Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich komm nicht mehr klar

Ich komm nicht mehr klar

2. Juli 2015 um 17:46

Ich (22) bin mit ihm (35) seit vier Jahren zusammen. Kennengelernt haben wir uns bei der Arbeit, hab bei ihm ein Praktikum gemacht. Er war zuvor verheiratet und hat einen 10jährigen Sohn. Sie hat ihn für einen anderen verlassen. Haus weg, Schulden da.
Anfangs hatten wir nur über Facebook Kontakt, haben uns aber immer häufiger getroffen und ich hab mich total in ihn verliebt. Seinen Sohn habe ich kennengelernt und es schien alles perfekt.
Bis zur Weihnachtsfeier (halbes Jahr später), er rief mich den Tag darauf an und berichtete mir, dass drei Frauen aus seiner Arbeit bei ihm auf dem Sofa schliefen, da sie zu tief ins Glas geschaut hatten und sein neues Haustier begutachten wollten...
Danach kamen Telefonate, wo ich mitbekam "Hättest ihr nicht ständig Hoffnungen gemacht und deine Blicke nicht in ihren Ausschnitt geworfen". Ich verstand nicht so recht, was da lief.
Zwei Monate später war ich mit meinem Bruder auf ner Party, wo er mir seine Kumpels, darunter auch Tom, vorstellte. Den ganzen Abend quatschten Tom und ich, ich glaube, es wäre sogar was gelaufen, hätte ich meinen Freund nicht. Das Umschwärmt werden hat mein Ego gestärkt, hab's ihm dann auch erzählt. Er war irgendwie gekränkt, sprach dann aber offen mit mir: Tina (Arbeitskollegin, die bei ihm schlief) und ich, wir hatten vor unserer Zeit ein Techtelmechtel, haben uns ab und zu getroffen. Sie hat's damals aber beendet, weil sie so freiheitsliebend ist und bereut es jetzt, wusste nicht, dass ich vergeben bin und macht sich wieder Hoffnungen... ich würde lügen, würde ich sagen, ich hätte keine Gefühle mehr für sie.. das war ein Schlag ins Gesicht für mich. Es schien doch alles so perfekt. Auf einmal machte alles Sinn. Er ließ mich anfangs über ein halbes Jahr zappeln, hatte Angst vor den Reaktionen der anderen auf mich und hatte ja noch sie...
In der Zeit, bevor wir zusammen gekommen sind, hatte ich bereits schon Liebeskummer, ich wollte ihn, aber er mich nicht. Er hat mich einfach magisch angezogen. Er bedeutet mir so viel. Durch Zufall kam ich drauf, dass er an meinem Geburtstag, als ich arbeiten war, mit ihr am See war. Sie schrieb es öffentlich in Facebook und nannte ihn Hase... ich glaube, er hätte es mir nicht gesteckt, hätte ich's nicht selbst mitbekommen. Sie kam immer wieder, das wusste ich, weil sie absichtlich Klamotten von sich bei ihm vergessen hat. Auch ging er ständig ins Bad zum Telefonieren und ließ sein Handy nie unbeaufsichtigt. Ich hatte Fahrstunde und sah sie an der Kreuzung. Er nahm sie direkt von der Arbeit mit heim. Den Kontakt hat er anscheinend jetzt eingestellt. Sie schreibt ihm dennoch über Whats App.
Das ist eine Sache, die ich nicht verdauen kann. Ich fühle mich nicht wie die Nr. 1, Eltern, Kind und Kumpels sind immer wichtiger. Wir sehen uns immer von Freitagabend bis Sonntagabend. Am Samstag pass ich, alle zwei Wochen während er arbeitet, auf sein Sohn auf. Am Sonntag gehen wir grundsätzlich immer zu seinen Eltern zum Essen. Wehe, ich geh einmal nicht mit... dann kocht er über. Sogesehen sehen wir uns nur am Wochenende und haben uns trotzdem kaum. Wenn ich dann was unternehmen will, spielen er und sein Sohn. Ich bin nur zum Kochen, Putzen und für die Hausaufgabenbetreuung gut. Küssen tut er mich in Gegenwart seines Sohnes kaum, Händchen halten mag er auch nicht besonders. Er sagt er liebt mich und findet mich attraktiv. Aber es kommt irgendwie nicht mehr bei mir an. Unter der Woche telefonieren wir maximal einmal. Tagelang hör ich nichts von ihm. Ich glaube, ich bin halt da, aber besonders findet er's nicht. Er nimmt mir ein stückweit mein Selbstvertrauen. Ich fühle mich ungeliebt. In Sachen Sex, der ist okay, wenn auch nur ein, zweimal die Woche. Unter der Woche, das fand ich raus, befriedigt er sich lieber mit seinen Pornos und Sextoys. Da ist es ihm dann am We nicht mehr so wichtig, ob wir uns lieben. Ich bin immer das zusätzliche Rad am Bein, ich fange jetzt meine Ausbildung an, möchte von zuhause ausziehen. Aber ich glaube, zu ihm ziehen, das möchte er nicht. Dafür lebt er schon wieder zu lang alleine. Ich wünsch mir eine Beziehung auf Augenhöhe, die ich hier nicht sehe. Ich weiß gar nicht, ob er mich ernst nimmt und respektiert. Lohnt es sich für ihn zu kämpfen? Oft seh ich Pärchen, wo ich mir denke: Wow, die sehen so glücklich aus. Was fehlt uns?

Mehr lesen

2. Juli 2015 um 18:00

Du siehst das ganz richtig.
Du lässt dich von ihm von Vorne bis Hinten ausnutzen und erwartest, dafür geliebt zu werden.

Aber so funktionieren Beziehungen nicht!

Das ist auch keine Beziehung auf Augenhöhe und wird NIEMALS eine sein!

Ihm schmeichelt, dass er eine so junge Freundin hat, die aufs Wort gehorcht.

Mein Rat: Kauf ihm einen Hund als Abschiedsgeschenk und such einen Mann, der dich respektiert und liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 18:28

'was fehlt uns?'
die anwort darauf gibst in deinem post doch selbst. und zwar im dutzend.

was verstehst du denn jetzt an deiner eigenen zustandsbeschreibung eurer beziehung nicht?

lies es einfach noch mal. und wenn's dann wieder nicht klingelt, lies es noch mal. aber stell dir dann dabei vor, eine freundin würde ihr genau mit diesen worten das verhalten ihres freundes schildern. was würdest du ihr dann dazu sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 20:44

Danke für die bisherigen Antworten
Ich wollte ja von Außenstehenden die Meinung zu meiner Beziehung hören. Da ich das alles in anderen Augen sehe.

Aufgrund der derzeitigen beruflichen Situation, ergibt sich wegen meiner Schichtarbeit keine andere Lösung. Somit sehen wir uns nur am Wochenende.

Ich bin mir momentan nicht im Klaren, ob die Beziehung noch Sinn macht. Ich liebe ihn nach wie vor, bin mir aber nicht sicher, ob er mich auch so liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club