Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann nicht mehr, bin ich schuld an der Trennung?

Ich kann nicht mehr, bin ich schuld an der Trennung?

24. August 2008 um 10:18

Hallo ihr Lieben,

ich muss mir mal wieder was von der Seele schreiben.

Ich habe hier bereits meine Geschichte erzählt.
Er hat sich nach 6 Jahren getrennt und hatte auch gleich eine neue, die er schon in unserer Beziehung gennengelernt hatte und da wohl auch schon mehr zwischen den beiden war.
Hat mir das nach der Trennung nicht erzählt und immer behauptet, er wisse nicht was er will und brauch Abstand aber er würde sich eine 2te Chnace für uns wünschen und sich gerne neu in mich verlieben.

Er sagt ich hätte ihm zuwenig meine liebe gezeigt. Ich weiss das ich manchmal sehr nörgelig sein kann und in letzter Zeit oft schlecht gelaunt war. Es war so als hätte ich innerlich gemerkt, dass er sich langsam von mir entfernt und auf meine Vorschläge gemeinsam was zu unternehmen ist er nicht eingegangen. Dies ging ca. 1 Jahr so.

Im nachhinein denke ich, dass ich zu unrecht so war. Das er sich vielleicht doch Mühe gegeben hat und ich war undankbar und wollte immer mehr? Ich weiss es nicht und zweifel immer mehr an mir.

Zudem war er derjenige der mich gerne geheiratet hätte. Ich habe das ganze aber nicht so ernst genommen und wußte auch nicht ob er dies so meint. Ich glaube damit habe ich ihn sehr verletzt. Aber wir haben auch nie richtig über das Thema gesprochen. Ich weiss nur das ich großen Respekt vor der Ehe habe. Meine Eltern sind auch geschieden und daher stehe ich dem nicht sehr offen gegenüber. Ich denke das ist ein Fehler von mir.
Ich denke ich habe mit meiner gerade in dem Bereich zurückhaltenden Art und das ich das eher abgetan habe alles kaputt gemacht. Das belastet mich jetzt sehr.

Ich hätte alles haben können, ich bin so blöd.

Wir sind seit 5 Monaten getrennt und er hat sich seit 6 Wochen nicht mehr gemeldet. Er fehlt mir so sehr. Es war doch alles gar nicht so schlecht an ihm wie ich manchmal geglaubt habe. Und nun ist er mit der anderen glücklich. O-Ton: bei ihr fühle er sich wieder als Mann.

Warum bloß habe ich so an ihm gezweifelt???

Ich danke für eure Meinungen und Kommentare

Nina


Mehr lesen

24. August 2008 um 12:10

Die gleiche Geschichte..
Hallo Nina,

ich weiß wie es dir geht, hab meine Geschichte hier auch schon gepostet, für dich in Kurzform.
Mein Freund und ich haben und auch nach 6 Jahren getrennt (bin sogar fast gleich alt wie du 27), ich merkte ca. 1 1/2 Monate davor, dass was nicht stimmt wenn ich ihn angesprochen habe konnte er mir nicht sagen was los ist und meinte immer das wird schon als er mir dann nur mehr aus dem Weg ging beschloss ich eine Auszeit nach 1 1/2 Wochen schrieb ich ihm einen Brief, dass ich weiß das wir es schaffen können, dann der totale Vernichtungsschlag eine E-Mail dass er nicht mehr kann und unsere Beziehung beenden will.

Ich war am Boden zerstört, wir haben dann auch nochmals darüber gesprochen und in meiner ersten Anfangstrauer hab ich alle schuld auf mich genommen, ich hab ihn auch gefragt ob eseine andere Frau gibt er verneinte.

1 1/2 Wochen später erfuhr ich, dass er sich mit einer Arbeitskollegin von und draf und dass sie schon in der Auszeit gemeinsam über das Wochenende weg gefahren sind, ich war am Boden zerstört, als ich ihn darauf ansprach, sagte er es wäre wirklich erst seit der Auszeit. Weil ich ihm das nicht glaubte fing er an mir vorzuwerfen, was ich alles falsch gemacht hätte in der Beziehung, das hat mich ziemlich fertig gemacht, er hat sich dann zwar dafür entschuldigt aber das kann man nicht mehr gut machen.

Wir hatten pläne für Kinder und hatten auch schon begonnen ein Haus zu planen und jetzt seh ich ihn jeden Tag mit der anderen.

Es gehören immer Zwei dazu und wenn er sich so schnell in eine neue Beziehung stürzen kann, dann war er dir schon ein bißchen voraus, aber glaub mir er ist im Moment nicht 100% glücklich, Männer verdrängen und reden sich was ein aber irgendwann wird auch er mit der Vergangenheit konfroniert und ich glaub einfach nicht, dass eine neue Beziehung auf ewig funktinoniert wenn man mit der alten Beziehung noch nicht abgeschlossen hat.

Aber warte nicht auf ihn, sei einmal ganz ehrlich mit dir, es gab Gründe warum du in der Beziehung nicht ganz glücklich warst, wir Frauen neigen dazu, im Nachhinein nur mehr das Gute zu sehen, es gab Gründe warum du einer Ehe nicht so gut gegenüber gestanden bist und wenn es nur der Grund war, dass ihr nicht darüber gesprochen habt. Du alleine bist nicht schuld zu einer Beziehung gehören immer Zwei.
Geh noch einmal zurück in deine Beziehung und mach dir ganz ehrlich eine Liste was positiv und was negativ war - vielleicht wirst du überrascht aber du musst wirklich ehrlich sein.

Ich glaube wir Frauen ticken da ein bißchen anders, wenn wir an unseren Ex denken dann denken wir nicht nur daran ob wir ihn geliebt haben oder nicht sondern auch an das drumherum die Pläne die man hatte die Zukunft die man sich ausgemalt hat.

Vielleicht hast du auch einfach ein bißchen Angst vor einem Neuanfang und Angst, dass du keinen Partner mehr findest der deinem Ex das Wasser reichen kann. Aber es ist möglich. Ich bin jetzt seit nicht ganz 2 Monaten getrennt und ich zweifle immer wieder an mir und dann schau ich mir die Liste an und es geht mir ein bißchen besser. Aber ich weiß mittlerweile auch, dass ich ihn nicht mehr zurück haben will auch wenn mir der Gedanken an ihn und die Neue noch immer verdammmt weh tut.
Allein wie du schreibst "es war doch alles gar nicht so schlecht", willst du dich mit garnicht so schlecht zufrieden geben?
Ich glaub du hast mehr verdient.

Lass ihn gehen, ändere dein Leben du kannst jetzt alles tun was du immer wolltest und du kannst den Partner finden der dich glücklich macht, ich weiß es ist leichter gesagt als getan aber man muss es zumindest versuchen.

Du hast auch für dich erkannt, was du falsch gemacht hast und du kannst in einer neuen Beziehung darauf achten und wirst nichts mehr als selbstverständlich ansehen.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe wieder mal von dir zu hören.

Spidergirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2008 um 12:47
In Antwort auf spidergirl1313

Die gleiche Geschichte..
Hallo Nina,

ich weiß wie es dir geht, hab meine Geschichte hier auch schon gepostet, für dich in Kurzform.
Mein Freund und ich haben und auch nach 6 Jahren getrennt (bin sogar fast gleich alt wie du 27), ich merkte ca. 1 1/2 Monate davor, dass was nicht stimmt wenn ich ihn angesprochen habe konnte er mir nicht sagen was los ist und meinte immer das wird schon als er mir dann nur mehr aus dem Weg ging beschloss ich eine Auszeit nach 1 1/2 Wochen schrieb ich ihm einen Brief, dass ich weiß das wir es schaffen können, dann der totale Vernichtungsschlag eine E-Mail dass er nicht mehr kann und unsere Beziehung beenden will.

Ich war am Boden zerstört, wir haben dann auch nochmals darüber gesprochen und in meiner ersten Anfangstrauer hab ich alle schuld auf mich genommen, ich hab ihn auch gefragt ob eseine andere Frau gibt er verneinte.

1 1/2 Wochen später erfuhr ich, dass er sich mit einer Arbeitskollegin von und draf und dass sie schon in der Auszeit gemeinsam über das Wochenende weg gefahren sind, ich war am Boden zerstört, als ich ihn darauf ansprach, sagte er es wäre wirklich erst seit der Auszeit. Weil ich ihm das nicht glaubte fing er an mir vorzuwerfen, was ich alles falsch gemacht hätte in der Beziehung, das hat mich ziemlich fertig gemacht, er hat sich dann zwar dafür entschuldigt aber das kann man nicht mehr gut machen.

Wir hatten pläne für Kinder und hatten auch schon begonnen ein Haus zu planen und jetzt seh ich ihn jeden Tag mit der anderen.

Es gehören immer Zwei dazu und wenn er sich so schnell in eine neue Beziehung stürzen kann, dann war er dir schon ein bißchen voraus, aber glaub mir er ist im Moment nicht 100% glücklich, Männer verdrängen und reden sich was ein aber irgendwann wird auch er mit der Vergangenheit konfroniert und ich glaub einfach nicht, dass eine neue Beziehung auf ewig funktinoniert wenn man mit der alten Beziehung noch nicht abgeschlossen hat.

Aber warte nicht auf ihn, sei einmal ganz ehrlich mit dir, es gab Gründe warum du in der Beziehung nicht ganz glücklich warst, wir Frauen neigen dazu, im Nachhinein nur mehr das Gute zu sehen, es gab Gründe warum du einer Ehe nicht so gut gegenüber gestanden bist und wenn es nur der Grund war, dass ihr nicht darüber gesprochen habt. Du alleine bist nicht schuld zu einer Beziehung gehören immer Zwei.
Geh noch einmal zurück in deine Beziehung und mach dir ganz ehrlich eine Liste was positiv und was negativ war - vielleicht wirst du überrascht aber du musst wirklich ehrlich sein.

Ich glaube wir Frauen ticken da ein bißchen anders, wenn wir an unseren Ex denken dann denken wir nicht nur daran ob wir ihn geliebt haben oder nicht sondern auch an das drumherum die Pläne die man hatte die Zukunft die man sich ausgemalt hat.

Vielleicht hast du auch einfach ein bißchen Angst vor einem Neuanfang und Angst, dass du keinen Partner mehr findest der deinem Ex das Wasser reichen kann. Aber es ist möglich. Ich bin jetzt seit nicht ganz 2 Monaten getrennt und ich zweifle immer wieder an mir und dann schau ich mir die Liste an und es geht mir ein bißchen besser. Aber ich weiß mittlerweile auch, dass ich ihn nicht mehr zurück haben will auch wenn mir der Gedanken an ihn und die Neue noch immer verdammmt weh tut.
Allein wie du schreibst "es war doch alles gar nicht so schlecht", willst du dich mit garnicht so schlecht zufrieden geben?
Ich glaub du hast mehr verdient.

Lass ihn gehen, ändere dein Leben du kannst jetzt alles tun was du immer wolltest und du kannst den Partner finden der dich glücklich macht, ich weiß es ist leichter gesagt als getan aber man muss es zumindest versuchen.

Du hast auch für dich erkannt, was du falsch gemacht hast und du kannst in einer neuen Beziehung darauf achten und wirst nichts mehr als selbstverständlich ansehen.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe wieder mal von dir zu hören.

Spidergirl

Danke
Spidergirl,

deine Antwort war wirklich sehr hilfreich für mich.
Denke das du in vielen Dingen recht hast und es genau richtig siehst.

Es fällt mir wohl einfach schwer loszulassen. Aber genau das muss ich machen um wieder glücklich werden zu können.

Bewundere dich sehr, dass du schon soweit bist und dich nicht mit selbstweifel und Vorwürfern kaputt machst.

Wie geht es dir denn zur zeit? Habt ihr noch Kontakt?
Kannst mir auch gerne eine PN schreiben.

LG
Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2008 um 12:55

Du kannst die Vergangenheit nicht ändern,
du hast Fehler gemacht und sie jetzt erkannt, du
kannst es in der Zukunft nur besser machen.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2008 um 13:07
In Antwort auf melike13

Du kannst die Vergangenheit nicht ändern,
du hast Fehler gemacht und sie jetzt erkannt, du
kannst es in der Zukunft nur besser machen.
Gruß Melike

Hallo
melike,

ja du hast recht, ich habe viele fehler gemacht. wir haben nach der Trennung viel miteinander geredet. er hat auch viel geweint und gesagt das es die schönsten 6 jahre seines lebens waren und er sich wünscht das wir nochmal eine 2te chance haben.

warum hat er uns die jetzt nicht gegeben? wenn er so unglücklich war, warum hat er nicht mal das gespräch gesucht. ich habe oft mit ihm geredet doch von ihm kam gar nichts.

ich habe 3 1/2 monate um ihn gekämpft und er hat mir immer wieder hoffnung gemacht. alles nur lüge.

lg
nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2008 um 21:27
In Antwort auf leontine66

Danke
Spidergirl,

deine Antwort war wirklich sehr hilfreich für mich.
Denke das du in vielen Dingen recht hast und es genau richtig siehst.

Es fällt mir wohl einfach schwer loszulassen. Aber genau das muss ich machen um wieder glücklich werden zu können.

Bewundere dich sehr, dass du schon soweit bist und dich nicht mit selbstweifel und Vorwürfern kaputt machst.

Wie geht es dir denn zur zeit? Habt ihr noch Kontakt?
Kannst mir auch gerne eine PN schreiben.

LG
Nina

Hab versucht dir eine PN zu schicken hat nicht geklappt
Hallo Nina,

hab dir heute schon mal eine ganz lange Nachricht geschickt leider hat es beim Schicken ein Problem gegeben und die Nachricht war weg.

Ich versuch es jetzt ein zweites Mal.

Zuerst einmal freut es mich, dass dir mien Post geholfen hat. Mir hat und hilft es noch immer mit anderen darüber zu reden und es hilft mir komischerweise auch anderen Mut zu machen, dass ist als würd ich mir selbst Mut zu sprechen <smile>.

Am Anfang hatte ich die totale panik ich dachte es gibt keine Singels mehr in meinem Alter ich dachte da sind alle schon vergeben, abgesehen davon hatt ich einen ungefähren Lebensplan und in dem wollte ich mit 30 mein erstes Kind, dass kam mir nach der Trennung als unmöglich vor und ich machte mir selber Druck, glaubte dann auch ich muss sofort wieder auf die Piste merkte aber seh schnell, dass mir das Fortgehen keinen Spass machte und vorallem gefiel mir kein einziger Mann.
Ich musste erst begreifen, dass alles seine Zeit braucht und dass man die Trauerphase nicht einfach so übergehen kann.

Ich hab erlebt wie mein Ex-Freund seine Scheidun (die 4 Jahr zurück lag) in unserer Beziehung verarbeitet hat, dass war beim besten Willen kein honigschlecken aber es bestätigt nur meine Theorie, dass Männer zwar verdrängen können und sich was einreden können aber irgendwann müssen sie es verarbeiten, aber dass kann halt auch mal ein paar Jährchen dauern, also nicht unbedingt drauf warten.

Ich hab im Moment keinen Kontakt zu ihm, er hat einen 9 jährigen Sohn den ich sehr lieb gewonnen hab und den ich nicht verlieren wollte, vorallem weil er noch zu klein ist um die Trennung zu verstehen, mein Ex-Freund hat zwar immer wieder bestätigt, dass er den Kontakt zwischen uns fördern wird aber im Endeffekt ist meine Verbündete jetzt seine Ex-Frau geworden (unser Verhältnis war noch nie so gut wie nach der Trennung) der sehr viel daran liegt, dass ich den Kleinen sehen kann wenn er es möchte.
Es ist schon komisch, man hat 6 Jahre lang einem Menschen viel anvertraut und über vieles gesprochen und auf einmal ist absolute Funktstille (bis auf die Dinge die noch geklärt weden müssen), das tut schon weh, aber im Moment würde ich auch keinen Kontakt wollen.

Aber bei dir hört es sich doch so an, als ob ihr nach der Trennung noch eher freundschaftlichen Kontakt gehegt habt? Warum hat sich das jetzt geändert?


Wenn ich mit anderen darüber spreche hör ich mich immer stark an <smile> aber es gibt genauso die Tiefs und jedes Wochenende ist noch immer eine Herausforderung. Es ist auch nicht besonders förderlich wenn ich sie jeden Tag sehe, da wir alle drei in der gleichen Firma arbeiten, ganz schlimm ist es wenn ich weiß, dass sie gemeinsam in den Urlaub gefahren sind und das tun sie ziemlich oft, weil er laut ihm jetzt endlich spontan sein kann mit ihr.

Ich glaub wir sind den Männern voraus, weil wir erkannt haben, dass wir Fehler gemacht haben und nur wer seinen Fehler erkennt, kann ihn das nächste Mal nicht machen.

Es war nicht so, dass ich nie in unserer Beziehung überlegt habe sie zu beenden aber ich hatte wahnsinnige Angst vor dem allein sein auch davor den Kleinen zu verlieren oder seine Eltern zu denen ich ein sehr gutes Verhältnis hatte/habe.
Nach seiner vernichtenden E-Mail was ich alles falsch gemacht habe und wie unfähig ich war hab ich wirklich ein ganzes Wochenende sehr an mir gezweifelt ich dachte wirklich ich hab als Frau, Hausfrau und Ersatzmama total versagt aber es war dann genau seine Familie die mich darin bestärkt hat dass es nicht so war, er hat einfach am Boden gelegen und hat herum geschlagen nur um von seinen Fehlern und von seiner Schuld abzulenken.

Ich weiß dass ich nicht perfekt bin, aber das ist gut so sonst hätten wir ja nichts mehr zu lernen in unserem Leben.

Jemand hat mir gesagt, dass alles seinen Sinn hat auch jede Beziehung und man muss nur herausfinden, was einem diese Beziehung aufzeigt, bei mir war es definitiv, dass ich mein Selbstvertrauen wieder zurück gewinnen soll und daran arbeite ich gerade.

Kennst du das Buch "The Secret" ich hab es noch nicht gelesen, aber hab schon viel in einen Formum gelesen, in diesen Buch geht es hauptsächlich darum, dass wir alles im Leben erreichen können wenn wir positiv denken, ich würd sagen einen Versuch ist es wert.

Wünsch dir noch einen schönen Abend!

Immer Kopf hoch, sonst übersiehst du vielleicht noch was

Doris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2008 um 20:56
In Antwort auf spidergirl1313

Hab versucht dir eine PN zu schicken hat nicht geklappt
Hallo Nina,

hab dir heute schon mal eine ganz lange Nachricht geschickt leider hat es beim Schicken ein Problem gegeben und die Nachricht war weg.

Ich versuch es jetzt ein zweites Mal.

Zuerst einmal freut es mich, dass dir mien Post geholfen hat. Mir hat und hilft es noch immer mit anderen darüber zu reden und es hilft mir komischerweise auch anderen Mut zu machen, dass ist als würd ich mir selbst Mut zu sprechen <smile>.

Am Anfang hatte ich die totale panik ich dachte es gibt keine Singels mehr in meinem Alter ich dachte da sind alle schon vergeben, abgesehen davon hatt ich einen ungefähren Lebensplan und in dem wollte ich mit 30 mein erstes Kind, dass kam mir nach der Trennung als unmöglich vor und ich machte mir selber Druck, glaubte dann auch ich muss sofort wieder auf die Piste merkte aber seh schnell, dass mir das Fortgehen keinen Spass machte und vorallem gefiel mir kein einziger Mann.
Ich musste erst begreifen, dass alles seine Zeit braucht und dass man die Trauerphase nicht einfach so übergehen kann.

Ich hab erlebt wie mein Ex-Freund seine Scheidun (die 4 Jahr zurück lag) in unserer Beziehung verarbeitet hat, dass war beim besten Willen kein honigschlecken aber es bestätigt nur meine Theorie, dass Männer zwar verdrängen können und sich was einreden können aber irgendwann müssen sie es verarbeiten, aber dass kann halt auch mal ein paar Jährchen dauern, also nicht unbedingt drauf warten.

Ich hab im Moment keinen Kontakt zu ihm, er hat einen 9 jährigen Sohn den ich sehr lieb gewonnen hab und den ich nicht verlieren wollte, vorallem weil er noch zu klein ist um die Trennung zu verstehen, mein Ex-Freund hat zwar immer wieder bestätigt, dass er den Kontakt zwischen uns fördern wird aber im Endeffekt ist meine Verbündete jetzt seine Ex-Frau geworden (unser Verhältnis war noch nie so gut wie nach der Trennung) der sehr viel daran liegt, dass ich den Kleinen sehen kann wenn er es möchte.
Es ist schon komisch, man hat 6 Jahre lang einem Menschen viel anvertraut und über vieles gesprochen und auf einmal ist absolute Funktstille (bis auf die Dinge die noch geklärt weden müssen), das tut schon weh, aber im Moment würde ich auch keinen Kontakt wollen.

Aber bei dir hört es sich doch so an, als ob ihr nach der Trennung noch eher freundschaftlichen Kontakt gehegt habt? Warum hat sich das jetzt geändert?


Wenn ich mit anderen darüber spreche hör ich mich immer stark an <smile> aber es gibt genauso die Tiefs und jedes Wochenende ist noch immer eine Herausforderung. Es ist auch nicht besonders förderlich wenn ich sie jeden Tag sehe, da wir alle drei in der gleichen Firma arbeiten, ganz schlimm ist es wenn ich weiß, dass sie gemeinsam in den Urlaub gefahren sind und das tun sie ziemlich oft, weil er laut ihm jetzt endlich spontan sein kann mit ihr.

Ich glaub wir sind den Männern voraus, weil wir erkannt haben, dass wir Fehler gemacht haben und nur wer seinen Fehler erkennt, kann ihn das nächste Mal nicht machen.

Es war nicht so, dass ich nie in unserer Beziehung überlegt habe sie zu beenden aber ich hatte wahnsinnige Angst vor dem allein sein auch davor den Kleinen zu verlieren oder seine Eltern zu denen ich ein sehr gutes Verhältnis hatte/habe.
Nach seiner vernichtenden E-Mail was ich alles falsch gemacht habe und wie unfähig ich war hab ich wirklich ein ganzes Wochenende sehr an mir gezweifelt ich dachte wirklich ich hab als Frau, Hausfrau und Ersatzmama total versagt aber es war dann genau seine Familie die mich darin bestärkt hat dass es nicht so war, er hat einfach am Boden gelegen und hat herum geschlagen nur um von seinen Fehlern und von seiner Schuld abzulenken.

Ich weiß dass ich nicht perfekt bin, aber das ist gut so sonst hätten wir ja nichts mehr zu lernen in unserem Leben.

Jemand hat mir gesagt, dass alles seinen Sinn hat auch jede Beziehung und man muss nur herausfinden, was einem diese Beziehung aufzeigt, bei mir war es definitiv, dass ich mein Selbstvertrauen wieder zurück gewinnen soll und daran arbeite ich gerade.

Kennst du das Buch "The Secret" ich hab es noch nicht gelesen, aber hab schon viel in einen Formum gelesen, in diesen Buch geht es hauptsächlich darum, dass wir alles im Leben erreichen können wenn wir positiv denken, ich würd sagen einen Versuch ist es wert.

Wünsch dir noch einen schönen Abend!

Immer Kopf hoch, sonst übersiehst du vielleicht noch was

Doris

Hey Doris,
habe auich versucht dir eine PN zu senden, leider ist aber immer ein Fehler aufgetreten und es hat somit nicht geklappt. Daher nun auf diesem Wege.

Freue mich sehr das du mir geschrieben hast. Ich finde mich in vielen deiner Aussaegn wieder. Auch ich habe in der Beziehung öfter mal über trennung nachgedacht aber immer geglaubt das es wird.

Vom Buch "The Secret" habe ich schon gehört und ein wenig abneigung dagegen. Was aber daher kommt, das mein Ex das Buch zum Geburtstag bekommen hat, ich nehme an von der Neuen, da er sowas vorher nie gelesen hat. Jetzt findet er das mit mal total toll. Komisch.

Am Anfang war unser Verhältnis auch noch gut aber als das dann alles mit der anderen rausgekommen ist hat er mich ja immer mehr angelogen etc... Zum Schluss habe ich ihn immer angerufen um die Sachen mit der Wohnung etc. zu klären. Er hat mal gar nicht oder nur kurz darauf reagiert und oft sein Handy ausgehabt. Natürlich nur weil er seine Ruhe brauchte. Und an den Wochenenden wo er bei ihr war, hat er mir immer Lügen erzählt von wegen er wäre bei einem Kumpel und schläft da......
Finde so ein Verhalten einfach nur Respektlos. Denke nicht das man sich so gegenüber den anderen nach 6 Jahren verhalten sollte. Das hat mich sehr verletzt. Habe ihm oft gesagt das er doch einfach sagen soll wenn er nicht mehr möchte. Er meinte nur so einfach wäre das nicht. Ich glaube er wollte sich alles offen halten. Weil er sich nicht sicher ist??

Ich habe auch gemerkt das ich mehr für mich tun muss. Lernen muss mich selber zu lieben und nicht die ganze Schuld bei mir suche. Damit mache ich mich selber kaputt. Es fällt mir aber sehr schwer. Genau wie du muss ich mein Selbstwertgefühl und bewußtsein wieder aufbauen. Erst dann bin ich bereit mich wieder einem Menschen (Mann) zu öffnen.

Ich bewunder dich das du so klar darüber reden kannst und ich denke das du für dich auch schon viel erkannt hast. Ich selber gehe auch gerade den Weg.
Deshlb verstehe ich auch die Männer nicht, das die so schnell in eine neue Beziehung gehen anstatt vorher mit der alten abzuschließen. Oder konnten die das wirklich schon 100%tig wären sie noch mit uns zusammen waren?

Und richtig mies ist es die Schuld mehr oder weniger den anderen aufzubürden. Aber vielleicht ist es so wie du sagst und sie suchen händeringend nach Argumenten.

Früher war so schön entspannt weg zu gehen und man hatte spaß. Heute dagegen habe ich das Gefühl es laufen nur noch Vollidioten rum ich werde keinen mehr finden der so zu mir paßt und den ich so begehre. Ich höre dich schon sagen, dass ist Quatsch. Aber ich habe das Gefühl noch nicht.

So das war er ersteinmal kurz von mir. Ich hoffe ich habe nicht allzu wirr geschrieben. Ansonsten bitte nachhacken.

Hoffe dir gehr es soweit gut, naja so weit es uns halt gut gehen kann und würde mich freuen wieder von dir zu hören (lesen

Meldet er sich denn mal?

Eine Umarmung für dich und liebe Grüße
Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2008 um 11:26
In Antwort auf leontine66

Hey Doris,
habe auich versucht dir eine PN zu senden, leider ist aber immer ein Fehler aufgetreten und es hat somit nicht geklappt. Daher nun auf diesem Wege.

Freue mich sehr das du mir geschrieben hast. Ich finde mich in vielen deiner Aussaegn wieder. Auch ich habe in der Beziehung öfter mal über trennung nachgedacht aber immer geglaubt das es wird.

Vom Buch "The Secret" habe ich schon gehört und ein wenig abneigung dagegen. Was aber daher kommt, das mein Ex das Buch zum Geburtstag bekommen hat, ich nehme an von der Neuen, da er sowas vorher nie gelesen hat. Jetzt findet er das mit mal total toll. Komisch.

Am Anfang war unser Verhältnis auch noch gut aber als das dann alles mit der anderen rausgekommen ist hat er mich ja immer mehr angelogen etc... Zum Schluss habe ich ihn immer angerufen um die Sachen mit der Wohnung etc. zu klären. Er hat mal gar nicht oder nur kurz darauf reagiert und oft sein Handy ausgehabt. Natürlich nur weil er seine Ruhe brauchte. Und an den Wochenenden wo er bei ihr war, hat er mir immer Lügen erzählt von wegen er wäre bei einem Kumpel und schläft da......
Finde so ein Verhalten einfach nur Respektlos. Denke nicht das man sich so gegenüber den anderen nach 6 Jahren verhalten sollte. Das hat mich sehr verletzt. Habe ihm oft gesagt das er doch einfach sagen soll wenn er nicht mehr möchte. Er meinte nur so einfach wäre das nicht. Ich glaube er wollte sich alles offen halten. Weil er sich nicht sicher ist??

Ich habe auch gemerkt das ich mehr für mich tun muss. Lernen muss mich selber zu lieben und nicht die ganze Schuld bei mir suche. Damit mache ich mich selber kaputt. Es fällt mir aber sehr schwer. Genau wie du muss ich mein Selbstwertgefühl und bewußtsein wieder aufbauen. Erst dann bin ich bereit mich wieder einem Menschen (Mann) zu öffnen.

Ich bewunder dich das du so klar darüber reden kannst und ich denke das du für dich auch schon viel erkannt hast. Ich selber gehe auch gerade den Weg.
Deshlb verstehe ich auch die Männer nicht, das die so schnell in eine neue Beziehung gehen anstatt vorher mit der alten abzuschließen. Oder konnten die das wirklich schon 100%tig wären sie noch mit uns zusammen waren?

Und richtig mies ist es die Schuld mehr oder weniger den anderen aufzubürden. Aber vielleicht ist es so wie du sagst und sie suchen händeringend nach Argumenten.

Früher war so schön entspannt weg zu gehen und man hatte spaß. Heute dagegen habe ich das Gefühl es laufen nur noch Vollidioten rum ich werde keinen mehr finden der so zu mir paßt und den ich so begehre. Ich höre dich schon sagen, dass ist Quatsch. Aber ich habe das Gefühl noch nicht.

So das war er ersteinmal kurz von mir. Ich hoffe ich habe nicht allzu wirr geschrieben. Ansonsten bitte nachhacken.

Hoffe dir gehr es soweit gut, naja so weit es uns halt gut gehen kann und würde mich freuen wieder von dir zu hören (lesen

Meldet er sich denn mal?

Eine Umarmung für dich und liebe Grüße
Nina

Noch ein Versuch
Hallo Nina,

genauso war es bei uns, die Trennung war eigentlich sehr freundschaftlich haben nochmals geredet zum Schluss haben wir uns weinent in den Armen gehaltn hat am nächsten Tag sogar noch eine E-Mail geschrieben um noch ein paar Dinge zu sagen und dann erfuhr ich von ihr und ich wußte nicht mehr was Lüge oder Wahrheit war und wie jede Frau in meiner Situation wollte ich Antworten wie lange seid wann wie oft warst du wirklich mit Freunden weg und wie oft mit ihr -- und ab dann, wo er eigentlich mit der Wahrheit raus rücken hätte sollen wurde es unschön.

Ja ich glaub, dass ist die wichtigste Verwandlung die wir durchmachen müssen, lernen und selbst zu lieben.

Auch auf meiner Höhe des Weges gibt es noch Rückschläge, aber sie werden seltener. Ich glaub nicht, dass sie 100 % abschließen können, es waren 6 Jahre, 6 Jahre Erinnerung, die bei ihnen sicher auch ab und an mal hoch kommt, aber sie können es wesentlich besser verdrängen.

Ja das habe ich auch so empfunden, ich sag immer " Er hat mich betrogen, belogen und dann noch die Frechheit gehabt mich fertig zu machen". Mir wird heut noch schlecht wenn ich dran denk, was er mich alles vorgeworfen hat.

Nein, ich sag jetzt nicht das ist Quatsch. Am Anfang, bin ich fortgegangen nur um mit der Erkenntnis heim zu kommen, dass mir kein einziger Mann gefallen hat. Daran merkte ich dass es noch zu früh für mich war um auf die Piste zu gehen. Früher ging man fort gustierte ein bißchen und wußte wenn man heim kommt, ist da jemand der irgendwie auf einen wartet. Das braucht seine Zeit. Ich war so froh wie ich das erste Mal wieder mit einen Mann flirten konnte auf einmal hab ich erfahren, ich lebe noch, da gibt es noch was, vorallem ich kanns noch!!!!

Ich glaub den Umständen entsprechend geht es uns gut.

Er hat sich die letzten Wochen nicht gemeldet und ich hab das auch als gut so empfunden hab mich auch damit abgefunden gehabt, dass wir vielleicht in 2-3 Jahren wieder normal miteinander reden können und dann kam auf einmal eine E-Mail von ihm. Er findet das so toll und so mutig von mir dass ich diesen Urlaub mit meiner Freundin mache und ich soll aufpassen. Hab dann eher kurz zurück geschrieben und dann wollte er allen ernstes Anfangen Späßchen zu machen (solche die wir in unserer Beziehung immer gemacht haben) dass war mir dann zuviel vorallem ist es viel zu früh für soetwas. Hab dann kurz und kühn zurück geschrieben und das war es. Es ist nicht mehr seine Aufgabe sich Sorgen um mich zu machen und das will ich auch garnicht.

Habt ihr jetzt keinen Kontakt mehr (wobei ich noch imme rder Überzeugung bin, dass es leichter ist wenn kein Kontakt besteht)?

Drück dich auch ganz fest, ich bin mir ganz sicher, dass wir uns irgendwann hier in diesem Forum erzählen werden, dass es eine neue Liebe für uns gibt und dass alles gut wird und weißt du warum? Weil wir es VERDIENT haben wir haben uns nämlich nicht respektlos verhalten und den anderen verletzt und dass muss ja auch einmal belohnt werden <smile>.

GLG
Spidergirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2008 um 10:14
In Antwort auf spidergirl1313

Noch ein Versuch
Hallo Nina,

genauso war es bei uns, die Trennung war eigentlich sehr freundschaftlich haben nochmals geredet zum Schluss haben wir uns weinent in den Armen gehaltn hat am nächsten Tag sogar noch eine E-Mail geschrieben um noch ein paar Dinge zu sagen und dann erfuhr ich von ihr und ich wußte nicht mehr was Lüge oder Wahrheit war und wie jede Frau in meiner Situation wollte ich Antworten wie lange seid wann wie oft warst du wirklich mit Freunden weg und wie oft mit ihr -- und ab dann, wo er eigentlich mit der Wahrheit raus rücken hätte sollen wurde es unschön.

Ja ich glaub, dass ist die wichtigste Verwandlung die wir durchmachen müssen, lernen und selbst zu lieben.

Auch auf meiner Höhe des Weges gibt es noch Rückschläge, aber sie werden seltener. Ich glaub nicht, dass sie 100 % abschließen können, es waren 6 Jahre, 6 Jahre Erinnerung, die bei ihnen sicher auch ab und an mal hoch kommt, aber sie können es wesentlich besser verdrängen.

Ja das habe ich auch so empfunden, ich sag immer " Er hat mich betrogen, belogen und dann noch die Frechheit gehabt mich fertig zu machen". Mir wird heut noch schlecht wenn ich dran denk, was er mich alles vorgeworfen hat.

Nein, ich sag jetzt nicht das ist Quatsch. Am Anfang, bin ich fortgegangen nur um mit der Erkenntnis heim zu kommen, dass mir kein einziger Mann gefallen hat. Daran merkte ich dass es noch zu früh für mich war um auf die Piste zu gehen. Früher ging man fort gustierte ein bißchen und wußte wenn man heim kommt, ist da jemand der irgendwie auf einen wartet. Das braucht seine Zeit. Ich war so froh wie ich das erste Mal wieder mit einen Mann flirten konnte auf einmal hab ich erfahren, ich lebe noch, da gibt es noch was, vorallem ich kanns noch!!!!

Ich glaub den Umständen entsprechend geht es uns gut.

Er hat sich die letzten Wochen nicht gemeldet und ich hab das auch als gut so empfunden hab mich auch damit abgefunden gehabt, dass wir vielleicht in 2-3 Jahren wieder normal miteinander reden können und dann kam auf einmal eine E-Mail von ihm. Er findet das so toll und so mutig von mir dass ich diesen Urlaub mit meiner Freundin mache und ich soll aufpassen. Hab dann eher kurz zurück geschrieben und dann wollte er allen ernstes Anfangen Späßchen zu machen (solche die wir in unserer Beziehung immer gemacht haben) dass war mir dann zuviel vorallem ist es viel zu früh für soetwas. Hab dann kurz und kühn zurück geschrieben und das war es. Es ist nicht mehr seine Aufgabe sich Sorgen um mich zu machen und das will ich auch garnicht.

Habt ihr jetzt keinen Kontakt mehr (wobei ich noch imme rder Überzeugung bin, dass es leichter ist wenn kein Kontakt besteht)?

Drück dich auch ganz fest, ich bin mir ganz sicher, dass wir uns irgendwann hier in diesem Forum erzählen werden, dass es eine neue Liebe für uns gibt und dass alles gut wird und weißt du warum? Weil wir es VERDIENT haben wir haben uns nämlich nicht respektlos verhalten und den anderen verletzt und dass muss ja auch einmal belohnt werden <smile>.

GLG
Spidergirl

Zwar hatte ich nicht so eine lange beziehung
aber 3 jahre waren es und ich hab auch schluss gemacht wegen nem anderen und das mit dem andren wollte ich auch nicht mehr weil er mir gefehlt hat schließlich wusste nur er wie ich den sex mag wie ich das küssen mag und und und, alsnich nach einem halben jahr zurück wollte hatte er ne andere, er war schon mit ihr zusammen...und seit dem ich das wusste war ich echt am bodn zerstört , zwar hatte wir uns auch getroffen aber er war echt abweisend zu mir, nach mehreren treffen und versprchen das ich mich ändern würde,wéil ich ne extreme partymaus bin...konnte ich ihn fast rum kriegen und er hat mir auch so sachen gesagt wie "sie schätzt wenigstens wie ich bin....., naja aber kurz vor meinem endgültigen entschluss lernte ich die liebe meines lebens kennen,zwar ist es jetzt aus weil er mich unicht wollte.....aber obwohl er eben nicht alle meine vorliebn kannte hab ich mich so in ihn verliebt..

glaub mir süße soblad er zurück kommt wirst du ihn nihct mehr wollen....und glaub mir es ist viel schöner sicn in einen neuen menschen zu verlieben in kennen zulernen und sich selbst dadurch ja auch irgendwie auf ne andere weise....als immer wieder über alte probleme zu grüneln"wird es nocheinmal klappen",glaub mir du wirst dich immer an diese worte von ihm erinnern. geh raus, in discos,clubs...mach party und versuch jemanden neu kennen zu lernen und wenn du doch zu arg an ihm hängst dann mach das trotzdem und glaub mir er wird so eifersüchtig sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club