Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann mir nicht mehr selber helfen

Ich kann mir nicht mehr selber helfen

21. Oktober 2004 um 19:50

Hallo!

Bin mittlerweile so am Ende, dass ich für Ratschläge oder Tips von Leuten die in diese Sache nicht involviert sind echt dankbar wäre.

Werde mich so kurz wie möglich fassen, denn eigentlich müßte ich ein Buch schreiben um alles rüber zu bringen.

Mein Lebensgefährte und ich sind nun seit 5 Jahren zusammen--wir haben eine gemeinsame 3 Jahre alte Tochter. Vor zwei Jahren hat die ganze Sache angefangen--ich hatte schon länger den Verdacht, dass eine andere Frau im Spiel ist, weil es bei ihm abends immer später wurde. Die Zeiten haben sich hochgestaffelt bis es irgendwann mal nachts halb vier wurde (muß allerdings dazu sagen, dass er als Finanzberater tätig ist und daher öfter abends Termine hat). Habe dann in seinem Handy geschnüffelt und einen Frauennamen entdeckt mit der er wohl öfters Kontakt hatte. Er war zu dieser Zeit auch total agressiv mir gegenüber--die Beziehung hat einfach nicht mehr gestimmt und ich hatte ihn gebeten dass wir mal eine Zeit lang etwas Abstand halten. Einen Tag nach der Trennung/Samstag nachts hatte ich so ein sch...Gefühl und habe die Adresse dieser Frau ausfindig gemacht--bin hingefahren und sein Auto stand vor der Tür. Als ich geklingelt habe und die Treppe hoch lief, hatte sie gemeint "was gibt es denn?" ich antwortete, dass ich nur zu A.... wolle. Ich wollte ihn damals einfach nur zur Rede stellen. Sie schlug mir die Tür vor der Nase zu und machte nicht mehr auf. Dann hörte ich meinen Lebensgef. wie er sagte "was ist denn hier los?". Für mich war die Sache klar und ich bin total am Ende nach Hause gefahren. Eine Woche später hatte er sich gemeldet und mir die ganze Sache so erklärt: Es handelte sich um eine Geschäftspartnerin mit der er "Einladen" war. Er hatte sein Auto bei ihr geparkt und ist mit ihr in ein Pub gefahren um dort einen alten Bekannten von ihr auf einen Vortrag einzuladen (geschäftlich). Da er im Trennungsschmerz von mir war, hatte er zu viel getrunken und konnte nicht mehr nach Hause fahren. Geschlafen hatte er bei diesem Bekannten in der Wohnung und eben dieser Mann bei der Frau--also diesen Mann hätte ich auch gehört. Er liebt nur mich und will unbedingt die Beziehung wieder. Wir sind wieder zusammen gekommen aber ich konnte ihm diese Geschichte nie abnehmen--das Fremdgehen sehe ich nicht mal sooo schlimm, aber die Lüge--sofern es ein Lüge ist (??). Eine zeitlang hat es wirklich wieder funktioniert aber sobald wieder alles "normal" war hat er sich wieder entfernt. Bei mir kam dann irgendwann eine totale Eifersucht hoch, ich hatte Angst dass mir das wieder passiert. Ich wollte um keinen Preis wieder in so eine Situation kommen. Ich weiß, dass ich mit dieser Eifersucht viel kaputt gemacht habe aber wäre da nicht ein bisschen Entgegenkommen von seiner Seite notwendig um mir da ein bisschen zu helfen? Wenn er mich doch so liebt wie er immer sagt?
Mein Leben mit ihm sieht so aus: Wir sind räumlich getrennt, zu unserer Tochter hat er überhaupt keinen Draht (sie lehnt ihn total ab)--war aber ein Wunschkind, er kommt und geht wann er Lust hat, schläft mit mir, ißt bei mir (ohne dafür etwas zu bezahlen), sein Handy hat er immer im Auto, ich bin aus seinem Leben total ausgeschlossen. Seit einem halben Jahr erzählt er mir, dass er das alles auch nicht so haben will--spätestens im Januar möchte er eine Wohnung mit mir und unserer Tochter zusammen.
Seine Mutter habe ich noch nie gesehen--sie lehnt den Kontakt ab, weil er sich wegen mir von seiner damaligen Frau getrennt hatte (??)/seine Aussage (was er auch unbedingt ändern will)
Ich bin so hin und hergerissen--zwischen dem was er sagt und was er letztendlich tut. Für mich gibt es nur 2 Möglichkeiten: entweder ich bin mit einem totalen A... zusammen der mittlerweile ein Doppelleben führt und mich "warm" hält oder ich bin von meiner Eifersucht total zerfressen und kann mich demnächst einliefern lassen.

Vielleicht gibt es ja unter Euch Jemanden der mir da ein bisschen weiterhelfen kann--wäre toll.

Mehr lesen

22. Oktober 2004 um 8:04

Rede mit ihm...
und dann wirst du sehen wie er sich äußert. Wenn er dir hoch und heilig verspricht, dass sich was ändert, dann warte geduldig ab. Aber wenn du merkst, dass es nicht klappt würde ich sofort Schluss machen. Das ist keine Basis für eine Beziehung. Du vertraust ihm nicht und er interessiert sich nicht wirklich für dich... Entweder er zeigt jetzt wirkliches Engagement oder schieß ihn ab. Ich weiß, dass das besonders schwer ist, wenn noch Gefühle da sind, aber auf der anderen Seite kann man nicht alles schlucken... Hau auf den Tisch, sag ihm wie du denkst und auch das was du jetzt endlich von ihm erwartest... Geht er nicht darauf ein, dann kannst du ihn eh schon vergessen... Wobei ich sage, nach so langer Zeit wirklich was zu ändern ist schon schwer. Es liegt in deiner Hand. Aber schau her du hast eine (bestimmt kleine süße) Tochter, die deine Kraft mehr braucht als dieser Typ. Vor allem da deine Tochter lt. deinem Posting ja eh so gut wie keine Beziehung zum Vater hat oder? Auch das müsste er ändern, so kann es doch keine Familie sein. Ich kann mir gut vorstellen warum die Kleine ihn ablehnt. Kinder sind nicht dumm und merken alles, auch wenn man immer den Anschein hat, sie checken noch nichts. Sie hat längst gemerkt, dass du mit diesem Typen nur Probleme hat und dass es dir durch ihn schlecht geht. Also schaff das Problem aus der Welt schon allein deiner Tochter zu liebe. Und sollte es nicht klappen, zöger nicht endlich einen SChlussstrich zu ziehen.

Viel Glück und Erfolg. Ich weiß es ist schwer, aber es ist höchste Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2004 um 10:06

Hmmmm....
ganz ehrlich die Sache ist ziemlich unkoscher, vor allem diese Sache mit der Tür vor der Nase zuknallen, Hallo???
Wenn du ihn dort gehört hast und er erzählt dann hinterher so eine seltsame Story, wieso knallt sie dir die Tür vor der Nase zu wenn er nicht da ist?
Ok ich stell mir folgendes vor, bei mir klingelt eine Dame die ihren Mann sucht der der Kollege meines Mannes ist.
Fände ich zwar erstmal komisch, doch ich würde ihr nicht die Tür vor der nase zuknallen, sondern sie, schon allein aus Höflichkeit hereinbitten und ihr dann erklären das ihr Mann nicht da ist, ich kann aber gerne meinen Mann anrufen und ihn fragen ob er weiß wo er ist, ein Tasse Kaffee bekäme sie auch noch!
Ich denke deine Tochter weiss warum sie ihn ablehnt, Kinder haben eine gute Intuition!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2004 um 14:01

Ich denke....
in ruhe hinsetzen,...
....reden
....verstehen!!!!!!!!
AUSDISKUTIEREN!!!!!!!

ihr braucht mal ne auszeit aus euren jobs,...die kleine kommt zur oma und dann macht ihr euch mal ein langes wochenende...
muß ja nicht weit weg sein!!
aber nicht in der stadt in der ihr wohnt!
keine handys, kein telephon, kein computer und nur ihr beide.
und dann schau mal was so läuft!

wie verhält er sich!
was macht er??
denkt er nur an seine arbeit und ist nicht wirklich anwesend???

wenn euch beiden was daran liegt solltet ihr euch eine kleine auszeit nehmen von den jobs, und versuchen eure freundschaft und beziehung zu retten!!!!!!!!!

reden, reden, reden, sachlich und verständlich und nichts vorhalten...
viel zuhören!!!
es müßte eigendlich klappen!

wenn ihm wirklich was an dir und an eurer beziehung liegt, wird er sich freudig auf so ein wochenende nur für euch beide einlassen!

wenn du schon jetzt weisst, er würde niemals sich frei nehmen oder für ein lägeres wochenende wo hin fahren,...
verpack es als ne art überraschungs-geschenk!

viel glück und viel kraft!!!!!!!!!!!!!!!!
gruss noni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen