Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann sein Verhalten nicht deuten - Verliebt in einen Kollegen

Ich kann sein Verhalten nicht deuten - Verliebt in einen Kollegen

14. Juli 2004 um 14:37

Ich habe vor 3,5 Jahren den legendären Blitzschlag erlebt, Liebe auf den ersten Blick. Habe damals während des Endes meines Studiums ein Praktikum in einer Firma gemacht und es betraf einen Mitarbeiter dort, der aber in einer anderen Abteilung arbeitete und den ich daher auch immer nur von Ferne auf dem Gang mal sah und nicht näher kennenlernte. Ich habe mich auch nicht getraut, mal irgendwie auf ihn zuzugehen, außerdem war ich in einer festen Beziehung...
Inzwischen bin ich mit dem Studium fertig und arbeite seit 1,5 Jahren in besagter Firma. Er ist auch noch da, hat inzwischen einen anderen Posten. Wir sind keine direkten Kollegen und arbeiten nicht zusammen, sind aber sozusagen in einer Abteilung und sehen uns mal in Besprechungen oder auf dem Gang. Meine Gefühle sind auch noch da und stärker denn je, seit ich ihn nun fast tagtäglich sehe... Ich habe mich aber gerade deshalb immer sehr von ihm ferngehalten, habe mich einfach nicht getraut, Kontakt aufzubauen, zumal ich dann wusste, dass er eine feste Freundin hat, mit der er auch schon seit Jahren zusammen ist, wenn auch nur als Wochenendbeziehung.
Im Laufe der Zeit kam dann aber von ihm auch immer mehr Aufmerksamkeit... Mal ein flapsiger Spruch auf dem Gang, ein Lächeln... Es gab eine Phase, da hielt er mir jedes Mal wenn er mich nur von Ferne kommen sah, bereits die Tür auf dem Gang auf und grinste bis über beide Ohren. Nach einem halben Jahr ergab es sich dann auch, dass wir von da an immer zusammen in die Kantine gingen, allerdings nicht zu zweit, sondern mit seinen Kollegen/Freunden, meist mit uns beiden so 4-8 Leute. Er hatte damals (vor etwa einem Jahr) gefragt, ob ich mitkomme zum Essen und so ist das bis zum heutigen Tag geblieben. Wir stellten fest, dass er nur 5 Minuten von mir wohnte und so radelten wir wenns zeitlich passte immer mal zusammen von/zur Arbeit. Und je mehr wir uns kennenlernten, desto mehr kam heraus, dass wir genau die gleichen Interessen haben, über die gleichen Dinge lachen ... Allerdings waren wir eben beide in einer langjährigen Beziehung und er kannte auch meinen Freund, da der mal bei uns gearbeitet hatte.
Das mit meinem Freund ging letzten Herbst dann endgültig in die Brüche nach fast 6 Jahren, hatte verschiedene Gründe. Wir waren von Beginn an wie Feuer und Eis und es ging nicht mehr.

Letzten Oktober hatten wir dann ein Geschäftsessen zu acht, er und ich waren dabei und saßen nebeneinander (über Eck) und er hockte sich so dazu, dass wir den gesamten Abend die Beine zusammen hatten. Ich bin natürlich auch nicht weggerückt, weils mich natürlich nicht gestört hat. Ich habe ihm dann etwa einen Monat später, als das Gespräch auf meinen Freund kam, auch gesagt, dass ich mich getrennt habe.
Das mit den Füßen unterm Tisch hat er auch einige Wochen später in der Kantine noch dreimal gebracht.

Mein Problem ist: Ich bin bis über beide Ohren verliebt, ich habe so was wie das mit ihm noch nie so extrem empfunden... Und ich wünsche mir nichts mehr, als dass diese Gefühle erwidert werden. Und wenn ich an das mit den Füßen unterm Tisch denke, an seine Herumalberei mit mir auf dem Gang oft und an die Art und Weise, wie er mich oft beim Essen oder in Besprechungen anschaut, dann würde ich auch sagen, er fühlt ähnlich... Aber er ist nun mal in einer Beziehung. Er erzählt zwar nichts weiter von seiner Freundin, aber ich weiß ja, dass sie zusammen sind.
Ich traue mich auch nicht, ihm meine Gefühle zu sagen, ihn direkt anzusprechen! Immerhin ist es halt ein Kollege...
Ich denke aber, dass er inzwischen weiß, dass da was von meiner Seite her ist... Habe ihm auch zum Geburtstag gemailt (er war während des Geburtstages auf einem Kongreß)...
Nur verstehe ich sein Verhalten nicht: Wenn wir zu zweit sind, ist er lieb und nett, strahlt mich an, versucht ständig, mit mir herumzualbern oder ein Gespräch zu beginnen, aber mittags vor den anderen bin ich Luft! Wenn ich ihn dann auch wie Luft behandele, kann ich sicher sein, dass er sich danach umso mehr bemüht, gerade so als wolle er wieder gut Wetter machen...
Wir waren Mitte Juni gemeinsam auf dem großen JPMorgan-Lauf in Frankfurt, er war den ganzen Abend super-lieb, wir haben unser Bier geteilt, zusammen gelacht und Spaß gehabt... Am Start standen wir Seite an Seite auf Körperkontakt, dass nur noch gefehlt hätte, dass einer von uns den Arm um den anderen legt... Getraut habe ich mich leider nicht und von ihm kam auch nichts...
Ich gehe momentan davon aus, dass er ahnt, dass es von meiner Seite her Liebe ist. Ich verstehe nur sein Verhalten nicht... wenn er es nicht erwidert, warum weicht er mir dann nicht deutlich aus oder sagt mir, dass ich keine Chance habe, damit ich ihn in Ruhe lasse, sondern toleriert sogar Körperkontakt? Aber andererseits, dass er es erwidert...??? Dazu kommt dann eigentlich doch zu wenig... Aber natürlich hat er halt ja auch eine Freundin. Ich habe mich daher ja anfangs auch hinterm Berg gehalten mit meinen Gefühlen. Die ersten Schritte im letzten Jahr kamen von ihm...
Bilde ich es mir nur ein, dass da auch von ihm Gefühle sind? Wie soll ich es deuten, wenn wir den ganzen Abend mit Beinkontakt dahocken und er nicht ausweicht, wenn wir beim JPMorgan-Lauf Seite an Seite stehen... Interpretiere ich hier zuviel hinein??? Ich frage mich auch, ob er vielleicht gerade deshalb vor den Kollegen meist kühler ist mir gegenüber, eben weil er meine Gefühle erwidert, aber das nicht vor den andern zeigen will?!? Ich verstehe ihn nicht! Kann ich noch hoffen, oder muß ich das ganze vergessen und versuchen, wie auch immer, Abstand zu gewinnen???
Ich bin nun schon seit 1,5 Jahren auf Wolke 7, denke rund um die Uhr an ihn! Habt ihr vielleicht einen Rat für mich?

Mehr lesen

14. Juli 2004 um 15:16

Nun...
Also weißte, wenn Du doch weißt, dass er ne Freundin hat, kannst Du ja auch selber drauf kommen, dass er was ganz bestimmtes von Dir will. Für mich erscheint das ganz, als würdest Du ihm eben die Bestätigung zukommen lassen, die er nach ner langen Beziehung vermisst. Tu Dir nen Gefallen und lass es bleiben, denn wenn er wirklich merken sollte, dass die Scvhwärmerei für Dich rum ist, wird er schon nen anderen Gang einlegen oder eben gar keinen mehr.
Ich weiß schon, dass Du es nicht steuern kannst, aber andererseits hat die Ungewissheit dann auch ein Ende.
Viel Glück
shiva.

Gefällt mir

15. Juli 2004 um 9:03
In Antwort auf shivali1

Nun...
Also weißte, wenn Du doch weißt, dass er ne Freundin hat, kannst Du ja auch selber drauf kommen, dass er was ganz bestimmtes von Dir will. Für mich erscheint das ganz, als würdest Du ihm eben die Bestätigung zukommen lassen, die er nach ner langen Beziehung vermisst. Tu Dir nen Gefallen und lass es bleiben, denn wenn er wirklich merken sollte, dass die Scvhwärmerei für Dich rum ist, wird er schon nen anderen Gang einlegen oder eben gar keinen mehr.
Ich weiß schon, dass Du es nicht steuern kannst, aber andererseits hat die Ungewissheit dann auch ein Ende.
Viel Glück
shiva.

Ich glaube nicht, dass er nur auf ein Abenteuer aus ist...
Hallo Shiva,

du hast sicher Recht, das beste wäre wohl, ihn mal konsequent links liegen zu lassen... Wenn dann nichts von ihm kommt, dann ist es wohl klar, und wenn er doch ähnlich fühlt, dann wird er ja wohl hoffentlich mal mehr Initiative ergreifen... Es ist auch nicht so, dass ich das nicht schon versucht hätte... Das ist momentan ein ewiges Hin- und Her zwischen uns.
Das sieht dann so aus, dass ich ihn eben nicht anspreche, wenn wir uns auf dem Gang treffen, dass ich mich nicht neben ihn setze beim essen oder in Besprechungen und dass ich mich nur mit den anderen Kollegen unterhalte und eben auf ihn nur reagiere, wenn er mich gezielt etwas fragt. So in der Art mache ich das ein-zwei Tage und umso mehr kommt dann wieder von ihm und er hockt sich zu mir, versucht, mich in ein Gespräch zu verwickeln oder macht irgendwelche Scherze... Es ist ganz sicher nicht so, dass die Aufmerksamkeit (und Sympathie?) einseitig wäre! Und das kann ich einfach nicht so ganz nachvollziehen...
Ich halte ihn aber definitiv nicht für den Typ, der nur auf eine Nacht und Spaß aus ist! Er hat so den Kollegen gegenüber eine große Klappe, scheint aber sonst eher schüchtern zu sein. Als er mich letztes Jahr gefragt hat, ob ich mit ihm essen gehe, hat ihn das augenscheinlich ziemliche Überwindung gekostet...
Eine gute Freundin kennt ihn so ein bisschen, weil sie auch bei uns arbeitet (sehr großer Betrieb) und ich sie mal mitgenommen habe zum Essen und auch sie meint, er ist nicht der Typ, der nur auf ein Abenteuer aus ist. Aber natürlich kann man sich ja täuschen und vielleicht bin ich schon blind vor Liebe...

Gefällt mir

15. Juli 2004 um 9:30

Wer hat bei euch angefangen?
Hallo Schubidu,

Danke für deinen Beitrag. Es ist eigentlich wirklich nicht gerade der Rat, den ich mir erhofft habe aber hat mir trotzdem irgendwie sehr geholfen... Ich weiß ja selbst nicht, was man mir raten können sollte, daher schreibe ich ja hier . Ich komme mit meinem Gefühlschaos momentan einfach nicht mehr klar!

Was dein Kollege bezüglich des männlichen Egos gesagt hat, klingt logisch, von der Seite habe ich es noch gar nicht gesehen.

Witziger Weise existiert sogar der umgekehrte Fall zur Zeit, dass es jemanden gibt, der mich mit Nettigkeiten überschüttet ... Leider hat er keine Chance bei mir, definitiv nicht, aber darauf möchte ich hier nun nicht eingehen, ist ein anderes Thema. ABER: Auch wenn es natürlich meinem Ego gut tut , spiele ich nicht mit ihm. Ich sage ihm zwar nicht, laß mich in Ruhe (obwohl ich auch das schon vor längerem mal bei einem Mann gemacht habe, der mir Liebesbriefchen ans Fahrrad heftete), aber ich beschränke den Kontakt auf ein höfliches Miteinander. Beantworte seine Fragen, aber gehe nicht von mir aus auf ihn zu. Wenn er mich mal einen Tag in Ruhe lässt bin ich froh drum und werde den Teufel tun, zu ihm zu gehen oder ein Gespräch zu beginnen!

Das ist bei meinem Schwarm und mir ganz anders... er ist nicht nur nett, wenn ich auf ihn zukomme, sondern er bemüht sich halt wieder um so mehr, wenn ich ihn eben mal ignoriere...
Und: ER hat angefangen! Ich bin sowas von schüchtern, ich bin ihm ja anfangs eher noch aus dem Weg gegangen als alles andere, hatte zum Glück auch arbeitstechnisch nie direkt mit ihm zu tun... Aber ER hat zuerst begonnen mit diesen Türaufhaltespielchen zum Beispiel. ER hat zuerst das Thema auf private Dinge gebracht, mich allerlei zu meinen Interessen gefragt etc. Natürlich ist dann auch von mir mehr Aufmerksamkeit gekommen, klar... Aber es war nun nicht so, dass ich ihn zuerst angehimmelt hätte und er somit schon vorher gewusst hätte, dass er bei mir landen kann...
Das ist der Grund, weshalb ich halt doch immer wieder hoffe...
Einmal hat er in einer Versammlung eines seiner Projekte vorgestellt. Ich saß auch dabei, wusste aber nichts über dieses Projekt, da ich halt ja erst ein halbes Jahr dabei war. Es ist bei uns NICHT üblich, dass dann jedes Mal alle Grundlagen für Neulinge wiederholt werden! Das würde ja zu weit führen. Wenn etwas unklar ist, muß man als neuer halt dann entsprechend nachfragen. Und was macht er??? Er meint so vor versammelter Mannschaft, er möchte XYZ erst nocheimal für die Mitarbeiter, die noch nicht so lange dabei sind erklären. Der Witz an der Sache war, dass außer mir nur Leute dabei waren, die sogar schon deutlich länger in der Firma sind als er selbst ! Es hat wohl jeder gecheckt, dass er mit seiner Erklärung da einen Privatvortrag für MICH gehalten hat... Hat meinem Ego unheimlich gut getan
Aber hat das alles nichts zu sagen???

Wie war es denn bei dir? Wer hat bei euch den ersten Schritt getan, du oder dein Kollege? Wer hat mit der Flirterei begonnen und zuerst gezeigt, dass Interesse da ist?

Du siehst, noch klammere ich mich an die Hoffnung, dass er ja die ersten Schritte getan hat und Dinge gebracht hat, die doch eigentlich offensichtliches Interesse bekunden... Aber ich werde deine Antwort im Hinterkopf behalten und versuchen, mich einfach noch mal dauerhaft ein wenig zurückzuziehen, wie Shiva ja auch schon meinte und schauen, was dann von ihm kommt.

Gefällt mir

15. Juli 2004 um 9:32
In Antwort auf amoris

Ich glaube nicht, dass er nur auf ein Abenteuer aus ist...
Hallo Shiva,

du hast sicher Recht, das beste wäre wohl, ihn mal konsequent links liegen zu lassen... Wenn dann nichts von ihm kommt, dann ist es wohl klar, und wenn er doch ähnlich fühlt, dann wird er ja wohl hoffentlich mal mehr Initiative ergreifen... Es ist auch nicht so, dass ich das nicht schon versucht hätte... Das ist momentan ein ewiges Hin- und Her zwischen uns.
Das sieht dann so aus, dass ich ihn eben nicht anspreche, wenn wir uns auf dem Gang treffen, dass ich mich nicht neben ihn setze beim essen oder in Besprechungen und dass ich mich nur mit den anderen Kollegen unterhalte und eben auf ihn nur reagiere, wenn er mich gezielt etwas fragt. So in der Art mache ich das ein-zwei Tage und umso mehr kommt dann wieder von ihm und er hockt sich zu mir, versucht, mich in ein Gespräch zu verwickeln oder macht irgendwelche Scherze... Es ist ganz sicher nicht so, dass die Aufmerksamkeit (und Sympathie?) einseitig wäre! Und das kann ich einfach nicht so ganz nachvollziehen...
Ich halte ihn aber definitiv nicht für den Typ, der nur auf eine Nacht und Spaß aus ist! Er hat so den Kollegen gegenüber eine große Klappe, scheint aber sonst eher schüchtern zu sein. Als er mich letztes Jahr gefragt hat, ob ich mit ihm essen gehe, hat ihn das augenscheinlich ziemliche Überwindung gekostet...
Eine gute Freundin kennt ihn so ein bisschen, weil sie auch bei uns arbeitet (sehr großer Betrieb) und ich sie mal mitgenommen habe zum Essen und auch sie meint, er ist nicht der Typ, der nur auf ein Abenteuer aus ist. Aber natürlich kann man sich ja täuschen und vielleicht bin ich schon blind vor Liebe...

Guten Morgen Amoris,
ja ist eben echt schwierig mit den Kerlen. Ich verstehe auch nicht so ganz, weswegen sie nicht einfach mal mit der Sprache rausrücken und uns von dieser Ungewissenheit befreien.
Wie ist das? Würdest Du Dich trauen, ihn mal zu fragen, ob ihr nach der Arbeit ein Käffchen trinken geht. Ich meine wenn ihr eh schon ab und an mal gemeinsam mit dem Fahrrad unterwegs seid?
Schöne Grüße
shiva.

Gefällt mir

15. Juli 2004 um 9:50
In Antwort auf amoris

Wer hat bei euch angefangen?
Hallo Schubidu,

Danke für deinen Beitrag. Es ist eigentlich wirklich nicht gerade der Rat, den ich mir erhofft habe aber hat mir trotzdem irgendwie sehr geholfen... Ich weiß ja selbst nicht, was man mir raten können sollte, daher schreibe ich ja hier . Ich komme mit meinem Gefühlschaos momentan einfach nicht mehr klar!

Was dein Kollege bezüglich des männlichen Egos gesagt hat, klingt logisch, von der Seite habe ich es noch gar nicht gesehen.

Witziger Weise existiert sogar der umgekehrte Fall zur Zeit, dass es jemanden gibt, der mich mit Nettigkeiten überschüttet ... Leider hat er keine Chance bei mir, definitiv nicht, aber darauf möchte ich hier nun nicht eingehen, ist ein anderes Thema. ABER: Auch wenn es natürlich meinem Ego gut tut , spiele ich nicht mit ihm. Ich sage ihm zwar nicht, laß mich in Ruhe (obwohl ich auch das schon vor längerem mal bei einem Mann gemacht habe, der mir Liebesbriefchen ans Fahrrad heftete), aber ich beschränke den Kontakt auf ein höfliches Miteinander. Beantworte seine Fragen, aber gehe nicht von mir aus auf ihn zu. Wenn er mich mal einen Tag in Ruhe lässt bin ich froh drum und werde den Teufel tun, zu ihm zu gehen oder ein Gespräch zu beginnen!

Das ist bei meinem Schwarm und mir ganz anders... er ist nicht nur nett, wenn ich auf ihn zukomme, sondern er bemüht sich halt wieder um so mehr, wenn ich ihn eben mal ignoriere...
Und: ER hat angefangen! Ich bin sowas von schüchtern, ich bin ihm ja anfangs eher noch aus dem Weg gegangen als alles andere, hatte zum Glück auch arbeitstechnisch nie direkt mit ihm zu tun... Aber ER hat zuerst begonnen mit diesen Türaufhaltespielchen zum Beispiel. ER hat zuerst das Thema auf private Dinge gebracht, mich allerlei zu meinen Interessen gefragt etc. Natürlich ist dann auch von mir mehr Aufmerksamkeit gekommen, klar... Aber es war nun nicht so, dass ich ihn zuerst angehimmelt hätte und er somit schon vorher gewusst hätte, dass er bei mir landen kann...
Das ist der Grund, weshalb ich halt doch immer wieder hoffe...
Einmal hat er in einer Versammlung eines seiner Projekte vorgestellt. Ich saß auch dabei, wusste aber nichts über dieses Projekt, da ich halt ja erst ein halbes Jahr dabei war. Es ist bei uns NICHT üblich, dass dann jedes Mal alle Grundlagen für Neulinge wiederholt werden! Das würde ja zu weit führen. Wenn etwas unklar ist, muß man als neuer halt dann entsprechend nachfragen. Und was macht er??? Er meint so vor versammelter Mannschaft, er möchte XYZ erst nocheimal für die Mitarbeiter, die noch nicht so lange dabei sind erklären. Der Witz an der Sache war, dass außer mir nur Leute dabei waren, die sogar schon deutlich länger in der Firma sind als er selbst ! Es hat wohl jeder gecheckt, dass er mit seiner Erklärung da einen Privatvortrag für MICH gehalten hat... Hat meinem Ego unheimlich gut getan
Aber hat das alles nichts zu sagen???

Wie war es denn bei dir? Wer hat bei euch den ersten Schritt getan, du oder dein Kollege? Wer hat mit der Flirterei begonnen und zuerst gezeigt, dass Interesse da ist?

Du siehst, noch klammere ich mich an die Hoffnung, dass er ja die ersten Schritte getan hat und Dinge gebracht hat, die doch eigentlich offensichtliches Interesse bekunden... Aber ich werde deine Antwort im Hinterkopf behalten und versuchen, mich einfach noch mal dauerhaft ein wenig zurückzuziehen, wie Shiva ja auch schon meinte und schauen, was dann von ihm kommt.

Also
weißt du, ich kann dich ja sehr gut verstehen, du bist verliebt über beide Ohren. Aber all diese BEispiele, die du anbringst, bedeuten in meinen Augen wenig!!! Sorry! Und das spielt doch auch keine Rolle, ob er den Anfang gemacht hat oder du. Das ist doch klar, wenn er merkt, du (sein Sonnenschein in der Arbeit, die ihm den Arbeitsalltag ein bißchen versüßt) zieht sich zurück, hat er vielleicht ein bißchen Angst, dich zu verlieren, oder dass du eben ihm nicht mehr so viel Aufmerksamkeit schenkst, dann bemüht er sich wieder um dich. Bitte intepretieren nicht zu viel hinein!! Außerdem, hat der gute Mann eine Freundin!! Warum vergessen das die meisten! Wie wäre es mit ein bißchen Respekt vor ihrer Beziehung???!!!! Es ist nicht leicht, das weiß ich und ich will dich auch nicht entmutigen und dir die Hoffnung nehmen, dass von seiner SEite vielleicht doch mehr GEfühle da sind (das kann schon sein, wir kennen ihn ja nicht), aber solange er in einer BEziehung ist, geht da einfach nichts.

lg
duschka

Gefällt mir

15. Juli 2004 um 10:11

Hallo Traumfee,
"schöner nick übrigens"

Danke, Lateinunterricht läßt grüßen, was anderes fiel mir nicht ein ...

"warum in aller welt sollte er dir denn ausweichen?
ist doch was schönes, so ein kleiner flirt im alltag, so ein kleines spiel mit dem feuer...."

Da hast du schon recht...! Aber ich glaube halt, dass er mich wirklich sehr mag. Einfach so von seiner Art her, wie er mir gegenüber ist. Er nimmt mich vor seinen Kollegen "in Schutz" wenn die derbe Witzchen reißen (ist ein ziemlicher Männerbetrieb hier), hat mir schon auf der Arbeit bei Problemen (arbeitstechnische, nicht menschliche) geholfen, obwohl er das nicht gemußt hätte, weil wir wie gesagt im Prinzip nicht zusammen arbeiten.
Ich hatte ihn auch einmal etwas gefragt per Mail, weil ich ihn nicht in seinem Büro angetroffen habe (berufliche Fachfrage, nichts privates) und er hat nicht zurückgemailt, sondern kam extra durch's ganze Gebäude zu mir gelaufen um mir die Antwort persönlich zu sagen . Also von daher denke ich, zumindest starke Sympathie ist da...
Und daher hoffte ich halt immer, wenn er merkt, dass es für mich Liebe ist, dass er dann so fair ist, mir zu sagen, wenn ich mir falsche Hoffnungen mache, eben weil er mich mag. Aber da lebe ich vielleicht in einer Traumwelt...

Wir haben halt auch wirklich sehr ähnliche Ansichten und Hobbies, hören die gleiche Musik... Das fällt schon anderen hier auf. Wir haben halt recht "ungewöhnliche" Interessen und Hobbies sage ich nun mal so... also da jemanden zu finden, der damit was anfangen kann und ähnlich denkt, ist schon eher selten...

"wenn er mehr wollte von dir, hätte er meines erachtens offensiver reagieren müssen, zumindest seit er weiß, dass du wieder solo bist - denn ein kind von schüchternheit und traurigkeit scheint er nicht zu sein."

Ja, darauf hatte ich ja auch gehofft. Gut, ein bißchen intensiver ist der Kontakt seit dem schon geworden, aber eben dennoch nicht so wirklich eindeutig... Ich habe schon den Eindruck, dass er mir gegenüber eher schüchtern ist und nicht so eine große Klappe hat wie vor den Kollegen. Aber es gab schon genug Gelegenheiten unter vier Augen, wo er mich mal hätte ansprechen können und die er nicht genutzt hat...

Leider ist er inzwischen umgezogen und nun auf einen Bus angewiesen, wo der letzte um viertel vor acht fährt und hat auch kein Auto. Also in so fern ist das mit dem Verabreden sehr schwierig, es sei denn ich fahre ihn. Würde ich natürlich tun, keine Frage, aber ist für Verabredungen ja dennoch etwas doof, wenn ich frage, wollen wir XYZ machen, ich fahre dich dann auch heim...
Ich habe es mir aber für demnächst mal vorgenommen.

Gefällt mir

15. Juli 2004 um 10:19
In Antwort auf shivali1

Guten Morgen Amoris,
ja ist eben echt schwierig mit den Kerlen. Ich verstehe auch nicht so ganz, weswegen sie nicht einfach mal mit der Sprache rausrücken und uns von dieser Ungewissenheit befreien.
Wie ist das? Würdest Du Dich trauen, ihn mal zu fragen, ob ihr nach der Arbeit ein Käffchen trinken geht. Ich meine wenn ihr eh schon ab und an mal gemeinsam mit dem Fahrrad unterwegs seid?
Schöne Grüße
shiva.

Ist leider nicht so einfach...
Hallo Shiva,

wie ich schon Traumfee schrieb, ist er leider inzwischen umgezogen und nun auf einen Bus angewiesen, wo der letzte um viertel vor acht fährt und hat auch kein Auto. Also in so fern ist das mit dem Verabreden sehr schwierig, es sei denn ich fahre ihn. Würde ich natürlich tun, keine Frage, aber ist für Verabredungen ja dennoch etwas doof, wenn ich frage, wollen wir XYZ machen, ich fahre dich dann auch heim...
Ich habe es mir aber für demnächst mal vorgenommen.
Ich hatte ihn vor einiger Zeit (vor dem Umzug) schon mal gefragt, aber da konnte er nicht. Er ist am nächsten Tag auf eine Geschäftsreise gefahren und mußte noch einiges klären am Abend vorher auf der Arbeit. Ich hätte mich in den Ar... beißen können, dass ich gerade an dem Tag gefragt habe, denn das hätte ich wissen können, hatte es aber vergessen... Leider kam danach von ihm nichts mehr und ich habe halt auch nicht nochmal gefragt. Das einzige war dann das mit dem Lauf in Frankfurt, was ja auch sehr schön war.

Gefällt mir

15. Juli 2004 um 10:34
In Antwort auf duschka

Also
weißt du, ich kann dich ja sehr gut verstehen, du bist verliebt über beide Ohren. Aber all diese BEispiele, die du anbringst, bedeuten in meinen Augen wenig!!! Sorry! Und das spielt doch auch keine Rolle, ob er den Anfang gemacht hat oder du. Das ist doch klar, wenn er merkt, du (sein Sonnenschein in der Arbeit, die ihm den Arbeitsalltag ein bißchen versüßt) zieht sich zurück, hat er vielleicht ein bißchen Angst, dich zu verlieren, oder dass du eben ihm nicht mehr so viel Aufmerksamkeit schenkst, dann bemüht er sich wieder um dich. Bitte intepretieren nicht zu viel hinein!! Außerdem, hat der gute Mann eine Freundin!! Warum vergessen das die meisten! Wie wäre es mit ein bißchen Respekt vor ihrer Beziehung???!!!! Es ist nicht leicht, das weiß ich und ich will dich auch nicht entmutigen und dir die Hoffnung nehmen, dass von seiner SEite vielleicht doch mehr GEfühle da sind (das kann schon sein, wir kennen ihn ja nicht), aber solange er in einer BEziehung ist, geht da einfach nichts.

lg
duschka

Hallo Duschka,
Du hast absolut recht, was die Beziehung angeht. Ich habe gerade daher auch die ersten Monate mich ferngehalten, weil ich keine Beziehung "zerstören" wollte. Aber dann kam eben von ihm die erste Aufmerksamkeit... Und ich konnte ihn nicht einfach links liegen lassen! Und je mehr er auf mich zuging, desto mehr wuchs natürlich die Hoffnung in mir...
Ich kenne seine Freundin nicht persönlich. Er erzählt nichts von ihr oder wenn dann eher "negativ", wie zum Beispiel, er müßte in der Kantine ordentlich essen, denn wenn er bei ihr ist, dann bekommt er nur Salat, weil sie sagt, er sei zu fett ... Aber da weiß ich ja nicht, was davon nun Ernst und was Scherz ist. Seltsam klingt es schon...
Ein Freund von ihm, der die Freundin kennt, geht immer mit uns essen und der redet auch immer so von wegen, er müßte sich ja ganz schön ins Zeug legen, um den Ansprüchen seiner Freundin gerecht zu werden... Und wenn ich nur mit diesem Freund essen gehe, fallen halt auch manchmal so Bemerkungen, als ob es nun nicht unbedingt so "Friede-Freude-Eierkuchen" aussieht bei denen. Aber ich will nichts drauf sagen, wäre ja auch doof! Dieser Freund jedenfalls ahnt vielleicht schon was... Wenn er es irgendwie einrichten kann, hockt er sich so, dass wir beide zusammensitzen können beim Essen zum Beispiel.
Ich weiß einfach nicht. Aber ich will nicht den ersten Schritt machen und ihn direkt ansprechen, denn ich will mich auch nicht in die Beziehung drängen. Es ist nur so, dass ich eben von seinem Verhalten her einfach hoffe, dass vielleicht doch irgendwann nochmal mehr von ihm kommt. Und da denke ich mir, wenn es bei den beiden vielleicht wirklich nicht sooo dolle aussieht und er kommt auf mich zu, dann ist das ja ok, dann muß ich mir ja keine Vorwürfe machen. Kann ja außerdem auch genausogut sein, dass sie ihn vorher verläßt, wer weiß das schon. Sie scheint ja ziemlich andere Ansichten zu habe als er. Andererseits... Gegensätze ziehen sich an, oder wie war das...???
Du siehst, ich bin total durcheinander was meine Gefühle angeht. Ich hoffe, aber weiß nicht, ob es was bringt, weiß nicht, was ich tun soll... Ist verdammt sch... momentan!

Gefällt mir

15. Juli 2004 um 10:43
In Antwort auf amoris

Hallo Duschka,
Du hast absolut recht, was die Beziehung angeht. Ich habe gerade daher auch die ersten Monate mich ferngehalten, weil ich keine Beziehung "zerstören" wollte. Aber dann kam eben von ihm die erste Aufmerksamkeit... Und ich konnte ihn nicht einfach links liegen lassen! Und je mehr er auf mich zuging, desto mehr wuchs natürlich die Hoffnung in mir...
Ich kenne seine Freundin nicht persönlich. Er erzählt nichts von ihr oder wenn dann eher "negativ", wie zum Beispiel, er müßte in der Kantine ordentlich essen, denn wenn er bei ihr ist, dann bekommt er nur Salat, weil sie sagt, er sei zu fett ... Aber da weiß ich ja nicht, was davon nun Ernst und was Scherz ist. Seltsam klingt es schon...
Ein Freund von ihm, der die Freundin kennt, geht immer mit uns essen und der redet auch immer so von wegen, er müßte sich ja ganz schön ins Zeug legen, um den Ansprüchen seiner Freundin gerecht zu werden... Und wenn ich nur mit diesem Freund essen gehe, fallen halt auch manchmal so Bemerkungen, als ob es nun nicht unbedingt so "Friede-Freude-Eierkuchen" aussieht bei denen. Aber ich will nichts drauf sagen, wäre ja auch doof! Dieser Freund jedenfalls ahnt vielleicht schon was... Wenn er es irgendwie einrichten kann, hockt er sich so, dass wir beide zusammensitzen können beim Essen zum Beispiel.
Ich weiß einfach nicht. Aber ich will nicht den ersten Schritt machen und ihn direkt ansprechen, denn ich will mich auch nicht in die Beziehung drängen. Es ist nur so, dass ich eben von seinem Verhalten her einfach hoffe, dass vielleicht doch irgendwann nochmal mehr von ihm kommt. Und da denke ich mir, wenn es bei den beiden vielleicht wirklich nicht sooo dolle aussieht und er kommt auf mich zu, dann ist das ja ok, dann muß ich mir ja keine Vorwürfe machen. Kann ja außerdem auch genausogut sein, dass sie ihn vorher verläßt, wer weiß das schon. Sie scheint ja ziemlich andere Ansichten zu habe als er. Andererseits... Gegensätze ziehen sich an, oder wie war das...???
Du siehst, ich bin total durcheinander was meine Gefühle angeht. Ich hoffe, aber weiß nicht, ob es was bringt, weiß nicht, was ich tun soll... Ist verdammt sch... momentan!

Ähhm!!
Entschuldige, dass ich jetzt hart klinge, aber: was geht es dich an, wenn es bei den Beiden nicht so gut klappt!!! Vor allem, woher willst du das so beurteilen, aus den Bemerkungen!! Ich kann dir nur eins sagen: ich kenne ein Paar Männer, die über ihre Freundinnen auch öfters schimpfen, aber wenn die Beiden zusammen sind, sind unzertrennlich!!!! Bitte erlaube dir keinen Urteil über jemanden, den du nicht kennst und vor allem ihre Verison der BEziehung nicht kennst. Kein Mensch hat einen wirklichen Einblick in eine BEziehung und außerdem haben wir auch nicht das Recht dazu. Wie würdest du dich fühlen, wenn du wüßtest irgendeine fremde Frau, die dich gar nicht kennt, urteilt über die BEziehung!!! Kein schönes Gefühl nciht wahr. Außerdem spricht es nicht unbedingt für seinen Charakter, dass er vor Leuten, die seine Freundin nicht kennen, so negativ spricht. Ist nicht schön!!!

Hoffen kannst, denn Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Aber an deiner Stelle würde ich einfach abwarten, wie es mit seiner BEziehung so läuft. Danach, kannst du immer noch handeln. Aber jetzt würde ich die Finger davon lassen, denn es gibt nichts schlimmeres, wenn sich eine dritte Person, ob gewollt oder ungewollt, in die Beziehung drängt!!!

lg
duschka

Gefällt mir

15. Juli 2004 um 10:47
In Antwort auf amoris

Ist leider nicht so einfach...
Hallo Shiva,

wie ich schon Traumfee schrieb, ist er leider inzwischen umgezogen und nun auf einen Bus angewiesen, wo der letzte um viertel vor acht fährt und hat auch kein Auto. Also in so fern ist das mit dem Verabreden sehr schwierig, es sei denn ich fahre ihn. Würde ich natürlich tun, keine Frage, aber ist für Verabredungen ja dennoch etwas doof, wenn ich frage, wollen wir XYZ machen, ich fahre dich dann auch heim...
Ich habe es mir aber für demnächst mal vorgenommen.
Ich hatte ihn vor einiger Zeit (vor dem Umzug) schon mal gefragt, aber da konnte er nicht. Er ist am nächsten Tag auf eine Geschäftsreise gefahren und mußte noch einiges klären am Abend vorher auf der Arbeit. Ich hätte mich in den Ar... beißen können, dass ich gerade an dem Tag gefragt habe, denn das hätte ich wissen können, hatte es aber vergessen... Leider kam danach von ihm nichts mehr und ich habe halt auch nicht nochmal gefragt. Das einzige war dann das mit dem Lauf in Frankfurt, was ja auch sehr schön war.

Oh je!
Mann das ist ja echt doof, dass er umgezogen ist. Ja das ist bisschen komisch, wenn Du ihm dann anbietest ihn heimzufahren. Ich war mal in nen Mann verliebt, auch ziemlich lange, und nach dem ich fest gestellt habem dass der nicht zu "knacken" ist, habe ich versucht, das Gefühl des Verliebtseins einfach zu geniessen, okay das ist natürlich nicht das Gelbe vom Ei, aber besser als die ganze Zeit daran zu denken, dass er es nicht erwidert. Tja und jetzt merke ich gerade, dass bei euch von seiner Seite aus gesehen, schon auch mal was zurückkommt. Wohnt er mit seiner Freundin zusammen? Oder Du schlägst ihm zu Spass ein Revival vor und lädst ihn zu ner Fahrradtour ein. Der guten alten Zeiten willen? Ich wüsste nicht mal, ob ich mich das trauen würde...
Dennoch viel verlieren kannst Du ja nicht. Wenn Du sagst, dass Du gerne mal nen Ausflug mitm Fahrrad machen würdest, aber keiner Deiner Freunde dazu erwärmen kannst.Wäre dann eher zusammen Sport betreiben. Also eher noch unverbindlich, mach das gleich heute beim Mittagessen

Gefällt mir

19. Juli 2004 um 0:35

Hallo Schubi, hallo Duschka...
Ich möchte mich nicht in seine Beziehung drängen, falls dass so rüber kam. Wenn ich das wollte, dann hätte ich es schon längst getan...
Ich liebe ihn so sehr wie noch nie zuvor irgendjemanden, es war bei mir "Liebe auf den ersten Blick" wie ich es nie für möglich gehalten hätte... Aber man kann keine Gefühle erzwingen, das ist mir auch klar!
Nur merke ich in seinem Fall, dass zumindest Sympathie für mich ja schon da ist. Vielleicht will er nur Freundschaft, ja... aber unterm Tisch füßeln verstehe ich darunter nicht...

Ich liebe ihn und möchte, dass er glücklich ist! Ich will ihn nicht "besitzen"!!! Wenn er mit seiner Freundin glücklich ist, dann tut es mir zwar weh, dass meine Gefühle nicht erwidert werden, aber damit muß ich dann leben.

Nur meine ich, es gehören immer zwei dazu. Wenn seine Beziehung glücklich ist, dann würde ich auch nie eine Chance haben. Wenn ER jedoch auf mich zukommt, dann habe ich auch kein schlechtes Gewissen. Ich will damit sagen, ICH werde ihm nicht "hinterhermachen" oder ihn gar unter Druck setzen, denn erzwingen kann man sowieso nichts. Ich lasse ihn ja sogar eigentlich total in Ruhe. ABER wenn er auf mich zukommt, mit mir ein Gespräch anfängt oder mich irgendwo "abfängt", dann werde ich ihn nicht abblitzen lassen...
Ich halte ihn nicht für jemanden, der nur auf ein schnelles Abenteuer aus ist, so einen Eindruck macht er definitiv nicht und er ist auch so rein optisch kein Typ, dem alle Frauen hinterher wären. Aber dafür, dass er vielleicht "nur Freundschaft" will, ist sein Verhalten in meinen Augen auch nicht passend... Reine "Nettigkeiten" müssen nichts heißen, ok. Aber zumindest "Körperkontakt" oder zum Beispiel mir die Füße unterm Tisch hinzustrecken finde ich schon etwas "deutlicher"... Ich habe damals beim ersten Mal von meinem Essen aufgeschaut und ihm ins Gesicht geblickt, er ist rot geworden (!), hat weggeschaut, aber seine Füße dagelassen. Ich habe ihn nie drauf angesprochen. Wir hatten solche Situationen später nochmal, aber es war nie mehr als das. ICH habe nie angefangen, eben weil ich nicht "vergebene Männer" anbaggern will, schon gar nicht auf der Arbeit! Aber ich habe meine Beine auch nie weggezogen. Ich weiß halt nicht... wenn er wirklich in seiner momentanen Beziehung nicht glücklich sein sollte - was ich aber nicht wissen kann - dann hoffe ich schon, dass vielleicht irgendwann mal mehr wird... daher will ich ihm natürlich kein Kontra geben, wenn er mit solchen Annäherungsversuchen kommt. Ich habe ja keine Ahnung, was er sich denkt. Irgendwie muß es ihm aber doch auch bewußt sein, dass ich eben nicht ausweiche, also auch von meiner Seite was ist, auch wenn ich ihn ansonsten recht in Ruhe lasse...
Naja, lange Rede kurzer Sinn: Einmischen tue ich mich nicht! Aber Abblocken halt auch nicht. Ich muß wohl einfach abwarten, was die Zeit bringt...
Ich würde einfach nur gerne wissen, was er sich bei seinem Tun denkt, ob er sich überhaupt etwas dabei denkt und was er beabsichtigt!!! Aber das kann ich ihn halt schlecht fragen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen