Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann nicht mehr! Bitte helft mir!

Ich kann nicht mehr! Bitte helft mir!

29. September 2004 um 1:36

Hallo

Ich bin völlig am Ende. Ich habe das Gefühl, nicht mehr zu leben, sondern einfach noch zu funktionieren.

Mein Freund und ich sind seit mehr als drei Jahren zusammen. Wir haben uns immer gut verstanden, natürlich gab's hie und da Zoff, manchmal sehr heftig, weil er sehr launisch ist und dann einfach seine Ruhe haben will, ich jedoch eher der Typ bin, der die Angelegenheit am liebsten gleich sofort klärt und bohrt.

Ich habe sehr hart an mir gearbeitet, denn Geduld war nie meine Stärke, aber heute gelingt es mir zu 99%, in heiklen Situationen meine Klappe zu halten und ihn in Ruhe zu lassen, und das Problem vielleicht am nächsten Tag nochmals aufzugreifen.

Nun ist es so, dass er im April in meine Stadt gezogen ist. Vorher hat er in einer Wohnung gelebt, die so ungemütlich und dunkel und eng war, dass man sich kaum zu zweit in einem Zimmer aufhalten konnte.

Ich habe mir viel Mühe gegeben, die neue Wohnung liebvoll und gemütlich einzurichten, jedoch ist es mir noch nicht vollständig gelungen, ganz zu ihm zu ziehen. Dafür gibt es diverse und relevante Gründe, z.B. auch, dass er wieder viel launischer geworden ist, seit er in meiner Stadt lebt und auch, dass unsere Beziehung irgendwie abgekühlt ist. Dies führe ich auf mich zurück, denn ich muss gestehen, dass ich vor ein paar Monaten einen neuen Job angenommen habe, der mich echt fast zu 200% in Anspruch nimmt. Zudem hatte ich Probleme mit einem neuen Verhütungsmittel und somit null Bock auf Sex.

So, ich hatte ganz fest geplant, jetzt in meinen Ferien endgültig zu ihm zu ziehen, denn ich liebe ihn trotz seiner Macken über alles und wir haben noch bis am Sonntag davon geredet, zusammen alt zu werden und wie wundervoll es ist, dass wir uns gefunden haben.

Mein "Schatz" hat nun vor 10 Tagen aufgehört zu rauchen. Den Rest könnt ihr euch sicherlich vorstellen. Seither bin ich sein Blitzableiter. Er zeigt keinerlei Respekt mehr vor mir, beschimpft mich unter der Gürtellinie, etc. Am Sonntag hatte ich dann einfach die Schnauze voll und teilte ihm mit, dass ich so nicht zu ihm ziehen werde.

Er stand auf und ging und sagte noch kurz, dass die Beziehung zwischen uns somit beendet ist. Ich war dann am Sonntagnachmittag noch bei ihm, um zu reden. Er war einfach nur widerlich, die ganze Beziehung wäre ein Reinfall gewesen, ich hätte nie etwas für ihn getan, etc.

Gestern Montag war ich dann nochmals bei ihm. Er weinte und schlug vor, dass er sich zuerst über seine Gefühle im Klaren werden müsse und eine Auszeit wünsche. Er sei sich nicht mehr sicher, ob er mich noch von ganzem Herzen liebe.

All dies von einem Tag zum andern...

Mein Gott, ich gehe fast drauf. Ich sitze da und warte auf den Todesstoss von ihm. Dabei war die Welt doch vor wenigen Stunden noch in Ordnung.

Er war der erste Mann, ja der erste Mensch in meinem Leben, dem ich blind vertraut habe. Und nun das. Ich fühle mich völlig verarscht. Das kann doch nicht sein Ernst sein??!!

Einerseits warte ich sehnsüchtig auf ein positives Zeichen von ihm, andererseits beginnen nun auch durch diese grosse Verletzung meine Gefühle zu sterben. Ich habe doch auch meinen Stolz und habe doch das Recht darauf zu wissen, was Sache ist.

Es gehen mir tausend Fragen durch den Kopf: ist es der Raucherentzug? Liebt er mich vielleicht wirklich nicht mehr (aber warum sollte er das, eine andere hat er bestimmt nicht.) und wartet einfach, bis es mir aushängt und ich Schluss mache, weil ich es nicht mehr aushalte?

Mein Gott, wir hatten eine so verdammt enge und tiefe und ehrliche Beziehung. WARUM?? Warum tut er mir das an?

Bitte helft mir! Ich liebe ihn doch so sehr, er ist mein Licht, mein Leben, meine Hoffnung.

Habt ihr eine Erklärung für sein Verhalten? Wie soll ich mich verhalten? Ich kann ihm doch so viel Egoismus einfach nicht durchgehen lassen... Er ist drauf und dran, alles kaputt zu machen...

Traurige, verzweifelte Grüsse

Kassandra

Mehr lesen

29. September 2004 um 7:41

Auszeit ist nicht gleich Ende...
Ich selbst hatte mit meinem Freund auch erst eine Auszeit und ich muss sagen es hat sich wahnsinnig viel positiv dadurch verändert... Es kommt jetzt mehr Engagement von ihm... zudem muss ich sagen, dass ich die Auszeit wolle, aber er die Idee nicht schlecht fand. Gut, ich war auch ziemlich fertig in dieser Zeit... vor allem weil ich mitbekommen habe, dass er ständig weggegangen ist... Aber Männer haben halt oft eine andere Art etwas zu verarbeiten als Frauen.... Entweder ihr packt diese Krise jetzt oder es hat halt nicht seien solln, dann war es ein Wink des Schicksals... ich weiß es hört sich hart an. Ich war mir damals auch schon so sicher, dass es aus ist und jetzt ist alles wieder viel besser als vorher...

Also lass den Kopf nicht hängen. Unternehm was, nutze die freie Zeit einfach für dich und gehe in dich, vielleicht willst du ja tief drin in deinem Inneren auch etwas verändern.

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 7:55
In Antwort auf divya_12686424

Auszeit ist nicht gleich Ende...
Ich selbst hatte mit meinem Freund auch erst eine Auszeit und ich muss sagen es hat sich wahnsinnig viel positiv dadurch verändert... Es kommt jetzt mehr Engagement von ihm... zudem muss ich sagen, dass ich die Auszeit wolle, aber er die Idee nicht schlecht fand. Gut, ich war auch ziemlich fertig in dieser Zeit... vor allem weil ich mitbekommen habe, dass er ständig weggegangen ist... Aber Männer haben halt oft eine andere Art etwas zu verarbeiten als Frauen.... Entweder ihr packt diese Krise jetzt oder es hat halt nicht seien solln, dann war es ein Wink des Schicksals... ich weiß es hört sich hart an. Ich war mir damals auch schon so sicher, dass es aus ist und jetzt ist alles wieder viel besser als vorher...

Also lass den Kopf nicht hängen. Unternehm was, nutze die freie Zeit einfach für dich und gehe in dich, vielleicht willst du ja tief drin in deinem Inneren auch etwas verändern.

Viel Glück

Liebes Engelchen
Sorry, aber ich halte reichlich wenig von Auszeiten, ist es doch nur ein Hinauszögern der Probleme. Irgendwann, wenn man dann wieder zusammen ist, kommen sie doch wieder hoch. Zudem geht doch das Vertrauen kaputt.

Stell dir vor: mein Freund will eine Auszeit, um sich zu überlegen, ob er mich noch genügend liebt!!! Sowas weiss man doch einfach und muss es sich nicht in einer Auszeit überlegen!!!

Genau das verletzt mich ja so ungeheuerlich. Zehn Sekunden, bevor er gegangen ist, haben wir noch zusammen gelacht, uns umarmt, waren glücklich, und schwubs - er läuft weg, er müsse sich das überlegen!

Ich halte das echt nicht für normal. Wenn irgendein Problem da gewesen wäre, ich ihn verletzt hätte, dann hätte ich vielleicht Verständnis, aber doch nicht so.

Liebe Grüsse

Kassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 8:14

Hallo
für mich sieht es so aus, als kriege er panik vor dem letzten schritt: das zusammenziehen.
dass er dich deshalb so verletzt, finde ich nicht okay und das sollte nie wieder passieren. entweder liebt er dich, dann achtet und respektiert er dich auch - oder halt nicht.

ich denk nicht, dass das eine egoismus-reaktion ist. er scheint einfach noch nicht so weit zu sein.
gib ihm die auszeit, alles andere wäre egoistisch von dir. wie er entscheiden wird - keine ahnung, aber bereite dich auf beides vor.

ich wünsch dir kraft
lg, h.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 10:36
In Antwort auf kassandra70

Liebes Engelchen
Sorry, aber ich halte reichlich wenig von Auszeiten, ist es doch nur ein Hinauszögern der Probleme. Irgendwann, wenn man dann wieder zusammen ist, kommen sie doch wieder hoch. Zudem geht doch das Vertrauen kaputt.

Stell dir vor: mein Freund will eine Auszeit, um sich zu überlegen, ob er mich noch genügend liebt!!! Sowas weiss man doch einfach und muss es sich nicht in einer Auszeit überlegen!!!

Genau das verletzt mich ja so ungeheuerlich. Zehn Sekunden, bevor er gegangen ist, haben wir noch zusammen gelacht, uns umarmt, waren glücklich, und schwubs - er läuft weg, er müsse sich das überlegen!

Ich halte das echt nicht für normal. Wenn irgendein Problem da gewesen wäre, ich ihn verletzt hätte, dann hätte ich vielleicht Verständnis, aber doch nicht so.

Liebe Grüsse

Kassandra

Auszeit durchaus eine Lösung
... eine Auszeit ist kein Hinauszögern der Probleme, sonder eher die Konfrontation von Problemen, wenn du mich fragst... Viele Probleme erkennt man auch erst in der Auszeit - und zwar aus dem ganz einfachen Grund, weil man sie dann nicht mehr hat... oder ganz im Gegenteil genauso merkt man, was einem fehlt oder auch nicht...

Ich kann schon verstehen, wenn jemand an seiner Liebe zu einem Menschen zweifelt... Es braucht dafür keinen speziellen Grund, wie man immer meint... Manchmal ist man sich nicht mehr sicher und dass kann durch ein paar einfache Worte oder Handlungen des anderen ausgelöst werden.

Ich kann dir nur noch mal raten, lass ihm jetzt die Zeit, die er braucht ... und nutze die Zeit zu deinem Gunsten... also setze dich auch mit der Beziehung auseinander... Da du ja selbst auch so nicht gerade glücklich bist. Denk in Ruhe nach, denn seine ständige Nörgelei nervt dich doch auch... Rede mit ihm, dass er seinen Frust nicht an dir ablassen soll... Findet eine Möglichkeit für dich und für ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 14:55

Der "Kleine"...
ist mittlerweile 40, hatte bis jetzt nur Pech mit Frauen. Alle sind ihm davongelaufen.

Ohne jetzt angeben zu wollen: ich denke, ich habe alles getan, ihm eine gute Partnerin zu sein.

Ich hab es echt nicht verdient...

Liebe Grüsse

Kassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 14:59
In Antwort auf herbstzeitlose

Hallo
für mich sieht es so aus, als kriege er panik vor dem letzten schritt: das zusammenziehen.
dass er dich deshalb so verletzt, finde ich nicht okay und das sollte nie wieder passieren. entweder liebt er dich, dann achtet und respektiert er dich auch - oder halt nicht.

ich denk nicht, dass das eine egoismus-reaktion ist. er scheint einfach noch nicht so weit zu sein.
gib ihm die auszeit, alles andere wäre egoistisch von dir. wie er entscheiden wird - keine ahnung, aber bereite dich auf beides vor.

ich wünsch dir kraft
lg, h.

Das ja eben nicht...
Er war der, der immer gedrängt hat mit dem Zusammenziehen. Für ihn hätten wir bereits nach zwei Wochen zusammenleben sollen. Aber ich konnte das einfach nicht so schnell.

Zudem ist er ein Familienmensch, und ihm fällt es sehr schwer, alleine zu leben.

Leieb Grüsse

Kassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 15:06

Er hat sich gemeldet!
Gerade vorhin hat er mir drei SMS geschickt. Inhalt: "Es geht mir beschissen, sowohl im Kopf als auch im Herz. Ich denke, ich habe riesen Bockmist gemacht und weiss nun nicht mehr weiter. Ich brauche die Woche nicht, um herauszufinden, ob ich dich liebe oder nicht, sondern um mich selbst in den Griff zu bekommen. Ich weiss nicht, weshalh ich immer so aggressiv auf dich reagiere. Du gibst mir ja gar keinen Anlass dazu. Mein Gott, was habe ich nur getan. Meine Nerven liegen völlig blank und ich brauche jetzt einfach meine Ruhe, obwohl es mir bewusst ist, dass ich dich mit dieser Auszeit wahrscheinlich verlieren werde."

Sorry, das ist mir alles zu hoch, aber in einem Punkt hat er recht: er wird mich so verlieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 15:27
In Antwort auf kassandra70

Er hat sich gemeldet!
Gerade vorhin hat er mir drei SMS geschickt. Inhalt: "Es geht mir beschissen, sowohl im Kopf als auch im Herz. Ich denke, ich habe riesen Bockmist gemacht und weiss nun nicht mehr weiter. Ich brauche die Woche nicht, um herauszufinden, ob ich dich liebe oder nicht, sondern um mich selbst in den Griff zu bekommen. Ich weiss nicht, weshalh ich immer so aggressiv auf dich reagiere. Du gibst mir ja gar keinen Anlass dazu. Mein Gott, was habe ich nur getan. Meine Nerven liegen völlig blank und ich brauche jetzt einfach meine Ruhe, obwohl es mir bewusst ist, dass ich dich mit dieser Auszeit wahrscheinlich verlieren werde."

Sorry, das ist mir alles zu hoch, aber in einem Punkt hat er recht: er wird mich so verlieren...

Die
SMS ist schon heftig. Da hat er wohl wirklich ein sehr großes Problem mit sich selbst und läßt seine Unzufriedenheit/Frust an dir aus und danach tut es ihm leid. Ist natürlich irgendwo nachvollziehbar, aber nicht zu tolerieren. Wenigstens ist er ehrlich zu dir, das muss man ihm hochanrechnen. Ich denke, wenn du ihn noch liebst, solltest du ihm diese Auszeit geben. Es ist eben eine große Krise, die eure BEziehung jetzt auf eine Probe stellt, das muss nichts Schlechtes sein, im Gegenteil, das ist eine Möglichkeit herauszufinden, wo ihr steht, wie sieht es aus mit der Zukunft und vor allem, hat jetzt nicht nur er, sondern auch die Möglichkeit, sich Gedanken zu machen. Sieh es als eine Chance an!!

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 17:58

Stresspotential runterfahren ,
was willst Du noch auf einmal alles machen.....neuer Job,neue Pille, er hört mit dem Rauchen auf.

Rauchentzug kann schlimmer sein als Alkoholentzug.
Gib Dir ne Auszeit,und lass es einfach mit der Idee des Zusammenziehens.
Und vielleicht ein bisschen mehr miteinander reden....., was in euch vorgeht,was ihr von euch wollt und für die Zukunft möchtet
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 18:27

Hi Kassandra
erst mal glückwunsch,nun weisst du wo ran du bei deinem freund bist.
kassandra es klingt vielleicht hart,aber verhalte dich ganz cool.unterbrich den kontakt zu ihm.er hat gesagt,er liebt dich nicht mehr,also warum erniedrigst du dich vor ihm.bist du sein fussabtreter oder was.eigentlich hättest du gleich mit ihm schluss machen sollen als er dich beschumpfen hat.
ich will nicht besserwisserich kligeln,aber ich kann dir nur raten dich absolut rar zu machen --hat bei mir wie ein wunder gewirkt und mir ein heiratsantrag beschert.also wenn er dich wirklich liebt,wird er dich nach einer weile vermissen und sich bei dir melden---vorrausgesetzt-du hörst auf dich ihm so aufzudrängeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 19:38

Sorry..
dass ich hier in diese nette damen-plauscherei reinplatze, die sowieso schon den Schuldigen identifiziert, abgestempelt und verurteilt hat, aber: denkt ihr nicht dass ihr euch alle das zu einfach vorstellt?

will nicht weiter ausführen aber wenn ich einige kommentare hier lese geht mir echt die galle hoch. was glaubt ihr eigentlich, wofür männer da sind? alleine um frauen glücklich zu machen?? ..und wenn einer sich mal daneben benimmt: weg mit ihm!! *kopfschüttel*

dass das ganze eine zweite seite der medaille hat und dass der arme kerl wahrscheinlich ganze bücher damit füllen könnte, ist euch bei der ganzen drück- liebkos- und bemitleid-aktion wohl gar nicht in den sinn gekommen oder??

ich könnt's auch radikal anders ausdrücken:
wenn ich eine freundin hätte

1 - deren job ihr wichtiger ist als die beziehung bzw. ich (absolut wichtigster punkt für mich in einer intakten beziehung!)

2 - wo sexuell gar nix mehr geht

3 - die ständig nach allem bohrt, obwohl sie weiss, dass sie mich damit nervt

würde ich persönlich auch meine konsequenzen ziehen und schluss machen - und zwar endgültig.

er möchte doch nur auf die misstände in der beziehung aufmerksam machen (wenn auch mit radikalen und vielleicht den falschen mitteln). wo ist da jetzt der egoismus bei der ganzen geschichte??

ihr redet davon, wie weit sich cassandra erniedrigt (abgesehen davon, dass ich nirgendswo ein anzeichen davon entdecken konnte) - was ist dann das, was er macht, wenn er ihr eine so aufrichtige nachricht zukommen lässt??

der arme tut mir echt leid und du solltest dir eher überlegen, ob du "aus stolz" (einfach nur lachhaft!) so jemanden gehen lassen möchtest.

steckt alle wieder mal den kopf aus dem sand und werdet euch mal einig darüber, was ihr wollt: einen gleichberechtigten partner oder einen sklaven, der einfach euren wünschen gehorcht.

meine devise: immer auf dem boden der realität bleiben und keine traumschlösser mit traumprinzen bauen. den idioten, der ALLES mitmacht findet frau höchstens im fernsehen!

sorry, wenn das jetzt ein antifrauen-rundumschlag geworden ist aber der thread hier hat mich echt schockiert!

der herbie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 19:43
In Antwort auf detta_12238014

Sorry..
dass ich hier in diese nette damen-plauscherei reinplatze, die sowieso schon den Schuldigen identifiziert, abgestempelt und verurteilt hat, aber: denkt ihr nicht dass ihr euch alle das zu einfach vorstellt?

will nicht weiter ausführen aber wenn ich einige kommentare hier lese geht mir echt die galle hoch. was glaubt ihr eigentlich, wofür männer da sind? alleine um frauen glücklich zu machen?? ..und wenn einer sich mal daneben benimmt: weg mit ihm!! *kopfschüttel*

dass das ganze eine zweite seite der medaille hat und dass der arme kerl wahrscheinlich ganze bücher damit füllen könnte, ist euch bei der ganzen drück- liebkos- und bemitleid-aktion wohl gar nicht in den sinn gekommen oder??

ich könnt's auch radikal anders ausdrücken:
wenn ich eine freundin hätte

1 - deren job ihr wichtiger ist als die beziehung bzw. ich (absolut wichtigster punkt für mich in einer intakten beziehung!)

2 - wo sexuell gar nix mehr geht

3 - die ständig nach allem bohrt, obwohl sie weiss, dass sie mich damit nervt

würde ich persönlich auch meine konsequenzen ziehen und schluss machen - und zwar endgültig.

er möchte doch nur auf die misstände in der beziehung aufmerksam machen (wenn auch mit radikalen und vielleicht den falschen mitteln). wo ist da jetzt der egoismus bei der ganzen geschichte??

ihr redet davon, wie weit sich cassandra erniedrigt (abgesehen davon, dass ich nirgendswo ein anzeichen davon entdecken konnte) - was ist dann das, was er macht, wenn er ihr eine so aufrichtige nachricht zukommen lässt??

der arme tut mir echt leid und du solltest dir eher überlegen, ob du "aus stolz" (einfach nur lachhaft!) so jemanden gehen lassen möchtest.

steckt alle wieder mal den kopf aus dem sand und werdet euch mal einig darüber, was ihr wollt: einen gleichberechtigten partner oder einen sklaven, der einfach euren wünschen gehorcht.

meine devise: immer auf dem boden der realität bleiben und keine traumschlösser mit traumprinzen bauen. den idioten, der ALLES mitmacht findet frau höchstens im fernsehen!

sorry, wenn das jetzt ein antifrauen-rundumschlag geworden ist aber der thread hier hat mich echt schockiert!

der herbie.

Hi herbie
hast du nicht zw die zeilen gelesen.die haupt aussage meinen kimmentars ist doch,lass den mann in frieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 20:03
In Antwort auf detta_12238014

Sorry..
dass ich hier in diese nette damen-plauscherei reinplatze, die sowieso schon den Schuldigen identifiziert, abgestempelt und verurteilt hat, aber: denkt ihr nicht dass ihr euch alle das zu einfach vorstellt?

will nicht weiter ausführen aber wenn ich einige kommentare hier lese geht mir echt die galle hoch. was glaubt ihr eigentlich, wofür männer da sind? alleine um frauen glücklich zu machen?? ..und wenn einer sich mal daneben benimmt: weg mit ihm!! *kopfschüttel*

dass das ganze eine zweite seite der medaille hat und dass der arme kerl wahrscheinlich ganze bücher damit füllen könnte, ist euch bei der ganzen drück- liebkos- und bemitleid-aktion wohl gar nicht in den sinn gekommen oder??

ich könnt's auch radikal anders ausdrücken:
wenn ich eine freundin hätte

1 - deren job ihr wichtiger ist als die beziehung bzw. ich (absolut wichtigster punkt für mich in einer intakten beziehung!)

2 - wo sexuell gar nix mehr geht

3 - die ständig nach allem bohrt, obwohl sie weiss, dass sie mich damit nervt

würde ich persönlich auch meine konsequenzen ziehen und schluss machen - und zwar endgültig.

er möchte doch nur auf die misstände in der beziehung aufmerksam machen (wenn auch mit radikalen und vielleicht den falschen mitteln). wo ist da jetzt der egoismus bei der ganzen geschichte??

ihr redet davon, wie weit sich cassandra erniedrigt (abgesehen davon, dass ich nirgendswo ein anzeichen davon entdecken konnte) - was ist dann das, was er macht, wenn er ihr eine so aufrichtige nachricht zukommen lässt??

der arme tut mir echt leid und du solltest dir eher überlegen, ob du "aus stolz" (einfach nur lachhaft!) so jemanden gehen lassen möchtest.

steckt alle wieder mal den kopf aus dem sand und werdet euch mal einig darüber, was ihr wollt: einen gleichberechtigten partner oder einen sklaven, der einfach euren wünschen gehorcht.

meine devise: immer auf dem boden der realität bleiben und keine traumschlösser mit traumprinzen bauen. den idioten, der ALLES mitmacht findet frau höchstens im fernsehen!

sorry, wenn das jetzt ein antifrauen-rundumschlag geworden ist aber der thread hier hat mich echt schockiert!

der herbie.

Yo,
gebe gerne Schützenhilfe von Frauenseite...

Hab schon heute überlegt, ob ich mich hier mal wieder unbeliebt machen soll!

Er ist für die Dame in ihre Stadt umgezogen, hat sich SEINE Wohnung von ihr nach ihren Vorstellungen dekorieren lassen und sie erwartet dafür große Dankbarkeit.
Er versucht, mit dem Rauchen aufzuhören (vielleicht auch ihretwegen??) und ist daher momentan gereizt.
Daraufhin verkündet SIE (die zugibt, daß sie sich nicht recht dazu entschließen kann, mit ihm zusammenzuziehen), daß sie erstmal auf Rückzug geht, weiterhin nicht bei ihm einzieht, obwohl es anscheinend anders abgesprochen war.

Das hätte sich mal ein Kerl erlauben sollen! Dann wäre hier im Forum aber was los gewesen...
Fast alle hier hätten zu sofortiger Trennung geraten!

Er fordert nur eine Auszeit, um mit sich selbst klarzukommen, weil er merkt, daß er derzeit ungerecht zu ihr ist, aber das ist natürlich verkehrt.
Unglaublich...

Weißt Du, Kassandra, vielleicht überlegst Du Dir erstmal, was Du grundsätzlich willst und machst Deine Zusagen und Deine Gefühle nicht immer wieder von momentanen Stimmungen abhängig - das hält nämlich kein Partner lange aus!
So läßt Du Deinen Freund in dauernder Ungewißheit und sowas kann zermürben und ungerecht machen.

Außerdem ist eine Rauchentwöhnung, wie Brunhilde (glaube ich) schon schrieb, kein Zuckerschlecken, sondern eine extreme psychische Belastung in der ersten Zeit!
Vielleicht hätte er etwas Unterstützung brauchen können, statt einer Freundin, die immer nur kritelt und die Beziehung ständig in Frage zu stellen scheint?

Gruß, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 22:56

Stop, stop, stop...
Ich denke, ich muss da mal eingreifen. Hättet ihr alle mein Statement richtig gelesen, dann würdet ihr nun nicht so über mich urteilen.

Ich wollte vor einem Monat aufhören zu rauchen. Ich habe mich wirklich zusammengerissen, damit niemand unter meinen Launen zu leiden hatte, habe Yoga gemacht, etc. Tatsache ist, dass mir mein Freund das einfach nicht gegönnt hat, weil ich es vor ihm geschafft habe. Er hat alles getan, um mich wieder zum Rauchen zu verführen: mich geärgert, gereizt, Freunde eingeladen, die mir die Wohnung vollgepafft haben, mir Zigaretten gekauft und in den Mund gesteckt, etc. Nach 10 Tagen habe ich es nicht mehr ausgehalten, und nun bin ich wieder voll in dieser Scheiss-Sucht drin. Er hingegen ist draussen, denn ich habe alles unternommen, um ihn zu unterstützen.

Dazu kommt, dass ich zwei Studien hinter mir habe. Er kann es absolut nicht ertragen, dass ich ein bisschen mehr verdiene als er (er ist Handwerker). Was tut er? Er belächelt meinen Job und schlägt mir vor, warum ich denn nicht an einem Kiosk arbeiten gehe. Das wäre doch ein Super-Job für mich.

Weiter: was fällt euch Männern eigentlich ein, über den Hormonhaushalt einer Frau (schliesslich müssen wir ja WEGEN EUCH verhüten) zu urteilen? Ihr habt ja keine Ahnung. Vor zwei Wochen stellte sich heraus, dass er vollkommen steril ist. Ich werde also niemals in meinem Leben Kinder mit ihm haben können. Trotzdem: es wäre mir in keinem Gedanken in den Sinn gekommmen, ihn deswegen zu verlassen.

Und noch was: ich stehe sehr wohl auf dem Boden der Realität. Ich will keinen Traumprinzen, der mich auf Rosen bettet, sondern ich erwarte schlicht und einfach RESPEKT, denn ohne Respekt ist auch keine Liebe da.

Noch Fragen von der gereizten Männerwelt?

Kassandra

P.S. Wenn ihr Herren der Schöpfung schon glaubt, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, dann urteilt nicht, wenn ihr nicht die ganze Geschichte kennt. Klar??!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2004 um 7:37
In Antwort auf kassandra70

Der "Kleine"...
ist mittlerweile 40, hatte bis jetzt nur Pech mit Frauen. Alle sind ihm davongelaufen.

Ohne jetzt angeben zu wollen: ich denke, ich habe alles getan, ihm eine gute Partnerin zu sein.

Ich hab es echt nicht verdient...

Liebe Grüsse

Kassandra

Es gehören
immer zwei dazu.
also dich jetzt so hinstellen 'ich hab es echt nicht verdient' find ich auch nicht in ordnung.

lg - h.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2004 um 7:44
In Antwort auf kassandra70

Stop, stop, stop...
Ich denke, ich muss da mal eingreifen. Hättet ihr alle mein Statement richtig gelesen, dann würdet ihr nun nicht so über mich urteilen.

Ich wollte vor einem Monat aufhören zu rauchen. Ich habe mich wirklich zusammengerissen, damit niemand unter meinen Launen zu leiden hatte, habe Yoga gemacht, etc. Tatsache ist, dass mir mein Freund das einfach nicht gegönnt hat, weil ich es vor ihm geschafft habe. Er hat alles getan, um mich wieder zum Rauchen zu verführen: mich geärgert, gereizt, Freunde eingeladen, die mir die Wohnung vollgepafft haben, mir Zigaretten gekauft und in den Mund gesteckt, etc. Nach 10 Tagen habe ich es nicht mehr ausgehalten, und nun bin ich wieder voll in dieser Scheiss-Sucht drin. Er hingegen ist draussen, denn ich habe alles unternommen, um ihn zu unterstützen.

Dazu kommt, dass ich zwei Studien hinter mir habe. Er kann es absolut nicht ertragen, dass ich ein bisschen mehr verdiene als er (er ist Handwerker). Was tut er? Er belächelt meinen Job und schlägt mir vor, warum ich denn nicht an einem Kiosk arbeiten gehe. Das wäre doch ein Super-Job für mich.

Weiter: was fällt euch Männern eigentlich ein, über den Hormonhaushalt einer Frau (schliesslich müssen wir ja WEGEN EUCH verhüten) zu urteilen? Ihr habt ja keine Ahnung. Vor zwei Wochen stellte sich heraus, dass er vollkommen steril ist. Ich werde also niemals in meinem Leben Kinder mit ihm haben können. Trotzdem: es wäre mir in keinem Gedanken in den Sinn gekommmen, ihn deswegen zu verlassen.

Und noch was: ich stehe sehr wohl auf dem Boden der Realität. Ich will keinen Traumprinzen, der mich auf Rosen bettet, sondern ich erwarte schlicht und einfach RESPEKT, denn ohne Respekt ist auch keine Liebe da.

Noch Fragen von der gereizten Männerwelt?

Kassandra

P.S. Wenn ihr Herren der Schöpfung schon glaubt, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, dann urteilt nicht, wenn ihr nicht die ganze Geschichte kennt. Klar??!!

Die ganze geschichte
werden wir auch nie kennen - denn wir haben nur deine version.

was du wg. rauchen-aufhören geschrieben hast, finde ich den oberhammer. er weiß, dass du aufhören willst, kauft zigaretten und steckt sie dir sogar in den mund?? hat er sie noch alle?

das ist weit weg von respekt und für mich nicht akzeptabel.

h.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2004 um 8:05

Ich kann nicht mehr
Hallo Kassandra! Deine harte Arbeit d. Klappe zu halten ist bewundernswert! Glaubst Du tatsächlich daß es dieser Mann wert ist! Für mich als Außenstehender ist es einfach ein Urteil abzugeben, aber Liebe ist sehr wichtig aber du kannst nicht immer d. miese Verhalten dieses Mannes entschuldigen! Dann wirft er Dir noch vor Du hättest nie etwas für ihn getan! Sicher ist die erste Zeit schwer aber es kommen auch bessere Zeiten für Dich! Versuche dir darüber im Klaren zu sein das sich sein Verhalten Dir gegenüber nie ändern wird, da ändern auch deine Gefühle nichts daran. Wenn du die Situation nicht mehr ertragen kannst, mußt Du!! sie ändern! Also Kopf hoch es gibt sicher auch für Dich einen anderen Mann! Liebe Grüße u. die Welt geht ohne ihn nicht unter Astrid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2004 um 8:25
In Antwort auf kassandra70

Stop, stop, stop...
Ich denke, ich muss da mal eingreifen. Hättet ihr alle mein Statement richtig gelesen, dann würdet ihr nun nicht so über mich urteilen.

Ich wollte vor einem Monat aufhören zu rauchen. Ich habe mich wirklich zusammengerissen, damit niemand unter meinen Launen zu leiden hatte, habe Yoga gemacht, etc. Tatsache ist, dass mir mein Freund das einfach nicht gegönnt hat, weil ich es vor ihm geschafft habe. Er hat alles getan, um mich wieder zum Rauchen zu verführen: mich geärgert, gereizt, Freunde eingeladen, die mir die Wohnung vollgepafft haben, mir Zigaretten gekauft und in den Mund gesteckt, etc. Nach 10 Tagen habe ich es nicht mehr ausgehalten, und nun bin ich wieder voll in dieser Scheiss-Sucht drin. Er hingegen ist draussen, denn ich habe alles unternommen, um ihn zu unterstützen.

Dazu kommt, dass ich zwei Studien hinter mir habe. Er kann es absolut nicht ertragen, dass ich ein bisschen mehr verdiene als er (er ist Handwerker). Was tut er? Er belächelt meinen Job und schlägt mir vor, warum ich denn nicht an einem Kiosk arbeiten gehe. Das wäre doch ein Super-Job für mich.

Weiter: was fällt euch Männern eigentlich ein, über den Hormonhaushalt einer Frau (schliesslich müssen wir ja WEGEN EUCH verhüten) zu urteilen? Ihr habt ja keine Ahnung. Vor zwei Wochen stellte sich heraus, dass er vollkommen steril ist. Ich werde also niemals in meinem Leben Kinder mit ihm haben können. Trotzdem: es wäre mir in keinem Gedanken in den Sinn gekommmen, ihn deswegen zu verlassen.

Und noch was: ich stehe sehr wohl auf dem Boden der Realität. Ich will keinen Traumprinzen, der mich auf Rosen bettet, sondern ich erwarte schlicht und einfach RESPEKT, denn ohne Respekt ist auch keine Liebe da.

Noch Fragen von der gereizten Männerwelt?

Kassandra

P.S. Wenn ihr Herren der Schöpfung schon glaubt, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, dann urteilt nicht, wenn ihr nicht die ganze Geschichte kennt. Klar??!!

Ich bin zwar kein
"Herr der Schöpfung", schreib aber trotzdem nochmal was...

Wenn Du die "ganze Geschichte" beurteilt haben möchtest, mußt Du auch die ganze Geschichte schreiben!

In Deinem Ursprungsposting steht, die Beziehung liefe seit drei Jahren sehr gut, viele Probleme lägen bei Dir und Du würdest daran arbeiten, er wäre nur momentan, nach Umzug und mit Racherentwöhnung im Hintergrund, sehr launisch!

Wenn Du jetzt damit herausrückst, daß er Dich schikaniert und unter seinem mangelnden Selbstbewußtsein leiden läßt, sind das völlig neue Aspekte, die mit "launisch" nichts zu tun haben.

Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, daß diese Probleme erst seit kurzem bestehen. Hattest Du vorher eine rosa Brille auf?

Besteht irgendeine Aussicht auf Besserung?

Nur Du kannst wissen, ob es jemals Respekt in Eurer Beziehung gegeben hat.
Ob man den, wenn er einmal weg ist, wieder zurückzaubern kann? Meiner persönlichen Erfahrung nach nicht...

Vielleicht hat jemand hier aber andere Erfahrungen gemacht!

Gruß, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2004 um 8:52
In Antwort auf megan_12750002

Ich bin zwar kein
"Herr der Schöpfung", schreib aber trotzdem nochmal was...

Wenn Du die "ganze Geschichte" beurteilt haben möchtest, mußt Du auch die ganze Geschichte schreiben!

In Deinem Ursprungsposting steht, die Beziehung liefe seit drei Jahren sehr gut, viele Probleme lägen bei Dir und Du würdest daran arbeiten, er wäre nur momentan, nach Umzug und mit Racherentwöhnung im Hintergrund, sehr launisch!

Wenn Du jetzt damit herausrückst, daß er Dich schikaniert und unter seinem mangelnden Selbstbewußtsein leiden läßt, sind das völlig neue Aspekte, die mit "launisch" nichts zu tun haben.

Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, daß diese Probleme erst seit kurzem bestehen. Hattest Du vorher eine rosa Brille auf?

Besteht irgendeine Aussicht auf Besserung?

Nur Du kannst wissen, ob es jemals Respekt in Eurer Beziehung gegeben hat.
Ob man den, wenn er einmal weg ist, wieder zurückzaubern kann? Meiner persönlichen Erfahrung nach nicht...

Vielleicht hat jemand hier aber andere Erfahrungen gemacht!

Gruß, harter Kern

Guten Morgen
Es ist leider in keinem Posting hier im Forum möglich, die ganze Geschichte erzählen, sondern nur ein Problem, das besteht, zu schildern, und dies erst noch aus eigener Sichtweise.

Die Sache ist so: anfangs lief die Beziehung schlecht, oh Mann, was wir uns gezofft haben. Wir haben uns dann nach ein paar Monaten hingesetzt, dass es so nicht weitergehen könne. Wir machten einen Deal. Ich verlangte von ihm, seine Grobheiten zu zügeln und zuerst zu überlegen, bevor er etwas sagt. Ich meinerseits versprach, ihn in Ruhe zu lassen, wenn er mal wütend ist und nicht zu bohren.

Dies klappte wirklich drei Jahre ausgezeichnet, und die Beziehung lief absolut harmonisch, obwohl eher ich eher den Hauptteil an der Sache geliefert habe.

Seit er nun umgezogen ist und sich gleichzeitig vieles in unserem Leben getan hat (mein neuer Job, seine Probleme auf der Arbeit, etc.) ist er wieder der Alte geworden - launisch und aggressiv.

Letzte Nacht ist mir noch was in den Sinn gekommen: er wurde hier in der Schweiz in ein Antiraucher-Programm aufgenommen und bekommt jede zweite Woche eine Spritze, die angeblich starke Nebenwirkungen auslösen soll. Trotzdem, ich kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass diese Spritzen auch die Psyche beeinflussen sollen...

Gestern abend hat er übrigens wieder angerufen, er wolle sich gerne mit mir treffen zum Reden. Wir haben uns nun für heute abend verabredet. Ich habe ihm vorgeschlagen, wir sollen doch beide eine Liste machen, was uns gegenseitig aneinander stört und ärgert. Er fand dies eine gute Idee. Nach kurzer Zeit kam dann plötzlich die Antwort: "Hey, bei dir kommt mir echt kaum was in den Sinn, was mich wirklich stört."

Gestern habe ich noch mit seiner Ärtin gesprochen, die das Projekt leitet. Sie sagte, er habe heute wieder einen Termin bei ihr und sie werde ihm mal ein bisschen auf den Zahn fühlen, wie es ihm so gehe, wie es in der Beziehung läuft, etc. Dies natürlich alles top secret.

Herzliche Grüsse

Kassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2004 um 8:55

Oh ja, liebe Traumfee,
er hat tatsächlich einen sehr guten Kern, ein grosses Herz und er ist verdammt ehrlich. Sonst wäre ich ja nicht so lange mit ihm zusammen und würde jetzt nicht so leiden.

Was du an herbie schreibst, kann ich nur unterschreiben.

Danke!

Herzliche Grüsse

Kassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2004 um 10:04
In Antwort auf kassandra70

Stop, stop, stop...
Ich denke, ich muss da mal eingreifen. Hättet ihr alle mein Statement richtig gelesen, dann würdet ihr nun nicht so über mich urteilen.

Ich wollte vor einem Monat aufhören zu rauchen. Ich habe mich wirklich zusammengerissen, damit niemand unter meinen Launen zu leiden hatte, habe Yoga gemacht, etc. Tatsache ist, dass mir mein Freund das einfach nicht gegönnt hat, weil ich es vor ihm geschafft habe. Er hat alles getan, um mich wieder zum Rauchen zu verführen: mich geärgert, gereizt, Freunde eingeladen, die mir die Wohnung vollgepafft haben, mir Zigaretten gekauft und in den Mund gesteckt, etc. Nach 10 Tagen habe ich es nicht mehr ausgehalten, und nun bin ich wieder voll in dieser Scheiss-Sucht drin. Er hingegen ist draussen, denn ich habe alles unternommen, um ihn zu unterstützen.

Dazu kommt, dass ich zwei Studien hinter mir habe. Er kann es absolut nicht ertragen, dass ich ein bisschen mehr verdiene als er (er ist Handwerker). Was tut er? Er belächelt meinen Job und schlägt mir vor, warum ich denn nicht an einem Kiosk arbeiten gehe. Das wäre doch ein Super-Job für mich.

Weiter: was fällt euch Männern eigentlich ein, über den Hormonhaushalt einer Frau (schliesslich müssen wir ja WEGEN EUCH verhüten) zu urteilen? Ihr habt ja keine Ahnung. Vor zwei Wochen stellte sich heraus, dass er vollkommen steril ist. Ich werde also niemals in meinem Leben Kinder mit ihm haben können. Trotzdem: es wäre mir in keinem Gedanken in den Sinn gekommmen, ihn deswegen zu verlassen.

Und noch was: ich stehe sehr wohl auf dem Boden der Realität. Ich will keinen Traumprinzen, der mich auf Rosen bettet, sondern ich erwarte schlicht und einfach RESPEKT, denn ohne Respekt ist auch keine Liebe da.

Noch Fragen von der gereizten Männerwelt?

Kassandra

P.S. Wenn ihr Herren der Schöpfung schon glaubt, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, dann urteilt nicht, wenn ihr nicht die ganze Geschichte kennt. Klar??!!

hallo kassandra,
liebe geschieht auf einer völlig freiwilligen ebene, und auch in einer beziehung kann man den partner nicht zur rechenschaft ziehen, wenn sich seine gefühle verändern.
ich finde es auch nicht egoistisch, wenn er seinen launen auf den grund geht, ganz im gegenteil.

aber wie er sich bei deinem rauchentzugs-versuch verhalten hat, ist ein hammer
du schreibst, dass du ihm blind vertraust - puh, ich könnte das nach dieser geschichte wohl nicht mehr.

er sagte, dass eure beziehung für ihn ein einziger reinfall gewesen wäre - wie meint er das?

es klingt, als würde da ne menge im argen liegen, in viel tieferen schichten, auch was den *netten* spruch mit dem kiosk betrifft.

lg von peas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2004 um 10:02

Unser Gespräch...
Hallo

Wir hatten ja gestern wie ich euch ja erzählt hatte, ein Gespräch. Dies auf seinen Wunsch hin. Das Gespräch verlief gut, er war zwar wieder laut und aggressiv, aber wir haben es tatsächlich auf den Punkt gebracht, was unser Problem ist. Mensch, ich hatte solche Hoffnung, dass nun alles gut kommen würde, denn wenn man ein Problem doch erkennt, dann kann man es auch lösen.

Nach einer halben Stunde, nachdem ich gegangen war, kam dann ein Anruf, dass er nochmals für einige Wochen (!!) eine Auszeit brauche. Weiter teilte er mir mit, es sei ihm egal, was ich in dieser Zeit tun würde, selbst wenn ich ihn betrügen würde. Er würde es auf jeden Fall nicht tun. (Naja, Sex und Ausgang hat ihm eh nie was bedeutet...).

Ich bin am Ende. Was soll ich denn davon wieder halten?

Gruss Kassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2004 um 10:18
In Antwort auf kassandra70

Unser Gespräch...
Hallo

Wir hatten ja gestern wie ich euch ja erzählt hatte, ein Gespräch. Dies auf seinen Wunsch hin. Das Gespräch verlief gut, er war zwar wieder laut und aggressiv, aber wir haben es tatsächlich auf den Punkt gebracht, was unser Problem ist. Mensch, ich hatte solche Hoffnung, dass nun alles gut kommen würde, denn wenn man ein Problem doch erkennt, dann kann man es auch lösen.

Nach einer halben Stunde, nachdem ich gegangen war, kam dann ein Anruf, dass er nochmals für einige Wochen (!!) eine Auszeit brauche. Weiter teilte er mir mit, es sei ihm egal, was ich in dieser Zeit tun würde, selbst wenn ich ihn betrügen würde. Er würde es auf jeden Fall nicht tun. (Naja, Sex und Ausgang hat ihm eh nie was bedeutet...).

Ich bin am Ende. Was soll ich denn davon wieder halten?

Gruss Kassandra

Was genau
habt ihr denn auf den punkt gebracht?
was sagt er über seinen auszeit-wunsch??

ich kann nur von mir reden: wenn mir mein freund solche offenbarungen machen würde, könnte er mich gern haben. es ist doch der letzte wunsch, einen geliebten menschen in den armen eines anderen zu sehen (jetzt mal ohne jede toleranz von wegen nicht klammern o.ä.)

vielleicht legt er es darauf an, dass du den ersten schritt in richtung trennung machst.

männer, nee, nee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2004 um 10:23
In Antwort auf kassandra70

Unser Gespräch...
Hallo

Wir hatten ja gestern wie ich euch ja erzählt hatte, ein Gespräch. Dies auf seinen Wunsch hin. Das Gespräch verlief gut, er war zwar wieder laut und aggressiv, aber wir haben es tatsächlich auf den Punkt gebracht, was unser Problem ist. Mensch, ich hatte solche Hoffnung, dass nun alles gut kommen würde, denn wenn man ein Problem doch erkennt, dann kann man es auch lösen.

Nach einer halben Stunde, nachdem ich gegangen war, kam dann ein Anruf, dass er nochmals für einige Wochen (!!) eine Auszeit brauche. Weiter teilte er mir mit, es sei ihm egal, was ich in dieser Zeit tun würde, selbst wenn ich ihn betrügen würde. Er würde es auf jeden Fall nicht tun. (Naja, Sex und Ausgang hat ihm eh nie was bedeutet...).

Ich bin am Ende. Was soll ich denn davon wieder halten?

Gruss Kassandra

Oh
Gott, Kassandra, du tust mir echt leid Ich will nicht in deiner Haut stecken! Das Problem bei diesen Auszeiten ist, dass man in der Luft hängt und man weiß nicht, wann dieser Zustand ein Ende hat. Das ist natürlich sein gutes Recht, sich eine Auszeit zu nehmen, aber für dich muss es echt die Hölle sein. Man schwebt irgendwie zwischen Hoffnung und Verzweiflung/Hilflosigkeit, man kann ja irgendwie nichts tun, außer warten. Tja, was sollst du davon halten. Das kann keiner sagen, nicht mal er selbst, was diese Auszeit bringen soll. Das einzige, was du tun kannst, ist, diese Auszeit auch für dich zu nutzen. Dir auch Gedanken zu machen, wie es für dich persönlich weiter gehen soll, unabhängig von seiner Entscheidung! Laß den Kopf nicht hängen, nutze die Zeit auch für dich.

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2004 um 11:24

Ich habe mir deine Postings durchgelesen
und frage mich was du an dem Kerl liebst???
Er unterstützt dich nicht (zb Rauchen) er erträgt es nicht das du studiert hast und mehr verdienst sondern macht dich klein. Er ist launisch, agressiv und und und. Ich habe kein einziges Wort gelesen wo du geschrieben hast was er für dich oder für eure Beziehung getan hat. Zähl mal bitte auf wieso du ihn liebst ausser das ihr drei Jahre zusammen wart. Was er hat was andere nicht haben , wieso er und kein Anderer?
Nach all dem was du bis jetzt geschrieben hast würd ich ja sagen sei froh das du den Kerl los bist auch wenns weh tut, aber ich denke so ein A... hast du nicht notwendig.
Versteh das jetzt nicht falsch aber so kommts bei mir rüber, deswegen würd ich mich freuen wenn du mir meine Fragen beantworten würdest.
Wenn du es nicht kannst dann denk mal über das was ich dir hier sagen will nach.
alles gute
Manuela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2004 um 12:00
In Antwort auf herbstzeitlose

Was genau
habt ihr denn auf den punkt gebracht?
was sagt er über seinen auszeit-wunsch??

ich kann nur von mir reden: wenn mir mein freund solche offenbarungen machen würde, könnte er mich gern haben. es ist doch der letzte wunsch, einen geliebten menschen in den armen eines anderen zu sehen (jetzt mal ohne jede toleranz von wegen nicht klammern o.ä.)

vielleicht legt er es darauf an, dass du den ersten schritt in richtung trennung machst.

männer, nee, nee

Männer, nee, nee
hey, es sind nicht alle gleich

...


manche sind gleicher





Weiber, tz tz tz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2004 um 13:26
In Antwort auf shane_12955554

Männer, nee, nee
hey, es sind nicht alle gleich

...


manche sind gleicher





Weiber, tz tz tz

Danke...
Sehr produktiver Beitrag!

Warst mir echt eine grosse Hilfe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2004 um 22:06

Es ist aus!
Ich war heute nochmals bei ihm, um meinen Wohnungsschlüssel abzuholen.

Als er die Kastenkiste geputzt hat, habe ich in allem Anstand gefragt, warum er böse sei auf mich und ob wir reden könnten wie Erwachsene. Daraufhin ist er aufgeschossen wie eine Furie, hat sein Natel aus dem Sack genommen und mit aller Wucht in Richtung meines Gesichts geworfen. Zum Glück habe ich mich noch rechtzeitig ducken können. Dann ist er auf mich los und hat mir lautstark mit erhobener Faust gedroht, dass er mir, falls ich ihn noch einmal kontaktieren würde, mir ein paar in die Fresse hauen würde. Ich hatte echt panische Angst, dass er mich schlagen würde - völlig grundlos. Nach diesem Vorfall bin ich mir aber sicher, dass er es eines Tages wirklich tun würde.

All meine Versuche, sachte nochmals ein Gespräch zu beginnen, beantwortete er mit lautem Gebrüll und Worten unter der Gürtellinie.

Ich packte meine Sachen, sagte zum Abschied nochmals, dass ich ihn immer noch lieben würde, aber keine Kraft mehr hätte, ihn weiterhin so zu ertragen - und ging.

Ich geh fast drauf. Es wird wieder so lange dauern, bis ich wieder einem Mann so nahe sein kann. Und sicherlich werde ich nie wieder einen anderen so stark lieben wie ihn. Er wird immer in meinem Herzen bleiben.

Es geht mir echt beschissen und dreckig.

Eine verdammt verzweifelte und traurige Kassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2004 um 23:36
In Antwort auf kassandra70

Es ist aus!
Ich war heute nochmals bei ihm, um meinen Wohnungsschlüssel abzuholen.

Als er die Kastenkiste geputzt hat, habe ich in allem Anstand gefragt, warum er böse sei auf mich und ob wir reden könnten wie Erwachsene. Daraufhin ist er aufgeschossen wie eine Furie, hat sein Natel aus dem Sack genommen und mit aller Wucht in Richtung meines Gesichts geworfen. Zum Glück habe ich mich noch rechtzeitig ducken können. Dann ist er auf mich los und hat mir lautstark mit erhobener Faust gedroht, dass er mir, falls ich ihn noch einmal kontaktieren würde, mir ein paar in die Fresse hauen würde. Ich hatte echt panische Angst, dass er mich schlagen würde - völlig grundlos. Nach diesem Vorfall bin ich mir aber sicher, dass er es eines Tages wirklich tun würde.

All meine Versuche, sachte nochmals ein Gespräch zu beginnen, beantwortete er mit lautem Gebrüll und Worten unter der Gürtellinie.

Ich packte meine Sachen, sagte zum Abschied nochmals, dass ich ihn immer noch lieben würde, aber keine Kraft mehr hätte, ihn weiterhin so zu ertragen - und ging.

Ich geh fast drauf. Es wird wieder so lange dauern, bis ich wieder einem Mann so nahe sein kann. Und sicherlich werde ich nie wieder einen anderen so stark lieben wie ihn. Er wird immer in meinem Herzen bleiben.

Es geht mir echt beschissen und dreckig.

Eine verdammt verzweifelte und traurige Kassandra

Schlimm.
Das tut mir sehr sehr leid für dich. Habe dein Thema mit regem Interesse verfolgt, hätte abernicht gedacht, dass er so austitscht.
Auch wenn du das nicht hören willst und auch nicht glaubst, aber es ist für dich und auch für deine eigene psychische wie physische Gesundheit besser so.
Ich weiß wovon ich rede und wie es ist, mit dieser Angst zu leben, dass er tatsächlich mal handgreiflich wird und sich nicht mehr beherrschen kann.

Sei froh, dass du die Kraft hattest zu gehen. Kümmer dich erst einmal um dich selbst, alles andere kommt von selbst.
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2004 um 21:30

Er hat mich geschlagen!
Hallo

Ich bin fassungslos.

Ich habe mit seiner Ärztin gesprochen, und die hat mir geraten, dass er wohl ein eher unbeherrschter Mensch ist und den Raucherentzug nur schwer schaffe und ich ihm eine Auszeit von zwei Wochen geben soll.

Ich habe das dann auch mit ihm besprochen, und er war einverstanden, fand es auch eine gute Idee, und bla bla bla, wie sehr er mich lieben würde.

Heute dann der Schock. Ich bekam von ihm eine fünfseitige Mail mit Vorwürfen ohne Ende. Ich kam mir vor, als ob ich in den letzten drei Jahren alles falsch gemacht hätte, was man überhaupt falsch machen kann.

Selbstverständlich hatte ich das Bedürfnis, mich zu rechtfertigen und wollte mit ihm reden. Ich dachte mir, wenn er sich schon nicht an die ausgemachte Auszeit hält, dann darf ich doch wenigstens mit ihm über seine hirnlosen und falschen Vorwürfe reden.

Ich möchte nun nicht ins Detail gehen. Zu einem Gespräch kam es selbstverständlich nicht. Alles, was ich zu hören bekam, waren Beleidigungen wie "du dreckige Saufotze", "du miese, dumme, blöde, Drecksschlampe", etc.

Und: er hat mich geschlagen, gewürgt, wieder geschlagen, an Wände geknallt.

Ich bin im Gesicht völlig entstellt: das rechte Auge ist dick angeschwollen, ebenso die Wange, am ganzen Körper blaue Flecken, verstauchter Knöchel, etc.

Ich habe nun Anzeige gegen ihn erstattet bei der Polizei, denn er hat mir auch noch gedroht, dass er mir mal abpassen werde, und dann würde ich mal echt erfahren, was Schläge bedeuten.

Wenigstens macht er mir den Abschied so leicht, denn ich habe echt was besseres verdient.

Traurige Grüsse

Kassandra

Und nun solle ich verschwinden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2004 um 4:49
In Antwort auf kassandra70

Er hat mich geschlagen!
Hallo

Ich bin fassungslos.

Ich habe mit seiner Ärztin gesprochen, und die hat mir geraten, dass er wohl ein eher unbeherrschter Mensch ist und den Raucherentzug nur schwer schaffe und ich ihm eine Auszeit von zwei Wochen geben soll.

Ich habe das dann auch mit ihm besprochen, und er war einverstanden, fand es auch eine gute Idee, und bla bla bla, wie sehr er mich lieben würde.

Heute dann der Schock. Ich bekam von ihm eine fünfseitige Mail mit Vorwürfen ohne Ende. Ich kam mir vor, als ob ich in den letzten drei Jahren alles falsch gemacht hätte, was man überhaupt falsch machen kann.

Selbstverständlich hatte ich das Bedürfnis, mich zu rechtfertigen und wollte mit ihm reden. Ich dachte mir, wenn er sich schon nicht an die ausgemachte Auszeit hält, dann darf ich doch wenigstens mit ihm über seine hirnlosen und falschen Vorwürfe reden.

Ich möchte nun nicht ins Detail gehen. Zu einem Gespräch kam es selbstverständlich nicht. Alles, was ich zu hören bekam, waren Beleidigungen wie "du dreckige Saufotze", "du miese, dumme, blöde, Drecksschlampe", etc.

Und: er hat mich geschlagen, gewürgt, wieder geschlagen, an Wände geknallt.

Ich bin im Gesicht völlig entstellt: das rechte Auge ist dick angeschwollen, ebenso die Wange, am ganzen Körper blaue Flecken, verstauchter Knöchel, etc.

Ich habe nun Anzeige gegen ihn erstattet bei der Polizei, denn er hat mir auch noch gedroht, dass er mir mal abpassen werde, und dann würde ich mal echt erfahren, was Schläge bedeuten.

Wenigstens macht er mir den Abschied so leicht, denn ich habe echt was besseres verdient.

Traurige Grüsse

Kassandra

Und nun solle ich verschwinden...

Gut,
dass du ihn angezeigt hast. Wer weiß, was sonst beim nächsten Mal passiert.

Alles Gute weiterhin und viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2004 um 13:37

Liebe Traumfee
Ja, du hast absolut recht. Selbstverständlich habe ich ihn verlassen, noch gestern.

Eigentlich bin ich fast froh, dass es derart brutal enden musste (obwohl ich am ganzen Körper Schmerzen habe), aber so konnte ich mich wenigstens gefühlsmässig schnell von ihm lösen und sehe keinen Grund, diesem Kotzbrocken noch lange nachzutrauern.

Ich gehöre zu den Frauen, die wirklich von ganzem Herzen lieben und alles für einen Partner tun würden, aber wenn mir jemand dermassen in den Rücken fällt, dann wird aus meiner starken Liebe Boshaftigkeit und Hass.

Danke für deine lieben Worte!

Kassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2004 um 14:18

Hallo Kassandra
Bist du die Kassandra, die auch schon vor 2-3 Jahren hier immer allen anderen gute Ratschläge gab, auch in anderen Foren? Wenn ja, dann bin ich doch geschockt, denn du bist mir als sehr lebenslustig, und positiv "beschlagen" in Erinnerung.

Habe mir viel bei deinen Schilderungen gedacht, als Kurzfazit, denke ich irgendwie, das ihr vielleicht jeder seine Sichtweise (+ Wunschdenken) von Euerer Beziehung aufgebuat habt und jetzt durch ein paar Worte vor der grauigen Realität steht.

Sei doch bitte so nett, und sage mir eure geb.-Daten, auch Jahr, vielleicht seh ich dann noch klarer und kann dir noch gezieltere Ratschläge geben, was ich gerne täte, da ich schon mehreren helfen konnte und auch mir schon so (durch globalere und distanziertere Betrachtungsweise) geholfen wurde.

BVielleicht quält und bedrückt ihn etwas, was er nicht rausbringt und kanalisiert es auf diese Weeise? Bitte gib mir mehr Infos.

Lieben und bestehenden Gruß und unterstützendes "Drückdichmal"

Manfred



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2004 um 14:59
In Antwort auf kassandra70

Er hat mich geschlagen!
Hallo

Ich bin fassungslos.

Ich habe mit seiner Ärztin gesprochen, und die hat mir geraten, dass er wohl ein eher unbeherrschter Mensch ist und den Raucherentzug nur schwer schaffe und ich ihm eine Auszeit von zwei Wochen geben soll.

Ich habe das dann auch mit ihm besprochen, und er war einverstanden, fand es auch eine gute Idee, und bla bla bla, wie sehr er mich lieben würde.

Heute dann der Schock. Ich bekam von ihm eine fünfseitige Mail mit Vorwürfen ohne Ende. Ich kam mir vor, als ob ich in den letzten drei Jahren alles falsch gemacht hätte, was man überhaupt falsch machen kann.

Selbstverständlich hatte ich das Bedürfnis, mich zu rechtfertigen und wollte mit ihm reden. Ich dachte mir, wenn er sich schon nicht an die ausgemachte Auszeit hält, dann darf ich doch wenigstens mit ihm über seine hirnlosen und falschen Vorwürfe reden.

Ich möchte nun nicht ins Detail gehen. Zu einem Gespräch kam es selbstverständlich nicht. Alles, was ich zu hören bekam, waren Beleidigungen wie "du dreckige Saufotze", "du miese, dumme, blöde, Drecksschlampe", etc.

Und: er hat mich geschlagen, gewürgt, wieder geschlagen, an Wände geknallt.

Ich bin im Gesicht völlig entstellt: das rechte Auge ist dick angeschwollen, ebenso die Wange, am ganzen Körper blaue Flecken, verstauchter Knöchel, etc.

Ich habe nun Anzeige gegen ihn erstattet bei der Polizei, denn er hat mir auch noch gedroht, dass er mir mal abpassen werde, und dann würde ich mal echt erfahren, was Schläge bedeuten.

Wenigstens macht er mir den Abschied so leicht, denn ich habe echt was besseres verdient.

Traurige Grüsse

Kassandra

Und nun solle ich verschwinden...

Na Bravo
dann war meine Stellungnahme ntürlich überholt, allerdings würden mich die asrtologischen Daten dennoch interessieren. Vielleicht könnte man was ableiten.

Das kann aber doch nicht so plötzlich kommen, das sich ein Mensch derart verändert? Hast du div. Veränderungen vielleicht nicht bemerkt, bemerken wollen?

Wenn er so drauf ist, wie du schilderst, mußt du allerdings vorsichtig sein, weil du solche Menschen wirklich erst mit Aktionen wie Polizei herausforderst, weil es ihm unter Umständen wichtiger ist, dir zu zeigen, wer (momentan) der Stärkere ist, als die Angst vor rechtlichen Konsequenzen.

Ist es evtl. auch so, das du der intellegentere bist? Dem er beweisen muß0, das er auch "argumente" hat?

Wünsche dir viel Kraft

ManniDo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2004 um 17:11
In Antwort auf ManniDo

Na Bravo
dann war meine Stellungnahme ntürlich überholt, allerdings würden mich die asrtologischen Daten dennoch interessieren. Vielleicht könnte man was ableiten.

Das kann aber doch nicht so plötzlich kommen, das sich ein Mensch derart verändert? Hast du div. Veränderungen vielleicht nicht bemerkt, bemerken wollen?

Wenn er so drauf ist, wie du schilderst, mußt du allerdings vorsichtig sein, weil du solche Menschen wirklich erst mit Aktionen wie Polizei herausforderst, weil es ihm unter Umständen wichtiger ist, dir zu zeigen, wer (momentan) der Stärkere ist, als die Angst vor rechtlichen Konsequenzen.

Ist es evtl. auch so, das du der intellegentere bist? Dem er beweisen muß0, das er auch "argumente" hat?

Wünsche dir viel Kraft

ManniDo

Astrologische Daten
Er ist Widder mit Aszendent Waage, ich Fische mit Aszendent Jungfrau.

Ich befürchte, er wird es so handhaben, dass er alles tun wird, die Schlacht zu gewinnen.

Nun, was ist schon Intelligenz? Ich habe eine um einiges höhere Schulbildung als er und bin ihm im emotionalen Bereich bei weitem überlegen.

Es laufen übrigens schon den ganzen Tag Drohungen von der ganzen Familie, dass sie dafür sorgen werden, dass ich meinen Job verlieren werde, dass sie mir dies und das anhängen werden, etc.

Liebe Grüsse Kassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2004 um 17:19
In Antwort auf ManniDo

Na Bravo
dann war meine Stellungnahme ntürlich überholt, allerdings würden mich die asrtologischen Daten dennoch interessieren. Vielleicht könnte man was ableiten.

Das kann aber doch nicht so plötzlich kommen, das sich ein Mensch derart verändert? Hast du div. Veränderungen vielleicht nicht bemerkt, bemerken wollen?

Wenn er so drauf ist, wie du schilderst, mußt du allerdings vorsichtig sein, weil du solche Menschen wirklich erst mit Aktionen wie Polizei herausforderst, weil es ihm unter Umständen wichtiger ist, dir zu zeigen, wer (momentan) der Stärkere ist, als die Angst vor rechtlichen Konsequenzen.

Ist es evtl. auch so, das du der intellegentere bist? Dem er beweisen muß0, das er auch "argumente" hat?

Wünsche dir viel Kraft

ManniDo

Anfügung
Er hat sich genau vor zwei Wochen schlagartig verändert, als er das Rauchen aufgegeben hat. Naja, vielleicht schon etwas vorher. Er hat sich bei einem Projekt angemeldet. Dort kriegen sie regelmässig Spritzen, die helfen sollen. Etwa mit der ersten Spritze hat das angefangen, er wurde grob, laut, brutal, jähzornig. Als er dann den Termin zum definitiven Raucherstopp hatte, wurde alles von Tag zu Tag schlimmer. Es war einfach nur noch die Hölle.

Kassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2004 um 15:47

@ Manni Do
Hallo!

Du hast gesagt, dich würden die astrologischen Daten mal interessieren.

Nun, hast du bereits was rausgefunden?

Liebe Grüsse

Kassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2004 um 21:16

Sorry...
... wenn ich meinen alten Beitrag noch einmal hervorkrame, aber mir geht's echt beschissen.

Wie ich euch erzählt habe, hat mich mein Ex-Freund am vergangenen Samstag verprügelt und gewürgt. Ich habe dann auch gleich Anzeige gegen ihn erstattet.

Von Samstag bis Dienstag ging es mir eigentlich recht gut. Ich hatte zwar körperlich grosse Schmerzen und eine Sauwut im Bauch. Jetzt aber hat sich alles verändert.

Die Schmerzen und die Wut sind nun fast weg, dafür überfällt mich eine immense Leere. Ich habe das Gefühl, gar nicht mehr zu leben, nur noch zu existieren. Ich mag nicht mehr raus, ich mag mit niemandem reden, ich nehme mein Telefon nicht mehr ab.

Ich beobachte mich, wie ich stundenlang irgendwo sitze und ein Loch in die Wand starre.

Ich habe ihn über alles geliebt, und er fehlt mir ganz brutal. Ich weiss jedoch, dass es kein Zurück mehr gibt.

Mein Gott, diese Leere in mir, es ist alles so sinnlos geworden. Nicht einmal meinem grössten Feind würde ich diesen Zustand wünschen. Ich kann nicht einmal mehr weinen vor lauter Leere in mir.

Was soll ich nur tun, um aus diesem schwarzen Loch wieder rauszukommen?

In einer Woche muss ich wieder zur Arbeit. Ich hab einen Job, bei dem ich sehr exponiert bin, mir alle auf die Finger schauen und mich nicht einfach hinter einem Schreibtisch verkriechen kann.

Hat sich jemand von euch vielleicht schon mal ähnlich gefühlt?

Bitte bitte helft mir da raus!

Kasssandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2004 um 0:03
In Antwort auf kassandra70

Sorry...
... wenn ich meinen alten Beitrag noch einmal hervorkrame, aber mir geht's echt beschissen.

Wie ich euch erzählt habe, hat mich mein Ex-Freund am vergangenen Samstag verprügelt und gewürgt. Ich habe dann auch gleich Anzeige gegen ihn erstattet.

Von Samstag bis Dienstag ging es mir eigentlich recht gut. Ich hatte zwar körperlich grosse Schmerzen und eine Sauwut im Bauch. Jetzt aber hat sich alles verändert.

Die Schmerzen und die Wut sind nun fast weg, dafür überfällt mich eine immense Leere. Ich habe das Gefühl, gar nicht mehr zu leben, nur noch zu existieren. Ich mag nicht mehr raus, ich mag mit niemandem reden, ich nehme mein Telefon nicht mehr ab.

Ich beobachte mich, wie ich stundenlang irgendwo sitze und ein Loch in die Wand starre.

Ich habe ihn über alles geliebt, und er fehlt mir ganz brutal. Ich weiss jedoch, dass es kein Zurück mehr gibt.

Mein Gott, diese Leere in mir, es ist alles so sinnlos geworden. Nicht einmal meinem grössten Feind würde ich diesen Zustand wünschen. Ich kann nicht einmal mehr weinen vor lauter Leere in mir.

Was soll ich nur tun, um aus diesem schwarzen Loch wieder rauszukommen?

In einer Woche muss ich wieder zur Arbeit. Ich hab einen Job, bei dem ich sehr exponiert bin, mir alle auf die Finger schauen und mich nicht einfach hinter einem Schreibtisch verkriechen kann.

Hat sich jemand von euch vielleicht schon mal ähnlich gefühlt?

Bitte bitte helft mir da raus!

Kasssandra

Mensch Kassandra ,
verdammt,das ist ja übel ....

Ich drück Dich mal ganz fest *Schulter klopf*

Versuch,ganz rigoros Dich fallenzulassen und abzuschalten,seis mal nen Tag wegfahren oder mal einfach was Kleines,für Dich Schönes zu machen,was Du Dir schon lange gönnen solltest.
Was Deine exponierte Stellung angeht,kein Wort davon dort über Dein Privatleben, das könnte Dir negativ angelastet werden.

Ich denke nicht,dass man nach solchen Belastungen als gleicher *Mensch wie vorher* auf die Arbeit gehen kann.
Wenn Du einigermaßen vernünftige Kollegen hast,oder Mitarbeiter,dann müssten ein oder zwei sachliche Sätze genug sein,dass es Dir gerade sehr schlecht ging,meinetwegen gesundheitlich,sofern Dich jemand darauf ansprechen sollte,wie Du aussiehst oder falls Du etwas deprimiert wirken solltest,ohne das bewusst "zu wollen"....

Dir da raushelfen könnte meiner Meinung nach ein nicht virtueller Mensch,der Dich einfach tröstet und für Dich da ist,ich hoffe für Dich,dass Du da jemanden nahe bei Dir hast
Die Zeit wird für Dich arbeiten,es zu verkraften.
Ich weiss noch,wie es mir ging vor langen Jahren bei den Ausrastern meines Ex,zwischen Zittern,Angst,totaler Hilflosigkeit und Verzweiflung,da fahren Emotionen so Berg und Tal,dass man kaum beschreiben kann,was man eigentlich fühlt,so schlimm war das (zumindest bei mir,damals,vor beinah 20J.)

Schau Dir die bunten Blätter des goldenen Oktober an,freu Dich daran,dass Du nicht noch mehr körperlich Schaden genommen hast,und nicht schwer verletzt worden bist.
Geh zu den Menschen,die Dir gut tun,und tu was für Dich,was Dir jetzt besonders gut tut.
Ich denke an Dich und sende Dir aufmunternde Grüsse,die hoffentlich nicht zu platt rüberkommen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2004 um 8:15
In Antwort auf kassandra70

Sorry...
... wenn ich meinen alten Beitrag noch einmal hervorkrame, aber mir geht's echt beschissen.

Wie ich euch erzählt habe, hat mich mein Ex-Freund am vergangenen Samstag verprügelt und gewürgt. Ich habe dann auch gleich Anzeige gegen ihn erstattet.

Von Samstag bis Dienstag ging es mir eigentlich recht gut. Ich hatte zwar körperlich grosse Schmerzen und eine Sauwut im Bauch. Jetzt aber hat sich alles verändert.

Die Schmerzen und die Wut sind nun fast weg, dafür überfällt mich eine immense Leere. Ich habe das Gefühl, gar nicht mehr zu leben, nur noch zu existieren. Ich mag nicht mehr raus, ich mag mit niemandem reden, ich nehme mein Telefon nicht mehr ab.

Ich beobachte mich, wie ich stundenlang irgendwo sitze und ein Loch in die Wand starre.

Ich habe ihn über alles geliebt, und er fehlt mir ganz brutal. Ich weiss jedoch, dass es kein Zurück mehr gibt.

Mein Gott, diese Leere in mir, es ist alles so sinnlos geworden. Nicht einmal meinem grössten Feind würde ich diesen Zustand wünschen. Ich kann nicht einmal mehr weinen vor lauter Leere in mir.

Was soll ich nur tun, um aus diesem schwarzen Loch wieder rauszukommen?

In einer Woche muss ich wieder zur Arbeit. Ich hab einen Job, bei dem ich sehr exponiert bin, mir alle auf die Finger schauen und mich nicht einfach hinter einem Schreibtisch verkriechen kann.

Hat sich jemand von euch vielleicht schon mal ähnlich gefühlt?

Bitte bitte helft mir da raus!

Kasssandra

Das hört sich nicht gut
Liebe Kassandra, in solchen Situationen weiß man ehrlich gar nicht, wie man denjenigen trösten kann. Denn diese Enttäuschung, diese schlimme Erfahrung, die du leider machen mußtest, ist nur schwer zu verkraften. Von einem Menschen, den man so sehr geliebt hat, solche Schmerzen zugefügt zu bekommen, das ist wohl sehr, sehr schwer zu verarbeiten. Du darfst jetzt nicht allein sein. Ich hoffe, du hast Menschen um dich, die dir in diesen schweren Stunden beistehen können, das ist ganz wichtig. Laß dich fallen in die Arme eines Freundes oder eines Familienangehörigen, das kann für die erste Zeit dir gut tun. Das mit der Arbeit ist schlimm. Ich kann mich auch erinnern, als ich nach der schmerzhaften Trennung von meinem Ex-Freund vor zwei Jahren wieder arbeiten gehen mußte. Den Schmerz konnte ich kaum verbergen, aber ich hatte Gott sei Dank sehr verständnisvolle Kollegen, die mir ein bißchen beistehen konnten. Wie wäre es, wenn du dich nochmal krankschreiben würdest? Du bist ja auch in gewißer Weise auch "krank", deine Seele weint Vielleicht solltest du dich auch an deinen Hausarzt wenden und mit ihm sprechen, sofern du ein vertrauensvolles Verhältnis zu ihm hast. Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit und viel Licht

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen