Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann mich nicht so einfach trennen

Ich kann mich nicht so einfach trennen

6. November 2018 um 16:44

Hallo ihr Lieben, ich weiß mir absolut keinen rat mehr und weiß nicht was ich machen soll. Vllt bin ich einfach zu schwach und zu blöd, ich weiß auch nicht.
Ich bin 30 Jahre und hab 2 Kinder (12/9) die kleine ist von meinem Partner, mit dem ich schon 11 Jahre zusammen bin. Es war alles so toll... Er nahm meine kleine an wie sein eigenes Kind und seit ca. 2 Jahren läuft alles schief. Mir ist schon vorher aufgefallen, das er ständig auf der großen rumhackt und immer was zum maulen findet. Anfangs hab ich nix gesagt, er soll sich schließlich durchsetzen und ihr schon die Richtung zeigen wenn sie der Meinung is sie könne ab und an die Diva spielen. Doch es ist so zur Gewohnheit geworden das ich mich ständig schützend vor sie stelle und wir uns mega fetzen.(sie kann nix dafür das sie nicht aus seinem Sack kam) Er bockt dann rum wie ein kleines Kind und spricht nicht mehr. Will sich trennen und zieht die Kinder mit rein, weil er weiß die Kinder wollen das nicht. Es sind so Sachen wie z.b... Sie kommt heme und er mault gleich rum... Hausaufgaben auf!? Zimmer sieht auch wieder sehr geil aus...usw. wo bleibt da das "Hallo".ständig sagen wir ihm das.
Liebe und lustigkeiten erfährt nur die kleine. Er ist der Meinung die Große hat es nicht verdient, da sie ihm angeblich immer blöde kommt. Wenn die kleine sich was rausnimmt, wird noch über den scheiß gelacht.
Sie gibt sich an allem die schuld und es reicht mir so dermaßen. Wir Weiber wollen schließlich auch unsere ruhe.
Er ist im allgemeinen ein lustiger Vogel und redet wie ihm sein Schnabel gewachsen ist, nur ist es eben nicht immer angebracht und wenn man ihm das sagt interessiert ihn das nicht.
komm wir mal zu meiner Schwester... die hasst er und lässt es sie spüren. Sie darf immer komm und das weiß er auch und dann redet er ständig er wie ein asozialer mit ihr..ohne scheiß... Das ist schon richtig ekelhaft...und dennoch hält sie mir zu liebe ihren Mund (sie würde am liebsten ausrasten) ... kontert aber dennoch anständig... Passt ihm nicht...haut ab..sagt er kommt nicht wieder und steht Abend mit Blumen vor der Tür. Ich ignoriere ihn immer und Versuch es nicht vor die Kinder auszutragen aber das ist nunmal nicht immer möglich. Er lächelt es weg und liebt es ehr wenn ich mein schmollmund aufsetze und ärgert mich so lange, bis mir schließlich doch ein Grinsen entweicht und peng zack... naaa siehste ..alles wieder gut mein Darling.
Neeeeeeee ist es eben nicht... Ich kann nicht mehr.. ich hab kein Bock mehr... soooo wie es ist nicht und reden bringt bei dem verwöhnten Einzelkind einfach NULL
Er bringt mich an meine Grenzen...so sehr das ich mir manchmal mein Tod wünsche, weil ich ihn nicht verlassen kann, alles Scheiße ist und ich nicht mehr weiß wer ich überhaupt bin. Ich liebe ihn das ist das schlimme... Ich verstehe mich super mit seiner Mama ( sie ist wie eine beste Freundin) aber was das betrifft kann ich nach zwei versuchen nicht mit ihr reden, da wie erwartet sie ehr hinter ihm steht und die Fehler bei uns sucht. Ich weiß das wir nicht fehlerfrei sind aber wir arbeiten immer an uns und er tut gar nix.
Paartherapie hab ich ihm angeboten... im Leben nicht mit ihm.
Also was soll ich tun? Ich kann nicht wie er einfach abhauen. Ausserdem hat er mir auch schon gesagt... die Kinder wachsen nicht Ohne Vater auf... ihr wisst wie er das meint... wir wollen ein Haus bauen..haben das Grundstück schon, das perfekte leben eben..Soll ich das einfach so wegwerfen?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

6. November 2018 um 17:12

Hallo,

ich mag mich irren, aber in deinem Posting klingst du nicht sonderlich trennungswillig. Sondern eher danach, als würdest du gern noch Recht haben und im Streit mit ihm den Sieg davontragen. Also eher nach nem Fall von "Pack schlägt sich, Pack verträgt sich". Und wenn du dir selber sagst, dass du "kein Bock mehr" hast, dann belügst du dich.
Blöd ist das halt für deine ältere Tochter, die durch diese Beziehung wahrscheinlich nen lebenslangen Schaden davontragen wird und derzeit noch keine Wahl hat, als den ganzen Mist mitzumachen ... aber sie ist ja weder der erste noch der letzte Mensch, der unter den Fehlern ihrer Eltern zu leiden hat, also auch kein Weltuntergang.

Wenn mein Eindruck stimmt, dann können wir hier alle auf dich einreden bzw. -schreiben, es wird nix bringen. Wenn er nicht stimmt, dann solltest du halt mal deine Prioritäten sortieren und dann einen Trennungsschritt nach dem anderen in die Wege leiten. Warum "kannst" (lies: willst) du ihn nicht verlassen? Und sag nicht "Weil ich ihn liebe", denn dann wär die nächste Frage, warum dir deine Liebe zu dir selbst und zu deinen Kindern nicht wichtiger ist?

lg
cefeu

10 LikesGefällt mir

6. November 2018 um 18:36
In Antwort auf sonnenwind4

Eine Kollegin ist in ähnlichen Verhältnissen aufgewachsen. Ihr Stiefvater hat sie abgelehnt bzw. das eigene Kind bevorzugt behandelt...

Sie ist heute Bindungsängstlerin und kann keine Gefühle zeigen oder Nähe zulassen, sie wirkt kühl, vor allem bei Männern. Sie leidet selbst unter ihrer blockierten Art...aber sie kann nicht anders, sagt sie.

allein schon zum Schutz der Tochter würde ich gehen

5 LikesGefällt mir

6. November 2018 um 17:10

Vieles klingt nach normaler Familiensituatution, also unabhängig davon ob ihr Patchwork seid oder nicht. Immerhin sind Puberdierende immer eine Herausforderung. Und so manche Männer wollen lieber nicht reden und schon gar keine Therapie machen.  Aber dass du dich nicht an ihn mit deinen Sorgen wenden kannst und er das nur so vom Tisch wischt, ist schon blöd. Klingt sehr belastend.
Ihr solltet wohl doch im geschützten Rahmen miteinander reden. Sprich Mediation oder Paartherapie. Wenn er dagegen ist,  was wäre denn sein Vorschag, wie ihr das Familienleben wieder zum Laufen bringt und zwar so dass es rund läuft.
Deine Sorgen müssen ernst genommen werden. Seine auch. Und die der Kinder auch.
Über die Kinder eure Probleme spielen, ist bescheuert und kindisch, aber das weiß er doch sicherlich.

1 LikesGefällt mir

6. November 2018 um 17:12

Hallo,

ich mag mich irren, aber in deinem Posting klingst du nicht sonderlich trennungswillig. Sondern eher danach, als würdest du gern noch Recht haben und im Streit mit ihm den Sieg davontragen. Also eher nach nem Fall von "Pack schlägt sich, Pack verträgt sich". Und wenn du dir selber sagst, dass du "kein Bock mehr" hast, dann belügst du dich.
Blöd ist das halt für deine ältere Tochter, die durch diese Beziehung wahrscheinlich nen lebenslangen Schaden davontragen wird und derzeit noch keine Wahl hat, als den ganzen Mist mitzumachen ... aber sie ist ja weder der erste noch der letzte Mensch, der unter den Fehlern ihrer Eltern zu leiden hat, also auch kein Weltuntergang.

