verbringt seine freie zeit vor dem computer. ich sitze dann meist rum und lasse alles schleifen. alleine raus gehen mag ich nicht und hab auch nicht mehr die lust dazu. damals bin ich alleine shoppen gegangen und so, aber das wird ja auch ätzend irgendwann...
durch meine (oben erwähnte) eifersucht mache ich zudem noch meine ehe weiter kaputt. meine mann brauch nur mit einer fremden frau telefonieren (aus Ämtern z.B.)dann sinkt meine laune wieder auf minus 200C und ich würde mich am liebsten scheiden lassen. ich weine viel, weil er mir nicht hilft - mir nicht helfen kann. seit einem halben jahr warte ich auf ein vorstellunggespräch beim psychologen, mein mann unterstützt mich nicht. er trug mich am anfang der ehe auf händen und nun lässt er mich allein.
kann mich jemand verstehen? würde mich freuen, wenn ich mit jemanden darüber reden kann!

danke,
eure Zhulu

Mehr lesen

27. Juni 2008 um 13:13

Hallo!
Ich weiß nicht, wie alt du bist. Aber so ähnlich - nicht ganz so schlimm - gings mir auch mal in meiner Jugend, das hat sich erstreckt über meine erste Ehe (ich habe mit 24 geheiratet) und erst nach meiner Scheidung, und als ich so um die dreißig war, habe ich mich "selbst am Schopf gepackt" und herausgezogen. Heute bin ich 49 und ein absolut offener, selbstbewusster Mensch mit vielen Freunden.
Ich denke, in deinem Fall wäre eine Psychotherapie sinnvoll, keine Ahnung, warum du auf nen Termin so lange warten musst. Mach mal Druck bei den Ärzten, offensichtlich hast du das nicht dringend genug gemacht.
Alles Gute und liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 13:38
In Antwort auf sauberfrau

Hallo!
Ich weiß nicht, wie alt du bist. Aber so ähnlich - nicht ganz so schlimm - gings mir auch mal in meiner Jugend, das hat sich erstreckt über meine erste Ehe (ich habe mit 24 geheiratet) und erst nach meiner Scheidung, und als ich so um die dreißig war, habe ich mich "selbst am Schopf gepackt" und herausgezogen. Heute bin ich 49 und ein absolut offener, selbstbewusster Mensch mit vielen Freunden.
Ich denke, in deinem Fall wäre eine Psychotherapie sinnvoll, keine Ahnung, warum du auf nen Termin so lange warten musst. Mach mal Druck bei den Ärzten, offensichtlich hast du das nicht dringend genug gemacht.
Alles Gute und liebe Grüße!

Hast recht...
hallo sauberfrau,
danke für die schnelle antwort. hat mich etwas aufgebaut.
du hast recht damit, ich denke auch, dass mir so eine therapie helfen würde, habe mich jedoch immer damit abwimmeln lassen, dass sie alle einen vollen terminplan haben und keine "neuzugänge" aufnehmen... naja, muss mich wohl öfter mal bei denen melden...
ich bin jetzt 20 jahre alt, also eigendlich noch vvoll im leben - zumindest sollte ich es sein. verständlich, dass ich dann ins irgendwann ins selbstmitleid verfallen bin.
bis heute habe ich diverse selbsthilfeversuche unternomman, habe mich informiert, was man tun kann - nicht nur ich, sondern auch "angehörige". habe die informationen meinem mann auch zukommen lassen, habe ihm alles erzählt nur tut er nicht seinen beitrag dazu.
wenn ich fragen darf: ist deine erste ehe denn aus dem grund gescheitert? hattest du auch solche probleme, nicht nur mit dir, sondern auch mit deinem mann?
und wie wast du dich am "schopfe gepackt"? wie hast du es geschafft aus diesem verrückten teufelskreis herauszukommen?

Liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 13:43

"Ich komm nicht weiter, hab niemanden zum reden, kein Selbstvertrauen..."
Hallo1Ich kann dich sehr gut verstehen!Ich bin auch verheiratet und mein Mann intressiert sich nur noch für sein PC!Ich komme mir manchmal ziemlich verlassen vor!Eigentlich immer!Wenn ich meine zwei Kidis nicht hätte würde ich vor langeweile wahrscheinlich umkommen!Du darfst nicht aufgeben!Ich habe mittlerweile 12 Kilo abgenommen und meine Freundin schleppt mich ins Sonnenstudio!Ich sehe meines errachtens gar nicht schlecht aus aber irgendwie mache ich das alles umsonst!Mein Mann ist noch nicht mal aufgefallen das ich mich verändert habe!Anfangs habe ich auch kein Selbstvertrauen gehabt aber dann dachte ich mir warum sollst du dich aufgeben???Mittlerweile gehe ich mit meiner Freundin immer unter Leute und habe viel Spass mit Ihr!Was mein Mann betrifft wir streiten uns mittlerweile jeden zweiten Tag wegen dem PC!Meine Freundin und Ihr Mann haben auch schon mit Ihm geredet das es so nicht weitergehen kann!Aber alles reden ist zwecklos!Er ist praktisch auf seinem Stuhl schon festgeklebt!Auch wenn wir Besuch bekommen sitzt er nur am PC!Er lässt gerne die anderen die Arbeit machen!Ebenfalls ist er mir keine grosse Hilfe im Haushalt!(Wie auch?)Nun kam bei unserer Kinderpsychologin sogar raus das unsere Tochter Ihren Vater vermisst!Ist ja kein Wunder er kümmert sich nicht besonders stark um sie!Mein Kinderarzt hat mir geraten das wir entweder eine Eheberatung aufsuchen und wenn er das nicht will ich mich den Kindern zu liebe trennen soll!Aber ich denke nun mal an die Kinder und habe Ihm die Eheberatung vorgeschlagen!Und was soll ich sagen"Es ist zwecklos"Mein Kinderarzt hat schon eine Ferndiagnose gestellt und gemeint das er Internetsüchtig ist!Aber er gibt es nicht zu!Aber fragt mal einen Alkoholsüchtigen ob er süchtg ist er wird es euch mit Nein beantworten!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 13:49

...
bei deinem text kommen mir die tränen, weil du ja so ins schwarze getroffen hast!
du hast recht. es ist für mich nicht mehr erträglich, ich stehe mir in der tat selber im weg und komme aus der misere nicht alleine heraus.
verlassen tue ich mich auch auf niemanden mehr, nichtmal mehr auf meinen mann, den ich doch über alles liebe, trotz allem! Ich denke seit ca 1 monat an scheidung, obwohl ich es nicht will, obwohl ich ihn liebe und weiß, dass ich einen menschen brauche!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 14:05
In Antwort auf dulcie_832354

"Ich komm nicht weiter, hab niemanden zum reden, kein Selbstvertrauen..."
Hallo1Ich kann dich sehr gut verstehen!Ich bin auch verheiratet und mein Mann intressiert sich nur noch für sein PC!Ich komme mir manchmal ziemlich verlassen vor!Eigentlich immer!Wenn ich meine zwei Kidis nicht hätte würde ich vor langeweile wahrscheinlich umkommen!Du darfst nicht aufgeben!Ich habe mittlerweile 12 Kilo abgenommen und meine Freundin schleppt mich ins Sonnenstudio!Ich sehe meines errachtens gar nicht schlecht aus aber irgendwie mache ich das alles umsonst!Mein Mann ist noch nicht mal aufgefallen das ich mich verändert habe!Anfangs habe ich auch kein Selbstvertrauen gehabt aber dann dachte ich mir warum sollst du dich aufgeben???Mittlerweile gehe ich mit meiner Freundin immer unter Leute und habe viel Spass mit Ihr!Was mein Mann betrifft wir streiten uns mittlerweile jeden zweiten Tag wegen dem PC!Meine Freundin und Ihr Mann haben auch schon mit Ihm geredet das es so nicht weitergehen kann!Aber alles reden ist zwecklos!Er ist praktisch auf seinem Stuhl schon festgeklebt!Auch wenn wir Besuch bekommen sitzt er nur am PC!Er lässt gerne die anderen die Arbeit machen!Ebenfalls ist er mir keine grosse Hilfe im Haushalt!(Wie auch?)Nun kam bei unserer Kinderpsychologin sogar raus das unsere Tochter Ihren Vater vermisst!Ist ja kein Wunder er kümmert sich nicht besonders stark um sie!Mein Kinderarzt hat mir geraten das wir entweder eine Eheberatung aufsuchen und wenn er das nicht will ich mich den Kindern zu liebe trennen soll!Aber ich denke nun mal an die Kinder und habe Ihm die Eheberatung vorgeschlagen!Und was soll ich sagen"Es ist zwecklos"Mein Kinderarzt hat schon eine Ferndiagnose gestellt und gemeint das er Internetsüchtig ist!Aber er gibt es nicht zu!Aber fragt mal einen Alkoholsüchtigen ob er süchtg ist er wird es euch mit Nein beantworten!!!!

Eheberatung und männer...

abgenommen habe ich auch, zwar nur 5kg, aber das ist dann auch schon mein idealgewicht, darunter gehts nur noch mit hungern was ich auch ne zeit lang durchgemacht habe nur um seine aufmerksamkeit zu erlangen. ich denke an selbstmord, nur damit er sieht, wie kaputt ich bin, aber natürlich werde ich das nicht tun, dafür bin ich viel zu feige
vor langeweile komme ich aber um. in meiner kleinen stadt gibts nichts zu holen, ich bin auf bus und bahn angewiesen und stehe morgens sehr früh auf (4 uhr) da ist es für mich normal geworden, dass ich zu hause bin um mich eventuell zu entspannen, wenn ich nichts anderes zu erledigen habe. ich habe ja auch keine freunde, die mich mal irgendwo mit hinschleppen, die wollen, dass es mir besser geht.
ich streite mich auch sehr oft wegen seinen rechner! am Montag hatten wir hochzeitstag, da setzte er sich nach feierabend doch echt gleich an den rechner und fing an zu daddeln! nichts mit geschenk oder schönen abend zu zweit, wie man sich so was vorstellen würde... es hat mich sehr verletzt, ich bin einfach raus aus der wohnung, habe den abend mit meinen eltern verbracht, der wesentlich angenehmer verlaufen ist als die tage mit meinem mann! meine eltern habe auch schon mit ihm geredet, es ist jedoch nichts haften geblieben, am nächsten tag hat er da weiter gemacht, wo er aufgehört hattte! es ist deprimierend! es zieht mich runter, zu sehen, wie er sich gehen lässt, wie er unsere ehe gehen lässt. durch die ewigen streitereien habe ich nichts mehr unter kontrolle. auf arbeit kann ich mich nicht konzentrieren, auf meine termine bereite ich mich immer auf den letzten minute vor. meine freizeit zum entspannen zu hause wie ich oben schon schrieb verbringe ich mit streiten und weinen. ich leide unter diversen problemen, die alle nur daher rühren, dass meine ehe nicht klappt. ich habe schlafstörungen, angstzustände wenns dunkel ist, seit 1 woche ständige magenschmerzen und migräne, die mich nun schon durchgängig seit 2 wochen aus dem konzept bringt. mein leben ist nicht mehr produktiv, ich bin regelrecht gehandycapt durch meinen mann...
eheberatung... meinem mann habe ich das auch schon vorgeschlagen, aber sagt, ich habe doch die probleme, warum er denn dahin gehen soll... muss ich dazu noch was sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 14:23

Danke für die vielen fragen
ich bin über jede hilfe, jeden rat, jeden bericht einer eigenen erfahrung dankbar...
ich beantworte dir deine fragen einfach der reihe nach:

Warum warst Du froh?
- weil ich eine tiefe verbundenheit zu ihm gespürt habe, er rücksichtsvoll und hilfsbereit war. er war mein schutzengel, hat mir bei meinen damaligen problemen geholfen. ich war froh jemanden gefunden zu haben, der mich trotz meiner probleme angenommen und lieben gelernt hat.

Was hat dich zu dieser Zeit gequält?
- wie, was gequält? versteh ich nicht ganz die frage, worauf du hinauswillst, aber vielleicht hilft das: ich hatte viele probleme mit meinem umfeld, mit meiner familie, ich war ein rebell, bin immer gegenan gegangen und dann irgendwann für 1 monat zu meinem heutigen mann geflüchtet, als ich es zu hause bei meinen eltern nicht mehr ausgehalten habe... dass er das respektiert hat, mein verhalten, welches letzendlich durch das geringe selbstwertgefühl entstanden ist, hat mir gezeigt, dass ich ihn etwas bedeute und zwar mehr als nur eine freundschaft, denn nur die hatten wir zu diesem zeitpunkt gepflegt!

Wurdest Du gehänselt... hat man dir gesagt "Du bekommst eh keinen?"
- nein, niemals, ganz im gegenteil. die fragten sich alle, warum ich alleine bin... na ja meine antwort heute: ich hatte kein selbstvertrauen und durfte auch von seiten meiner eltern keine beziehung führen... fragt bitte nicht warum.. manches ist unerklärlich... na ja, ich war ja auch ein kind. ich habe meinen mann mit 17 kennengelernt....

wenn Du mal selbstvertrauen aufgebaut hast, hat man es dir dann "krum! genommen. So nach der art :" Wie bist du den drauf, früher warst du anders"
- nein, niemals. unter meinen damaligen sogenannten freunden war ich immer die verrückte, die alle auf trab gehalten hat.

Wie bist du deinem Mann begegnet? In welcher verfassung?
- auf arbeit während meiner lehre. wir waren in einem lehrjahr...

Schaue dich im Spiegel an ( bitte Entschuldige) aber würdest du in diesem zustand mit dir selber ausgehen?
- ich will nicht eingebildet oder so sein, aber ich denke schon. ich bin idealgewichtig, nicht mager, habe kurven, nach denen mann sich umschaut. aber auf die gebe ich nicht so viel, da es oberflächlich ist. ich denke, ich würde 10 mal lieber mit mir ausgehen, wenn ich nicht so depri und voller probleme wäre und einfach mal in den tag hineinlachen würde!

Mit wieviel jahren hast du geheiratet aus welchem Grund?!
- mit 18 jahren und das auch nur aus liebe L

ich hoffe, du kannst mir einige ratschläge geben oder das ganze mal analysieren und berichten, wie das ganze auf dich wirkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 14:26
In Antwort auf walton_11842504

Eheberatung und männer...

abgenommen habe ich auch, zwar nur 5kg, aber das ist dann auch schon mein idealgewicht, darunter gehts nur noch mit hungern was ich auch ne zeit lang durchgemacht habe nur um seine aufmerksamkeit zu erlangen. ich denke an selbstmord, nur damit er sieht, wie kaputt ich bin, aber natürlich werde ich das nicht tun, dafür bin ich viel zu feige
vor langeweile komme ich aber um. in meiner kleinen stadt gibts nichts zu holen, ich bin auf bus und bahn angewiesen und stehe morgens sehr früh auf (4 uhr) da ist es für mich normal geworden, dass ich zu hause bin um mich eventuell zu entspannen, wenn ich nichts anderes zu erledigen habe. ich habe ja auch keine freunde, die mich mal irgendwo mit hinschleppen, die wollen, dass es mir besser geht.
ich streite mich auch sehr oft wegen seinen rechner! am Montag hatten wir hochzeitstag, da setzte er sich nach feierabend doch echt gleich an den rechner und fing an zu daddeln! nichts mit geschenk oder schönen abend zu zweit, wie man sich so was vorstellen würde... es hat mich sehr verletzt, ich bin einfach raus aus der wohnung, habe den abend mit meinen eltern verbracht, der wesentlich angenehmer verlaufen ist als die tage mit meinem mann! meine eltern habe auch schon mit ihm geredet, es ist jedoch nichts haften geblieben, am nächsten tag hat er da weiter gemacht, wo er aufgehört hattte! es ist deprimierend! es zieht mich runter, zu sehen, wie er sich gehen lässt, wie er unsere ehe gehen lässt. durch die ewigen streitereien habe ich nichts mehr unter kontrolle. auf arbeit kann ich mich nicht konzentrieren, auf meine termine bereite ich mich immer auf den letzten minute vor. meine freizeit zum entspannen zu hause wie ich oben schon schrieb verbringe ich mit streiten und weinen. ich leide unter diversen problemen, die alle nur daher rühren, dass meine ehe nicht klappt. ich habe schlafstörungen, angstzustände wenns dunkel ist, seit 1 woche ständige magenschmerzen und migräne, die mich nun schon durchgängig seit 2 wochen aus dem konzept bringt. mein leben ist nicht mehr produktiv, ich bin regelrecht gehandycapt durch meinen mann...
eheberatung... meinem mann habe ich das auch schon vorgeschlagen, aber sagt, ich habe doch die probleme, warum er denn dahin gehen soll... muss ich dazu noch was sagen?

"Eheberatung und männer..."
Hallo nochmal!Mann ich kanns kaum glauben!Es geht jemanden tatsächlich so wie mir!Allerdings denke ich nicht an Selbstmord!Aber dafür habe ich auch ständige Magenprobleme!Schlafe abends schlecht ein da ich nur noch am grübeln bin!Ich habe leider auch nur die eine Freundin!Aber wenn Sie merkt das es mir nicht gut geht versucht sie mir immer ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern!Warum machst du nichts für dich alleine?Gehe alleine ins Sonnenstudio oder mache was anderes!Gehe unter Leute!Was das abnehmen betrifft:Es geht sehr langsam!Mann braucht echt Durchhaltevermögen!Weisste was ich mache!!!!Grins!!!Ich habe hier einen Airwalker und ein Hometrainer!Immer wenn ich mit meinem Mann Stress habe gehe ich mich auf die Sportgeräten abregen!Erstens ist es gut für die Figur und zweitens muss ich mein Mann nicht am PC ertragen!Mittlerweile setzte(und das ist kein Witz)ich mich abends mit meinem Mp3 Player auf die Couch und höre Musik!Damit ich das ewig klappern der Tasten nicht höre!!!!Ich habe auch über Scheidung nachgedacht und sogar meinen Mann drauf angesprochen!Aber auch davon hält er nichts!Ist ja auch klar wer trägt Ihm dann seinen Kaffee zum Pc!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 15:05

...
Ich kenne das selbst, damals hatte ich auch kaum Selbstbewusstsein. Meine damaligen Freunde haben es auf die ein oder andere Art auch geschafft das ich mich zurück ziehe und mich schlecht fühlte von keinem geliebt und gewollt.
Irgendwann hab ich dem allen ein Ende gemacht. Neue Wohnung, neues Styling ... ich habe mich mit mir selbst angefreundet gehe heute selbstsicher und zielstrebig durch das Leben.

Ich wünsch euch beiden alles Gute und das ihr euren Weg finden werdet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 15:20
In Antwort auf sauberfrau

Hallo!
Ich weiß nicht, wie alt du bist. Aber so ähnlich - nicht ganz so schlimm - gings mir auch mal in meiner Jugend, das hat sich erstreckt über meine erste Ehe (ich habe mit 24 geheiratet) und erst nach meiner Scheidung, und als ich so um die dreißig war, habe ich mich "selbst am Schopf gepackt" und herausgezogen. Heute bin ich 49 und ein absolut offener, selbstbewusster Mensch mit vielen Freunden.
Ich denke, in deinem Fall wäre eine Psychotherapie sinnvoll, keine Ahnung, warum du auf nen Termin so lange warten musst. Mach mal Druck bei den Ärzten, offensichtlich hast du das nicht dringend genug gemacht.
Alles Gute und liebe Grüße!

Therapie
da kannst du nichts machen die sind alle ausgelastet musst schon so 6 monate auf einen termin warten es sei denn du hast Glück. Druck lassen die sich sicher nicht machen. ich habe auch 7 Monate gewartet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 22:25

Depressiv...
depressiv bin ich auch, aber es gibt auch gute zeiten, wo ich halt wieder "die alte" bin...
mein mangelndes selbstvertrauen macht sich soweit bemerkbar, dass ich auf keinen menschen zugehe. ich finde mich ja eigendlich schon in ordnung, aussehen mäßig, nur denke ich zuoft, dass alle anderen frauen besser sind. ich bin sogar auf menschen eifersüchtig, die optisch vielleicht nicht gerade atraktiv sind und trotzdem im leben stehen, die den tag mit einem lächeln begrüssen. andere frauen sind hüscher, dünner,schlanker...usw... und wenn das nicht alles, dann sind sie netter, haben mehr selbstvertrauen, stehen zu ihrer meinung, wissen was sie wollen. verstehst du, was ich meine? ich fühle mich nicht wohl in meiner haut, wennn ich unter menschen bin. wenn ich alleine zu hause bin, für mich, fühle ich mich unantastbar, da bin ich ich... bin ich jedoch draußen, anfangs voller freude sinkt meine laune mit jeder frau, mit jedem plakat, welches ich draussen sehe... ich weiß nicht, wie genau ich es beschreiben soll...sry
ich denke, mein mann könnte immernoch mein schutzengel sein, wenn ich mich ändern würde, wenn ich meine eifersucht, schlechte laune, depressionen besiege, wenn ich einfach nur lieb und nett bin... nein, es ist echte liebe, die ich für ihm empfinde, auch spüre ich seine liebe zu mir, nur irgendwie merke ich auch, dass ich seine launen durch mein wohlbefinden/meine launen steuer.

hobbys? also eigendlich nur welche, die man für sich alleine fabriziert, das heißt lesen, zeichnen, fotografieren. ich habe mit den hobbys nicht so die möglichkeit andere leute kennen zu lernen...

liebe grüsse und schönen abend noch,
zhulu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 22:31
In Antwort auf dulcie_832354

"Eheberatung und männer..."
Hallo nochmal!Mann ich kanns kaum glauben!Es geht jemanden tatsächlich so wie mir!Allerdings denke ich nicht an Selbstmord!Aber dafür habe ich auch ständige Magenprobleme!Schlafe abends schlecht ein da ich nur noch am grübeln bin!Ich habe leider auch nur die eine Freundin!Aber wenn Sie merkt das es mir nicht gut geht versucht sie mir immer ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern!Warum machst du nichts für dich alleine?Gehe alleine ins Sonnenstudio oder mache was anderes!Gehe unter Leute!Was das abnehmen betrifft:Es geht sehr langsam!Mann braucht echt Durchhaltevermögen!Weisste was ich mache!!!!Grins!!!Ich habe hier einen Airwalker und ein Hometrainer!Immer wenn ich mit meinem Mann Stress habe gehe ich mich auf die Sportgeräten abregen!Erstens ist es gut für die Figur und zweitens muss ich mein Mann nicht am PC ertragen!Mittlerweile setzte(und das ist kein Witz)ich mich abends mit meinem Mp3 Player auf die Couch und höre Musik!Damit ich das ewig klappern der Tasten nicht höre!!!!Ich habe auch über Scheidung nachgedacht und sogar meinen Mann drauf angesprochen!Aber auch davon hält er nichts!Ist ja auch klar wer trägt Ihm dann seinen Kaffee zum Pc!

Oh man, endlich jemand...
ich kann es auch nicht glauben. bist du sicher, dass dein mann kein doppelleben führt und zwischenzeitlich bei mir zu hause am rechner sitzt
ich fühle mich allein und verlassen, wenn ich raus gehe. mir fällt es unheimlich schwer menschen kennen zu lernen und freundschaftliche beziehungen zu halten, da ich privat solche probleme habe, dass ich oftmals nicht den nerv dazu habe diese anfänglichen oberflächlischen gespräche einer freundschaft zu fühern...
ich denke, wir sollten mal im kontakt bleiben um uns weiterhin über unsere männer auslassen zu können. wenn du magst. es hilft mir mit menschen darüber zu reden, die es verstehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 22:34
In Antwort auf lauryn_12312331

...
Ich kenne das selbst, damals hatte ich auch kaum Selbstbewusstsein. Meine damaligen Freunde haben es auf die ein oder andere Art auch geschafft das ich mich zurück ziehe und mich schlecht fühlte von keinem geliebt und gewollt.
Irgendwann hab ich dem allen ein Ende gemacht. Neue Wohnung, neues Styling ... ich habe mich mit mir selbst angefreundet gehe heute selbstsicher und zielstrebig durch das Leben.

Ich wünsch euch beiden alles Gute und das ihr euren Weg finden werdet.

...
danke für deine aufmunernden worte. in der tat fühle ich mich jetzt am abend besser als heute morgen, ihr macht mir hier echt alle mut mit euren worten, ich bin mir fast sicher, dass ich es schaffen werde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2008 um 8:29
In Antwort auf walton_11842504

Oh man, endlich jemand...
ich kann es auch nicht glauben. bist du sicher, dass dein mann kein doppelleben führt und zwischenzeitlich bei mir zu hause am rechner sitzt
ich fühle mich allein und verlassen, wenn ich raus gehe. mir fällt es unheimlich schwer menschen kennen zu lernen und freundschaftliche beziehungen zu halten, da ich privat solche probleme habe, dass ich oftmals nicht den nerv dazu habe diese anfänglichen oberflächlischen gespräche einer freundschaft zu fühern...
ich denke, wir sollten mal im kontakt bleiben um uns weiterhin über unsere männer auslassen zu können. wenn du magst. es hilft mir mit menschen darüber zu reden, die es verstehen...

Oh man, endlich jemand..."
Na du!Klar können wir in Kontakt bleiben!Warum nicht!Ist ja witzig mit dem Doppelleben!Aber es kann durchaus sein das er bei euch am Pc sitzt!Ha Ha!Ich habe es mir gestern Abend wohl richtig bei meinem Mann verscherzt!Habe Ihm gesagt das ich nächste Woche einen Termin beim Arzt mache und wir über sein PC-verhalten uns mal mit einem Aussenstehenden unterhalten!Oh mein Gott!Er ist vom PC aufgesprungen und schob den Stuhl in die hinterste Ecke und schrie mich anann mach den Scheiss doch alleine!Tja was soll ich sagen ich mach doch schon alles alleine!Na ja nun ist der Krach für heute vorprogrammiert!Ich meinte nur mach so weiter aber rechne nicht das ich den Blödsinn auf Dauer noch weiter mitmache!Lieben Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2008 um 12:01
In Antwort auf walton_11842504

Hast recht...
hallo sauberfrau,
danke für die schnelle antwort. hat mich etwas aufgebaut.
du hast recht damit, ich denke auch, dass mir so eine therapie helfen würde, habe mich jedoch immer damit abwimmeln lassen, dass sie alle einen vollen terminplan haben und keine "neuzugänge" aufnehmen... naja, muss mich wohl öfter mal bei denen melden...
ich bin jetzt 20 jahre alt, also eigendlich noch vvoll im leben - zumindest sollte ich es sein. verständlich, dass ich dann ins irgendwann ins selbstmitleid verfallen bin.
bis heute habe ich diverse selbsthilfeversuche unternomman, habe mich informiert, was man tun kann - nicht nur ich, sondern auch "angehörige". habe die informationen meinem mann auch zukommen lassen, habe ihm alles erzählt nur tut er nicht seinen beitrag dazu.
wenn ich fragen darf: ist deine erste ehe denn aus dem grund gescheitert? hattest du auch solche probleme, nicht nur mit dir, sondern auch mit deinem mann?
und wie wast du dich am "schopfe gepackt"? wie hast du es geschafft aus diesem verrückten teufelskreis herauszukommen?

Liebe grüsse

Hallo Zhulu
Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde, war vorher gar nicht im Forum.
Das Problem war, dass er 14 Jahre älter ist, ich quasi vom Elternhaus direkt mit ihm zusammengezogen bin. Heute weiß ich, dass ER die Probleme mit seinem eigenen Selbstbewusstsein hatte und dies an mir, der wesentlich jüngeren, unerfahreneren ausgelassen hat, mich also unterdrückt hat in der Form, dass er immer zu mir sagte "Du bist doch ne Null" usw.
Verlassen habe ICH ihn, und DA hättest mal erleben müssen, wie er heulend angekrochen kam, aber ich habe es durchgezogen. Heute, 25 Jahre später, hat er irgendwie meine HandyNr herausbekommen und angerufen (er lebt nun in Italien, ist in Rente und ausgewandert). Mich hats fast umgehauen, habe mich aber trotzdem gefreut und mich mit ihm unterhalten, da meinte er, ob ich das wirklich sei, er würde mich nicht wiedererkennen, wie ich rede. Offensichtlich habe ich mich radikal umgedreht. Er würde mit mir heute nicht mehr das machen können, wie damals. Er hat sich dann sogar noch entschuldigt am Tel. für sein Verhalten während unserer Ehe, ich sagte lachend, kein Problem, habe keinen bleibenden Schaden davongetragen. Habe ihn sogar eingeladen, wenn er mal in Deutschl. sei, aber er hat sich nie mehr gemeldet (hihi). Hat wohl jetzt Angst vor mir.
Also nochmal - schau nach professioneller Hilfe.
Alles Gute!!
Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2008 um 13:58
In Antwort auf sauberfrau

Hallo Zhulu
Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde, war vorher gar nicht im Forum.
Das Problem war, dass er 14 Jahre älter ist, ich quasi vom Elternhaus direkt mit ihm zusammengezogen bin. Heute weiß ich, dass ER die Probleme mit seinem eigenen Selbstbewusstsein hatte und dies an mir, der wesentlich jüngeren, unerfahreneren ausgelassen hat, mich also unterdrückt hat in der Form, dass er immer zu mir sagte "Du bist doch ne Null" usw.
Verlassen habe ICH ihn, und DA hättest mal erleben müssen, wie er heulend angekrochen kam, aber ich habe es durchgezogen. Heute, 25 Jahre später, hat er irgendwie meine HandyNr herausbekommen und angerufen (er lebt nun in Italien, ist in Rente und ausgewandert). Mich hats fast umgehauen, habe mich aber trotzdem gefreut und mich mit ihm unterhalten, da meinte er, ob ich das wirklich sei, er würde mich nicht wiedererkennen, wie ich rede. Offensichtlich habe ich mich radikal umgedreht. Er würde mit mir heute nicht mehr das machen können, wie damals. Er hat sich dann sogar noch entschuldigt am Tel. für sein Verhalten während unserer Ehe, ich sagte lachend, kein Problem, habe keinen bleibenden Schaden davongetragen. Habe ihn sogar eingeladen, wenn er mal in Deutschl. sei, aber er hat sich nie mehr gemeldet (hihi). Hat wohl jetzt Angst vor mir.
Also nochmal - schau nach professioneller Hilfe.
Alles Gute!!
Lieben Gruß

Hallo sauberfrau,
es freut mich, dass du nun wies scheint glücklich bist und damals die richtige entscheidung getroffen hat. vielleicht hat er wieder sehnsucht nach dir und brauch wieder jemanden dem er der herr sein kann...
ich finde es toll, dass du trotzdem freundlich zu ihm geblieben bist am teleon und ihn sogar eingeladen hast! da sieht man mal, wie die männer ticken. irgendwie doch schon verwirrend! aber ich hoffe - denke ich mir zumindest - dass du über ihn hinweg bist und dein jetziges leben genießt!
habe schon einen termin bei meinem hausarzt gemacht, damit er eventuell über meine probleme bescheid weiß und auch vielleicht einen psychotherapeuten kontaktieren kann um zu sagen, dass es "dringend" ist, dass ich es brauche. von meiner seite weiß ich es ja und darüber bin ich auch froh, dass ich mein probem erkannt habe!
ich werde diesen thread denke ich soweit am leben lassen und berichten, wie es mir mit dem gespäch mit meinem doc ging und wies nun seiner ansicht mach weitergehen soll...
wäre schö, wenn du dann auch noch ab und zu vorbeischaust!
wünsche dir alles liebe,
zhulu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper