Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann nicht aufhören zu weinen...

Ich kann nicht aufhören zu weinen...

14. Mai 2012 um 7:47

Seit gestern abend bin ich praktisch ohne Unterbruch nur noch am weinen. Ich bin sonst wirklich kein sehr emotionaler Mensch, weine höchstens 1-2 mal im Jahr und reisse mich auch schnell wieder zusammen, aber im Moment kann ich einfach nicht aufhören. Ich weiss nicht wann ich mich das letzte mal so schlecht Gefühlt habe!

Kurze Zusammenfassung: Habe jemanden kennengelernt, alles war ganz toll aber da er für einige Zeit ins Ausland will haben wir uns dazu entschieden keine Beziehung zu führen. Er hat im Nachhinein auch zugegeben dass er nicht weiss ob er bereit ist sich wirklich so fest zu binden. Wir wollten trotzdem befreundet bleiben, was einigermassen gut funktionierte bis er letzte Woche mitten in der Nacht heulend vor meiner Tür stand und meinte dass er nicht weiss ob er mit einer Freundschaft umgehen kann. Ich hab ihm die Entscheidung überlassen und er wollte es trotzdem weiter versuchen. Gestern haben wir uns wieder getroffen und mir ist schlagartig klar geworden dass ICH das nicht kann und ich habe den Kontakt komplett abgebrochen. Er hat es verstanden und akzeptiert. Ihm gehts elend, mir gehts elend und ich kann nicht mehr aufhören zu weinen!

Ich weiss nicht wieso mich das so mitnimmt. Es war schon vorher klar dass es mit der Beziehung nichts mehr wird, ich habe mir keine Hoffnungen gemacht. Es ging mir eigentlich ganz gut, und jetzt? Ich heule wie ein Wasserfall und kann mich nicht mehr einkriegen. Wie stelle ich das ab?!? So viele Tränen kann doch kein Mensch produzieren!!!

Mehr lesen

14. Mai 2012 um 9:46

Ich versuche es ja....
Ich hasse es wenn Leute in Selbstmitleid zerfliessen und jetzt mache ich es selbst! Keine Ahnung was mit mir los ist, sowas hatte ich noch nie. Sogar nach dem Ende einer 5-jährigen Beziehung habe ich mich ausgeheult, hab mich zusammen gerafft und nach vorne geschaut.

Ich weiss dass ich das auch aushalten werde und es mir bald besser gehen wird, ich bin ein kleiner Optimist . Es ist nur so dass ich im Moment einfach nicht aufhören kann! Das kann doch nicht normal sein, so kenne ich mich garnicht.

Wenigstens muss ich heute nicht zur Arbeit, wär wahrscheinlich im Moment nicht möglich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 9:58

Hey,
da ich deine anderen Postings zu dem Kerl gelesen hab, nehm dir ab, dass du sonst nicht "so drauf" bist!

Daher glaube ich, es könnte hier ein sozusagen ein Übersprungsheulen stattfinden...

Kann sein, dass sich da grad was löst bei dir, dessen du dich nicht bewusst bist. Etwas, mit dem du dich in deinem Leben noch nicht auseinandergesetzt hast, dass sich jetzt aber mit Macht Gehör verschafft.
Da solltest du auch unbedingt genau hingucken. Vllt hat die Sache mit dem Typen ja an was gerührt bei dir; z.B. das du keinen echten Zugang zu Gefühlen der Trauer hast?!
Ist reine Spekulation und nur als Anregung gedacht.

Lass es einfach geschehen und versuch deinen inneren Zeugen genau hinsehen zu lassen.
Mit dem Mann selbst wird es primär nix zu tun haben, sondern nur mit dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 10:19
In Antwort auf vienne_12304065

Hey,
da ich deine anderen Postings zu dem Kerl gelesen hab, nehm dir ab, dass du sonst nicht "so drauf" bist!

Daher glaube ich, es könnte hier ein sozusagen ein Übersprungsheulen stattfinden...

Kann sein, dass sich da grad was löst bei dir, dessen du dich nicht bewusst bist. Etwas, mit dem du dich in deinem Leben noch nicht auseinandergesetzt hast, dass sich jetzt aber mit Macht Gehör verschafft.
Da solltest du auch unbedingt genau hingucken. Vllt hat die Sache mit dem Typen ja an was gerührt bei dir; z.B. das du keinen echten Zugang zu Gefühlen der Trauer hast?!
Ist reine Spekulation und nur als Anregung gedacht.

Lass es einfach geschehen und versuch deinen inneren Zeugen genau hinsehen zu lassen.
Mit dem Mann selbst wird es primär nix zu tun haben, sondern nur mit dir.

Mir fällt nichts anderes ein...
Es ist nicht so dass ich nicht trauern kann, das mache ich natürlich. Normalerweise quatsche ich einfach meine Freunde voll und danach geht es mir besser. Es nur so dass ich halt nicht sehr oft weine, aber ich rede mir immer alles von der Seele und versuche nichts zu unterdrücken. Deswegen überrascht es mich dass ich so heftig darauf reagiere! Ich habe vorhin sehr lange mit einer Freundin telefoniert aber diesmal hilft es nicht.

Naja, irgendwann wird es ja aufhören und bis dahin versuche ich den Rat von jasieblume zu befolgen und rauszugehen. Vielleicht schaffe ich es dann mich zu beruhigen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 13:11

Ich
kann dir nur raten...heule,was das zeuch hält ...denn mit diesem mann,schließt du nicht nur eine kleine episode ab,sondern die beziehung davor auch gleich mit...das,was da noch rauskommt,sind die ungeweinten tränen nach der letzten trennung...hab das auch mal genauso erlebt...und danach gings mir besser,als jemals zuvor...ohne mist...kann dir auch nicht genau erklären,wieso das so war,aber das es sein MUSS...daran habe ich kein zweifel...
also zieh dir ne schwimmweste an und weiter gehts

sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 13:19
In Antwort auf skyeye70

Ich
kann dir nur raten...heule,was das zeuch hält ...denn mit diesem mann,schließt du nicht nur eine kleine episode ab,sondern die beziehung davor auch gleich mit...das,was da noch rauskommt,sind die ungeweinten tränen nach der letzten trennung...hab das auch mal genauso erlebt...und danach gings mir besser,als jemals zuvor...ohne mist...kann dir auch nicht genau erklären,wieso das so war,aber das es sein MUSS...daran habe ich kein zweifel...
also zieh dir ne schwimmweste an und weiter gehts

sky


hab ich auch schon so erlebt:
Kerl Nr.1 konnte ich erst loslassen, als die Tränen um Kerl Nr.2 flossen (Nummerierung bezieht sich hier nur auf die Reihenfolge ihrer Auftritte in meinem Leben ).
Das war der ultimative Abschluss - auch einer Ära von Fehlgriffen!!!
Bei mir kam tatsächlich noch, wie in meinem ersten Post erwähnt, die Sache mit dem Zugang zur Trauer dazu.
Als der Damm einmal gebrochen war, gings auch mir danach unglaublich gut.
Ich hab mich von meinem Tränenbett erhoben wie Phönix aus der Asche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 10:11

So,
erstmal danke für eure Beiträge! Ich habe mich mittlerweile etwas beruhigt, es geht mir nicht wirklich besser aber ich habe wenigstens aufgehört zu heulen. Bin gestern stundenlang in der Stadt rumgelaufen und habe versucht meine Gedanken zu ordnen.

Leider muss ich sagen dass meine Gefühlslage nichts mit meiner letzten Trennung zu tun hat, die habe ich definitiv schon verarbeitet. Ich habe schon länger mit meinem Ex-Freund abgeschlossen und verspüre weder Trauer, Sehnsucht, Wut, Hass oder sonstiges wenn ich an ihn denke. Ich bin froh dass diese Beziehung vorbei ist und denke nicht dass das die "ungeweinten Tränen nach der letzten Trennung" waren.

Ich denke es liegt wirklich an dem aktuellen Typen und daran dass dieses letzte Gespräch zum endgültigen Abschluss geführt hat. Es war ja schon vorher klar dass wir keine Beziehung führen werden aber jetzt musste ich ihn komplett aus meinem Leben streichen. Es klingt vielleicht blöd sowas über jemanden zu sagen den man erst seit einem halben Jahr kennt aber es fühlt sich so an als ob ich einen sehr guten Freund verloren hätte. Ich werde vor allem ihn als Menschen vermissen denn er ist ein echt toller Kerl. Dass er nicht genug Gefühle für mich hat um sich auf eine feste Bindung einzulassen kann ich ihm ja nicht vorwerfen. Es ist wahrscheinlich auch so schwierig weil es eben von kurzer Dauer war und am Anfang scheint einem sowieso alles perfekt zu sein.

Es wird wohl eine Weile dauern bis ich über ihn hinweg bin aber ich werde ihn trotzdem in schöner Erinnerung behalten. Jetzt stürze ich mich erstmal wieder in die Arbeit denn das Leben geht weiter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen