Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann nicht mehr...

Ich kann nicht mehr...

28. Februar 2007 um 11:00

Mein "Traummann" hat sich von mir getrennt. Ich weiss, dass es das Beste ist, aber ich halte es einfach nicht aus. Wir haben sogar versucht ein gemeinsames Kind zu bekommen und 14 Tage nach dem wir uns dazu entschlossen haben. Sagt er mir, dass wir am besten nur noch Freunde bleiben. Da er angst hat mich ansonsten ganz zu verlieren. (wir haben einige Probleme, da er sehr oft weggeht und ich eifersüchtig bin) Er sagte, dass wenn wir noch länger zusammen wären, dann würden wir uns sicher hassen und wenn er das jetzt beendet, dann hofft er, dass wir Freunde bleiben können, da er sich ein Leben nicht ohne mich vorstellen kann!!!???? ich verstehe ihn einfach nicht. Für mich ist eine Welt zusammengebrochen. Wir haben jetzt seit ca 5 Tagen keinen Kontakt. Er hat mich letzte Woche vor seiner Türe einfach stehen lassen. (er war nicht zu Hause) Wir hatten uns für halb elf verabredet. Dann habe ich Depp sogar bis halb zwölf vor seiner Türe gewartet (er wohnt 150km von mir entfernt)als er sich dann nicht gemeldet hat, bin ich natürlich gefahren. Um halb eins schickt er mir dann eine sms das er es nicht früher geschafft hat und das es ihm leid tut. (er war arbeiten, ist Polizist)Daraufhin habe ich mich nicht mehr bei ihm gemeldet. Danach hat er in der Nacht noch 4 sms geschrieben und 3 mal versucht anzurufen. Mir war es aber zu blöd, denn ganeu an diesem Abend wusste ich, dass er mit seinen Kollegen immer einen nach dem Dioenst trinken geht und ich denke, dass er in der Kneipe war und nicht gearbeitet hat. Am nächsten Tag hat er dann eine sms geschrieben mit....."gehts Dir gut?" Das war alles danach habe ich nichts mehr von ihm gehört. Auf der einen Seite ist es gut, aber ich bin wirklich fertig.

Sorry dass es so viel geworden ist. Hoffe mir schreibt jemand, denn mir geht es gar nicht gut und meine Freunde können nicht verstehen, dass ich so darunter Leide. Er ist aber der erste Mann, für den ich wirkliche Gefühle habe. Meine Beziehungen davor waren der Horror, da ich von beiden betrogen wurde und dadurch kein Selbstvertrauen mehr habe. *heul*
Es ist ein Teufelskeis....


LG. Annika

Mehr lesen

28. Februar 2007 um 14:11

Hallo,
helfen kann ich Dir nicht wirklich. Aber ich höre Dir sehr gerne zu, wenn Du möchtest kannst Du mir ja eine PN schicken. Alles gute Harlekin11

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2007 um 14:32

Hallo Frosty
Das tut mir Leid, dass es Dir zur Zeit auch nicht gut geht. Ich wohne mit meinem Bruder und seiner Freundin in einem haus und die beiden haben ein kleines Kätzchen um die ich mich auch kümmere. Kann mir gut vorstellen, dass es die glücklichsten tage für dich sind, wenn er bei Dir ist. Das schlimme ist dann nur, dass man sich diese zeit natürlich auch noch "versaut" weil man ja immer diese schlimmen Gedanken...."es ist schluss, warum liebt er mich nicht so wie ich ihn liebe" im Kopf hat. Das ist sicher echt schwer für Dich. Tut mir wirklich sehr leid. Wenn ich mir vorstelle ich müsste noch mit meinem zusammenwohnen, dann wird es mir ganz übel. Denn bei mir ist es so, dass ich eigentlich ganz froh bin, dass er mir nicht einfach so mal über den Weg laufen kann. (er wohnt 150km weit weg)
Ich kann einfach nur nicht verstehen, warum er immer wieder eine Beziehung mit mir eingegangen ist um sich dann nach kurzer zeit wieder gegen mich zu entscheiden. Und warum will man ein Kind mit jemandem, wenn man sich doch anscheinend so unsicher ist??? Ich verstehe das ganze nicht. Wenn er mich nicht will und keine Gefühle hat, dann soll er mich einfach in ruhe lassen und mir nicht so einen Blödsinn erzählen. immerhin hätte ich wirklcih schwanger werden können und dabei geht es um einen Menschen und um verantwortung. Ich kann das ganze einfach nicht verstehen.

Lg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2007 um 14:38
In Antwort auf dot_12825912

Hallo,
helfen kann ich Dir nicht wirklich. Aber ich höre Dir sehr gerne zu, wenn Du möchtest kannst Du mir ja eine PN schicken. Alles gute Harlekin11

Hallo Harlekin
Ich glaube mir kann man nicht mehr helfen. Und meinem Ex-Freund auch nicht. Er macht es anscheinend mit jedem Mädel so. Er bleibt nicht lange mit einer zusammen. Er sagt immer, dass er Panik davor hat einen Menschen den er liebt zu verlieren. Sein Vater ist vor 5 Jahren verstorben. Das kann vielleicht daran liegen. Ich habe mal versucht mit ihm darüber zu sprechen, aber dazu sagte er nur....."Nein, damit hat das nichts zu tun"
Er hatte nicht das beste Verhältnis zu seinem Vater, aber ich denke schon, dass einem sowas sehr nahe geht. ich finde es aber trotzdem dreist, dass er mich zu sich bestellt und mich dann so lange vor seiner Türe warten lässt. Wenn man jemanden mag und sich dann so sehr verspätet, dann ruft man an oder schickt nochmal eine sms. Er hat das Handy immer in seiner Nähe und ich verstehe nicht, ob er mich nur belüdt und verarscht oder ob ich ihm das gesagte glauben kann. Das ist es, was mich so traurig und wütend macht. Und natürlich, dass ich ihm nochmal die Chance gegeben habe und ihm wieder geglaubt habe.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2007 um 15:49
In Antwort auf selena_11899838

Hallo Harlekin
Ich glaube mir kann man nicht mehr helfen. Und meinem Ex-Freund auch nicht. Er macht es anscheinend mit jedem Mädel so. Er bleibt nicht lange mit einer zusammen. Er sagt immer, dass er Panik davor hat einen Menschen den er liebt zu verlieren. Sein Vater ist vor 5 Jahren verstorben. Das kann vielleicht daran liegen. Ich habe mal versucht mit ihm darüber zu sprechen, aber dazu sagte er nur....."Nein, damit hat das nichts zu tun"
Er hatte nicht das beste Verhältnis zu seinem Vater, aber ich denke schon, dass einem sowas sehr nahe geht. ich finde es aber trotzdem dreist, dass er mich zu sich bestellt und mich dann so lange vor seiner Türe warten lässt. Wenn man jemanden mag und sich dann so sehr verspätet, dann ruft man an oder schickt nochmal eine sms. Er hat das Handy immer in seiner Nähe und ich verstehe nicht, ob er mich nur belüdt und verarscht oder ob ich ihm das gesagte glauben kann. Das ist es, was mich so traurig und wütend macht. Und natürlich, dass ich ihm nochmal die Chance gegeben habe und ihm wieder geglaubt habe.

LG

Daran liegt es mit sicherheit nicht,
das er Angst hat einen Menschen den er liebt zu verlieren. Das ist eine Ausrede von Ihm. Genau wie meiner gesagt hat er liebt mich nicht mehr weil ich das Treppenhaus nicht oft genug gewischt habe oder weil ich die Wäsche nicht auf die Reihe kriege (bis zu 14 Maschinen in der Woche). Ich gehe jeden Tag arbeiten (gehe um 7.15Uhr und komme gegen 14Uhr nach hause), habe 2 Kinder, 1 Hund, 3 Meerschweinchen, 2 Hasen und nebenan die Schwiegereltern haben einen Bauernhof wo jeden Tag Heu und Staub ins Haus fliegt. Nach ein paar Tagen kam raus er hat sich in eine 14Jahre jünger "verliebt" (er ist 35) die 500km weit weg wohnt. Wir leben noch zusammen in einer Wohnung und er kommt jeden Tag nach hause, aber für Ihn sind wir definitiv getrennt wie er meint. Vielleicht hilft Dir meine Geschichte ein wenig. Lieben Gruß Harlekin11

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 16:29
In Antwort auf dot_12825912

Daran liegt es mit sicherheit nicht,
das er Angst hat einen Menschen den er liebt zu verlieren. Das ist eine Ausrede von Ihm. Genau wie meiner gesagt hat er liebt mich nicht mehr weil ich das Treppenhaus nicht oft genug gewischt habe oder weil ich die Wäsche nicht auf die Reihe kriege (bis zu 14 Maschinen in der Woche). Ich gehe jeden Tag arbeiten (gehe um 7.15Uhr und komme gegen 14Uhr nach hause), habe 2 Kinder, 1 Hund, 3 Meerschweinchen, 2 Hasen und nebenan die Schwiegereltern haben einen Bauernhof wo jeden Tag Heu und Staub ins Haus fliegt. Nach ein paar Tagen kam raus er hat sich in eine 14Jahre jünger "verliebt" (er ist 35) die 500km weit weg wohnt. Wir leben noch zusammen in einer Wohnung und er kommt jeden Tag nach hause, aber für Ihn sind wir definitiv getrennt wie er meint. Vielleicht hilft Dir meine Geschichte ein wenig. Lieben Gruß Harlekin11

Hallo Harlekin11
wie hälst Du das nur aus das Dein Mann jeden Tag zu Hause ist? Mein Mann wohnt nicht mehr zu Hause, er ist zwar nicht wirklich ausgezogen aber er kommt nur wenn ich nicht da bin. Meistens sehen wir uns bei ihm. Eigentlich täglich. Wenn ich dann aber nach Hause komme bin ich auf eine Art doch froh, dass er nicht da ist, weil es zwar schön ist wenn ich bei ihm bin aber irgendwie auch nicht weil wir uns eventuell streiten. Ich bin nicht in der Lage einfach neben ihm herzuleben und so zu tun als wäre nichts. Kein echtes Gesprächsthema, man sitzt teilweise nur da und schweigt sich an. Grauenhaft.
Aber einen Tag ohne ihn zu hören oder zu sehen ist noch grauenhafter.
Mein Gott wie kommt man da nur raus?
Ich will ihn nicht verlieren, kann aber so auch nicht leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2007 um 22:33

Hey..
Hey Süsse,
mach dir nichts draus es ist manchmal besser wenn man getrennte wege geht.
Ich bin in 1 monat mit meinem freund 3 Jahre zusammen und seit monaten streiten wir uns und ich habe keine lust mehr, aber ich kann mir auch kein Leben ohne Ihn vorstellen.Aber ich weiss das ein singleleben etwas sehr schönes ist glaube mir du wirst es irgendwann so sehr lieben single zu sein du kannst machen was du willst bist niemanden eine rechenschaft schuldig ich glaube das wenn mit meinem freund schluss ist ich keine nue beziehung anfangen werde nein oh mein gott niemals vielleicht wenn ich mal 30 bin hab spass und geniese jeden Tag jede minute du lebst nur einmal und musst nicht dein Leben mit dem weinen und traurig sein verbringen.Ich versuche jedenfalls mein Leben in vollen Zügen zu verbringen.
Lass dir nicht dein Leben von einem scheiss Typen versauen ich meine es wirklich nur gut mit dir.
Liebe Liebe Grüße Süsse
Freue mich echt wenn du antwortest.
Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2007 um 23:53
In Antwort auf almas_12559619

Hallo Harlekin11
wie hälst Du das nur aus das Dein Mann jeden Tag zu Hause ist? Mein Mann wohnt nicht mehr zu Hause, er ist zwar nicht wirklich ausgezogen aber er kommt nur wenn ich nicht da bin. Meistens sehen wir uns bei ihm. Eigentlich täglich. Wenn ich dann aber nach Hause komme bin ich auf eine Art doch froh, dass er nicht da ist, weil es zwar schön ist wenn ich bei ihm bin aber irgendwie auch nicht weil wir uns eventuell streiten. Ich bin nicht in der Lage einfach neben ihm herzuleben und so zu tun als wäre nichts. Kein echtes Gesprächsthema, man sitzt teilweise nur da und schweigt sich an. Grauenhaft.
Aber einen Tag ohne ihn zu hören oder zu sehen ist noch grauenhafter.
Mein Gott wie kommt man da nur raus?
Ich will ihn nicht verlieren, kann aber so auch nicht leben.

Einsamkeit zu zweit
Dazu fällt mir ein Gedicht ein:Einsam bist Du sehr alleine, aus der Wanduhr tropft die Zeit. Stehst am Fenster ,starrst auf Steine ,denkst an Liebe glaubst an keine. Einsam bist Du sehr alleine, doch am schlimmsten ist die Einsamkeit zu zweit.
LG baerin 55

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 13:00
In Antwort auf gamila_12919355

Einsamkeit zu zweit
Dazu fällt mir ein Gedicht ein:Einsam bist Du sehr alleine, aus der Wanduhr tropft die Zeit. Stehst am Fenster ,starrst auf Steine ,denkst an Liebe glaubst an keine. Einsam bist Du sehr alleine, doch am schlimmsten ist die Einsamkeit zu zweit.
LG baerin 55

Das Gedicht...
spricht mir aus der Seele.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen