Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann nicht mehr, was soll ich nur tun ?

Ich kann nicht mehr, was soll ich nur tun ?

18. August 2009 um 10:04

Hallo ihr Lieben

Ich habe zur Zeit riesige Probleme in meiner "noch" Beziehung und ich möchte gerne meinen ganzen Ballast mal ablassen und hoffe sehr das mir hier jemand ein paar Meinungen oder Ratschläge geben kann.
Also es ist so, daß ich eine kleine Tochter habe. Sie ist 3 Jahre alt und ich war nach der Geburt damals mit ihr alleinerziehend. Ihr richtiger Vater möchte sie nicht sehen und verweigert jeglichen Kontakt. Als meine Tochter dann 1,5 Jahre alt war habe ich übers Internet einen Mann kennen gelernt. Wir fanden uns gegenseitig sehr nett und konnten über alles mögliche reden. Nach ein paar Wochen haben wir uns zu einem ersten Treffen entschlossen, welches sehr gut verlief und wobei uns klar war, daß wir uns ineinander verliebt hatten. Unsere Beziehung verlief als Wochenend Beziehung da wir ca. 500 km auseinander wohnen, aber wir meisterten die Entfernung ganz gut. Positiv war für mich auch, daß er toll mit meiner Tochter umging und sie ihn auch mochte. Am Anfang war alles klasse, doch dann nach 3 Monaten schlichen sich die ersten Probleme ein. Wir merkten, daß wir vom Typ her total gegensätzlich sind und immer öfter anderer Meinung waren. Dadurch hatten wir ständig und jedes Wochenende Streit. Es ging erst um Kleinigkeiten, aber dann kamen für mich immer größere Sachen dazu die er nicht verstand oder salopp abwiegelte zB wenn er mich am Wochenende besuchte dann verlief der Tag meistens so, daß er vormittags sich mit der Kleinen beschäftigte und ich den Haushalt (Frühstück, abräumen, Betten machen das übliche eben) machte. Meistens fuhren wir am späten Vormittag los um was schönes zu unternehmen und kamen am späten nachmittag wieder und auch dann machte er was mit der Kleinen und ich sollte Abendbrot zubereiten, spülen und dann die Kleine ins Bett bringen. War alles erledigt und wir hatten Zeit für uns wollte ich gern mal nur kuscheln oder reden oder DVD schauen mit ihm doch er wollte immer nur dann Sex. Er fummelte an mir rum und ignorierte meine Unlust bis ich dann grober wurde und dann bekam ich zu hören"Ach was denn, wenn ich nicht drängeln würde, dann würde zwischen uns nichts passieren". Das hat mich sehr verletzt. Das ist nun nur ein Beispiel aber davon gibt es zig. Ich wurde immer unzufriedener und wir stritten uns immer mehr. An Weihnachten 2007 ist das Ganze dann eskaliert und ich konnte einfach nicht mehr. Ich habe ihn gesagt er soll gehen und die Beziehung beendet. Ich hörte lange nichts mehr von ihm was für mich auch ok war, dann im Oktober 2008 bekam meine Tochter zu ihrem Geburtstag ein Paket von ihm. Darauf sind wir dann wieder in Kontakt gekommen. Am Anfang ganz freundschaftlich doch dann sagte er das er mich noch liebte und auch ich hatte noch Gefühle für ihn. Wir sind ein zweites Mal zusammen gekommen. Auch da war alles wunderbar, doch nun seit 2 Monaten fängt das alte Spiel von vorne an. Wir streiten uns, versöhnen uns und liegen uns 2-3 Stunden später wieder in den Haaren. Er versteht mich oft nicht und versucht mir seine Meinung aufzudrängen. Er ist der sehr verschmuste anhängliche Mann und ich gar nicht. Ich brauche viel Freiraum und mag nicht andauernd und die ganze Zeit nur schmusen, kuscheln und küssen. Für ihn spielt Sex eine große Rolle - am liebsten jeden Tag für mich nicht so sehr. Das größte Donnerwetter war vor ein paar Tagen, da war meine Tochter morgens zu uns ins Bett gekommen und ich hab ihr was vorgelesen und lag mit dem Rücken zu ihm, da merkte ich wie er versuchte im Beisein meiner Tochter unter meine Wäsche zu kommen und es anal zu machen. Ich bin total ausgeflippt und er hat das gar nicht verstanden !! Bei Streitereien sag ich immer wieder- bitte lass uns das abends klären wenn die Kleine im Bett ist ich möchte nicht das sie das mitbekommt - aber er wiegelt sich da so hoch drin und kann nicht an sich halten bis er mir dann im Beisein meiner Tochter Sachen an den Kopf knallt wie " Ich wäre ja so gefühlslos oder ach Frau Superschlau die alles richtig macht usw.." So und anders könnt ich noch ewig schreiben aber das würde wohl den Rahmen sprengen.
Ich weiß mir einfach nicht mehr zu helfen. Wenn ich allein und tief in mir rein horche merke ich das da trotzdem noch Liebe für ihn ist und Wärme.
Zudem weiß ich wie sehr meine Tochter ihn liebt. Sie fährt total auf ihn ab und es würde mir das Herz zerreissen wenn sie sich von ihm trennen müsste.
Auf der anderen Seite halte ich all diesen Streit, das ewige Hin und Her einfach nicht mehr aus. Ich kann nicht mehr und würde am liebsten nur noch schreien und weinen. Außerdem will ich natürlich eine stabile feste ruhige Partnerschaft meinem Kind vorleben.
Ich weiß, daß Ganze ist nun ein ewig langer Text, sorry. Ich hoffe trotzdem mir kann jemand ein paar Worte zu sprechen oder seine Meinung sagen.
Vielen lieben Dank im voraus.

Butterfly

Mehr lesen

18. August 2009 um 11:12

Antwort Littlebuddha
Hallo Littlebuddha

Vielen Dank erstmal für deine Antwort.
Ja es stimmt das Thema Sex spielt für ihn eine große Rolle. Ich weiß, daß er bevor wir uns das erste Mal kennen gelernt haben, er mit 3 anderen Frauen gleichzeitig was hatte. Erst habe ich daran gezweifelt da er behauptete alle 3 wüssten voneinander. Aber dann habe ich mit einer Frau davon gesprochen und sie hat das damals bestätigt. Das hat mich schon sehr umgehauen.
Auch während unserer Trennung hat er eine Frau kennen gelernt und die beiden hatten was miteinander und sind heute noch befreundet und wohnen im selben Ort. Da sagt er, da läuft nix und das war damals eine einmalige Sache.
Und leider ist es auch so, daß er mir wenn wir zuhause sind oft an den Brüsten rum grapscht auch wenn die Kleine im Zimmer herum schwirrt. Ich finde das selbst unmöglich, aber er sagt dann immer nur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen