Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann nicht mit ihm, aber auch nicht ohne ihn leben...

Ich kann nicht mit ihm, aber auch nicht ohne ihn leben...

13. Mai 2009 um 10:56

Hallo,

ich bin total verzweifelt und brauche dringend (mal wieder) einen objektiven Rat wie ihr mit sowas umgehen würdet.

Ich war über 1 Jahr mit jemanden zusammen, davon mehrere Monate Distanzbeziehung, in dieser Zeit haben wir uns 4 Monate nicht gesehen...Es gab Krisen, ich hab Schluß gemacht, er hat sich alleine gefühlt, dann ist es passiert, er hatte was mit einer anderen, eine Affäre, ist jetzt erst nach 4 Monaten mit der Sprache rausgerückt, als er es einfach zugeben mußte. Bis dahin hat er mich nach Strich und Faden belogen, aber es letztendlich zugegeben.
Grund -> Er hat sich alleine und verletzt gefühlt, und brauchte seine Bestätigung (war alleine geschäftlich auf einem anderem Kontinent).
Wir hatten allerdings jeden Tag telefonischen Kontakt, er sagte mir dauernd daß er mich liebt, mich vermisst und ich muß zugegeben, daß ich in dieser Distanzbeziehung
nicht einfach war und sein Leben erschwert habe.
Als er es zugegeben hat, ist eine Welt für mich zusammen gebrochen und ich habe Schluß gemacht. Mir ging es sehr schlecht, da ich mehr von dieser Beziehung erwartet hatte, wir eine wunderschöne Zeit zusammenhatten, als wir noch in derselben Stadt wohnten.
Als ich Schluß gemacht habe vor paar Wochen, hatten wir seitdem keinen Kontakt, weil ich darum gebeten hatte.
Er hat sich für alles entschuldigt, und mir gesagt, daß er mich liebt, ich die Richtige bin, und er alles für einen Neuanfang tun würde.
Ich wollte diesen Neuanfang nicht, nur merke ich seitdem er nicht mehr Teil meines Lebens ist, daß ich ihn unheimlich vermisse, und den Gedanken nicht ertrage, daß er eine andere Frau kennenlernt...
Jetzt haben wir wieder telefoniert, und ich fühle mich leer und möchte diesen Mann zurückhaben, nur weiß ich daß er mir nicht gut tut, und es ist sovieles passiert, was nicht in eine Beziehung reingehört, nur sehe ich auch die Umstände, daß vielleicht dieses alles passiert ist, weil wir diese Distanzbeziehung und Probleme in dieser Zeit hatten


Es ist echt alles so schwierig, weil ich einfach merke daß ich ohne ihn nicht funktioniere, und ihn brauche, trotz daß er so ein egoistischer,
verlogener Mensch ist. Mir gehts schlechter ohne ihn, und ich hasse diese Abhängigkeit von ihm.
Ich lese gerade das Buch "Wenn starke Frauen, starke Männer lieben". Das hilft ein bisschen sowas zu verstehen,
wieso man sich so unterwirft. Ich bin eine sehr selbstbewußte, erfolgreiche Frau und es gibt Männer, mit denen ich eine weitaus einfachere Beziehung
führen könnte, die mich mehr zu schätzen wissen.
Nur hänge ich an diesem Typen, der mich nicht gut behandelt, und jetzt anscheinend den Neuanfang doch nicht will, weil es ihm gut geht,
weil er womöglich eine neue Frau an seiner Seite hat.

Es ist wirklich für mich nicht zu verstehen, wieso man so jemanden lieben kann, wieso man sein Herz nicht an jemanden gibt, der es zu schätzen weiß,
und einen auf händen trägt.

wieso lassen sich Frauen auf solche Machos ein, die einem nicht gut tun? Wieso macht Frau sowas mit?
Wieso kann ich nicht einfach einen Schlussstrich darunter ziehen, und es akzeptieren? Wieso reizt er mich noch,
nachdem was er gemacht hat?

Cookie

Mehr lesen

13. Mai 2009 um 16:05

Hallo
Hallo Bavaria,

es ist sehr schwierig die richtige Entscheidung zu treffen.
Ich weiß auch, daß er mir auf Dauer gesehen nicht gut tut, aber ich hänge leider zu sehr an ihm,
und werde den Neuanfang wagen, und mich langsam lösen, da ich momentan noch nicht stark dazu bin,
und es mir ohne ihn einfach schlechter geht.
So egoistisch das auch klingen mag, aber ich werde dann umsehen, bis ich mich neu verliebe, und dann
endgütlitg mit ihm Schluss machen, wenn ich dazu stark genug bin.

Ich muss dir zustimmen, was du schreibst über starke Frauen, und ich glaube daß er so ist, daß er nur dann Interesse hat,
wenns ums "Erobern" geht, und alles gut und schön läuft, sobald aber ich Schwächen zeige oder es Krisen gibt,
schaut er sich um. Er ist kein selbstbewusster Mann ansich, sondern muss sich immer profilieren vor Frauen,
hat auch mehr Freundinnen als Freunde. Und hat auch gesagt, da ß er mich betrogen hat, weil er seine Bestätigung brauchte.
Was für ein armer Kerl, denke ich mir! Dann müsste ich ja jetzt nur noch durch die Betten hüpfen!

Aber man kann ja leider nicht entscheiden wenn man liebt, und bis dahin werde ich es nochmal mit ihm versuchen,
eine schöne Zeit versuchen mit ihm zu haben, alles hintermichlassen, so als ob ich ihn neu kennenlerne,
und dann wenns mir besser geht, wars das für mich.

ich glaube ich zähle mich eher als diejenige die das sagen hat in der Beziehung, ich hatte anfangs mehr die Kontrolle,
und er hat mich auch mehr geliebt, und um mich gekämpft, und vielleicht ist es auch der Grund wieso er dann fremdgehen musste.

Ich verstehe nur nicht, wieso Frau so dumm ist, und sovieles mitmacht, obwohl ich ja genau weiss, daß er es nicht wert ist,
und soviele Sachen gegen ihn sprechen.

Es ist wirklich eine Zwickmühle in der ich mich befinde, und hoffe daß ich da bald rauskomme!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2009 um 7:23

Hab sowas auch durch
Und bin froh das ich damals den Absprung weg von ihm mit Leiden durchgezogen habe.
Es hat mich nicht nur einen Schritt weitergebracht sondern ich habe meine jetzige Liebe an meiner Seite und bereue nicht einen Schritt von damals.
Diese Männer tun einen net gut und ich hab 4 1/2 Jahre gebraucht bis ich das schnallte.

Auch du wirst deinen Weg finden der anfangs etwas steinig sein wird,aber die Belohnung wird kommen.Sei dir da sicher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2009 um 14:10
In Antwort auf yelena_12954276

Hab sowas auch durch
Und bin froh das ich damals den Absprung weg von ihm mit Leiden durchgezogen habe.
Es hat mich nicht nur einen Schritt weitergebracht sondern ich habe meine jetzige Liebe an meiner Seite und bereue nicht einen Schritt von damals.
Diese Männer tun einen net gut und ich hab 4 1/2 Jahre gebraucht bis ich das schnallte.

Auch du wirst deinen Weg finden der anfangs etwas steinig sein wird,aber die Belohnung wird kommen.Sei dir da sicher

Danke
euch für eure Antworten...
Es tut gut auch mal objektive Meinungen und Erfahrungen zu hören!

@Xchey, freut mich so zu hören, daß du den Absprung geschafft hast, und wieder glücklich in einer Beziehung bist!
Ich glaube auch, wenn ich diese Zeit überstanden habe, daß ich mir nur denken werde, wie dumm ich doch war,
und wieso ich mir habe diesen Stress geben lassen! Ich hoffe auch, daß ich den Absprung schaffen werde,
und ich glaube, daß passiert erst, wenn man sich wieder neu verliebt.

Es gibt Tage, da denke ich mir, was will ich mit dem, wieso lass ich mich auf seine Schiene runterbringen,
und dulde was er getan hat und rede noch mit ihm, obwohl er nicht wirklich Reue zeigt, und ich bin der Meinung daß
er psychisch nicht wirklich richtig ist. Er lügt, betrügt, hat mir viele Sachen verschwiegen, macht mich nicht wirklich glücklich,
und wenn Schluß ist dann vergnügt er sich sofort mit anderen Frauen, bzw. braucht seine Bestätigung wieder,
dann geht es ihm wieder gut.

Und ich glaube, daß das mein Problem ist, daß ich will, daß er leidet, daß er mich verletzt hat, mich verloren hat,
und einsichtig ist, und darum kämpft, nur lebt er sein Leben weiter.

Ich hatte einige feste Beziehungen, aber habe mich noch nie in so einer Situation befunden.
In vorherigen Beziehungen war Schluß aus anderen Gründen, weils nicht funktioniert hat,
und jetzt habe ich Tage wo es mir gut geht, und dann kommen diese berühmten 5 Minuten, wo ich richtig leide,
und es nicht warhaben möchte, daß ich mich so in einem Mann getäuscht habe, denn ich einst mal unendlich geliebt habe,
mit dem ich so tolle Erinnerungen habe, und mit einem Schlag, ist alles vorbei, und ich versuche um etwas zu kämpfen,
was mir nicht gut tut.

Naja, ich hoffe daß ich den Absprung auch schaffen werde!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2009 um 15:36
In Antwort auf kae_12511225

Danke
euch für eure Antworten...
Es tut gut auch mal objektive Meinungen und Erfahrungen zu hören!

@Xchey, freut mich so zu hören, daß du den Absprung geschafft hast, und wieder glücklich in einer Beziehung bist!
Ich glaube auch, wenn ich diese Zeit überstanden habe, daß ich mir nur denken werde, wie dumm ich doch war,
und wieso ich mir habe diesen Stress geben lassen! Ich hoffe auch, daß ich den Absprung schaffen werde,
und ich glaube, daß passiert erst, wenn man sich wieder neu verliebt.

Es gibt Tage, da denke ich mir, was will ich mit dem, wieso lass ich mich auf seine Schiene runterbringen,
und dulde was er getan hat und rede noch mit ihm, obwohl er nicht wirklich Reue zeigt, und ich bin der Meinung daß
er psychisch nicht wirklich richtig ist. Er lügt, betrügt, hat mir viele Sachen verschwiegen, macht mich nicht wirklich glücklich,
und wenn Schluß ist dann vergnügt er sich sofort mit anderen Frauen, bzw. braucht seine Bestätigung wieder,
dann geht es ihm wieder gut.

Und ich glaube, daß das mein Problem ist, daß ich will, daß er leidet, daß er mich verletzt hat, mich verloren hat,
und einsichtig ist, und darum kämpft, nur lebt er sein Leben weiter.

Ich hatte einige feste Beziehungen, aber habe mich noch nie in so einer Situation befunden.
In vorherigen Beziehungen war Schluß aus anderen Gründen, weils nicht funktioniert hat,
und jetzt habe ich Tage wo es mir gut geht, und dann kommen diese berühmten 5 Minuten, wo ich richtig leide,
und es nicht warhaben möchte, daß ich mich so in einem Mann getäuscht habe, denn ich einst mal unendlich geliebt habe,
mit dem ich so tolle Erinnerungen habe, und mit einem Schlag, ist alles vorbei, und ich versuche um etwas zu kämpfen,
was mir nicht gut tut.

Naja, ich hoffe daß ich den Absprung auch schaffen werde!

Mach dasselbe
Stelle dich selber den Markt wieder zur Verfügung
Auch angucken lassen allein reicht ja schon und tut der Seele gut.
Natürlich wird es lang dauern.Bis heute verstehe ich meinen Ex net,was ihn zu manchen Handlungen bewegt hat.Er hatte eine Aussprache mit mal wieder Hintergedanken gesucht (das wir wieder zusammenkommen),aber ich wollte es net da ich wußte das er sich eh nicht ändern wird.
Heut bin ich froh drum auch wenn man eigentlich eine Aussprache führen sollte.
Es war soviel krasses dabei und ich wollte mir das ganze blabla nicht wieder anhören.
Irgendwann muß auch mal Schluß mit dem ganzen schei** sein.
Hab mich trösten lassen aber fair dem neuen gegenüber war es net,denn ich wollte damals den einen nur aus meinem Kopf bekommen.Er wußte es bzw. konnte es sich erahnen.
Dann traf ich meinen jetzigen,als ichs damals beendete weils wie gesagt einfach net fair war und ich merkte das ich keine Gefühle entwickeln konnte,und es paßt alles irgendwie.

ich wünsche dir viel Glück und Durchhaltevermögen.Es wird der Richtige kommen,auch für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest