Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann nicht vergessen

Ich kann nicht vergessen

24. April 2018 um 15:08

Hallo ihr Lieben,

ich muss hier unbedingt mal fragen ob es anderem auch so geht oder was sie dagegen gemacht haben.
Mein Mann und ich haben uns früher oftmals heftig gestritten. Er hat es nie gelernt und war schnell sauer und gemein.
Ich habe nie aufgeben und wir führen eine harmonische Ehe. Ich könnte endlich glücklich sein, würde ich nicht ao grübeln. Ständig kommen alte Streiteren hoch, als wäre es gestern gewesen. Wieso? Mein Mann gibt sich so Mühe, hat viel geändert um mich nicht zu verlieren. Ich bin nur wegen dem Vergangenen so traurig. Waum es so war ? Wieso ich geblieben bin? Und und und.
Auf unserer Hochzeit hatten wir auch einen kurzen Streit, waren beide betrunken und nach einem harten Tag bis zum nächsten wach. Es war nur kurz und trotzdem blöd. Wieso hängt mir das so nach? Wie geht ihr mit sowas um? Hat jemand einen Tipp?

Mehr lesen

24. April 2018 um 15:20

auf der eigenen hochzeit betrunken? übel 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 15:29
In Antwort auf fresh0089

auf der eigenen hochzeit betrunken? übel 

Nicht betrunken aber eben was getrunken. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 15:29
In Antwort auf milasue5.

Hallo ihr Lieben,

ich muss hier unbedingt mal fragen ob es anderem auch so geht oder was sie dagegen gemacht haben.
Mein Mann und ich haben uns früher oftmals heftig gestritten. Er hat es nie gelernt und war schnell sauer und gemein. 
Ich habe nie aufgeben und wir führen eine harmonische Ehe. Ich könnte endlich glücklich sein, würde ich nicht ao grübeln. Ständig kommen alte Streiteren hoch, als wäre es gestern gewesen. Wieso? Mein Mann gibt sich so Mühe, hat viel geändert um mich nicht zu verlieren. Ich bin nur wegen dem Vergangenen so traurig. Waum es so war ? Wieso ich geblieben bin? Und und und. 
Auf unserer Hochzeit hatten wir auch einen kurzen Streit, waren beide betrunken und nach einem harten Tag bis zum nächsten wach. Es war nur kurz und trotzdem blöd. Wieso hängt mir das so nach? Wie geht ihr mit sowas um? Hat jemand einen Tipp?

Für alle zum Verständnis, wir haben auf der Hochzeit getrunken und waren nicht komplett besoffen. Meine Güte

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 15:34

Vergiss es

Lerne, den Blick nach vorne zu richten, statt rückwärts zu schauen. 

Vergessen kann man nichts, so meine Meinung, aber lernen, mit den Erfahrungen, dem Erlebten umzugehen. Und wenn Du noch Narben hast, die Dir weh tun, würde ich ehrlich gesagt professionelle Hilfe annehmen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 15:44
In Antwort auf julian_12675699

Vergiss es

Lerne, den Blick nach vorne zu richten, statt rückwärts zu schauen. 

Vergessen kann man nichts, so meine Meinung, aber lernen, mit den Erfahrungen, dem Erlebten umzugehen. Und wenn Du noch Narben hast, die Dir weh tun, würde ich ehrlich gesagt professionelle Hilfe annehmen.

Danke für die Antwort. Schade das manche sofort denken, man sei assi, nur weil man ein falsches Wort (betrunken) genutzt hat.
Danke das du darauf nicht herumgeritten bist. Ich versuche so sehr nach vorne zu schauen. Es gelingt aber nur mal. Habe mich schon gefragt ob ich mich trennen muss. Nir werde ich mich mit anderen sicher auch streiten, wenn auch anders. Ich bin ratlos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 15:47

Die Frage lautet, ob es nur mit ihm so war, oder ob Du was lernen musst und sich in jeder nächsten Beziehung wiederholen würde?!

Warum bist Du so nachtragend? Bist Du allen gegenüber so oder nur in einer Liebesbeziehung oder sogar nur ihm gegenüber?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 16:02
In Antwort auf julian_12675699

Die Frage lautet, ob es nur mit ihm so war, oder ob Du was lernen musst und sich in jeder nächsten Beziehung wiederholen würde?!

Warum bist Du so nachtragend? Bist Du allen gegenüber so oder nur in einer Liebesbeziehung oder sogar nur ihm gegenüber?

Gute Frage, sensibel bin ich in jedem Fall. Nachtragend nur bei ihm. Weil er so extrem war. Streit kann ich generell nicht haben. Ich glaube ich werde schnell misstrauisch. In meiner vorherigen Beziehung hatte ich nie Streit. Deshalb kann ich das nicht einschätzen. Ich komme mit beleidigt sein nicht klar. Mein Mann wurde sehr persönlich und hat meine persönlichen Grenzen überschritten. Er hat es aber begriffen und jetzt liegt es an mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 16:08
In Antwort auf milasue5.

Danke für die Antwort. Schade das manche sofort denken, man sei assi, nur weil man ein falsches Wort (betrunken) genutzt hat.
Danke das du darauf nicht herumgeritten bist. Ich versuche so sehr nach vorne zu schauen. Es gelingt aber nur mal. Habe mich schon gefragt ob ich mich trennen muss. Nir werde ich mich mit anderen sicher auch streiten, wenn auch anders. Ich bin ratlos.

beruhige dich mal. tickst du immer so aus? komm mal runter.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 16:13
In Antwort auf fresh0089

beruhige dich mal. tickst du immer so aus? komm mal runter.

Ich bin total ruhig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 16:42

Danke, ich suche schon seit Jahren Antwort und hänge fest 😂

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 16:43

Denkt ihr ich sollte den kurzen Zoff an der Hochzeit vergessen? Ich bin so traurig das es passiert ist. Irgendwie war der Rest so perfekt. Passiert sowas bei anderen auch? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 17:18

Danke, ich steiger mich manchmal so rein. In die Gedanken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 18:02
In Antwort auf milasue5.

Hallo ihr Lieben,

ich muss hier unbedingt mal fragen ob es anderem auch so geht oder was sie dagegen gemacht haben.
Mein Mann und ich haben uns früher oftmals heftig gestritten. Er hat es nie gelernt und war schnell sauer und gemein. 
Ich habe nie aufgeben und wir führen eine harmonische Ehe. Ich könnte endlich glücklich sein, würde ich nicht ao grübeln. Ständig kommen alte Streiteren hoch, als wäre es gestern gewesen. Wieso? Mein Mann gibt sich so Mühe, hat viel geändert um mich nicht zu verlieren. Ich bin nur wegen dem Vergangenen so traurig. Waum es so war ? Wieso ich geblieben bin? Und und und. 
Auf unserer Hochzeit hatten wir auch einen kurzen Streit, waren beide betrunken und nach einem harten Tag bis zum nächsten wach. Es war nur kurz und trotzdem blöd. Wieso hängt mir das so nach? Wie geht ihr mit sowas um? Hat jemand einen Tipp?

Hallo Mila Sue,

du schreibst es sehr deutlich hin, was dich so bewegt. Lies dir deinen eigenen Satz langsam nochmals durch und achte darauf, was der aussagt und was nicht.

" Mein Mann ... hat viel geändert um mich nicht zu verlieren."

Da steht jetzt, dass dein Mann "viel geändert" hat. Und du hängst die vermeintliche Ursache als Begründung dran: "... um mich nicht zu verlieren". Vielleicht steht da in Gedanken noch dabei: '... weil ich böse war und ihm gedroht habe, ihn zu verlassen.'

Versuche mal einen anderen Satz. Wie fühlt es sich an, wenn du sagst: 'Mein Mann hat viel geändert, weil er sich jetzt anders verhalten will.' ?

Das fühlt sich vielleicht ungewohnt und vielleicht noch falsch an. Dann beantworte dir die Frage, wie würde es sich anfühlen, wenn dieser letzte Satz stimmen würde, und du ihn mit Überzeugung aussprechen könntest?

Danach frage deinen Mann in einer ruhigen Stunde zu einem ganz bestimmten neuen Verhalten, das du als Verhalten an sich schätzt: "Warum tust du das jetzt? Tust du das, weil ich böse war und dir gedroht habe? Tust du das, weil du selbst das willst?"

Redet da drüber. Vielleicht erübrigt sich nach und nach diese böse Sein auf ihn. Lass das, was er in sich verändert hat, ankommen in dir und achte darauf, was das bei dir bewirkt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 18:22
In Antwort auf rax

Hallo Mila Sue,

du schreibst es sehr deutlich hin, was dich so bewegt. Lies dir deinen eigenen Satz langsam nochmals durch und achte darauf, was der aussagt und was nicht.

" Mein Mann ... hat viel geändert um mich nicht zu verlieren."

Da steht jetzt, dass dein Mann "viel geändert" hat. Und du hängst die vermeintliche Ursache als Begründung dran: "... um mich nicht zu verlieren". Vielleicht steht da in Gedanken noch dabei: '... weil ich böse war und ihm gedroht habe, ihn zu verlassen.'

Versuche mal einen anderen Satz. Wie fühlt es sich an, wenn du sagst: 'Mein Mann hat viel geändert, weil er sich jetzt anders verhalten will.' ?

Das fühlt sich vielleicht ungewohnt und vielleicht noch falsch an. Dann beantworte dir die Frage, wie würde es sich anfühlen, wenn dieser letzte Satz stimmen würde, und du ihn mit Überzeugung aussprechen könntest?

Danach frage deinen Mann in einer ruhigen Stunde zu einem ganz bestimmten neuen Verhalten, das du als Verhalten an sich schätzt: "Warum tust du das jetzt? Tust du das, weil ich böse war und dir gedroht habe? Tust du das, weil du selbst das willst?"

Redet da drüber. Vielleicht erübrigt sich nach und nach diese böse Sein auf ihn. Lass das, was er in sich verändert hat, ankommen in dir und achte darauf, was das bei dir bewirkt.

Danke für deine tolle Antwort. Das werde ich machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 18:23

Danke, ihr helft mir positiv zu denken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 18:47
In Antwort auf rax

Hallo Mila Sue,

du schreibst es sehr deutlich hin, was dich so bewegt. Lies dir deinen eigenen Satz langsam nochmals durch und achte darauf, was der aussagt und was nicht.

" Mein Mann ... hat viel geändert um mich nicht zu verlieren."

Da steht jetzt, dass dein Mann "viel geändert" hat. Und du hängst die vermeintliche Ursache als Begründung dran: "... um mich nicht zu verlieren". Vielleicht steht da in Gedanken noch dabei: '... weil ich böse war und ihm gedroht habe, ihn zu verlassen.'

Versuche mal einen anderen Satz. Wie fühlt es sich an, wenn du sagst: 'Mein Mann hat viel geändert, weil er sich jetzt anders verhalten will.' ?

Das fühlt sich vielleicht ungewohnt und vielleicht noch falsch an. Dann beantworte dir die Frage, wie würde es sich anfühlen, wenn dieser letzte Satz stimmen würde, und du ihn mit Überzeugung aussprechen könntest?

Danach frage deinen Mann in einer ruhigen Stunde zu einem ganz bestimmten neuen Verhalten, das du als Verhalten an sich schätzt: "Warum tust du das jetzt? Tust du das, weil ich böse war und dir gedroht habe? Tust du das, weil du selbst das willst?"

Redet da drüber. Vielleicht erübrigt sich nach und nach diese böse Sein auf ihn. Lass das, was er in sich verändert hat, ankommen in dir und achte darauf, was das bei dir bewirkt.

Hallo, nun noch einmal in Ruhe. Er will sich ändern, weil er generell nicht mehr so schnell hoch gehen will. Ob bei mir oder anderen. Werde mir deinen Satz trotzdem öfter zurück rufen. Vielleicht merke ich dann, dass ich ihm vertrauen sollte, weil er selbst will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 18:48

Im Grunde hat er erst nach der Hochzeit richtig Änderungen gezeigt. Vorher habe ich ihn noch aufgegeben weil er immer versprochen hat, dass er sich im Streitverhalten ändern will. Ansonsten ist er der liebste Mann. Nur wenn er sauer war. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 19:05
In Antwort auf milasue5.

Hallo, nun noch einmal in Ruhe. Er will sich ändern, weil er generell nicht mehr so schnell hoch gehen will. Ob bei mir oder anderen. Werde mir deinen Satz trotzdem öfter zurück rufen. Vielleicht merke ich dann, dass ich ihm vertrauen sollte, weil er selbst will.

Ja, und miteinander reden kann das noch unterstützen.

Alles Gute!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 22:21

Also eigentlich kann ich behaupten das es immer nur Missverständnisse sind. Ansonsten sind wir uns in vielem ähnlich. Das Problem ist, dass er als Kind nur nieder gemacht worden ist. Wenn er sich kritisiert fühlt kann es passieren, dass er über reagiert. Auch wenn die Kritik ansich nicht schlimm war. Wir wollen es uns auch gegenseitig oft Recht machen, uns unterstützen. Wenn er sich selbst unter Druck setzt, dann kann es mal zu Streit kommen. Wir streiten nun nicht wegen offenen Zahnpasta Tuben oder herumliegender Kleidung etc. Wir sind bei sowas sehr locker miteinander. Es ist eher so die Gefühlsebene,sich falsch verstanden fühlen, zu schnell gekränkt sein oder so. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 9:19

Nein, wird er nich wenn.
wenn er sauer ist kann man ihn nicht ansprechen. Da ist er zu aufgebraust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 10:28
In Antwort auf milasue5.

Denkt ihr ich sollte den kurzen Zoff an der Hochzeit vergessen? Ich bin so traurig das es passiert ist. Irgendwie war der Rest so perfekt. Passiert sowas bei anderen auch? 

ähm, ja, vergiss den Zoff auf der Hochzeit. 

Ob das anderen auch passiert? Ganz sicher, 100%. Bei uns wars nicht auf der Hochzeit, aber sonst so unnötigen und extremen Zoff.

Thema: Verletzlichkeit und wie damit umgehen? Das ist Euer Thema

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 10:54

Zoff gibts immer, ist normal muss man mir klarkommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 11:01
In Antwort auf julian_12675699

ähm, ja, vergiss den Zoff auf der Hochzeit. 

Ob das anderen auch passiert? Ganz sicher, 100%. Bei uns wars nicht auf der Hochzeit, aber sonst so unnötigen und extremen Zoff.

Thema: Verletzlichkeit und wie damit umgehen? Das ist Euer Thema

Danke 😊

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 11:14

Das weiß er und will es ändern. Bzw. hat es auch schon gut im Griff.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 11:18
In Antwort auf julian_12675699

ähm, ja, vergiss den Zoff auf der Hochzeit. 

Ob das anderen auch passiert? Ganz sicher, 100%. Bei uns wars nicht auf der Hochzeit, aber sonst so unnötigen und extremen Zoff.

Thema: Verletzlichkeit und wie damit umgehen? Das ist Euer Thema

Seit ihr noch zusammen? Ich bin manchmal so genervt. Wir haben allerdings auch keine schöne Zweisamkeit mehr. Das hat viele Gründe und wird nach der Weiterbildung auch wieder anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 15:31

Ich weiß es nicht. Manchmal bin ich sicher das ich ihn liebe.umd manchmal nicht. Ich bin aber eh ein kritischer Mensch. So Hals über Kopf verliebt war ich nie. Ich hinterfrage eigentlich immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen