Forum / Liebe & Beziehung

Ich kann nicht mehr, was soll ich jetzt machen ?

Letzte Nachricht: 28. Juli um 12:15
L
lia-81
27.07.22 um 10:07

Hey ihr Lieben, ich habe gerade ein riesengroßes Problem und brauche da mal eure Einschätzung, weil ich momentan schon anfange, an meinem gesunden Menschenverstand zu zweifeln: Kurz zu mir, ich bin 40, mein Partner 47, wir wollen im Oktober heiraten, ich wohne schon in seinem Haus, bin aber gerade dabei , meine Wohnung aufzulösen und zu räumen, die bereits verkauft ist, Ich schildere mal , was letzte Woche passiert ist und hoffe dann , ihr könnt mir gute Tipps oder Ratschläge geben, wie ich mich jetzt verhalten soll. Also, mein Partner ist letzte Woche krank geworden, gerade dann, leider, als wir anfangen wollten meine Wohnung zu räumen. Bin dann also alleine hin und hab jeden Tag ein paar Stunden geräumt, da es echt viel Arbeit ist, habe ich ihn gefragt, ob er mir helfen kann, sobald es ihm besser geht. Er war auch nicht arbeiten und hat sich die restliche Woche (Mittwoch,Donnerstag ) und ist auch Freitag nicht arbeiten gegangen (da hätte er 3 Stunden arbeiten müssen). Freitagnachmittag geht er mit dem Hund, ich hab einen Film geschaut und warte die ganze Zeit und denke noch, hm, er kommt gar nicht heim- sitzt er in der Gartenhütte, mit ner Büchse Bier. Sag ich so: Hm, meinst du, das ist so gut, bist doch krank und nimmst Medikamente? Er meinte so, ja er würde nur was am Pc machen und ein Bier dabei trinken . Ich geh wieder hoch, schau meinen Film weiter, schlafe ein und werde wach, nachts um zwei. Wundere mich, weil mein Partner mich normal weckt wenn ich auf der Couch liege, gehe rüber ins Bett; Er nicht da. Geh ich runter, sitzt er immer noch in der Hütte, total voll und da ist mir echt der Hals geplatzt und ich habe gesagt: Ja super, du bist so krank, dass du mir nichts helfen kannst oder 3 Stunden zur Arbeit gehen kannst, aber dich stundenlang in der Hütte zuschütten geht. Er mosert rum, ich gehe hoch, leg mich ins Bett. (Übrigens, ich bin nicht stolz darauf, dass ich das gesagt habe, ich war einfach so enttäuscht)Bin dann eingeschlafen , irgendwann geht das Licht an (3/4Std. später) und er brüllt mich an,was das eben sollte, er dürfe ja wohl mal ein Bier trinken. Ich dachte, ich höre nicht richtig, das war kein Bier, er war sternhagelvoll und hat gerochen, als wäre er aus ner Kneipe gekrabbelt-und das habe ich auch gesagt. Da brüllt er : Halt dein dummes Maul, halt einfach dein dummes Maul!!! Und morgen packst du deinen Scheiss hier zusammen und dann verpisst du dich hier! Ich war so geschockt,zum Einen wegen der Gossensprache, zum Anderen, weil ich nicht mehr zurück kann, ich habe gekündigt und die Wohnung ist jetzt verkauft . Seitdem (Freitag auf Samstagnacht, heute ist Dienstag) ignoriert er mich fast komplett, redet kaum mit mir, sagt nicht Tschüss wenn er fährt, kein Hallo, nichts. Ich halte diesen Zustand,diese Kälte kaum aus, für mich ist das unfassbar, was er da gesagt hat und kaum auszuhalten, da er dieses tagelange Ignorieren schon öfter gemacht hat und ich ihm gesagt habe, wie mich das verletzt und mitnimmt. Bin einfach nur verzweifelt und es geht mir richtig schlecht, ich laufe hier rum wie auf rohen Eiern. Gestern Abend konnte ich nicht mehr, ich hab so geheult und ihm das erklärt, was das mit mir gemacht hat und habe ihn gefragt, ob ihm das nicht leid tut und er sich dafür vielleicht mal entschuldigen will-da hat er zynisch „Ich höre wohl nicht richtig“ gesagt, sich umgedreht und gepennt, während ich mir die Augen aus m Kopf geheult habe. Er möchte, dass ich mich bei ihm entschuldige, ich wäre schließlich selbst Schuld, dass ich das aus ihm rausgeholt habe. Ist das so? Was soll ich jetzt machen ? Es ist nicht auszuhalten. Ich bin heute in die Wohnung zum weiter räumen und seitdem ich hier bin, locker 5 Stunden , behandelt er mich wie Luft. Kommt kurz Besuch, ist er total lieb zu allen und bei mir die totale Eiszeit. Ich zweifle wirklich an meinem Verstand grade und kann das alles irgendwie nicht fassen.

Mehr lesen

L
lissy1208
27.07.22 um 14:18

Hallo Lia-81, auf deine Frage, was du jetzt machen sollst, gibt's meiner Meinung nach nur eine Antwort: Sag die Hochzeit ab, trenn dich von dem Typen und schau dir um eine eigene Wohnung!!! Wenn du deine Wohnung verkauft hast, hast du ja Geld zur Verfügung. Oder du ziehst wo in Miete ein. Hauptsache weg, so schnell es geht!!! Mit dem wirst du doch nie glücklich und lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!!

Du hast ja schon letztes Jahr gepostet, dass dein Partner (zu)viel trinkt und du im Zweifel bist, ob du dich trennen sollst von ihm. Seitdem scheint sich nichts geändert zu haben - also, was gibt's da noch zu überlegen?? 

Mit einem Alkoholiker wirst du niemals glücklich werden - noch dazu, wo er sich seiner Sucht anscheinend nicht im geringsten bewusst ist.

Ich wünsche dir viel Kraft und gute Freunde an deiner Seite, die dich unterstützen!!
 

3 -Gefällt mir

G
gelinda
27.07.22 um 14:55

Hallo Lia,
ich kann mich sehr gut in Deine Situation hinein versetzen und es tut mir entsetzlich leid, was Dir da passiert.
Zum Glück bist Du noch nicht verheiratet und hast somit noch rechtzeitig das wahre Gesicht bzw. das andere Gesicht Deines Freundes kennen gelernt. Bitte glaube nicht, dass das ein einmaliges Verhalten war. Es wird sicher wiederholen, immer und immer wieder. Ich hatte schon ähliche Erlebnisse, wollte es nicht wahr haben und bin auf Knieen zurückgekrochen, habe mich entschuldigt obwohl ich gar nichts schlimmes gemacht hatte, nur um des lieben Frieden willen. Am Ende habe ich mich getrennt, weil ich nicht mehr konnte. Wäre ich früher gegangen, hätte ich mir sehr viele Sorgen und auch Kraft sparen können. Konkret bedeutet das für Dich: Such Dir erst mal eine kleine Wohnung zur Miete. Von dort aus kannst Du weiter entscheiden und Dich umschauen, Deine Gefühle sortieren usw. Sag' die Hochzeit ab. Trenne Dich von diesem Mann, Du findest einen anderen und besseren. Vermutlich wird er mit allen Mitteln versuchen, dich zurück zu holen. Lass es nicht zu, er wird sich nicht dauerhaft ändern. Ich weiß, dass das ein schlimmer Albtraum ist. Ich wünsche Dir viel Kraft und gutes Durchhalten.
Ganz liebe Grüße

Gefällt mir

G
ginxx
27.07.22 um 21:07

Klingt für mich so als hätte da jemand ein alkohol Problem kam so etwas schon öfters vor streiten ja, aber betrunken jemanden rauschmeißen und sich wenn man nüchtern ist auch noch im Recht fühlen und darauf bestehen das dass was man gesagt ikd getan hat richtig ist geht gar nicht.

Alkoholisierte Leute können unberechenbar sein und aus halt dein maul kann ich Schlag dir in die fresse werden 

Gefällt mir

user3057
user3057
27.07.22 um 22:24
In Antwort auf lissy1208

Hallo Lia-81, auf deine Frage, was du jetzt machen sollst, gibt's meiner Meinung nach nur eine Antwort: Sag die Hochzeit ab, trenn dich von dem Typen und schau dir um eine eigene Wohnung!!! Wenn du deine Wohnung verkauft hast, hast du ja Geld zur Verfügung. Oder du ziehst wo in Miete ein. Hauptsache weg, so schnell es geht!!! Mit dem wirst du doch nie glücklich und lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!!

Du hast ja schon letztes Jahr gepostet, dass dein Partner (zu)viel trinkt und du im Zweifel bist, ob du dich trennen sollst von ihm. Seitdem scheint sich nichts geändert zu haben - also, was gibt's da noch zu überlegen?? 

Mit einem Alkoholiker wirst du niemals glücklich werden - noch dazu, wo er sich seiner Sucht anscheinend nicht im geringsten bewusst ist.

Ich wünsche dir viel Kraft und gute Freunde an deiner Seite, die dich unterstützen!!
 

Hey Lissy,
als Außenstehender kann man eigentlich nicht urteilen. 

Das was du geschrieben hast, klingt echt extrem. 

Trinkt er denn öfter?

Ich würde die Hochzeit absagen und eine eigene bleibe suchen. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
holzmichel
28.07.22 um 8:58

Hi, ich finde auch das es ne ziemlich krasse Nummer ist die er da gebracht hat.
Für mich stellt sich auch die Frage ob er öfters trinkt?
Seine Reaktion geht überhaupt nicht, mich wundert das du ihm mit dem Wissen das er so beleidigend und ignorant sein kann, heiraten wolltest.
Zu deinem Glück hast du noch vor der Hochzeit die Möglichkeit die Reisleine zu ziehen, was ich dir auch dringend raten würde.
 
Zu deinen Fragen:
Einen Grund dich zu entschuldigen sehe ich nicht wirklich, es wäre wohl eher an ihm sich zu entschuldigen.
Ich an deiner Stelle würde eine Entschuldigung von ihm nicht annehmen, sein Verhalten ist nicht entschuldbar.
Was du dich aber fragen solltest ist, wie sinnig es war einen Betrunkenem solche Vorwürfe zu machen.
Das du da keine rationale Antwort von ihm erwarten kannst ist völlig klar. Ein Taktischer Fehler, mehr nicht.
Er schiebt dir jetzt im Nachhinein den schwarzen Peter zu um von seinem falschen Verhalten abzulenken. Meiner Meinung nach ist das eine bodenlose Frechheit und zugleich eine wichtige Erkenntnis für dich.
 
Ja du hast die Reaktion aus ihm rausgeholt und es ist glaube ich sehr gut so, jetzt hast die Möglichkeit ihn mit anderen Augen zu sehen.
Und eines glaube mir, er wird es wieder tun. Immer wenn ihm es hilft wird er dich auf diese Art versuchen zu manipulieren, dich klein zu halten.
Merkst du wie gerade zweifelst was richtig oder falsch ist?
Er verunsichert bewusst mit seiner Ignoranz, emotionale Erpressung nenn man das. Dazu solltest du dir Artikel durchlesen, ich denke du wirst dich da wieder finden.
 
Was ist jetzt zu tun?
Er hat dir die Tür aufgemacht, also geh!!!
Nimm dir ne Wohnung und halte Abstand von diesem Menschen, er tut dir nicht gut.
 
Alles Gute dir.
 

Gefällt mir

1
14082021ness
28.07.22 um 11:33

Also ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, warum Du die Wohnung überhaupt gekündigt hast. 
Vor allem nachdem ich mir Deinen Beitrag vom Oktober letzen Jahres durchgelesen habe. 
Da hast Du die Beziehung ja schon wegen Alkohol in Frage gestellt. 
Ich würde mir schleunigst wieder eine Wohnung suchen und bei ihm ausziehen. 
Wie meine Vorredner bereits geschrieben haben "Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende". 
LG

2 -Gefällt mir

Q
quackberry
28.07.22 um 12:11

Du hast Glück im Unglück, denn du bist noch nicht mit ihm verheiratet. Sei froh, dass er jetzt sein wahres Gesicht gezeigt hat. Trenn dich von ihm.

1 -Gefällt mir

P
peterlll
28.07.22 um 12:15

Hallöchen,

also auch ich stelle mir hier die Frage wieso du da überhaupt noch an Hochzeit denkst, du hast die Beziehung schonmal in Frage gestellt wegen diverser Probleme. Und du schreibst auch in diesem Thread 
da er dieses tagelange Ignorieren schon öfter gemacht hat
Alleine dieser Satz bzw. dieses Verhalten würde mich nichtmal ansatzweise an eine Hochzeit denken lassen.
Da dies schon länger so zu gehen scheint muss man sagen du bist selber Schuld, auch wenn das jetzt sehr hart klingt. Wieso lässt man sich denn so behandeln?

Lösung auch wenn es sicher schwer wird, sofortige Trennung und suche dir eine eigene Wohnung, Geld solltest du ja durch den Verkauf haben.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers