Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann so nicht weitermachen

Ich kann so nicht weitermachen

27. Oktober um 3:29

Hallo in die Runde. 
Mich treibt es zu diesem Forum weil ich einen Rat und wahrscheinlich eher die Perspektive der „neutralen“ Frau lesen möchte. 

Ich bin bin mit meiner Freundin knapp 12 Jahre zusammen. Wir haben demnach schon einige Krisen gemeistert. Wir sind seit 2 Jahren glückliche Eltern und wohnen zusammen in einem Haus. 

Ich liebe diese Frau und dieses Kind und war bis auf das Sexleben, welches sehr sporadisch ist, recht glücklich. Das mit dem Sex ist oft ein Thema bei uns gewesen und wurde in psychologischer Obhut mal aufgeschlüsselt. Es kam raus das sie im Kindesalter von Ihrem Stiefvater begrabscht wurde oder sogar noch mehr passierte. 
Am Anfang der Beziehung war, wie so oft alles gut. Auch der Sex. Nur irgendwann war es als wäre ein Schalter ungelegt worden. Sie verkrampft beim sex und ihr ist es regelrecht unangenehm wenn ich sie berühre. Trotzdem haben wir es ja irgendwie geschafft ein Kind zu bekommen. 
Ein Kind und der Alltag macht die Dinge nicht unbedingt leichter. Wir haben uns, weil ich Rücksicht nehmen wollte, körperlich immer weiter entfernt. 
Sie hatte vor kurzem eine einwöchige Karenzzeit gewünscht, um zu sehen wo es uns hinführt. Nun gut dacht ich mir...
dann gestand sie, dass sie sich in jemanden verknallt hat. Ein ehemaliger Arbeitskollege...
ich bin aus allen Wolken gefallen. Es sei aber nichts passiert. Ich habe mit einigem gerechnet aber nicht damit. 
Laut ihrer Aussage wurde der Kontakt von beiden Seiten abgebrochen. 
Ich musste das natürlich erstmal ein paar Tage verdauen...

Nun habe ich einen riesigen Fehler gemacht... ich habe mir ihr Handy geschnappt und wollte wissen was da „passiert“
ist. Und stellte fest das die „Schreiberei“ unter anderem zu Familienfesten stattgefunden hat. Morgens und abends die erste bzw. letzte Nachricht geschrieben wurde und das der Kontakt erst abgebrochen wurde als das Thema auf den Tisch kam und ich ihr gesagt hatte das ich erstmal Zeit für mich brauche. 
In den Nachrichten ging es um erotische Fantasien und wünsche...
die letzten Nachrichten die beiden miteinander getauscht haben ist, dass er alles liebe was er sagte so meint und ihre Worte das es schade ist das sich zwei solche Menschen auf diesem Wege trennen müssen aber es besser für die Familien wären.
Ja richtig er hat auch Frau und Kind. 

Jetzt zur Frage an euch... soll ich sie mit meinem Wissen vertraut machen. Also das ich weiß was geschrieben wurde und wie ich es verstehe. Und das sie mir sagen soll woran ich bin...

Ich will diese Frau nicht verlieren aber ich kann momentan mit dem Wissen und meinen Gedanken keine ruhige Minute finden. Daher schreibe ich auch mitten in der Nacht. 

Ich danke euch euch schonmal und eventuell finde ich beruhigende Worte.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

27. Oktober um 9:23

Deine Frau verarscht dich nach Strich und Faden. An deiner Stelle wäre ich auch sehr vorsichtig mit dieser angeblichen Grapsgeschichte. Fakt ist, sexuell hat sie jemanden gefunden der sie noch anturnt, du bist es aber nicht. Ob du das jemals wieder sein kannst ist sehr zweifelhaft. Du müsstest ihr auf jeden Fall zeigen, dass ihr Fehlverhalten Konsequenzen hat. Eine Trennung oder Probezeit die von dir ausgeht, ich halte vor allem eine räumliche Trennung für sehr wichtig.

6 LikesGefällt mir

27. Oktober um 9:23

Deine Frau verarscht dich nach Strich und Faden. An deiner Stelle wäre ich auch sehr vorsichtig mit dieser angeblichen Grapsgeschichte. Fakt ist, sexuell hat sie jemanden gefunden der sie noch anturnt, du bist es aber nicht. Ob du das jemals wieder sein kannst ist sehr zweifelhaft. Du müsstest ihr auf jeden Fall zeigen, dass ihr Fehlverhalten Konsequenzen hat. Eine Trennung oder Probezeit die von dir ausgeht, ich halte vor allem eine räumliche Trennung für sehr wichtig.

6 LikesGefällt mir

27. Oktober um 11:32

Ganz schlimm was sie mit dir abgezogen hat.

Verlieben kann passieren, aber mit der Geschichte dass sie als Kind begrabscht wurde und deswegen keinen Sex möchte, wo vor Jahren aber nix war und auch bei dem Arbeitskollegen nix davon zu sein scheint lt den Nachrichten... das ist das Letzte. So macht man seinen Partner kaputt...

Ich würde dir raten ihr erst mal ihren Liebeskummer verdauen zu lassen. Sie soll diesen Mann blockieren. Jeglicher Kontakt nur auf die Arbeit beschränken. Das würde ich als Partner von ihr fordern. -Vorausgesetzt du möchtest sie noch als Partnerin haben, nach jahrelanger quälerei und lügerei. 

Ihr solltet mehr zusammen unternehmen, als Familie und als Paar. Ihr braucht wieder etwas schwung. Das Leben ist nicht immer nur Sex aber er gehört dazu. Macht mal wieder mehr Sachen zu zweit. Gebt das Kind mal ein Wochenende oder ein paar Stunden Oma oder Opa, oder Tante und Onkel und nutzt eure Zeit für schöne Dinge, die ihr nur zu zweit machen könnt. Führ sie mal schön aus oder geht ins Kino, fahrt in ein Thermenhotel und bestellt euch ein Schokofondue und Sekt aufs Zimmer.... es gibt so viele Sachen die man machen kann. 

Aber das müssen halt beide wollen, nicht nur einer. 
 

Gefällt mir

27. Oktober um 16:40

für mich ist das emotionaler betrug!  und sie hat dir ins Gesicht gelogen...  

gehts dem Esel zu gut geht er aufs glattEis...  

dich lässt sie daheim verhungern.... 

Gefällt mir

28. Oktober um 2:26

Danke für die Abtworten. Grundsätzlich ist ja meine Frage gewesen ob ich sie damit konfrontieren soll, dass ich mehr weiß als sie mir sagt. Sprich das ich in ihr Handy geschaut habe. Ich möchte ja nur das sie zu mir ehrlich ist, auch wenn es unterm Strich weh tut. Aber wie schon geschrieben wurde dann muss halt eine Trennung her. Ob zeitlich oder für immer wird sich dann ja zeigen. 
Nur habe ICH Angst, dass ich ihr „vertrauen“ missbrauche wenn ich ihr gestehe, dass ich die Nachrichten zwischen den beiden kenne. 

Gefällt mir

28. Oktober um 2:49
In Antwort auf jeus

Danke für die Abtworten. Grundsätzlich ist ja meine Frage gewesen ob ich sie damit konfrontieren soll, dass ich mehr weiß als sie mir sagt. Sprich das ich in ihr Handy geschaut habe. Ich möchte ja nur das sie zu mir ehrlich ist, auch wenn es unterm Strich weh tut. Aber wie schon geschrieben wurde dann muss halt eine Trennung her. Ob zeitlich oder für immer wird sich dann ja zeigen. 
Nur habe ICH Angst, dass ich ihr „vertrauen“ missbrauche wenn ich ihr gestehe, dass ich die Nachrichten zwischen den beiden kenne. 

Ich sage immer: Es gibt ein Post- und ein Fernmeldegeheimnis. So hat niemand an einem anderen Handy irgendetwas zu suchen.
Wenn du nun schon Vorkenntnisse hattest. Und nun Kenntnis hast. So lange du lebst, bleiben die Kenntnisse. So ist das nun mal.

Vertrauen versus Vertrauen!!!

Gucke halt. Du musst gar nichts konfrontieren. Du musst einfach nur ausziehen, sofern du zahlungskräftig bist. Sobald du "getrennt leben" angeben kannst, kannst du die Scheidung anbahnen. Haus wird verkauft. Kredit abbezahlt. Der andere ausbezahlt. Unterhalt bezahlt.

3 LikesGefällt mir

28. Oktober um 10:07
In Antwort auf jeus

Danke für die Abtworten. Grundsätzlich ist ja meine Frage gewesen ob ich sie damit konfrontieren soll, dass ich mehr weiß als sie mir sagt. Sprich das ich in ihr Handy geschaut habe. Ich möchte ja nur das sie zu mir ehrlich ist, auch wenn es unterm Strich weh tut. Aber wie schon geschrieben wurde dann muss halt eine Trennung her. Ob zeitlich oder für immer wird sich dann ja zeigen. 
Nur habe ICH Angst, dass ich ihr „vertrauen“ missbrauche wenn ich ihr gestehe, dass ich die Nachrichten zwischen den beiden kenne. 

okay dann lieber nix sagen... und dich weiterhin verarschen lassen.  

auch.eine Möglichkeit

2 LikesGefällt mir

2. November um 7:50
In Antwort auf jeus

Hallo in die Runde. 
Mich treibt es zu diesem Forum weil ich einen Rat und wahrscheinlich eher die Perspektive der „neutralen“ Frau lesen möchte. 

Ich bin bin mit meiner Freundin knapp 12 Jahre zusammen. Wir haben demnach schon einige Krisen gemeistert. Wir sind seit 2 Jahren glückliche Eltern und wohnen zusammen in einem Haus. 

Ich liebe diese Frau und dieses Kind und war bis auf das Sexleben, welches sehr sporadisch ist, recht glücklich. Das mit dem Sex ist oft ein Thema bei uns gewesen und wurde in psychologischer Obhut mal aufgeschlüsselt. Es kam raus das sie im Kindesalter von Ihrem Stiefvater begrabscht wurde oder sogar noch mehr passierte. 
Am Anfang der Beziehung war, wie so oft alles gut. Auch der Sex. Nur irgendwann war es als wäre ein Schalter ungelegt worden. Sie verkrampft beim sex und ihr ist es regelrecht unangenehm wenn ich sie berühre. Trotzdem haben wir es ja irgendwie geschafft ein Kind zu bekommen. 
Ein Kind und der Alltag macht die Dinge nicht unbedingt leichter. Wir haben uns, weil ich Rücksicht nehmen wollte, körperlich immer weiter entfernt. 
Sie hatte vor kurzem eine einwöchige Karenzzeit gewünscht, um zu sehen wo es uns hinführt. Nun gut dacht ich mir...
dann gestand sie, dass sie sich in jemanden verknallt hat. Ein ehemaliger Arbeitskollege...
ich bin aus allen Wolken gefallen. Es sei aber nichts passiert. Ich habe mit einigem gerechnet aber nicht damit. 
Laut ihrer Aussage wurde der Kontakt von beiden Seiten abgebrochen. 
Ich musste das natürlich erstmal ein paar Tage verdauen...

Nun habe ich einen riesigen Fehler gemacht... ich habe mir ihr Handy geschnappt und wollte wissen was da „passiert“
ist. Und stellte fest das die „Schreiberei“ unter anderem zu Familienfesten stattgefunden hat. Morgens und abends die erste bzw. letzte Nachricht geschrieben wurde und das der Kontakt erst abgebrochen wurde als das Thema auf den Tisch kam und ich ihr gesagt hatte das ich erstmal Zeit für mich brauche. 
In den Nachrichten ging es um erotische Fantasien und wünsche...
die letzten Nachrichten die beiden miteinander getauscht haben ist, dass er alles liebe was er sagte so meint und ihre Worte das es schade ist das sich zwei solche Menschen auf diesem Wege trennen müssen aber es besser für die Familien wären.
Ja richtig er hat auch Frau und Kind. 

Jetzt zur Frage an euch... soll ich sie mit meinem Wissen vertraut machen. Also das ich weiß was geschrieben wurde und wie ich es verstehe. Und das sie mir sagen soll woran ich bin...

Ich will diese Frau nicht verlieren aber ich kann momentan mit dem Wissen und meinen Gedanken keine ruhige Minute finden. Daher schreibe ich auch mitten in der Nacht. 

Ich danke euch euch schonmal und eventuell finde ich beruhigende Worte.

Der Bruch ist nun ohnehin da, mit 12 Jahren lief eure Beziehung sehr lange und gut, da kann man sich eigentlich drüber freuen...Aber sexuell werdet ihr euch höchstwahrscheinlich nie mehr annähren, nach der Geschichte wahrscheinlich sowieso nicht...Ich würde ihr klar sagen, dass ich eine Auszeit will und würde mir gründlich überlegen, ob aufwärmen nochmal lohnt...Es wird nie mehr sein, wie zuvor und eigentlich habt ihr beide wieder eine glückliche Beziehung verdient, die sie dir irgendwie nicht mehr bieten kann und du ihr scheinbar auch nicht...Für das Kind wird es sicher nicht einfach, aber es ist auch nicht leicht, wenn Mama und Papa sich ertragen, aber nicht mehr lieben...Ich hatte gleiches nach 16 Jahren mit 4 jährigem Kind...ich wollte kämpfen und habe es ein halbes Jahr probiert, ehe ich gemerkt habe, dass ich da nicht mehr die gleiche bin in der Beziehung. Ich bin dann mit Kind gegangen und es war die Entscheidung meines Lebens. Lg

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen