Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann neben meinem freund einfach nicht schlafen!

Ich kann neben meinem freund einfach nicht schlafen!

12. Februar 2007 um 20:27




hallo ihr alle,

ich weiß es geht vielen so(was ich echt überraschend fand), meine geschichte damit lautet wie folgt:

bis ich so 12 war schlief ich immer mit meiner schwester in einem zimmer. ich habe ihren atem nie gehört, sie schlief leise und alles war gut.
früher ging ich natürlich auch mal bei meiner mutter schlafen, aber irgendwann, auch wenn ich es noch so gerne wollte-klappte es nicht mehr. sie schlief ein, schneller als ich und ich hörte ihren atem. ich drehte mich hin&her, versuchte es, aber es ging nicht. das war zwar schade, aber es war nicht soo schlimm für mich, schliesslich fing mein leben ja grad erst an!
dann fand ich mit meinem ex-freund zusammen. ich spürte oft, dass ich mich in der beziehung verlor, er dominant wurde und ich mein eigenes ding nicht mehr machte, aber ich liebte ihn und er mich. allerdings schnarchte er was mir die nächte zum alptraum machte. schliesslich benutzte ich oropax, war aber nicht glücklich damit. unsere beziehungsprobleme nahmen dann zu, wir fuhren nach paris wo wir etwas mehr auf abstand gingen und ab da war ich total ich selbst, sah ihn auch mit anderen augen und das verband uns dann wieder. es machte mir auch nichts mehr die oropax zu nehmen.
allerdings drehte sich das alles wieder zurück als wir in unserer heimatstadt waren und bald darauf trennte er sich von mir.
mit meinem jetzigen freund bin ich sehr glücklich. ich habe das gefühl er versteht mich besser und ist auch reifer als der vorige mann. zwar fällt es mir immer noch schwer, mich auf mich zukonzentrieren, aber es geht& ich habe erfolge. mit dem schlafen aber ist es fast gleich geblieben. er schnarcht zwar nur(und ganz leicht) wenn er auf dem rücken liegt, aber auch sein atem ist etwas zu laut für meine verhältnisse und letztendlich muss ich doch immer zu den oropax greifen was mich manchmal fertig macht; ich will, dass es einfach geht!
dazu kommt noch, dass ich früher als wir noch frischer zusammen waren (wir sind so ca.7 monate zusammen)bei ihm immer recht gut geschlafen habe(viel besser als in meinem bett), keine ahnung woran das lag, vielleicht an seinem größeren bett, aber das ist jetzt auch zurückgegangen und ich nehme auch dort oropax...hat jemand ne idee? ich bin wirlich glücklich mit ihm. kann es sein, dass mein manchmal fehlender bezug zu mir selbst(was ich wirklich will etc.) was damit zu tun haben könnte? danke im voraus, clemi

Mehr lesen

12. Februar 2007 um 20:46

Hi Clemi!
Ich denke, dass es bei dir eher deine eigene Psyche ist als wirklich die Geräusche. Jeder Mensch hat Atemgeräusche8es sei denn er ist tot). Normalerweise wirkt das eher beruhigend. Mir geht es manchmal ähnlich: bin etwas angespannt, gestresst oder ich weiß, ich muss superfrüh aufstehn, nerven mich die Geräusche meines lauten Nachbarn noch mehr als sonst. Hab ich frei und kann ausschlafen, überschlafe ich sie einfach. Leidest du vielleicht irgendwie unter Bindungsangst? Das nebeneinander schlafen ist ja auch schon irgendwie eine engere Form des Zusammenseins. Versuch doch mal das ganze einfach entspannter zu sehen und dir nicht so viele Gedanken drüber zu machen. Die Ohropax würd ich ganz weg lassen, ich finde sie stören mehr als das sie nutzen.

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 23:07
In Antwort auf chococat82

Hi Clemi!
Ich denke, dass es bei dir eher deine eigene Psyche ist als wirklich die Geräusche. Jeder Mensch hat Atemgeräusche8es sei denn er ist tot). Normalerweise wirkt das eher beruhigend. Mir geht es manchmal ähnlich: bin etwas angespannt, gestresst oder ich weiß, ich muss superfrüh aufstehn, nerven mich die Geräusche meines lauten Nachbarn noch mehr als sonst. Hab ich frei und kann ausschlafen, überschlafe ich sie einfach. Leidest du vielleicht irgendwie unter Bindungsangst? Das nebeneinander schlafen ist ja auch schon irgendwie eine engere Form des Zusammenseins. Versuch doch mal das ganze einfach entspannter zu sehen und dir nicht so viele Gedanken drüber zu machen. Die Ohropax würd ich ganz weg lassen, ich finde sie stören mehr als das sie nutzen.

Ach so?
meinst du? ich denke es auch teilweise, aber das es bei meiner mam auch immer nicht ging finde ich echt krass-du nicht? ich habe keine bindungsangst, mir fällt es nur etwas schwer, in einer beziehung für mich zu entscheiden, was am besten ist, was ich will. also ob ich denjenigen sehen will oder bei ihm pennen will etc(im moment wohnen er und ich nämlich noch in wg's). vielleicht liegt es wirklich am stress...aber die oropax ganz weglassen..da fühle ich mich so hilflos, ohne eine sicherheit, (ein)schlafen zu können. toll finde ichs ja auch nicht, aber was gabs für ne alternative? ich wurde schon panisch, wenn er schlief und ich nicht. meinst du es is gewöhnungssache?

Gefällt mir

14. Februar 2007 um 10:46

Ich weiss nicht,
ob Dein Problem das Schnarchen ist,sondern was andres,was Du auch schon vermutest.

Natürlich kann man nicht immer nach Paris fahren,um den Mann anders sehen zu können und die Problematik hinten an zu stellen.

Es gibt Behandlungen in HNO-Zentren,Universitätskliniken z.B.-und Schlaflabors.Erkundige Dich mal,sofern Behandlungsbedarf bestehen würde.

Gefällt mir

14. Februar 2007 um 11:52
In Antwort auf clementine419

Ach so?
meinst du? ich denke es auch teilweise, aber das es bei meiner mam auch immer nicht ging finde ich echt krass-du nicht? ich habe keine bindungsangst, mir fällt es nur etwas schwer, in einer beziehung für mich zu entscheiden, was am besten ist, was ich will. also ob ich denjenigen sehen will oder bei ihm pennen will etc(im moment wohnen er und ich nämlich noch in wg's). vielleicht liegt es wirklich am stress...aber die oropax ganz weglassen..da fühle ich mich so hilflos, ohne eine sicherheit, (ein)schlafen zu können. toll finde ichs ja auch nicht, aber was gabs für ne alternative? ich wurde schon panisch, wenn er schlief und ich nicht. meinst du es is gewöhnungssache?

Hallo
mein Freund kann neben mir auch nicht schlafen. Es gibt eben Leute denen sowas schwer fällt. Ich hab da keine Probleme, nur wenn er schnarcht. Aber er kann nich mal bei offener Tür schlafen. Also das sind irgendwelche Psychischen Dinge denk ich mal, aber mit einer gewissen Bindungsangst könnte es schon zusammen hängen.

Gefällt mir

14. Februar 2007 um 18:31
In Antwort auf redastarte

Hallo
mein Freund kann neben mir auch nicht schlafen. Es gibt eben Leute denen sowas schwer fällt. Ich hab da keine Probleme, nur wenn er schnarcht. Aber er kann nich mal bei offener Tür schlafen. Also das sind irgendwelche Psychischen Dinge denk ich mal, aber mit einer gewissen Bindungsangst könnte es schon zusammen hängen.

Wow,
cool, dass es mal ein junge ist! aber er tut mir natürlich leid. ich werd versuchen dahinter zu kommen. wahrscheinlich hängt da wirklich vieles zusammen. jednfalls werde ich einfach versuchen, ruhiger zu werden und mir zeit dafür zu nehmen, wer ich bin und was ich will...aber bindungsangst??? äußert sich sowas anhand von meinem problem? ich weiss nicht. ich denke es liegt einfach daran, dass ich noch nicht gelernt hab mit etwas umzugehen, was mich betrifft(und den partner), als bindungsangst würde ich das nicht bezeichnen, denn ich wache wirklich gerne neben meinem freund auf und kuschle mit ihm. ich glaub ich muss wirklich einfach mehr ich selbst sein.

Gefällt mir

11. März 2007 um 14:13

Bindungsangst ist vielleicht der falsche Ausdruck.
Bei mir ist es auch manchmal so, aber nur am Anfang einer Beziehung. Da ist diese Anspannung. Man will dem andern gefallen, will nichts falsch machen. Man kann sich noch nicht so gehenlassen. Manche sagen Routine ist Gift für eine Beziehung, aber ich denke eine gewisse Routine muss sein. Sonst kann man nie richtig entspannen. Wenn diese Routine erst mal da ist bei euch, löst sich Problem wahrscheinlich von selbst.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen