Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich koche vor Wut

Ich koche vor Wut

13. Januar 2008 um 18:14

Hallo zusammen,
ich fange an richtig wütend zu werden. Vielmehr ich bin außer mir vor Wut wie ein Mensch zu solch einem Schw..... mutieren kann.
Ich war heute den ganzen Tag mit meinem einen Sohn bei einem Tennistunier beschäftigt. Er hat es sehr genossen, dass er nur mal mit mir unterwegs war und es war auch ein schöner tag. Ich wusste das mein NM zu hause war und dachte er würde etwas mit den anderen zwei unternehmen. Er betont ja immer seine Kinder seien das wichtigste für ihn. Was war. Ich kam nach 6 Stunden nach Hause. Das haus waer dunkel sein Auto weg. Ich dachte er wäre mit den zei unterwegs. ich schließe die Türe auf, da kommt mir mein Sohn verstört entgegen. Er meinte sein Papa wäre vor vier Stunden zu seiner Neuen gegangen. Mein NM hätte ihn gefragt ob er mit wolle zu seiner Neuen und deren Kinder. Mein Sohn war so entgeistert von der frage das er nein sagte. da meinte mein Mann nur er sei auf dem Handy erreichbar und weg war er. ich finde das Verhalten das Allerletzte. Die Kinder wollen die Begegnung mit der neuen noch nicht. Gibt es dafür eine gestzliche Regelung oder wie würdet ihr das Handhaben? Ist es nicht so das mein NM mit seinen Kindern etwas hätte machen sollen. Ich bin gerade außer mir vor Wut. Diesen menschen kenne ich nicht mehr. Der denkt nu noch an sich.
Liebe Grüße Wolkenfeld

Mehr lesen

13. Januar 2008 um 21:46

Vergiss Ihn!!!!
ich bin auch gerade dabei meine Frau zu vergessen....man das fällt mir schwer.....egal tu Dir was gutes und sei für Deine Kidis da.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 21:57
In Antwort auf dennis_12094929

Vergiss Ihn!!!!
ich bin auch gerade dabei meine Frau zu vergessen....man das fällt mir schwer.....egal tu Dir was gutes und sei für Deine Kidis da.....

Antwort
Und wie schaffst du es deine Frau zu vergessen. ich schaffe das nämlich leider nicht und Gefühle lassen sich bei mir leider nicht so schnell abstellen wie bei ihm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 22:07
In Antwort auf wolkenfeld

Antwort
Und wie schaffst du es deine Frau zu vergessen. ich schaffe das nämlich leider nicht und Gefühle lassen sich bei mir leider nicht so schnell abstellen wie bei ihm!

Na auf die Antwort
bin ich auch gespannt,ich seh das genauso wie Du liebes Wolkenfeld,man kann vielleicht
"verdrängen" aber vergessen,wie geht das denn??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 22:13

Hallo Wolkenfeld
Ob es eine gesetzliche Regelung gibt weiß ich nicht. Ich weiß nur das meinem NM die Kinder angeblich auch wichtig sind. Aber das leider nur wenn er von ihnen spricht. Sobald er die dazugehörige Verantwortung dafür übernehmen muß sieht die ganze Sache anders aus. Wir müssen uns leider damit abfinden das "WIR UND KINDER" zweitrangig sind. Sie sehen nur sich und das neue Glück alles andere ist meineserachtens nur noch ein notwendiges Übel. Entschuldige wenn ich so drastisch schreibe aber meiner Erfahrung nach ist es leider so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 22:37
In Antwort auf maja_11955662

Hallo Wolkenfeld
Ob es eine gesetzliche Regelung gibt weiß ich nicht. Ich weiß nur das meinem NM die Kinder angeblich auch wichtig sind. Aber das leider nur wenn er von ihnen spricht. Sobald er die dazugehörige Verantwortung dafür übernehmen muß sieht die ganze Sache anders aus. Wir müssen uns leider damit abfinden das "WIR UND KINDER" zweitrangig sind. Sie sehen nur sich und das neue Glück alles andere ist meineserachtens nur noch ein notwendiges Übel. Entschuldige wenn ich so drastisch schreibe aber meiner Erfahrung nach ist es leider so.

Hallo Winterabend,
meine Erfahrung wird das leider langsam auch. Er kam um halb 9 nach 7 Stunden von seiner neuen und konnte nciht mal mehr mit den Kindern reden geschweigedenn ihnen eine gute Nacht wünschen. Wie gehen deine Kinder damit um?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 22:38
In Antwort auf ceri_12454341

Na auf die Antwort
bin ich auch gespannt,ich seh das genauso wie Du liebes Wolkenfeld,man kann vielleicht
"verdrängen" aber vergessen,wie geht das denn??

Hallo Wolkenfeld,
das mit den Gefühlen, das ist so eine Sache,
da geht es rauf und runter, aber mit den Kindern muß eine Regelung her und zwar anders als du das schilderst und da ihr nicht miteinander könnt, müßt ihr das wohl mit Hilfe der Anwälte aushandeln. Und nochwas, dein Sohn soll seinem Vater sagen, wie er sich dabei fühlt. Lebe deinen Kindern bitte nicht Hilflosigkeit vor, die sie dann für sich auch übernehmen. Dein Mann macht euch nun lange genug zum Narren. Ich glaube, das darf jetzt aufhören.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 22:44
In Antwort auf wolkenfeld

Antwort
Und wie schaffst du es deine Frau zu vergessen. ich schaffe das nämlich leider nicht und Gefühle lassen sich bei mir leider nicht so schnell abstellen wie bei ihm!

Ach Mensch...
Das mit dem Vergessen ist leider so ein Ding, das geht nicht so, wie man es gerne möchte! Ich hab auch keinen Rat, aber so, wie man es nicht wirklich hören mag, ist es schon: Die Zeit heilt alle Wunden! Du wirst sehen, aber solange musst du Geduld beweisen....

LG, Rudi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 22:48
In Antwort auf melike13

Hallo Wolkenfeld,
das mit den Gefühlen, das ist so eine Sache,
da geht es rauf und runter, aber mit den Kindern muß eine Regelung her und zwar anders als du das schilderst und da ihr nicht miteinander könnt, müßt ihr das wohl mit Hilfe der Anwälte aushandeln. Und nochwas, dein Sohn soll seinem Vater sagen, wie er sich dabei fühlt. Lebe deinen Kindern bitte nicht Hilflosigkeit vor, die sie dann für sich auch übernehmen. Dein Mann macht euch nun lange genug zum Narren. Ich glaube, das darf jetzt aufhören.
Gruß Melike

Liebe Melike,
da hast du Recht. Ich suche mir morgen einen anderen Anwalt, weil ich bei der Anwältin bei der ich war mich nicht so gut aufgehoben fühle. Weißt du ich versuche immer noch zu verstehen warum er so handelt. <ich versuche eigentlich immer alles zu verstehen. Warum handelt er so? Ich weiß doch das er die Kinder liebt. Warum verhält er sich jetzt den Kindern gegenüber so? Aber das verstehe ich wirklich nicht mehr. Und für die KInder ist es nicht mehr akzeptabel.Und für mich eigentlich schon lange nicht mehr.
Und da ich selbst keinerlei Mittel gegen ihn habe gehts nur noch über den Anwalt. Aber dann ist auch nichts mehr mit einer einvernehmlichen Trennung<!
Liebe Grüße Wolkenfeld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 22:48
In Antwort auf wolkenfeld

Hallo Winterabend,
meine Erfahrung wird das leider langsam auch. Er kam um halb 9 nach 7 Stunden von seiner neuen und konnte nciht mal mehr mit den Kindern reden geschweigedenn ihnen eine gute Nacht wünschen. Wie gehen deine Kinder damit um?

Im Moment ganz gut
ich kann meine im Moment ganz gut auffangen. Es gab aber schon Tage nachdem er ausgezogen ist als meine große fragte warum sie denn auf der Welt wäre. Andererseits habe ich ihm recht schnell alle 14 Tage am Wochenende die Kinder auf's Auge gedrückt. Es gab bei uns keinerlei Diskussionen darüber ob die beiden hin wollen oder nicht. Ich denke für seine Neue war die Situation die schwerste. Denn sie hat eigentlich keine Lust mehr auf kleine Kinder, 7 und 9 Jahre alt (ihre sind schon erwachsen) Die Regelmäßigkeit hilft den Kindern. Ansonsten war ihr Papa früher eben nur da und jetzt nicht mehr. War schwierig aber ich habe mich mit Äußerungen ihr gegenüber zurückgehalten. Insofern waren sie offen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 22:58
In Antwort auf maja_11955662

Im Moment ganz gut
ich kann meine im Moment ganz gut auffangen. Es gab aber schon Tage nachdem er ausgezogen ist als meine große fragte warum sie denn auf der Welt wäre. Andererseits habe ich ihm recht schnell alle 14 Tage am Wochenende die Kinder auf's Auge gedrückt. Es gab bei uns keinerlei Diskussionen darüber ob die beiden hin wollen oder nicht. Ich denke für seine Neue war die Situation die schwerste. Denn sie hat eigentlich keine Lust mehr auf kleine Kinder, 7 und 9 Jahre alt (ihre sind schon erwachsen) Die Regelmäßigkeit hilft den Kindern. Ansonsten war ihr Papa früher eben nur da und jetzt nicht mehr. War schwierig aber ich habe mich mit Äußerungen ihr gegenüber zurückgehalten. Insofern waren sie offen.

Ich versuche mich auch
mit Äußerungen zurückzuhalten. Aber ganz ehrlich tief im Inneren fällt es mir sehr schwer. Ich kenne sie ja. Und ich weiß wie ich sie einschätzen muss und ich kenne auch ihren NochMann, der mich zumindest nicht mehr anruft.Meine KInder kennen ihre Kinder. mein NM war ja mit ihrem NM und seinen Kindern im April noch auf Campingfahrt. Die Kinder sind genauso alt wie meine Jungs. Und jetzt sehen sie ihre KInder mit ihm. Sie sehen das er mehr Zeit mit den neuen Kindern, als mit ihnen verbringt.Sie sind eifersüchtig und er geht das Thema nicht sensibel an.Außerdem will mein NM ja nicht alle 14 tage. Er will sie sehen können so wie er es möchte. Das wird noch ein ganz harter Kampf zwischen uns geben und dabei tun mir sie KInder leid. Ich habe versucht die letzten Monate der Kinder zu Liebe zu schlucken was zu schlucken war. >Das war falsch. ich habe das Gefühl so wie er mit mir umspringt beginnt es jetzt mit den KIndern. Es gibt nur zwei Personen die ihm wichtig sind ER und sie. Und alles andere wird hinten angestellt Und da er mit ihr und ihren KInder im gemeinsamen Freundeskreis unterwegs ist und ich dadaurch nicht mehr dazu kann, verlieren auch hier die Kinder ein Stück weit Stabilität. Innerhalb kürzster zeit schränkt er meinen Radius ein, ad er mit ihr jetzt an Orte geht wo ich mit den KIndern bin oder Menschen aufsucht, die ich versucht habe ohne ihn kennenzu lernen. Und da er so charmant sein kann nimmt ihm das auch keiner übel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 23:00
In Antwort auf wolkenfeld

Liebe Melike,
da hast du Recht. Ich suche mir morgen einen anderen Anwalt, weil ich bei der Anwältin bei der ich war mich nicht so gut aufgehoben fühle. Weißt du ich versuche immer noch zu verstehen warum er so handelt. <ich versuche eigentlich immer alles zu verstehen. Warum handelt er so? Ich weiß doch das er die Kinder liebt. Warum verhält er sich jetzt den Kindern gegenüber so? Aber das verstehe ich wirklich nicht mehr. Und für die KInder ist es nicht mehr akzeptabel.Und für mich eigentlich schon lange nicht mehr.
Und da ich selbst keinerlei Mittel gegen ihn habe gehts nur noch über den Anwalt. Aber dann ist auch nichts mehr mit einer einvernehmlichen Trennung<!
Liebe Grüße Wolkenfeld

Dein Sohn soll sagen...
wie es ihm dabei geht ist richtig. Habe meinen Kindern das auch eingebläut. Die große hat ihrem Erzeuger dann die Leviten gelesen. Tat ihr wirklich gut. Und er hat sich gewundert und war wie immer sprachlos. Es kam wirklich nicht von mir. Sie sagte ihm klipp und klar das er scheiße gebaut hat, mit ihren eigenen Worten und aus ihrer eigenen Sichtweise. Ich glaube damit hat sie für sich einiges geklärt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 23:06
In Antwort auf damion_12360125

Ach Mensch...
Das mit dem Vergessen ist leider so ein Ding, das geht nicht so, wie man es gerne möchte! Ich hab auch keinen Rat, aber so, wie man es nicht wirklich hören mag, ist es schon: Die Zeit heilt alle Wunden! Du wirst sehen, aber solange musst du Geduld beweisen....

LG, Rudi

Hallo Rudi,
schön wieder von dir zu hören Ich hoffe es geht dir so einigermaßen. Weißt du das mit der Geduld versuche ich. Ich hatte bisher viel Geduld mit ihm und mache das Spielchen offiziell jetzt schon fast ein halbes Jahtr mit. Inoffiziell geht die neue Liebschaft schon viel länger. Aber wie Opal auch geschrieben hat sehe ich immer wieder kein Land. Nichts für meine Zukunft und die der Kinder ist wirklich geklärt. Und tief in meinem Inneren bin ich mit ihm nicht so fertig wie ich es gerne wäre. Ich versuche mich nicht hängen zu lassen und scheitere doch gerade kläglich. Ich habe gerade das Gefühl cih mache den nächsten Schritt und bekomme wieder eins auf den Deckel usw. Ich habe nie in meinem Leben ( bis auf den zeitpunkt als ich meinen Gleichgewichtssinn verlor und es mir ewig lang immer schwindelig war und ich nicht mal gerade laufen konnte) mich so hilflos, so inkosequent, so wenig agierend und so auf einer Stelle tretend gefühlt wie jetzt. Zu allem Schmerz kommt noch das Gefühl hinzu anders mit der Trennung umgehen zu müssen. Aber ich bin wie gefangen in mir und es braucht manchaml ewig lange den nächsten Schritt gegen ihn zu tun.
Liebe Grüße Wolkenfeld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 23:10
In Antwort auf maja_11955662

Dein Sohn soll sagen...
wie es ihm dabei geht ist richtig. Habe meinen Kindern das auch eingebläut. Die große hat ihrem Erzeuger dann die Leviten gelesen. Tat ihr wirklich gut. Und er hat sich gewundert und war wie immer sprachlos. Es kam wirklich nicht von mir. Sie sagte ihm klipp und klar das er scheiße gebaut hat, mit ihren eigenen Worten und aus ihrer eigenen Sichtweise. Ich glaube damit hat sie für sich einiges geklärt.

Meine Kinder haben ihm unabhängig von mir und ohne das ich es wusste
versucht mit ihm zu reden und haben versucht es ihm in ihren Worten darzulegen. mein einer Sohn schreibt ihm sogar SMs.Meine Tochter hat versucht mit der Neuen zu sprechen. Es läuft immer aufs gleiche hinaus. Er sagt er liebe sie und sie seien das Wichtigste für ihn, auf Kritik sagt er aber es gehe sie nichts an und es wäre sein Leben.
Es klärt sich gerade auch einiges für sie. Aber nicht so wie ich es wollte. Sie beginnen gerade voller Aggression gegenüber ihrem Vater zu sein und duchen doch immer weider das gespräch. Er zieht sich aus den gesprächen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 23:11
In Antwort auf wolkenfeld

Ich versuche mich auch
mit Äußerungen zurückzuhalten. Aber ganz ehrlich tief im Inneren fällt es mir sehr schwer. Ich kenne sie ja. Und ich weiß wie ich sie einschätzen muss und ich kenne auch ihren NochMann, der mich zumindest nicht mehr anruft.Meine KInder kennen ihre Kinder. mein NM war ja mit ihrem NM und seinen Kindern im April noch auf Campingfahrt. Die Kinder sind genauso alt wie meine Jungs. Und jetzt sehen sie ihre KInder mit ihm. Sie sehen das er mehr Zeit mit den neuen Kindern, als mit ihnen verbringt.Sie sind eifersüchtig und er geht das Thema nicht sensibel an.Außerdem will mein NM ja nicht alle 14 tage. Er will sie sehen können so wie er es möchte. Das wird noch ein ganz harter Kampf zwischen uns geben und dabei tun mir sie KInder leid. Ich habe versucht die letzten Monate der Kinder zu Liebe zu schlucken was zu schlucken war. >Das war falsch. ich habe das Gefühl so wie er mit mir umspringt beginnt es jetzt mit den KIndern. Es gibt nur zwei Personen die ihm wichtig sind ER und sie. Und alles andere wird hinten angestellt Und da er mit ihr und ihren KInder im gemeinsamen Freundeskreis unterwegs ist und ich dadaurch nicht mehr dazu kann, verlieren auch hier die Kinder ein Stück weit Stabilität. Innerhalb kürzster zeit schränkt er meinen Radius ein, ad er mit ihr jetzt an Orte geht wo ich mit den KIndern bin oder Menschen aufsucht, die ich versucht habe ohne ihn kennenzu lernen. Und da er so charmant sein kann nimmt ihm das auch keiner übel.

So wie er das will
GEHT DAS NICHT!!!!! Du kannst und sollst nicht immer schlucken. Auch der Kinder zuliebe nicht. Denn die merken mehr als allen recht ist. Die brauchen nicht unbedingt Worte um vieles zu verstehen. Du wirst immer hinten angestellt sein. Das muß dir klar sein. Die Kinder aber nicht. Lasse nicht mehr zu nur nach seinen Spielregeln zu spielen. Erstens brauchen die Kinder eine vernünftige Regelung und zweitens brauchst auch du mal die Zeit für dich. (Ist anfangs zwar schwer wird aber besser) Für meine Kid's ist die 14-tägige absolut in Ordnung. Freitags freuen sie sich das Papa Zeit für sie hat und Sonntags kommen sie nach Hause und sagen mir das sie mich am Liebsten haben. Versuche deine Probleme die du mit ihm hast nicht auf die Kinder zu übertragen. Und setze deinem Mann unumstößliche Regeln auf. Sonst wirst du immer Spielball seiner Zeit sein. Das geht nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 23:19
In Antwort auf wolkenfeld

Liebe Melike,
da hast du Recht. Ich suche mir morgen einen anderen Anwalt, weil ich bei der Anwältin bei der ich war mich nicht so gut aufgehoben fühle. Weißt du ich versuche immer noch zu verstehen warum er so handelt. <ich versuche eigentlich immer alles zu verstehen. Warum handelt er so? Ich weiß doch das er die Kinder liebt. Warum verhält er sich jetzt den Kindern gegenüber so? Aber das verstehe ich wirklich nicht mehr. Und für die KInder ist es nicht mehr akzeptabel.Und für mich eigentlich schon lange nicht mehr.
Und da ich selbst keinerlei Mittel gegen ihn habe gehts nur noch über den Anwalt. Aber dann ist auch nichts mehr mit einer einvernehmlichen Trennung<!
Liebe Grüße Wolkenfeld

Grrrrrrrrrrrrrrrrrr
bitte mach dich schlau, nimm den besten Anwalt,den du finden kannst in Sachen Familienrecht.Kosten tun sie nämlich alle, die schlechten wie die guten. Höre auf ihn verstehen zu wollen. Wer versteht denn dich und erst deine Kinder. Der weiß doch genau, dass er dich am besten auch noch über die Kinder treffen kann. Gemeint bist du!!!!!!!!!!!!!!!!! Nur geht das
in so ein Spatzenhirn mit Schmetterlingswirren im Bauch nicht rein. Mit so einem A.......geht nichts einvernehmlich. Du mußt nur klare Linien ziehen, das verschafft dir wenigsten Respekt.Und auch deine Kinder, die ja glaube
ich in Richtung Pubertät gehen, werden es
sehr gut erleben, wenn es da eine Mutter gibt, die sich hinter sie stellt, sich nicht alles gefallen läßt und sie schützt.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 23:26
In Antwort auf wolkenfeld

Meine Kinder haben ihm unabhängig von mir und ohne das ich es wusste
versucht mit ihm zu reden und haben versucht es ihm in ihren Worten darzulegen. mein einer Sohn schreibt ihm sogar SMs.Meine Tochter hat versucht mit der Neuen zu sprechen. Es läuft immer aufs gleiche hinaus. Er sagt er liebe sie und sie seien das Wichtigste für ihn, auf Kritik sagt er aber es gehe sie nichts an und es wäre sein Leben.
Es klärt sich gerade auch einiges für sie. Aber nicht so wie ich es wollte. Sie beginnen gerade voller Aggression gegenüber ihrem Vater zu sein und duchen doch immer weider das gespräch. Er zieht sich aus den gesprächen.

Was soll er auf Kritik antworten?
Er kann nur sagen "Ich liebe euch". Was bleibt ihm? Soll er sagen. Hey Kinder ich habe Scheiße gebaut? Nein das kann er nicht sagen. Nicht zu den Kindern und erst recht nicht dir gegenüber.

Meine waren auch wütend, traurig und alles was so dazugehört. Sie kamen mit ihrem Seelenleben "Gott sei dank" zu mir. Ich habe ihnen erklärt sie dürfen wütend sein sie dürfen traurig sein und müssen alles herauslassen. Ich bin auch wütend und traurig habe ich ihnen erklärt und es hat funktioniert. Sie haben laut geschimpft, geheult, gegen Kissen gehauen und ich weiß nicht was alles. Aber es war nicht einfach. Manchmal haben wir zusammen geweint. Habe mich dann anstecken lassen. Vielleicht war das unsere persönliche Therapie und nicht nur den Kindern hat es gut getan. Die Enttäuschung werden sie dennoch erst mit der Zeit verkraften. Ich kann nur versuchen sie zu stärken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 23:27
In Antwort auf wolkenfeld

Meine Kinder haben ihm unabhängig von mir und ohne das ich es wusste
versucht mit ihm zu reden und haben versucht es ihm in ihren Worten darzulegen. mein einer Sohn schreibt ihm sogar SMs.Meine Tochter hat versucht mit der Neuen zu sprechen. Es läuft immer aufs gleiche hinaus. Er sagt er liebe sie und sie seien das Wichtigste für ihn, auf Kritik sagt er aber es gehe sie nichts an und es wäre sein Leben.
Es klärt sich gerade auch einiges für sie. Aber nicht so wie ich es wollte. Sie beginnen gerade voller Aggression gegenüber ihrem Vater zu sein und duchen doch immer weider das gespräch. Er zieht sich aus den gesprächen.

Hallo Wolkenfeld,
die Kinder machen es gut. Man kann ihnen Ent-
täuschungen einfach nicht ersparen. Sie lernen ihn selbst kennen. Das tut weh, aber man kann ihnen das Leben nicht ersparen, so gern man es manchmal wollte. Ich kenne das. Glaube nur die
Kinder werden es ihm schon noch erzählen, dass man von schönen und leeren Worten nicht leben kann, sondern dass man den Mensch an seinen Taten erkennt. Schön reden macht manchen wenig Mühe.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 23:32
In Antwort auf wolkenfeld

Hallo Rudi,
schön wieder von dir zu hören Ich hoffe es geht dir so einigermaßen. Weißt du das mit der Geduld versuche ich. Ich hatte bisher viel Geduld mit ihm und mache das Spielchen offiziell jetzt schon fast ein halbes Jahtr mit. Inoffiziell geht die neue Liebschaft schon viel länger. Aber wie Opal auch geschrieben hat sehe ich immer wieder kein Land. Nichts für meine Zukunft und die der Kinder ist wirklich geklärt. Und tief in meinem Inneren bin ich mit ihm nicht so fertig wie ich es gerne wäre. Ich versuche mich nicht hängen zu lassen und scheitere doch gerade kläglich. Ich habe gerade das Gefühl cih mache den nächsten Schritt und bekomme wieder eins auf den Deckel usw. Ich habe nie in meinem Leben ( bis auf den zeitpunkt als ich meinen Gleichgewichtssinn verlor und es mir ewig lang immer schwindelig war und ich nicht mal gerade laufen konnte) mich so hilflos, so inkosequent, so wenig agierend und so auf einer Stelle tretend gefühlt wie jetzt. Zu allem Schmerz kommt noch das Gefühl hinzu anders mit der Trennung umgehen zu müssen. Aber ich bin wie gefangen in mir und es braucht manchaml ewig lange den nächsten Schritt gegen ihn zu tun.
Liebe Grüße Wolkenfeld

Das ist das Problem....
Den nächsten Schritt zu tun. Aber es ist eine schwere Sache, diese Geschichte auch durchzustehen. Ich habe es selbst erlebt, und ich weiß , was es bedeutet, ein neues Leben zu beginnen. Doch irgendwie geht es. Glaubt mir.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 23:36
In Antwort auf melike13

Grrrrrrrrrrrrrrrrrr
bitte mach dich schlau, nimm den besten Anwalt,den du finden kannst in Sachen Familienrecht.Kosten tun sie nämlich alle, die schlechten wie die guten. Höre auf ihn verstehen zu wollen. Wer versteht denn dich und erst deine Kinder. Der weiß doch genau, dass er dich am besten auch noch über die Kinder treffen kann. Gemeint bist du!!!!!!!!!!!!!!!!! Nur geht das
in so ein Spatzenhirn mit Schmetterlingswirren im Bauch nicht rein. Mit so einem A.......geht nichts einvernehmlich. Du mußt nur klare Linien ziehen, das verschafft dir wenigsten Respekt.Und auch deine Kinder, die ja glaube
ich in Richtung Pubertät gehen, werden es
sehr gut erleben, wenn es da eine Mutter gibt, die sich hinter sie stellt, sich nicht alles gefallen läßt und sie schützt.
Gruß Melike

Grrrrr....
Ganz meine Meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2008 um 0:06

...empfinde ich normal??
Hallo,
mich würde mal eure Meinung zu folgender Situation interessieren. Ich bin seit fast vier Jahren von meinem seit November 07 geschiedenen Ex-Mann getrennt. Wir haben zusammen einen 7-jährigen Sohn. Jetzt kristallisiert sich nach und nach raus, daß mein Ex-Mann eine Beziehung (ist nicht offiziell) zu der Mutter seines Patenkindes hat. Dieses

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2008 um 17:14
In Antwort auf melike13

Hallo Wolkenfeld,
die Kinder machen es gut. Man kann ihnen Ent-
täuschungen einfach nicht ersparen. Sie lernen ihn selbst kennen. Das tut weh, aber man kann ihnen das Leben nicht ersparen, so gern man es manchmal wollte. Ich kenne das. Glaube nur die
Kinder werden es ihm schon noch erzählen, dass man von schönen und leeren Worten nicht leben kann, sondern dass man den Mensch an seinen Taten erkennt. Schön reden macht manchen wenig Mühe.
Gruß Melike

Hallo Melike,
heute hat er den Mietvertrag vorgelegt. Er hat ne Wohnung zum 1. 3 eventuell noch früher. Klären finaziell und Kindermäßig will er alles aber erst nach dem Auszug. das kann ich nicht akzeptieren. eR HAT MIR HEUTE NOCH MAL GESAGT WIE FURCHTBAR DOCH ALLES DIE LETZTEN 10 JAHRE MIT MIR WAR. Na ja die anderen 10 waren da wohl noch für ihn in Ordnung. Ich fühle mich schlecht. Wie stellt man es an für einen Menschen mit dem man 20 Jahre seines Lebens geteilt hat aus dem Verstand zu streichen. Sich nicht zu fragen wie es ihm geht. Er war lange Zeit ein teil von mir und jetzt ist es so als ob ein teil von mir fehlt. Ich habe auch Angst wie es finanziell weitergeht. Mein Job ist ja nur befristet bis zum 30. 4. Und danach bin ich wahrscheinlich arbeitslos. was soll ich dann tun? Ich bin jetzt 40 habe 2 Ausbildungen aber keine Stelle. Das macht mir Angst. ich fühle mich so alleine. Na ja heute abend bin ich wieder bei der caritas.das tut mir eigentlich immer ganz gut.
Liebe grüße Wolkenfeld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2008 um 17:18
In Antwort auf melike13

Grrrrrrrrrrrrrrrrrr
bitte mach dich schlau, nimm den besten Anwalt,den du finden kannst in Sachen Familienrecht.Kosten tun sie nämlich alle, die schlechten wie die guten. Höre auf ihn verstehen zu wollen. Wer versteht denn dich und erst deine Kinder. Der weiß doch genau, dass er dich am besten auch noch über die Kinder treffen kann. Gemeint bist du!!!!!!!!!!!!!!!!! Nur geht das
in so ein Spatzenhirn mit Schmetterlingswirren im Bauch nicht rein. Mit so einem A.......geht nichts einvernehmlich. Du mußt nur klare Linien ziehen, das verschafft dir wenigsten Respekt.Und auch deine Kinder, die ja glaube
ich in Richtung Pubertät gehen, werden es
sehr gut erleben, wenn es da eine Mutter gibt, die sich hinter sie stellt, sich nicht alles gefallen läßt und sie schützt.
Gruß Melike

NOCH MAL ICH;
ich habe versucht wirklich immer wieder klare Linien zu ziehen. Er ignoriert sie was mich betrifft. Bei den Kindern ist es anders. ich glaube schon das ich mich da auch vor sie hinstellen kann. heute hat er mir vorgeworfen das er ja noch weiter für uns zahlen müsste. Ich hätte ja lange Zeit nicht gearbeitet. Klar war aber auch so abgesprochen. ich habe ihm dann gesagt ich hätte schließlich unsere Kinder großgezogen während er doch meistens außer haus war. Er meinte dann nur hätte ich wohl echt schlecht gemacht man würde ja wohl jetzt das Ergebnis an den KIndern sehen. Da reichte es mir total. Er schreckt grad vor gar nichts mehr zurück.
Liebe Grüße Wolkenfeld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2008 um 18:33
In Antwort auf wolkenfeld

NOCH MAL ICH;
ich habe versucht wirklich immer wieder klare Linien zu ziehen. Er ignoriert sie was mich betrifft. Bei den Kindern ist es anders. ich glaube schon das ich mich da auch vor sie hinstellen kann. heute hat er mir vorgeworfen das er ja noch weiter für uns zahlen müsste. Ich hätte ja lange Zeit nicht gearbeitet. Klar war aber auch so abgesprochen. ich habe ihm dann gesagt ich hätte schließlich unsere Kinder großgezogen während er doch meistens außer haus war. Er meinte dann nur hätte ich wohl echt schlecht gemacht man würde ja wohl jetzt das Ergebnis an den KIndern sehen. Da reichte es mir total. Er schreckt grad vor gar nichts mehr zurück.
Liebe Grüße Wolkenfeld

Du hast zwei Ohren,
schalte auf Durchzug. Der Mann lebt in einem
Zerstörungswahn. Er braucht für sich die Rechtfertigung für sein Tun und wenn du dann am Kronleuchter bist, dann hat er seine Bestätigung "mit so einer kann man doch nicht, seht her, wie sie sich benimmt." Psychoterror in Reinformat, beiß dir auf Lippen und Zunge, aber rede mit ihm nichts!!!!!!!!! mehr. Standardsatz "das klären unsere Anwälte" oder "ich habe mit dir nichts mehr zu besprechen."
Diese Sätze kannst du Gebetsmühlenartig einsetzen. Es ist einfach traurig.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2008 um 18:51
In Antwort auf melike13

Du hast zwei Ohren,
schalte auf Durchzug. Der Mann lebt in einem
Zerstörungswahn. Er braucht für sich die Rechtfertigung für sein Tun und wenn du dann am Kronleuchter bist, dann hat er seine Bestätigung "mit so einer kann man doch nicht, seht her, wie sie sich benimmt." Psychoterror in Reinformat, beiß dir auf Lippen und Zunge, aber rede mit ihm nichts!!!!!!!!! mehr. Standardsatz "das klären unsere Anwälte" oder "ich habe mit dir nichts mehr zu besprechen."
Diese Sätze kannst du Gebetsmühlenartig einsetzen. Es ist einfach traurig.
Gruß Melike

Toll und wie mache ich das!
Ich weiß das er mir übel mitspielt. Versuche das mit Durchzug gelingt aber nicht immer. Ich bin nicht so gestrickt. Und noch mal man kann doch 20 jahre nicht einfach so ausblenden. Man kann sich doch nicht auf so einer Ebene begegnen.
Liebe grüße Wolkenfeld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2008 um 19:04
In Antwort auf wolkenfeld

Toll und wie mache ich das!
Ich weiß das er mir übel mitspielt. Versuche das mit Durchzug gelingt aber nicht immer. Ich bin nicht so gestrickt. Und noch mal man kann doch 20 jahre nicht einfach so ausblenden. Man kann sich doch nicht auf so einer Ebene begegnen.
Liebe grüße Wolkenfeld

Doch wolkenfeld...
du siehst doch MANN kann.Vergiss bitte nicht das dein Mann gerade total verliebt ist und nur noch mit der Hose denkt.Da spielt nix mehr eine Rolle,da wird ausgeblendet,verdrängt,ignoriert u.s.w.Leider ist das so.Zwar nicht zu verstehen und schon garnicht nachzuvollziehen von uns die da drinn stecken und keine Schmetterlinge verspüren.Du kannst nix tun um ohn zum denken zu bringen,ganz im Gegenteil je mehr Druck du machst,je mehr du vorderst wirst du ihn bestätigen das richtige zu tun und ihn immer mehr in die Arme dieser Made treiben.Sie ist für ihn gerade der Ruhepol,diejenige die ihn bewundert und bestätigt.Du bist nur die keifende,vordernde böse EX. Verstehst du was ich meine?
Das einzigste was du tun kannst ist,ihn in Ruhe zu lassen und dein Leben alleine in die Hand zu nehmen.

LG lotti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2008 um 20:06
In Antwort auf wolkenfeld

Toll und wie mache ich das!
Ich weiß das er mir übel mitspielt. Versuche das mit Durchzug gelingt aber nicht immer. Ich bin nicht so gestrickt. Und noch mal man kann doch 20 jahre nicht einfach so ausblenden. Man kann sich doch nicht auf so einer Ebene begegnen.
Liebe grüße Wolkenfeld

Hallo Wolkenfeld,
du weißt genau zum Gelingen oder Nichtgelingen gehören zwei. Du nimmst dir alles zu Herzen.Mir gefällt immer dir Aussage, "stell dir vor es wäre Krieg und keiner geht hin." Genau das meine ich, es nützt euch doch nichts wenn ihr euch Sachen vorhält. Er versucht dich nur zu verletzen, wo es geht, dich zu treffen. Ich kann es nicht beurteilen,warum er es so macht,
aber steig du aus!!!!! Behalte du deine Würde, indem du Grenzen setzt, das ist doch nichts Schlimmes. Du mußt dich doch mit dem Verhalten und Benehmen nicht auf seine Ebene begeben. Für mich gibt es Ebenen da steige
ich aus, weil es nicht zu mir gehört. Ich
möchte nicht beleidigt werden und ich beleidige nicht. Verstehst du, was ich meine.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 20:10

Wut
Hallo,
kann es sein das dein NM schon vorher nur an sich gedacht hat? Hast Du es nur nicht gemerkt? Hat er Kariere gemacht? Auf jeden Fall ist Wut besser als Verzweiflung Er hat sich richtig mistig verhalten. Den Satz, der denkt nur noch an sich habe ich in den letzten Monaten selbst so oft gedacht. Ich denke sowie eine ANDERE im Spiel ist,
handeln Männer, die eh egoistisch sind nur noch ,entschuldige, schwanzgesteuert.
Ohne Rücksicht, ohne Verantwortung beißen sie um sich.Völlig fremde Menschen.Mein Rat, laß deine Kinder selbst entscheiden.Wie Du mit deiner Wut umgehst, laß sie raus, sag IHM was du von ihm denkst. Du und die Kinder sind wichtig, nicht er.Und lass Dich nicht betrügen.
viel Glück
Hanna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen