Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann sie einfach nicht vergessen

Ich kann sie einfach nicht vergessen

11. Dezember 2017 um 8:18 Letzte Antwort: 11. Dezember 2017 um 14:48

Hallo Forum,

bei mir geht es um folgendes:

Ich bin Mitte 30 und habe vor fast 10 Jahren jetzt schon mit einer Kollegin zusammengearbeitet, etwa ein Jahr lang, dann haben sich unsere beruflichen Wege getrennt. Für mich war es absolut Liebe auf den ersten Blick, wenn man das überhaupt so sagen kann, weil nie auch nur ansatzweise was gelaufen ist. Angesichts der Tätigkeit saßen wir praktisch das ganze Jahr lang dicht aufeinandergepfercht, meist nur wir beide, und haben uns oft unterhalten über alles mögliche, Gott und die Welt, auch nicht berufszusammenhängende Sachen, aber mehr so über Small Talk als wirklich über unser privates Leben. Ich war schon immer ziemlich schüchtern, damals auch noch völlig unerfahren was Frauen angeht, und habe mich nie getraut den Schritt zu machen sie zu fragen, ob wir außerhalb der Arbeit etwas unternehmen wollen.

Als wir dann nicht mehr zusammengearbeitet haben, dachte ich mir okay es ist wie es ist, ich hatte damals schon immer auch für frühere Verknalltheiten sehr geschwärmt und lange gebraucht bis ich sie vergessen konnte. Also war ich mir sicher, dass es genauso laufen würde wie während meines Studiums zum Beispiel. Es dauerte immer eine Weile, aber letztlich war ich drüber hinweg. Ich hatte ihr dann 2mal oder so noch zu Ihrem Geburtstag eine Mail gesendet und sie hat sich nett bedankt. Aber von dem was ich heute weiß und wie ich es einschätzen würde ohne die noch naiv fast jugendliche Brille von damals, bestand damals definitiv kein Interesse ihrerseits daran mich näher kennenzulernernen, vermutlich nichtmal freundschaftlich.

Jetzt ist es fast ein Jahrzehnt später und ich bin mit einer anderen Frau seit etwa 4 Jahren schon zusammen. Ich hab sie sehr lieb und sie mich auch und ich bin sowohl mit ihr glücklich als auch mit meinem Leben komplett abseits der Beziehung. Aber selbst jetzt schaffe ich es nicht meine ehemalige Arbeitskollegin aus dem Kopf zu bekommen. Ich weiß nicht, was ich noch machen soll. Es klappt einfach nicht. Würde sie mich rein theoretisch kennenlernen wollen, ich würde meine jetzige Freundin sofort verlassen. Okay das klingt als ob ich nicht glücklich bin, aber ich bin es. Ich habe null Interesse jemand anderen neues kennenzulernen, ich würde auch niemals mit jemand anderem fremdgehen. Es ist nur diese eine Person, von der ich es einfach nicht schaffe mich gedanklich zu lösen. Alle logischen Versuche mir zu sagen, sie will nichts von mir und mein Leben wäre nicht besser wenn ich mit ihr zusammen wäre statt mit meiner jetzigen Freundin ändern daran nichts. Ich kann darüber aber auch nicht mit meiner jetzigen Freundin reden, weil ich weiß dass sie sehr eifersüchtig ist und es sie sehr verletzen würde. Ich weiß auch gar nicht was die Person jetzt macht, ob sie verheiratet ist, vielleicht sogar Kinder hat. Ich weiß nur, dass sie weiterhin in meiner Stadt wohnt.

In Gedanken kommt mir nicht nur wie schön es wäre mit ihr zusammenzusein, und damit meine ich nicht das Sexuelle, zumindest nicht in erster Linie sondern einfach nur einander nah zu sein, ihre Stimme zu hören, etwas zusammen zu unternehmen etc. Ich habe mit dem Gedanken gespielt sie erneut zu kontaktieren, weil vielleicht wäre eine Freundschaft etwas, das mir helfen würde, weil ich generell nicht sehr eifersüchtig bin, wenn sie zum Beispiel vergeben wäre. Vielleicht wäre das sogar das Beste, weil ich dann wüsste dass wenn überhaupt nur platonisch etwas laufen würde. Andererseits könnte es mir auch schaden, wenn sie nicht vergeben wäre, weil ich mir dann vielleicht Hoffnungen machen würde. Bis jetzt habe ich sie allerdings nicht nochmal per Mail angeschrieben, zum einen weil es mir sehr schäbig vorkäme meiner Freundin gegenüber, zum anderen weil ich keine Idee habe was ich schreiben sollte nachdem wir so lange keinen Kontakt mehr hatten. Vermutlich hat sie mich schon völlig vergessen.

So mehr fällt mir im Moment nicht ein, war auch genug, vielleicht gibt es hier ja jemanden, der ein paar Ratschläge hat oder in einer ähnlichen Situation ist/war.

Mehr lesen

11. Dezember 2017 um 9:11

Mit etwas Übung und vllt auch Psychologe schaffst du es, deine Wunschträume auf deine jetzige Freundin zu projezieren.

Gefällt mir
11. Dezember 2017 um 14:48

So ein Unfug!

Sollte dann jeder Mann in einer glücklichen Beziehung seine Freundin/Frau verlassen und sich und sie unglücklich(er) machen, nur weil er sie zum Beispiel rein theoretisch für Scarlett Johansson oder Emilia Clarke verlassen würde? Und jetzt sag mir bitte nicht, dass Männer so nicht denken. Sie geben es nur dir gegenüber nicht zu. Einige der Antworten scheinen mir doch sehr emanzisch/feministisch angehaucht. Schade. Bye.

1 LikesGefällt mir