Wenn mein Eindruck stimmt, dann können wir hier alle auf dich einreden bzw. -schreiben, es wird nix bringen. Wenn er nicht stimmt, dann solltest du halt mal deine Prioritäten sortieren und dann einen Trennungsschritt nach dem anderen in die Wege leiten. Warum "kannst" (lies: willst) du ihn nicht verlassen? Und sag nicht "Weil ich ihn liebe", denn dann wär die nächste Frage, warum dir deine Liebe zu dir selbst und zu deinen Kindern nicht wichtiger ist?

lg
cefeu

10 LikesGefällt mir

6. November 2018 um 17:41
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Hallo ihr Lieben, ich weiß mir absolut keinen rat mehr und weiß nicht was ich machen soll. Vllt bin ich einfach zu schwach und zu blöd, ich weiß auch nicht.
Ich bin 30 Jahre und hab 2 Kinder (12/9) die kleine ist von meinem Partner, mit dem ich schon 11 Jahre zusammen bin. Es war alles so toll... Er nahm meine kleine an wie sein eigenes Kind und seit ca. 2 Jahren läuft alles schief. Mir ist schon vorher aufgefallen, das er ständig auf der großen rumhackt und immer was zum maulen findet. Anfangs hab ich nix gesagt, er soll sich schließlich durchsetzen und ihr schon die Richtung zeigen wenn sie der Meinung is sie könne ab und an die Diva spielen. Doch es ist so zur Gewohnheit geworden das ich mich ständig schützend vor sie stelle und wir uns mega fetzen.(sie kann nix dafür das sie nicht aus seinem Sack kam) Er bockt dann rum wie ein kleines Kind und spricht nicht mehr. Will sich trennen und zieht die Kinder mit rein, weil er weiß die Kinder wollen das nicht.  Es sind so Sachen wie z.b... Sie kommt heme und er mault gleich rum... Hausaufgaben auf!? Zimmer sieht auch wieder sehr geil aus...usw. wo bleibt da das "Hallo".ständig sagen wir ihm das.
Liebe und lustigkeiten erfährt nur die kleine. Er ist der Meinung die Große hat es nicht verdient, da sie ihm angeblich immer blöde kommt. Wenn die kleine sich was rausnimmt,  wird noch über den scheiß gelacht. 
Sie gibt sich an allem die schuld und es reicht mir so dermaßen. Wir Weiber wollen schließlich auch unsere ruhe. 
Er ist im allgemeinen ein lustiger Vogel und redet wie ihm sein Schnabel gewachsen ist, nur ist es eben nicht immer angebracht und wenn man ihm das sagt interessiert ihn das nicht. 
komm wir mal zu meiner Schwester... die hasst er und lässt es sie spüren. Sie darf immer komm  und das weiß er auch und dann redet er ständig er wie ein asozialer mit ihr..ohne scheiß... Das ist schon richtig ekelhaft...und dennoch hält sie mir zu liebe ihren Mund (sie würde am liebsten ausrasten) ... kontert aber dennoch anständig... Passt ihm nicht...haut ab..sagt er kommt nicht wieder und steht Abend mit Blumen vor der Tür. Ich ignoriere ihn immer und Versuch es nicht vor die Kinder auszutragen aber das ist nunmal nicht immer möglich. Er lächelt es weg und liebt es ehr wenn ich mein schmollmund aufsetze und ärgert mich so lange, bis mir schließlich doch ein Grinsen entweicht und peng zack...  naaa siehste ..alles wieder gut mein Darling. 
Neeeeeeee ist es eben nicht... Ich kann nicht mehr..   ich hab kein Bock mehr... soooo wie es ist nicht und reden bringt bei dem verwöhnten Einzelkind einfach NULL
Er bringt mich an meine Grenzen...so sehr das ich mir manchmal mein Tod wünsche, weil ich ihn nicht verlassen kann, alles Scheiße ist und ich nicht mehr weiß wer ich überhaupt bin. Ich liebe ihn das ist das schlimme... Ich verstehe mich super mit seiner Mama ( sie ist wie eine beste Freundin) aber was das betrifft kann ich nach zwei versuchen nicht mit ihr reden, da wie erwartet sie ehr hinter ihm steht und die Fehler bei uns sucht. Ich weiß das wir nicht fehlerfrei sind aber wir arbeiten immer an uns und er tut gar nix. 
Paartherapie hab ich ihm angeboten... im Leben nicht mit ihm.
Also was soll ich tun? Ich kann nicht wie er einfach abhauen. Ausserdem hat er mir auch schon gesagt... die Kinder wachsen nicht Ohne Vater auf... ihr wisst wie er das meint... wir wollen ein Haus bauen..haben das Grundstück schon, das perfekte leben eben..Soll ich das einfach so wegwerfen? 

irgendein Auslöser weil es erst 2 Jahre so ist?  finanziell abhängig bist du ja nicht oder ??

1 LikesGefällt mir

6. November 2018 um 18:12
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Hallo ihr Lieben, ich weiß mir absolut keinen rat mehr und weiß nicht was ich machen soll. Vllt bin ich einfach zu schwach und zu blöd, ich weiß auch nicht.
Ich bin 30 Jahre und hab 2 Kinder (12/9) die kleine ist von meinem Partner, mit dem ich schon 11 Jahre zusammen bin. Es war alles so toll... Er nahm meine kleine an wie sein eigenes Kind und seit ca. 2 Jahren läuft alles schief. Mir ist schon vorher aufgefallen, das er ständig auf der großen rumhackt und immer was zum maulen findet. Anfangs hab ich nix gesagt, er soll sich schließlich durchsetzen und ihr schon die Richtung zeigen wenn sie der Meinung is sie könne ab und an die Diva spielen. Doch es ist so zur Gewohnheit geworden das ich mich ständig schützend vor sie stelle und wir uns mega fetzen.(sie kann nix dafür das sie nicht aus seinem Sack kam) Er bockt dann rum wie ein kleines Kind und spricht nicht mehr. Will sich trennen und zieht die Kinder mit rein, weil er weiß die Kinder wollen das nicht.  Es sind so Sachen wie z.b... Sie kommt heme und er mault gleich rum... Hausaufgaben auf!? Zimmer sieht auch wieder sehr geil aus...usw. wo bleibt da das "Hallo".ständig sagen wir ihm das.
Liebe und lustigkeiten erfährt nur die kleine. Er ist der Meinung die Große hat es nicht verdient, da sie ihm angeblich immer blöde kommt. Wenn die kleine sich was rausnimmt,  wird noch über den scheiß gelacht. 
Sie gibt sich an allem die schuld und es reicht mir so dermaßen. Wir Weiber wollen schließlich auch unsere ruhe. 
Er ist im allgemeinen ein lustiger Vogel und redet wie ihm sein Schnabel gewachsen ist, nur ist es eben nicht immer angebracht und wenn man ihm das sagt interessiert ihn das nicht. 
komm wir mal zu meiner Schwester... die hasst er und lässt es sie spüren. Sie darf immer komm  und das weiß er auch und dann redet er ständig er wie ein asozialer mit ihr..ohne scheiß... Das ist schon richtig ekelhaft...und dennoch hält sie mir zu liebe ihren Mund (sie würde am liebsten ausrasten) ... kontert aber dennoch anständig... Passt ihm nicht...haut ab..sagt er kommt nicht wieder und steht Abend mit Blumen vor der Tür. Ich ignoriere ihn immer und Versuch es nicht vor die Kinder auszutragen aber das ist nunmal nicht immer möglich. Er lächelt es weg und liebt es ehr wenn ich mein schmollmund aufsetze und ärgert mich so lange, bis mir schließlich doch ein Grinsen entweicht und peng zack...  naaa siehste ..alles wieder gut mein Darling. 
Neeeeeeee ist es eben nicht... Ich kann nicht mehr..   ich hab kein Bock mehr... soooo wie es ist nicht und reden bringt bei dem verwöhnten Einzelkind einfach NULL
Er bringt mich an meine Grenzen...so sehr das ich mir manchmal mein Tod wünsche, weil ich ihn nicht verlassen kann, alles Scheiße ist und ich nicht mehr weiß wer ich überhaupt bin. Ich liebe ihn das ist das schlimme... Ich verstehe mich super mit seiner Mama ( sie ist wie eine beste Freundin) aber was das betrifft kann ich nach zwei versuchen nicht mit ihr reden, da wie erwartet sie ehr hinter ihm steht und die Fehler bei uns sucht. Ich weiß das wir nicht fehlerfrei sind aber wir arbeiten immer an uns und er tut gar nix. 
Paartherapie hab ich ihm angeboten... im Leben nicht mit ihm.
Also was soll ich tun? Ich kann nicht wie er einfach abhauen. Ausserdem hat er mir auch schon gesagt... die Kinder wachsen nicht Ohne Vater auf... ihr wisst wie er das meint... wir wollen ein Haus bauen..haben das Grundstück schon, das perfekte leben eben..Soll ich das einfach so wegwerfen? 

Eine Kollegin ist in ähnlichen Verhältnissen aufgewachsen. Ihr Stiefvater hat sie abgelehnt bzw. das eigene Kind bevorzugt behandelt...

Sie ist heute Bindungsängstlerin und kann keine Gefühle zeigen oder Nähe zulassen, sie wirkt kühl, vor allem bei Männern. Sie leidet selbst unter ihrer blockierten Art...aber sie kann nicht anders, sagt sie.

3 LikesGefällt mir

6. November 2018 um 18:36
In Antwort auf sonnenwind4

Eine Kollegin ist in ähnlichen Verhältnissen aufgewachsen. Ihr Stiefvater hat sie abgelehnt bzw. das eigene Kind bevorzugt behandelt...

Sie ist heute Bindungsängstlerin und kann keine Gefühle zeigen oder Nähe zulassen, sie wirkt kühl, vor allem bei Männern. Sie leidet selbst unter ihrer blockierten Art...aber sie kann nicht anders, sagt sie.

allein schon zum Schutz der Tochter würde ich gehen

5 LikesGefällt mir

6. November 2018 um 19:29
In Antwort auf theola

allein schon zum Schutz der Tochter würde ich gehen

Das kommt auch viel zu oft bei leiblichen Eltern vor: dem Kind wird direkt oder indirekt vermittelt, es wird nur solange geliebt, wie es den Anprüchen der Eltern folgt...und wehe dem nicht, wird es mit Liebesentzug bestraft. 

Das ist für mich Charaktersache bzw. Einstellungssache. 

2 LikesGefällt mir

6. November 2018 um 19:41
In Antwort auf cefeu1

Hallo,

ich mag mich irren, aber in deinem Posting klingst du nicht sonderlich trennungswillig. Sondern eher danach, als würdest du gern noch Recht haben und im Streit mit ihm den Sieg davontragen. Also eher nach nem Fall von "Pack schlägt sich, Pack verträgt sich". Und wenn du dir selber sagst, dass du "kein Bock mehr" hast, dann belügst du dich.
Blöd ist das halt für deine ältere Tochter, die durch diese Beziehung wahrscheinlich nen lebenslangen Schaden davontragen wird und derzeit noch keine Wahl hat, als den ganzen Mist mitzumachen ... aber sie ist ja weder der erste noch der letzte Mensch, der unter den Fehlern ihrer Eltern zu leiden hat, also auch kein Weltuntergang.

Wenn mein Eindruck stimmt, dann können wir hier alle auf dich einreden bzw. -schreiben, es wird nix bringen. Wenn er nicht stimmt, dann solltest du halt mal deine Prioritäten sortieren und dann einen Trennungsschritt nach dem anderen in die Wege leiten. Warum "kannst" (lies: willst) du ihn nicht verlassen? Und sag nicht "Weil ich ihn liebe", denn dann wär die nächste Frage, warum dir deine Liebe zu dir selbst und zu deinen Kindern nicht wichtiger ist?

lg
cefeu

Überhaupt nicht... Ich wünsche mir nur ein vernünftiges sortiertes Familienleben. Klar ich liebe ihn.. meine Kinder liebe ich aber mehr. Vllt ist es die Gewohnheit, er ist auch nicht jeden Tag so. Vllt halte ich zu sehr an die guten Dinge fest. Deine Theorie "Pack schlägt..." ist schon korrekt aber nicht weil ich recht haben will sondern weil ich die Vernunft weilen lasse und es genieße wenn alles stimmt. 

 

Gefällt mir

6. November 2018 um 19:43

Das habe ich..  mehrmals... aber er denkt er belastet mich damit, weil ich ihm eh nicht helfen kann. Mag such sein aber er weiß das er mich nicht belastet und ich es will das er mit mir spricht aber ich kann es ja nicht erzwingen. Es ist schon etwas länger aber seit 2 Jahren eben doller

Gefällt mir

6. November 2018 um 19:44
In Antwort auf theola

allein schon zum Schutz der Tochter würde ich gehen

Ich brauch nicht gehen. Ist meine Wohnung. Und genau da ist das Problem. Er wirds nicht

Gefällt mir

6. November 2018 um 19:47
In Antwort auf theola

irgendein Auslöser weil es erst 2 Jahre so ist?  finanziell abhängig bist du ja nicht oder ??

Nein bin ich nicht. Wie gesagt wenn er mit mir Reden würde, wäre ich vllt schlauer 

Gefällt mir

7. November 2018 um 9:05
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Ich brauch nicht gehen. Ist meine Wohnung. Und genau da ist das Problem. Er wirds nicht

dann schmeiss ihn doch raus!!

ich akzeptiere doch keinen partner der so mit meiner tochter umgeht!!

4 LikesGefällt mir

7. November 2018 um 14:50
In Antwort auf theola

dann schmeiss ihn doch raus!!

ich akzeptiere doch keinen partner der so mit meiner tochter umgeht!!

Eigentlich habe ich mir das alles ein wenig anders vorgestellt. Ich weiß nicht ob hier irgendjemand etwas nachvollziehen kann wie diese Situation ist. Es ist immer leicht zu sagen, mach dies EINFACH o. Das EINFACH... ist es aber leider nicht und seit froh wenn ihr nie in sone Situation kommt. Hätte er gedacht das es vllt Leute gibt denen es ähnlich ging, was sie getan haben und wies dann war?!
Vergesst diesen Post einfach... 
Euch allen eine angenehme restwoche

 

Gefällt mir

7. November 2018 um 14:55
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Eigentlich habe ich mir das alles ein wenig anders vorgestellt. Ich weiß nicht ob hier irgendjemand etwas nachvollziehen kann wie diese Situation ist. Es ist immer leicht zu sagen, mach dies EINFACH o. Das EINFACH... ist es aber leider nicht und seit froh wenn ihr nie in sone Situation kommt. Hätte er gedacht das es vllt Leute gibt denen es ähnlich ging, was sie getan haben und wies dann war?!
Vergesst diesen Post einfach... 
Euch allen eine angenehme restwoche

 

Vielleicht kaufst ihm ein Buch über Pädagogik, damit er ansatzweise versteht, was er anrichtet, oder du gehst mit ihm zur Erziehungsberatung. Letzteres wird er kaum machen, vermute ich mal.

Gefällt mir

7. November 2018 um 14:59
In Antwort auf sonnenwind4

Vielleicht kaufst ihm ein Buch über Pädagogik, damit er ansatzweise versteht, was er anrichtet, oder du gehst mit ihm zur Erziehungsberatung. Letzteres wird er kaum machen, vermute ich mal.

Ich würde mal sagen beides nicht. Das letzte Buch was er gelesen hat ist seit seiner Lehre her! 

Gefällt mir

7. November 2018 um 15:08
In Antwort auf sonnenwind4

Vielleicht kaufst ihm ein Buch über Pädagogik, damit er ansatzweise versteht, was er anrichtet, oder du gehst mit ihm zur Erziehungsberatung. Letzteres wird er kaum machen, vermute ich mal.

Es ist einfach aussichtslos mit ihm. 
Und das bricht mir das Herz. Ich brauch noch Zeit werde mich aber jetz nach und nach abkapseln bis die Gefühle nicht mehr so stark sind, dass ich sagen kann ich trenne mich. Das alles wird sehr sehr hart und er wird um uns kämpfen..  

Gefällt mir

7. November 2018 um 15:10

Ohje. Dann musst du ihm das erklären. Aber einem Erwachsenen etwas zu erklären ist schwierig.......................................

Ich finde es sehr schwierig mit jemand zu leben, der in den Grundbedürfnissen grundlegend andere Erziehungsansichten hat als ich. 

1 LikesGefällt mir

7. November 2018 um 15:13
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Es ist einfach aussichtslos mit ihm. 
Und das bricht mir das Herz. Ich brauch noch Zeit werde mich aber jetz nach und nach abkapseln bis die Gefühle nicht mehr so stark sind, dass ich sagen kann ich trenne mich. Das alles wird sehr sehr hart und er wird um uns kämpfen..  

bei allen Trennungen, die ich mitkommen habe in meinem Umfeld, wollte kein Mann richtig kommunizieren oder gar richtig mitarbeiten an der Partnerschaft, aber auch keiner von denen wollte eine Trennung. Es hieß, wir die bösen Frauen machen Familien kapputt...naja, bestenfalls zu 50% nur!

3 LikesGefällt mir

7. November 2018 um 15:17
In Antwort auf sonnenwind4

Ohje. Dann musst du ihm das erklären. Aber einem Erwachsenen etwas zu erklären ist schwierig.......................................

Ich finde es sehr schwierig mit jemand zu leben, der in den Grundbedürfnissen grundlegend andere Erziehungsansichten hat als ich. 

Das kann ich dir sagen... 

Gefällt mir

7. November 2018 um 15:18
In Antwort auf sonnenwind4

bei allen Trennungen, die ich mitkommen habe in meinem Umfeld, wollte kein Mann richtig kommunizieren oder gar richtig mitarbeiten an der Partnerschaft, aber auch keiner von denen wollte eine Trennung. Es hieß, wir die bösen Frauen machen Familien kapputt...naja, bestenfalls zu 50% nur!

Die haben es aber geschafft... und WIE? einfach.. zack -schluss.?

Gefällt mir

7. November 2018 um 15:24

Du sagt, du liebst ja, also wäre es erstmal sinnvoller an eurer Kommunikation zu arbeiten, vielleicht mittels einer Paarberatung. Warum liebst du ihn, wenn du den Glauben an ihn schon verloren hast?

Gefällt mir

7. November 2018 um 17:20

Vielleicht liebst du ihn nicht, vielleicht bist du (emotional ?) abhängig von ihm. Bei  seinem Charakter einem Kind gegenüber, würde mich das nicht wundern.Vielleicht manipuliert er dich auch?

Nach der Paartherapie, kannst du dir wenigstens sicher sein, alles versucht zu haben und leochter zur Entscheidung finden. Falls er die Beratung ablehnen sollte, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass er davon ausgeht, dass deine Belange nicht wichtig sind. 

Wie es auch weitergehen mag, dein Anteil an der Schuld beträgt höchstens 50%, denk dran!! 

Du kannst mir auch über PN schreiben. 

