Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann nicht mehr

Ich kann nicht mehr

3. Juni 2013 um 11:45

Hallo miteinander

Ich schreibe hier, um mich ein wenig von meinem Kummer abzulenken.. Drehe sonst durch.

Ich arbeite mit meinem Freund in der gleichen Firma und hier haben wir uns vor 1 Jahren kennen und lieben gelernt. Leider war immer alles ultrakompliziert und schmerzhaft (geht zu lange um detailiert zu werden, in meinem letzten Post steht sonst alles ) trotzdem haben wir alles irgendwie hingekriegt, da wir uns aufrichtig lieben und nicht ohne einander wollen. Unsere Zeit war unbeschreiblich und er ist mein Traummann. Am Freitag vor 2 Wochen haben wir uns heftig am Telefon gestritten, wie es leider oft der Fall ist und er hat gesagt wir müssen ernsthaft reden. Er meinte er habe sich Gedanken über unsere Zukunft gemacht und er sieht keinen gemeinsamen Weg für uns, er hat alles durchdacht und so sehr es ihn auch zerstört, es geht nicht. Leider hat er sogar Recht. Er liebt mich über alles, aber wir müssen realistisch bleiben und so weiter. Ich konnte dagegen nicht einmal etwas einwenden und trotzdem habe ich alles gegeben und ihm gesagt wir schaffen das und er soll sich nicht so anstellen Er sagte dann er braucht jetzt ein wenig Zeit um sich zu erholen, er ist mit den Nerven am Ende und ihm geht es nicht gut (An diesem Weekend war Samstag, Sonntag und Montag frei) Ab dann fing für mich die Leidenszeit an. Ich muss dazu sagen, ich bin sehr kontrollsüchtig und eifersüchtig und unsicher und obwohl ich mir bei ihm keine Gedanken machen muss, habe ich diese 3 Tage nichts gegessen, nicht geschlafen und gelitten wie ein Hund. Wir hatten keinen Kontakt, ausser 2 Mal ein Guten Morgen und später Gute Nacht Kein Telefon, keine Konversation, was wir sonst sehr oft machen und auch brauchen. Wäre meine Mutter nicht die ganze Zeit bei mir gewesen, wäre ich wohl die ganze Zeit wie eine Leiche im Bett gelegen. Dann kam der Dienstag und ich ging zur Arbeit. Hatte total Angst vor diesem Tag. Er holte mich wie gewohnt am Bahnhof ab und zur Begrüssung gab er mir einen Kuss auf die Wange. Ich war geschockt und fing wie blöd an zu weinen. Dann haben wir geredet, sind aber nicht wirklich weiter gekommen. Seither sind 2 Wochen vergangen, er küsst mich nicht mehr auf den Mund (ausser 2 Mal, als er Tränen in den Augen hatte und mich vermisst hatte), er nimmt mich nicht mehr an der Hand. Sex hatten wir keinen, da wir nie so sein wollten, dass eine Beziehung nur auf Sex basiert. Reissen uns zusammen. Jedoch küsst er mich sehr oft auf die Stirn oder die Wange, nimmt mich bei der Hand beim Auto fahren, ruft mich nach der Arbeit am Abend noch an, hilft mir bei allen Dingen wir vorher und sagt mir auch dass er mich liebt und sehr vermisst, schreibt mir Zettelchen, beobachtet mich und behandelt mich immer noch so liebevoll wie vor dieser Zeit. Das ist so kein Zustand für mich!!!!!

Mein Herz führt einen Kampf mit meinem Kopf, ich weine jeden Abend und mir geht es schlecht, er fehlt mir so und ich habe Angst vor der Zukunft ohne ihn. Dass alles was war, plötzlich nicht mehr da ist und ich alleine bin. Ich möchte keine Depression bekommen, bin aber kurz davor. Hatte schon einmal vor 5 Jahren eine, jedoch nicht wegen einer Liebesangelegenheit.
Dieses Weekend war wieder katastrophal, er hat sich kaum gemeldet, am Morgen kurz, dann am Nachmittag ich, er etwas Belangloses geantwortet, total uninteressiert und dann nach Mitternacht habe ich ihm eine Gute Nacht gewünscht. Sonntag das gleiche, am Morgen kurz und dann ab Abend hat er geschrieben wie es mir geht und was ich mache.. wow, konnte es gar nicht fassen. Ich habe mich an so vieles gewöhnt und tue mich unendlich schwer damit, diese Gewohnheiten los zu lassen, auch wenn ich muss. Was kann ich tun, damit ich nicht in ein Loch falle und es mir von Tag zu Tag schlechter geht, wie kann ich mit Rückschlägen umgehen, wenn ich dachte, es normalisiert sich wieder und dann merke ich, nein es ist immer noch gleich?
Die letzten zwei Wochen waren für mich der Horror Ich hätte nie gedacht, dass Liebe so etwas mit mir anstellen kann

Danke euch

Gruss

Mehr lesen

3. Juni 2013 um 15:24

Hat sich ein Fehler eingeschlichen. Eineinhalb Jahre! Nicht 1 Jahre.
.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 16:18

Das Problem...
ist, dass wir zusammen arbeiten und ca. 4 Meter voneinander entfernt sitzen... Da ist es schwer, den Kontakt komplett zu unterbinden oder zu vermeiden. Sonst würde es mir sicher leichter fallen, das zu verarbeiten. Aber so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest