Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann nicht mehr!!!!!!!!!!!!!

Ich kann nicht mehr!!!!!!!!!!!!!

1. November 2006 um 7:29

Also, erstmal die Vorgeschichte:
Ich bin 16,hab seit ca 4 Monaten einen 21-jährigen Freund und wir lieben uns. Meine Elten sagen, dass ich seitdem aufmüpfig geworden bin usw. und er wäre am allem schuld was ich(falsch)mache.NUn überleg ich seit langem(schon vor seiner Zeit),nach der 10. vom Gymnasium zu gehen und weg zu ziehen da ich es bei meinen Eltern nicht mehr aushalten(bin dort ständig am Heulen).Gestern haben sie durch einen dummen fehler meinerseits dies herausgefunden(also das ich abbrechen will) und es gab einen riesenkrach,der dazu geführt hat, das sie mir die Beziehung mit meinem Schatz eine Zeit lang verbieten wollen,mir den Fernseher ausgeschaltet haben und wir nicht mehr miteinander reden.


Bitte helft mir ich halt es nicht mehr mit meinen Eltern und ohne meinen Freund aus.Ich kann nicht mehr atmen,bin völlig aphatisch,bin ständig am heulen und denk ich sterbe.Bin öfters kurz davor mich selbst zu verletzen,kann einfach nicht mehr.Hilfe!!

Mehr lesen

8. Februar 2007 um 0:16

So nicht!
klingt meiner Meinung nach etwas unreif von Dir, ohne Dir nahetreten zu wollen - aber es ist gut, dass Du Dir immerhin Gedanken darüber machst und nach Hilfe suchst. Aber ein Forum zu konsultieren ist eine denkbar schlechte Lösung.

Dein Problem erfordert professionellere Hilfe. Schlage Deinen Eltern vor, eine Beratung bei einem Familientherapeuten zu besuchen. Dein Problem ist schon sehr gravierend und so wie es aussieht, haben sich die Fronten verhärtet.

Was Du jedoch IMMER bedenken solltest: Deine Eltern sind keine Herrscher, genau so wenig, wie Du bereits alle Vollmachten hast, zu tun was Du willst.

Es ist nicht umsonst so, dass der Gesetzgeber die Volljährigkeit auf 18 und die volle Geschäftsfähigkeit auf 21 gesetzt hat. Mit 16 sind viele noch in den letzten Zyklen der Pubertät - was man bei Dir deutlich feststellen kann.

Was Dir momentan fehlt, ist das Verständnis für die Position Deiner Eltern. Diese wollen Dir nichts böses - ganz im Gegenteil - mit ihren Regelungen wollen sie nur Dein Bestes.

Du denkst natürlich jetzt, dass Du besser weisst, was für Dich gut ist. Aber glaube mir, mit 16 wissen das viele noch nicht.

So wie Du schreibst und wie Du über Deine Situation berichtest, kann man davon ausgehen, dass Du es auch noch nicht weisst, was wirklich richtig für Dich ist.

Alles klingt sehr uninformiert und unreif.

Informiere Dich und beweise zunächst Dir und auch Deinen Eltern SELBSTÄNDIGKEIT! Danach kannst Du dann immernoch überlegen, wie es weiter gehen soll.

Solche schwerwiegenden Entscheidungen trifft man nicht ohne gute Vorbereitungen und Informationsbeschaffung.

Dabei wünsche ich Dir viel Spaß und Erfolg und vielleicht verstehst Du ja auf diesem Weg auch Deine Eltern besser!

Ein paar Anlaufstellen für Dich:

JUGENDAMT
FAMILIENTHERAPHEUT
FAMILIENBERATUNG DER KIRCHE ODER KOMMUNALE FAMILIENBERATUNG

Liebe Grüße und Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2007 um 18:00

Dein Fehler!
Das ist ganz klar dein Fehler! Und der größte Fehler ist auch noch das du deine schule abrechen wolltest nur damit du weg von dein eltern sein kannst. Das ist doch echt verrückt.

Hättest du es nicht abrechen wollen mit der schule und normal mit deinen Eltern geredet, wärs nicht so weit gekommen.

Und außerdem seit ihr gerade mal ein paar monate zusammen. Das ist eindeutig zu kurz!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 14:30

Kann dich verstehen!
Hi

vielleicht hat sich das alles in der Zeit erledigt, aber wenn icht kann ich dir nur raten, mal wirklich in dich rein zu hören und zu gucken ob das alles doch ein wenig an dir liegt, sollte das nicht so sein sondern am generellen verhältniss zu deinen Eltern liegen kann ich dir nur sagen, dass es bei mir ähnlich war, ich war zwar nicht sooo aufmüpfig und bei mir hatte mein Freund eher noch mildernden Einfluss auf mich.
Aber mit meinen Eltern hatte das gar keinen Sinn. Ständig streiterein, die mir zur Last wurden und auch sehr meinen Eltern.
Ich bin dann weg gezogen, weil ich sowieso einen Neuanfang machen wollte(es ist nicht so leicht sich in der Schule von einem Schüler, der nie lust zu gar nichts hatte, zu einem fleißigen Schüler zu verändern wenn die Lehrer dich nur wie das erstgenannte kennen.)
Ich bin weg gezogen, wollte erst auch die Schule abbrechen, aber dann habe ich in einer anderen Stadt eine super Schule gefunden und habe jetzt super Noten und ich fahre jedes WE zu meine Eltern. Seit ich nicht mehr immer da "sein muss" verstehen wir uns bestens, ich vermisse sie sogar. Aber du musst eben stark genug sein, denn ich muss jetzt meine eigene Haushalt führen mir einen großen Teil meine Geldes selbst verdienen.

Aber du musst dir eben sicher sein ob das Ganze eben wirklich ein Problem ist oder eben nur ein pubertärer streit....

viel glück

Summmsebiene

PS: Achso und wenn ein ernstzunehmendes Problem ist, dann lass dich nicht von Leuten zu labern, die aus nem Elternhaus kommen wo es keine wirklichen Probleme gibt... sorry aber davon haben die wirklich keine Ahnung, daher kommen dann auch so Kommentare, dass man übertreibt und co...
- wenn man keine ahnung hat, dann einfach mal die .... halten! -

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook