Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann nicht einen Moment ohne ihn sein...

Ich kann nicht einen Moment ohne ihn sein...

16. November 2011 um 14:31 Letzte Antwort: 16. November 2011 um 15:25

Hallo Leute,

ich weiß nicht wie es euch ergeht, wenn euer Freund nicht da ist, aber vielleicht habt ihr ein paar Tipps, wie ich sie Sehnsucht lindern oder wenigstens etwas "vergessen" kann.

Also, ich bin seit 10 Monaten mit meinem Freund zusammen.
Eigentlich läuft alles auch ziemlich super. Er ist meine erste große Liebe und mein erster richtiger Freund.
Ich liebe ihn so sehr und bin auch sehr glücklich mit ihm, aber sobald er nicht da ist, geht für mich die Welt unter.
Er ist für eine Woche nach Hause gefahren, so dass wir uns eine Woche nicht sehen können und ich werde wahnsinnig bei dem Gedanken daran, dass es bis Sonntag noch so lange ist. Ich schreibe ihm ständig sms, rufe ihn an oder will mit ihm im internet schreiben. Am liebsten würde ich zu ihm fahren, aber er sagt er will das nicht.
Er braucht seinen Freiraum sagt er, dass kann ich auch verstehen, aber fpr mich ist das so schwer (dazu kommt noch: ich hab Depressionen).
Ständig hab ich Angst, er erzählt mir nicht was er macht oder wer bei ihm ist. Am Wochenende will er feiern gehen, das passt mir gar nicht, weil ich dann immer Angst hab, dass er eine andere kennen lernt oder so. Ich bin so verzweifelt.. Könnt ihr mir etwas sagen wie ich besser damit umgehen kann?


Lg Nasenbär21

Mehr lesen

16. November 2011 um 14:51

"Könnt ihr mir etwas sagen wie ich besser damit umgehen kann?"
wie alt bist du?
hast du keine freundinnen? gehst du noch zur schule? dann mach freiwillig referate oder sonstwas um die zu beschäftigen.
wenn du eine ausbildung machst dann beschäftige dich ebend auch danach.
wenn du wirklich depressionen hast dann such dir einen therapieplatz. da zeigt man dir einen weg raus aus den depressionen.
glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2011 um 14:56

Danke..
Ich habe Hobbys, jedoch kein Hobby, das ich hier ausführen kann. Ich bin vor 2 Jahren von zu hause auszgezogen, um eine Ausbildung in einem Hotel zu machen.
Hier kann ich mein Hobby nicht ausführen, meine Familie ist nicht da und ich muss sehr viel arbeiten, bzw im Moment hab ich Schule, sodass ich ab mittags immer alleine bin.
Meine Freunde arbeiten entweder oder wohnen zu weit weg, weil ich auf den Bus angewiesen bin.
Das ist alles sehr schwierig hier.

Ich wurde früher oft verletzt, er ist noch nie fremd gegangen, würde es auch nicht machen, ich weiß das auch. Aber trotzdem ist die Angst, das er mir weh tut oder mich allein lässt immer da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2011 um 15:13

Durch...
deine "Klammerei", bist du auf dem besten Weg, deinen Freund in absehbarer Zeit zu vergraulen.

Das hält niemand auf Dauer aus. Das nimmt einem die Luft zum atmen.

Du schreibst du hast Depressionen. Was tust du dagegen?
Du kannst dich einer Selbsthilfegruppe anschließen.
Dann hast du ein Hobby, was du dort wo du jetzt wohnst nicht machen kannst.
Dann such dir ein neues Hobby.

Schließ dich Kollegen an, die auf deiner Wellenlänge liegen usw.

Man kann vieles machen aber an den Partner klammern ist die schlechteste Möglichkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2011 um 15:25

Ich
bin in einer Therapie, seit knapp einem Monat.
Das ist alles leichter gesagt, als getan.
ich weiß, dass ich ihn damit vergraule, aber das ist so fürchterlich schwer für mich..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram