Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann mich nicht entscheiden

Ich kann mich nicht entscheiden

18. Januar 2009 um 13:26

Ich brauche unbedingt eure Hilfe
ich bin jetzt seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen und ich liebe ihn. Ja ich liebe ihn das bin ich mir sicher.
Trotzdem bin ich noch in einen anderen ?verliebt?. Ja und ich weiß nicht was ich machen soll.
Vor allem weil der andere eigentlich ein guten freund von mir ist und wenn ich ihn verliere verlier ich meinen ganzen Freundeskreis. Mein Freund ist aber mein Stütze und ich kann mir nach 4 Jahren gar nicht mehr vorstellen wies ohne ihn ist. Seit Wochen versuch ich schon mich zu entscheiden aber es geht einfach nicht.
Und ich weiß nicht was ich machen soll. zum einen mein Gefühlschaos und zum anderen noch die ganzen Faktoren die nebenbei mitspielen wie eben andere Freunde
kennt ihr solche situationen oder habt ihr irgendeinen Vorschlag für mich was ich machen soll oder wie ich mich entscheiden kann?
weil ich vor allem auch total angst hab was falsches zu machen.

Mehr lesen

18. Januar 2009 um 22:06

Danke für die Antwort
Ja er weiß es und er will mit mir zusammen kommen schon seit längerem jetzt. und wir sind uns auch schon näher gekommen.
Mein Freund weiß nichts davon
Aber ich würd die "Nummer2" und alle mit denen ich immer was mach verlieren, weil er gesagt hat, dass es soweit kommen wird, wenn ich nicht mit ihm zusammenkomme.

Naja das ist mir klar, aber es ist halt mehr. Es ist so dass mein Freund meine Stütze ist. Das heißt ich genieß es einfach in seinen Armen zu liegen weil ich mich dann sicher fühle. Es ist wie so ne Beziehung die ein Altes Ehepaar hat. Man kann irgendwie nicht ohneeinander aber die großen Gefühle sind halt eben nicht mehr da, weil alles wie Knuschten und was halt noch dazugehört will ich nicht mehr so wirklich. Mein Freund war aber halt mein erster und ich kann mir gar nicht mehr vorstellen wie es ohne ihn ist. Hab halt angst dass ich total abstürze wenn er weg ist. Weiß nur nicht ob es das wert ist alles andere wegzuschmeißen.

Meine Beziehung ist also mein Fels in der Brandung sozusagen während ich mit "nummer2" total viel spaß hab und eigentlich voll gern was mache.

Und was sagst du jetzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2009 um 9:56
In Antwort auf summer399

Danke für die Antwort
Ja er weiß es und er will mit mir zusammen kommen schon seit längerem jetzt. und wir sind uns auch schon näher gekommen.
Mein Freund weiß nichts davon
Aber ich würd die "Nummer2" und alle mit denen ich immer was mach verlieren, weil er gesagt hat, dass es soweit kommen wird, wenn ich nicht mit ihm zusammenkomme.

Naja das ist mir klar, aber es ist halt mehr. Es ist so dass mein Freund meine Stütze ist. Das heißt ich genieß es einfach in seinen Armen zu liegen weil ich mich dann sicher fühle. Es ist wie so ne Beziehung die ein Altes Ehepaar hat. Man kann irgendwie nicht ohneeinander aber die großen Gefühle sind halt eben nicht mehr da, weil alles wie Knuschten und was halt noch dazugehört will ich nicht mehr so wirklich. Mein Freund war aber halt mein erster und ich kann mir gar nicht mehr vorstellen wie es ohne ihn ist. Hab halt angst dass ich total abstürze wenn er weg ist. Weiß nur nicht ob es das wert ist alles andere wegzuschmeißen.

Meine Beziehung ist also mein Fels in der Brandung sozusagen während ich mit "nummer2" total viel spaß hab und eigentlich voll gern was mache.

Und was sagst du jetzt?

Gleiche situation...
ich habe nahezu eine identische situation hinter mir...
bis auf den unterschied, dass es sich bei mir und meinem freund nicht um 4 jahre sondern "nur" um 2 jahre gehandelt hat...

mich haben die gleichen fragen beschäftigt...von wegen stütze und ich kann mir nicht vorstellen wie es ohne ihn ist, gefühle sind aber nicht mehr so da usw usw....
ich habe monatelang gezweifelt und abgewägt was besser wäre...habe mich von freundinnen beraten lassen und einfach alles versucht...
und - nichts!
bis ich vor einigen wochen ENDLICH einen entschluss gefasst habe...und - auch wenn es im ersten moment nicht so scheint- es ist das beste:
ich habe mich getrennt...
denn wenn, wie du auch schon bemerkt hast, die Gefühle-welche eigentlich vorhanden sein sollten- nicht mehr da sind,
wenn man nicht mehr unterscheiden kann ob es sich um gewohnheit, routine oder die WIRKLICHE liebe handelt,
wenn man angst hat sich zu trennen (nur) weil man nicht weiß wie es einem nachher ergehen wird...
wenn sich alles um solche themen dreht...dann ist das der zeitpunkt, an dem ein schlussstrich gezogen werden sollte! (ich spreche jetzt aus meiner erfahrung...und es hat mir gut getan, sowohl physisch als auch psychisch, nur, in meinem fall habe ich mich dann letztendlich aber auch nicht für meien "nummer2"entschieden da mir dies im moment als das beste für mich erschien, um wieder einen klaren kopf zu bekommen und das gefühl von ungewohnter freiheit zu erfahren)

und eines ist ganz bestimmt ein fehler, eine beziehung aufrecht erhalten, obwohl man weiß und SPÜHRT dass sie eigentlich dem ende zugeht...man tut sich dabei selbst nichts gutes und auch seinem partner nicht!!

denn du wirst noch viele finden in deren armen du liegen kannst....die eine große stütze für dich sein werden!!
vielleicht kann deine "nummer2" ja auch zu einer wichtigen stütze werden...das musst du ja erst herausfinden...

lg und alles gute
mari

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2009 um 16:27
In Antwort auf elis_12917853

Gleiche situation...
ich habe nahezu eine identische situation hinter mir...
bis auf den unterschied, dass es sich bei mir und meinem freund nicht um 4 jahre sondern "nur" um 2 jahre gehandelt hat...

mich haben die gleichen fragen beschäftigt...von wegen stütze und ich kann mir nicht vorstellen wie es ohne ihn ist, gefühle sind aber nicht mehr so da usw usw....
ich habe monatelang gezweifelt und abgewägt was besser wäre...habe mich von freundinnen beraten lassen und einfach alles versucht...
und - nichts!
bis ich vor einigen wochen ENDLICH einen entschluss gefasst habe...und - auch wenn es im ersten moment nicht so scheint- es ist das beste:
ich habe mich getrennt...
denn wenn, wie du auch schon bemerkt hast, die Gefühle-welche eigentlich vorhanden sein sollten- nicht mehr da sind,
wenn man nicht mehr unterscheiden kann ob es sich um gewohnheit, routine oder die WIRKLICHE liebe handelt,
wenn man angst hat sich zu trennen (nur) weil man nicht weiß wie es einem nachher ergehen wird...
wenn sich alles um solche themen dreht...dann ist das der zeitpunkt, an dem ein schlussstrich gezogen werden sollte! (ich spreche jetzt aus meiner erfahrung...und es hat mir gut getan, sowohl physisch als auch psychisch, nur, in meinem fall habe ich mich dann letztendlich aber auch nicht für meien "nummer2"entschieden da mir dies im moment als das beste für mich erschien, um wieder einen klaren kopf zu bekommen und das gefühl von ungewohnter freiheit zu erfahren)

und eines ist ganz bestimmt ein fehler, eine beziehung aufrecht erhalten, obwohl man weiß und SPÜHRT dass sie eigentlich dem ende zugeht...man tut sich dabei selbst nichts gutes und auch seinem partner nicht!!

denn du wirst noch viele finden in deren armen du liegen kannst....die eine große stütze für dich sein werden!!
vielleicht kann deine "nummer2" ja auch zu einer wichtigen stütze werden...das musst du ja erst herausfinden...

lg und alles gute
mari

...
Mir geht es auch ähnlich.
Ich bin mit meinem freund nun 1 jahr und 4 monate zusammen. Ich weiß dass ich ihn brauche, ich kann mir ein leben ohne ihn kaum vorstellen...er ist da wenn man jemanden brauct..er macht alles für mich..aber dennoch scheint es mir als ob es nicht das richtige ist. irgendwas fehlt mir aber ich kann nicht beschreiben was..eigentlich gibt es auch keinen grund mich zu trennen da alles in ordnung bei uns ist. er liebt mich auch über alles aber ich bin mir meiner gefühle einfach nicht mehr sicher. ich hab während unserer beziehung schon öfters nachgedacht und auch mal schluss gemacht aber da bin ich dann nach 3 tagen wieder zu ihm gekommen weil es mir voll scheiße ohne ihn ging. ich weiß einfach nich ob es noch liebe is oder einfach nur noch die gewohnheit. aber irgendwie fühl ich mich nich mehr ganz glücklich mit ihm obwohl alles gut is..ich verstehe das nicht. dabei is er so lieb und macht alles für mich.. was soll ich nur tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2009 um 22:04
In Antwort auf frigg_12056247

...
Mir geht es auch ähnlich.
Ich bin mit meinem freund nun 1 jahr und 4 monate zusammen. Ich weiß dass ich ihn brauche, ich kann mir ein leben ohne ihn kaum vorstellen...er ist da wenn man jemanden brauct..er macht alles für mich..aber dennoch scheint es mir als ob es nicht das richtige ist. irgendwas fehlt mir aber ich kann nicht beschreiben was..eigentlich gibt es auch keinen grund mich zu trennen da alles in ordnung bei uns ist. er liebt mich auch über alles aber ich bin mir meiner gefühle einfach nicht mehr sicher. ich hab während unserer beziehung schon öfters nachgedacht und auch mal schluss gemacht aber da bin ich dann nach 3 tagen wieder zu ihm gekommen weil es mir voll scheiße ohne ihn ging. ich weiß einfach nich ob es noch liebe is oder einfach nur noch die gewohnheit. aber irgendwie fühl ich mich nich mehr ganz glücklich mit ihm obwohl alles gut is..ich verstehe das nicht. dabei is er so lieb und macht alles für mich.. was soll ich nur tun?

Das ist normal.
Hallo erst einmal, es ist völlig normal das nach ein paar Monaten der Alltag in die Beziehung einzieht. Man kann nicht immer mit einer rosa roten Brille herum laufen. Vielleicht denkst Du zuviel über eure Beziehung nach. Genieße es einfach. Selbst wenn du Dich jetzt von ihm dich trennst und eine neue Beziehung eingehst wird es nach ein paar Wochen oder Monaten wieder so sein. Eine gute Beziehung ist Schwerstarbeit. Ich war 19 Jahre Verheiratet und habe mich vor 2 Jahren getrennt aber wegen Gewalt. Ich wäre froh gewesen wenn mein ex so gewesen wäre wie dein Freund. Arbeite an eure Beziehung und sei froh das du ihn hast. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2009 um 13:01
In Antwort auf jess_11844436

Das ist normal.
Hallo erst einmal, es ist völlig normal das nach ein paar Monaten der Alltag in die Beziehung einzieht. Man kann nicht immer mit einer rosa roten Brille herum laufen. Vielleicht denkst Du zuviel über eure Beziehung nach. Genieße es einfach. Selbst wenn du Dich jetzt von ihm dich trennst und eine neue Beziehung eingehst wird es nach ein paar Wochen oder Monaten wieder so sein. Eine gute Beziehung ist Schwerstarbeit. Ich war 19 Jahre Verheiratet und habe mich vor 2 Jahren getrennt aber wegen Gewalt. Ich wäre froh gewesen wenn mein ex so gewesen wäre wie dein Freund. Arbeite an eure Beziehung und sei froh das du ihn hast. lg

...
ja klar is das normal, dass man nicht die gnaze zeit eine rosa rote brille aufhat..das weiß ich ja..
aber wenn ich immer so denke wie du gesagt hast, ich soll froh sein dass ich ihn hab..dann müsst ich ja mein leben lang mit ihm zusammen bleiben (nebenbei: er ist mein erster freund).
außerdem würde ich denken dass ich irgendwas in meimen leben dann verpasse...mich reizt es einfach wieder alleine wegzugehen und mit anderen typen zu flirten und einfach wieder frei zu sein. ehrlich gesagt hab ich auch im moment nicht mehr wirklich lust auf ne beziehung..ich will einfach wieder das machen können was ich will..also er gibt mir echt genug freiraum abre trotzdem is das ja was anderes ob man single is oder n freund hat. so is das..nur ich hab ja bis auf das was ich grad aufgezählt hab keinen grund mich von ihm zu trennen da ja alles gut bei uns ist. und andererseits will ich ihn ja auch nicht verlieren...er sollja trotzdem noch für mich da sein aber das wird ja whol kaum gehen wenn ich mich trennen solte....

liebe grüße und danke für die antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Verliebt obwohl es ganz klar nicht funktionieren würde!
Von: summer399
neu
9. März 2017 um 10:27
"Anhängsel"
Von: summer399
neu
26. August 2014 um 11:30
Noch mehr Inspiration?
pinterest