2 LikesGefällt mir

7. November 2018 um 17:26
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Eigentlich habe ich mir das alles ein wenig anders vorgestellt. Ich weiß nicht ob hier irgendjemand etwas nachvollziehen kann wie diese Situation ist. Es ist immer leicht zu sagen, mach dies EINFACH o. Das EINFACH... ist es aber leider nicht und seit froh wenn ihr nie in sone Situation kommt. Hätte er gedacht das es vllt Leute gibt denen es ähnlich ging, was sie getan haben und wies dann war?!
Vergesst diesen Post einfach... 
Euch allen eine angenehme restwoche

 

niemand hat gesagt dass es einfach ist.  aber das wohl meines Kindes würde vorgehen

Gefällt mir

8. November 2018 um 6:51
In Antwort auf sonnenwind4

Vielleicht liebst du ihn nicht, vielleicht bist du (emotional ?) abhängig von ihm. Bei  seinem Charakter einem Kind gegenüber, würde mich das nicht wundern.Vielleicht manipuliert er dich auch?

Nach der Paartherapie, kannst du dir wenigstens sicher sein, alles versucht zu haben und leochter zur Entscheidung finden. Falls er die Beratung ablehnen sollte, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass er davon ausgeht, dass deine Belange nicht wichtig sind. 

Wie es auch weitergehen mag, dein Anteil an der Schuld beträgt höchstens 50%, denk dran!! 

Du kannst mir auch über PN schreiben. 

Emotional abhängig? Ja...kann wohlmöglich gut sein. Habe daran nicht gedacht🤔 
Ich werde mich auf die Suche machen nach so einer Paartherapie und ihn dann vor die Wahl stellen. Wenn er es nicht macht, dann kann ich nix mehr machen. Ich hab überlegt dann gänzlich mein Heimatort zu verlassen. Das macht aber keiner mit. Ich hab hier viele Freunde und meine Familie ist groß, die sind von meinem Vorschlag alles andere als begeistert. 
Ich hab aber das Gefühl, dass es das beste wäre, da ich weiß was mich erwartet wenn ich bleiben würde. Ein hin und her vom aller feinsten...

Gefällt mir

8. November 2018 um 7:16
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Emotional abhängig? Ja...kann wohlmöglich gut sein. Habe daran nicht gedacht🤔 
Ich werde mich auf die Suche machen nach so einer Paartherapie und ihn dann vor die Wahl stellen. Wenn er es nicht macht, dann kann ich nix mehr machen. Ich hab überlegt dann gänzlich mein Heimatort zu verlassen. Das macht aber keiner mit. Ich hab hier viele Freunde und meine Familie ist groß, die sind von meinem Vorschlag alles andere als begeistert. 
Ich hab aber das Gefühl, dass es das beste wäre, da ich weiß was mich erwartet wenn ich bleiben würde. Ein hin und her vom aller feinsten...

Du stellst es dir schlimmer vor, als es dann anschließend sein wird.
Der Versuch Konflikte zu lösen und die Zeit bis zur Trennung ist schwieriger als die Zeit nach der Trennung...

Gehst du davon aus, dass du nicht von ihm loskommst? Wenn du ihm die Trennung tatsächlich vorschlägst und ihm wird dadurch bewusst, dass du das ernst meinst, wirst du ihn von einer neuen Seite kennenlernen. Entweder er ist einsichtig und will mit dir gemeinsam alle Konflikte besprechen und klären oder er wird dich bekämpfen wollen... 

Ich würde dir empfehlen Schritt für Schritt vorzugehen. Überstürze nichts, das könntest du zu einem späteren Zeiptunkt bereuen!! Von wegen weit wegziehen, dadurch erschwerst du dir dein Leben!

Du schaffst das schon, das haben viele Frauen vor dir auch geschafft. (Ich kenne eine Frau, die auch in Abhängigkeit kleingehalten wurde, sie ist von 5000 Euro monatlich auf 1000,00 Euro monatlich in der Trennungsphase gerutscht ist. Das dauerte ca. 2 Jahre, nun geht es wieder gut, besser denn je, sie hat ihr altes Gehalt wieder und einen netten Partner.)

1 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 7:29
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Hallo ihr Lieben, ich weiß mir absolut keinen rat mehr und weiß nicht was ich machen soll. Vllt bin ich einfach zu schwach und zu blöd, ich weiß auch nicht.
Ich bin 30 Jahre und hab 2 Kinder (12/9) die kleine ist von meinem Partner, mit dem ich schon 11 Jahre zusammen bin. Es war alles so toll... Er nahm meine kleine an wie sein eigenes Kind und seit ca. 2 Jahren läuft alles schief. Mir ist schon vorher aufgefallen, das er ständig auf der großen rumhackt und immer was zum maulen findet. Anfangs hab ich nix gesagt, er soll sich schließlich durchsetzen und ihr schon die Richtung zeigen wenn sie der Meinung is sie könne ab und an die Diva spielen. Doch es ist so zur Gewohnheit geworden das ich mich ständig schützend vor sie stelle und wir uns mega fetzen.(sie kann nix dafür das sie nicht aus seinem Sack kam) Er bockt dann rum wie ein kleines Kind und spricht nicht mehr. Will sich trennen und zieht die Kinder mit rein, weil er weiß die Kinder wollen das nicht.  Es sind so Sachen wie z.b... Sie kommt heme und er mault gleich rum... Hausaufgaben auf!? Zimmer sieht auch wieder sehr geil aus...usw. wo bleibt da das "Hallo".ständig sagen wir ihm das.
Liebe und lustigkeiten erfährt nur die kleine. Er ist der Meinung die Große hat es nicht verdient, da sie ihm angeblich immer blöde kommt. Wenn die kleine sich was rausnimmt,  wird noch über den scheiß gelacht. 
Sie gibt sich an allem die schuld und es reicht mir so dermaßen. Wir Weiber wollen schließlich auch unsere ruhe. 
Er ist im allgemeinen ein lustiger Vogel und redet wie ihm sein Schnabel gewachsen ist, nur ist es eben nicht immer angebracht und wenn man ihm das sagt interessiert ihn das nicht. 
komm wir mal zu meiner Schwester... die hasst er und lässt es sie spüren. Sie darf immer komm  und das weiß er auch und dann redet er ständig er wie ein asozialer mit ihr..ohne scheiß... Das ist schon richtig ekelhaft...und dennoch hält sie mir zu liebe ihren Mund (sie würde am liebsten ausrasten) ... kontert aber dennoch anständig... Passt ihm nicht...haut ab..sagt er kommt nicht wieder und steht Abend mit Blumen vor der Tür. Ich ignoriere ihn immer und Versuch es nicht vor die Kinder auszutragen aber das ist nunmal nicht immer möglich. Er lächelt es weg und liebt es ehr wenn ich mein schmollmund aufsetze und ärgert mich so lange, bis mir schließlich doch ein Grinsen entweicht und peng zack...  naaa siehste ..alles wieder gut mein Darling. 
Neeeeeeee ist es eben nicht... Ich kann nicht mehr..   ich hab kein Bock mehr... soooo wie es ist nicht und reden bringt bei dem verwöhnten Einzelkind einfach NULL
Er bringt mich an meine Grenzen...so sehr das ich mir manchmal mein Tod wünsche, weil ich ihn nicht verlassen kann, alles Scheiße ist und ich nicht mehr weiß wer ich überhaupt bin. Ich liebe ihn das ist das schlimme... Ich verstehe mich super mit seiner Mama ( sie ist wie eine beste Freundin) aber was das betrifft kann ich nach zwei versuchen nicht mit ihr reden, da wie erwartet sie ehr hinter ihm steht und die Fehler bei uns sucht. Ich weiß das wir nicht fehlerfrei sind aber wir arbeiten immer an uns und er tut gar nix. 
Paartherapie hab ich ihm angeboten... im Leben nicht mit ihm.
Also was soll ich tun? Ich kann nicht wie er einfach abhauen. Ausserdem hat er mir auch schon gesagt... die Kinder wachsen nicht Ohne Vater auf... ihr wisst wie er das meint... wir wollen ein Haus bauen..haben das Grundstück schon, das perfekte leben eben..Soll ich das einfach so wegwerfen? 

Sei mir nicht böse, aber du schadest deinem kind! Deine grosse erfährt zu hause durch deinen partner nur negatives. Er mag sie nicht. Sie ist ein eindringling. Du als mutter bist in der Pflicht das dein kind zu hause behütet aufwächst und das kann sie mit dem Menschen nicht, der sie immer wieder spüren lässt wie unerwünscht sie doch ist. Du versaust dir das Verhältnis zu deiner tochter. Irgendwann zieht sie aus wahrscheinlich kann sie die zeit bis dahin kaum noch erwarten endlich weg zu sein! Vielleicht wird sie wegen ihm dann auch eure wohnung meiden weil sie weiss, dass sie, genau so wenig erwünscht sein wird, wie deine schwester. Natürlich rebelliert deine tochter. Das ist die einzige aufmerksamkeit die sie bekommt. Das was er macht grenzt schon an Mobbing und Ausgrenzung! Trenn dich

2 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 7:44

Ich hab die Situation selber nie erlebt aber eine bekannte von mir: als sie so 4 war kam der stiefvater in ihr leben und nahm sie an wie sein kind, heiratete die mutter und bekamen dann ein weiteres kind. Da ging es für sie auch bergab. Die kleine wurde bevorzugt. Was die kleine verbockt hat musste sie als grosse schwester ausbaden. Die kleine musste nix machen. Kein haushalt kein zimmer aufräumen. Das musste die grosse alles machen (also das Zimmer der kleinen aufräumen). Wie bei dir gab es kein "hallo" sondern "hast du dies das jenes schon gemacht?" Die mutter hat sich auch immer schützend vor ihr kind gestellt aber es hat sich nie was geändert. Sie fing an so mit 15/16 sich zu ritzen, alkohol zu trinken und zu klauen. Schlief oft auswärts weil sie nicht nach hause wollte. Mit 18 zog sie aus - zu ihrem freund. Sie brach auch den kontakt zum grossen teil ab. Sie ging nie ihre mutter besuchen und wenn musste die mutter sie besuchen oder sich draussen treffen sie wollte das Haus nie wieder betreten. Das verhältnis zu ihrer schwester war damals sehr schwierig. Ist schon alles 10 jahre her und sie hat inzwischen selber familie und hat ihr leben auf die richtige bahn gebracht. Zu den stiefvater besteht immer noch 0 kontakt. Er kennt auch ihre kinder nicht. Die mutter ist immer noch mit ihm zusammen und das vergältnis zwischen mutter und tochter so lapidar. Familienfeste wie weihnachten oder geburtstage zusammen gibt es nicht. Der stiefvater stachelt laut der mutter immer gegen die tochter wenn die sich getroffen haben somit gibs nur noch heimliche treffen weil die mutter keine lust auf diskussionen und keine Kraft sich zu trennen hat. Angst vorm alleinsein - gibt sie selber zu. Sie liebt ihre tochter und ihre enkel und bereut selber auch das sie nicht früher gehandelt hat meint aber jetzr isses eh zu spät und sie will nicht allein sein. 

Gefällt mir

8. November 2018 um 12:09

..und wieder sind es Frauen, die einen einzelnen Mann attakieren -

ja, ich wage es einfach, mir mal die Lage genau umgekehrt zu betrachten.

Gegen einen ''Weiberhaushalt'' ... welche Chance hat denn da ein einzelner Mann, sich da durchzusetzen UND das Gezeter, nebst eingeschnappter Mädchenschnuten, einfach munter zu schlucken?

Da muss ein heutiger Kerl schon ziemlich viel Geduld und Liebe aufbringen - wie ich das sehe.

Wir lesen hier, wie gemein ER sich aufführt - aber nichts darüber, was dem vorausgegangen ist. Liebe TE, Dein Mundwerk scheint auch nicht gerade sehr freundlich und zurückhaltend zu sein, mit einer ''spitzen Zunge'' ?!

1 LikesGefällt mir

8. November 2018 um 13:14
In Antwort auf gabriela1440

..und wieder sind es Frauen, die einen einzelnen Mann attakieren -

ja, ich wage es einfach, mir mal die Lage genau umgekehrt zu betrachten.

Gegen einen ''Weiberhaushalt'' ... welche Chance hat denn da ein einzelner Mann, sich da durchzusetzen UND das Gezeter, nebst eingeschnappter Mädchenschnuten, einfach munter zu schlucken?

Da muss ein heutiger Kerl schon ziemlich viel Geduld und Liebe aufbringen - wie ich das sehe.

Wir lesen hier, wie gemein ER sich aufführt - aber nichts darüber, was dem vorausgegangen ist. Liebe TE, Dein Mundwerk scheint auch nicht gerade sehr freundlich und zurückhaltend zu sein, mit einer ''spitzen Zunge'' ?!

hast du gelesen dass er nur zu der GROßEN so ist???

Gefällt mir

9. November 2018 um 6:56
In Antwort auf gabriela1440

..und wieder sind es Frauen, die einen einzelnen Mann attakieren -

ja, ich wage es einfach, mir mal die Lage genau umgekehrt zu betrachten.

Gegen einen ''Weiberhaushalt'' ... welche Chance hat denn da ein einzelner Mann, sich da durchzusetzen UND das Gezeter, nebst eingeschnappter Mädchenschnuten, einfach munter zu schlucken?

Da muss ein heutiger Kerl schon ziemlich viel Geduld und Liebe aufbringen - wie ich das sehe.

Wir lesen hier, wie gemein ER sich aufführt - aber nichts darüber, was dem vorausgegangen ist. Liebe TE, Dein Mundwerk scheint auch nicht gerade sehr freundlich und zurückhaltend zu sein, mit einer ''spitzen Zunge'' ?!

Also ich würde dein denken ja verstehen, wenn es auch wirklich so wäre. Das wir rumzicken stimmt nur bedingt denn es kommt hier immer darauf an, was es für eine Situation mit ihm gibt. Das die große dann so zu ihr ist, von ihm nichts hören will usw. Ist nur auf sein Verhalten zurück zu führen. Ich sage immer der Ton macht die Musik. Wenn er das nicht gebacken bekommt brauch er nunmal keine große Torte von hier erwarten. Auch ich bin nicht auf den Mund gefallen. Und ich leg noch mal ein drauf... mein Hund ist auch noch ne SIE! wo bitte ist sein Verhalten auf ein Weiber HH zu führen? Nirgens. Es würde schließlich keinen Grund geben. Und selbst mein Schwiegervater und sämtliche andere Männer denken so. Wir tun ihnen leid. Aber die Gusche bekommt keiner auf... es wird hier auch nicht alles genannt. Ich kann hier schließlich nicht 11 Jahre offen legen. Wenn man nicht dabei ist wirds schwer sich ein Urteil zu bilden 

1 LikesGefällt mir

9. November 2018 um 13:17
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Also ich würde dein denken ja verstehen, wenn es auch wirklich so wäre. Das wir rumzicken stimmt nur bedingt denn es kommt hier immer darauf an, was es für eine Situation mit ihm gibt. Das die große dann so zu ihr ist, von ihm nichts hören will usw. Ist nur auf sein Verhalten zurück zu führen. Ich sage immer der Ton macht die Musik. Wenn er das nicht gebacken bekommt brauch er nunmal keine große Torte von hier erwarten. Auch ich bin nicht auf den Mund gefallen. Und ich leg noch mal ein drauf... mein Hund ist auch noch ne SIE! wo bitte ist sein Verhalten auf ein Weiber HH zu führen? Nirgens. Es würde schließlich keinen Grund geben. Und selbst mein Schwiegervater und sämtliche andere Männer denken so. Wir tun ihnen leid. Aber die Gusche bekommt keiner auf... es wird hier auch nicht alles genannt. Ich kann hier schließlich nicht 11 Jahre offen legen. Wenn man nicht dabei ist wirds schwer sich ein Urteil zu bilden 

..das ist vielleicht eine nette Ausrede, aber nicht für mich.

Und Deine Antwort bestätigt mir auch nur, was ich zu ahnen meinte.

Erst kann frau nicht schnell genug den mann bei sich haben und dann aufeinmal und ganz ''plötzlich'' ist ER der ''Böse'', wie aus heiterem Himmel?

Ich bin eine erfahrene Großmutter und der musst Du dann schon mit weniger unglaubhaften Argumenten punkten

Mach uns mal endlich klug, was da wirklich los ist und ohne Schnörkel, damit Dir geholfen werden kann, gell

Gefällt mir

9. November 2018 um 14:10
In Antwort auf gabriela1440

..das ist vielleicht eine nette Ausrede, aber nicht für mich.

Und Deine Antwort bestätigt mir auch nur, was ich zu ahnen meinte.

Erst kann frau nicht schnell genug den mann bei sich haben und dann aufeinmal und ganz ''plötzlich'' ist ER der ''Böse'', wie aus heiterem Himmel?

Ich bin eine erfahrene Großmutter und der musst Du dann schon mit weniger unglaubhaften Argumenten punkten

Mach uns mal endlich klug, was da wirklich los ist und ohne Schnörkel, damit Dir geholfen werden kann, gell

Also mal ganz ehrlich und ohne das es böse klingt.... eine Großmutter hat nicht immer gleich die nötigen Erfahrungen...nicht jedes leben und mitlebende sind gleich, also kann man auch nicht alles über einen Kamm scheren.  Glaubst du denn wirklich, ich schreibe und beschreibe hier meine Situation die nicht der Wahrheit entsprechen? Aus welchem Grund? Bin ich in meinen jungen Jahren für dich zu unerfahren oder worauf willst hinaus? Ich hab in meinem Leben schon genug Scheiße gesehen und erlebt, schon seit ich 4 Jahre bin. 
Und zur Info.... ER konnte es nicht erwarten endlich bei MIR zu sein... es ist meine Wohnung und alles was ich hab, habe ich mir selbst hart erarbeitet. NIX kam von ihm. 
Er is ein Einzelkind was heute noch von Mutter und Oma alles in den allerwertesten geblasen bekommt. Der keine Geschwister hatte mit denen er sich zanken konnte und genau das versteht er nicht, wenn meine sich mal streiten... dann wird die große vollgemotzt und die kleene darf kuscheln... so lange wie die große klein war und immer brav gemacht war auch alles gut. Jetz wachsen die Brüste... und ja sie macht nicht immer alles sofort bei ihm... wenn ich was sage passiert es sofort.... aber warum? Ganz einfach.... Sie hat Respekt vor den Menschen die es verdienen... und sie liebt die, die sie lieben... und ich werde einenTeufel tun und sie ihm in Hintern kriechen lassen. Niemanden brauch sie reinkriechen. 
Geburtstage.... wenn ich seine Mutter nicht hätte, würde ich manchmal alt aussehen. Dem Herr ist das alles zu viel und wandert lieber ins Schlafzimmer und lässt sich nicht blicken. Keine Hilfe, kein zusamm sitzen NIX außer futtern. Und jetz sag mir liebe Großmutter.... was habe ICH mit seinem unsozialen Verhalten am Hut????????


 

3 LikesGefällt mir

9. November 2018 um 14:19
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Also mal ganz ehrlich und ohne das es böse klingt.... eine Großmutter hat nicht immer gleich die nötigen Erfahrungen...nicht jedes leben und mitlebende sind gleich, also kann man auch nicht alles über einen Kamm scheren.  Glaubst du denn wirklich, ich schreibe und beschreibe hier meine Situation die nicht der Wahrheit entsprechen? Aus welchem Grund? Bin ich in meinen jungen Jahren für dich zu unerfahren oder worauf willst hinaus? Ich hab in meinem Leben schon genug Scheiße gesehen und erlebt, schon seit ich 4 Jahre bin. 
Und zur Info.... ER konnte es nicht erwarten endlich bei MIR zu sein... es ist meine Wohnung und alles was ich hab, habe ich mir selbst hart erarbeitet. NIX kam von ihm. 
Er is ein Einzelkind was heute noch von Mutter und Oma alles in den allerwertesten geblasen bekommt. Der keine Geschwister hatte mit denen er sich zanken konnte und genau das versteht er nicht, wenn meine sich mal streiten... dann wird die große vollgemotzt und die kleene darf kuscheln... so lange wie die große klein war und immer brav gemacht war auch alles gut. Jetz wachsen die Brüste... und ja sie macht nicht immer alles sofort bei ihm... wenn ich was sage passiert es sofort.... aber warum? Ganz einfach.... Sie hat Respekt vor den Menschen die es verdienen... und sie liebt die, die sie lieben... und ich werde einenTeufel tun und sie ihm in Hintern kriechen lassen. Niemanden brauch sie reinkriechen. 
Geburtstage.... wenn ich seine Mutter nicht hätte, würde ich manchmal alt aussehen. Dem Herr ist das alles zu viel und wandert lieber ins Schlafzimmer und lässt sich nicht blicken. Keine Hilfe, kein zusamm sitzen NIX außer futtern. Und jetz sag mir liebe Großmutter.... was habe ICH mit seinem unsozialen Verhalten am Hut????????


 

Sie hat ihn trotzdem lieb, auch wenn er sich so ihr gegenüber verhält. Das ist groß von ihr aber mir bricht es das Herz. Sie hat ein Drogenabhängigen Erzeuger...für ihn hat sie nichts übrig und jetz ein Vater der ihr nur lustigkeiten beschrerrt wenn die kleine nicht da ist. Was möchtest noch wissen???

Gefällt mir

9. November 2018 um 15:05

genau DAS wollte ich von Dir wissen, liebe vonwegenichkanndas Danke für Deine Offenheit. Und Du kannst mir glauben, dass ich das alles gut kenne - wirklich ALLES!

Gefällt mir

9. November 2018 um 15:19
In Antwort auf gabriela1440

genau DAS wollte ich von Dir wissen, liebe vonwegenichkanndas Danke für Deine Offenheit. Und Du kannst mir glauben, dass ich das alles gut kenne - wirklich ALLES!

Was versuchst du zu erreichen??? 

3 LikesGefällt mir

9. November 2018 um 16:34
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Also mal ganz ehrlich und ohne das es böse klingt.... eine Großmutter hat nicht immer gleich die nötigen Erfahrungen...nicht jedes leben und mitlebende sind gleich, also kann man auch nicht alles über einen Kamm scheren.  Glaubst du denn wirklich, ich schreibe und beschreibe hier meine Situation die nicht der Wahrheit entsprechen? Aus welchem Grund? Bin ich in meinen jungen Jahren für dich zu unerfahren oder worauf willst hinaus? Ich hab in meinem Leben schon genug Scheiße gesehen und erlebt, schon seit ich 4 Jahre bin. 
Und zur Info.... ER konnte es nicht erwarten endlich bei MIR zu sein... es ist meine Wohnung und alles was ich hab, habe ich mir selbst hart erarbeitet. NIX kam von ihm. 
Er is ein Einzelkind was heute noch von Mutter und Oma alles in den allerwertesten geblasen bekommt. Der keine Geschwister hatte mit denen er sich zanken konnte und genau das versteht er nicht, wenn meine sich mal streiten... dann wird die große vollgemotzt und die kleene darf kuscheln... so lange wie die große klein war und immer brav gemacht war auch alles gut. Jetz wachsen die Brüste... und ja sie macht nicht immer alles sofort bei ihm... wenn ich was sage passiert es sofort.... aber warum? Ganz einfach.... Sie hat Respekt vor den Menschen die es verdienen... und sie liebt die, die sie lieben... und ich werde einenTeufel tun und sie ihm in Hintern kriechen lassen. Niemanden brauch sie reinkriechen. 
Geburtstage.... wenn ich seine Mutter nicht hätte, würde ich manchmal alt aussehen. Dem Herr ist das alles zu viel und wandert lieber ins Schlafzimmer und lässt sich nicht blicken. Keine Hilfe, kein zusamm sitzen NIX außer futtern. Und jetz sag mir liebe Großmutter.... was habe ICH mit seinem unsozialen Verhalten am Hut????????


 

und wenn die 2 sich mal aussprechen?  sie soll besser hören und er soll sein gemotze bleiben lassen...

1 LikesGefällt mir

9. November 2018 um 20:29
In Antwort auf lacaracol

Was versuchst du zu erreichen??? 

..die Kommunikation der beiden( TE und Mann)  findet anscheinend ja nie auf Augenhöhe statt. Sie kann nicht parrieren, da er das abschmettert.

Warum er sein eigenes Kind bevorzugt behandelt? Da spielt zweierlei mit rein:
1. es ist SEINS  und zweitens, in der Großen sieht er immer den Rivalen - den Mann der vor ihm da war!

Glaubste nicht? Kannste aber glauben.

Nichtsdestotrotz - er ist das verwöhnte Einzelkind und demzufolge stark eifersüchtig - das ist das was ich aus den Schilderungen folgere für mich.

War er als Kind womöglich zu viel alleine und hatte nur wenig Freunde, falls er überhaupt einen hatte?

Ich schätze, dass er schon früher woanders den Pausenclown geben musste, um überhaupt Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Ja, es dreht sich alles allein um IHN - das muss eine Frau, die ihn liebt, klar erkennen und an ihm lieben, dann schafft sie auch den richtigen Umgang mit ihm UND mit der gesamten Familie. Dazu braucht es aber auch viel Verständnis für sein Wesen. Was wiederum bedeutet, dass sie ihn schon sehr lieben muss, wenn sie das stemmen will mit ihm und den beiden Mädchen.

Und wieso sollte es eine junge Frau nicht schaffen, ihre Liebe mit allen Beteiligten zu teilen? Vorausgesetzt, das ist auch ihr Wunsch ?!

IHN kann sie nicht ändern, das wird niemand schaffen, das ist halt so.

Gefällt mir

9. November 2018 um 20:39
In Antwort auf gabriela1440

..die Kommunikation der beiden( TE und Mann)  findet anscheinend ja nie auf Augenhöhe statt. Sie kann nicht parrieren, da er das abschmettert.

Warum er sein eigenes Kind bevorzugt behandelt? Da spielt zweierlei mit rein:
1. es ist SEINS  und zweitens, in der Großen sieht er immer den Rivalen - den Mann der vor ihm da war!

Glaubste nicht? Kannste aber glauben.

Nichtsdestotrotz - er ist das verwöhnte Einzelkind und demzufolge stark eifersüchtig - das ist das was ich aus den Schilderungen folgere für mich.

War er als Kind womöglich zu viel alleine und hatte nur wenig Freunde, falls er überhaupt einen hatte?

Ich schätze, dass er schon früher woanders den Pausenclown geben musste, um überhaupt Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Ja, es dreht sich alles allein um IHN - das muss eine Frau, die ihn liebt, klar erkennen und an ihm lieben, dann schafft sie auch den richtigen Umgang mit ihm UND mit der gesamten Familie. Dazu braucht es aber auch viel Verständnis für sein Wesen. Was wiederum bedeutet, dass sie ihn schon sehr lieben muss, wenn sie das stemmen will mit ihm und den beiden Mädchen.

Und wieso sollte es eine junge Frau nicht schaffen, ihre Liebe mit allen Beteiligten zu teilen? Vorausgesetzt, das ist auch ihr Wunsch ?!

IHN kann sie nicht ändern, das wird niemand schaffen, das ist halt so.

Und wie erklärst du zu deiner Theorie, dass er erst seit 2 Jahren zu der Grossen so ist? ..wenn er immer den Ex als Rivalen in ihr sieht?

Gefällt mir

9. November 2018 um 21:22
In Antwort auf gabriela1440

..die Kommunikation der beiden( TE und Mann)  findet anscheinend ja nie auf Augenhöhe statt. Sie kann nicht parrieren, da er das abschmettert.

Warum er sein eigenes Kind bevorzugt behandelt? Da spielt zweierlei mit rein:
1. es ist SEINS  und zweitens, in der Großen sieht er immer den Rivalen - den Mann der vor ihm da war!

Glaubste nicht? Kannste aber glauben.

Nichtsdestotrotz - er ist das verwöhnte Einzelkind und demzufolge stark eifersüchtig - das ist das was ich aus den Schilderungen folgere für mich.

War er als Kind womöglich zu viel alleine und hatte nur wenig Freunde, falls er überhaupt einen hatte?

Ich schätze, dass er schon früher woanders den Pausenclown geben musste, um überhaupt Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Ja, es dreht sich alles allein um IHN - das muss eine Frau, die ihn liebt, klar erkennen und an ihm lieben, dann schafft sie auch den richtigen Umgang mit ihm UND mit der gesamten Familie. Dazu braucht es aber auch viel Verständnis für sein Wesen. Was wiederum bedeutet, dass sie ihn schon sehr lieben muss, wenn sie das stemmen will mit ihm und den beiden Mädchen.

Und wieso sollte es eine junge Frau nicht schaffen, ihre Liebe mit allen Beteiligten zu teilen? Vorausgesetzt, das ist auch ihr Wunsch ?!

IHN kann sie nicht ändern, das wird niemand schaffen, das ist halt so.

Er hatte früher Freunde und war bzw. Ist Ihnen auch immer sehr loyal. Er war als Kind aber eig. Ehr das Gegenteil... wie die kleine sehr schüchtern und anhänglich. Er ist ein witzbold das kommt aber von seiner liebe zur Comedy. Ich habe ihn für seine Art geliebt da er mich immer zum lachen gebracht hat, obwohl es für mich nicht viel zu lachen gab. Meine Familie lacht auch ständig über ihn, aber er sagt auch viel auf meine Kosten. Ich kann damit leben obwohls mich verletzt aber bei Konfrontation lässt er mich spüren das es wirklich nicht so gemeint war. Also alles okay. 
wenn ich mir mal ein Spaß erlaube, findet er das ganz und gar nicht lustig und wird schnell sauer. Eine Art mit der kann ich nicht umgehen. 
ich war wenn ich sauer war schon oft ein krepel.. geb ich zu..immer ging was kaputt vom tv bis zu meinem Fuß 😑
Ich hab so hart an mir gearbeitet und dann immer sachlich mit ihm geredet ohne laut zu werden, doch auch diese Sprache versteht er nicht... wenn man ihm seine Fehler unter die Nase reibt oder ihn kritisiert reagiert er sehr allergisch. Da muss ich aber auch sagen.. & das mein ich nicht aus Schadenfreude.... so ist er Gott sei dank auch zu seiner Mutter.... es liegt also nicht an mir.  Momentan und man staune läuft's ganz ok. Aber es war schon oft so bis der Wurm wieder drin is. Ich schmeiß meine spitzen und dann merkt er, er könnte bald allein da stehen. 
Er soll der Mann sein mit dem ich alt werde und ich will alles tun damit es so ist aber auf einer ordentlichen Ebene.  
Aber was soll ich noch tun?
 

Gefällt mir

9. November 2018 um 21:44
In Antwort auf lacaracol

Und wie erklärst du zu deiner Theorie, dass er erst seit 2 Jahren zu der Grossen so ist? ..wenn er immer den Ex als Rivalen in ihr sieht?

das liegt doch auf der Hand: Das Mädel steckt in der Pubertät und ist den Eltern gegenüber aufsässig, dem Alter entsprechend.

Und ein Mann hat es grundsätzlich nicht gerne, wenn ihm permanent widersprochen wird oder er gar noch patzig angegangen wird.

Noch ist ihm seine ''Kleine'' hörig und sieht sich im Vorteil gegenüber der ''Großen'', aber auch das wird vermutlich nicht ewig so bleiben.

Deshalb erörterte ich ja bereits, dass es auch für den Mann nicht einfach ist, sich immerzu 3 Frauen gegenüber ''beweisen'' zu müssen.

Ihm wäre sicher lieber, wenn er für alle drei ''Frauen'' der ''Held'' überhaupt wäre, lässt sich gut vorstellen.

Und hier ist es die MUTTER der beiden Kinder, die tatsächlich für das gemeinsame Wohl der ganzen Familie, mit ihrer ganzen Liebe gefordert ist.

Ihr könnt das altbacken nennen - aber das ist und bleibt der Lauf einer guten Familie, die Bestand haben soll - hierfür gibt es keine ''Mode-Trend'' - jedenfalls noch keine mit dauhafter Stabilität.

1 LikesGefällt mir

9. November 2018 um 22:01
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Er hatte früher Freunde und war bzw. Ist Ihnen auch immer sehr loyal. Er war als Kind aber eig. Ehr das Gegenteil... wie die kleine sehr schüchtern und anhänglich. Er ist ein witzbold das kommt aber von seiner liebe zur Comedy. Ich habe ihn für seine Art geliebt da er mich immer zum lachen gebracht hat, obwohl es für mich nicht viel zu lachen gab. Meine Familie lacht auch ständig über ihn, aber er sagt auch viel auf meine Kosten. Ich kann damit leben obwohls mich verletzt aber bei Konfrontation lässt er mich spüren das es wirklich nicht so gemeint war. Also alles okay. 
wenn ich mir mal ein Spaß erlaube, findet er das ganz und gar nicht lustig und wird schnell sauer. Eine Art mit der kann ich nicht umgehen. 
ich war wenn ich sauer war schon oft ein krepel.. geb ich zu..immer ging was kaputt vom tv bis zu meinem Fuß 😑
Ich hab so hart an mir gearbeitet und dann immer sachlich mit ihm geredet ohne laut zu werden, doch auch diese Sprache versteht er nicht... wenn man ihm seine Fehler unter die Nase reibt oder ihn kritisiert reagiert er sehr allergisch. Da muss ich aber auch sagen.. & das mein ich nicht aus Schadenfreude.... so ist er Gott sei dank auch zu seiner Mutter.... es liegt also nicht an mir.  Momentan und man staune läuft's ganz ok. Aber es war schon oft so bis der Wurm wieder drin is. Ich schmeiß meine spitzen und dann merkt er, er könnte bald allein da stehen. 
Er soll der Mann sein mit dem ich alt werde und ich will alles tun damit es so ist aber auf einer ordentlichen Ebene.  
Aber was soll ich noch tun?
 

Ich hab so hart an mir gearbeitet und dann immer sachlich mit ihm geredet ohne laut zu werden, doch auch diese Sprache versteht er nicht... wenn man ihm seine Fehler unter die Nase reibt oder ihn kritisiert reagiert er sehr allergisch.

Jaaa, genau das habe ich mir vorgestellt - ich selbst habe so einen Mann (von Sternzeichen Skorpion - nur mal nebenbei). Aber ich glaube, es gibt nur wenige Menschen, die nicht allergisch auf Kritik gegen sie reagieren. Ist es nicht so?

Und keine Sorge - wir streiten noch immer, weil es auch mir meist schwer fällt, nicht doch meine Klappe aufzureißen um Kontra zu geben
Aber ich habe auch gelernt, mich zu entschuldigen, weil ich meine Fehler auch einsehen kann. Das ist eine der Übungen in einem Eheleben, an die man dran bleiben muss - ER genauso wie ich.
Es darf auch nicht an Lob fehlen - lieber ein Lob zu viel als gar nichts - das braucht jeder in der Familie. Wusstest Du schon, dass wir alle voneinander lernen - wir können es auch gerne anders sagen: Wir alle sind auch Vorbilder für einen anderen. Wer wäre da nicht gerne ein  ''Leuchtendes Vorbild' ?

1 LikesGefällt mir

10. November 2018 um 9:50
In Antwort auf gabriela1440

..die Kommunikation der beiden( TE und Mann)  findet anscheinend ja nie auf Augenhöhe statt. Sie kann nicht parrieren, da er das abschmettert.

Warum er sein eigenes Kind bevorzugt behandelt? Da spielt zweierlei mit rein:
1. es ist SEINS  und zweitens, in der Großen sieht er immer den Rivalen - den Mann der vor ihm da war!

Glaubste nicht? Kannste aber glauben.

Nichtsdestotrotz - er ist das verwöhnte Einzelkind und demzufolge stark eifersüchtig - das ist das was ich aus den Schilderungen folgere für mich.

War er als Kind womöglich zu viel alleine und hatte nur wenig Freunde, falls er überhaupt einen hatte?

Ich schätze, dass er schon früher woanders den Pausenclown geben musste, um überhaupt Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Ja, es dreht sich alles allein um IHN - das muss eine Frau, die ihn liebt, klar erkennen und an ihm lieben, dann schafft sie auch den richtigen Umgang mit ihm UND mit der gesamten Familie. Dazu braucht es aber auch viel Verständnis für sein Wesen. Was wiederum bedeutet, dass sie ihn schon sehr lieben muss, wenn sie das stemmen will mit ihm und den beiden Mädchen.

Und wieso sollte es eine junge Frau nicht schaffen, ihre Liebe mit allen Beteiligten zu teilen? Vorausgesetzt, das ist auch ihr Wunsch ?!

IHN kann sie nicht ändern, das wird niemand schaffen, das ist halt so.

ach sie soll ihn für sein verhalten auch noch das Köpfchen streicheln???  

Gefällt mir

10. November 2018 um 9:57
In Antwort auf gabriela1440

Ich hab so hart an mir gearbeitet und dann immer sachlich mit ihm geredet ohne laut zu werden, doch auch diese Sprache versteht er nicht... wenn man ihm seine Fehler unter die Nase reibt oder ihn kritisiert reagiert er sehr allergisch.

Jaaa, genau das habe ich mir vorgestellt - ich selbst habe so einen Mann (von Sternzeichen Skorpion - nur mal nebenbei). Aber ich glaube, es gibt nur wenige Menschen, die nicht allergisch auf Kritik gegen sie reagieren. Ist es nicht so?

Und keine Sorge - wir streiten noch immer, weil es auch mir meist schwer fällt, nicht doch meine Klappe aufzureißen um Kontra zu geben
Aber ich habe auch gelernt, mich zu entschuldigen, weil ich meine Fehler auch einsehen kann. Das ist eine der Übungen in einem Eheleben, an die man dran bleiben muss - ER genauso wie ich.
Es darf auch nicht an Lob fehlen - lieber ein Lob zu viel als gar nichts - das braucht jeder in der Familie. Wusstest Du schon, dass wir alle voneinander lernen - wir können es auch gerne anders sagen: Wir alle sind auch Vorbilder für einen anderen. Wer wäre da nicht gerne ein  ''Leuchtendes Vorbild' ?

wenn es gerechtfertigt ist sollte man auch Kontra geben!! oder soll man immer den Mund halten nur weil es dem Partner nicht passt wenn man was sagt

Gefällt mir

10. November 2018 um 10:00
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Er hatte früher Freunde und war bzw. Ist Ihnen auch immer sehr loyal. Er war als Kind aber eig. Ehr das Gegenteil... wie die kleine sehr schüchtern und anhänglich. Er ist ein witzbold das kommt aber von seiner liebe zur Comedy. Ich habe ihn für seine Art geliebt da er mich immer zum lachen gebracht hat, obwohl es für mich nicht viel zu lachen gab. Meine Familie lacht auch ständig über ihn, aber er sagt auch viel auf meine Kosten. Ich kann damit leben obwohls mich verletzt aber bei Konfrontation lässt er mich spüren das es wirklich nicht so gemeint war. Also alles okay. 
wenn ich mir mal ein Spaß erlaube, findet er das ganz und gar nicht lustig und wird schnell sauer. Eine Art mit der kann ich nicht umgehen. 
ich war wenn ich sauer war schon oft ein krepel.. geb ich zu..immer ging was kaputt vom tv bis zu meinem Fuß 😑
Ich hab so hart an mir gearbeitet und dann immer sachlich mit ihm geredet ohne laut zu werden, doch auch diese Sprache versteht er nicht... wenn man ihm seine Fehler unter die Nase reibt oder ihn kritisiert reagiert er sehr allergisch. Da muss ich aber auch sagen.. & das mein ich nicht aus Schadenfreude.... so ist er Gott sei dank auch zu seiner Mutter.... es liegt also nicht an mir.  Momentan und man staune läuft's ganz ok. Aber es war schon oft so bis der Wurm wieder drin is. Ich schmeiß meine spitzen und dann merkt er, er könnte bald allein da stehen. 
Er soll der Mann sein mit dem ich alt werde und ich will alles tun damit es so ist aber auf einer ordentlichen Ebene.  
Aber was soll ich noch tun?
 

du machst dich psychisch total fertig durch.den Kerl...  
du darfst nicht mal einen Scherz machen?
Er darf Dich aber verarschen vor der Familie...  

Gefällt mir

10. November 2018 um 10:59
In Antwort auf theola

du machst dich psychisch total fertig durch.den Kerl...  
du darfst nicht mal einen Scherz machen?
Er darf Dich aber verarschen vor der Familie...  

Ja so ist es leider wirklich. Hab ihm den ein tag ein Schnitzel aus Paniermehl und Ei gemacht... das flog dann übern Tisch  wir fanden es sehr witzig😅 habe auch nichts gesagt aber die Kinder waren sehr traurig

Gefällt mir

10. November 2018 um 11:02
In Antwort auf gabriela1440

Ich hab so hart an mir gearbeitet und dann immer sachlich mit ihm geredet ohne laut zu werden, doch auch diese Sprache versteht er nicht... wenn man ihm seine Fehler unter die Nase reibt oder ihn kritisiert reagiert er sehr allergisch.

Jaaa, genau das habe ich mir vorgestellt - ich selbst habe so einen Mann (von Sternzeichen Skorpion - nur mal nebenbei). Aber ich glaube, es gibt nur wenige Menschen, die nicht allergisch auf Kritik gegen sie reagieren. Ist es nicht so?

Und keine Sorge - wir streiten noch immer, weil es auch mir meist schwer fällt, nicht doch meine Klappe aufzureißen um Kontra zu geben
Aber ich habe auch gelernt, mich zu entschuldigen, weil ich meine Fehler auch einsehen kann. Das ist eine der Übungen in einem Eheleben, an die man dran bleiben muss - ER genauso wie ich.
Es darf auch nicht an Lob fehlen - lieber ein Lob zu viel als gar nichts - das braucht jeder in der Familie. Wusstest Du schon, dass wir alle voneinander lernen - wir können es auch gerne anders sagen: Wir alle sind auch Vorbilder für einen anderen. Wer wäre da nicht gerne ein  ''Leuchtendes Vorbild' ?

Stimmt nicht ganz. Die kleine hats so faust dick hinter den Ohren. Ich würde sagen sie ist von der Klappe her viel schlimmer als die große. Größten teils lacht er über ihr Verhalten. Er hat es ihr schließlich so vorgelebt. Manchmal schimpft er aber ehr selten

Gefällt mir

10. November 2018 um 16:02
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Ja so ist es leider wirklich. Hab ihm den ein tag ein Schnitzel aus Paniermehl und Ei gemacht... das flog dann übern Tisch  wir fanden es sehr witzig😅 habe auch nichts gesagt aber die Kinder waren sehr traurig

so jähzornig ist er?  Wahnsinn dass du das schon solange mitmachst

Gefällt mir

11. November 2018 um 12:12
In Antwort auf theola

so jähzornig ist er?  Wahnsinn dass du das schon solange mitmachst

..ich  bezweifle aber dennoch, liebe theola, dass es für Dich und wohl nur für Dich ? .. ausschließlich einen Partner gibt, der quasi ''perfekt'' für Dich ist.

Wie perfekt ist denn Dein Verhalten dem Partner gegenüber?

Diese Frage an Dich müsste dann aber auch gestattet sein.

Gefällt mir

11. November 2018 um 12:20
In Antwort auf vonwegenichkanndas

Stimmt nicht ganz. Die kleine hats so faust dick hinter den Ohren. Ich würde sagen sie ist von der Klappe her viel schlimmer als die große. Größten teils lacht er über ihr Verhalten. Er hat es ihr schließlich so vorgelebt. Manchmal schimpft er aber ehr selten

na ja, woher sei DAS wohl hat?

Kinder sind weder blind noch taub. Und wenn sie noch nicht 5 Jahre alt sind, sind sie deshalb noch lange nicht zu ''dumm'', schlechte Stimmungen wahrzunehmen. Und ich schrieb es ja auch schon, dass der Vater SEIN Kind freilich mehr liebt als das von einem anderen Erzeuger, bei aller ehrenvoller Gutwilligkeit und Liebe zu Dir.

Jähzorn sehe ich sehr häufig .. gerade bei Männern ... oder sollte ich die jetzt deshalb alle davonjagen - den Enkel den Urenkel + deren Väter ??  Nee oder?

Ich versuche stattdessen mal lieber, mich selbst im Griff zu behalten - ja, als VORBILD (Oma und Mutter) muss ich das wohl auch - oder WER sollte das für mich tun?

1 LikesGefällt mir

11. November 2018 um 15:59
In Antwort auf gabriela1440

..ich  bezweifle aber dennoch, liebe theola, dass es für Dich und wohl nur für Dich ? .. ausschließlich einen Partner gibt, der quasi ''perfekt'' für Dich ist.

Wie perfekt ist denn Dein Verhalten dem Partner gegenüber?

Diese Frage an Dich müsste dann aber auch gestattet sein.

nicht perfekt. weder ich noch er.  aber Dinge (vor allem Essen) durch die Gegend schmeißen weil er zornig ist geht gar nicht

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen