Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann mich nicht trennen

Ich kann mich nicht trennen

19. Januar 2013 um 0:45

Hallo,
Langsam bin ich wirklich verzweifelt! Bin seit 10 Jahren verheiratet und habe einen Sohn. Mein Mann arbeitet den ganzen Tag, kommt nie vor 22.00 nach Hause. 6 Tage die Woche! Ist also ziemlich raus aus der Familie. Er hat eine Affäre von mir entdeckt und wollte sich trennen. Nun hat er es sich wieder anders überlegt und will bleiben. Das ist bestimmt auch das beste für unseren Sohn! Aber wie schaffe ich das, mich dem Kind zu Liebe von der Affäre zu trennen und wieder mit meinem Mann nebeneinander her zu leben? Und dabei muss ich auch noch glücklich sein, sonst ist das arme Kind trotzdem traumatisiert! Für meinen Sohn ist es ok, ein Opfer zu bringen und in dieser Ehe zu bleiben, aber wenn ich nicht glücklich bin dabei, wird er mir das nachher auch noch vorwerfen! Kinder sind so grausam Paartherapie möchte mein Mann nicht. Ändern wird er auch nichts an seinem Verhalten. Ich bin alleine mit Kind, Haushalt und arbeite selber noch um die 8-10 Stunden täglich ( ich hab natürlich WE). Ich weiß nicht weiter, manchmal wünsch ich mir, ich wär einfach gar nicht da!

Mehr lesen

19. Januar 2013 um 11:02

Genau das gleiche Problem hab ich auch
hallo,
oh, wenn du wüßtest wie sehr ich dich versteh und mit dir fühlen kann. mir gehts im Prinzip sehr ähnlich. Ich keinen meinen Mann 19Jahre, wir sind 12 davon verheiratet und haben 2 Kinder (8, 10Jahre). Ich komme mit meinem Mann gut aus, wir streiten nicht, mögen uns sogar, aber darüber hinaus geht es nicht. Ich seh mich für meinen Mann als Mutti und mehr nicht. Nun ist mir das auch passiert wie dir, ich habe meine große Liebe gefunden, alles dreht sich in meinem Kopf nur um ihn. Er macht mich so glücklich und zwar nicht nur auf der körperlichen Linie. Ich vermisse ihn so sehr in meinem ganzen Leben rundum. Nur ich schaffe es nicht, eine Trennung konkret anzuleiern. Mein Mann weiß über alles Bescheid und denkt, dass es schon nicht so schlimm sein wird mit meiner Liebe. Aber ich kann bei meinem Geliebten so sein, wie bei ihm nicht, das ist ganz komisch zu beschreiben. Mein Mann war auch niemals ein richtiger Liebhaber für mich, das ist mir jetzt klar.
Mein SOhn hat mir aber gesagt, dass eine Trennung nicht in frage käme, er sich das nicht vorstellen kann, und er enttäuscht wäre. Und das hat mich erstmal so sehr zurückgeworfen. Der andere Mann liebt meine Kinder wie seine eigenen, er hat so ein gutes Herz, ist genauso wie ich es brauche und ich kann so sein wie ich bin. Ich wünsch mir wie du, dass es mich gar nicht geben sollte.
Denn in meinem Kopf ist eingehämmert: DU KANNST DICH NIEMALS TRENNEN! Es geht nicht vor und nicht zurück.
Nun weiß ich auch noch wie es sich anfühlt, wenn man geliebt wird. Richtig geliebt wird. Niemand kann mir helfen.
Und dir wohl auch nicht. Da müssen wir irgendwie durch. Grausam vorzustellen, wenn es diese große Liebe nicht mehr geben wird, was ja wohl so kommen wird.
Dir alles Gute von Herzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2013 um 14:01

Hallo cefeu
nein. erpressen kann man das von einem 10-jährigen nicht nennen. Er liebt seinen Vater und möchte sich nicht vorstellen, wenn seine geliebten Eltern nicht mehr zusammen wohnen. Und das bring ich deswegen nicht übers Herz.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2013 um 16:43

Und Verantwortung?
Kinder können sich leider die Eltern nicht aussuchen, aber wenn alles gut geht, landen sie bei welchen, die ihre eigenen Interessen zurück stellen können. Und mit ihnen zum hundertsten Mal Memory spielen, obwohl man immer verliert, zum 3 millionensten Mal Spongebob guckt, auch wenn's ätzend ist oder auch mal zuhört, wenn man eigentlich todmüde ist. Und eben auch bei Entscheidungen, die auf purem Egoismus basieren, und mein persönliches Wohlbefinden steigern sollen, dabei aber das Glück meines Kindes beeinträchtigen, noch mal zu überdenken! Ich tue alles um mein Kind vor Schaden zu bewahren! Und dann soll ich ihm selber weh tun? Das ist so paradox, dass ich es gar nicht in mein Hirn bekomme!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 0:07
In Antwort auf yuna_12366840

Hallo cefeu
nein. erpressen kann man das von einem 10-jährigen nicht nennen. Er liebt seinen Vater und möchte sich nicht vorstellen, wenn seine geliebten Eltern nicht mehr zusammen wohnen. Und das bring ich deswegen nicht übers Herz.
LG

Aaalso
liebe Mama7217 und hattie123

und alle die in dieser Situation sind.... ich kann euch nur sagen, es ist eine arschharte Zeit und ihr braucht viel Kraft ...viele Nerven....und gute Freunde die euch die nötige Rückendeckung geben...und ES GEHT!!!! ich hab es geschafft...hab es endlich hinter mir und mir geht es endlich...nach Jahren wieder richtig gut....natürlcih waren meine kinder auch traurig...keine Frage....aber es geht und so wie ich vorhin von jmd. gelesen habe....wir haben NUR ein Leben...und ich liebe meine Kinder abgöttisch, aber trotzallem möchte ICH auch ein gutes und erfülltes Leben leben....
ich wünsche euch den MUT, denn das ist der erste Schritt....die KRAFT denn die werdet ihr brauchen und die LIEBE ...denn die habt ihr verdient.....

kopf hoch...brust heraus....es ist schaffbar!!!



glg
Lilime77

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Trennung oder Aushalten?
Von: thoth_12052810
neu
22. Juni 2013 um 15:12
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen